Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 03.09.2014 06:30

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 23.05.2011 23:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1271
Gender: None specified
Drei Amen für den Satan (La vendetta è un piatto che si serve freddo; ITA 1971)
R: Pasquale Squitieri

Image

Die Familie Bridger wird auf ihrer Farm von blutrünstigen Indianern abgeschlachtet. Nur der kleine Jimmy überlebt den Angriff. Voller Hass auf alle Indianer geht er Jahre später auf Rachefeldzug und ermordet jeden von ihnen, der ihm vor die Flinte kommt.

Nachdem Pasquale Squitieri 1969 mit dem auf Sizilien spielenden, religionskritischen Film Io e Dio als Regisseur debütierte wandte er sich 1971 dem Western zu. Zuerst sorgte er mit dem Streifen Django sfida Sartana für ein Zusammentreffen der beiden berühmtesten Charaktere im Genre. Im selben Jahr folgte sein zweiter, und gleichzeitig letzter Western, La vendetta è un piatto che si serve freddo. Danach konzentrierte sich Squitieri hauptsächlich auf Stoffe, die die Mafia zum Thema hatten. So entstanden einige sehr gute Filme wie beispielsweise I guappi (Die Rache der Camorra), mit Franco Nero und Fabio Testi, oder Corleone (Der Aufstieg des Paten) mit Giuliano Gemma und Squitieris langjähriger Lebensgefährtin Claudia Cardinale.

In La vendetta è un piatto che si serve freddo finden sich bereits erste Ansätze von Gesellschaftskritik, die er in seinen späteren Filme noch weiter verstärken sollte. Außerdem handelt es sich um einen der wenigen Italowestern, in denen Indianer eine tragende Rolle spielen. Die Familie des kleinen Jimmy wird angeblich von einer Horde wilder Indios brutal ermordet. Als Jimmy zu einem jungen Mann gereift ist beginnt er blutige Rache zu nehmen und bringt jeden Indianer um der ihm begegnet. Jim ist nahezu blind vor Hass und kommt daher gar nicht erst auf den Gedanken, dass vielleicht jemand anders hinter dem feigen Mord stecken könnte. Erst ein herumziehender Arzt öffnet Jimmy die Augen, der nun beginnt die wahren Täter des Überfalls zu suchen um sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Image Image Image Image Image Image

Jim wird dargestellt vom Italoamerikaner Leonard Mann, der seinen Westerneinstand 1969 mit Ferdinando Baldis äußerst unterhaltsamen, als griechische Tragödie angelegten Il pistolero dell'Ave Maria (Seine Kugeln pfeifen das Todeslied) hatte. Als traumatisiertem, von blindem Hass gelenktem jungen Menschen kann Mann hier allerdings nicht überzeugen. Sein Spiel ist vollkommen emotionslos und die Wandlung vom Indianermörder zum Indianerfreund ist in keiner Sekunde wirklich nachvollziehbar. Außerdem hat er es geschafft drei Italowestern mit nur einem Gesichtsausdruck zu bewältigen, da macht er sogar Anthony Steffen gehörig Konkurrenz. Ihm zur Seite steht ein fahrender Arzt, gespielt von Steffen Zacharias und ein Indianermädchen mit dem Namen Tune, die er auf einem seiner Rachefeldzüge mitgenommen hat. Der schlitzohrige Doc ist es auch, der ein wenig Humor in den Film mit einbringt auch wenn es hin und wieder zu viel des Guten ist. Ansonsten macht Zacharias eine sehr gute Figur. Das Indianermädchen Tune muss hier wirklich einiges einstecken. Sie wird von den Weißen entführt, vergewaltigt und zu allem Überfluss darf sie sich auch noch von Muskelprotz Pietro Torrisi gehörig auspeitschen lassen.

Den tyrannischen Großgrundbesitzer Perkins spielt Ivan Rassimov, der hier mal nicht den Helden mimt. Perkins ist ein rassistisches Schwein, das sich einen Harem hält, dessen Frauen allesamt nicht weißer Herkunft sind. Zudem hat er einen chinesischen Butler namens Tai tong, der zwar von Perkins unterdrückt wird seinen Rassismus aber übernimmt und an die armen Mädchen weitergibt. Das ist durchaus eine Art wie Hierarchien entstehen können. Nur mit der Indianerin Tune hat Perkins so seine Schwierigkeiten, die will sich ihm nämlich nicht so einfach fügen ("Du wagst es deinem Herren ins Gesicht zu spucken. Eins mach dir für alle mal klar. Für mich bist du ein Dreck. Ich werde dich so lange Schlagen lassen bist du weißt wer der Herr ist"). So sehr sie sich allerdings gegen Perkins zur Wehr setzt, so leicht und unverständlich unterwirft sie sich aber Jimmy, dem plötzlich geläuterten Indianermörder ("Mir ist vieles klar was ich früher nicht verstanden hab. Ich hab vieles wieder gut zu machen"). Dazu reicht, dass ihr einmal das Leben geschenkt und einmal ihr Leben gerettet hat ("Tune wird dem weißen Jäger nur Honig ins Herz gießen"). Klaus Kinski, als Journalist Prescott, sieht zwar klasse aus mit seiner Matte wird ansonsten leider mal wieder verschenkt, darf dafür aber einmal kurz aufdrehen. Als bei einer versuchten Vergewaltigt die Indianerin ihn in den Hals beißt läuft er halbnackt mit einer Fackel bewaffnet wie ein Wilder durch Perkins Ranch und würde die Kleine am liebsten gleich lynchen.

Image Image Image Image Image Image

Inwieweit Regisseur und Co-Autor Squitieri wirklich daran gelegen war hier einen gesellschaftskritischen Western zu drehen kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall bleibt die Kritik im Ansatz stecken, alles bleibt hier mehr als oberflächlich. Recht gut gelungen ist die Aufwiegelung der Bürger durch Prescott und Perkins. Perkins organisiert die Ermordung der Farmer, indem seine eigenen Leute als Indianer verkleidet die armen Leute überfallen und ermorden, während Prescott wahre Hetzreden in seinem Schmierblatt veröffentlicht. Wie bereits erwähnt ist die Wandlung von Jim nicht wirklich nachvollziehbar. Zumindest müsste die neue Sachlage, das nicht Indianer sondern seine weißen Mitmenschen für den ganzen Terror verantwortlich sind eine innere Krise bei Jim auslösen, von der aber rein gar nichts zu spüren ist. Schauspielerisch bekommt es Mann leider auch nicht rüber. Auch das Ende ist dabei äußerst plakativ. Ein Indianer ist dabei in umzubringen, entscheidet sich dann aber doch anders. Und die Indianerin Tune gibt ihm die Absolution, indem sie es für gut heißt, dass er nun genau so viele Indianer das Leben gerettet hat wie er umgebracht hat ("Gelbe Haut hat genau so viel Leben von uns gerettet wie er ausgelöscht hat. Gelbe Haut hat jetzt für immer seinen Frieden").Tja, da würden sich einige Machtpolitiker freuen wenn das wirklich so einfach wär. Zumindest reitet er nicht auch noch mit ihr gemeinsam in den Sonnenuntergang obwohl sie es sich anders gewünscht hätte (Jim: "An eurem Lagerfeuer wird niemals ein Platz für Gelbe Haut sein").

Die Inszenierung von Pasquale Squitieri ist recht zurückhaltend, trotzdem liefert Angelo Lotti mit seiner Kamera ein paar sehr schöne Einstellungen. Der Soundtrack von Piero Umiliani ist ebenfalls sehr zurückhaltend und dudelt so vor sich hin ohne groß in Erscheinung zu treten. Manchmal kommt eine etwas zu beschwingte Musik zu unpassenden Szenen zum Einsatz, was aber jetzt auch nicht gerade einen Weltuntergang darstellt. Die Qualität der Best Entertainment DVD ist nicht gerade berauschend, da gehört auch mal ne gute Neuauflage her.

Mit La vendetta è un piatto che si serve freddo schuf Pasquale Squitieri einen durchschnittlichen, aber durchaus unterhaltsamen Genrebeitrag, der bei einer besseren Ausarbeitung der Charaktere und der Geschichte ein richtig guter Film hätte werden können. Das Potenzial wäre auf jeden Fall vorhanden gewesen, da der Grundgedanke meiner Ansicht nach eine recht gute und interessante, und für einen Italowestern auch rech ungewöhnliche, Idee darstellt.


Links:
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Trailer:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 23.05.2011 23:47 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 8821
Gender: Male
Ist ewig her, aber der war glaube ich gar nix. Die Indianerkostüme erinnern ja etwas an die Zehn Cowboys von Baldanello. Beim Anfang fühlte ich mich optisch an einen Fidani erinnert. Das Silwa-Video war auf jeden Fall noch besser als die deutsche DVD. Gibt warscheinlich keine 2. Chance.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 24.05.2011 18:47 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9300
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Seit "Kugeln Pfeifen" , mag ich ja "Leonard Mann" sehr.... aber hier kann auch er nicht zum gefallen des Filmes beitragen...
Hab ihn auch schon ewig nimmer gesehen, hat mir aber gar nicht gefallen!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 24.05.2011 22:22 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 472
Gender: None specified
Mich irritierte, daß der Indianer am Schluß nicht doch noch den Pfeil zieht... Vielleicht gibts da doch noch ein alternatives Ende. Hab den Film als recht schwach in Erinnerung.


Last edited by Mailman on 24.05.2011 22:27, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 28.06.2011 22:02 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 782
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Anti-Hero wrote:
Das Silwa-Video war auf jeden Fall noch besser als die deutsche DVD.


Auf jeden Fall geht die vhs länger.Hier mal mein "Schnittbericht" aus dem Jahr 2004 aus dem spencerhill Forum:

"So, habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, die Best dvd mit dem Silwa video zu vergleichen:

Lauflänge dvd: 91:32 (Ohne Abspann 90:30)
Lauflänge vhs: 91:55 (kein Abspann)

Neben 2 bis 3 jumpcuts fehlt auf der Best dvd folgende Szene,welche auf der dvd ungefähr bei 49min 49 sec eingefügt werden müsste:

- Doc(Steffen Zacharias) verkleidet sich als Frau,und lockt so den Fahrer von der Kutsche mit den gefangenen Indianern. In seiner Abwesenheit schleichen sich Jerry und Doc auf die Kutsche.
Länge: ca.1min 25 sec.

Insgesamt hat die dvd ein schärferes Bild,das vhs tape die besseren Farben.Unangenehm sind jedoch die Schwankungen der Helligkeit des dvd Bildes.Bei manchen Nachtszenen erkennt man weniger als beim video, vor allem bei der Kampfszene zwischen Boone und Jerry(ca. 51.-55. min),welche auffälligerweise auf video bei Tag stattfindet, auf dvd jedoch bei Nacht.

Das Bildformat der dvd ist jedenfalls um einiges näher am Originalformat, man sieht wesentlich mehr in der Breite.

Fazit: Trotz der fehlenden Szene gebe ich der dvd Version den Vorzug, aber darüber lässt sich ja bekanntlich streiten......
Würde man den Abspann an die videoversion dranhängen käme man auf eine Gesamtlänge von ungefähr 93min, was der deutschen Kinolänge entsprechen dürfte.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 19.07.2011 18:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 131
Gender: None specified
Heute lief im IT.TV Drei Amen für den Satan
Fassung lief 94:45 Min. (o.A. 93:44)
WS 2,35:1 (Anamorph)
Geht also 3 Minuten länger als die Dt.DVD und TV Fassung
In der dt.Fassung sieht man am Anfang des Film einen Indianer auf der Farm, der als Freund der Familie gilt die Farm verlässt.Später überfallen als Indianer verkleidete Banditen die Farm und töten die Eltern und ihr jüngster Sohn.Der ältere Sohn versteckt sich in einem Verschlag und überlebt.
Nicht zu sehen ist, daß der Jugendliche später mit einem Gewehr den Indianer vom Anfang des Films erschiest, weil er ein Hass auf jeden Indianer hat


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 20.07.2011 16:51 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 8821
Gender: Male
was für ein dämlicher Schnitt... aber na gut, bei dem Film...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 18.03.2012 10:57 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 5667
Location: Bayerwald
Gender: Male
Hab ihn mir gestern angesehen ! Muss sagen hat mir um einiges besser gefallen als Squitieri's Django sfida Sartana !
Hier gibts ne spitzen Story und, von Leonard Mann's Leistung abgesehen tolle Schauspieler mit ein paar netten Ideen. Aus dem warscheinlich sehr geringen Budget hat er alles rausgeholt was grad ging, das wird er wohl auch bei Django sfida Sartana gemacht haben, nur fand ich den echt langweilig !
Mit ner ernst zunehmenden deutschen Synchro, ungeschnitten und im Originalformat wär der Film gigantisch ! Da können Kendall und Ardisson nicht im geringsten mithalten !

_________________
ImageImageImage
*** The link is only visible for members, go to login. ***
Image


Last edited by Italo-West-Fan on 18.03.2012 11:45, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 18.03.2012 11:31 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 8821
Gender: Male
Italo-West-Fan wrote:
H
Mit ner ernst zunehmenden deutschen Synchro, ungeschnitten und im Originalformat wär der Film gigantisch ! !



Ist die Synchro albern ? Ich weiß es gar nicht mehr

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DREI AMEN FÜR DEN SATAN - Pasquale Squitieri
PostPosted: 18.03.2012 11:37 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 5667
Location: Bayerwald
Gender: Male
Also direkt albern nicht, den ein oder anderen, mehr als dämlichen Kalauer hat man sich aber nicht verkneifen können ! Und das passt garnicht zum Film !
Und dann auch noch so ein dämlicher deutsche Titel :roll:
Da Lob ich mir doch das Original; "Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird"
Hätte man doch auch als deutschen Titel nehmen können !
Den würd ich echt gern mal im italienischen O-Ton mit deutschen Untertiteln sehen, und das mag was heißen, wenn ich mir nen Film freiwillig mit deutschen Untertiteln anseh ! :?

_________________
ImageImageImage
*** The link is only visible for members, go to login. ***
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker