Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 07.02.2010 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
DAS würde ich ebenso begrüssen !
Von TÖTE,DJANGO & LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG sollten schicke Digipacks von KOCH MEDIA kommen, die Filme haben es verdient !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 07.02.2010 23:31 
Offline

Registriert: 01.2010
Beiträge: 167
Geschlecht: nicht angegeben
Santorro hat geschrieben:
DAS würde ich ebenso begrüssen !
LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG


Träumer :lol:

Wird sicher nicht mehr passieren, denn Kinowelt hat doch schon eine Blu-Ray des Titels angekündigt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 07.02.2010 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Weiss man da was bezüglich einer DVD-Neuauflage mit neuem Master ???
Wäre ja nicht so weit hergeholt...

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 08.02.2010 13:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Santorro hat geschrieben:
Ich hoffe TÖTE,DJANGO mit Milian bekommt auch so eine wunderschöne Sammleredition spendiert !


Was? Wird der von Koch neuveröffentlicht?? Hab ich was verpasst???

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 08.02.2010 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Kritik an etwas was nicht besser geht finde ich schon überflüssig, ist wie bei Nachtexpress...

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 08.02.2010 20:13 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Von mir kommt Kritik, wenn sie angebracht ist.
Ist ja auch nichts Schlimmes und wenn es nicht besser geht, ist es ja auch ok.
Ich äußere mich gerne begeistert über Labels wenn sie gute DVDs rausbringen
und wenn es etwas zu bemängeln gibt, sage ich es halt auch, denn hörige Label Schleimer finde ich ätzend.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 08.02.2010 20:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Diabolik! hat geschrieben:
Santorro hat geschrieben:
Ich hoffe TÖTE,DJANGO mit Milian bekommt auch so eine wunderschöne Sammleredition spendiert !


Was? Wird der von Koch neuveröffentlicht?? Hab ich was verpasst???



Ich glaube Santorro wünscht es sich nur. Schluchz.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 01:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ich habe mir "Mercenario" gerade entspannt zu Gemüte geführt. Ja, der Film ist gut und unterhaltsam. Von Corbuccis wirklichen Highlights wie "Django" und "Leichen" ist er aber IMHO deutlich entfernt. Selbst "Halunken" gefällt mir eindeutig besser! Ziehe ich als Vergleich Damianis "Töte Amigo" heran -Revolutionswestern- dann hat "Mercenario" auch klar das Nachsehen. Die DVD von Koch ist ordentlich.

Später mehr im Filmtagebuch und an dieser Stelle.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 08:12 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Ich habe mir "Mercenario" gerade entspannt zu Gemüte geführt. Ja, der Film ist gut und unterhaltsam. Von Corbuccis wirklichen Highlights wie "Django" und "Leichen" ist er aber IMHO deutlich entfernt.


Sehe ich auch so und die Koch DVD ist ok.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Der Film stinkt bei mir nicht ab. Ich finde ihn allerdings nicht überragend. Es ist guter Stoff, als Freund von I-Western sollte man sich diese schöne Veröffentlichung auf jeden Fall in die Sammlung stellen. Ich habe ein wenig das Gefühl, hier erliegt mancher Zeitgenosse einem zarten Anflug von Hype. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1692
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Hm, ich denke es spielt gerade bei den Revolutionswestern eine große Rolle, welchen Film man zuerst gesehen hat. Bei mir war das Mercenario, der immer noch, gefolgt von Todesmelodie, meine persönliche Nr.1 darstellt. Companeros z.B. kam mir beim ersten Sichten wie ein lauer Mercenario Abklatsch vor und Töte amigo gefiel mir beim ersten Sichten überhaupt nicht.
Mittlerweile habe ich aber die Qualitäten der beiden Streifen auch schätzen gelernt, besonders die von Töte Amigo.
Was mich aber wundert, dass hier nicht auf das großartige Arena Duell eingegangen wird, imo neben dem von "Zwei glorreiche Halunken" besten im IW.

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 37
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Der Film stinkt bei mir nicht ab. Ich finde ihn allerdings nicht überragend. Es ist guter Stoff, als Freund von I-Western sollte man sich diese schöne Veröffentlichung auf jeden Fall in die Sammlung stellen. Ich habe ein wenig das Gefühl, hier erliegt mancher Zeitgenosse einem zarten Anflug von Hype. ;)


Mercenario gehört sicherlich unbestreitbar zu den großen Werken des Genre. Das er sicherlich nicht jedem gefallen muß ist auch klar.

Darüber hinaus ist Mercenario einer der wenigen großen IW gewesen, welche in Deutschland, vor der vorbildlichen Veröffentlichung durch Koch Media, noch nicht auf DVD erschienen war. Deshalb vielleicht auch der (berechtigte) "Hype".

Grinder hat geschrieben:
Was mich aber wundert, dass hier nicht auf das großartige Arena Duell eingegangen wird, imo neben dem von "Zwei glorreiche Halunken" besten im IW.


Das Finale in der Stierkampfarena ist großartig und einer der Gründe warum mit Mercenario ein echtes Meisterwerk geschaffen wurde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 19:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
beast with a gun hat geschrieben:
bei italo kann man ja nix weiter erwarten, aber das der bei el blapo abstinkt ist ja schon bedenklich... :roll:



Schwachsinn.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 19:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Ich habe ein wenig das Gefühl, hier erliegt mancher Zeitgenosse einem zarten Anflug von Hype. ;)



Den ähnlichen Gedanken hatte ich auch und bin wahrscheinlich auch selbst diesem Hype erlegen. Ich hatte eines der letzten Italo Meisterwerke erwartet und dass ist der Film "für mich" wirklich nicht.
TÖTE AMIGO finde ich auch ganz in Ordnung, doch sein Ende hebt ihn nochmal gehörig an.

DJANGO, LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG und NAVAJO JOE finde ich echt überragend!

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Zuletzt geändert von italo am 26.02.2010 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 219
Geschlecht: männlich
italostrikesback hat geschrieben:
beast with a gun hat geschrieben:
bei italo kann man ja nix weiter erwarten, aber das der bei el blapo abstinkt ist ja schon bedenklich... :roll:



Schwachsinn.


bitte weiter machen, bekomme richtig lust auf den film :lol: :lol: :lol:

_________________
Crime Is A Disease, Meet The Cure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 19:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Cobra hat geschrieben:
bitte weiter machen, bekomme richtig lust auf den film :lol: :lol: :lol:



Falls Du den Film noch nicht kennst, kannst Du ihn nun aufgrund unserer verschiedenen Geschmäcker genau einschätzen.
Du musst nur abchecken ob Dir ein Feinschmecker Restaurant oder ein Fast Food Imbiss lieber ist. :!: :mrgreen:

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Zuletzt geändert von italo am 26.02.2010 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 219
Geschlecht: männlich
italostrikesback hat geschrieben:

:mrgreen: Falls Du den Film noch nicht kennst, kannst Du ihn nun aufgrund unserer verschiedenen Geschmäcker genau einschätzen.
Du musst nur abchecken ob Dir ein Feinschmecker Restaurant oder ein Fast Food Imbiss lieber ist. :jc_hmmm:


ich kenn den film (noch) nicht, finds aber trotzdem sehr geil wie ihr euch ankackt.

lieber fressen tu ich im sowohl als auch.

_________________
Crime Is A Disease, Meet The Cure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 19:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Cobra hat geschrieben:
italostrikesback hat geschrieben:

:mrgreen: Falls Du den Film noch nicht kennst, kannst Du ihn nun aufgrund unserer verschiedenen Geschmäcker genau einschätzen.
Du musst nur abchecken ob Dir ein Feinschmecker Restaurant oder ein Fast Food Imbiss lieber ist. :jc_hmmm:


ich kenn den film (noch) nicht, finds aber trotzdem sehr geil wie ihr euch ankackt.

lieber fressen tu ich im sowohl als auch.



Ich kack immer nur zurück wenns dämlich wird. ;)

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Blackburn hat geschrieben:
Das Finale in der Stierkampfarena ist großartig und einer der Gründe warum mit Mercenario ein echtes Meisterwerk geschaffen wurde.


Natürlich ist das alles Geschmacksache. Aber von "großartig" ist das Finale bei Mercenario weit entfernt. Großartig finde ich das Finale von "Für ein paar Dollar mehr", DAS ist grosse Filmkunstv und Gänsehaut pur (IMHO)!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 26.02.2010 23:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
ähm, ich wollte noch schnell was über Franco Neros Frisur in MERCENARIO sagen :mrgreen:

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 27.02.2010 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Mercenario - Der Gefürchtete (Italien, Spanien 1968, Originaltitel: Il Mercenario)

Der Mexikaner Paco (Tony Musante) und seine Kumpanen haben es satt. Sie werden in einer Mine ausgebeutet und proben den Aufstand. Natürlich geht die Sache gewaltig in die Hose und Paco soll gekillt werden. Er kann gerade noch rechtzeitig entkommen, hat aber nun Häscher an den Hacken kleben. Kowalski (Franco Nero) wird respektvoll "Der Pole" genannt. Er stellt seinen Verstand und seinen Colt dem zu Verfügung, der ihn am besten bezahlt. Als Paco und Kowalski aufeinandertreffen, hat der Söldner gerade seinen Auftraggeber verloren. Kurzerhand greift er Paco und dessen Leuten unter die Arme, selbstverständlich nur gegen gute Bezahlung. Das gemeine Volk kürt Paco nach und nach zu einem Hoffungsträger, woran dieser mehr und mehr Gefallen findet. Er begreift recht schnell, dass Kowalski ihn zwar viel Zaster kostet, seine Dienste aber sehr wertvoll sind, denn der kühle, vortreffliche Verstand des Söldners ist ohne Konkurrenz. Während dem Duo auch der fiese Sadist Ricciolo (Jack Palance) auf den Fersen ist, kommen sich Paco und Kowalski ein wenig näher, doch der Söldner kennt keine Freundschaft, ergo entzweit man sich bald wieder...

Sergio Corbucci erschuf mit "Django" (1966) und "Leichen pflastern seinen Weg" (Il grande silenzio, 1968) zweifellos zwei der grössten und wichtigsten Klassiker des Italo Western. Als seine dritte Großtat wird allgemein "Mercenario" betrachtet, der kurz nach "Leichen..." entstand. Franco Nero spielte schon in "Django" erstklassig auf, in "Mercenario" zeigt er sich schauspielerisch weiter gereift, kann noch mehr Klasse und Charakter in die Waagschale werfen. Tony Musante hat erwartungsgemäß keinen leichten Stand, vor allem weil auch noch Jack Palance ab und an durchs Szenario poltert. Musante löst die schwere Aufgabe aber durchaus überzeugend. Palance gibt natürlich einen Bösewicht, dabei steht ihm Eduardo Fajardo zur Seite. Für das Auge bietet Giovanna Ralli erfreuliches, die hier mehr als nur ein armes, kleines Weiblein spielen darf, im doppelten Sinn sehr schön. Frau Ralli ist mir besonders aus Massimo Dallamanos "Der Tod trägt schwarzes Leder" (1974) in bester Erinnerung, dort spielte sie eine aufrechte, engagierte Staatsanwältin. Generell machen alle Schauspieler ihren Job sehr gut, in dieser Hinsicht ist "Mercenario" ein Volltreffer. Lediglich Jack Palance hätte ich ein wenig mehr Raum zur Entfaltung gewünscht, seine fiese Fratze ist einfach ein (Alb)traum der besten Sorte.

Nun kann man sicher jede Menge politische Anspielungen und Systemkritik in dem Film lesen. Die späten sechziger Jahre waren -in jeder Hinsicht- eine wilde Zeit, was sich selbstverständlich auch in der Filmkunst ausführlich und mit allem Nachdruck bemerkbar machte. Der "Kleine Mann" wird unterdrückt und begehrt auf, doch: "Die Reichen sind nie am Arsch" (Zitat aus "Mercenario"). Der Film zeigt die Wandlung der Hauptfiguren auf, ihre Siege und ihr Scheitern. Doch wenn sich dieser Film zu den Grössten seines Genres zählen möchte, dann muss er sich auch mit den Platzhirschen messen können. In der Disziplin "Revolutions-Western" gefällt mir "Töte Amigo" (¿Quien sabe? (1967) etwas besser, denn dort wird der Stoff konsequenter umgesetzt, und Mit Gian Maria Volonté ist ein unfassbar guter Hauptdarsteller am Werk. Das finale Duell in "Mercenario" erinnert in seiner Konstellation an "Für ein paar Dollar mehr" und "Zwei glorreiche Halunken", von denen ich "Für ein paar Dollar mehr" bevorzuge. Das Finale von "Für ein paar Dollar mehr" ist für mich DIE Referenz in Punkto "dramatische Duelle wichtiger Charaktere gegen Ende des Films", an Dramatik, kunstvoller Inszenierung und Göttlichkeit nicht zu überbieten. Diese überragende Qualität hat "Mercenario" einfach nicht! Geht es um die Entwicklung/Wandlung der Hauptfiguren, bleibt für mich Sollimas "Von Angesicht zu Angesicht" (Faccia a faccia, 1967) der Überflieger. Auch im Vergleich mit anderen Werken Corbuccis, kann sich der Streifen nicht gegen seinen "grossen Bruder" namens "Leichen pflastern seinen Weg" durchsetzen. Sicher, "Mercenario" bietet immer wieder feinen Humor und treffenden Zynismus, doch die bösartige Bitterkeit von "Leichen pflastern seinen Weg" erreicht der Film zu keiner Zeit. Keine einzige Szene von "Mercenario" kann in ihrer Intensität mit dem Hammerschlag "Leichen..." mithalten. Das Ende von "Mercenario" kommt versöhnlich, fast weichgespült daher, während sich die Boshaftigkeit von "Leichen..." mit allem Nachdruck durch die Eingeweide des Zuschauers wühlt, sich wie ein räudiges Kampfschwein im Nacken des gepeinigten Betrachters verbeisst.

Für mich ist "Mercenario" ein guter, vielleicht sogar sehr guter Vetreter seiner Zunft. Ein Film, den sich kein Fan des Genres entgehen lassen darf, für höchste Weihen reicht es dann aber leider doch nicht. Koch Media hat dem Film eine schöne Veröffentlichung gegönnt, die den Fan gewissermaßen zum Kauf nötigt! Das Bild hinterlässt teils einen etwas zu "weichen" Eindruck, während man kaum Kratzer und Verunreinigungen feststellen kann. Ich weiss nicht wie es um die Vorlage bestellt war, mir wäre allerdings ein Bild mit mehr Schärfe lieber, dafür würde ich Kratzer etc. gern in Kauf nehmen. Da auch das Filmkorn weitgehend abwesend bleibt, scheint mir hier zu sehr mit Filtern gearbeitet worden zu sein. Da man bei Koch aber mit Filmen umzugehen weiss -wie viele andere Veröffentlichungen unter Beweis gestellt haben- vermute ich die Ursache beim verwendeten Ausgangsmaterial. "Schlecht" ist das Bild keinesfalls, nur die "Form" gefällt mir persönlich nicht ganz so gut. Das Set ist ansonsten sehr gut geworden, ein dickes Digipak steckt in einem Schuber, ein Booklet liegt bei, im Bonusmaterial findet man eine über 40 Minuten dauernde Featurette, sowie ein paar nette Kleinigkeiten wie Trailer. Daher gibt es für diese Veröffentlichung eine klare Kaufempfehlung, eine schmerzhaft klaffende Lücke wurde mit dieser DVD zu "Mercenario" geschlossen!

Ein guter bis sehr guter Italo Western = 7,5/10 (Tendenz weist leicht nach oben).

Lieblingszitat:

"Dieses Tal wimmelt von Geiern. Wie lange die armen Tiere wohl nichts mehr gefressen haben?"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 27.02.2010 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1311
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
Ich war von "Mercenario" sehr enttäuscht, da ich mir aufgrund von Lobeshymnen und äußerst positiven Kritiken einen Film erwartet hatte, der in derselben Liga wie beispielsweise "Leichen pflastern seinen Weg" oder "Faccia a Faccia" spielt...
Was hat mir nicht gefallen am Film?
In erster Linie war ich enttäuscht über die kaum bis gar nicht vorhandene Tiefe der Hauptcharaktere. Nicht einmal Jack Pallance (mit seiner lächerlichen Dauerwelle) kann irgendetwas retten. Außerdem hat mich genervt, dass der Film zwanghaft versucht, lustig zu sein.
Dabei hat man zugunsten von humorvollen Szenen auf Zusammenhang bzw. Ausarbeitung einer Geschichte verzichtet.
Mit Sound(track) wurde für meinen Geschmack zu viel gespart. Leider kommt er nur selten zum Einsatz und dann auch meist nicht zur Geltung. :mrgreen:

Deswegen fand ich auch das hochgepriesene Finale eher flach und bedeutungslos.
Vielleicht könnte ich es anders sehen, wenn ich mir von "Mercenario" nicht so viel erwartet hätte.

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 27.02.2010 18:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
beast with a gun hat geschrieben:

lölZ :mrgreen: italo die alte knallschote!! also humor hat er ja... ich sag nur "tote katzen" mit elke sommer und some gay guy in den hauptrollen = absolutes highlight, gehört in jede sammlung. :lol: :lol: :lol:

feinschmecker alarm. :roll:



gähn.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 28.02.2010 14:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
italostrikesback hat geschrieben:
DJANGO, LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG und NAVAJO JOE finde ich echt überragend!


Wie man NJ besser finden kann als Mercenario ist wiederum mir ein Rätsel. ;-) Aber jedem das Seine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.03.2010 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3644
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Mercenario - Der Gefürchtete (Italien, Spanien 1968, Originaltitel: Il Mercenario)

Das finale Duell in "Mercenario" erinnert in seiner Konstellation an "Für ein paar Dollar mehr" und "Zwei glorreiche Halunken", von denen ich "Für ein paar Dollar mehr" bevorzuge. Das Finale von "Für ein paar Dollar mehr" ist für mich DIE Referenz in Punkto "dramatische Duelle wichtiger Charaktere gegen Ende des Films", an Dramatik, kunstvoller Inszenierung und Göttlichkeit nicht zu überbieten. Diese überragende Qualität hat "Mercenario" einfach nicht!




das Urteil finde ich nun ungerecht.
TZum einen muss ich sagen,dass mir von den leoneduellen das aus Halunken besser gefällt, zum einen wegen der kreativeren Kameraeinstellung, der besseren Musik und auch dem kreativeren Schnitt. Da ist jenes aus Für ein paar Dollar mehr zu simpel geschnitten.

Zu Mercenario. Ich muss sagen es übertrumpft Für ein paar Dollar mehr in jeder Hinsicht, kann vielleicht sogar mit Halunken wetteifern.
Da ist zum einen Corbuccis kreative Kameraführung. Er filmt nicht nur den Tanz seiner Protagonisten aus dem Stand, sondern bewegt seine Kamera mit. Da ist dieser herrliche Schnitt-/Gegenschnitt, als Kowalski mit Ricciolo spricht.
Dazu kommt der Einsatz der Musik, die das finale über den Puunkt des Schußes hin dehnt und wo Corbucci kurz den Eindruck erweckt, als habe Palance das Duell gewonnen. Ich finde es gerade deshalb so genial, weil Corbucci hier die Spannung gekonnt verlängert und mit den Erwartungend es Zuschauers spielt. Bei Leone war mit Abgabe des Schußes klar, wer der Sieger ist, Corbucci dehnt die Spannung über diesen Moment hinaus.

Blap hat geschrieben:
Auch im Vergleich mit anderen Werken Corbuccis, kann sich der Streifen nicht gegen seinen "grossen Bruder" namens "Leichen pflastern seinen Weg" durchsetzen. Sicher, "Mercenario" bietet immer wieder feinen Humor und treffenden Zynismus, doch die bösartige Bitterkeit von "Leichen pflastern seinen Weg" erreicht der Film zu keiner Zeit. Keine einzige Szene von "Mercenario" kann in ihrer Intensität mit dem Hammerschlag "Leichen..." mithalten. Das Ende von "Mercenario" kommt versöhnlich, fast weichgespült daher, während sich die Boshaftigkeit von "Leichen..." mit allem Nachdruck durch die Eingeweide des Zuschauers wühlt, sich wie ein räudiges Kampfschwein im Nacken des gepeinigten Betrachters verbeisst.


Der vergleicht hinkt insofern, da beide Filme bewusst gegensätzlich angelegt sind. Wo Leichen dem Opfer gesellschaftlicher größen ein Denkmal mit großem Fragezeichen über den Sinn ihres Todes setzen will, soll Mercenario ja bewusst Hoffnung erzeugen "Träume Paco!ABER mit offenen Augen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.03.2010 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
1. Zu Mercenario. Ich muss sagen es übertrumpft Für ein paar Dollar mehr in jeder Hinsicht, kann vielleicht sogar mit Halunken wetteifern.
Da ist zum einen Corbuccis kreative Kameraführung. Er filmt nicht nur den Tanz seiner Protagonisten aus dem Stand, sondern bewegt seine Kamera mit. Da ist dieser herrliche Schnitt-/Gegenschnitt, als Kowalski mit Ricciolo spricht.
Dazu kommt der Einsatz der Musik, die das finale über den Puunkt des Schußes hin dehnt und wo Corbucci kurz den Eindruck erweckt, als habe Palance das Duell gewonnen. Ich finde es gerade deshalb so genial, weil Corbucci hier die Spannung gekonnt verlängert und mit den Erwartungend es Zuschauers spielt. Bei Leone war mit Abgabe des Schußes klar, wer der Sieger ist, Corbucci dehnt die Spannung über diesen Moment hinaus.

2.Der vergleicht hinkt insofern, da beide Filme bewusst gegensätzlich angelegt sind. Wo Leichen dem Opfer gesellschaftlicher größen ein Denkmal mit großem Fragezeichen über den Sinn ihres Todes setzen will, soll Mercenario ja bewusst Hoffnung erzeugen "Träume Paco!ABER mit offenen Augen...


Moin!

1. Da bin ich anderer Meinung. Wobei es mir nicht um "technische Aspekte" geht, sondern ich mich -hätte ich vielleicht zusätzlich schreiben sollen- auf die Ausdruckstärke der Schauspieler beziehe. Diese Spannung zwischen Volonté, Eastwood und Van Cleef ist IMHO unerreicht, dagegen wirken die Protagonisten in "Mercenario" einfach wie ein müder Zweitaufguß (das sage ich, obwohl ich besonders Franco Nero sehr schätze!). Sicher, in technischer Hinsicht mögen Leone -und auch Corbucci- einen Film wie "Für ein paar Dollar mehr" später überboten haben. Was die "nackte Schauspielkunst" anbelangt, bleibt der zweite Dollar Film für mich DIE Referenz des gesamten Genres! Ein Beleg dafür, dass letztlich grosse Darsteller jegliches "Technikgeprotze" und jegliche "Effekthascherei" in den Schatten stellen (bewusst überspitzt formuliert).

2. Der Vergleich hinkt insofern nicht, da es mir um die "Durchschlagskraft" der Filme geht. Nach dem Genuss von "Leichen..." bin ich immer wieder bewegt, aufgewühlt. "Mercenario" hingegen bietet einfach gute, vielleicht auch sehr gute Unterhaltung, ohne bei mir wirklich tiefere Spuren zu hinterlassen.

***

Aber das ist natürlich Gejammer auf hohem Niveau. "Mercenario" ist keinesfalls ein schlechter Film, im Gegenteil! Nur zählt er für mich eben nicht zur Spitze des Genres! :)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.03.2010 23:04 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Ich finde halt MERCENARIO nur nett anzuschauen, man muss ja nicht jeden Film mögen. Ich war halt durch den Hype, den ein paar Leute gemacht haben auf zumindest ein kleines Meisterwerk vorbereitet und dies ist der Film meiner Meinung nach nicht.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 05.03.2010 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Aufgrund der Thematik hinkt MERCENARIO im Vergleich zu anderen Revolutionswestern wohl etwas hinterher, aber man sollte nciht die darstellerischen Aspekte aus den Augen verlieren.
In Punkto Italo-Western ist das meiner Meinung nach, nach ZWEI WILDE COMPANEROS eine von Franco Nero's besten Leistungen !
Auch Musante ist seine Rolle auf den Leib geschrieben...man hat sich den Cast wirklich mit Bedacht gewählt.
Für mich ist und bleibt der Film aber immer ein unvergessliches Highlight im Genre, die Musik hätte ich mir teilweise aber gerne etwas düsterer gewünscht...tja, lag wohl daran, dass MGM seine Finger im Spiel hatte.
Trotzdem Italo-Western, so wie er sein sollte !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 06.03.2010 01:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Das war nicht MGM sondern United Artists.

Die haben auch Leones GBU produziert. Ähnlich schlechte Musik. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 06.03.2010 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2295
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
italostrikesback hat geschrieben:
Ich finde halt MERCENARIO nur nett anzuschauen, man muss ja nicht jeden Film mögen. Ich war halt durch den Hype, den ein paar Leute gemacht haben auf zumindest ein kleines Meisterwerk vorbereitet und dies ist der Film meiner Meinung nach nicht.


Blap hat geschrieben:
Aber das ist natürlich Gejammer auf hohem Niveau. "Mercenario" ist keinesfalls ein schlechter Film, im Gegenteil! Nur zählt er für mich eben nicht zur Spitze des Genres! :)


Ich falle echt vom Glauben ab, das Kartenhaus ist hiermit offiziell eingestürzt. :|

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker