Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2016 03:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 237 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 89
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Habe mir letzte Woche die Erstauflage wegen dem Kinski Interview nochmal besorgt weil bei mir nur die Neuauflage im Regal stand.Irgenwie bin ich enttäuscht, da das Interview erstens recht kurz und dann nun mal überhaupt nix mit dem Film oder IW zu tun hat. Da hätte mir die Neuauflage gereicht! :(
Ansonsten bin ich natürlich von dem Film ganz angetan und und hoffe wie alle anderen hier auf eine vernünftige Blu.

Dann noch etwas Off Topic was mir beim nochmaligen durchschauen der Posts aufgefallen ist, in Sachen "Happy End". - In den '80er Jahren gab es einen Comic der den Plot des Films fast 1:1 übernommen hat (sogar Kinskis Hackfresse ist da vertreten).
Das Ding heisst "Durango - Hunde heulen im Winter" und der Protagonist überlebt die Ballerei am Ende. Logisch, weil da ja noch weitere Geschichten folgen mussten........ :mrgreen:

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
astronomo hat geschrieben:
Dann noch etwas Off Topic was mir beim nochmaligen durchschauen der Posts aufgefallen ist, in Sachen "Happy End". - In den '80er Jahren gab es einen Comic der den Plot des Films fast 1:1 übernommen hat (sogar Kinskis Hackfresse ist da vertreten).
Das Ding heisst "Durango - Hunde heulen im Winter" und der Protagonist überlebt die Ballerei am Ende. Logisch, weil da ja noch weitere Geschichten folgen mussten........ :mrgreen:


Interessant ! Kommt man da iagendwie ran ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 18:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11662
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
astronomo hat geschrieben:
Dann noch etwas Off Topic was mir beim nochmaligen durchschauen der Posts aufgefallen ist, in Sachen "Happy End". - In den '80er Jahren gab es einen Comic der den Plot des Films fast 1:1 übernommen hat (sogar Kinskis Hackfresse ist da vertreten).
Das Ding heisst "Durango - Hunde heulen im Winter" und der Protagonist überlebt die Ballerei am Ende. Logisch, weil da ja noch weitere Geschichten folgen mussten........ :mrgreen:


Interessant ! Kommt man da iagendwie ran ?


Ja, kommt man...

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Eieiei, ich glaub das Teil gönn ich mir ! :D

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand Durango damals langweilig, schlecht geschrieben und die Zeichnungen sind mir zu steif. Dann doch lieber Comanche.

Hier sind ein paar Comanche Seiten zum Genießen:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 89
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Naja, dafür ist Swolf aber erklärter IW Fan und bringt auch in den späteren Ausgaben die typischen IW Stereotypen ganz gut rüber!

Aber ich befürchte wir schweifen ab......... :lol:

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.09.2013 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Klar, Durango ist definitiv komplett ein IW Comic. Trotzdem öde. Und fast so emotional wie ein Fidani.

Für Fans von Apo Joe (und das sind ja einige)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 04.09.2013 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ich muss das offtopic kurz weiterführen, und zwar würe mich interessieren, ob noch weitere 'Durango' Comics von bekannteren Italo Western beeinflusst sind ! Welcher ist der beste ? Den irgendwie würden die mich schon interessieren, aber bei 15 Euro das Stück muss das auch schon gut sein !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 04.09.2013 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Die sind alle vom IW beeinflusst. Ich habe in den 80gern die ersten 4 oder 5 Bände gelesen, dann aber wieder verkauft. Der Protagonist ist Silence, nur daß er sprechen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 04.09.2013 19:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Vllt hat der Zeichner nach dem Film eine Depression bekommen und arbeitet das jetzt ab :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 04.09.2013 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 89
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Puhhhh, ich kann Dir da auch nicht wirklich weiter helfen. :oops: Ich habe die ersten vier Ausgaben die seit 30 Jahren noch in irgendeinem Karton bei mir zu Haus rumflaken. Dann wurde die Serie eingestellt und irgendwann von anderen Verlagen wieder neu aufgelegt. Habe irgendwann letztes Jahr mal in ein paar der neuen Sachen rumgeblättert (wirklich nur geblättert!) und war eigentlich ganz angetan. Hat aber nicht zu einer Kaufentscheidung gereicht. :roll:
Wenn Du so scharf auf die Dinger bist kann ich ja mal am WE nach schauen. Mehr als ein fünfer würde ich pro Album eh nicht kriegen. :mrgreen:

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.09.2013 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Du hast ne PN... ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.09.2013 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1337
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Leider sind meine Comics immer noch in Umzugskisten, aber so aus der Erinnerung heraus gibt es mindestens 15 Bände, wobei die letzten Bände eher an Blueberry erinnern. Band 4 wird mit Tomas Milian auf dem Cover geschmückt, Jack Palance aus VAMOS A MATAR ist auch so etwa bei Band 4 und 5 dabei, und ganz allgemein habe ich mich bei allen Bänden sehr gut unterhalten gefühlt.
Swolfs Zeichenstil, der zu Begin noch recht einfach gehalten daherkommt, wird im Laufe der Bände immer besser, was die schwächer werdenden Geschichten etwas ausgleicht. Bis Band 8 oder 9 kann man auf jeden Fall mit gutem Gewissen lesen. Meines Erachtens läuft die Serie sogar noch bei Splitter. Gibt es Splitter noch? Ich glaub nicht, dann läuft die Serie wahrscheinlich nur noch in Belgien.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.09.2013 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 89
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

;) und Schluss. Wir sollten ansonsten einen Comicthread aufmachen. :D

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.09.2013 20:41 
Offline

Registriert: 06.2010
Beiträge: 97
Geschlecht: nicht angegeben
Die Serie erscheint bei Kult Edition und vor kurzem ist Band 16 erschienen. Zeichner in diesem Band ist Thierrry Girod, Yves Swolfs ist für die Story verantwortlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hab ihn jetzt zum 2. Mal gesehen und muss sagen, es ist ein guter Film, aber nicht mehr.
Für mich kein Meisterwerk oder Meilenstein des IW.
Klar, er hat schon seine Besonderheiten, wie eben die Landschaft, der stumme Rächer oder dass Leuten gerne mal die Daumen abgeschossen werden, aber im Grunde ist es ein IW wie so viele andere auch, nur mit dem kleinen Unterschied, dass er nicht im sonnigen Spanien gedreht wurde, sondern im mit tonnenweise Rasierschaum bedeckten Cortina d´Ampezzo.
Was die Schauspieler betrifft, so würde ich sagen, dass Kinski alle an die Wand spielt.
Aber eines muss ich zugeben, auch wenn es für mich kein Meisterwerk ist, das Finale ist einfach grandios.
Wenn ich mir vorstelle, wie der Film geworden wäre mit dem alternativen Ende, kann ich nur sagen:
Oje, na dann mal gute Nacht.
Was die Musik angeht, die ist mal wieder einfach nur traumhaft.
7,5/10

Zur Rolle des Silence gibt´s eine interessante Hintergrundgeschichte:
Ursprünglich sollte er einen ganz normalen Rächer spielen, so wie es in vielen anderen IW´s auch ist.
Aber bald stellte sich heraus, dass Trintignant kein Wort Englisch und schon gar nicht Italienisch sprach, also musste man das Drehbuch umschreiben und so hat man dann einfach aus dem geplanten wortkargen Rächer einen stummen Rächer gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Zur Rolle des Silence gibt´s eine interessante Hintergrundgeschichte:
Ursprünglich sollte er einen ganz normalen Rächer spielen, so wie es in vielen anderen IW´s auch ist.
Aber bald stellte sich heraus, dass Trintignant kein Wort Englisch und schon gar nicht Italienisch sprach, also musste man das Drehbuch umschreiben und so hat man dann einfach aus dem geplanten wortkargen Rächer einen stummen Rächer gemacht.


Ganz was neues !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Das stimmt glaube ich auch so nicht ganz. Der Film wurde ohnehin wie fast jeder IW ohne Ton gedreht, da war es egal welche Sprachen Trintingnant konnte, und welche nicht. Eastwood und die meisten US Schauspieler konnte auch kein Italienisch
Und eine engl. Fassung wurde damals überhaupt nicht hergestellt, denn im engl. Sprachraum wurde er zunächst gar nicht veröffentlicht. Die engl. Synchronfassung dürfte aus den 90gern stammen, oder auch noch neueren Datums sein.

Aus meiner Erinnerung heraus war es eher so daß es Trintingnant entgegenkam einen Stummen zu spielen, da er halt kein Ital. konnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:

Aus meiner Erinnerung heraus war es eher so daß es Trintingnant entgegenkam einen Stummen zu spielen, da er halt kein Ital. konnte.


Es soll so gewesen sein, dass Trintingnant nur zugestimmt hat, einen IW zu drehen, wenn er keinen Text lernen muss. Unabhängig welcher Sprache.
So besagt es wohl das Gerücht. Ob es stimmt, könnte uns wohl nur Trintingnant selbst beantworten, der gestern übrigens aktuell sein Karriereende verkündet hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat aus dem Filmtipps.at-Review:

Zitat:
Die Hauptfigur des stummen Rächers Silence wurde übrigens aus einer Not heraus geboren: Jean-Louis Trintignant sprach nämlich kein Englisch, was der internationalen Vermarktung des Films eher abträglich gewesen wäre. Also musste eine stumme Hauptfigur her.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Zitat aus dem Filmtipps.at-Review:

Zitat:
Die Hauptfigur des stummen Rächers Silence wurde übrigens aus einer Not heraus geboren: Jean-Louis Trintignant sprach nämlich kein Englisch, was der internationalen Vermarktung des Films eher abträglich gewesen wäre. Also musste eine stumme Hauptfigur her.


Ja, wird oft so dargestellt.
Die fehlenden engl. Sprachkenntnisse sollten aber, wegen den von Stanton genannten Gründen, kein Hinderungsgrund gewesen sein, dass man die Figur mit Text ausstattet. ;)
Zudem hat Trintignant in den 80'er Jahren auch in englischsprachigen Filmen mitgewirkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 101
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Zitat aus dem Filmtipps.at-Review:


Der gute Mann könnte diesen Fakt im IW-Buch des Ulrich P. rausgelesen haben, dort wird der Fakt auch erwähnt, auch hier ohne genannte Quelle. Kessler schreibt nichts zur Besetzung Trintis. Die IMDB gibt die Variante der Bedingung Trintis für eine Mitwirkung in einem IW aus, auch hier fehlt die Quelle. Hat jemand noch andere Quellen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 20:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11662
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Kann ja auch möglich sein, dass es tatsächlich grundsätzlich geplant war einen stummen Rächer auflaufen zu lassen. Aus meiner Sicht ist das eine hervorragende Wahl, gerade wenn man in seinem Film in einer depressiven Weise vorgeht wie Corbucci sie wählte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
sid.vicious hat geschrieben:
Kann ja auch möglich sein, dass es tatsächlich grundsätzlich geplant war einen stummen Rächer auflaufen zu lassen. Aus meiner Sicht ist das eine hervorragende Wahl, gerade wenn man in seinem Film in einer depressiven Weise vorgeht wie Corbucci sie wählte.

Das könnte ich mir gut vorstellen. Im Nachhinein entstehen ja oft irgendwelche Legenden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 180
Wohnort: .at
Geschlecht: männlich
Ist der nicht schon vom Index runter ? Wird mal Zeit für ne schöne Blu-Ray davon ... die JAP. soll ja net der bringer sein.

Leichen pflastern seinen Weg ist immer noch mein Lieblingswestern nach Companeros ... ich liebe die Schneelandschaft und der Score ist fabelhaft. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 24.09.2013 22:33 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
War nie indiziert

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 02.10.2013 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Von der Geschichte mit dem Stummen gibt es etliche Versionen. Auch Mastroianni hat die glaube ich mal (nur im Bezug auf sich) so erzählt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.12.2013 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2011
Beiträge: 316
Geschlecht: nicht angegeben
Udo Wachtveitl und Iris Berben mit einigen Gedanken zu diesem Film:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.12.2013 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 798
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Sehr sympathisch, Frau Berben! :dh:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG (1968) - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.12.2013 21:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Gott! Sieht Iris Berben scharf aus! :shock:

Sorry, es musste mal gesagt werden. :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 237 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker