Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 06.03.2010 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7760
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
andeh hat geschrieben:
Ich falle echt vom Glauben ab, das Kartenhaus ist hiermit offiziell eingestürzt. :|


Es würde einstürzen, wenn "Mercenario" tatsächlich die Spitze des Genres darstellen würde. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 06.03.2010 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Letztendlich bleibt es natürlich Geschmackssache. Insofern völlig ok ihn nicht zu mögen.

Für mich ist er allerdings die Spitze des Genres. Ganz knapp vor Il grande Silenzio der Drittbeste, und somit ist nur Leone mit seinen beiden Meisterwerken vor ihm. Aber die sind auch in Anbetracht aller jemals gedrehter Filme nur verdammt schwer zu toppen.

Stilistisch ist Il mercenario schon anders als Django und Silenzio, und steht den Leone Filmen durchaus näher als diese beiden. Die überragenden inhaltlichen uns inszenatorischen Qualitäten Von Il mercenario scheinen mir allerdings generell schwerer zu entdecken als die von Sergio Leone. Von den großen IW ist er offensichtlich der angreifbarste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 12.03.2010 22:19 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4550
Geschlecht: männlich
Hab den Film nun heute erstmals seit seeeehr langer Zeit wieder gesehen und bin davon immer noch begeistert.

Danke Koch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 14.03.2010 15:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Habe mir den Film mittlerweile angeschaut. Da ja bereits genug zum Inhalt geschrieben wurde, hier wirklich nur ein kurzer Kurzkommentar:


IL MERCENARIO gehört für mich zwar nicht zur absolut ersten Liga unter den Italowestern – die besteht eh nur aus einer Handvoll Filmen – kommt aber ganz knapp danach.

Corbucci ist hier vor allem eines gelungen: ein enorm kurzweiliger und unterhaltsamer Film, der keine Sekunde Leerlauf vorzuweisen hat. Das Drehbuch lässt einen guten Einfall auf den nächsten folgen – und dabei sind Corbucci etliche unvergessliche, fast schon ikonenhafte Szenen gelungen.
Fast jede einzelne Szene funktioniert wie eine in sich abgeschlossene Short-Story, zwar immer perfekt eingewoben in die Gesamtgeschichte, aber dennoch von eigener Größe.

Der Ritt durch den Regen, der darauf folgende Ritt durch die Wüste; die wunderbar hysterische Schlägerei im Schweinemist; der Banküberfall mit der „Strichliste“; die köstliche Erklärung anhand eines nackten Frauenkörpers, was Revolution bedeutet; das Duell in der Arena… und, und, und.
Die Darsteller überzeugten mich durchweg, vor allem Nero spielt das berechnende, geldgeile Arschloch Kowalski sehr glaubhaft – auch wenn alle Figuren „larger than life“ gezeichnet werden. Die Wandlung von Musante vom Banditen zum glühenden Revolutionär vollzog sich m.b.A.n. etwas zu rasch, aber auch das war zu verschmerzen.
In erster Linie funktioniert MERCENARIO als Komödie und nicht als ernsthafte Revolutionsstudie wie der göttliche TÖTE AMIGO.
Die Kameraführung ist solide bis sehr gut, Morricones Musik ist wie immer eine Wolke.
Die großen Ähnlichkeiten zu Corbuccis späterem LASST UNS TÖTEN; COMPANEROS sind enorm, immerhin gilt der zweite Film als Remake des ersten. Beide Filme haben ihre Stärken, in einigen Punkten gefällt mir COMPANEROS sogar besser als MERCENARIO.

Trotzdem: ein kleines Meisterwerk. (Fast) volle Punktzahl!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 28.03.2010 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Klares Meisterwerk des Genre. Corbucci hat hier volle Arbeit geleistet und Meister Morricone hat einen Score aus dem Ärmel geschüttelt, der sich mehr als nur hören lassen kann. Gehört sicherlich mit zum besten, was das Italowestern-Kino zu bieten hat. Nero und Milian sind traumhaft. Die VÖ von Koch fand ich übrigens sehr gut und empfehlenswert. :)


Zuletzt geändert von schwarze Handschuhe am 28.03.2010 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 28.03.2010 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
schwarze Handschuhe hat geschrieben:
Klares Meisterwerk des Genre. Corbucci hat hier volle Arbeit geleistet und Meister Morricone hat einen Score aus dem Ärmel geschüttelt, der sich mehr als nur hören kann. Gehört sicherlich mit zum besten, was das Italowestern-Kino zu bieten hat. Nero und Milian sind traumhaft. Die VÖ von Koch fand ich übrigens sehr gut und empfehlenswert. :)


Nero und Musante, aber ansonsten will ich dir nicht widersprechen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 28.03.2010 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
schwarze Handschuhe hat geschrieben:
Klares Meisterwerk des Genre. Corbucci hat hier volle Arbeit geleistet und Meister Morricone hat einen Score aus dem Ärmel geschüttelt, der sich mehr als nur hören kann. Gehört sicherlich mit zum besten, was das Italowestern-Kino zu bieten hat. Nero und Milian sind traumhaft. Die VÖ von Koch fand ich übrigens sehr gut und empfehlenswert. :)


Nero und Musante, aber ansonsten will ich dir nicht widersprechen ...


Haha, klar, Tony Musante natürlich. :D Hatte Milian in Tepepa noch vor Augen. :mrgreen: Falls Sie mitlesen Herr Musante, so bitte ich vielmals gnädigst um Verzeihung dieser Taktlosigkeit. 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 28.03.2010 19:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
MERCENARIO hatte ich nach der Erstsichtung beiseite gelegt um ihn einige Zeitspäter nochmals ohne Erwartunghaltung anzusehen und zu beurteilen. Vielleicht guck ich ihn mir später an.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 29.03.2010 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 126
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: männlich
Kanntest du den echt noch nicht? :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 29.03.2010 19:56 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Stranger hat geschrieben:
Kanntest du den echt noch nicht? :o



Bevor die DVD Zeit begann, kannte ich bis auf die Leones und Django keinen einzigen Italowestern und habe mich ab Erst Vö von LEICHEN PFLASTERN so reingearbeitet. Mittlerweile habe ich so ungefähr 60 Italo Western in meiner Sammlung.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 23.06.2012 18:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Verkaufe die Koch DVD für 7 Euro.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 23.06.2012 18:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Banause :o

ralli ist doch viel hübscher als dor

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 30.08.2012 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Hier mal eine Werbeanzeige des Verleihs in der Fachzeitschrift Film-Echo/Filmwoche (Juni 1969)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 30.08.2012 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Wenn das Männchen da Pinoccio sein sollte, wäre bestimmt keiner ins Kino gegangen, auch wenn da was von Kassenschlager uns Bestseller steht ! ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 30.08.2012 15:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Sowas war damals inn, da sind die leute drauf abgefahren ;)

Man denke nur an das HB Mänchen ;) :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 31.08.2012 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Sowas war damals inn, da sind die leute drauf abgefahren ;)
Finds auch klasse,kann garnicht genug von diesem zeitgenössischen Material bekommen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 28.01.2013 14:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11649
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild Bild


Alternativer Titel: Die gefürchteten Zwei
Produktionsland: Italien, Spanien
Produktion: Alberto Grimaldi
Erscheinungsjahr: 1968
Regie: Sergio Corbucci
Drehbuch: Luciano Vincenzoni, Adriano Bolzoni, Sergio Spina, Sergio Corbucci
Kamera: Alejandro Ulloa
Schnitt: Eugenio Alabiso
Musik: Alberto Grimaldi
Länge: ca. 107 Minuten
Freigabe: FSK 16
Darsteller:

Franco Nero: Sergej Kowalski
Tony Musante: Paco Roman
Jack Palance: Ricciolo
Giovanna Ralli: Columba
Eduardo Fajardo: Alfonso Garcia
Franco Giacobini: Pepote
Alvaro De Luna: Ramon
Raf Baldassarre: Mateo
Remo De Angelis: Hudo
Joe Kamel: Sebastian
Vicente Roca: Elias García
Franco Ressel: Studs



Bild Bild


Die Minenarbeiter rebellieren unter Leitung von Paco Roman gegen den Minenbesitzer Garcia. Ein polnischer Söldner namens Sergej Kowalski schließt sich den Rebellen an, da er in der Revolution eine Menge Geld wittert.

Ennio Morricone und Bruno Nicolais Musik zieht bereits zu Beginn seine unverkennbaren Spuren. Eine gute Revolutionshymne lässt Slapstick-Klänge, so wie das bekannte und geliebte „L'Arena“ folgen.

Wir befinden uns in der Gegenwart und Mexiko scheint seine Revolutionäre zu verlieren. Warum dieses der Fall ist und warum Paco Roman als Clown in einer Arena fungiert, lässt die anstehende Rückblende erklären. Der Sprung in die Vergangenheit, die das Entstehen und das Leben innerhalb der Revolution näher bringt um zum Finale gut informiert wieder in der Gegenwart einzusteigen.

Die Reiseführer, die zum Teil auch als Reisebegleiter fungieren sind vier an der Zahl. Zum einen Franco Nero als Sergej Kowalski, ein Söldner dem nichts wichtiger ist als das Geld und den Alle den Polen nennen und Tony Musante in der Rolle des Revolutionsführers Paco Roman. Ein Duo, dass die Vorgabe eines überzeugenden Schauspiels ebenso überzeugend an den Tag legt. Kowalski und Paco liefern sich einige gute Wortgefechte und Kowalski ist im Punkto Intelligenz dem Idealisten Roman um einiges Voraus. Eine Tatsache die der Pole natürlich stets für sich ausnutzt.

„Armer Paco. Er war dabei ein Idealist zu werden. Dabei hatte ich vergessen ihm zu sagen, dass Idealismus der Dünger für den Friedhof ist.“ (Sergej Kowalski)

Ein treffendes Zitat, das die Ansichten von Sergej Kowalski klar darlegt und auf das Thema Idealismus und Vaterlandsliebe anspielt. Dinge die sich für Kowalski als unwichtig und lächerlich darstellen, für ihn zählt einzig der Profit und keine Träumereien.

Neben Tony Musante und Franco Nero erweist sich Giovanna Ralli als Columba nicht nur als attraktive Revolutionärin, sondern als ein denkender Pol der Absicht und Schein schnell differenzieren kann.

Selbstverständlich muss man auf einen Bösewicht nicht verzichten und mit Jack Palance kommt in der Rolle von Ricciolo auch ein sehr obskurer Charakter auf uns zu. Eine mit einer Dauerwelle frisierte Person, die auf sehr seltsame Weise gern das Wort „Sebastian“ von sich gibt. Dieses Zauberwort ist gleich bedeutend mit den bekannten und geliebten Satzhymnen wie „Ettore, hol den Wagenheber!“ oder „Bruno, hol den Kalk!“. Ricciolo ist ein äußerst seltsamer Vogel, der für Stimmung sorgen kann.

In visueller Hinsicht hat „Il Mercenario“ einiges zu bieten. Die Landschaften gefallen und der Einsatz der aufgehenden Sonne wird ebenfalls sehr gut von Alejandro Ulloas Kamera eingebracht.

Die Grundhandlung des Films ist eher sekundär, da sich der Ablauf aus den Situationen ergibt. Langeweile ist innerhalb „Il Mercenario“ ein unbekannter Faktor, denn es ereignet sich immer etwas Interessantes.

Fazit: Ich bin kein großer Freund von Revolutions-Western, allerdings muss ich eingestehen, dass mir „Il Mercenario“ wie auch Petronis „Tepepa“ gut gefallen haben.

8/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 12:56 
Offline

Registriert: 12.2010
Beiträge: 45
Geschlecht: männlich
Ist bei der "Western Unchained"-DVD eigentlich ein Booklet dabei? Wie bei der Erstauflage von KM?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 13:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Sicher nicht. Das würde ja von der Verpackung gar nicht gehen

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 16
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Wenn man den "alten" Release bekommt, würde ich sowieso zu dem greifen. Bei Müller in MD standen beide nebeneinander zum gleichen Preis. Und da hat man ja noch ein Booklet und das schöne Digi dazu. Die Unchained-Reihe ist zwar schön für Sammler bzgl. Tepepa oder Zeit der Geier. Das Layout gefällt mir da aber nicht so.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Ich dachte die alte DVd gäbe es nur noch im Amaray? Ist das Digi der Erstauflage nicht lange ausverkauft?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 16
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Ich dachte die alte DVd gäbe es nur noch im Amaray? Ist das Digi der Erstauflage nicht lange ausverkauft?


Dann sollte ich nochmal schnell zu Müller ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 14:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Hier in Halle steht auch noch das Digi rum im Müller...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 09.02.2013 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Ok, cool. sehr schönes Teil. Würde ich dann auch empfehlen.

Kaufbefehl würden da manche sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 01.07.2013 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Gestern wars mal wieder soweit.
Das Duell in der Arena ist der absolute Höhepunkt,trotz daß es nicht das Finale ist.

Der Pole an der Glocke,Clown Paco und der sonderbare Ricciolo mit dem Rücken zueinander,fast über den ganzen Durchmesser der Arena,mit Winchestern und zum Score Morricone's - ein Edelstein des IW.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 16.07.2013 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 521
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
genial ist vor allem, wie der Film aufgebaut ist. Retroperspektive, und dann es hier und jetzt. Franco Nerso vorrausdenken ist auch sehr gut, besonders der (vermeitliche) Endkampf ist super in Szene gesetzt mit den 3 Glockenschlägen. Der Soundtrack passt auch rundherum dazu. Gibt es sonst noch was dazu zu sagen????

8/10

_________________
Oh, in meiner Welt gibt es nur mich,
im Alleingang bis ich sterbe,
weil ich immer auf mich zählen kann (yeah)
Oh, ich brauche keine Hand, die ich halten kann
auch wenn die Nacht kalt ist
hab ich dieses Feuer, das in meiner Seele brennt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 16.07.2013 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Markus hat geschrieben:
genial ist vor allem, wie der Film aufgebaut ist. Retroperspektive, und dann es hier und jetzt. Franco Nerso vorrausdenken ist auch sehr gut, besonders der (vermeitliche) Endkampf ist super in Szene gesetzt mit den 3 Glockenschlägen. Der Soundtrack passt auch rundherum dazu. Gibt es sonst noch was dazu zu sagen????

8/10


Ja, korrekterweise 10/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 17.07.2013 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Markus hat geschrieben:
Gibt es sonst noch was dazu zu sagen????
8/10

Ein halbes Pünktchen mehr könnte es schon sein ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 30.07.2013 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4424
Geschlecht: nicht angegeben
Was soll ich dazu sagen, außer: Einfach Genial!
Vor allem Revolutionswestern sehe ich sehr gerne, weil ich mich auch ein bisschen für die Mexikanische Revolution interessiere.
Franco Nero passt ganz gut als Pole, Tony Musante kann als Mexikaner auch überzeugen und Giovanna Ralli ist auch nett anzusehen.
Dazu noch einige bekannte Gesichter, wie Jack Palance und Eduardo Fajardo und das Filmerlebnis ist perfekt.
10/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MERCENARIO - DER GEFÜRCHTETE - Sergio Corbucci
BeitragVerfasst: 22.10.2013 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4424
Geschlecht: nicht angegeben
Die paar nichtssagenden Zeilen, die ich hierzu schon geschrieben habe, sind auf jeden Fall zu wenig für dieses Meisterwerk, deshalb jetzt eine ausführlichere Bewertung.
Die schauspielerischen Leistungen habe ich ja beim letzten Mal schon erwähnt, deshalb schreibe ich jetzt nichtsmehr dazu.

Zuerst mal, der Vorspann:
Schon alleine der ist grandios, wurden doch einige historische Bilder der mexikanischen Revolution verwendet.
Hinzu kommt noch die ebenso grandiose Musik des Maestros, die (zumindest mich) irgendwie an Mariachimusik erinnert hat.

Die Inszenierung:
Perfekt, auch bei den großeren Actionszenen.
Vorallem das Duell in der Stierkampfarena , eine Meisterleistung.
Trotzdem sage ich, Solimas Schlussduelle sind genauso gut.
Außerdem wurde die mexikanische Revolution hier sehr gut dargestellt, wenn auch nicht ganz so gut wie z.B. bei TEPEPA oder TÖTE AMIGO.

Die Kameraführung:
Den ganzen Film hindurch sehr gelungen.
Auch hier muss ich das Schlussduell erwähnen, in Kombination mit der Musik ist es einfach genial.

Die Stimmen:
Die Stimme von Franco Nero finde ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber die anderen Stimmen passen.
Vorallem Arnold Marquis auf Tony Musante hat mir sehr gut gefallen.

Abschließend kann man sagen, hier ist Corbucci ein weiteres Meisterwerk des Revolutionswesterns gelungen.
Klarerweise: 10/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker