Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.09.2017 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 195 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.10.2016 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
@Ferkelchen:
Danke :D

Deine Kopie schaut ja recht ähnlich aus. Scheinbar wurde der Film nicht sonderlich lange im Kino gespielt, sonst hätten die Kopien wohl mehr Gebrauchsspuren.

Zum Thema Essig:
Ich hatte die Kopie vor dem Kauf begutachtet und keinen Essiggeruch wahrgenommen. Nach drei Wochen Lagerung bei mir daheim, war der Geruch da. Ist mir in der Vergangenheit schon 2 x bei Technicolor passiert.
Wir vermuten nun, dass dies mit dem Ortswechsel der Kopien, bzw. dem Öffnen der Filmdosen nach längerer Zeit irgendwie zusammenhängt.
Nun ja, jedenfalls fühlt sich das Filmmaterial noch sehr normal an und daher werden wir mit Sicherheit noch lange Freude an der Kopie haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.10.2016 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
Auf dem Filmmaterial selbst kann man ja viele Gebrauchsspuren kaum erkennen, erst wenn der Film gespielt wird.
Sind leider schon ordentlich viele Verregnungen, Laufstreifen und Schmutz an meiner Kopie - stört mich aber nicht.
Ich habe Kopien, die haben so viele Laufstreifen ... und Verregnungen ... Herrje. Andere schmeißen die weg, ich
hab noch ordentlich Spaß daran. :lol:

Wegen dem Essig: Kann sein dass man es nun durch einen Temperaturunterschied besser riechen kann. Wenn der Film
kalt gelagert war und nun wärmer, nimmt man den Essiggeruch schneller wahr. Zumindest geht es mir so. Bei
regenerierten Kopien musst du aufpassen, die haben meißtens Essig. Ich habe mir Acid-Detetion Strips günstig
in Dänemark gekauft. Sind ganz gut. Manche Filme zersetzen sich ja schon, aber sind noch nicht in dem Stadium wo
sie riechen. Wenn du lange was von den Kopien haben willst, musst du sie ordentlich kalt, aber trocken lagern.
Polyester lagere ich in der Wohnung, die zersetzen sich ja nicht. Azetat im Keller auf 20qm wo alle 2 Stunden ein
Luftentfeuchter für 100qm Räume anläuft. :mrgreen:

Da sind ja einige Kopien von einem bestimmten Spaghetti von Ebay dabei, oder? Auch der Fulci?
Habe nämlich eine Liste von dem, da war der allerdings nicht mit drauf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 21.10.2016 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Klingt sehr interessant.
Ohne Luftentfeuchter ist die Lagerung (zumindest in alten) Kellerräumen ja eher problematisch.
Unsere Kopien sind ja zum Glück extern unter guten Bedingungen gelagert. Daheim bei mir ist immer nur übergangsweise, bzw. zu Reparatur und Prüfzwecken.
Momentan entkoppel und repariere ich übrigens "Der lange Tag der Rache".....meine grauen Haare sind seitdem mehr geworden ;)

Eine der Quellen hast du jedenfalls richtig erraten, der Fulci stammt aber woanders her ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 27.10.2016 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
36.

Von Mann zu Mann

Originaltitel: Da uomo a uomo
Land: Italien
Jahr: 1967
Regie: Giulio Petroni
Laufzeit: ca. 116 min (Kino) = ca. 110 min PAL
Kinostart: 08.03.1968
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: United Artists

Cast: John Phillip Law, Lee Van Cleef, Mario Brega, Luigi Pistilli, u.a.

Inhalt:
15 Jahre nach der Ermordung seiner Familie rächt sich ein Überlebender an den Banditen, wobei ihm ein betrogener Betrüger zur Seite steht. Routiniert inszenierter Italowestern, der trotz des versöhnlichen Endes wegen der Verherrlichung der Rache zwiespältig bleibt. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Gemeinschaftskauf für das DP Archiv. Italowesternklassiker mit Lee Van Cleef der regelmäßig in den Top 10 Listen des Genres auftaucht und sich vor allem bei ausländischen Fans großer Beliebtheit erfreut.

Zustand:
Sehr schöne Technicolor Farben, jedoch einige Gebrauchsspuren. Der erste Akt hat einen einseitigen Perfoanschlag der sich über die kompletten Credits erstreckt. Durch die teils bis in das Bild hineinragenden Risse resultieren unzählige Klebestellen in diesem Bereich, das Bild "wackelt" während der Credits vor sich hin. Die Titeleinblendung ist leider nicht mehr vorhanden. Allerdings sind sämtliche Beschädigungen professionell ausgebessert worden.
Die Akte 2-5 hingegen weisen lediglich ganz normale Gebrauchsspuren auf, nur hin und wieder gibt es Klebestellen oder Perforisse. Die ursprünglichen Aktübergänge sind leicht gekürzt und verregnt.
Auf 35mm ist der Film recht selten sein und wir können uns glücklich schätzen eine Kopie im Archiv zu haben. Vielleicht ergattern wir ja irgendwann mal einen besseren ersten Akt ;)

Zuletzt gespielt:
26.03.2017 Komm Kino Nürnberg

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild


„Bereits in seinem ersten Western zeigt Giulio Petroni sein ganzes Talent mit einer eiskalten Rachegeschichte [...] Dieser außergewöhnliche Western [...] gehört zu den Besten seines Genres.“ Quelle:Ulrich P. Bruckner, Für ein paar Leichen mehr


Zuletzt geändert von Grinder am 30.03.2017 10:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 27.10.2016 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2975
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Diesen feinen Western habe ich mir gerade erst gestern mal wieder zu Gemüte geführt :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 27.10.2016 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Diesen feinen Western habe ich mir gerade erst gestern mal wieder zu Gemüte geführt :)


Die 35mm Kopie habe ich auch nicht nur zufällig gestern vom Stapel genommen und geprüft ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 27.10.2016 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
"Der Tag der langen Rache", nicht schlecht! Definitiv bekommt man vom Prüfen und Ausbessern mancher Kopien viele graue Haare.
Bei mir war "Schweinehunde beten nicht ganz" ganz schlimm. Alle Akte falsch beschriftet, durch viele Filmrisse teilweise falsch zusammengefügt,
inklusive ein ganzer Akt von "Eine Kugel für den Bastard" dazwischen, was mir erst gar nicht auffiel, denn der hatte dasselbe lila Fading. Ich musste
den Film während der Projektion synchron von DVD mitlaufen lassen und bei den ganzen kleinen Akt-Röllchen, die ich vorher gemacht hatte,
immer das richtige Startbild suchen und an den Akt wieder dran kleben ... Horror. :roll: Was man nicht alles macht ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 09.11.2016 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
37.

Captain Apache

Originaltitel: Captain Apache
Land: Großbritanien, Spanien
Jahr: 1971
Regie: Alexander Singer
Laufzeit: ca. 92 Min (offizielle Kinolaufzeit). Unsere Kopie läuft 89:22 Min = 85:28 Min PAL
Kinostart: 05.05.1972
Format: 2,35:1 (Technicolor / Cinemascope)
Verleih: Adria

Cast: Lee Van Cleef, Caroll Baker,Stuart Whitman, Elisa Montes, u.a.

Inhalt:
Ein indianischer Offizier kommt einem Mordkomplott gegen Präsident Grant auf die Spur [...]Gelegentliche Spannung und zäher Witz gehen in einfallslosen Keilereien und Langeweile unter. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf "with a little help from friends" für das DP Archiv. Ein leider allgemein unterschätzter Eurowestern, der oft auf ein paar flapsige Szenen reduziert wird. Mehr Krimi wie Western und Lee Van Cleef interpretiert den Titelsong. Rare 35mm Kopie aus dem Adria Verleih

Zustand:
Sehr schöne Technicolor Farben und insgesamt gut erhalten. Meist relativ sauberes Bild und nur stellenweise leichter Regen oder mal ein zarter Laufstreifen. Ab und an gibt es Klebestellen (vor allem in Akt 2 und 3), ansonsten wenige Gebrauchsspuren. Die Aktenden sind leicht gekürzt, vor allem Akt 3 und 4. Insgesamt fehlen ca. 55 Sekunden Spielzeit, was aber nicht weiter stört. Die Nachmusik ist nur noch teilweise vorhanden. Die Kopie hat 5 Akte.

Zuletzt gespielt:
26.05.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild


Trotz einer Szene mit Lee Van Cleef im Tarzan Outfit ein guter, spannender und unterhaltsamer Eurowestern :-)


Zuletzt geändert von Grinder am 29.05.2017 15:50, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 28.11.2016 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
38.

Einer gegen Sieben

Originaltitel: Duello nella sila
Land: Italien
Jahr: 1962
Regie: Umberto Lenzi
Laufzeit: ca. 89 min (Kino) = ca. 85 min PAL
Kinostart: 24.07.1964
Format: 2,35:1 (Eastmancolor - Gevaert / Totalscope)
Verleih: Austria

Cast: Fernando Lamas, Liana Orfei, Lisa Gastoni, Enzo Cerusico, u.a.

Inhalt:
Ein junger Italiener aus Kalabrien nimmt im 19. Jahrhundert Rache an einem Feudalherrn und dessen Banditen, die seine Schwester vergewaltigt und getötet haben. Nach dem Motto Blut um Blut" wird in dem linkischen Machwerk eifrig getötet, geprügelt und gebrandschatzt."
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv. Laut unserem reggie "der einzig wahre Italowestern....denn er spielt in Italien" ;)
Nein, bei diesem frühen und raren Umberto Lenzi Film handelt es sich natürlich noch nicht um einen Italowestern, sondern um einen im Westernstil gedrehten Abenteuerfilm. Passt aber trotzdem ganz gut zum Genre. Der Film wurde nach seiner Kinoaufführung noch auf VHS veröffentlicht, allerdings mit einer DEFA Synchronisation und einem anders geschnittenen Ende. Die bis vor Kurzem verschollen geglaubte BRD Synchronisation gibt es bisher nur auf 35mm und die noch verfügbaren Kopien sind ziemlich rar gesäht. Neben unserer Kopie existiert aber mindestens noch eine weitere. Die BRD Fassung ist um einige Minuten gegenüber der OF geschnitten.

Zustand:
Mechanisch guter Erhaltungszustand, ab und an gibt es Klebestellen ansonsten wenige Gebrauchsspuren. Die Farben sind rötlich aber noch erträglich. An den Umschnitten kurzzeitig stärkere Rotfärbung. Das Bild ist durchgehend leicht verregnet, an den Aktenden etwas stärker. Nach dem Entkoppeln hat die Kopie 5 Akte ;)

Zuletzt gespielt:
07.07.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild



Rarer Umberto Lenzi Streifen, der dringend eine digitale Veröffentlichung benötigt ;-)


Zuletzt geändert von Grinder am 20.07.2017 16:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 18.12.2016 18:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10396
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Sehr dringend ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 18.12.2016 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Sehr dringend ;)


Ganz so abwegig ist eine Veröffentlichung gar nicht ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.12.2016 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
39.

Django spricht das Nachtgebet

Originaltitel: Il suo nome gridava vendetta
Land: Italien
Jahr: 1968
Regie: Mario Caiano
Laufzeit: ca. 94 min (Kino) = ca. 91 min PAL
Kinostart: 19.06.1970
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Alpha

Cast: Anthony Steffen, William Berger, Ida Galli, Claudio Undari, u.a.

Inhalt:
Ein fälschlich als Deserteur Geächteter, der im Bürgerkrieg sein Gedächtnis verloren hat, nimmt, nachdem er die Zusammenhänge erkannt hat, blutige Rache an seinen Widersachern. Verworrener Italo-Western.
(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv.
Durchschnittlicher IW von Mario Caiano. Zwar durch VHS und DVD Veröffentlichungen gut verfügbar, jedoch immer im falschen Bildformat. Die 35mm Kopie ist wahrscheinlich eine der letzen erhaltenen Quellen im Original Scope Format.

Zustand:
Super Erhaltungszustand, kaum Klebestellen,wenige Gebrauchsspuren. TOP Farben (Technicolor) und sehr sauberes Bild. Scheint kaum gespielt worden zu sein. Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, die auf 4 großen Rollen gekoppelt worden sind. Komplett vom Verleihlogo bis zum Musikende.

Zuletzt gespielt:
31.03.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBild


Rare Kopie im Original Scope Format


Zuletzt geändert von Grinder am 07.04.2017 11:18, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 22.12.2016 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
40.

Django - nur der Colt war sein Freund

Originaltitel: Django spara per primo
Land: Italien
Jahr: 1966
Regie: Alberto de Martino
Laufzeit: ca. 87 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 87:44 Min= ca. 84:13 min PAL
Kinostart: 14.06.1968
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Constantin

Cast: Glenn Saxon, Fernando Sancho, Ida Galli, Erica Blank, u.a.

Inhalt:
Django kämpft mit dem ehemaligen Komplizen seines Vaters, weil dieser ihn um eine beträchtliche Geldsumme betrügen will. Europäischer Italowestern mit ausgespielten Sadismen, inhaltlich wie formal unter dem Durchschnitt der Gattung. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv.
Der dritte IW von Alberto de Martino in unserem Archiv. Im deutschen "veredelt" durch eine Brunnemann Synchro. Bisher in Deutschland noch nicht digital ausgewertet.

Zustand:
Super Erhaltungszustand, kaum Klebestellen,wenige Gebrauchsspuren. TOP Farben, da Technicolor. An den Aktübergängen etwas verregnet.Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, die auf 4 großen Rollen gekoppelt worden sind. Komplett vom Verleihlogo bis zur Ende Einblendung.

Zuletzt gespielt:
31.03.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBild


Klasse unterhaltsamer Italowestern, der hierzulande immer noch auf eine digitale VÖ wartet


Zuletzt geändert von Grinder am 07.04.2017 11:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 31.12.2016 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
So, ein paar Vorstellungen habe ich noch in petto :-)
Vielleicht knacken wir 2017 die "50" ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 05.01.2017 14:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10396
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
:jc_doubleup: weiter so!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 06.01.2017 13:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
41.

Jonny Madoc rechnet ab

Originaltitel: Pecos è qui, prega o muori
Land: Italien
Jahr: 1967
Regie: Maurizio Lucidi
Laufzeit: ca. 87 min (Kino) = ca. 83 min PAL
Kinostart: 08.12.1967
Format: 2,35:1 (Technicolor - Ferraniacolor / Techniscope)
Verleih: Pallas

Cast: Robert Woods, Luciana Gilli, Enrico Griso, Ignazio Spalla, u.a.

Inhalt:
Ein zynischer Revolverheld, auf der Suche nach einem verborgenen Schatz, kämpft gegen eine brutale Banditenbande. Naiv-primitive Mischung aus Agentenfilm und Western, deren Handlung nur Mittel ist, die Lust am Töten zu demonstrieren. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv.
Der zweite Jonny Madoc, leider nicht auf dem Niveau des düsteren Vorgängers. Auf 35mm recht selten und erst kürzlich von Koch digital ausgewertet

Zustand:
Super Erhaltungszustand, kaum Klebestellen,wenige Gebrauchsspuren. TOP Ferrania Farben. Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, welche auf 4 große Rollen verteilt worden sind. Der 4. Akt wurde dazu geteilt und mit Akt Nr. 3 bzw. 5 gekoppelt.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild

"Wirre Moral, wirre Dramaturgie. Überflüssig" :mrgreen: (Quelle: Evangelischer Film-Beobachter)


Zuletzt geändert von Grinder am 23.02.2017 09:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 31.01.2017 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
42.

Ein Hosianna für zwei Halunken

Originaltitel: Trinità e Sartana figli di...
Land: Italien
Jahr: 1972
Regie: Mario Siciliano
Laufzeit: ca. 93 Min (offizielle Kinolaufzeit) Unsere Kopie läuft 91:37 Min = ca. 87:57 Min PAL
Kinostart: 11.08.1972
Format: 2,35:1 (Technicolor / Techniscope)
Verleih: Neue Apollo

Cast: Alberto Dell Àcqua, Harry Baird, Daniela Giordano, Ezio Marano u.a.

Inhalt:
Zwei Ganoven versuchen unentwegt und vergeblich, an das Geld anderer Leute heranzukommen, und raufen sich mit einer Überzahl von Gegnern. Eine liederlich inszenierte Westernparodie mit kauzigen Typen und turbulenten Prügel- und Akrobatik-Szenen, die nur bedingt Heiterkeit erzeugen. (Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv.
Relativ unlustige Komödie, die aber durch einen grenzdebilen Schurken (Der Tiger) gut zu unterhalten weiß. Mit ein paar Erfrischungsgetränken ist Spaß garantiert. :mrgreen:
Auf VHS und DVD bereits veröffentlicht.

Zustand:
TOP Farben von Technicolor. Mechanisch mit einigen Perfoschäden in Akt Nr.3 und 5, die wir aber bereits behoben haben. Ab und an Klebestellen.Leider riecht die Kopie ein wenig nach Essig, was sich aber zumindest bisher noch nicht negativ auf die Spielbarkeit bemerkbar macht. Das Bild ist schön sauber, ab und an mit Laufstreifen und leichter Verregung. Insgesamt aber noch richtig gut. Die Nachmusik wird nach wenigen Sekunden leider abgebrochen. Die Kopie hat 5 Akte. Schönen Dank & Grüße Richtung Mondo Bizarr Düsseldorf ;)

Zuletzt gespielt:
23.06.2017 Filmclub 813 Köln

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild

Nur in diesem Film gibt es DEN Tiger :mrgreen:


Zuletzt geändert von Grinder am 27.06.2017 09:19, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 23.02.2017 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
43.

Seine Winchester pfeift das Lied vom Tod

Originaltitel: I lunghi giorni dell'odio
Land: Italien
Jahr: 1968
Regie: Gianfranco Baldanello
Laufzeit: ca. 90 min (Kino) = ca. 86 min PAL
Kinostart: 20.07.1973
Format: 1,37:1 (Eastmancolor - Agfa Gevaert / Panoramico), zu projizieren als Breitwand 1,85:1
Verleih: Avis

Cast: Guy Madison, Rik Battaglia, Rosalba Neri, Peter Martell, u.a.

Inhalt:
Eine Bande, die sich auf widerrechtlichen Handel mit den Indianern spezialisiert hat, terrorisiert eine Farmersfamilie, deren ältester Sohn dem Bandenboß auf der Spur ist. Italowestern mit den üblichen Brutalitäten.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv mit Unterstützung durch diverse Spenden. Rarer Italowestern, der neben der Kinoaufführung (übrigens erst 5 Jahre nach Entstehung des Films) nur gelegentlich mal bei Kabel 1 gezeigt worden ist. Es gibt weltweit bisher wohl nur eine schwarz/weiß(?) dvd aus den USA. Die deutschen Credits gibt es nur bei uns auf 35mm, im TV wurde ein ausländisches Master verwendet.


Zustand:
Super Erhaltungszustand, kaum Klebestellen,wenige Gebrauchsspuren. TOP Agfa Farben. Die Kopie hatte ursprünglich 5 Akte, welche auf 4 große Rollen verteilt worden sind.
Ein guter Kandidat für eine Abtastung

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild

„recht ordentliches Exemplar der Gattung Rachewestern“ (Quelle: Christian Kessler "Willkommen in der Hölle")


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 23.02.2017 18:54 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 758
Geschlecht: nicht angegeben
Klasse. Ich mag diesen Streifen irgendwie. Madison und Battaglia, gute Synchro - dazu in Breitwand mit dt. Credits - ein Traum !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.03.2017 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Wir haben eine zweite und vollständige Kopie des Titels "Vergeltung am Wichita-Pass" ergattern können :D :D :D

Habe ich hier als "Kopie 2" neu mit aufgeführt:

Vergeltung am Wichita – Pass (1964)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:07 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 120
Geschlecht: nicht angegeben
Super :D jetzt ist der Film endlich vollständig.

Ich hoffe noch das der letzte Akt von "Schnelle Colts für Jennie Lee" auftaucht. :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 21.03.2017 09:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Jess Harper hat geschrieben:
Super :D jetzt ist der Film endlich vollständig.

Ich hoffe noch das der letzte Akt von "Schnelle Colts für Jennie Lee" auftaucht. :?


"Jeannie Lee" ist ein schwieriges Thema.
Sieht so aus, als wenn es keine weitere Kopie mehr gibt. So zumindest die Aussage erfahrener Sammler. Auch die Suche war bisher erfolglos.
Allerdings fehlt nicht der letzte Akt, sondern der Zweite. ;)
Da von dem Film aber eine TV Neusynchro existiert, wäre das im Falle einer dvd oder blu ray Auswertung nicht so tragisch, da man für die rund 18 Minuten ja einfach die "neue" Tonspur einfügen könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 11.04.2017 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
So, bevor es bald wieder mit einer Filmvorstellung weitergeht, hier ein ganz kurzer Bericht (als Edit) zur Instandsetzung der Kettensträfling Kopie.
Ich bin ein entflohener Kettensträfling (1968)
Läuft ja am 21.April zusammen mit "Yankee" in Köln und musste daher etwas aufgehübscht werden. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 18.04.2017 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
44.

Ein Dollar zwischen den Zähnen

Originaltitel: Un dollaro tra i denti
Land: Italien, USA
Jahr: 1966
Regie: Lugi Vanzi
Laufzeit: ca. 86 min (Kino) = ca. 83 min PAL
Kinostart: 13.10.1967
Format: 1,37:1 (Eastmancolor - Agfa Gevaert / Widescreen), zu projizieren als Breitwand 1,66:1
Verleih: Avis

Cast: Tony Anthony, Frank Wolff, Gia Sandri, Jolanda Modio, u.a.

Inhalt:
Ein rachsüchtiger Einzelgänger ermordet eine ganze mexikanische Bande, um in den Besitz des geraubten Goldes zu gelangen. Brutaler Italowestern.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv mit Unterstützung durch diverse Spenden. Kultiger und sehr wortkarger Italowestern. Lange Zeit in Deutschland nur arg verstümmelt auf dvd erhältlich, mittlerweile jedoch von Colosseo Film adäquat umgesetzt.


Zustand:
Schöner Erhaltungszustand, wenige Klebestellen und Gebrauchsspuren. TOP Agfa Farben. Die Kopie hat 6 Akte, die noch in den Originalkartons lagern.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild


„..alles an dem Film ist Atmosphäre“ (Quelle: Christian Kessler "Willkommen in der Hölle")


Zuletzt geändert von Grinder am 26.06.2017 08:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 02.05.2017 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
45.

Es geht um deinen Kopf, Amigo

Originaltitel: Ringo, il volto della vendetta
Land: Italien, Spanien
Jahr: 1966
Regie: Mario Caiano
Laufzeit: ca. 88 min (Kino) = ca. 85 min PAL
Kinostart: 20.06.1968
Format: 1,85:1 (Eastmancolor - Agfa Gevaert / Panoramico)
Verleih: Austria

Cast: Anthony Steffen, Frank Wolff, Eduardo Fajardo, Armando Calvo, u.a.

Inhalt:
Auf der Suche nach einem vergrabenen Goldschatz entbrennt unter den fünf Schatzsuchern ein Kampf auf Leben und Tod. Das Gold fällt schließlich dem Meisterschützen Ringo zu, der es jedoch den Bewohnern eines armen mexikanischen Dorfes überlässt. Nicht sonderlich originell inszenierter europäischer Western mit einigen ironischen Tupfern(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Privatkauf für das DP Archiv mit Unterstützung durch diverse Spenden. Die Filmkopie ist vor allem wegen der Kinosynchro interessant. Auf dvd oder TV gab es bisher nur eine zeimlich miese Neusynchro zu hören. Es handelt sich wahrscheinlich um eine der letzten erhaltenen Tonquellen.


Zustand:
Insgesamt schöner Erhaltungszustand, wenige Klebestellen (bis auf Akt 4, da sind es etwas mehr) und Gebrauchsspuren. Akzeptable Agfa Farben, die auf den Scans nicht ganz so gut rüberkommen. Die Landschafttsaufnahmen wirken recht bleich, die Schwarzwerte sind nicht mehr ganz so gut....viele andere Szenen sind jedoch richtig bunt. Die Kopie hat 6 Akte, die noch in den Originalkartons lagern. Der Film wurde in der Vergangenheit einmal professionell gereinigt und wahrscheinlich sogar abgetastet.....warum auch immer.....

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBild


„..Zum Gelingen trägt nicht nur das gute Schauspielerensemble bei, sondern auch die gewohnt saubere Inszenierung des Regisseurs“ (Quelle: Christian Kessler "Willkommen in der Hölle")


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 03.05.2017 09:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1782
Geschlecht: nicht angegeben
Den würde ich auch gerne mal sehen bzw. hören. Die Neusynchro war für mich nicht goutierbar.
Außerdem wäre interessant, bestätigt zu sehen, dass auch in dieser Version eine Sequenz spiegelverkehrt ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 03.05.2017 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
ephedrino hat geschrieben:
Den würde ich auch gerne mal sehen bzw. hören. Die Neusynchro war für mich nicht goutierbar.


Das lässt sich bestimmt fürs nächste Jahr einrichten ;-)
Stimmt, die Neusynchro geht gar nicht und die englische Fassung ist m.E. auch nur unwesentlich besser.

ephedrino hat geschrieben:
Außerdem wäre interessant, bestätigt zu sehen, dass auch in dieser Version eine Sequenz spiegelverkehrt ist.


Hast du einen Timecode für mich?
Würde dann mal versuchen die Stelle zu finden und zu scannen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 03.05.2017 13:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1782
Geschlecht: nicht angegeben
Da muss ich selber noch mal nachschauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 03.05.2017 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2132
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
ephedrino hat geschrieben:
Den würde ich auch gerne mal sehen bzw. hören. Die Neusynchro war für mich nicht goutierbar.


Das lässt sich bestimmt fürs nächste Jahr einrichten ;-)
Stimmt, die Neusynchro geht gar nicht und die englische Fassung ist m.E. auch nur unwesentlich besser.



Hat mich selten so gestört wie bei diesem Streifen.
Da wäre die Kinosynchro wirklich Gold wert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 04.05.2017 02:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 25
Geschlecht: nicht angegeben
Schöne Kopie, Glückwunsch! :)
Ich habe von dem Streifen eine Super 8 Komplettfassung aus Italien,
in Vollbild auf Eastman, leider mit Rotstich und wenig Restfarben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 195 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker