Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.10.2017 21:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Bild

INHALT:
Major White, ein ehemaliger Armeeoffizier, wird im kleinen Westernort Owell Rock getötet. Ein Augenzeuge berichtet, die Mörder seien von Doc Lester, dem ältesten Sohn einer Nachbarsfamilie, angeführt worden. Der Zeuge wird von Lesters Männern auf dem Weg zum Richter überwältigt und der Dorfarzt gezwungen, ihm die Zunge herauszuschneiden.
Fünfzehn Jahre später kommen Lawrence White und Lisabeth, die Tochter von Colonel Pearson, in Owell Rock an – auf dem Wege dorthin überstehen sie einen Angriff von Lesters Leuten, die die Gegend terrorisieren. Ein umherziehender Cowboy, Harry Boyd, der gut bei Schuss ist, hilft den Opfern, sich zu verteidigen. Lawrence erfährt von seiner Schwester Jane, dass der Landbesitz Grund für den damaligen Mord gewesen war, der schließlich einem Mexikaner, Rodríguez, angehängt wurde, der geflohen war. Der offenbar hasenfüßige Lawrence muss miterleben, wie die Bande von Lester nach und nach die honorigen Bürger der Stadt ermordet.
Auch Harry Boyd ist in der Stadt und wird beauftragt, Lawrence, dem die Morde in die Schuhe geschoben werden, gefangenzunehmen oder zu töten. Allerdings arbeiten beide zusammen, denn Boyd ist in Wahrheit der Sohn von White und Lawrence der Verlobte von Jane. Alle Beweise übergeben die beiden Richter Warren, geraten dann jedoch in eine Falle von Lesters Leuten.

Quelle: wikipedia

DARSTELLER:
Mark Damon
Nello Pazzafini
Stephen Forsyth
Pamela Tudor
Ignazio Spalla
...

Bild

Was für ein unterhaltsames Filmchen ! Hier gibt es eine schöne, spannende und wendungsreiche Rache Story, mit tollen aufnahmen und einem wie immer coolen und lässigen Mark Damon. Ist ein nicht ganz typischer Western, gibt einige Giallo anleihen was allerdings richtig gut funktioniert !
Unterlegt ist das ganze mit schöner Musik von Nora Orlandi. Die Titelmelodie ist dabei gar nicht das beste, sondern die Mukke, die während des Films läuft ! Leider wird diese zu wenig eingesetzt.
In der Mitte des Films gehts dann etwas ruhiger zu, aber am Ende gibts dann eine Hammer Schießerei in Owell Rocks unterlegt mit der geilen Musik
Im ganzen Betrachtet ist der Film sehr sehenswert, schon allein wegen Mark Damons schauspielerisches Talent. Desweiteren hat der Film eine traumhafte Besetzung, wie sie schöner kaum sein könne! Sollte man mal gesehen haben !
7,5 von 10 Punkten.
Koch Media hat ja schon den dt. Trailer gebracht. Nun auch noch den kompletten Film. Der hier hätte es echt verdienst auf DVD gepresst zu werden. Da muss was geh'n !!! :|

Gesehen hab ich eine Kopie von einer Skandinavischen VHS.

Die UK VHS ist doch größtenteils unscharf und auch noch um ein paar Minuten geschnitten.
Die beste Fassung momentan dürfte die grichische VHS darstellen, die leider nur italienischen Ton drauf hat.
Sehr schade, den Qualitativ wäre die echt nicht schlecht.

Hier wäre eine DVD Veröffentlichung mehr als angebracht
Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Zuletzt geändert von Italo-West-Fan am 19.01.2013 23:46, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1468
Geschlecht: männlich
Kann mich gar nicht erinnern, wo war der Trailer denn drauf?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Kann sein, das der auch auf einer X-Rated DVD drauf war. Ich hab eine zusammengestellte Trailersammlung wo der dt. Trailer drauf ist. Sorry für die falsche Aussage :oops:
Besteht die möglichkeit, das der mal von euch auf DVD kommt ? 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1468
Geschlecht: männlich
Eine Möglichkeit besteht immer ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Stehen die Chancen gut ? ;)
Warscheinlich darfst du mir nix sagen,oder ? 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 15:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11612
Geschlecht: männlich
interessant, schön das du den mal aufgetrieben hast ;)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film ist ganz ok.
Generell sehe ich Mark Damon ganz gerne. Auch wenn er nicht der typische Anti-Held ist.

Ich habe auch eine englische Version. Könnte die gleiche sein.
Müsste das Teil mal wieder hervorkramen. :roll:

Schön auch, wenn von dem Film eine DVD von Koch Media käme.
Wäre eine DVD-Weltpremiere. Schön !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 14.04.2011 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 634
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Ein unglaubliches Ding - wie die Vorstellung eines betrunken vor sich hinlallelenden Italowestern-Hasser. Ich hatte das Glück, ihn vor einiger Zeit im Kino erleben, leider zwar nur von einer sehr rotstichigen Kopie, dafür aber eben im richtigen Format und in der deutschen Fassung, die durch ihre naiven Späßchen den Trash-Faktor anhebt. Letztlich hat der Film mich wohl auch zum Riccardo Freda-Fan gemacht. Hier habe ich etwas mehr zum Film geschrieben.

Über eine DVD würde ich mich auch sehr freuen - vor allem, wenn man vielleicht noch eine der beiden italienischen TV-Dokumentation über Riccardo Freda aus den 90igern lizensieren könnte. 8-) :mrgreen:

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

ESKALIERENDE TRÄUME
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 01.06.2012 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Eine Möglichkeit besteht immer ;)

Falls ihr noch Extras braucht würd ich zuschlagen ! 8-)
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 01.06.2012 11:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Komisch, nachdem ich gestern einen Freda gesehen habe, kam mir heute auch dieser Titel in den Sinn. (leider noch nie gesehen)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 01.06.2012 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ich hoffe ja, das der in der IW Enzyklopädie No. 2 dabei ist ! ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 01.06.2012 13:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11612
Geschlecht: männlich
Lexikon des inter. Films warnt: Langweiliger Serienwestern mit den üblichen Schlägereien.

:mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 01.06.2012 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Da die Boxen sowiso nur Genre Fans kaufen darf das gern vorn draufstehen... :D

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 18.01.2013 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Screenshots von der Koch-DVD. Der Film sieht auf den ersten Blick gewaltig gut inszeniert und schön ungewöhnlich aus und die deutsche Synchro hört sich ebenfalls klasse an. Tolle Stimmen, die ich bisher gehört habe. Auf diesen Film hab ich mich auch am meisten gefreut. :)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 18.01.2013 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 466
Wohnort: Wien (Österreich)
Geschlecht: männlich
Habe ebenfalls gerade eben Screenshots gemacht, da ist mir der nerofranco zuvorgekommen...

...macht aber nix, haben wir halt ein paar Bilder mehr im Thread :)

Bild Bild Bild Bild

Bild Bild Bild Bild


Der Film hat mir recht gut gefallen, fand ihn irrsinnig ungewöhnlich. Wie McKenzie bereits geschrieben hat gibt es fast keine Zooms oder Close-Ups. Stellenweise hatte der Film Ähnlichkeiten mit einem Giallo, was ich sehr nett fand. Mark Damon war mir recht sympathisch, auch die anderen Darsteller machen ihre Sache gut, nur Stephen Forsyth ging mir mit seiner hölzernen Spielweise irrsinnig auf die Nerven.
..andererseits ist ja ohnehin alles nur gespielt...

Durchaus sehenswert.


Bild
Das Highlight der Koch Media-DVD war für mich aber nicht der Film, sondern das Nora Orlandi-Featurette.
Am Ende des Interviews spielt die Dame nämlich das "Johnny Yuma"-Thema am Klavier vor. Herrlich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 18.01.2013 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Sieht klasse aus !
Es ist erstaunlich wie ich diese woche hasse, waren die letzten tage nicht schon bloed genug und hab mich gerade deshalb wahnsinnig auf die unchained reihe gefreut und dann muss ich heut nach der Arbeit feststellen das meine noch nicht gekommen sind ! :evil:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 19.01.2013 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
So grad eben gesehen, und auf ein weiteres mal hat mich der Film fantastisch unterhalen ! Endlich ist auch die sehr gute deutsche Synchro verfügbar die den Film für mich zumindest viel besser macht ! :) Der Freda hätte echt mehr Western drehen dürfen !
Ich würd meine Wertung auf 8/10 erhöhen, den ich find den ungeheuerlich "knuffig" :P

Großes Lob an Koch media übrigens noch, die DVD ist spitze geworden, sowohl was Bildquali und Verpackung und Extras angeht !

Das Interview mit Nora Orlandi ist grandios geworden, die Frau hat klasse ! Und die von dicfish angesprochene kleine musikalische einlage mit em Johnny Yuma song ist wahrlich einmalig ! :good:
Sehr schade, das Bruschini seine Meinung zum Film nicht mehr abgeben kann, den ich fand ihn viel sympathischer als jetzt Melelli ! Mal sehen was er in anderen Interviews wirkt ! Übrigens hab ich da auch nen kleinen Fehler entdeckt, und zwar als er über die beiden Hauptdarsteller Stephen Forsyth und Mark Damon spricht ! Als er von Damon spricht wird eine Szene mit Forsyth eingeblendet und als er von Forsyth spricht wird eine von Damon eingeblendet !

Die Digipacsk find ich tot schick und die DVDs machen sich verdammt gut in der Sammlung ! ;)
Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 21.01.2013 03:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Mir gefallen die Digis auch sehr und der Film ebenso! :P Das Bild hätte zwar noch etwas besser sein können, aber bin zufrieden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 21.01.2013 11:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jo der Film ist toll....
Damon ist hier echt ne coole Sau :lol:
Respekt wie Akrobatisch hier die Kämpfe zwischen Nello und Mark sind, ist ja fast schon Kampfsport was die da treiben :lol:
Das grande Duell am ende fand ich auch überaus gelungen!
Spitze natürlich auch der Score von Nora Orlandi!

Deren Interview fand ich auch super Sympatisch, nette Frau, glaub jeder wünschte sich so ne Oma :mrgreen:

Mit der Bildqualli war ich sehr zufrieden! Könnte durchaus besser sein. 9/10 für die Scheibe!


ps. hier dürfte der Nello wohl die grösste Rolle seiner Laufbahn gehabt haben, oder hatter sonstwo noch mehr Screentime?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 21.01.2013 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
ich bin mir auch fast sicher Pazzafini nie länger gesehen zu haben, sehr starker Auftritt :jc_doubleup:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 21.01.2013 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4368
Geschlecht: nicht angegeben
Na, die Bildqualität ist aber nicht so besonders. Vor allem am Anfang. Auf einem 42" ist es bestenfalls ok. Tepepa ist da weitaus besser.

Ich denke eine Blu würde bei dem Master keinen Sinn machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 21.01.2013 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2010
Beiträge: 1153
Wohnort: Villa Porno
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Mit der Bildqualli war ich sehr zufrieden! 10/10 für die Schiebe!

Da war der gute Reggie wohl noch mit den Gedanken beim Schneeschieben! LOL !! (Sorry, aber aufgrund des Wetters und der Vorlage musste ich...)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 21.01.2013 16:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jo war schwer am Kämpfen, denn eine fiese Eisschicht auf dem Gehsteig lies sich nur mit schwerer Gewallt entfernen :evil:

Und ja muss sagen in grösseren Dimensionen, kann das Bild nicht so ganz mithalten, deshalb nur 9/10 8-)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 22.01.2013 02:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
9/10 auf nem iphone vielleicht :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 22.01.2013 12:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10416
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Insgesammt für die ganze scheibe, wegen dem Bild gibts ja nen Punkt abzug..

Alleine gesehen würde ich dem bild ne 7 geben :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 22.01.2013 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 918
Geschlecht: männlich
Hab den Film gestern mal angeschaut und muss sagen, dass er mir wirklich ganz gut gefallen hat. Zwar kein Über-Italowestern aber ein netter Film mit coolen Ideen und an der Spannungsschraube wird auch gut gedreht. Das Finale ist spitze und Mark Damon macht seine Sache wirklich super!

Dennoch würde ich dem Film "nur" eine 6,5 geben was allerdings auf die starke Konkurrenz im IW-Bereich zurückzuführen ist ! War am Schwanken zwischen 6,5 und 7, vllt kriegt der Film ja die 7 beim 2ten Mal schauen...

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 23.01.2013 03:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Alleine gesehen würde ich dem bild ne 7 geben :?


genehmigt :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 24.01.2013 12:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11612
Geschlecht: männlich
Hanwerklich ist der Film wirklich gut ! Da gibts wenig auszusetzen.

lustig fand ich Damons Schlägereien in dem Krämerladen und dem Hotel, wo es reichlich Kleinholz gab. Die Story ist dafür nicht besonders aufregend.


Ich denke auch hier passen 6/10 gut.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 25.01.2013 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 624
Geschlecht: nicht angegeben
OFDb ist nun auch endlich soweit und liefert die Filme aus.
Wurde auch langsam Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER TOD ZÄHLT KEINE DOLLAR - Riccardo Freda
BeitragVerfasst: 27.01.2013 12:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11336
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: La morte non conta i Dollari
Produktionsland: Italien
Produktion: Enrico Cogliati
Erscheinungsjahr: 1967
Regie: Riccardo Freda
Drehbuch: Riccardo Freda, Ian Danby, Giuseppe Masini
Kamera: Gabor Pogany
Schnitt: Luigi Amedei
Musik: Nora Orlandi, Robby Poitevin
Länge: ca. 87 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller:
Mark Damon: Harry Boyd
Stephen Forsyth: Lawrence White
Luciana Gilli: Jane White
Pamela Tudor: Lisabeth
Giovanni Pazzafini: Lester
Luciano Pigozzi: Richter Warren
Ignazio Spalla: Rodríguez



Bild



Lawrence White kehrt in seine Heimatstadt Owell Rock zurück, in der sein Vater ermordet wurde. Das Verfahren gegen die Verdächtigen wurde einst eingestellt und White will eine Wiederaufnahme erreichen. Neben Lawrence White ist auch der Revolverheld Harry Boyd in der Stadt eingetroffen und ebenfalls nicht ohne Grund…

Mit einem guten Start gelingt auch gleichzeitig ein guter Einstieg in den einzigen Western, den Riccardo Freda in seiner Karriere gedreht hat. Eine rasante Verfolgungsjagd einer Postkutsche und sehr gute Darsteller werden bereits innerhalb der Anfangsphase an den Zuschauer vermittelt. Das Gesamtbild bzw. der gesamte Film ist von einer abwechslungsreichen Musik unterlegt. Nora Orlandinis Musik lässt in unterschiedliche Klangwelten abtauchen. Ein umfangreiches Repertoire unterschiedlicher Themen lässt sich in angenehmer Weise im Gehörgang nieder. Einziger kleiner Wermutstropfen sind die Slapstick-Klänge innerhalb einer Prügelei, eine Komposition die ich persönlich als unnötig ansehe. Nora Orlandini ist übrigens auch für die brillante Komposition „A Doppia Faccia“, aus Fredas „Das Gesicht im Dunkeln“ verantwortlich.

Im Bereich der Darsteller kann Riccardo Freda mit zwei sehr guten Akteuren dienen. Mark Damon ist in der Rolle des Revolverhelden und Rächers sehr gut besetzt. Eine sehr gute und auch äußerst coole Präsentation des Charakters. Der böse Part in Form von Doc Lester, bietet keinen geringeren Darsteller als Nello Pazzafini. Erfreulicherweise hat Nello einiges an Spielzeit und weiß diese auch kurzweilig auszunutzen. Nello ist der überaus sympathische Fiesling, so wie man ihn kennt und mag.

Die Story ist sehr gut aufgebaut und man kann sich stets auf überraschende Wendungen freuen. Wichtig zu erwähnen ist, dass „Der Tod zählt keine Dollar“ ein Western ist, der mit den Elementen eines Thrillers gepaart ist. Freda lässt somit eine ganz persönliche Note einfließen.

Die Kameraarbeit von Gabor Pogany, der ebenfalls später mit Freda in „Das Gesicht im Dunkeln“ zusammen arbeitete, hat viele gute Momente. Die Bilder sind einfach gern gesehen und vermitteln ein behagliches Gefühl.

Um noch einmal auf die Musik zurückzukommen, so sei gesagt/ geschrieben, dass der finale Kampf eine sehr interessante Klagkulisse bietet. Dass die folgende Endsequenz ein wenig an den US Western erinnert, sei am Rande bemerkt, Freda ist halt Freda….

Fazit: Ein sehr guter Western, der mit den Elementen des Thrillers gespickt und gut gefilmt daherkommt. Nicht allein dem Genrefan ans Herz zu legen.

8/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 64 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker