Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 14.02.2010 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 25
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Bild

Italien/Spanien 1967
Musik: Gino Peguri
Darsteller: Peter Lee Lawrence, Cristina Galbo, Peter Martell, Luis Induni, Piero Lulli.

Ein Film, der mit einem besseren Drehbuch bestimmt ein Klassiker hätte werden können. Gute Kameraarbeit, nette Ideen, einzigartige Atmosphäre und mit dem Auftritt des Todes in der letzten Szene ein wirklich außergewöhnlicher IW.
Leider verläuft die Liebesbeziehung zwischen Johnny und Giulietta ziemlich holprig und unglaubwürdig und da dies der Kern für die emotionale Härte des Films ist, verschenkt sich Glut der Sonne leider viel Potenzial.

Was hätte alles aus diesem Film werden können! Allein die gewählten Drehorte, meiner Meinung nach mit die schönsten, die je im IW zu sehen waren.

Dann die Eröffnung mit dem bluttriefenden Reiter, der mit letzter Kraft versucht zu seiner Familie zurückzukehren.

Und die Ballerei am Schluss, in der sich bestimmt mindestens 60 Leute, gegenseitig, sinn- und gnadenlos, über den Haufen schießen.

Insgesamt ein interessanter, auf jeden Fall überduchschnittlicher Italowestern, der wenn er weniger Drehbuch- und Schauspieler-Schwächen hätte bestimmt
ein wahres Meisterwerkl hätte werden können.

_________________
Visit: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das deutsche Italowestern-Infoportal

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 14.02.2010 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Die Ballerei ist aber ziemlich einfallslos, soweit ich mich erinnere.
Aber ja, da wäre mehr drin gewesen.

Wozu eigentlich Romeo und Julia adaptieren, wenn man das berühmte Ende einfach durch ein Happy End ersetzt?

Das ist als wenn man Bayern München zu einem Freundschaftsspiel einlädt, aber darauf besteht das nur die 2. Mannschaft kommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 14.02.2010 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 37
Geschlecht: männlich
Mich hat der nicht vom Hocker gehauen. Ich fand die Liebesgeschichte nicht nur unglaubwürdig, sondern in einem IW in dem Maße auch überflüssig.

Zudem gebe ich Stanton recht, dass die Ballerei ziemlich einfallslos und langweilig inzeniert wurde.

Ist ein recht ungewöhnlicher IW, den man wohl mag, oder auch nicht.

Für mich Durchschnittsware, der aufgrund der guten Locations aber nett aussieht.

Insgesamt 5/10 !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 14.02.2010 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 467
Wohnort: Wien (Österreich)
Geschlecht: männlich
Naja. Die Grundidee war ja nicht schlecht, aber die Umsetzung passt meiner Meinung nach überhaupt nicht. Die Schiessereien sind "un-stylish" und fad, das Drehbuch wirkt an einigen Stellen unglaublich banal und die Musik besteht aus zwei (nicht schlechten) Tracks die dauernd abwechseln. Der Film hebt sich nur durch das ungewöhnliche Ende vom Durchschnitt ab. Für mich, nachdem der Film von so vielen als Geheimtipp bezeichnet wurde, eine Enttäuschung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 14.02.2010 22:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Hmm, die Meinungen gehen ja ziemlich auseinander. Also ganz klar ein Fall, den ich mal testen muss! ;)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 15.02.2010 10:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja vielleicht hat der Film ein paar macken! Dennoch unterhält er echt gut! Ist doch mal was anderes so eine Liebesstory, müssen doch nich alle filme gleich sein! Vorallem gefällt mir der peter lee echt gut!

Vorallem:

Bild

Nenne ich das mal ein richtig geiles Paar!!!!!!!!!!!!! :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 15.02.2010 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Ich denke ich sehe mir den film in den naächsten Wochen noch mal an. Momentan nur 5/10

Und Peter Lee ist einer der in einem Western eigentlich immer falsch aussieht. Und schauspielerisch ist er ohnehin eine totale Niete. Selbst wenn er gar nicht spielen muß, hat er schon Probleme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 15.02.2010 17:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Ich hab ihn noch nicht eingelegt. Bin auch kein P.L. Lawrence-Fan. Peinlich, wenn man als Westernheld nicht mal einen richtigen 3-Tage-Bart bekommt :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 12.05.2010 16:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
So jetzt konnte ich mich durchringen. Fing ja ganz vielversprechend an mit dem Familienkrieg. Super Sets außerdem. Der schauspielerische Auftritt von Lawrence ist allerdings sooo unter aller Kritik, es war wirklich schrecklich. So was erbärmlich schlechtes. Seine Julia ist leider kaum besser. Schlimmste Szene: "Töte mich, unsere Liebe hat keinen Sinn!"

Das war leider gar nix. (schauspielerisch)

Das bizarre Ende und einige einzelne Szenen werten ihn wieder auf. Gibt auch kaum einen I- Western in dem so viel Blut fließt.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 12.05.2010 18:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Ich finde der Film hebt sich wohltuend vom Durchschnitt ab. Ich mag ihn, auch wenn er Schwächen hat.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 13.12.2010 11:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Diese bilder der Koch dvd fand ich noch aufm Pc:
BildBildBild

Bild

Paul Naschy ?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 13.12.2010 14:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Aber die ersten drei sind doch aus Sein Wechselgeld ist Blei, oder ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 13.12.2010 15:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
das grosse ganz oben von mir gepostete bild ist schon falsch :roll:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 13.12.2010 15:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Anbei: Eine der besten Koch-DVDs

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glut der Sonne
BeitragVerfasst: 13.12.2010 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Peinlich, wenn man als Westernheld nicht mal einen richtigen 3-Tage-Bart bekommt :lol:


Finde ich auch, dass muss schon sein.
Aber Milchbubi PL Lawrence hätte erst in die Pupertät kommen müssen, bevor ihm einen Drei-Tage-Bart wächst. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 15.10.2011 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Toller Film, auf alle Fälle gewiss über dem Durchschnitt ! Und eine schöne Rolle für Karl ! Passt sehr gut zu ihm. Seit doch mal ehrlich, wollt ihr in eine Romeo und Julia Adaption den einen versifften, alten bärtigen Revolverhelden als Romeo ? ;)
Die Geschichte ist nett inszieniert, aber wie schon gesagt wurden sich ein paar Fehler erlaubt, vorallem beim nicht tragischen Ende für Romeo und Julia ! Aber als der Tod dann aber auf einmal auftauchte..... Geil ! :D
Erwähnenswert wäre auch der überdurchschnittliche Kunstblutverbrauch ! Gibt nicht viele in denen so viel Blut fließt !
Die Musik ist klasse, vorallem das Titelied, leider gibts nicht sonderlich viel abwechslung.
Sonst ist er sehr unterhaltsam und in der zweiten Hälfte steigt die Spannung enorm !
Für mich entweder untere A-Ware oder B-Meisterwerk !
8 von 10 8-)

Achja, sehr gute Koch DVD. Aber eine Frage stellt sich mir auf; hat das verwendete Master angänglich ein paar Filmrisse ? Den ein paar Szenen wirken sehr aprubt abgebrochen. Oder wurden in der Deutschen Fassunge in paar Szenen umgeschnitten, so das es so wirkt ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 15.10.2011 15:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
schon toll, das sowas auf DVD kam.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 03:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 688
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Für mich entweder untere A-Ware oder B-Meisterwerk !
8 von 10 8-)


für mich auch mindestens 8,5 von 10! ein geiler film mit bestens aufgelegtem karlchen :D

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Bei dem hatten wir mal das Glück,daß einer der Streifen,die hier nur im Kino liefen,veröffentlicht wurde.
Um das Ganze abzurunden war es dann auch noch Koch Media,die das bestmöglichste herausholten.

Freue mich über (fast) alle IW Veröffentlichungen,aber als dieser angekündigt wurde,war es schon was besonderes.
Würde mal wieder Zeit werden da reinzuschauen,hab den Streifen als einen von Kalle's besten IW in Erinnerung.
Und die Nummer mit Gevatter Tod am Ende ist vermutlich einzigartig im Genre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 14:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja das ist immer etwas besonderes wenn ein Film gebracht wird der hierzulande nur im Kino gelaufen ist! ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Ja das ist immer etwas besonderes wenn ein Film gebracht wird der hierzulande nur im Kino gelaufen ist! ;)

ICh hoffe, das können wir in der neuen Reihe von Koch öfters sagen :D

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Das hoff ich auch, dass Koch da noch mehr solche seltenen Perlen bringt. Einen sehr unbekannten Film in toller Qualität zu betrachten ist immer ein tolles Erlebnis. Wie mir in letzter Zeit immer mehr bewusst geworden ist gibt es da noch jede Menge solcher Streifen.

Glut der Sonne ist ein wunderschöner Film, dem ich seine diversen Schwächen leicht verzeihen kann. Der Film bietet eine ordentliche Geschichte, gute Darsteller (ich mag den Karli auch mehr als gern), eine gute Regie sowie einen wunderbarern Soundtrack. Was Glut der Sonne zu einem besonderen Erlebnis macht, find ich, sind eine Vielzahl von wundervollen Szenen, von denen der Schluss nur den Höhepunkt darstellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 19:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Schön geschrieben Nero ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 16.10.2011 20:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
GunmanStan hat geschrieben:
Und die Nummer mit Gevatter Tod am Ende ist vermutlich einzigartig im Genre.



Die beste Szene im Film. Und die Sache mit den Kugeln die sich treffen natürlich.

Ja, der hat schon seine Momente. Ich sollte ihn mal wieder ansehen. PLLs Passagen über 4 Wörter kann man ja überspulen :mrgreen:


Und ja, die seltenen Kinoitalowestern haben ihren besonderen Charme, aber zumindest 2 bekommen wir ja schon. Da sind wir nach 40 Jahren die ersten, die den deutschen Ton wieder hören. :)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 17.10.2011 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Und ja, die seltenen Kinoitalowestern haben ihren besonderen Charme, aber zumindest 2 bekommen wir ja schon. Da sind wir nach 40 Jahren die ersten, die den deutschen Ton wieder hören. :)

Welche wären das ? :P
Ne Bestätigung wär mir nämlich lieber, als nur ne Andeutung ! ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 17.10.2011 15:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Mit Bestätigungen kann ich nicht dienen. :lol:


Gestern nacht nochmal reingesehen, die Szene wo Lulli den Richter erpresst ist auch bizarr, gibts das auch in der Originalvorlage ? :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 18.10.2011 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hab da noch einen älteren Kommentar von mir aus dem alten Forum gefunden. Eine erneute Sichtung wäre aber wieder einmal angebracht. :)

Glut der Sonne (Dove si spara di più, ITA/SPA 1967)
R: Gianni Puccini

Bild

Die beiden Rancherfamilien der Mounters und der Campos bekriegen sich schon seit Jahren. Die einheimischen Campos sehen die Mounters als Eindringlinge an, die ihnen das Land streitig machen wollen. Als sich Johnny Mounter und Giulietta Campos ineinander verlieben nimmt die Katastrophe ihren Lauf.

Dove si spara di più von Gianni Puccini ist ein außergewöhnlich guter Film, der mich wirklich positiv überrascht hat. Puccini war einer der wenigen intellektuellen Filmemacher, u.a. war er am Drehbuch von Viscontis Ossessione (1943) beteiligt, die sich im Italowestern versuchten. Der Grund dafür war, dass er dem Produzenten, der wohl ein Freund von ihm war, einen Gefallen tat. Deswegen war dies wohl leider sein einziger Beitrag in diesem Genre.

"Wenn es ein Engel ist, der tötet, landet man direkt im Paradies." (Johnny zu Giulietta)

Dove si spara… basiert lose auf Shakespeares Tragödie Romeo und Julia. Gianni Puccinis Inszenierung und einige ungewöhnliche Drehbucheinfälle sind aber weitaus interessanter als die Story. An diesem Werk waren jede Menge interessanter Personen beteiligt. Die Inszenierung ist wirklich ausgezeichnet gelungen und Kameramann Carlo Montuori, (u.a. Ladri di biciclette (Fahraddiebe)), hat dabei einige sehr schöne Aufnahmen eingefangen. Am Drehbuch war u.a. auch María del Carmen Martínez Román beteiligt, die auch bei zwei anderen außergewöhnlichen Italowestern, Se sei vivo, spara (Töte, Django, Giulio Questi), Requiem per un Gringo (Requiem für Django, José Luis Merino), am Drehbuch mitgewirkt hat. Regieassistent war Gianni Amelio, der heute ein mehrfach preisgekrönter Regisseur ist (Lamerica, 1994, Gestohlene Kinder, 1992). Puccini inszenierte 1967 auch einen Film, der mich sehr interessieren würde: I sette fratelli Cervi, nach einem Drehbuch von Cesare Zavattini, Stammautor von Vittorio De Sica, mit Gian Maria Volonté in der Hauptrolle. Das kann nur ein Gewinner sein. Leider haben die sieben Brüder Cervi nie im deutschsprachigen Raum vorbeigeschaut.

"Ein echter Revolverheld muss kaltblütig und präzise wie ein Bankier sein." (Lefty zu Johnny)

Für Peter Lee Lawrence ist die Rolle wirklich wie geschaffen. Der Karli gefällt mir ganz gut in der Rolle des verliebten Jünglings, der vom Unschuldsengel zum Racheengel mutiert. Die restliche Besetzung ist sowieso bärenstark. Peter Martell, Piero Lulli, Cristina Galbó, Luis Induni, Ángel Álvarez sowie Luciano Catenacci und Paul Naschy in kleineren Rollen.
Außerdem gibt es auch ein paar interessante homosexuelle Anspielungen zwischen dem Sheriff (Lulli) und Lodorigo (Martell), sowie eine unglaubliche Tunte in der Postkutsche. Sexuelle Anspielungen scheinen Martinez Román zu gefallen, wie hier auch auf des Richters bestes Stück, aber ebenso, wenn man an Se sei vivo, spara (homosexuelle Cowboys etc.) denkt. Die Musik ist auch ungewöhnlich für das Genre, aber trotzdem oder gerade deswegen äußerst gelungen.

Der Schluss gehört, in der italienischen Fassung, sowieso zum Besten was das Genre zu bieten hat, der Sensenmann als Revolvermann, einfach wunderbar. Man sollte sich den Film ohnehin in der italienischen Fassung ansehen, da die deutsche Synchronisation nicht wirklich gut gelungen ist.

Ein außergewöhnlich guter Western von Gianni Puccini, den ich jeden nur ans Herz legen kann. Der Film gefällt mir jedes Mal besser, eine echte Entdeckung. Hoffentlich packt Koch da noch mehr solche Perlen aus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 18.10.2011 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Da hier der hervorragende Trailer, der allein für sich schon mehr als sehenswert ist, noch gar nicht aufgeführt wurde mach ich das mal:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Vorspann:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 31.10.2011 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 875
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Sehr ungewöhnlicher Genrebeitrag.

Anfangs war ich ja aufgrund dern bekannten Handlung mehr als
skeptisch,aber hier fügt sich die Liebesgeschichte angenehm unauf-
geregt in die Story mit ein, was an sich schon mal sehr positiv ist,
da mir bislang derlei Geflechte in Western immer ein Dorn im Auge
waren.

Lawrence ( hier zu sehen in seiner ersten Hauptrolle ) überzeugt
hier voll, die Rolle des zwischen den Fronten stehenden, verliebten
Jünglings passt auch perfekt zu seinem damaligen äusseren Er-
scheinungsbild.
Überhaupt kann die Besetzung überzeugen ( u.a. Cristina Galbó ),
auch wenn natürlich kaum zu übersehen ist das man es hier mit
einem Low Budget Streifen zu tun hat.

Die mir vorliegende Koch DVD kann auch aufgrund des sehr gut auf-
gearbeiteten Bildes sowie einer sehr schön anzusehenden Aufmachung
überzeugen.

Insgesamt ein sehr sehenswerter Genrebeitrag mit der etwas anderen
Story und einem unvergesslichen Finale.

Als Bonus für ( hoffentlich ) künftige Veröffentlichungen aus dem Hause
Koch würde ich mir mal eine kleine Doku über Hauptdarsteller Lawrence
wünschen, die es meines Wissens nach bislang noch nicht gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GLUT DER SONNE - Gianni Puccini
BeitragVerfasst: 31.10.2011 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
trainspotting hat geschrieben:

Lawrence ( hier zu sehen in seiner ersten Hauptrolle )


Eher seine 3. oder 4. Hauptrolle.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker