Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.07.2017 06:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 191 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 06.12.2010 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
:servus: miteinander,

Bild

Darsteller:
Peter Graves
James Daly
Tetsuro Tambo
Bud Spencer
Nino Castelnuovo

OT: Un esercito di cinque uomini
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***ünf-Gefürchteten

Inhalt:
Mexiko, 1914. Einst waren sie Armee-Kumpels, jetzt fristen sie mit kläglichen Jobs ein mieses Leben: Das Kraftpaket Mesito ("Bud Spencer") hat sich als Knecht verdingt, der Dynamitexperte Augustus (James Daly) ist als professioneller Glücksspieler gescheitert und zieht nun armen Bergleuten ihren kärglichen Lohn aus der Nase, und "Samurai" (Tetsuo Tambo), der Mann mit der flinken Klinge, traktiert als Attraktion einer Jahrmarktsshow eine Partnerin mit Messern. Da lassen sich die Versager nicht lange bitten, als sie ihr alter Boss "Dutchman" (Peter Graves) für 1.000 Dollar pro Nase nach Mexiko bittet. Im Auftrag des Revolutionsführers Manuel Esteban (Claudio Gora) soll das Quartett, verstärkt um den Zirkusartisten Luis (Nino Castelnuovo), einen Eisenbahnzug voller Gold rippen. Nachteil: Der Zug ist schwerst bewacht, bewaffnet und gepanzert - ein Himmelfahrtskommando. Nachdem die Fünf der Mex-Armee erstmal gezeigt haben, wo der Hammer hängt und gleich einen kompletten Stützpunkt zerstören, machen sie sich an das eigentlich hoffnungslose Unterfangen. Doch während seine vier Kumpels nicht ansatzweise daran denken, nach Gelingen des Plans die Knatter ihrem Auftraggeber auszuliefern, hat "Dutchman" durchaus Sympathien für das Anliegen der Revolution.

Einer meiner Lieblinsfilme. Regiseur Don Taylor (Wer immer das sein mag) legt hier ne sehr tolle Arbeit ab.
Die fünf Gefürchteten hat mir sehr gut gefallen und ist ein von Grund auf solider Italo Western. Vorallem die Szenen auf dem Zug sind schon in Szene gesetzt und von Kameraman Enzo Barboni schön eingefangen. Die Story von Dario Aregento (!!) über den Zugraub ist ziemlich cool und originell. So wie hier, kommt es ja nicht in vielen IW's vor.
Alle Schauspieler machen ihre Sache gut, un passen sich dem Film schön an.
Die Mukke von Ennio Moricone ist wieder mal ganz große Klasse. Mit den harten Gitarren, Flöten und Chören kommt große Freude auf. Hier hat er wieder mal sein extrem großes Talent fürs musikalische bewiesen.
Kurz gesagt, der Film hat ne Klasse, stimmige Atmo, schöne Kameraführung, Klasse Acton, schöne, viele Schießereine mit Pistolen, Gewehre und Steinschleudern!! und unterhaltsame Mukke.
Der Streifen braucht endlich mal ne dt. DVD Veröffentlichung, den der dürfte wohl jeden IW Fan unterhalten.
8,5 von 10 Punkten.

Die von mir gesehene Fassung hab ich von nem Kumpel geschenkt bekommen. Bildformat 1,78:1 mit recht guter Bildquali.
Ich vermute es ist eine TV Fassung, ist aber komischerweise kein Senderlogo zu sehen. !!
Aber wie schon gesagt, der bracht endlich eine dt. Veröffentlichung.
Weltweit gibt es nur zwei offiziele Veröffentlichungen. Eine Thai. DVD von Triple X und eine brasilianische von ?
In der SWDB ist zwar noch eine US DVD Aufgelistet, steht aber "Unauthorized release" dabei. Also warscheinlich auch ein Bootleg.
Laut der ofdb gibt es noch ein deutsches und ein Australisches Bootleg.

Bild Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Einer meiner Lieblingsszenen: :D
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Übrigens, man kann sich den Film auf youtube ansehen. Ins 11 Teile aufgeteilt. Ich galub auf Englisch.
Hier der link zum ersten der 11 Teile:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die fünf Gefürchteten - Don Taylor
BeitragVerfasst: 06.12.2010 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die fünf Gefürchteten - Don Taylor
BeitragVerfasst: 06.12.2010 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
Don Taylor ist ein amerikanischer Regisseur der überwiegend fürs Fernsehen gearbeitet hat. Es gibt sehr unterschiedliche Aussagen von Beteiligten wer denn den Film nun wirklich inszeniert hat. Entweder Taylor oder Produzent Zingarelli oder auch beide. Wahrscheinlich doch Taylor.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube die ARD Aufnahmen sind im richtigen Format. Da der Film auch noch ungekürzt ist reicht mir das vollkommen.

Ich finde ihn nicht so besonders gut. Die 1. Hälfte ist noch am Besten, aber der lange Überfall ist doch oft recht einfallslos, und das Ende ist auch nicht so interessant. Solider IW 5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die fünf Gefürchteten - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.12.2010 00:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 765
Geschlecht: nicht angegeben
Einer meiner absoluten Favoriten. Sicher schon 20x gesehen. Für mich ist der wie aus einem Guß. Die gelungene Synchro krönt noch das Ganze.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die fünf Gefürchteten - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.12.2010 11:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10967
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ist schon ein guter Film, aber kein Sehr guter! Es stimmt schon das er in der zweiten hälfte etwas nachlässt, dennoch von nem schlechten Film ist er weit entfernt!
Was ich scheisse fand war das Morricones gute Mukke zuwenig ertönt ist, da hat man schon so eine Spitzenscore zur verfügung und dann wird er nich richtig eingesetzt...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 04:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11689
Geschlecht: männlich
ich bin sowas von enttäuscht... gut waren natürlich Kamera und Musik (kein Wunder, zwei Lichtgestalten des Genres), die Gora-Szenen im Dorf, allgemein die teuren Sets und der kurze Arrest bei den Soldaten. (Sadistischer Offizier mit Schnauzer, heftige Killerszene mit Samuraischwert)... aber dann gehts abwärts.

Eine langweilige Zugsabotage, der lächerliche Sprint vom Japan-Fallobst, außerdem muss ich in diesen Messerszenen immer etwas grinsen. Die Typen bekommen ein kurzes Käsemesser zwischen die Schulterblätter und fallen um, als wären ihre lebenswichtigen Organe explodiert :lol: :lol: aber das sieht man ja öfter.

Aber als Italowestern-Kenner hat man ja noch eine Resthoffnung, wenns um die Teilung der Beute geht. 500.000 in Gold. Einsacken oder zerlumpten Mexen geben ? Alle haben die Zugszene auffallend unbeschadet überstanden, da muss doch wenigtens jetzt Blut fließen!

Aber nix passiert, und am Ende haben sich alle wieder lieb und feiern ein großes Fest. Das ist einfach zum kotzen. :o Und das war 1969 !!! Ich will ein alternatives Ende. :geek: So gibts 3/10.



Ne DVD ?? Selbst wenn ich den Film mögen würde, so eine gute TV-Fassung dürfte es doch von kaum einem anderen SW geben. Da ist es wirklich zu verschmerzen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 11:50 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 142
Geschlecht: nicht angegeben
Habe den Film auf ARD HD aufgenommen und festgestellt, daß die ersten 20 Minuten asynchron war.Der MGM Löwe brüllte schon, da hatte er sein Maul noch zugehabt :evil: :evil: :evil: :evil:
Hat den Film jemand auf Kabel gesehen und hat dies auch festgestellt oder war es nur auf Satellit?


Zum Vorschreiber, was meinst du mit japanisches Fallobst?Der Darsteller Tetsuro Tamba oder was?
Ein sehr guter Darsteller in zahllosen Filmen wie "James Bond 007 - Man lebt nur zweimal" als Tiger Tanaka und in mehreren Samurai und anderen Eastern Filmen.
Oder meinst du als Tamba den Zug hinterherläuft?
Diese Szene war eine Hommage an Buster Keston, der im Film Der General dies ebenfalls gemacht hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 12:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11689
Geschlecht: männlich
Japango hat geschrieben:
Diese Szene war eine Hommage an Buster Keston, der im Film Der General dies ebenfalls gemacht hat.



Sagt mir nichts. Ja, die Szene war irgendwie komisch, aber auch gleichzeitig ermüdend

Ich hab den Film auf Kabel gesehen und nebenher mit Win TV aufgenommen, da war alles in Ordnung.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Japango hat geschrieben:
Diese Szene war eine Hommage an Buster Keston, der im Film Der General dies ebenfalls gemacht hat.



Sagt mir nichts. Ja, die Szene war irgendwie komisch


"Der General" ist mein Lieblingsstummfilm. Er spielt zur Zeit des Bürgerkrieges, und Lokomotivführer Buster Keaton will umbedingt ein Soldaten werden um seiner Freundin zu imponieren. Aber bei der 'Musterung' lassen sie ihn nicht rein, weil er als Lokführer wichtiger für die Armee ist. Nunja, später stehlen Saboteure der Nordstaatenarmee seine Lok und entführen seine Freundin. Und nun hetzt er beiden hinterher ...
Ich find den Film super und wirklich toll gemacht !
Den Film sollte man mal gesehen haben, wenn man Stummfilme nicht abgeneigt ist.
Buster Keaton,...der Mann der nimals lacht... :lol:

Hier der Komplette Film, die einzelne Szene, in der er dem Zug nach hetzt find ich nicht !
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 816
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Japango hat geschrieben:
Hat den Film jemand auf Kabel gesehen und hat dies auch festgestellt oder war es nur auf Satellit?


Auch in HD vom Kabel aufgenommen. War synchron.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 13:06 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1848
Geschlecht: nicht angegeben
Japango hat geschrieben:
Zum Vorschreiber, was meinst du mit japanisches Fallobst?Der Darsteller Tetsuro Tamba oder was?

Ach, der Anti-Hero hat's nicht so mit respektvollem Kritikäußern (oder er hat gerade eine Provo-Phase). Hier ist es Fallobst, dort Spießer und Regentonne. Sehen wir es ihm nach. Er kennt ja auch Buster Keaton nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 07.01.2012 20:08 
Online

Registriert: 01.2011
Beiträge: 732
Geschlecht: nicht angegeben
Gerade habe ich mir meine TV-Aufnahme in SD angesehen. Kann es sein dass diese HD-Ausstrahlung (neues MGM-Master?) kräftig DNR-glattgebügelt und weichgefiltert war oder liegt das evt. nur an meiner SD-Aufnahme?
Den Anfang und die erste Hälfte fand ich absolut hervorragend, genialer Morricone Score (Gibts da eine CD?) bis der Film dann ein klein wenig nachlässt. Die Off-the-train Szene mit dem Japaner ist auch der Wahnsinn. Immer noch ein sehr guter IW aus der 2. Reihe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 08.01.2012 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2176
Geschlecht: männlich
Zum ersten Mal sah ich den Ende der 70er im Kino und war,wenn ich mich
recht erinnere,etwas enttäuscht daß er nicht so 'lustig' wie die anderen 'Bud
Spencer Filme' war :lol:

Nach einer verblassten Fullscreen VHS war das nun die dritte Sichtung und
ich bin sehr zufrieden mit dieser TV Fassung.
Hab über einen SAT Receiver aufgezeichnet und ebenfalls keine Probleme
mit der Tonspur.

Heute seh ich das anders als damals,die gediegene Synchro und die Darstellung
von Bud's Figur,sind so natürlich besser.
Kurz vor 'Hügel der blutigen Stiefel' im Oktober 69 in den Kinos erschienen,war
man noch gut ein Jahr von den Trinita Streifen und der Welle die sie einläuten
sollten,entfernt.
Das waren noch Zeiten als Carlo seinen Gegnern das Genick brach,anstatt ihnen
nur auf die Ohren zu hauen.

Von den 5 gefallen mir der Messermann und der Kraftprotz,der die Weichen
auf Erfolg stellt,am besten.
Holländer,Sprengstoffexperte und Artist sind auch alle im grünen Bereich,ohne
wirklich zu überzeugen.

Die Handlung gefällt mir ausgezeichnet und da ich Zugüberfälle allgemein gern
mag,ist dieser Teil des Streifens für mich am unterhaltsamsten und der
Buster Keaton Gedenklauf bleibt einem natürlich im Gedächtnis haften.

Unabhängig davon ob nun ein Ami auf dem Regiestuhl saß oder doch nicht,
das Ende möchte ich als etwas ungewöhnlich bezeichnen,aber warum soll ein
IW nicht auch mal familientauglich ausgehen.
Muß ja nicht immer so sein wie z.B. in 'Todesmelodie' ,wo einem das Ende doch
ziemlich zusammengefaltet zurückläßt.

Schöner Film 7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 08.01.2012 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
GunmanStan hat geschrieben:
da ich Zugüberfälle allgemein gern mag


Na, was sind das denn für Aussagen. :D 8-) :lol: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 08.01.2012 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2176
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Na, was sind das denn für Aussagen. :D 8-) :lol: ;)

Gestatten,Biggs :lol: ;)
Das war der schwerste - *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 08.01.2012 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
GunmanStan hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:
Na, was sind das denn für Aussagen. :D 8-) :lol: ;)

Gestatten,Biggs :lol: ;)
Das war der schwerste - *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Respekt, dann ist die Rente ja gesichert. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 24.01.2012 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
Der Film ist definitiv von Don Taylor. Das Gerücht, dass Zingarelli in der Regie gesessen habe, ist mittlerweile von mehreren Seiten widerlegt worden (ich hab auch 3 oder 4 Leute interviewt, die mitgespielt haben).

Hätte mich qualitativ auch sehr gewundert, da der Film handwerklich etwa sechs Ligen über "Das Krokodil und sein Nilpferd", einem der inszenatorisch einschläferndsten Filme aus dem kompletten Spencer/Hill-Sektor, rangiert.

Wären die beide von Zingarelli gewesen, hätte ich drauf geschworen, dass er bei "Kroko" auf Drogen war....^^

Im übrigen ein super Film.
Ich kapiere nicht, warum der bisher noch nirgendwo auf einer ordentlichen DVD mit Originalton erschienen ist. Ich hab zuhause eine australische DVD oder sowas, wo zumindest der englische O-Ton drauf ist (sogar mit Bud Spencers eigener Stimme, da es wirklich Live-Ton ist). Die DVD ist auch Widescreen, aber das Bild sieht leider aus wie ein 500-MB-avi...bzw. so, als würde man während des Schauens eine elektrische Zahnbürste verwenden.
Scheint einer dieser Filme zu sein, wo MGM die Rechte tot sitzt. Höchst ärgerlich.Werd wohl früher oder später mal den O-Ton an das gute deutsche Bild anlegen müssen.

Wenn das jemand übernehmen will, meldet euch! :)

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 03.05.2013 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 871
Geschlecht: männlich
Hab den eben auch mal gesehen. Anfangs war ich hin und weg und total fasziniert wie super die erste Hälfte war. Wenn dann der Zugüberfall stattfindet ist das erstmal auch sehenswert, aber dann zieht es sich ein wenig in die Länge. Zwischendurch gibts dann noch die meiner Meinung nach überflüssigste Szene des Films, nämlich wenn der Samurai dem Zug ewig lange hinterherrennt. Das hätten die sich ruhig sparen können. Das Ende ist dann auch nochmal etwas enttäuschend.
Ich bewerte die erste Stunde des Films mit 9/10. Sobald man den Zug in der Gewalt hat gehts dann bergab. Dafür und für das kitschige Ende gibts dann 6.5/10. Also Gesamtpunktzahl 8 von 10!

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 03.05.2013 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1461
Geschlecht: männlich
Es gibt eine sehr ordentliche DVD-R von Warner in den USA, die interessanterweise nach dem Vorspann erstmal eine mir unbekannte längere Sequenz hat, die ich bisher in keiner anderen Fassung gesehen habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 09:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 765
Geschlecht: nicht angegeben
Kennt den Film noch jemand in der Zweitsynchro ? Ich zitiere mal Klett (er schrieb es 2008) im Synchronforum:

"Schon mal DICKER LASS DIE FETZEN FLIEGEN gesehen? Grauselig!!!!

Ist schon so lange her, dass ich den gesehen habe. Ca. 15 Jahre. Der Film ist in den Gewaltszenen gekürzt und Spencer redet wie ein Wasserfall. Er erzählt von bissigen Kuckucksuhren und ähnlichem Mist. Ausserdem wurde der Versuch unternommen, die Spencerrolle - hiess der in der neufassung nicht sogar "Buddy"? - zum Chef der Bande zu synchronisieren. Was den Sprecher betrifft... irgendwie habe ich Marquis im Kopf, aber nach so langer Zeit kann das auch falsch sein."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Es gibt eine sehr ordentliche DVD-R von Warner in den USA, die interessanterweise nach dem Vorspann erstmal eine mir unbekannte längere Sequenz hat, die ich bisher in keiner anderen Fassung gesehen habe.

Was gibts den in dieser Sequenz zu sehen ?

Mailman hat geschrieben:
Kennt den Film noch jemand in der Zweitsynchro ? Ich zitiere mal Klett (er schrieb es 2008) im Synchronforum:

"Schon mal DICKER LASS DIE FETZEN FLIEGEN gesehen? Grauselig!!!!

Ist schon so lange her, dass ich den gesehen habe. Ca. 15 Jahre. Der Film ist in den Gewaltszenen gekürzt und Spencer redet wie ein Wasserfall. Er erzählt von bissigen Kuckucksuhren und ähnlichem Mist. Ausserdem wurde der Versuch unternommen, die Spencerrolle - hiess der in der neufassung nicht sogar "Buddy"? - zum Chef der Bande zu synchronisieren. Was den Sprecher betrifft... irgendwie habe ich Marquis im Kopf, aber nach so langer Zeit kann das auch falsch sein."

Wie würde die 2. Synchro veröffentlicht ? Kino oder TV ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 743
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film wurde von MGM als "Die 5 Gefürchteten" gestartet, später in "Die 5 Gefürchteten und ein Halleluja"
umgetitelt.
Dann übernahm "Jugend-Film" die Auswertung und gab dem Film folgende Titel:
Der Dampfhammer
Hau auf die Pauke, Buddy
Dicker, lass die Fetzen fliegen
Bild
Wenn es also eine Neu-Synchro gab, dann wurde sie für´s Kino gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Der Film hatte 5 Titel ?!?! :?
Jedenfalls danke für die Info !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 17:38 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1848
Geschlecht: nicht angegeben
Sind das nicht z.T. Super8 Titel?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 17:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11689
Geschlecht: männlich
Da der Film schon in seiner Erstsynchro und Uncut nichts taugt, kann man die Witzsynchro von mir aus vernichten...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 04.05.2013 17:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10967
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 20.10.2013 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Kommt m.E. nicht über den Durchschnitt hinaus, ist aber trotzdem ganz brauchbar, was aber hauptsächlich Bud Spencer zu verdanken ist.
Leider hat Buddy hier mal wieder eine völlig unpassende Stimme.
Die Geschichte ist ja irgendwie eine Abwandlung von SIE VERKAUFEN DEN TOD, aber die Inszenierung, finde ich, hat Valerii viel besser hingekriegt.
Bei diesem Film schwankt die Inszenierung irgendwo zwischen einfallslos und gerade noch im Rahmen des Erträglichen.
Was ich gerade noch erträglich finde, ist z.B. diese Befreiungsaktion wenn der Samurai die paar Männer von den Regierungtruppen aufschlitzt oder diese kleine Schlägerei am Anfang.
Was ich aber erschreckend einfallslos und schwach finde, sind alle größeren Actionszenen, wie die Schießerei nach dem Gefängnisausbruch und vorallem der Überfall auf den Zug.
Bei der Schießerei fallen alle nur um wie ein Stück Holz und den Überfall auf den Zug fand ich einfach nur langweilig, genauso wie die kurze Endschießerei und das Ende.
Alle haben sich gern und alles ist wieder gut.
Das find ich zum Kotzen.
Erinnert irgendwie an eine Hollywood-Lovestory.
Ich hätte es so gemacht, dass das Gold nicht den Revolutionären übergeben wird, sondern untereinander aufgeteilt.
Das wäre doch ein viel besseres Ende gewesen.
Die Musik ist, wie üblich bei Morricone, perfekt.
5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 24.10.2013 08:11 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 384
Wohnort: Hessen
Geschlecht: männlich
Ich hab den mal im TV gesehn und fand den echt gut. Der Score hat mir gut gefallen und auch die Synchro vom Buddy fand ich jetzt nicht störend. Klar, erstmal ungewohnt, aber das war ja auch keine Komödienrolle. Bestimmt gab's dann im Zuge der Spencer/Hill - Komödien ne Neusynchro, brauch ich aber nich. Ich finde, der Bud konnte auch in ernsten IW überzeugen. Den Überfall auf den Zug fand ich sogar recht spannend inszeniert, da ja immer mal was passierte und man dachte "Schaffen die das noch?". Besonders gut hat mir auch der wortkarge Samurai gefallen, der ja glaube ich kein einziges Wort gesagt hat. Ob der wohl kein Englisch konnte? :D
Und wenn man Assoziationen wie ich anstellt, könnte man sogar sagen, das hatte seehr entfernt was vom A-Team (alte Armeekumpel, der Alte mit dem Plan, der Haudrauf). Das war's aber auch schon. Ich geb dem ne 7,5/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 28.10.2013 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 3
Geschlecht: nicht angegeben
Die Ähnlichkeit mit dem A-Team trifft die Sache sehr gut. In dem Film spielt ja eigentlich Peter Graves als Dutchmen die Hauptrolle. Peter Graves spielte ja die Rolle des Jim Phelps in der Fernsehserie Mission Impossible aus den 60*ern. Ich denke mal, aufgrund seiner Besetzung wollten sich die Produzenten an den Erfolg der Serie anhängen und eine Art Mission Impossible Italowestern drehen. Die Art, wie der Eisenbahnwaggon geklaut wird erinnert auf jeden Fall schon sehr daran.
Auf jeden Fall find ich den Western sehr gut unterhaltend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE FÜNF GEFÜRCHTETEN - Don Taylor
BeitragVerfasst: 28.10.2013 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6136
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Mal was anderes, mich würde diese eine Sequenz interssieren, die auf der Warner-Archiv DVD mitdrauf ist !
Kann die einer vielleicht näher beschreiben, eventuell sogar auf YT hochladen ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 191 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker