Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 24.07.2017 06:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.02.2017 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 7
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Wie schon gesagt, für mich stehen die Dollarstreifen Nummer 2 und 3 höher in der Gunst.

Ich denke, dass Leone das Lied vom Tod deutlich straffer hätte inszenieren können. Zwei glorreiche Halunken ist trotz seiner Länge kurzweiliger, spannender und witziger. Für ein paar Dollar mehr hat dazu noch den Vorteil des früheren Erlebens bei mir. Aber auch da treffen o.g. Attribute gegenüber SMDLVT eher zu.

Ich muss hier aber einmal grundsätzlich auf die Diskussionskultur in diesem Forum eingehen. Ich lese ja schon eine Weile still mit. Und dass es ist vordergründig um die Filme geht und das WIE der Diskussion gefällt mir. Im Gegensatz zum Pixel zählen in anderen Foren eine Offenbarung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.02.2017 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
Tschack hat geschrieben:

Ich denke, dass Leone das Lied vom Tod deutlich straffer hätte inszenieren können. .


Hätte schon, aber dann wäre es nicht der überragende Film der er ist.
Und es ist wohl eher umgekehrt, wenn Leone nicht auf die ausufernde Länge hätte Rücksicht nehmen müssen, dann wäre der Film noch viel länger geworden, und in keiner der entfallenen Szenen wird geschossen. Allerdings bin ich froh daß all diese Szenen nicht im Film sind (bis auf eine), denn dann hätte der Film mit Sicherheit Schaden genommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.02.2017 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Hätte schon, aber dann wäre es nicht der überragende Film der er ist.
Und es ist wohl eher umgekehrt, wenn Leone nicht auf die ausufernde Länge hätte Rücksicht nehmen müssen, dann wäre der Film noch viel länger geworden, und in keiner der entfallenen Szenen wird geschossen. Allerdings bin ich froh daß all diese Szenen nicht im Film sind (bis auf eine), denn dann hätte der Film mit Sicherheit Schaden genommen.

Meinst du jetzt den DC?
Dass die Fassung dem Film schaden würde?

Die Verlängerungen bewegen sich meist im einstelligen Sekundenbereich.
Klar gibt's hin und wieder Stellen, die gleich eine halbe Minute länger sind, aber ob das dem Film schaden würde?
Ich kann es mir nicht vorstellen.
Ich finde auch in ES WAR EINMAL IN AMERIKA keine der im DC zusätzlichen Szenen zu lang oder überhaupt unnötig.
Im Gegenteil, genau die Szenen machen den Film manchmal sogar noch runder.

Aber wo ich dir auf jeden Fall recht gebe: Punkto straffere Inszenierung.
DAS hätte dem Film geschadet, denn diese zelebrierte Langsamkeit, die Leone in dem Film auf die Spitze treibt, macht den Film u.a. so unvergleichlich.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 06.02.2017 01:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.02.2017 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 488
Geschlecht: nicht angegeben
Es ist jedoch kein Director's Cut und sicher schadet diese Preview-Version dem Film - das Pacing ist einfach falsch und diese Fassung hätte eigentlich besser nicht veröffentlicht werden sollen. Sie lief ja sogar mal auf Kabel 1 wenn ich mich recht erinnere. Die Windrad-Szene schadet freilich nicht, auch wenn der Film sie nicht braucht und der Schnitt ohne sie wirkungsvoller war. Diese frühere Schnittfassung ist nur gut für Filmstudenten - im Vergleich kann man einiges lernen, nämlich wie man Szenen trimmt, damit sie nicht zu langatmig werden, aber dennoch das bewusst langsame Tempo des Films nicht verraten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 06.02.2017 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Hätte schon, aber dann wäre es nicht der überragende Film der er ist.
Und es ist wohl eher umgekehrt, wenn Leone nicht auf die ausufernde Länge hätte Rücksicht nehmen müssen, dann wäre der Film noch viel länger geworden, und in keiner der entfallenen Szenen wird geschossen. Allerdings bin ich froh daß all diese Szenen nicht im Film sind (bis auf eine), denn dann hätte der Film mit Sicherheit Schaden genommen.

Meinst du jetzt den DC?
Dass die Fassung dem Film schaden würde?

Die Verlängerungen bewegen sich meist im einstelligen Sekundenbereich.
Klar gibt's hin und wieder Stellen, die gleich eine halbe Minute länger sind, aber ob das dem Film schaden würde?
Ich kann es mir nicht vorstellen.



Wie Mike schon sagte, das dürfte nicht wirklich ein DC sein, sondern eher eine Art Spezialfassung, vielleicht die letzte Stufe vor dem endgültigen Feinschnitt. Der wahre DC müsste die ursprüngliche KF sein, also auch nicht so ganz die hierzulande auf DVD und Blu vertriebene "Paramount" Version. Nach meiner Meinung ist der wahre DC bislang noch nicht auf DVD veröffentlicht worden.
Schadet die Langfassung? Schwer zu sagen, nützen tut sie wenig. Sie enthält ein hübsches Segment (Morton ordnet nervös ein paar Bleisoldaten) und eine interessante Kamerafahrt den Zug entlang als CC ankommt, ansonsten verlängert sie den Film nur unnötig.

Aber was ich meinte sind all die weiteren Szenen die im Drehbuch standen, und die auch teilweise gedreht worden sind, bevor Leone panisch klar wurde daß der Film dadurch viel, viel zu lang werden würde. Ich schätze mal das hätte locker für eine weitere Stunde gereicht.

Was ES WAR EINMAL IN AMERIKA betrifft, da bin ich jetzt ohnehin nicht der größte Fan von, und ich finde den Film auch so schon als zu lang. Und die jetzt veröffentlichten Szenen sind teilweise interessant, aber zur Hälfte tatsächlich komplett überflüssig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 06.02.2017 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:
Die Windrad-Szene schadet freilich nicht, auch wenn der Film sie nicht braucht und der Schnitt ohne sie wirkungsvoller war.


Echt jetzt?

Das sehe ich ganz anders. Für mich ist diese kurze Szene eine Katastrophe, weil sie eine (nein zwei) der großartigen erzählerischen Ideen des Film zerstört. Deise Szene tut mir beim Anschauen echt weh.

Näheres dazu im Filmthread.

Und diese Langfassung lief übrigens für sehr lange Zeit ausschließlich im deutschen TV, hatte dann da die KF komplett verdrängt. Erst in den letzten Jahren wird da die Paramount Version verwendet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 06.02.2017 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 488
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
mike siegel hat geschrieben:
Die Windrad-Szene schadet freilich nicht, auch wenn der Film sie nicht braucht und der Schnitt ohne sie wirkungsvoller war.


Echt jetzt?

Das sehe ich ganz anders. Für mich ist diese kurze Szene eine Katastrophe, weil sie eine (nein zwei) der großartigen erzählerischen Ideen des Film zerstört. Deise Szene tut mir beim Anschauen echt weh.

Näheres dazu im Filmthread.

Und diese Langfassung lief übrigens für sehr lange Zeit ausschließlich im deutschen TV, hatte dann da die KF komplett verdrängt. Erst in den letzten Jahren wird da die Paramount Version verwendet.



Verstehe ich. Ich hab' die Szene schon sehr früh in Italien gesehen und mich im Lauf der Jahrzehnte wohl daran gewöhnt. Aber natürlich gehört sie nicht rein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 06.02.2017 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:


Verstehe ich. Ich hab' die Szene schon sehr früh in Italien gesehen


Aha, sehr interessant.

Wann war das denn? Und war das eine reguläre KF, oder schon diese Langfassung?

Weil mein Wissensstand ist, daß die normale KF auch in Italien lief. Italiener die ich dazu befragen konnte, hatten diese Szene auch erst ind en 90ern gesehen, aber es gibt einen weiteren Deutschen der meint er hätte sie schon in den 80ern in Italien gesehen.

Aber ich werde mich nie an die gewöhnen. Als ich die Langfassung das erste mal sah war ich fast schon geschockt! ;) Ich wusste ja das die Szene existierte, aber ich hatte auf diverse andere Szenen gehofft, aber nie im Leben mit dieser Szene gerechnet.
Aber der richtige Schock kam dann erst als die auch hierzulande auf der DVD drauf war. Das ist wie, als wenn in 2001, bei dem berühmten Match-Cut von Knochen zu Raumschiff, plötzlich noch irgend eine erklärende Szene dazwischen zu sehen wäre. Igitt ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 06.02.2017 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 488
Geschlecht: nicht angegeben
Kann ich völlig verstehen :). Passt hinten und vorne nicht.

Bei mir ist es nostalgisch verklärter, ich hab ein paar Photos von der Szene und hatte damals (ca.1992)
noch wenig Ahnung von den Fassungen. Als ich die Szene daher plötzlich und unerwartet in Italien bei nem
Spezl auf VHS sah, war ich extrem euphorisch. Wie die zwei "DRACULA" Sekunden aus Japan :).
Das Tape war ne Kopie von BetaCam. Vermutlich dieser späte Rohschnitt, hab' ihn damals leider aus Zeitgründen
nicht komplett angeschaut. Hab' den Film eh nur 1-2x zuhause gesehen, WideScreen OV - vor der Blu-ray. Konnte ihn immer wieder im Kino erwischen und im alten 4:3 TV... dass hab' ich nie richtig über's Herz gebracht. Vielleicht noch der zähe Rohschnitt mit Werbeunterbrechungen...ne ne. Respekt & Filmemachen gehört für mich zusammen (ausser Supertrash), kein Filmemacher kann es mögen und nur widerwillig akzeptieren, wenn seine Werke so "gezeigt" werden. Leone schon gar nicht. Manche Zuschauer sind schon Masochisten. Zeigt man ihnen dann DOLCE VITA oder BLOW UP schön in HD, schlafen sie ein. Molto strano.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 06.02.2017 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Aber was ich meinte sind all die weiteren Szenen die im Drehbuch standen, und die auch teilweise gedreht worden sind, bevor Leone panisch klar wurde daß der Film dadurch viel, viel zu lang werden würde. Ich schätze mal das hätte locker für eine weitere Stunde gereicht.

...und ich hätte mich gefreut, wenn ich sie sehen hätte dürfen, diese 3 3/4 Stunden Fassung.

Stanton hat geschrieben:
Was ES WAR EINMAL IN AMERIKA betrifft, da bin ich jetzt ohnehin nicht der größte Fan von, und ich finde den Film auch so schon als zu lang. Und die jetzt veröffentlichten Szenen sind teilweise interessant, aber zur Hälfte tatsächlich komplett überflüssig.

FÜR DICH sind sie überflüssig, tatsächlich würde bedeuten, dass sie überhaupt niemand braucht und das stimmt so nicht. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
FÜR DICH sind sie überflüssig, tatsächlich würde bedeuten, dass sie überhaupt niemand braucht und das stimmt so nicht. ;)


Alles was ich schreibe kann stets nur meine Meinung wiedergeben, außer ich benutze Worte wie z.B. "man", dann verallgemeinere ich meine Aussage.

Aber einige der Szenen sind insofern überflüssig da sie zumindest nichts interessantes zur Handlung beitragen.

Du meinst also eine 240 Min Fassung wäre besser oder könnte besser sein als die Jetzige? Oder du hättest nur gern mal weitere Szenen gesehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
FÜR DICH sind sie überflüssig, tatsächlich würde bedeuten, dass sie überhaupt niemand braucht und das stimmt so nicht. ;)


Alles was ich schreibe kann stets nur meine Meinung wiedergeben, außer ich benutze Worte wie z.B. "man", dann verallgemeinere ich meine Aussage.

Aber einige der Szenen sind insofern überflüssig da sie zumindest nichts interessantes zur Handlung beitragen.

Du meinst also eine 240 Min Fassung wäre besser oder könnte besser sein als die Jetzige? Oder du hättest nur gern mal weitere Szenen gesehen?

Moment, jetzt geht's um ES WAR EINMAL IN AMERIKA, richtig?

Nun ja, könnte natürlich sein, dass es eher an der Kinosynchro liegt, dass mir der Extended Cut besser gefällt, aber ich finde wirklich keine der zusätzlichen Szenen überflüssig.
Noch einmal: Es muss in einem Film nicht jede Szene die Handlung vorantreiben!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Moment, jetzt geht's um ES WAR EINMAL IN AMERIKA, richtig?


Nein eine 240 min Fassung von Es war einmal der Westen, mit allen im Drehbuch vorhandenen Szenen.

Zitat:

Noch einmal: Es muss in einem Film nicht jede Szene die Handlung vorantreiben!


Mach Sachen ... ;)

Aber es gibt halt auch Szenen die dann den Rhythmus eines Filmes zerstören, und das können auch Szenen sein die die Handlung durchaus vorantreiben, oder sogar in sich sehr schön sind, oder interessante zusätzliche Aspekte betonen, und trotzdem einem Film schaden.

Aber wenn mir ein Film ohnehin schon zu lang ist, dann brauche ich nicht noch weitere Szenen die Dinge erklären, die ich schon vorher gar nicht erklärt haben musste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Moment, jetzt geht's um ES WAR EINMAL IN AMERIKA, richtig?


Nein eine 240 min Fassung von Es war einmal der Westen, mit allen im Drehbuch vorhandenen Szenen.

Ahso, ich habe jetzt geglaubt es geht um ES WAR EINMAL IN AMERIKA, weil der Beitrag von mir den du zitiert hast, sich ja auf eine Aussage von dir zu ebenjenem Film bezieht.

Na jedenfalls, wenn wir jetzt von SMDLVT sprechen: Ja, ich hätte wirklich gerne eine Fassung mit allen im Drehbuch vorhandenen Szenen gesehen.
Eine solche Fassung würde mich (speziell bei diesem überragenden Werk, das ja mein absoluter Liebling im IW-Bereich ist) schon sehr interessieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4412
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Na jedenfalls, wenn wir jetzt von SMDLVT sprechen: Ja, ich hätte wirklich gerne eine Fassung mit allen im Drehbuch vorhandenen Szenen gesehen.
Eine solche Fassung würde mich (speziell bei diesem überragenden Werk, das ja mein absoluter Liebling im IW-Bereich ist) schon sehr interessieren.


Interessieren würden mich die Szenen auch, aber als Bonus.

Eine solche Fassung gibt es allerdings auch nicht, weil eben einiges dann gar nicht mehr gedreht wurde, und ob das was noch gefilmt wurde jemals Teil eines Rohschnittes war ist nicht bekannt. Momentan existieren von nicht verwendeten Szenen nur Fotos die beim Dreh gemacht wurden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Momentan existieren von nicht verwendeten Szenen nur Fotos die beim Dreh gemacht wurden.

Und zu weißt nicht zufällig, wo die Fotos zu sehen sind?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 488
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hab mal im LEONE Forum welche gelistet. Finde sie aber dort nicht.

Bei Gelegenheit photographiere ich ein paar ab.

Freuen wir uns auf Fraylings neues Buch:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:

Interessant, bis September dauert's aber noch eine Weile.
Und 67€ für ein Buch ist auch nicht gerade wenig...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 488
Geschlecht: nicht angegeben
Ist alles relativ. Kommt auf das Produkt an. Das gibt's Leut', die zahlen 60.- für Media-Books ohne Bonusmaterial - hab' ich gehört.
Das ZWEI GLORREICHE HALUNKEN Buch ist jeden Cent wert, und noch mehr.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:
Ist alles relativ. Kommt auf das Produkt an. Das gibt's Leut', die zahlen 60.- für Media-Books ohne Bonusmaterial - hab' ich gehört.

Das sind wahrscheinlich die Leute, die nur das Mediabook wollen, weil es ein Mediabook ist und ihnen der Film eigentlich scheißegal ist... :roll:
Irgendwo muss es eine Grenze geben und 60€ ist für einen Film generell VIEL zuviel, meines Erachtens.
40€ ginge gerade noch für sehr seltene Sachen, aber das ist wirklich die Obergrenze.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 07.02.2017 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 488
Geschlecht: nicht angegeben
Ich kauf' mir dafür lieber ein Buch mit 448 Seiten und 872 Abbildungen :).

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 08.02.2017 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
Falls es irgendein Mod oder Admin als notwendig erachten sollte, kann die zweite Seite des Threads natürlich gerne in den SMDLVT-Thread verschoben werden.
Immerhin haben wir hier schon fast eine ganze Seite Offtopic.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 08.02.2017 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3680
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
mike siegel hat geschrieben:

Interessant, bis September dauert's aber noch eine Weile.
Und 67€ für ein Buch ist auch nicht gerade wenig...


Sorry, aber das stimmt so nicht. Klar, einen Donna Leon Roman kannst du noch für 10 Euro haben, aber im (film-) wissenschaftlichen Bereich ist das schon ein mittleres Preissegment, da können Bücher auch schnell 100 Euro und mehr kosten, da die Auflagen sehr gering sind und bei einem Buch wie diesem mit vielen Fotos der Druck auch sehr teuer ist. Klar sind 67 Euro viel Geld, aber wenn ich auf Seitenzahl und Bilder schaue erscheint mir das noch normal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FÜR EIN PAAR DOLLAR MEHR - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 15.07.2017 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5510
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:
Ich hab mal im LEONE Forum welche gelistet. Finde sie aber dort nicht.

Bei Gelegenheit photographiere ich ein paar ab.

Freuen wir uns auf Fraylings neues Buch:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Nach momentanem Stand bei Amazon wurde der VÖ-Termin auf 22. Mai 2018 verschoben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker