Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 20:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 28.06.2012 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
GunmanStan hat geschrieben:
Der Streifen hat mich allerdings nicht einen Moment gelangweilt,von daher locker 6/10 ;)


Ging mir ebenso. Und da ich auch Thomas Hunter voll okay fand,gibt´s von mir 6.5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 28.06.2012 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Pistolero hat geschrieben:
Ging mir ebenso. Und da ich auch Thomas Hunter voll okay fand,gibt´s von mir 6.5/10
Allein der Score ist ja schon einen Punkt wert ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 28.06.2012 15:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
ich würde so 4,5/10 geben

Hunter kann gar nix, aber auch Silva, den du ja noch ganz gut bewertet hast, fand ich einfach peinlich mit diesen gezwungenen Lachanfällen.

es gibt wenig positives bei dem Film.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 28.06.2012 17:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Und was ist mit Nicoletta Machiavelli und Dan Dyrea, die vergesst ihr ... Ihr könntet sie ja mal Loben :lol: Wenn ihr schon den guten Silva fertig macht :( :mrgreen:

Für mich unverständlich das der Film so schlecht weg kommt :?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 28.06.2012 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:

Für mich unverständlich das der Film so schlecht weg kommt :?


Bewertungen wie 6/10 oder 6,5/10 ergeben ja immerhin einen Platz
im vorderen Mittelfeld.

Ich finde schon, dass es einiges positives an dem Film gibt.
Und die Kritik an Silva finde ich auch nicht gerechtfertigt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 28.06.2012 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand den Film auch wirklich mehr als unterhaltsam und Silva macht seine Sache hervorragend, diese Lache find ich einfach herrlich. Der größte Schwachpunkt ist natürlich das Ende, das konnte ich gar nicht glauben, einfach unfassbar. Das hat den eigentlich recht guten Eindruck schon stark vermindert. Hunter hab ich jetzt auch nicht wirklich negativ in Erinnerung aber ich hab den Film jetzt seit der Koch Vö nicht mehr gesehen, sollte ich auch mal wieder nachholen. Trotzdem sehr ordentliche Genre-Ware, die uns auf einer tollen Disk präsentiert wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Flut von Dollars
BeitragVerfasst: 09.10.2013 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
4. und letzter Film meiner Westernnacht, gefile mir ja beim ersten ansehen sehr gut, inzwischen bin ich aber der selben meinung wie dicfish !
dicfish hat geschrieben:
Beim ersten Mal ansehen fand ich den Film von Anfang bis Ende unterhaltsam, beim zweiten Mal habe ich mich dann gefragt, wieso. Es gibt nicht wirklich ein Highlight in diesem Film. Ich würde sagen, dass der Film mit teils ungewöhnlichen Charakteren, einem netten (nicht unbedingt meisterhaften) Morricone-Score und einer gut erzählten Rachegeschichte punkten kann...mehr als einmal ansehen ist aber meiner Meinung nach nicht drinnen.


Der Film hat durchaus immer wieder mal starke Momente, ist aber leider über weite strecken belanglos und nichts besonderes ! Leider ! Das Morricone Stück, dass an Navajo Joe erinnert find ich allerdings richtig stark !
Hunters Sohn nervte mich auch bei weitem nicht so wie der Junge aus "Cjamango"
Und nochmal zu dem original italienischem Ende ! In der Bruschini Doku gibt es ja dieses in einer 1,85:1 version zu sehen ! In welcher Version ist dieses Ende enthalten ? es werden ja nicht alle Fassungen das US-Happy End inne haben !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 30.12.2013 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Hat mir recht gut gefallen.
Zwar kein Meisterwerk und insgesamt zu sehr US-lastig, aber da gibt´s viel schlimmeres.
Die Schauspieler haben mir alle gut gefallen, ich finde niemanden fehlbesetzt.
Ich war überrascht wie gut die Actionszenen inszeniert sind, allen voran die Endschießerei.
Auch die Schlägereien haben mir sehr gut gefallen.
Am besten gefällt mir die Schlägerei am Fluss.
Die Schlägereien sind hier besser gemacht als somanche Castellari-Schlägerei.
Aber auch abseits der Actionszenen gibt´s einige nette Ideen z.B. die Szene im Stall als Getz, Brewster das Zeichen, das er am Arm hatte herausgeschnitten hat.
Die Musik ist auch sehr US-Westernmäßig und keinesfalls vergleichbar mit den Meisterwerken die Morricone für IWs geschrieben hat.

Fazit: Guter US-Italowestern.
Nette Unterhaltung für zwischendurch.
6/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 31.12.2013 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Machst du eigentlich die Qualität von Filmen immer nur an Schlägerien und Schießereien fest?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 31.12.2013 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Machst du eigentlich die Qualität von Filmen immer nur an Schlägerien und Schießereien fest?


Nein, denn wenn ich das machen würde, könnte ich ja z.B. mit Damiani überhaupt nichts anfangen, denn seine Filme sind ja meistens sehr dialoglastig, aber seine Filme gefallen mir sehr gut.
Ein weiteres Beispiel wäre SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD, der ist ja auch nicht sehr actionreich, hat das aber auch gar nicht nötig und ist m.E. der beste der Leone-Western.
Oder sieh dir meine Bewertungen für die Tessari-Gialli an, das müsste doch Beweis genug sein, dass ich die Qualität von Filmen NICHT NUR an den Actionszenen messe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 01.01.2014 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Also es darf ja jeder an einem Film gut finden,w as er mag ;) ;) Sie dienen ja in erster Linie der Unterhaltung. Mir fiel es nur auf, weil du selbst bei Rocco und seine Brüder die Schlägereien besonders hervorgehoben hast.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.02.2015 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2734
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild


Hatte den Film vorgestern zum ersten mal gesehen und war von dem Gesehenen auf Anhieb begeistert. Bereits von Beginn an konnte mich die Inszenierung dieses außerordentlichen Rachewesterns mitreißen und bis zum Filmende auch nicht mehr los lassen.
Schauspielerisch läuft das Ganze dann auch auf einer recht soliden Ebene ab, wobei natürlich Henry Silva in der Rolle des wahnwitzigen Garcia Mendez den Vogel abschießt und mit dieser für alle Zeiten in meinem Gedächtnis abgeheftet ist. Ein großartiges Debüt in der bunten und grausamen Welt des ITW.

Hinzu kommen auch noch hervorragende Kameraeinstellungen, die gerade Herrn Silva in seiner so schon recht abgedrehten Rolle noch extravaganter und bizarrer in Szene setzen.

Als Krönung gibt es dann noch die ohrwurmträchtige Filmmusik von Maestro Morricone oben drauf.

Für seine einzigartige Darstellung des in schwarz gekleideten Bösewichts Mendez bekommt Henry Silva heute mal zum Abschluss eine kleine Gedächtnis-Galerie spendiert:


BildBildBildBildBild

BildBildBildBildBild




Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Score:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 04.03.2015 04:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 712
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Wunderbarer Film, Silva ist ein echtes Highlight (meiner Meinung nach eine seiner besten darstellerischen Leistungen), tolle Kamera, und ein traumhafter Morricone-Score.

Für mich ganz weit oben, der Film. :231:

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 20.06.2015 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Habe ihn heute zum ersten Mal mit deutscher Synchro gesehen.
Hat mir wieder recht gut gefallen, auch wenn ich bezüglich Synchro sagen muss, dass ich Randolf Kronberg auf Henry Silva für eine Fehlbesetzung halte.
Die restlichen Sprecher (u.a. sogar Rainer Brandt) haben aber alle gepasst.
Beim Film selbst hat mir die Mischung zwischen Italo- und US-Western diesmal ganz vorzüglich gefallen (wobei eher der US-Western-Stil im Vordergrund steht).
So ist auch die Musik von Ennio Morricone sehr am US-Stil orientiert, was mir in dem Fall aber passend erschien.
Natürlich ist auch eine Prise IW vorhanden (was man besonders in den Actionszenen merkt), aber man sollte sich trotzdem eher auf einen US-Western einstellen.
Unterhalten kann der Film vom Anfang bis zum Schluss und so gibt's jetzt einen halben Punkt mehr.
6,5/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 21.06.2015 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Sorry, aber das ist nie und nimmer ein US Western. Das ist reiner Italo...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 21.06.2015 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 875
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Ein paar (wenn auch kleine) US-Einflüsse kann ich allerdings auch
ausmachen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 21.06.2015 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Die gibt es eigentlich in fast jedem Italo-Western. Dennoch, es gibt Italowestern, die von der Struktur, Figuren, e.t.c. her eher amerikanischen Western ähneln. Dieser hier gehört nicht dazu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 21.06.2015 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 875
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Ach komm, egal....
Einigen wir uns einfach darauf, das Silva hier einer seiner besten
Darbietungen abliefert (darüber dürfte es eigentlich keine zwei Meinungen geben) ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Seine beste Leistung im Italo-Western ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 712
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Müsste es aber dann nicht heißen im "italowestern amerikanischer Prägung" ? ;)

Hab den vor ein paar Wochen auch mal wieder geguckt, und bei mir hat er eher etwas verloren.
Immer noch ein durchgehend gelungener Film, und den Morricone-Score liebe ich weiterhin, aber ein persönlicher Favorit is es nu nicht.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Dr. Zombi hat geschrieben:
Müsste es aber dann nicht heißen im "italowestern amerikanischer Prägung" ? ;)

Das erscheint mir auch eher passend, denn ein reiner Italo ist das keinesfalls.
Die Dollarflut hat deutlich mehr vom US-Western-Stil, als bspw. die Ringos von Tessari.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Woher weiß das jemand, der keine US Western magß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Ist ganz einfach:

1. Es kommen Schussgeräusche, die an Silvesterkracher erinnern (ich weiß, blödes Argument, aber trotzdem); (z.B. am Schluss bei der kleinen Schießerei im Haus von Seagall)
2. Der Film wurde von MGM (mit)finanziert. Es ist also z.T. auch eine amerikanische Produktion.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 22.06.2015 15:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Das sind zwei absolute Schwachsinnsargumente. Die späteren Filme Leones waren auch amerikanische Co-Produktionen, dass macht sie nicht zum US Western. Und schlechte Schussgeräusche hat man in etlichen Italo-Western.
Übrigens haben auch die Ringos wenig mit dem echten US Western zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 22.06.2015 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1994
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

1. Es kommen Schussgeräusche, die an Silvesterkracher erinnern (ich weiß, blödes Argument, aber trotzdem.


Wenn du weißt, dass das "Argument" blöde ist, warum bringst du es dann? Es ist übrigens nicht nur blöde, sondern völlig bescheuert.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 23.06.2015 08:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

1. Es kommen Schussgeräusche, die an Silvesterkracher erinnern (ich weiß, blödes Argument, aber trotzdem.


Wenn du weißt, dass das "Argument" blöde ist, warum bringst du es dann? Es ist übrigens nicht nur blöde, sondern völlig bescheuert.

John Fords "Der schwarze Falke" ist auch ne Gurke. Der hat nämlich auch ganz schlechte Schussgeräusche. Mehr als 2/10 kann man da wirklich nicht geben. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EINE FLUT VON DOLLARS - Carlo Lizzani
BeitragVerfasst: 23.06.2015 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 279
Geschlecht: nicht angegeben
Solang die nicht mit Knallblättchen rumschießen ist mir alles recht. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker