Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 24.02.2011 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
:servus: miteinander,

Bild

INHALT:
Der junge mexikanische Peon Chako wird von einer Gruppe Amerikanern gejagt und beinahe gehängt, da ihm die Verführung der jungen Susanna angehängt wurde. Es gelingt ihm jedoch zu fliehen und nach Mexiko zurückzukehren. Der erfahrene Kopfgeldjäger Slim setzt ihm nach und möchte die Prämie für Chako kassieren. Er fängt ihn ein, wird aber von ihm ausgetrickst und in der Wüste zurückgelassen. Chako ist derweil in San Rosario angekommen, wo er als Held verehrt wird; nur die eifersüchtige Asuncion sieht das anders. Sie lässt ihn ins Gefängnis werfen. Der korrupte Beamte erhält jedoch vom Amerikaner, der mittlerweile auch angekommen ist, einen höheren Preis.
Quelle: wikipedia

OT: Bastardo...Vamos a matar

DARSTELLER:
George Eastman
Lincoln Tate
Antonella Steni
Furio Meniconi
Remo Capitani
Tomas Rudy
José Manuel Martín
Franco Lantieri
Jesús Gúzman

Bild Bild

So, ein mir noch unbekannter Film. Liest sich ein wenig wie "Der Gehetzte der Sierra Madre" Hört sich auf jeden Fall interessant an. Alzu viel kann ich zu dem Film nicht sagen, da im Deutschsprachigem Raum kaum was über den Film bekannt ist. Das einzige was ich über die Deustche Fassung erfahren habe ist, das der Film irgendwann mal im Deutschen TV lief. Wann genau weiß ich nicht.
So stehts zumdindest auf wikipedia. Ich zietiere: Kopfgeld für Chako ist ein Italowestern, der unter der Regie von Gino Mangini entstanden, durchschnittliche Kritiken erhielt und im deutschen Sprachraum nur im Fernsehen gezeigt wurde.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Warscheinlich eine 80er Jahre RTL Synchro, vermute ich.
Die bislang einige DVD veröffentlichung ist von GlobalVideo aus Südafrika.
So, wer kann nun was zum Film und vielleicht sogar zur deustchen Fassung sagen ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 24.02.2011 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Einige Global Screenshots -

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Muß mir den Streifen irgendwann mal anschauen,schieb das schon lange vor mir her.
Hängt wahrscheinlich damit zusammen,daß ich IW ohne Eastman lieber mag ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 24.02.2011 19:29 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Den würde ich auch gerne mal sehen. Und das sage ich als Besitzer der Global Video DVD. Die ist nämlich absolut unmöglich zu schauen, weil durch einen Wandlungsfehler das Bild ganz extrem ruckelt. Mir wurde nach 3 Minuten schwindelig und ich habe es aufgegeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 24.02.2011 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe eine ital. Version. Sind zwar einige Streifen im Bild, aber ansonsten ganz ok.
IW mit komödiantischen Elementen.

Zu dem Film gibt es eine Geschichte:

1970 kam Sergio Garrone und sein Team von Technikern und Schauspielern (Peter Martell, William Berger, Diana Lorys, Cris Huerta) nach Spanien um diesen Film zu drehen. Sergio Garrone hat die Geschichte und das Drehbuch geschrieben und es sollte eine Ital.-Spanische Co-Produktion werden. Aber nach einer Woche Arbeit gab es finanzielle Probleme und das Projekt wurde eingestellt. Sergio Garrone ging zurück nach Italien. Er stellte zwar eine Finanzierung auf die Beine, aber das Team wechselte: Gino Mangini übernahm und als Schauspieler wurden Georges Eastman, Lincoln Tate, Scilla Gabel und Furio Meniconi engagiert.

Frage ist, wie das Ergebnis ausgesehen hätte, wenn Garrone und die ursprünglichen Schauspieler den Film gedreht hätten ? :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Wahrscheinlich nicht so sehr viel anders.

Der Film is ok und nett anzuschauen. Dass Garrone da mehr herausgeholt hätte bezweifle ich.

Ich glaube meine Fassung war ganz in Ordnung. 1,85:1 mit 82 min Länge und in guter VHS Qualität.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Weiß vielleicht auch jemand wann die Deutsche Fassung TV Premiere hatte ? :?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Ich habe eine ital. Version. Sind zwar einige Streifen im Bild, aber ansonsten ganz ok.
IW mit komödiantischen Elementen.

Zu dem Film gibt es eine Geschichte:

1970 kam Sergio Garrone und sein Team von Technikern und Schauspielern (Peter Martell, William Berger, Diana Lorys, Cris Huerta) nach Spanien um diesen Film zu drehen. Sergio Garrone hat die Geschichte und das Drehbuch geschrieben und es sollte eine Ital.-Spanische Co-Produktion werden. Aber nach einer Woche Arbeit gab es finanzielle Probleme und das Projekt wurde eingestellt. Sergio Garrone ging zurück nach Italien. Er stellte zwar eine Finanzierung auf die Beine, aber das Team wechselte: Gino Mangini übernahm und als Schauspieler wurden Georges Eastman, Lincoln Tate, Scilla Gabel und Furio Meniconi engagiert.

Frage ist, wie das Ergebnis ausgesehen hätte, wenn Garrone und die ursprünglichen Schauspieler den Film gedreht hätten ? :roll:


Schön wieder was von dir zu hören ;)
Und gleich zur Frage - natürlich hätte der mit Berger und Martell besser ausgesehen,selbst wenn Fidani übernommen hätte :mrgreen:

@IW Fan
Laut *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** 1989 bei RTL Plus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 13:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Weiß vielleicht auch jemand wann die Deutsche Fassung TV Premiere hatte ? :?



1989 Rtl Plus. Diese Fassung suche ich aber selber noch! -> PN

edith da war der Stan nen sekündchen schneller!

ps. der Eastiboy ist aber auch nicht zu verachten, wobei ein Will Berger wahrlich immer ne sichere Bank ist!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1692
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Weiß vielleicht auch jemand wann die Deutsche Fassung TV Premiere hatte ? :?



1989 Rtl Plus. Diese Fassung suche ich aber selber noch! -> PN



Dito!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Weiß vielleicht auch jemand wann die Deutsche Fassung TV Premiere hatte ? :?



1989 Rtl Plus. Diese Fassung suche ich aber selber noch! -> PN

edith da war der Stan nen sekündchen schneller!

ps. der Eastiboy ist aber auch nicht zu verachten, wobei ein Will Berger wahrlich immer ne sichere Bank ist!


Aber nur wenn er nicht der Hauptdarsteller war :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 14:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
GunmanStan hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Weiß vielleicht auch jemand wann die Deutsche Fassung TV Premiere hatte ? :?



1989 Rtl Plus. Diese Fassung suche ich aber selber noch! -> PN

edith da war der Stan nen sekündchen schneller!

ps. der Eastiboy ist aber auch nicht zu verachten, wobei ein Will Berger wahrlich immer ne sichere Bank ist!


Aber nur wenn er nicht der Hauptdarsteller war :lol:



Nunja gut da gibts paar grauten, aber zb. "Rocco - Ich leg dich um" oder "Ben und Charlie" sind grosse klasse finde isch...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.02.2011 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Mit 'Ben und Charlie' sind wir uns einig,hab ich sogar in meiner Top 20 drin.
Aber neben Gemma konnte der Lange ja auch nicht viel verkehrt machen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 25.04.2011 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
So, nun auch mal gesehn, aber "nur" in einer englischen Fassung.
Die erste Hälfte ist tatsächlich sehr ähnlich mit Der gehetzte der Sierra Madre. Einige Szenen sind sogar fast direkt übernommen worden. Eastman's 'Chako' ist genauso gewifft wie Milians 'Cuchillio' , nur ist Chako nicht gar so sympatisch wie Cuchillio. Und auch Chakos Freundin gleicht Cuchillio's aus Lauf um dein Leben sehr. Nur das die hier um einiges Hässlicher und Verrückter ist.
Der Film bietet eine komödiantische Elemente und ist weniger ernst, wie man vielleicht vermutet. Kann mir vorstellen, das eine deutsche Synchro daraus eine komplette Komödie macht.
Der Film ist gewiss unterhaltsam, aber weniger wegen der Spannung oder Action. eher wegen des Humors. Aber kein Bud Spancer/Terence Hill Humor, sondern ein Humor wie er in Lauf um dein Leben vorkommt.
Zum Ende hin wirds dann ein wenig spannen, ist aber dann auch nicht übermässig.
Die Musik war eher fröhlich und passt hervorragend.
Sagen wir sehr gute 6,5/10, was zwar im Vergleich zu meinen sonstigen Bewertungen sehr wenig ist, aber dem Film fehlt das gewisse etwas, was jetzt nicht heißt, der Film sei schlecht.

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 23.06.2011 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Der Herumtreiber Chako ist ein ziemlich fauler Hund, am liebsten jagt er irgendwelchen Frauenröcken hinterher. Nur bringen ihn seine Romanzen immer wieder in höchste Not. Es wird sogar ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt und zwar wegen einer Vergewaltigung, die natürlich nie stattgefunden hat. Schuldig oder unschuldig interessiert den Kopfgeldjäger Roger nun überhaupt nicht und so heftet der sich an Chakos Fersen.

Ich hatte mich gestern auf einen netten und vergnüglichen Westernabend gefreut nur leider wurde ich schwer enttäuscht, was aber nur in geringem Maße an dem Film selber lag. Ich musste mich den ganzen Film über über die Qualität der DVD ärgern was den Sehgenuss natürlich erheblich mindert. Denn das Ruckeln und diese Nachzieheffekte sind fast unerträglich und man muss aufpassen dass einen nicht schlecht wird beim Anschauen. Außerdem hatte ich so meine Schwierigkeiten die Dialoge immer zu verstehen was in der englischen Sprachfassung normalerweise kein Problem darstellt.

Der Film an sich kränkelt glaub ich an der Story, denn die eigentliche Geschichte, der Mord an dem Rancher, beginnt erst nach ungefähr der Hälfte des Streifens. George Eastman finde ich ist sehr gut in Nebenrollen aufgehoben, siehe Preparati la bara (Django und die Bande der Gehenkten), aber in Hauptrollen sehe ich ihn ehrlich gesagt nicht so gerne. Ähnliches gilt hier auch für Lincoln Tate, dessen Kopfgeldjäger aber auch eine nicht gerade interessante Figur ist im Gegensatz zum Weiberhelden und Herumtreiber Chako. Furio Meniconi wird auch heftig verschenkt, denn seine Figur des Großgrundbesitzers hätte man durchaus ausbauen können.

Irgendwie hab ich das Gefühl als hätte Sergio Garrone nicht allzu viel Zeit, oder Lust, gehabt das Drehbuch zu schreiben und hat dann eben mal schnell etwas zusammengekleistert. Ein paar interessante Aspekte sind aber durchaus vorhanden wie beispielsweise das Verhältnis zwischen Don Felipe und seinem Chefbanditen. Überhaupt geht es in dem Film sehr viel über Beziehungen zwischen zwei Männern, wie auch bei Chako und Roger sowie bei Sergeant Hernandez und seinem Untergebenen. Die Musik ist zwar recht ordentlich und beschwingt aber nicht besonders neu oder gar innovativ.

Bastardo, vamos a matar ist jetzt sicherlich kein Meilenstein des Genres aber trotz aller seiner Schwächen doch recht unterhaltsam. In einer besseren, und nicht so ärgerlichen, Fassung würd ich ihm auf jeden Fall noch eine Chance geben. In der Form ist eine dem Film angemessene Beurteilung nicht möglich und wäre sogar unfair.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 20.06.2013 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film läuft derzeit bei OCS Orange TV in Frankreich in einer 82 Minuten HD(?)-Fassung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 21.06.2013 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Und wo ist die deutsche Fassung ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 23.06.2013 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
El Puro hat geschrieben:
Der Film läuft derzeit bei OCS Orange TV in Frankreich in einer 82 Minuten HD(?)-Fassung.


Der Film läuft zweisprachig in französisch und englisch. Hier sind Screenshots (@ Edocle von western-maniac):

Bild

Bild

Bild

Wäre doch ein gutes Ausgangsmaterial für eine DVD. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 23.06.2013 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Jawoll, eine DVD muss her, und zwar mit deutscher Synchro ! ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AW: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 23.06.2013 17:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Falls den jemand mit englischem Ton aufgenommen hat, hätte ich großes Interesse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOPFGELD FÜR CHAKO - Gino Mangini
BeitragVerfasst: 04.08.2016 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1692
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Ist die deutsche Fassung, sprich TV Aufnahme, eigentlich mal aufgetaucht?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker