Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 08.12.2016 07:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Boccia
BeitragVerfasst: 17.12.2010 14:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11211
Geschlecht: männlich
Bild


Jeff Smart ist auf der Suche nach den Mördern eines guten Freundes und wird in dem kleinen Ort Lake City fündig...(Bruckner Lexikon)

Mit Kirk Morris, Larry Ward, Sergio Ciani, Gordon Mitchell u.a.

I 1968
Drehbuch: Mario Moroni (!!!)

Ulrich P. Bruckner hat geschrieben:
Ziemlich schlechter Western aus dem Hause Tanio Bocca [...]


KABEL 1 Filmlexikon hat geschrieben:
Durchschnittlicher Italowestern mit einigen Drehbuchschwächen und einem eigentümlichen Musikscore.



Lief nie im Kino, sondern wurde erst von VMP hier eingeschleppt.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 17.12.2010 15:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Hm ewig nimmer gesehen, Pistolero rächt den Mord seines Freundes!
Einziger halt ist die Tochter eines Ranchers die zu ihm steht...
Hab den Film recht gut in Erinnerung....

Tape:
Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 01.04.2011 19:44 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Kennt diesen Film denn weiter keiner?

Hab gestern mal wieder das Tape herrvor gekramt und angeschaut!

Klasse Filmchen zumindest die erste Hälfte ist Spitze! Mit vielen IW Typischen Kammeraeinstellungen! Meistens von unten nach oben gefilmt so das die Sonne immer mit im Bild ist usw.. Der Score ist auch gelungen, ein gepfiffenes Lied wird uns präsentiert und Schnelle Trompeten gibts wenn die Mexikaner reiten!

Eine Mexicanerbande verkleidet sich als Nordstaatenescorte und versucht eine Bank auszurauben, das Misslingt aber da sie verraten wurden. Der Verräter wird schnell geschnappt und in der Einöde an den Boden genagelt wo er verrecken soll! Nun kommt unser Held und sein Freund herran und finden den Verletzten.... Ja zur falschen Zeit am falschen Ort, den die Mexikaner sind auch noch in der nähe und brauchen keine Zeugen, der Held kann entkommen sein Freund wird aber Tödlich verwundet. Er bringt ihn zu seinen Eltern und schwört diesen Rache zu nehmen....
Nachdem er mal verwundet wurde lässt er sich in einem üblen Nest nieder und heuert als Hilfssheriff an. Bald taucht auch die Mexicanerbande auf....

In der zweiten Hälfte wird der Film etwas ruhiger, das beginnt genau da als eine ausgedehnte Pokerpartie gezeigt wird, an der sich übrigens auch der Mitchels Gordon beteiligt! Ne sehr finstere Mine hat er aufgelegt.... Und dann wird unser Held gebeten mit einzusteigen, er erkennt aber bald das der Mitchels Gordon Falsch spielt. Mann verabredet sich zum Duell vor dem Saloon! Nochmal ein höhepunkt nach dem langen Pokerspiel, ein ordentliches Duell, was es viel zu selten im Genre zu sehen gibt.... Wird der Siegessichere Mitchels Gordon gewinnen? Danach schreitet der Film aber nur durchsnittlich vorran bis zum Ende, wo der Held vom Boss der Bande in eine Falle gelockt wird... Vorher hatt er dessen Geld aus nem Bankraub gestohlen...
7/10 ! Locker!

Ps. weshalb schreibt Kabel 1 was von nem eigentümlichen Musikscore? Der ist doch IW typisch!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 01.04.2011 19:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11211
Geschlecht: männlich
Wie ist denn die Synchro ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 01.04.2011 20:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Super ! Keine Brand Kalauer Syncro sondern eine normale anständige Syncro aus dieser Zeit!

"Runter mit dieser verdammten Gringo Uniform". Der Bandenboss wird mit ner Stimme gesprochen die auch schon Burt Reynolds gehörte...
Am kultigsten ist der Mitchells Gordon, er hat seine übliche Stimme...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 01.04.2011 20:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3119
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Ich hab vor einer Woche das VMP Tape auf dem Flohmarkt gekauft aber noch nicht angesehen.Gibt es von dem Film eine DVD aus dem Ausland die was taugt?

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 02.04.2011 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Die deutsche VHS Version habe ich immer noch ungesichtet zu Hause rumfliegen.
Müsste ich mir mal ansehen.
Zumindestens klingt die Beschreibung von Reggie nicht so schlecht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 08.07.2011 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ganz unterhaltsames Durchschnittsfilmchen mit nem starken Beginn, der aber das ganze nicht halten kann und dann ziemlich plötzlich ins durchschnittliche abdreht, wie reggie schon geschrieben hat. An sich ist der Film ganz gut, mit nem schönen, unaufdringlichen Score und toller Kameraarbeit die schöne Einstellungen zu bieten hat, auch unter Wasser, was mir bisher nur aus "Töte alle und kehr allein zurück" bvekannt war. Die Story ist 08/15 Rache nix besonderes aber trotzdem recht unterhaltsam.
Das größte Manko, nach der durchschnittlichen 2. Hälfte ist meiner Ansicht nach Kirk Morris (Der seltsamerweise fast wie mein Cousin aussieht :? ) der sehr Amerikanisch wirkt. Kein "Held" im italienischn Western sollte seinen Hut SO schief tragen. Aber von dem abgesehen bleibt ein ordentlicher Western übrig, der sich geradeso über den Spaghetti Durchschnitt boxt.
Die dt. Synchro ist sehr gelungen. Wenn mans nicht besser wissen würde könnte man meinen es wär eine Kinosynchro.
7 von 10 wäre auchmeine Bewertung.

Deutscher Vorspann:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Englischer Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Später kommen noch ein paar Bilder der dt. VHS. :)

_________________
BildBildBild

Bild


Zuletzt geändert von Italo-West-Fan am 08.07.2011 15:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 08.07.2011 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 08.07.2011 15:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11211
Geschlecht: männlich
nette VHS 8-)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 08.07.2011 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ja, hat ein sehr gutes Bild, warscheinlich uncut (90 Min. PAL) und das Originalbildformat, zumindest fast 8-) -> 2,20:1

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 09.07.2011 07:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Danke für die bilder, brauch ich ja erst gar nicht anfangen, wollt gerade welche erstellen.... 8-)
Ja die bildqualli der VHS ist excellent und die Farbgebung des Filmes auch anfänglich... Das bild kommt einem immer so leicht lilla, viollet mässig vor, kann am Master liegen? Oder wars beabsichtigt, finds auf jeden Stylisch...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 09.07.2011 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Gerngeschen :) Der Film hat ja von Haus aus nen schicken Look. Da macht sich das lila gut.

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 09.11.2011 14:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Den positiven Reviews kann ich mich leider nicht anschließen. Durchschnitt erreichen allenfalls Musik und Kamera. Der Rest ist leicht bis deutlich darunter. Das kann Boccia (und jeder zweite hier im Forum) besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 13.11.2011 12:13 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11211
Geschlecht: männlich
So mit 7-8 Jahren waren solche Filme mein Höchstes. Aber seit dem haben mehrere Bundeskanzler gewechselt. :lol:

Einer der langweiligsten Italowestern. Wenn man mit dem Ziel angetreten ist, einen sparsamen US-Western der 50er/ frühen 60er zu kopieren dann ist das wohl der gelungenste Versuch des Genres. Das gilt für den plumpen Hauptdarsteller Morris (der mir als Herkules besser gefallen hat) aber auch für Kostüme, Musik etc... selbst die Westernstädte meint man aus dem Winkel nicht so oft gesehen zu haben. Bocca inszeniert gewohnt altbacken aber solide.

naja 5/10

VMP hat gut gearbeitet. Die Synchro ist ordentlich, man bekommt den Film in WS und guten Farben. Ich freu mich auch immer, wenn ich lese, dass ein gesuchter Film bei diesem Label erschienen ist.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 13.11.2011 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:

Einer der langweiligsten Italowestern.


Doch so schlecht :shock:
Dann schon mal viel Spaß bei 'Djangos blutige Spur' :lol: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 13.11.2011 13:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11211
Geschlecht: männlich
wie kam ich eigentlich auf diese Idee alle Boccas zu suchen ? :lol: :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 13.11.2011 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4178
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Ja, hat ein sehr gutes Bild, warscheinlich uncut (90 Min. PAL) und das Originalbildformat, zumindest fast 8-) -> 2,20:1

Hört sich nach einer sehenswerten Fassung an. Beim nächsten Tausch ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 17.01.2013 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
(1)

Bei einer bleihaltigen Auseinandersetzung wird Hernando Lopez vom mexikanischen Banditen Pedro ermordet. Hernandos bester Freund Jeff Smart schwört Rache und macht sich sogleich auf die Suche nach Pedro und dessen Männern. Allerdings ist der brutale Pedro nicht der Kopf der Bande, so wie es zunächst den Anschein hatte. Über ihm steht noch ein gewisser Saguaro, der in der ganzen Gegend rund um das Städtchen Lake City Angst und Schrecken verbreitet, obwohl ihn noch nie jemand zu Gesicht bekommen hat. Jeff hat sich zum Ziel gesetzt dies zu ändern und Saguaro das Handwerk zu legen.

Tanio Boccia war in frühen Jahren als Tänzer, Choreograph und Theaterschauspieler, vorzugsweise in Dialektstücken, tätig. (2) Seinen Einstand im Filmbusiness feierte Boccia 1952 mit dem Drama Dramma sul Tevere mit Renato Baldini in der Hauptrolle. In den 60’ern und 70’ern arbeitete sich Boccia dann durch diverse Genres hindurch, in denen er unter dem Pseudonym Amerigo Anton zahlreiche Werke inszenierte. Neben einigen Peblums, Abenteuer- und Agentenfilmen zählen dazu auch vier Western, die sich allesamt so im unteren Mittelfeld bewegen. Der stärkste Film des Quartetts ist mit Sicherheit Dio non paga il sabato (Die sich in Fetzen schießen), der von einem guten Drehbuch, einer einigermaßen flotten Inszenierung und einem tollen Soundtrack profitiert.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Nach dem 1966 entstanden Uccidi o muori (Für eine Handvoll Blei) und Dio non paga il sabato war der Rachefilm Sapevano solo uccidere (Mein Leben für die Rache) sein dritter und vorletzter Western. Sapevano solo uccidere erzählt eine strikte Rachegeschichte, die nicht viele Umschweife macht und gradlinig seinem Ziel entgegensteuert. Der Freund von Jeff Smart, Hernando, wird vom mexikanischen Banditen Pedro ermordet. Daraufhin hat Jeff nur noch ein einziges Ziel vor Augen, nämlich Pedro die Lichter auszuknipsen. Aufgehalten wird er dabei allerdings von der hübschen Farmerin Giulia, in die er sich unsterblich verliebt. Nach einem längeren Intermezzo auf deren Farm verfolgt er wieder sein ursprüngliches Ziel der Rache, verspricht aber immerhin wieder zu kommen. Die Hauptrolle des Helden Jeff Smart spielt Muskelmann Kirk Morris, alias Adriano Bellini, der bereits in einigen Sandalen-Streifen mit Tanio Boccia zusammenarbeitete, von denen ich bedauerlicherweise noch keinen gesehen habe. Dazu zählen unter anderem Il trionfo di Maciste (Maciste besiegt dem Feuerteufel) und Sansone contro i pirati (Samson und die weißen Sklavinen). Am häufigsten verkörperte er die Figur des strahlenden und unbesiegbaren Helden Maciste, in dessen Rolle er in ganzen sechs Filmen zu bewundern war.

In Sapevano solo uccidere macht Kirk Morris eine einigermaßen solide Figur, kann dem Helden aber nur wenig Charakter verleihen und bleibt somit ziemlich blass. Seinen gleich zu Beginn ermordeten Freund Hernando spielt Giovanni Scratuglia, der leider wieder einmal nur recht wenig Screentime bekommen hat. Nachdem er schwer verwundet wurde bittet Hernando Jeff ihn nach Hause zu bringen. Anstatt ihn aber schnellst möglich zu einem Arzt zu bringen macht er das tatsächlich und wundert sich dann, dass Hernando nach der langen Reise tot zu Hause ankommt. (Hernandos Vater: "Er ist tot!" – Jeff: "Tod?") Die schöne Giulia wird dargestellt von Dada Gallotti. Sie rettet Jeff nicht nur das Leben sondern verdreht ihm auch noch mächtig den Kopf. Als Giulia, ihr Vater und ihr Mitarbeiter Bronco Jeff verletzt auf der Straße finden, wollen die beiden Männer ihn einfach da liegen lassen was Giulia natürlich nicht zulassen kann (Bronco: "Du siehst doch, wir können ihm nicht mehr helfen. Er ist doch schon fast tot. Am besten wir lassen ihn hier liegen." und später: "Ich hätte den hier liegen lassen"). Der ebenso als Hauptdarsteller angekündigte Amerikaner Larry Ward darf erst am Ende so richtig aufdrehen, bis dorthin hält er sich ziemlich verdeckt. Ward spielte auch in Boccias Dio non paga il sabato einen der Protagonisten, war sonst aber nur recht selten Gast im italienischen Kino.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Mit Sergio Ciani, unter seinem Pseudonym Alan Steel, bekommen wir hier noch einen zweiten Muskelprotz präsentiert. Ciani mimt den mexikanischen Banditen Pedro, der mit seinen Männern die ganze Gegend unsicher macht und sich mit dem Mord an Hernando selbst ins Verderben stürzt. Denn von nun an klebt ihm Jeff am Hintern, der ihn unbedingt ins Jenseits pusten möchte. Zumindest darf er einmal so richtig brutal sein, als er eine junge Frau auspeitscht um an Informationen zu gelangen, bis sie dann letztendlich aber doch noch plaudert (Pedro: "Dein Glück, ich hätte dich erschlagen"). Obwohl er nicht wirklich viele gute Szenen hat macht Ciani hier als Bösewicht auch eine weitaus bessere Figur als einige Jahre später in Mario Bianchis Mi chiamavano Requiescat ... ma avevano sbagliato (Sing mir das Lied der Rache), in dem er den Titelhelden Jeff Madison verkörpert. Aufgewertet wird der Film von einem in schwarz gekleideten und blondierten Gordon Mitchell, der aber wie so häufig viel zu kurz auf der Leinwand zu bewundern ist. Sein Clayton ist eiskalt und sieht unglaublich toll aus, hat aber nur wenig Geduld. So fordert er Jeff zum Duell heraus, da der ihn in seinen Augen beim Pokern beschissen hat. Es war nämlich wieder einmal ein Ass zu viel im Spiel. In dem von einem gewissen Saguaro kontrollierten Lake City macht Jeff Bekanntschaft mit der heißen rothaarigen Katy, die sich hauptsächlich für Geld interessiert aber auch gern einmal einen hübschen Kerl mit aufs Zimmer nimmt. Seine neugewonnene Liebe Giulia hindert Jeff nicht daran mit Katy ein paar heiße Küsse auszutauschen (Jeff: "Diesen Kuss werd ich mein Leben lang nicht mehr vergessen"). Ansonsten bekommt man gegen Ende Remo Capitani noch kurz zu sehen, der Jeff in seiner Postkutsche in der Gegend herumfahren darf und sich als Dank von den Banditen abknallen lassen muss.

Zu Beginn merkt man Sapevano solo uccidere an, dass sich Boccia sehr bemüht hat den Film optisch kreativ umzusetzen. Der Vorspann ist schon mal sehr schön animiert und mit einer tollen Titelmelodie unterlegt. In der Folge sind Boccia einige wirklich sehr gute Szenen und Einstellungen gelungen, die optisch durchaus etwas hermachen. Boccia liefert uns auch eine ungewöhnliche Unterwasserszene, die man so im Genre noch nicht gesehen hat. Sehr schön. Nach dem Duell zwischen Jeff und Clayton wird die ganze Angelegenheit aber unglaublich uninspiriert und langweilig. Der Film kann erst ganz zum Schluss, nachdem die Geschichte die Stadt verlassen hat, wieder ein wenig an Fahrt gewinnen. Richtig spannend oder originell wird es aber auch hier nicht mehr. Manch ein Genrekenner wird bereits beim Vorspann übles ahnen, denn welchen Namen liest man da beim Drehbuch: Mario Maroni! Ja, genau, der Mario Maroni, der mit Il mio nome è Mallory... M come morte (Django – unerbittlich bis zum Tod) einen der größten Rohrkrepierer des Genres abgeliefert hat. Das erklärt vielleicht auch warum Sapevano solo uccidere nach ordentlichem Beginn, der auf einen schönen Rachewestern hoffen lässt, dann kräftig absäuft und unglaublich langweilig wird. Was da vor allem in der Stadt vor sich geht ist schon ziemlich uninspiriert und verleitet einen zum Einschlafen.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Unzulänglichkeiten, die die Sache ein wenig interessanter machen könnten, fehlen leider auch fast vollkommen. Nur die Dialoge sorgen ab und an für unfreiwillige Komik. Die sind nämlich, zumindest in der deutschen Fassung, teilweise doch sehr unpassend, gestelzt und manchmal einfach nur richtig mies. Ein paar witzige Szenen gibt’s aber trotzdem. So zum Beispiel, als Giulia Jeff eins mit einem dicken Holzscheit überzieht um ihn so vor den anrückenden Banditen zu retten. (Jeff: "Für so ein kleines Mädchen hast du einen ganz schön kräftigen Schlag." – Giulia: "Was sollt ich tun. Du hast ja nicht auf mich gehört"). Tja, wer da wohl die Hosen anhat in der Beziehung. Da kann sich der gute Jeff in Zukunft war anziehen. Zu den Vorzügen des Films zählt noch ein Striptease von Claytons Braut, die sich bis auf die Unterwäsche freimacht, leider nicht mehr. Trotzdem fallen den Männern fast die Augen aus dem Kopf.

Der Soundtrack von Angelo Francesco Lavagnino ist hingegen durchaus gelungen, erinnert aber ganz stark an seine Arbeiten zu Una pistola per cento bare (Eine Pistole für 100 Kreuze) und Dio non paga il sabato. Was dem Film auch sehr zugute kommt sind die sehr schönen Drehorte in Jugoslawien, woher auch die Ko-Produzenten stammten. Laut Morris war der jugoslawische Produzent ein Problem bei der Produktion, da er ziemlich hysterisch war und nur wenig Geld zur Verfügung stellte. (3) Da der Film nicht in den deutschen Kinos gelaufen sein dürfte (4) muss man VMP wohl für die, zwar wenig gelungene, deutsche Synchronisation danken. Die Videofassung bietet aber erstklassige Bildqualität. Es könnte zwar sein, dass ein paar Minuten fehlen, aber ehrlich gesagt ist der Streifen auch so schon zu lang.

Tanio Boccia schuf mit Sapevano solo uccidere einen nicht gerade aufregenden Western, der nach gutem Beginn ziemlich absäuft und für kräftige Langeweile sorgt. Schuld daran ist vor allem ein schwaches Drehbuch, welches völlig uninspiriert zusammengeschustert wurde und keinerlei Höhepunkte vorzuweisen hat. Die Darsteller tragen auch nicht gerade zum Gelingen des Films bei, dafür gibt’s aber einen guten Soundtrack und sehr schöne Drehorte. Wer nicht zu viel erwartet, kann sich mit Boccias Sapevano solo uccidere aber trotzdem einigermaßen unterhalten, aufregend ist die ganze Geschichte aber nicht gerade. Ich würde ihn so im unteren Durchschnitt des Genres einordnen, da passt er glaub ich ganz gut hin.



(1) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(2) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(3) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.444
(4) Bruckner, Ulrich P. (2002): Für ein paar Leichen mehr. Der Italo-Western von seinen Anfängen bis heute. Berlin. Schwarzkopf und Schwarzkopf. S.462

Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Zuletzt geändert von nerofranco am 17.01.2013 12:19, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 17.01.2013 12:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Den hingegen fand ich recht ordentlich, schöner durschnittswestern, hat mir gefallen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 17.01.2013 14:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11651
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
@nerofranco

Klasse und sehr informatives Review. :jc_goodpost:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 17.01.2013 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Den hingegen fand ich recht ordentlich
Fand ich auch (ohne daß die Welle durchs Wohnstübchen schwappte) ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Bocca
BeitragVerfasst: 20.01.2013 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Ich möchte den Film ja auch nicht zu schlecht machen, nach dem mehr als ordentlichen Start hab ich mir einfach mehr erwartet aber der zweite Teil war einfach nur noch langweilig. Sehr schade. Aber ruhigen Gewissens ansehen kann man sich den Streifen auf alle Fälle einmal.

Was mir gerade aufgefallen ist. Im Thread-Titel fehlt bei Boccia das i. Vielleicht könnte das ja wer ausbessern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Boccia
BeitragVerfasst: 03.04.2015 10:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 708
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Lief nie im Kino, sondern wurde erst von VMP hier eingeschleppt.

Ist das ganz sicher ? Hört sich sehr nach Kinosynchro an und Synchronsprecher Manfred Schott ist schon 1982 verstorben. VHS setzte sich um 1980 erst durch und ich glaub nicht, daß man gleich zu Anfang Synchros dafür erstellte. Da nahm man doch sicher erst auf deutsch vorhandene Filme. Sicher waren die ersten Videosynchros noch gut gemacht, aber die klingt doch sehr nach großer Leinwand.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Boccia
BeitragVerfasst: 03.04.2015 11:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Gerade mal nachgesehen, Erstaufführung Video ;)

Zitat:
Mein Leben für die Rache
Originaltitel: SAPEVANO SOLO UCCIDERE

Italowestern

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1968
Produktionsfirma: Danny Film
Länge: 87 Minuten
Erstauffuehrung: Video
Darsteller: Kirk Morris, Larry Ward, Alan Steel, Gordon Mitchell, Kim Arden, Ana Castor
Produzent: Tanio Boccia
Regie: Tanio Boccia
Drehbuch: Mario Moroni, Amerigo Anton
Kamera: Fausto Rossi
Musik: Angelo Francesco Lavagnino
Schnitt: Fedora Zincone

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Boccia
BeitragVerfasst: 03.04.2015 14:05 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 708
Geschlecht: nicht angegeben
Danke, Reggie ! Wo steht sowas ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Boccia
BeitragVerfasst: 03.04.2015 19:11 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ist aus dem zweitausendeins Filmlexikon.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MEIN LEBEN FÜR DIE RACHE -Tanio Boccia
BeitragVerfasst: 21.05.2015 15:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Mal wieder das VMP Tape aus der Glasbox geholt und über den guten Zustand gefreut :)
Der Streifen hat mit Kirk Morris,Alan Steel und Gordon Mitchell gleich drei Bodybuilder an Bord,die in etlichen Pepla mitwirkten.Sie verbessern die vor sich hin plätschernde Geschichte nicht wirklich,machen sie aber auch nicht schlechter.
Knapp überm Durchschnitt - 5,5/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker