Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 18:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.03.2011 14:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Italien 1970
Score: Lallo Gori
Darsteller: Hunt Powers, Klaus Kinski, Dino Strano, Gordon Mitchell u.a.
Vhs: ABC, Pront, Splash.

Billiger Fidani Western, mit seinen Typischen unzulänglichkeiten, einzig die Kalauer Syncro rettet hier den Film einigermassen...

"Ich bring dir auch gleich ein Bier raus" - Halleluja zu seinem Pferd
"Nimm die Stelzen vom Stuhl und verpiss dich"

"Rüüüülpssss - Bölkstoff" :lol:

Was ist noch gut, das Titellied zb. der rest des Scores geht auch ok...

Halleluja erzählt einem jungen Kerl in einem Wirtshaus seine Story, zwischenrein gibts immer mal Schlägereien in dem Wirtshaus... - dat is die Story
Es wurde sehr viel aus anderen Western geklaut!

Bild
Ich hab beim schauen immer den Kinski gesucht, ist das sein Kneipenkumpan ne oder? :?
Am ende taucht noch der Mitchelsgordon auf, dessen Bande erledigt Halleluja auf einfachste weise...
Geil ist ja auch wie übertrieben hier manchmal die Leute abkratzen! :lol:
Dennoch hat mich der Film unterhalten :shock: gerade so....

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die beste szene aus dem Film, aus einem seiner anderen Filme entliehen:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.03.2011 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ein richtiges Trash-Meisterwerk, aber denoch recht unterhaltsam. Hab den irgendwann mal auf Tele5 gesehen.
Und ja, wenn hier jemand erschossen wird fliegt er 3 Meter nach hinten :lol: Fidani eben.

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.03.2011 14:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich erinnere mich grad an die Szene wo man den Sheriff das Messer in den Bauch wirft. Wie herrlich übertrieben der Abkratzt und die Mine die er dabei zieht :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.03.2011 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Das beste an dem Streifen,den der Meister aus zwei oder drei seiner früheren Werke zusammengebastelt hat,ist dieser kultige deutsche Trailer -
'Ein Film,hart wie ein Faustschlag' :mrgreen:
Als ich den in der ersten Hälfte der 80er auf einem Pront Video sah,dachte ich wirklich,den Film mußte dir unbedingt anschauen ...

@Reggie
Kinski haben sie bestimmt vergessen einzubauen,der ist nicht dabei.
Mit am Tisch sitzt Gerardo Rossi,der keinen Geringeren darstellt als Wild Bill Hickock :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.03.2011 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 467
Wohnort: Wien (Österreich)
Geschlecht: männlich
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Ich lache mich da beim englischen Trailer jedes Mal kaputt, wenn angekündigt wird, dass die Sanchez Twins von einem Darsteller gespielt werden, und gleich danach der Name des Regisseurs verkündet wird: Lucky Dickinson! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

"Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Ein Film, hart wie ein Faustschlag."
"Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Ein Film, ein Volltreffer."
"Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Ein Film mit trockenem Witz."
"Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Ein Film, der auch sie vom Sessel reißt."
"Ein Film voller Leidenschaft. Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Ein Film, der in die Augen geht."


Der ehemals gefürchtete Kopfgeldjäger Halleluja erzählt dem jungen Nachwuchskiller Bill Hickock bei ein paar Bierchen einige nette Schwänke aus seinem abenteuerlichen Leben. Dabei verrät er wie er die teuflischen Sanchez Zwillinge zur Strecke gebracht hat und sich an dem brutalen Dick O’Neill für den Tod seiner Brüder gerächt hat. Aber eine Rechnung hat der verkrüppelte Killer noch offen denn der fiese Drecksack Buck Bradley gehört noch weggeputzt.

Wir schreiben den 23.6.1972. Ein neuer Western läuft in den deutschen Kinos an und vor den Lichtspieltheatern scharren sich seit Tagen unzählige Menschenmengen um eine der heiß begehrten Kinokarten zu bekommen. Der Grund für diesen unfassbaren Andrang ist der lang erwartete neue Film von einem der größten Filmemacher der Kinogeschichte der nun endlich seine Premiere feiert: Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Jawoll, solche Streifen gehören ins Kino, denn wer will denn schon solche Schnarcher wie John il bastardo, Quanto costa morire, El Puro oder Manos Torpes auf ner großen Leinwand sehen wenn Halleluja wieder einmal angeritten kommt? Richtig, niemand! Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Ein Film, ein Knaller. Halleluja pfeift das Lied vom Sterben. Sechs Filme, ein Meisterwerk.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Im Jahre 1970 hat sich Demofilo Fidani das erste Mal der weltberühmten Figur des Django gewidmet. In der Folge bestand Django gemeinsam mit seinem Kollegen Sartana einige nervenzerfetzende Abenteuer. Zwei Jahre später lieferte Fidani mit Giù le mani… Carogna! (Halleluja pfeift das Lied vom Sterben) einen der ganz großen Trashgranaten der Italowestern-Historie ab. Der Film stellt eine Art Rückblende auf die halsbrecherischen Geschichten dar, die Django in seinem so aufregenden Dasein erlebt hat. Dabei verwurstet Fidani jede Menge Szenen seiner älteren Filme indem er einfach ein paar wenige neu inszenierte Szenen mit Szenen aus einigen seiner vorangegangen Werke zusammengeschustert hat. In der deutschen Fassung wurde aus dem Kopfgeldjäger Django ein Halleluja. Der Grund hierfür dürfte wohl gewesen sein dass Django zu der Zeit schon ein alter Hut war und dass man sich Dank der extrem erfolgreichen Komödien mit Bud Spencer und Terence Hill bessere Einspielergebnisse erhoffte wenn man einen Halleluja im Titel mit hineinpackt. Aber man hätte den Film ja auch Vier Fäuste für Django oder Django bläßt zum letzten Halleluja oder so Ähnlich nennen können. Mit der von Giuliano Carnimeo und George Hilton geschaffenen Figur des trickreichen und listigen Halleluja hat Hunt Powers Halleluja ebenfalls absolut nichts gemein. Im Endeffekt ist Giù le mani… Carogna! also sogar für fidanische Verhältnisse ein Minimalwerk der Extraklasse egal wie die Titelfigur nun heißen mag.

Der gealterte und am Stock gehende Halleluja (oder auch Django) taucht in einem ziemlich miefigen Wild West Saloon auf. Dort bricht er gleich mal eine heftige Keilerei vom Zaun bei der ihm ein junger Taugenichts namens Bill Hickock unter die Arme greift. Der junge Billy scheint ein großer Fan von Revolvermann Halleluja zu sein, zumindest kennt er einige der Mannestaten, die Halleluja in seinem Leben so vollbracht hat ("Ich hab gleich gewusst wer du bist. Man nennt dich Halleluja. Es gab reichlich harte Jungs, die es mit dir versucht haben, die haben aber alle in die Radischen gebissen"). Bei ein paar Bier und Kerzenlicht erzählt ihm nun der berühmte Halleluja ein paar Geschichten aus seinem ereignisreichem Leben. Wie er die Sanchez-Zwillinge zur Strecke gebracht hat und wie er sich an dem Mörder seiner Brüder, Dean O’Neill, gerächt hat. Zu guter Letzt lehnt Halleluja Billies Hilfe ab als er sich auf den Weg macht um sein letztes Opfer die Lichter auszublasen: Buck Bradley

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Dargestellt wird Halleluja vom Amerikaner Hunt Powers, der schon in den vorangegangen Django und Sartana-Streifen den Django gemimt hat. Diesmal ist er etwas ergraut und geht am Stock schwingt aber immer noch eine flinke Keule und sein schnelles Auge hat er ebenfalls noch nicht eingebüßt ("Wenn ich das nicht hätte wär ich schon längst im Sarg. Hier draußen darfst du nicht pennen sonst gehst du als Leiche nach Hause"). Seinen Fan Bill Hickock spielt ein sogenannter Jerry Ross, der auch in Fidanis Dschungelepos Karzan den Lianenschwinger auf die Spur gehen durfte sonst aber eher selten in Erscheinung getreten ist. Auf Hallelujas Abschussliste stehen unter anderem drei von Fidos Stammkräften. Die Sanchez-Zwillinge werden gespielt von ein und demselben Benito Pacifico, der sich damit gleich zweimal eine Bleivergiftung einfängt und darum bei seinen Sterbeszenen doppelt so viele schöne Pirouetten drehen darf. Der teuflische Dean O’Neill wird dargestellt vom brillanten Dino Strano, der hier ein unglaublich diabolisches Lachen drauf hat. Als letzter befindet sich der Banditenchef Buck Bradley auf Hallelujas Todesliste.

Halleluja: "Die Sanchez waren miese, dreckige Ratten. Ohne Rücksicht und nur aus purer Lust am Töten mordetet sie und hinterließen eine blutige Spur durch den ganzen Süden. Ihr Weg war mit Leichen gepflastert."

Tja, was kann man zu den Bösewichtern noch anmerken. Was man ohne Bedenken sagen kann ist dass sie allesamt asoziale Schweine sondergleichen sind, sowas hat man noch nicht gesehen. Die beiden Sanchez-Brüder würden sich am liebsten selber um die Ecke bringen, aber ein bisschen Bruderliebe ist halt doch vorhanden. Manuel bewahrt seinen verhassten Bruder einmal sogar vor dem Galgen indem er ihn aus dem Gefängnis befreit. Während der klügere und ältere Bruder Manuel Angst gar nicht zu kennen scheint macht sich der kleinere Paco mächtig in die Hose vor dem gefährlichen Gangsterkiller Halleluja (Paco zu Manuel: "Halts Maul, du kotzt mich an du Idiot. Hast du noch nicht kapiert dass hier ein Friedhof ist und der Totengräber wartet schon, dieser drei Mal verfluchte Halleluja"). Witzig ist dass sich Halleluja ja eigentlich wegen dem hohen Kopfgeld auf die Fersen der beiden gemacht hat. Als er sie dann aber endlich zur Strecke gebracht und erledigt hat lässt er sie einfach in der Wüste liegen und galoppiert seelenruhig von dannen. Wie er da die Kohlen einstecken will bleibt wohl nicht nur mir ein Mysterium.

Halleluja: "O’Neill war ein brutaler Killer, ein niederträchtiger dreckiger Mörder. Er hatte eine Menge Unschuldiger auf dem Gewissen, darunter auch Sheriff Jackson. Überall wo er hinkam sorgte O’Neill für frische Gräber."

Der wichtigste Scheißkerl auf Hallelujas Liste ist Dean O’Neill, genannt der Fuchs, der seine zwei Brüder auf dem Gewissen hat. Der irre O’Neill läuft meisten mit einem diabolischen Lachen in der Gegend rum und schießt irgendwelche Leute erbarmungslos über den Haufen ("Wärmt euch schnell noch die Hände, denn euer Grab ist kalt. O’Neill kennt kein Pardon. Wer nicht bezahlt der krepiert. Ha, ha, ha ,ha, ha, ha"). Dem armen Sheriff schießt er sogar voll in die Eier. Mit Halleluja liefert er sich am Ende ein wahnsinnig windiges Duell und wird dabei volle weggeblasen. Eine herrliche Szene hat Strano allerdings auch noch und zwar als er die Bude von Hallelujas Brüdern anzündet und sich dabei die Seele aus dem Leibe lacht. Der letzte Name auf seiner Liste ist der nicht weniger gestörte Banditenboss Buck Bradley, der mit seiner Bande von Schakalen raubend und mordend durchs Land zieht. Der gute Buck ist ein ziemlicher Schwachkopf, denn als er die Gelegenheit hat den hilflosen Halleluja einfach abzuknallen gibt er ihm noch eine letzte Chance sich zu retten. Aber wie man ja weiß kommt bei den bösen Buben in solchen Situationen immer ein sadistischer, aber überaus dämlicher, Charakterzug zum Vorschein, der so gut wie fast immer den Endsieg des Bösen verhindert.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Ebenfalls noch mit von der Partie ist der Brasilianer Celso Faria, der des Öfteren in Fidanis Filmen mitgespielt hat. In diesem Film besitzt er gleich drei Persönlichkeiten wovon allerdings zwei ins Gras beißen müssen. Immerhin hat er eine sehr schöne, in packinpahischer Zeitlupe gedrehte, Sterbeszene. Amerigo Castrighella darf sich in den beiden Saloonschlägereien noch mit Halleluja und Hickock prügeln wobei er beide Male kräftig eine aufs Maul bekommt. In den Rückblenden kann man auch noch einen kurzen Blick auf den Meister himself Demofilo Fidani und seine Tochter Simonetta Vitelli erhaschen ebenso wie auf Muskelprotz Pietro Torrisi. .

Giù le mani… Carogna! hat ein paar wirklich unbegreifliche und herrliche Szenen zu bieten, die teilweise sämtliche Gesetze von Raum und Zeit außer Kraft setzen. Das Ganze fängt schon damit an dass sich Fidani den kompletten Vorspann schenkt. Ob das jetzt nur für die deutsche Fassung gilt weiß ich allerdings nicht. Nach dem also nicht vorhandenen Vorspann gibt’s gleich mal eine heftige Keilerei bei der Halleluja und Hickock im Saloon ein paar bekloppten Typen eine kräftige Abreibung verpassen (Sheriff: "Ihr Bastards! Bekloppt ward ihr ja schon immer. Klar, wer blau ist denkt nicht gern. Hm, blödes Volk"). Später reitet Halleluja in eine menschenleere Stadt, in der sich nur noch ein paar Zombies herumtreiben. Halleluja möchte sich dort im besten Hotel der Stadt erholen und eine geruhsame Nacht verbringen. Das Hotel in dieser Glitzerstadt sieht aber eher aus wie ein Heustadl und es besteht eigentlich nur aus einem Raum, irgendwelche Zimmer? Fehlanzeige. Fidani ist schließlich Künstler und will dem Zuschauer auch etwas abverlangen. Diesmal will die Vorstellungskraft ein wenig anregen also muss man sich die Zimmer einfach dazu denken. Na gut, als der ahnungslose Halleluja also in dieses sogenannte Hotel hinein geht bekommt er gleich mal eine aufs Maul und fliegt, man glaubt es kaum, aus dem Barber Shop wieder raus. Wie er das gemacht hat? Man weiß es nicht. Dann gibt’s da noch einen alten Kerl namens Dick Logan, der Halleluja häufiger mit Informationen füttert. Der Typ hat ne dermaßen schräge Synchronstimme, oh Mann ich hab mich fast weggeschmissen.

Über die Inszenierung braucht man glaub ich sowieso keinerlei Worte zu verlieren, da der Film eh fast ausschließlich aus Teilen von anderen Filmen besteht. Dabei stechen allerdings die Szenen aus …e vennero in quattro per uccidere Sartana (Sie kamen zu viert um zu töten) heraus da sie eindeutig um Längen besser inszeniert sind als der Rest. Außerdem wechselt ständig das Bildformat. Wenn man Minimum sechs Filme zusammenklebt muss man eben einige Kompromisse eingehen. Das gilt auch für so manche Szene, die plötzlich mittendrinn abgeschnitten wird. Der nette Soundtrack stellt ein Sammelsurium aus dem Oeuvre von Lallo Gori dar, der meistens die Musik zu Fidanis Filmen komponierte. Mark Wolf trällert noch das schmachtvolle Liedchen I Know My Love, das ursprünglich aus Per una bara piena di dollari stammt.

Halleluja pfeift das Lied vom Sterben ist ein wunderbarer, schwachsinniger Spaß bei dem man aus dem Staunen gar nicht mehr raus kommt. Was in dem Universum, in dem der Streifen spielt so alles vor sich geht ist einfach unfassbar. Soviel Schwachsinn in einem Film sieht man glaub ich selten und die deutsche Synchro ist so etwas wie das Sahnehäubchen obendrauf. Wer Trash mag, der ist hier genau richtig, denn der Streifen ist um einiges witziger als so manche sogenannte Komödie.

Bild

Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 17:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
nerofranco hat geschrieben:


Jawoll, solche Streifen gehören ins Kino, denn wer will denn schon solche Schnarcher wie El Puro auf ner großen Leinwand sehen wenn Halleluja wieder einmal angeritten kommt? Richtig, niemand! .



:jc_goodpost:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
nerofranco hat geschrieben:


Jawoll, solche Streifen gehören ins Kino, denn wer will denn schon solche Schnarcher wie El Puro auf ner großen Leinwand sehen wenn Halleluja wieder einmal angeritten kommt? Richtig, niemand! .



:jc_goodpost:


Ich glaub, ich seh ne kleine Diskusion voraus, wenn das der Stanton ließt 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Ach, das gibt doch keine Diskussion.
Das ich das anders herum sehe ist ohnehin klar, und darüberhinaus mag ich solche Meinungen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Na dann ist ja alles gut ! 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Na dann ist ja alles gut ! 8-)

Das wäre langweilig ...


Anti Hero hat das nämlich aus dem Zusammenhang gerissen und den Sinn verfälscht.
So gehts wirklich nicht,da wurden auch noch drei andere IW genannt :lol: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 23.11.2011 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Na so ein Schlawiner ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.11.2011 16:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Bild



Das war eine Szene die mehrfach verwendet wurde: In "Django/Sartana kommen" ist der alte Sack stumm, in "Halleluja pfeift das Lied" antwortet er irgendwas :lol:

Mehr weiß ich nicht mehr, aber ich kenn auch zu wenig Fidanis dafür.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.11.2011 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Das mit den Schnarchern hab ich eher ironisch gemeint, natürlich würd ich die von mir oben genannten Filme gern im Kino sehen und einige andere wohl auch. El Puro gehört sogar zu meinen Lieblingsfilmen.

Anti-Hero hat geschrieben:
Das war eine Szene die mehrfach verwendet wurde: In "Django/Sartana kommen" ist der alte Sack stumm, in "Halleluja pfeift das Lied" antwortet er irgendwas :lol:

Mehr weiß ich nicht mehr, aber ich kenn auch zu wenig Fidanis dafür.


Das ist sicherlich nicht die einzige Szene, die Fidani in diesem Film neu verwurstet hat. Ich schätze mal dass ungefähr 80% des Materials aus anderen Filmen stammt. Ich habe Szenen aus folgenden Streifen entdeckt:

Passa Sartana... è l'ombra della tua morte (Sartana- im Schatten des Todes)
...e vennero in quattro per uccidere Sartana! (Sie kamen zu viert um zu Töten)
Quel maledetto giorno d'inverno... Django e Sartana all'ultimo sangue
Arrivano Django e Sartana... è la fine (Django und Sartana kommen)
Inginocchiati straniero... I cadaveri non fanno ombra! (Tote werfen keine Schatten)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.11.2011 18:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Dürfte in Deutschland keinem aufgefallen sein, die Filme die Fidani als Steinbruch verwendet hat, wurden gar nicht oder erst Jahre später im TV ausgewertet.

Würde gerne wissen, wieviele Zuschauer der hier hatte bzw. eine zeitgenössische Kinokritik wäre auch interessant. Leider hat Bruckner die ja nur bei ausgewählten Filmen rausgesucht. Vllt. gibts ja auch Polizeiberichte über aufgebrachte Zuschauer die Kinos angezündet haben. :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.11.2011 18:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Das würde mich auchmal interessieren ob es aufgebrachte Zuschauer gab! Aber nicht nur bei Fidani, sondern bei Filmen die als harter Djangofilm vermarktet wurden, wie zb dieser Eastman Film. Da kommt man sich ja auch verarscht vor!
Noch mehr bei Komödien die sie als Sexfilm vermarktet haben usw... Die damaligen Verleiher waren ja sehr einfallsreich...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.11.2011 18:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Naja ich will die Leute nicht bedauern. Wenn sie mal in eine Gurke gegangen sind, kamen als Entschädigung in der nächsten Woche drei neue Granaten ins Programm..

Ich hätte damals mein ganzes Geld ins Kino geschleppt, bzw. danach einen Flug nach Italien gebucht um den nochmal uncut zu sehen. :lol: :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 02.12.2011 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 875
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Bild

Italien 1970
Score: Lallo Gori
Darsteller: Hunt Powers, Klaus Kinski, Dino Strano, Gordon Mitchell u.a.
Vhs: ABC, Pront, Splash.

Billiger Fidani Western, mit seinen Typischen unzulänglichkeiten, einzig die Kalauer Syncro rettet hier den Film einigermassen...

"Ich bring dir auch gleich ein Bier raus" - Halleluja zu seinem Pferd
"Nimm die Stelzen vom Stuhl und verpiss dich"

"Rüüüülpssss - Bölkstoff" :lol:

Was ist noch gut, das Titellied zb. der rest des Scores geht auch ok...

Halleluja erzählt einem jungen Kerl in einem Wirtshaus seine Story, zwischenrein gibts immer mal Schlägereien in dem Wirtshaus... - dat is die Story
Es wurde sehr viel aus anderen Western geklaut!

Bild
Ich hab beim schauen immer den Kinski gesucht, ist das sein Kneipenkumpan ne oder? :?
Am ende taucht noch der Mitchelsgordon auf, dessen Bande erledigt Halleluja auf einfachste weise...
Geil ist ja auch wie übertrieben hier manchmal die Leute abkratzen! :lol:
Dennoch hat mich der Film unterhalten :shock: gerade so....

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die beste szene aus dem Film, aus einem seiner anderen Filme entliehen:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Auf den ersten Blick hab` ich auf dem Filmplakat allen Ernstes
Howard Carpendale in einer der Hauptrollen vermutet......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 28.05.2012 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
@die Leute von "Aktion Kinorolle":
Schlagen wir hier zu ? :lol:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 28.05.2012 17:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Regie: Lucky Dickinson

Ne du! :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 28.05.2012 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Wie kann man so ein Meisterwerk nicht kaufen ! :lol:
Ich tu's allerdings nicht ! 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 28.05.2012 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Man beachte:

"Ein sehr aufwändiger Italo-Western"

Sollte man da nicht vielleicht doch zugreifen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 28.05.2012 20:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3119
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Man sollte auf jeden Fall das Pront Tape kaufen, denn nach dem Film folgt der deutsche original Kinotrailer von DAS AUGE DES BÖSEN :) .

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 28.05.2012 22:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Wollen wir nicht lieber 20 Euro an Griechenland spenden ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 29.05.2012 06:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Na ja, mir schickt da auch mein Abc VHS tape.

Obwohl einen Fidani auf 35mm.......das hätte schon was :mrgreen:

Vielleicht erbarmt sich ja Savoy und bringt das Ganze dann auf dvd raus ;)

Tarantino präsentiert: Django und Halleluja pfeifen das Lied vom sterben :geek:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 29.05.2012 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Wollen wir nicht lieber 20 Euro an Griechenland spenden ?


Leg noch 10 Euro drauf, und dir gehört das Land ! ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 29.05.2012 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Tarantino präsentiert: Django und Halleluja pfeifen das Lied vom sterben :geek:
... und wenn sie nicht gestorben sind,dann pfeifen sie noch heute 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.11.2012 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 288
Wohnort: zurich - schweiz
Geschlecht: männlich
ofdb meint das die ungeschnitte fassung 100min lauft
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


ich habe nur die abc ausgabe (die pinkige und der weisse)

aber weisst eine von each wie lange diese video fassungen laufen?
- Video: Pront Video
- Video: Splash Video


oder gebt es ein ungeschnitte tv fassung?

_________________
You want to know who you are? Huh? You want to know who's son you are? You don't, I do, everybody does... you're the son of a thousand fathers, all bastards like you!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.11.2012 12:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Die Pront geht auch nur um die 70 Minuten.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HALLELUJA PFEIFT DAS LIED VOM STERBEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.11.2012 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
shootgringoshoot hat geschrieben:
ofdb meint das die ungeschnitte fassung 100min lauft
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Der Autor des Eintrags bezieht sich auf Bruckner's Buch,der bezieht sich (sehr wahrscheinlich) auf ein ital. Filmarchiv,das leider,gerade bei den Laufzeiten,nicht ganz fehlerfrei ist.
Glaub nicht daß an den 100 Min. was dran ist.

Der Eintrag von der dt. Kinoaufführung könnte hinkommen,weil die Pront Fassung knapp 73 Min. läuft und das zu der angegebenen Kinolaufzeit von 77 Min. paßt.
Der Autor gibt eine Originallänge von 84 Min. an,weiß zwar nicht wo er die her hat,scheint mir aber eher möglich.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker