Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.02.2018 20:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 10.04.2014 19:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11708
Geschlecht: männlich
Die Einwände des alten Sacks aus dem Protokoll streichen. 8-)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 10.04.2014 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 631
Geschlecht: nicht angegeben
nerofranco hat geschrieben:
Klasse Streifen und einer meiner absoluten Lieblingswestern.

Welcome back, nerofranco. Lange nichts mehr von Dir gehört.
Teile Deine Meinung zu dem Film zwar nicht, freue mich aber, dass Du hier mal wieder Präsenz zeigst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1404
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Mit einem anderen Regisseur könnte der Film so schön sein ... Die Grundidee ist klasse, und die Mystery-Elemente sind, so man sich darauf einlässt, absolut in Ordnung. Aber Garrone fährt halt irgendwie die ganze Zeit mit gebremstem Schaum. Beispiel: Wenn die Bürger die Stadt verlassen und dazu megadramatische Musik ertönt, dann soll das bewegen und den Zuschauer rühren. Mich zumindest hat es kalt gelassen, weil mir die Bürger schnurzpiepegal waren, weil die vorher überhaupt keine Rollen hatten.
Auch der Schnitt war manchmal eher, nun ja, irritierend. Zusammenhänge zwischen aufeinanderfolgenden Szenen haben sich nicht immer zwingend ergeben (Django besucht in der Nacht Deppen im Saloon - Schnitt - Depp hängt am Tag am Kreuz und Django geht zum Haus). Hier hätte man durchaus auch ein wenig Action; Zusammenhang, oder was auch immer hineinbringen können.
Sei's drum, man wird unterhalten, hat ein wenig Spaß und Spannung, und es gibt weiß Gott eine Menge schlechterer IWs.
6 von 10 geheimnisvollen Abgängen sind es allemal.

Nur die DVD (von Studiocanal) hat mir ein wenig den Spaß genommen. Irgendwann habe ich mal umgeschaltet auf OmU um zu hören ob da im Original auch so viel gequasselt wird - und sieh da, die deutsche Szene war ohne Hintergrundgeräusche, die italienische Szene hatte Musik. Daraufhin habe ich immer wieder mal hin- und hergeschaltet und festgestellt, dass die Tonspuren sich erheblich unterscheiden. Die italienische Version hat eine deutlich leisere Musik, und mindestens in den Szenen die nachts draußen spielen kein permanentes Grillengezirpe. Auch das Kojotengeheule oder was da eine Zeit lang zu hören war fehlt im italienischen. Dafür sind die Windgeräusche viel lauter zu hören, was das Gefühl der Verlassenheit verstärkt.
Lobend erwähnen möchte ich dafür aber das hammerartige Bild! Einer der Fälle, wo ich mich freue in der modernen Zeit zu leben :D

Schade also dass es da keine Untertitel gibt. Muss wohl eine sehr teure und zeitaufwendige Sache sein, UTs zu erstellen. :roll:
By the way, ist jemanden aufgefallen dass die Kinosynchro (wie man im enthaltenen Trailer hört) anders ist? Offensichtlich wurde da mal eine Videosynchro erstellt, weil meine MCP-VHS die gleiche Synchro hat. Na ja, man kann ja noch träumen ...

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Zuletzt geändert von Schmutziger_Maulwurf am 02.05.2014 18:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11708
Geschlecht: männlich
Nee, der Kinotrailer ist einfach nochmal eigens synchronisiert worden, noch ein paar markige Sprüche extra, das sieht man ja auch bei anderen Filmen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1404
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Ah, OK, wieder was gelernt. Danke für die Info!

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5929
Geschlecht: nicht angegeben
Nachdem mir mein erster Garrone (Django und Sartana - Die tödlichen Zwei) gut gefallen hat, war der hier genau das Gegenteil.
Es ist ein mäßig unterhaltsamer Film der versucht mit Mystery-Atmosphäre zu punkten, was aber nur sehr selten gelingt.
Die Grundidee ist ja eigentlich nicht schlecht, aber insgesamt bleibt es doch ein schwacher IW.
Anfangs habe ich gedacht: Herrlich, wiedermal ein schöner IW mit Horrorelementen, allerdings konnte sich dieser erste Eindruck nicht lange halten und nach nichtmal einer halben Stunde wurde es zäh.
Zwischendrin gibt´s ein paar Schießereien die den Zuschauer wieder wachrütteln, aber das ist leider auch schon alles, wenn nicht gerade Luciano Rossi ein klein wenig ausflippt.
Seine Darbietung ist einfach genial, wenn er wie ein irrer herumschreit oder lacht und dazu auch noch die passende Stimme bekommen hat.
Was mir trotz allem sehr gut gefallen hat, ist die Idee mit den Kreuzen.
Auch die Schießereien fand ich gut gemacht, vor allem in der Flashback-Szene als Steffen das erste Mal bei Gozlino auftaucht.
Von den Schauspielern finde ich nur Luciano Rossi erwähnenswert, denn Steffen macht einfach sein übliches Ding - hölzern und außerdem werd ich mich mit seiner Visage wohl nie ganz anfreunden können.
Die Musik ist sehr gut, eigentlich viel zu gut für diesen Film.

Fazit: Brauchbar, mehr aber auch nicht.
6/10

Wer einen guten IW mit Mystery-Elementen sehen will, der schaue sich bitte SATAN DER RACHE an, der ist 1000 Mal besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2098
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Die Dinge, die du aufzählst, haben kaum etwas mit der Regie zu tun, eher mit Autor und Editor. Und dafür, dass der Film im Deutschen eine andere Klangkulisse hat, kann die DVD auch nichts (es sei denn, du meinst explizit die fehlenden UTs).

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5929
Geschlecht: nicht angegeben
Hast recht, mit der Regie hat das wenig zu tun, aber das Drehbuch wurde doch von Sergio Garrone und Anthony Steffen geschrieben, also sind das ihre Ideen.
Gute Ideen - leider schwach umgesetzt.
Aber warum du von einer anderen Klangkulisse im Deutschen sprichst, versteh ich nicht ganz, erklär mir das bitte mal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1404
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Die Dinge, die du aufzählst, haben kaum etwas mit der Regie zu tun, eher mit Autor und Editor.
Korrekt, mein Fehler!

DJANGOdzilla hat geschrieben:
Und dafür, dass der Film im Deutschen eine andere Klangkulisse hat, kann die DVD auch nichts (es sei denn, du meinst explizit die fehlenden UTs).
Nicht die DVD, nein, da hab ich mich mißverständlich ausgedrückt. Durch die fehlenden UTs sehe ich mich gezwungen auf die deutsche Version mit anderem Ton auszuweichen. Was ich sehr schade finde, weil ich mir nicht vorstellen kann dass die Erstellung von UTs sonderlich teuer oder kompliziert sein kann. Und die deutsche Version ist halt nunmal diejenige, die sich der Verleih (wahrscheinlich der Kinoverleih) ausgedacht hat, nicht die vom Regisseur beabsichtigte. Doppelt schade ...

Dicker Pudel langer Kern: Jetzt weiss ich worum es geht, und in Zukunft gibts halt die italienische Fassung :D

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1404
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Hast recht, mit der Regie hat das wenig zu tun, aber das Drehbuch wurde doch von Sergio Garrone und Anthony Steffen geschrieben, also sind das ihre Ideen.
Gute Ideen - leider schwach umgesetzt.
Aber warum du von einer anderen Klangkulisse im Deutschen sprichst, versteh ich nicht ganz, erklär mir das bitte mal.

Schau Dir die Szene an, in der Jack Flavia erklärt, dass er den ganz großen Plan hat und Django mit ganz doll viel Geld zum Abhauen überreden will. Deutsche Version: Vorne Dialog, hinten Stille. Italienische Version: Vorne Dialog, hinten Musik.
Irgendwann danach laufen ein paar Hackfressen durch die nächtliche Stadt. Deutsche Version: Grillengezirpe wie im Hochsommer auf der Wiese, plus irgendwann ein paar Geräusche als ob der Ghoul von nebenan Schluckauf hat. Sollen wahrscheinlich Kojoten oder sowas sein. Italienische Version: Windgeheule.
Dann rennen die Banditen hektisch durch die Stadt und suchen Django mit Hilfe von Fackeln. Deutsche Version: Eine sehr lautes dissonantes Klanggewitter mit Becken und ich glaube ein paar Trommeln, vor allem aber kleinen flachen Becken. Italienische Version: Die dissonante Klangkulisse ist kaum zu hören, dafür weht der Wind durch den Ort und erzeugt ein Gefühl der Verlassenheit.

Das waren die Beispiele die mir aufgefallen sind und die ich noch im Kopf habe. Die Grillen habe ich noch ein paar Mal gecheckt (weil man sich ja die gute Laune schon absichtlich versauen muss :roll: ), ich war halt neugierig. Auch schienen mir Musik und Hintergrundgeräusche in der italienischen Version gleichberechtigt abgemischt, die deutsche Version hat durch die Bank eine lautere Musik (außer den Grillen selbstverständlich ...).

Wie gesagt, wenn man sonst keine Probleme hat sucht man sich welche ... ;)

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5929
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für die Aufklärung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Sollen wahrscheinlich Kojoten oder sowas sein.


Bluthunde. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4450
Geschlecht: nicht angegeben
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Die Dinge, die du aufzählst, haben kaum etwas mit der Regie zu tun, eher mit Autor und Editor. Und dafür, dass der Film im Deutschen eine andere Klangkulisse hat, kann die DVD auch nichts (es sei denn, du meinst explizit die fehlenden UTs).


Eigentlich doch. Wenn der Regisseur nicht nur der Regisseur sondern auch der Macher des Filmes sein will, dann ist er für alles verantwortlich. Er muß nicht alles selber machen, aber alle müßen ihm das geben was er will.
Ein Regisseur der z.b. nicht den Schnitt beaufsichtigt, und dabei präzise sagt was er will, ist nicht der Autor des Filmes, sondern nur ein Handlanger von Vielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 02.05.2014 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4450
Geschlecht: nicht angegeben
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:

Schade also dass es da keine Untertitel gibt. Muss wohl eine sehr teure und zeitaufwendige Sache sein, UTs zu erstellen. :roll:


Laut Michael ist das tatsächlich nicht ganz so billig wie jeder denkt.

Aber gerade bei den oft verfälschend synchronisierten IW sind mir UTs von der Originalfassung sehr, sehr wichtig. Zumal auch solche Tonbearbeitungen nicht die Ausnahme sind, und Original schauen ist ohne UTs etwas knifflig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 13.05.2014 19:42 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11020
Geschlecht: männlich
Ächz, nach anfänglicher Begeisterung, wegen der guten Bildqualität der Studio Canal DVD, stellte sich bei diesem Film eine unglaubliche Ermüdung meinerseits ein. Ganz klar war mir die Coolness von Anthony Steffen aufgefallen und genauso die exzellente Kamera. Das alles half mir aber nicht wirklich über die schwache Inszenierung, die recht billig gemachte Action und die durchschnittliche Musik hinwegzusehen. Also habe ich mich durch den Film zwingen müssen.
Als das Ende kam und der blonde Psycho, Django am Wickel hatte, hatte der Film plötzlich etwas und in den letzten zwei Minuten des Schluß Duells blitzt plötzlich Genialität auf und die Musik erreicht eine ungeahnte Atmosphäre, die ich am Italo Western so liebe.
Letztendlich waren diese letzten zwei Minuten entscheidend, dass ich den Film mag und ihn in meine Sammlung stelle.

Kein besonderer Film aber plötzlich macht man sich an etwas ganz Kleinem fest und findet das Ding dann gut. Gehts Euch manchmal auch so?

_________________
EDV Fan!

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 14.05.2014 12:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11708
Geschlecht: männlich
so gings mir bei Albino

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 14.05.2014 17:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11518
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Nicht Jeder kennt die Charaktere eines Italo Western auswendig, aber ich denke mal es ist "Django – Unbarmherzig wie die Sonne" gemeint. ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 14.05.2014 17:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11708
Geschlecht: männlich
ne, ich mein Goslars Albino bzw flüsternder Tod :)

Bei der Sonne ist das kleine Detail die Koch-DVD :lol: :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2050
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Hier mal ein paar Bilder aus der Sammlung.
Ist ja Weihnachten und daher viel Zeit das Forum vollzuspammen :mrgreen: :mrgreen:

VHS MCP und die Lizenzausgabe von Atlantis. Von MCP gibt es aber auch noch ne Pappbox.
Die Fassungen laufen übrigens länger wie die alte MCP dvd
Bild

VHS Greenwood. Um gut 10min geschnitten, da übles 35mm Master
Bild

Werberatschlag
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
HÖLLENHUNDE GEHTEZT BIS ZUM VERRECKEN - was für ein Titel :lol:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2050
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
HÖLLENHUNDE GEHTEZT BIS ZUM VERRECKEN - was für ein Titel :lol:

:lol:
Ja die gute deutsche Titelschmiede :mrgreen:
Viel übler finde ich aber das Cover der MCP Hartbox (Bild Mitte).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2098
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Viel übler finde ich aber das Cover der MCP Hartbox (Bild Mitte).


Frage mich auch, warum die Alte da mit nacktem Arsch rumläuft. Da wollte man wohl unbedingt noch'n paar Lustgreise ins Boot holen.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 11:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11708
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:
Viel übler finde ich aber das Cover der MCP Hartbox (Bild Mitte).


Frage mich auch, warum die Alte da mit nacktem Arsch rumläuft. Da wollte man wohl unbedingt noch'n paar Lustgreise ins Boot holen.


Mich hätten sie damit schon. :mrgreen:


Wirklich eine beeindruckende Sammlung. :)

Dass die MCP-VHS länger läuft als die DVD finde ich ja sehr interessant. Die Atlantis steht ja sogar als uncut in der OFDB.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2050
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Also die Atlantis VHS (identisch mit den MCP Ausgaben) ist definitv nicht uncut. Ein Fehler in der ofdb.
Die Tapes laufen alle so um die 94:10min, also fehlen gegenüber der Studiocancal dvd ca. 40sec.
Wenn ich mich recht entsinne beeinhalten die Fehlstellen Handlung ohne Dioalog.
Die VHS basieren auf einer ziemlich vollständigen deutschen 35mm Kopie. Auch die Credits sind deutsch.
Die MCP dvd basierte jedoch scheinbar auf einem kürzeren englischen Master.

Zu dem Nacktpopo Cover der Hartbox exisitiert noch ein Pendant zu einem anderen Film. Scheint derselbe Künstler verbrochen zu haben.
Poste ich gleich in dem entsprechenden thread ;)

Ach ja das Kinoplakat habe ich auch noch 8-)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 26.12.2014 12:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11708
Geschlecht: männlich
Das Kinoplakat hab ich auch. Nur leider nicht genug Wand

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 31.12.2014 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2050
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Hier noch der deutsche Kinovorspann:

www.dailymotion.com Video From : www.dailymotion.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 04.04.2015 18:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10489
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Und hier der deutsche Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 05.04.2015 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2136
Geschlecht: männlich
Jeder Schuß seines Lebens bedeutet eine Leiche :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 06.04.2015 11:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3579
Geschlecht: nicht angegeben
Das wird die Datenwelt nicht freuen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO UND DIE BANDE DER BLUTHUNDE - Sergio Garrone
BeitragVerfasst: 30.07.2015 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5929
Geschlecht: nicht angegeben
Habe ihn jetzt mal in der it. OF gesehen.
Was die veränderte Hintergrund-Geräuschkulisse betrifft, da ist mir nichts besonderes aufgefallen, nur dass stellenweise andere Musik eingesetzt wurde, aber sonst nichts.
Der Film selbst ist auch so leider nicht besser geworden.
Das liegt großteils aber m.E. daran, dass die Horror-Elemente meist nicht sehr überzeugend sind (ganz im Gegensatz zu SATAN DER RACHE).
Die Idee mit den Kreuzen ist ja an sich nicht schlecht, aber ansonsten ist das alles leider zu durchschnittlich aufgebaut.
Das fängt schon bei der Figur "Django" an, die zwar etwas gespenstisches an sich haben soll, das aber nie so wirkt.
Nie kommt diese Figur wirklich unheimlich rüber, zumindest nicht so, wie die tun, zu denen er kommt, um sie umzulegen.
Es gibt lediglich ein paar Extravaganzen in Sachen Kameraarbeit, die vermuten lassen, dass doch nicht alles so "normal" ist.
Ansonsten muss man leider sagen, dass Garrone aus dem Stoff nicht viel gemacht hat und die an sich interessante Grundidee letztendlich doch sehr durchschnittlich umsetzt.
Nur die Musik kann noch etwas gutmachen, die mir sehr gut gefallen hat; denn auch die Schauspieler (ausgenommen Luciano Rossi) liefert hier nichts besonderes ab.
Zu Luciano Rossi wäre noch zu sagen, trotzdem dass er die m.E. einzige wirklich gute Leistung abliefert, hat auch er bei der Stimme einen Schwachpunkt.
Da hat mir nämlich die deutsche Synchronstimme viel besser gefallen, das Durchgeknallte kommt so überzeugender rüber.

Fazit: Ich bleibe bei 6/10.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker