Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 02.12.2016 19:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 04.12.2009 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 798
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel: Tre Colpi di Winchester per Ringo
Darsteller: Mickey Hargitay, Gordon Mitchell, Milla Sannoner, ...
Jahr: 1966

Inhalt:
Ringo und Frank Sanders verlieben sich beide in die schöne Jane - und Ringo schafft es, ihr Herz für sich zu gewinnen. Das Paar heiratet und wird sesshaft, doch das wilde Leben ist für Ringo noch nicht vorbei, denn Grundstücksspekulanten wollen ihm und seiner Familie das Land abjagen. Als sich Frank, noch verbittert durch die Abfuhr, auf die Seite der Banditen stellt, muss Ringo wieder zur Waffe greifen...

Quelle: kochmedia-dvd.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 04.12.2009 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 798
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Screenshots:

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 04.12.2009 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 211
Geschlecht: nicht angegeben
Sieht auch echt gut aus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 04.12.2009 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 798
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Jep. Nach kurzer Sichtung kann ich sagen, dass ROCCO - ICH LEG DICH UM die beste Bildqualität hat. Die anderen beiden Neuen müssen sich aber auch nicht verstecken. Bei NEBRASKA JIM könnte es sich um verschiedene Masterbänder handeln. Teils sind Szenen schön scharf, teils etwas Grobkörniger. Von der Bildquali aber wieder gewohnt spitzen Releases der Köche :mrgreen:

Kann mich gar nicht entscheiden, welchen ich mir zuerst gebe. Kann doch nicht mit dem Besten, sprich ROCCO anfangen?! :o Grübel...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 13.12.2009 15:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
So auch eben angesehen, diesmal ist die Qualli nicht ganz so gut geworden, man hat immer irgendwelche Blauen oder Roten umrandungen(schatten)! Vielleicht liegts aber auch daran das ich diesmal am tv geschaut hab... dürfte aber auch nicht sein... edith, gerade am Pc gecheckt, da ist das Bild Perfect....

Naja und zum Film selber, mit dem werde ich einfach nicht warm. Anfänglich dachte ich noch fängt doch ganz nett an, vielleicht wird der mir doch noch gefällig! Aber der mittelteil ist sowas von schlecht und langweilig. War ein paar mal kurz davor abzuschalten.
Hargitay passt einfach nicht in den Film, dann wurde die IWMukke nur am anfang und schluss eingesetzt und sonnst herscht stille. Leider da hätte man den Film noch aufwerten können!
Hargitay hat echt ne Frisur wie ein Dackel oder so´n Rock´n Roller....
Der Streifen hat einfach null Dynamik, auch die guten Schauspielerischen leistungen von Mitchell, Conversi und Sannoner können da nichts herrausreisen!
Kultige szenen sind die Ballerei in der Bar am anfang als unsere drei Hauptdarsteller rücken an rücken die Bar zusammenschießen. Das endduell mit Mittchel auch.... aber ansonsten null schauwerte!

Dennoch kaufen leute, die Reihe sollte man schon Komplett zuhause haben! :mrgreen: ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 13.12.2009 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 194
Geschlecht: männlich
Boah, was fürn Stinker :shock:

Den Film kann man nur am Nachmittag und voll ausgeschlafen ansehen, ansonsten grüßt das Schlummerland.
Sehenswert nur aus folgenden Gründen, einmal billig bavaesk beleuchtete Pappfelsen in einem Western sehen und Schauspieler aus echtem Holz.
Ich bin ja bekennender Fan von Hargitays psychotronischen Meisterwerken (Bloody pit of horror, Delirium, Ressurection of Isabel) aber so richtig gezündet hat der in dem Film nicht. Wobei den Blinden hätt ich ihm fast abgenommen ;)

DEN Karren hätten höchstens eine barbusige Rita Calderoni unter der Regie von Polselli aus dem Dreck ziehen können.

_________________
Dvd Aficionado Sammlung
Letterboxd Filmtagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 13.12.2009 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1311
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
*hrhr* Nur gut, dass ich mich entschlossen habe, den nicht (mit)anzusehen :D

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 23.01.2011 15:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11202
Geschlecht: männlich
So auch mal den kompletten Film nochmal gesehen, hatte zuvor nur im TV mal reingesehen. Eine Trash-Granate vom Feinsten, besonders diese Höhlentanz-Szene, unglaublich :shock: , die wollte ja gar nicht mehr aufhören. Mitchell und Ringo waren eigentlich ganz in Ordnung, äußerst schwach fand ich dagegen die Frauenfraktion, besonders Ringos Gattin. Die stärkste Szene war eine Nachtszene, die ich im SW sonst eigentlich hasse. Aber besonders der Einbruch in Ringos Haus war richtig atmosphärisch und gut gefilmt. Auch typisch Italowesternmäßig wie der blinde Ringo hier zusammengetreten wird. Ansonsten gings allerdings eher langatmig und unfreiwillig komisch zu. Ich denke 5/10 ist großzügig.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 23.01.2011 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Ich denke 5/10 ist großzügig.


Aber sehr großzügig.
Für mich eher 2 oder 3 /10.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 23.01.2011 16:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11202
Geschlecht: männlich
:lol: :lol: Auf Bild 2 sieht Ringo aus, als hätte man ihn gefragt wieviel 2+2 ist :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 23.01.2011 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Wie recht du hast "grins" :mrgreen: :mrgreen:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 23.01.2011 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
:lol: :lol: Auf Bild 2 sieht Ringo aus, als hätte man ihn gefragt wieviel 2+2 ist :mrgreen:



Ob er die Antort gewußt hätte ???? :D
Wir werden es wohl nie erfahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 18.02.2011 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 155
Wohnort: Zürich
Geschlecht: männlich
hm... warum finden den alle so schlecht? :?
Klar ist er nicht zu vergleichen mit den Eliten des Genres, aber eigentlich hat er mir gefallen. Der Mittelteil ist leider etwas zu lange geraten. Von meiner Seite bekommt der Film aber 5/10 Punkte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 09.04.2011 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 171
Geschlecht: nicht angegeben
Gestern das erste Mal gesehen. Es ist zwar immer wieder schön eine Koch Media-DVD einzulegen aber der Film ist eine Gurke. Hargitay fand ich schier unerträglich und auch der Rest hat meine Fähigkeit mich abends wach zu halten auf die Probe gestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 10.01.2013 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

In früheren Jahren waren Ringo und Frank die besten Freunde und gute Partner. Da beide um die selbe Frau, die hübsche Jane, warben und Frank dabei den kürzeren zog, verließ er daraufhin die Stadt um sich auf Seiten der Südstaaten in den Bürgerkrieg zu stürzte. Nun, als einige Jahre ins Land zogen, kehrt Frank zurück. Ringo, inzwischen Sheriff, und Jane sind verheiratet und haben einen Sohn. Als Ringo aufgrund eines Unfalls erblindet und daraufhin sein Amt nicht mehr ausüben kann, wird Frank zum neuen Sheriff gewählt. Die alten Konflikte zwischen den beiden alten Freunden brechen wieder aus und es kommt zur Katastrophe.

"Un grandioso spettacolare e travolgente western." (1) (Werbespruch)

Manchmal ist es gut von einem Film überhaupt nichts zu erwarten, denn dann erlebt man öfters mal eine kleine Überraschung. Bei Emimmo Salvis Tre colpi di Winchester per Ringo (Drei Kugeln für Ringo) war dies der Fall, hatte ich doch äußerst schlechte Erinnerungen an den Film und ein Großteil der Meinungen und Kritiken waren ebenfalls erschreckend negativ und nur selten wohlwollend. Der Film als Ganzes ist jetzt zwar nicht gerade bemerkenswert, allerdings bietet er mehr Schauwerte als gedacht. Salvi sind durchaus einige faszinierende und für einen Italowestern ungewöhnliche Szenen geglückt. Für Salvi war der 1966 entstandene Tre colpi di Winchester per Ringo der erste von zwei Western. Der Titel lässt auch den Schluss zu, dass man hier auf der erfolgreichen Ringo-Welle mitschwimmen wollte, die Duccio Tessari mit Una pistola per Ringo (Eine Pistole für Ringo) ein Jahr zuvor startete. Der zweite folgte mit Wanted Johnny Texas bereits ein Jahr später, indem Johnny der US-Armee aus der Patsche helfen soll. Elf Jahre später folgte noch eine letzte Regiearbeit von Salvi, ein Film mit dem Titel Pugni, dollari e spinaci, bei dem auch Gordon Mitchell wieder mit dabei war. Begonnen hat Salvi seine Filmkarriere in den 50’ern als Produktionsassistent, Produzent und Autor bei diversen Komödien und Peblums. Seine erste Regiearbeit war der Sandalen-Streifen Vulcano, figlio di Giove (Vulcanus, der Titan). Darauf folgten in den 60’ern einige Filme in verschiedene Genres, darunter Agenten-, Abenteuer- und Orientfilme und eben zwei Western. Häufig mit an Bord hatte Salvi Gordon Mitchell und Amedeo Trilli. Was angeblich alle seine Filme auszeichnete war, dass die Produktionen kaum Geld zur Verfügung hatten.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Salvi hat seinen ersten Western wie einen Peblum angelegt, von denen er ebenfalls zwei Stück inszenierte. Vielleicht hatte er auch noch ein Drehbuch von damals übrig da einer seiner geplanten Peblums nicht zu Stande kam, wer weiß. Die Geschichte handelt von zwei Freunden, die aufgrund der Liebe zur selben Frau zu Gegnern werden. Hinzu kommt eine matriarchalische Mutterfigur, deren Ermordung zu einem Rachefeldzug des Helden führt. Die Sets und Kulissen, die teilweise aus Pappe bestehen dürften, die intensive Farbgestaltung, das hölzerne Agieren der Hauptdarsteller usw. erinnern ebenfalls eher an einen Sandalenstreifen als wie an einen Western. Außerdem besetzte Salvi beide Hauptrollen mit zwei ehemaligen Bodybuildern, was sich aber in meinen Augen als fataler Fehler herausstellte. Obwohl man unfreiwillige Komik auch nicht verachten sollte. Mickey Hargitay taugt nämlich so gar nicht als Held, geschweige denn als Darsteller und gegen ihn wirkt Gordon Mitchell fast wie Marlon Brando, was die schauspielerischen Qualitäten betrifft. Wie Hargitay teilweise steif durch die Gegend staxt ist schon unglaublich. Vor allem in der Phase seiner Blindheit hat er ein paar famose Szenen. Als ihn beispielsweise der Arzt untersucht und er da einfach so regungslos an der Wand steht oder beim Treffen der Farmer, wie er da am Tisch sitzt und nach der Schatulle greift, wie eine zum Leben erweckte Mumie. Noch besser ist aber fast die Szene nach dem Überfall als er in das Zimmer kommt und seine Mutter und Jane auf den Boden liegen, er durch den Raum kugelt und nach seiner Mutter schreit. Und wie er beim Schlussduell dreinschaut als er seinen Revolver entlädt. Hargitay-Glanzpunkte gibt es also mehr als genug. Sowas muss man einfach gesehen haben um es glauben zu können. Einfach unfassbar.

Den Held der Geschichte mimt wie gesagt der Ungar Mickey Hargitay, der schauspielerisch so rein gar nichts auf dem Kasten hat. In Nebenrollen, wie in Edoardo Mulargias Cjamango (Django – Kreuze im blutigen Sand) oder in Giunse Ringo e… fu tempo di massacro, wo er dann Gott sei Dank durch Jean Luis ersetzt wurde (wenn auch aufgrund tragischer Umstände), kann man das vielleicht ja noch gelten lassen, aber in einer Hauptrolle, nein, wirklich nicht. Beliebter als seine Western sind aber seine Auftritte in zwei Filmen von Renato Polselli, Delirio caldo (Das Grauen kommt nachts) und Riti, magie nere e segrete orge nel trecento…, die ich aber beide bedauerlicherweise noch nicht gesehen habe. Aber diese Lücke wird wohl hoffentlich irgendwann einmal geschlossen werden. Hargitays ganze Gestik und Mimik passt vielleicht noch ganz gut in einen Peblum-Streifen aber für einen Western sollte man doch etwas beweglicher sein. Da macht Mitchell als sein Kontrahent schon wesentlich mehr Freude. Der arme Mitchell durfte leider nur selten den Helden mimen, mit diesem Gesicht kann man einfach nur böse sein. Für Mitchell gilt diese Boshaftigkeit aber gottlob nur für seine Rollen wie man von früheren Kollegen häufig zu hören bekommt. Wie Ringo hat es auch Frank auf die hübsche Jane abgesehen, die kann ihn allerdings überhaupt nicht leiden. Um seine Freundschaft zu Ringo nicht ganz aufgeben zu müssen, und Jane vergessen zu können verlässt er die Stadt. Einige Jahre später kehrt er aber wieder zurück und wittert erneut die Chance Jane erobern zu können, wenn nötig mit Gewalt. Frank stürzt sich am Ende selbst ins Verderben, weil er weder seine große Liebe Jane noch seinen alten Freund Ringo umbringen kann ("Ich hätte dich nie getötet, Ringo").

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Und da jeder Held auch einen treuen Freund braucht hat Ringo Tom als Gefährten, der ihm immer zur Seite steht und alles macht was man ihm sagt. Tom wird dargestellt vom stehts sympathischen Spartaco Conversi, der seine Sache wie immer ganz solide über die Bühne bringt. Als Ringo, Frank und Tom zu Beginn Jane von Entführern befreien hat Tom ein tolles Spielzeug zur Verfügung. Mit einem Bogen schießt er mit Sprengstoff geladene Pfeile Mitten in die Banditen. Das knallt natürlich gewaltig. Conversi hat auch noch eine weitere schöne Szene, und zwar als Ringo völlig durchdreht und nach Mama und Frau schreit, zieht er ihm eins über den Schädel damit er endlich Ruhe gibt und schleppt ihn weg. Witzig ist auch die Reaktion von Janes Vater als sie wieder sicher zu Hause ankommt. Die ganze Sache war schließlich seine Schuld (Walcom: "Entschuldige vielmals, Jane, für diesen kleinen Zwischenfall. Sie haben dir nicht weh getan, oder?" – Jane: "Nein, aber jetzt reicht’s, Papa. Ich war nun fünf Mal eine Geisel und habe jetzt genug. Mal die Geisel von Banditen, mal die der Mexikaner. Ich will mit deinen Geschäften nichts zu tun haben. Verkauf keine Waffen, wenn du keine hast").

Den Geschäftsmann Walcom spielt Amedeo Trilli, den Vater von Ringos Frau Jane. Walcom steht zwischen zwei Stühlen. Auf der einen Seite will er zwar zu seiner Tochter und seinem Enkel stehen, auf der anderen Seite will er unbedingt sein Geschäft retten, wozu er die Unterstützung des ekelhaften Daniels benötigt. Als Walcom weich zu werden scheint gibt ihm Frank einen guten Rat ("Dieses Gesicht passt nicht zu dir Walcom. Kannst dir ja eine neue Tochter kaufen wenn wir damit fertig sind, ha, ha, ha, ha"). Daniels wird dargestellt vom großartigen Ivano Staccioli, der wie immer einen schön widerlichen Bösewicht abgibt. Ringos Herzensdame Jane spielt Milla Sannoner, die man aus Sergio Corbuccis Massacro al Grande Canyon (Keinen Cent für Ringo‘s Kopf) kennen könnte. Unter Daniels Männern kurz entdecken kann man noch Amerigo Castrighella, Nino Fuscagni spielt einen Barman und Bruno Ariè ist auch noch irgendwie mit von der Partie.

Warum der Film jetzt (fast) immer so runter gemacht wird, kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Vielleicht liegt es an den Pappkulissen oder an Hargitay, der für jede Menge unfreiwillige Komik sorgt, an der etwas bizarren Inszenierung oder der mythologisch angehauchten Geschichte. Ich weiß es nicht, ich finde den Streifen recht gut und unterhaltsam. Optisch ist Tre colpi di Winchester per Ringo aber durchaus bemerkenswert und insgesamt doch recht bizarr. Die Farbgestaltung ist teilweise richtig stark, vor allem in den Höhlenszenen. Einige, mit Horrorelementen angereicherten, Szenen haben mir ebenfalls verdammt gut gefallen. Beispielsweise der Überfall auf die Carson-Ranch, der wirklich klasse in Szene gesetzt wurde. Komisch ist nur, dass es hier auf Teufel komm raus blitzt und donnert aber kein Tröpfchen regnet. Streckenweise ist der Streifen aber auch richtig komisch, manche Dialoge veranlassen einen sogar zum Schenkelklopfen, zumindest in der deutschen Fassung (Mrs. Carson: "Aber was ist mit deinem Freund Frank Sanders, diesen Texaner." – Ringo: "Was soll sein, wir haben uns getrennt, Mutter." – Mrs. Carson: "Es ist vielleicht besser so, mein Junge"). Die Charaktere sind auch einigermaßen ausgereift. Vor allen Dingen die innerlich zerrissenen Frank und Walcom, die zwischen gut und böse hin und her schwanken. Es gibt dabei sogar eine richtig gute und berührende Szene zwischen Walcom und seinem Enkel, die ihn letztendlich doch für die richtige Seite kämpfen lässt. Die exotischen Tanzszenen bei einem Fest können sich übrigens auch noch sehen lassen.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Der Soundtrack von Armando Sciascia ist recht nett ausgefallen, bleibt aber nicht lange im Ohr hängen. Zudem liefert man uns einen netten Vorspann mit schönen Klick, Klack Geräuschen vom Spannen des Revolvers. Im Zuge des Erfolgs von Enzo Barbonis Trinità-Filmen wurde der Film doch tatsächlich noch einmal als Komödie verwurstet, und zwar unter dem Titel Lo chiamavano ora pro nobis. Wie die den Streifen zur Komödie umfunktioniert haben, würde mich auch mal interessieren. Aber bei Dio perdono… io no! (Gott vergibt- wir beide nie!), der doch wesentlich härter ist, hat man es ja auch geschafft, mehr oder weniger, ähnliches gilt ja für Preparati la bara (Django und die Bande der Gehenkten). Wie bereits erwähnt hatte Salvi bei seinen Filmen kaum Budget zur Verfügung. Diesmal musste er sich angeblich sogar bei seinem Metzger (!) Tag für Tag Geld ausleihen um den Film zu Ende drehen zu können. (2)

Die DVD von Koch Media aus der Regenbogenkollektion ist wieder einmal mehr als empfehlenswert. Unbedingt ansehen sollte man sich das Interview mit Filmhistoriker Bruschini, dem es perfekt gelingt in gerade einmal neun Minuten den Film zu beschreiben und dessen Vorzüge herauszustellen. Wirklich schade, dass der Mann, der schneller redet als Lucky Luke schießt, schon das Zeitliche gesegnet hat. Hoffentlich hat Koch für zukünftige Interviews da adäquaten Ersatz gefunden. Bild und Ton der Scheibe sind wie fast immer bei Koch erstklassig, nur zu Beginn schwankt das Bild ein wenig was aber überhaupt nicht störend auffällt.

Emimmo Salvi ist mit seinem ersten Western Tre colpi di Winchester per Ringo ein recht bizarrer und interessanter Genrebeitrag gelungen, der genügend Schauwerte zu bieten hat um gut unterhalten zu können. Das kaum vorhandene Budget wurde mit einer ordentlichen Kameraführung, einer schön bunten Farbgestaltung und netten Pappkulissen einigermaßen gut kaschiert. Zudem sorgt Hauptdarsteller Mickey Hargitay für jede Menge unfreiwillige Komik. Es gibt mit Sicherheit schlechtere Filme im Genre und seinen miserablen Ruf hat der Streifen ganz sicher nicht verdient. Vor allem Freunde der alten Peblums sollten mit Tre colpi di Winchester per Ringo ihre Freude haben und alle, die Salvis klassische Geschichte noch nicht gesehen haben: Koch-Scheibe zulegen und anschauen

(1) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S. 535
(Ein grandioser, spektakulärer und mitreißender Western.)
(2) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S. 535

Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Titelmelodie:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Zuletzt geändert von nerofranco am 10.01.2013 21:59, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 10.01.2013 21:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Mann was du wieder alles aus dem Film herrausquetscht...

Ich habe das Arcade Tape , fand den Film mies, als die Dvd gekommen ist gab ich ihm noch ne Chance, fand ihn dann noch schlechter :lol:
Der Film hat ganz einfach keinen Drive und das ist das schlimmste was einen Film passieren kann...
Dabei langt mir normalerweise sogar nur eine sekunde Screentime vom Mitchelsgordon das mir ein Film gefällt, aber hier -> No way 8-)

Bei deiner Review meint man echt Wow! Und dann kommt warscheinlich die Ernüchterung :? :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 10.01.2013 23:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11636
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Ich fand Mickey Hargitay in der Rolle sehr übel. Dem Film konnte ich auch nicht viel abgewinnen.

5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 11.01.2013 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Die Titelmelodie ist aber gar nicht so übel !

Ich habe Hargitay mal in einem Sandalenfilm gesehen, da fand ich ihn auch schlimm.
Er spielte furchtbar hölzern und mehr als zwei Gesichtsausdrücke bekam er nicht hin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 11.01.2013 14:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11636
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Pistolero hat geschrieben:
Die Titelmelodie ist aber gar nicht so übel !

Ich habe Hargitay mal in einem Sandalenfilm gesehen, da fand ich ihn auch schlimm.
Er spielte furchtbar hölzern und mehr als zwei Gesichtsausdrücke bekam er nicht hin.


Ich habe ihn innerhalb der 3 Kugeln für Ringo als eine Art Zirkusclown der zur Heulsuse mutiert in Erinnerung.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 14.01.2013 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
:lol: :lol: Auf Bild 2 sieht Ringo aus, als hätte man ihn gefragt wieviel 2+2 ist :mrgreen:


Ich muss nochmal betonen, dass das zweite Bild von El Puros Screenshots und deine Aussage Anti sind einfach traumhaft. Ich kugle mich jedes Mal wieder vor Lachen, wenn ich mir das Bild ansehe. :D Wie kann man nur so dreinschauen. :D

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drei Kugeln für Ringo - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 14.01.2013 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
nerofranco hat geschrieben:
Wie kann man nur so dreinschauen. :D

Och,da gibts ne Menge dümmerer Gesichter ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 14.01.2013 16:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Eigentlich macht er ja nichts anderes als Sein Kin nach rechts zu biegen....
Deshalb der Komische ausdruck, eingentlich starrt er ja wie immer nur gerade aus :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 14.01.2013 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 875
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Das Review ist wieder mal sehr schön geschrieben,
mit dem Inhalt stimme ich aber nicht überein.
Ehrlich gesagt finde ich den Streifen grottenlang-
weilig und schlicht schlecht.
Also jetzt nicht im Sinne von unterhaltend schlecht,
sondern nur schlecht.
Nix für mich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DREI KUGELN FÜR RINGO - Emimmo Salvi
BeitragVerfasst: 05.07.2015 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4413
Geschlecht: nicht angegeben
Noch einer der schwächeren Filme aus der Regenbogen-Collection, wenngleich man auch einige wirklich gelungene Szenen zu sehen bekommt.
Richtig langweilig war er jedenfalls nicht, auch wenn er im Mittelteil doch ein bisschen durchhängt.
Es gibt z.B. eine schön ausgeleuchtete Szene (die von daher sehr an Mario Bava erinnert) in einer Höhle und auch eine sehr eigenartige Tanz-Szene in einer Höhle.
Außerdem wird einmal eine Kanone mit sechs Läufen eingesetzt, was man ja auch nicht alle Tage sieht.
Gordon Mitchell und Mickey Hargitay geben ein tolles Hauptdarsteller-Gespann ab, alle anderen sind eigentlich nicht weiter erwähnenswert.
Die Musik von Armando Sciascia ist ebenfalls positiv zu erwähnen, speziell das Titellied.
Das einzige, was bemerkenswert schlecht ist, ist die Endschießerei, da fehlt es an jeglicher Dynamik.
Ansonsten kann man eigentlich nicht groß kritisieren und für Durchschnitt reichen die positiven Aspekte allemal.
5/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker