Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 07.12.2016 11:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 315 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: REQUIEM FÜR DJANGO - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 29.11.2009 23:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Bild

Django rächt seinen ermordeten Bruder.

mit Lang Jeffries, Fernando Sancho, Femi Benussi, Carlo Gaddi, Aldo Sambrell, Angel Alvarez


I 1968

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 29.11.2009 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Ein toller atmosphärischer Spaghetti, kann ich nur empfehlen!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 29.11.2009 23:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Werde mir mal die dt. Fassung zulegen müssen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 08:12 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Der mit dem Leoparden-Poncho. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, aber ich fand den etwas enttäuschend. Ist wohl Zeit für eine zweite Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Sehr guter IW, aber die deutsche Fassung ist nicht nur stark gekürzt sondern auch vollkommen falsch geschnitten. Viele Szenen sind in ihrer Reihenfolge vertauscht so das der Film hier deutlich schwächer ist.

Das wäre tatsächlich ein Fall für Koch Media


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 15:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Sehr guter IW, aber die deutsche Fassung ist nicht nur stark gekürzt sondern auch vollkommen falsch geschnitten. Viele Szenen sind in ihrer Reihenfolge vertauscht so das der Film hier deutlich schwächer ist.

Das wäre tatsächlich ein Fall für Koch Media



Kennst du eine komplette Uncut-Fassung ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Sehr guter IW, aber die deutsche Fassung ist nicht nur stark gekürzt sondern auch vollkommen falsch geschnitten. Viele Szenen sind in ihrer Reihenfolge vertauscht so das der Film hier deutlich schwächer ist.

Das wäre tatsächlich ein Fall für Koch Media


Interessant, kenne nur das dt. Tape. Hast du evtl. Lust nen Schnittbericht zu verfassen?

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe eine englische Fassung die wahrscheinlich uncut ist. Bei Filmen die noch nicht auf DVD in Deutschland erschienen sind, machen englische Fassungen immer Sinn da sie meis länger sind. Und es gibt viele Fandubs in hervorragender Bildqualität.
Requiem para el Gringo gibt es aber auch nur in VHS Qualität.

Ich fürchte ein Schnittbericht ist zuviel Arbeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 20:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Ist deine Fassung in Vollbild?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, Vollbild. Und nicht einmal open matte, was absolut in Ordnung wäre, da es ein Film ist der im normalformat gedreht wurde für eine 1,66:1 Maskierung im Kino.
Bedeutet, es fehlt seitlich etwas, aber nicht viel. Es fällt nicht auf. Ich habe auch eine Kopie von einer deutschen VHS Kassette. Die ist open matte.

Die Kinolänge wäre übrigens 99 min. Deutsch 82 min.


Zuletzt geändert von Stanton am 01.12.2009 00:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
@ Stanton

Poste doch bitte mal nen Bild von deiner englischspr. VHS...kenne bisher nur das dt. Cover.

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 30.11.2009 23:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Mich würde eher die genaue laufzeit interessieren, wenn möglich.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist keine VHS Kassette, sondern eine DVD-R Kopie.

Die Länge beträgt 1:34:21 in Pal.
Entspricht dann einer Kinolaufzeit von über 98 min. Bruckner gibt die Originallänge mit 97 min.

Der Film heißt ja auf Englisch Duel in the Eclipse. Und das Duell in der Sonnenfinsternis beginnt nach etwa 60 min und dauert dann den Rest des Filmes. Umschließt dabei aber mehrere Rückblenden die die erzählerischen Lücken auffüllen.
Diese Rückblenden werden in der deutschen Fassung chronologisch gezeigt. Wodurch das apokalyptische Gefühl am Ende nicht mehr so gut rüberkommt.
Außerdem sind auch am Anfang längere Szenen vertauscht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
PM, Herr Stanton!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Das ist keine VHS Kassette, sondern eine DVD-R Kopie.

Die Länge beträgt 1:34:21 in Pal.
Entspricht dann einer Kinolaufzeit von über 98 min. Bruckner gibt die Originallänge mit 97 min.

Der Film heißt ja auf Englisch Duel in the Eclipse. Und das Duell in der Sonnenfinsternis beginnt nach etwa 60 min und dauert dann den Rest des Filmes. Umschließt dabei aber mehrere Rückblenden die die erzählerischen Lücken auffüllen.
Diese Rückblenden werden in der deutschen Fassung chronologisch gezeigt. Wodurch das apokalyptische Gefühl am Ende nicht mehr so gut rüberkommt.
Außerdem sind auch am Anfang längere Szenen vertauscht.


danke. dann kann man ja davon ausgehen, dass die ärgerlichen gewaltschnitte aus der ital. Fernsehfassung bei deiner fassung enthalten sind.
Hat die deutsche Fassung Gewaltschnitte ? (überlege sie zu kaufen)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Was denn kaufen? Die VHS?

Ob da Gewaltschnitte waren, shit, das weiß ich gar nicht mehr so genau. Ich glaube eher nicht, vielleicht ein wenig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 20:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
ja, wurde mir angeboten. Man wird sehen...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Das ist keine VHS Kassette, sondern eine DVD-R Kopie.

Die Länge beträgt 1:34:21 in Pal.
Entspricht dann einer Kinolaufzeit von über 98 min. Bruckner gibt die Originallänge mit 97 min.

Der Film heißt ja auf Englisch Duel in the Eclipse. Und das Duell in der Sonnenfinsternis beginnt nach etwa 60 min und dauert dann den Rest des Filmes. Umschließt dabei aber mehrere Rückblenden die die erzählerischen Lücken auffüllen.
Diese Rückblenden werden in der deutschen Fassung chronologisch gezeigt. Wodurch das apokalyptische Gefühl am Ende nicht mehr so gut rüberkommt.
Außerdem sind auch am Anfang längere Szenen vertauscht.


Hatte schon ne PM geschickt, aber da die vermutlich nicht angekommen ist, schreibe ich das mal ganz dreist hier direkt rein: Könnte man unter Umständen ne Kopie der Kopie bekommen?

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.12.2009 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Unter Umständen immer.

Hätte mich aber auch noch gemeldet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 10.04.2010 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Requiem für Django ist ein ausgezeichneter, ungewöhnlicher kleiner Western mit toller Atmospähre. Obwohl ich nur die stark gekürzte deutsche Fassung (ca. 79 min) zu Gesicht bekommen habe kann ich den Streifen uneingeschränkt empfehlen.

Auch hier war wieder die mysteriöse María del Carmen Martínez Román am Drehbuch beteiligt, die schon bei anderen ungewöhnlichen Genrebeiträgen wie Glut der Sonne, Töte, Django oder Pistoleros mit von der Partie war. Die Idee mit der Sonnenfinsternis ist auch einmal etwas anderes. Die Charaktere wurden hier ebenso einmal etwas mehr ausgefeilt, vor allem die Figur von Fernando Sancho, die dabei ist den Respekt seiner Männer zu verlieren, finde ich äußerst interessant.
Die Besetzung ist ebenfalls klasse, neben Sancho als Obergauner sind noch Aldo Sanbrell, Ángel Álvarez und Femi Benussi sowie Lang Jeffries als Django mit dabei.

Wie gesagt ein klasse B-Western, den ich unbedingt gerne mal in einer vernünftigen Fassung sehen möchte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 01.05.2010 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Die englischsprachige Uncut-Version ist die einzige wahre Version dieses Klassikers.
Die Deutsche taugt rein gar nichts. Dabei ist der Film wirklich toll.
Einige ungewöhnliche Einfälle machen den Film zu etwas ganz Besonderem.
In der deutschen Version sind leider ganze Passagen verschoben und der Ablauf geändert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 07.10.2010 16:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Konnte jetzt auch mal die englische 94 Min. Fassung sehen, die leider immer noch einige Gewaltszenen vermissen lässt, aber bislang wohl das beste ist, was es von dem Film gibt.

Ein wirklich großartiges Stück italienische Kinokillergeschichte, bei der man wie bei vielen anderen Italos nur nach Koch Media schreien kann. :(

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 07.10.2010 16:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jawohl, das stimmt! Vorallem Sancho ist hier wieder mal ne wucht!
Aber der Held in seinem Leopardenfellponcho ist etwas gewöhnungsbedürftig :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 07.10.2010 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:

Ein wirklich großartiges Stück italienische Kinokillergeschichte, bei der man wie bei vielen anderen Italos nur nach Koch Media schreien kann. :(


Absolut richtig ! Top Film .... da passt einfach alles.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 21.10.2010 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hier der Trailer
Kannte den Film vorher nicht, aber das macht mich richtig neugierig...
Die Musik passt ja wie die Faust aufs Auge.
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Und für alle dies sehen Wollen das Finale... (Achtung Spoiler)
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 11.12.2010 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 55
Geschlecht: nicht angegeben
Anbei mein Fazit aus meiner Review bei der SWDb:

Die Erfahrung von Eugenio Martín („Ohne Dollar keinen Sarg“) und José Luis Merino („Der Mann, der aus dem Norden kam“) in ihrem Metier ist in der Regiearbeit deutlich zu spüren. Gekonnt wird die außergewöhnliche Geschichte, u.a. von María Del Carmen Martínez Román („Töte, Django“), in Szene gesetzt: Django, im Original Ross Logan, ist geradezu ein surrealer Mix der Hauptcharaktere aus Sergio Leones „Für eine Handvoll Dollar“ und Sergio Corbuccis „Django“: Ein Fremder ohne Namen der auf einem Muli die Bühne betritt, gekleidet mit einer Armeehose der Yankees und einem Poncho im Leoparden-Look, wortkarg, aber doch nie um einen zynischen Spruch verlegen, geheimnisvoll, geradezu wie ein Geist, ein Phantom. Dies kommt besonders zum Ausdruck, wenn dieser geheimnisvolle Fremde ein Gewitter am Himmel vorhersagt, geisterhaft vor dem panisch flüchtenden Indio auftaucht, unsterblich den Kugeln zu trotzen scheint, im Nebel des Sandes verschwindet, sich wie ein Bote aus dem Jenseits über die Toten beugt um seine Trophäen zu sammeln, oder sogar die Sonne am Himmel sich auf sein Zeichen hin verdunkelt.

Die Musik von Angelo Francesco Lavagnino zeigt sich abwechslungsreich, unterstützt die apokalyptischen Auftritte des Fremden, untermalt die Szenerie mit kirchlichen Gesängen und Orgeltönen, überzeugt aber auch in anderen, ruhigeren Passagen des Films. Vieles bleibt unausgesprochen, die Story steckt voller Symbole, die den Film atmosphärisch als auch inhaltlich unterstützen. Eine düstere, ernste Grundstimmung überzieht den Film, wobei auch die deutsche Synchronisation überzeugen kann. Dabei wird Lang Jeffries von Gert Günther Hoffmann, der Synchronstimme von Franco Nero in „Django“ oder Clint Eastwwod in „Zwei glorreiche Halunken“, gesprochen, womit eine abermalige Querverbindung zu den von diesen dargestellten Charakteren sich geradezu aufdrängt. Die Schauspieler sind durch die Reihe überzeugend, vor allem Aldo Sambrell („Navajoe Joe“) in der Rolle des abergläubigen und irrgeistigen Indio.

Natürlich bleibt dem Film sein offensichtlich geringes Budget anzumerken und gemessen am Unfang der Geschichte bestärkt auch die Lauflänge (ca. 97 Min.) diesen Endruck bzw. lässt Luft nach oben, wobei die vorliegende deutsche VHS-Veröffentlichung von Sunset Video (78:30 Min.) zusätzlich an einigen Szenen augenscheinlich geschnitten ist. Man fragt sich, was aus diesem Drehbuch mit einem größeren Budget wohl hätte werden können. Dennoch ist es ein außergewöhnlich guter Spahettiwestern, der seinen Weg in die ein oder andere Favoritenliste finden dürfte. Zu meinen Favoriten gehört diese kleine, dreckige, düstere und groteske Perle des Genres in jedem Falle von nun an.

8/10 Punkten

Koch Media - übernehmen Sie :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 11.12.2010 10:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Da bräuchte man wirklich Koch, einerseits um den Film in guter Quali zu erleben, andererseits um durch ein Interview wenigtens ein paar Infos zu bekommen. Hoffen und beten :|

Würde gerne wissen in wie weit Eugenio Martin an dem Film beteiligt war, Bruckner und einige weitere Seiten nennen ja nur Merino.


Dass der Film ein viel größeres Budget gebraucht hätte, finde ich nicht so, da passt einfach alles, auch diese verfalllenen Holzbaracken. Der Film verzichtet ja dankenswerter Weise auf 0815-Westerndörfer. Auch andere meiner Lieblingswestern wie Black Jack und Django il Bastardo wären mit viel mehr Geld nicht deutlich besser geworden.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Requiem für Django - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 19.12.2010 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REQUIEM FÜR DJANGO - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 10.08.2011 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Endlich konnte ich diesen brillanten Film in der längeren englischen Fassung begutachten. Durch die zusätzlichen Szenen wird die ganze Geschichte noch um einiges interessanter und dichter. Ich finde vor allem die Charaktere und Figurenkonstellation am reizvollsten. Im Besonderen die Spannungen zwischen den drei Revolverhelden und dem schwächelnden Boss Carranza ist äußerst spannend und packend geraten.

Da gibt’s den eleganten Tom Leather, der Carranza nicht nur immer wieder herauszufordern versucht sondern auch noch ein Verhältnis mit seiner Geliebten Alma hat. Zudem ist er ein ziemlich hinterlistiger Geselle. Der in eine tollen schwarzen Lederkluft gekleidete Ted ist völlig verrückt nach der süßen Nina, die allerdings mit Logans Bruder Dan eine Liebelei hat. Er droht ihr sogar mehrmals sie umzubringen wenn sie nicht mit ihm mitgeht. Außerdem ist Nina der Grund warum Ted gegen Dan im Duell antritt und nicht Charlie. Der nicht ganz so helle Charlie Fair ist ein abergläubischer kleiner Feigling. Toll ist die Szene, bei der ihm eine schwarze Katze über den Weg läuft und er dann an seiner Halskette herumspielt und sich ein paar Mal um die eigene Achse dreht und irgendwas dahin plappert um den Fluch loszuwerden.

Oberboss Carranza versucht seine Männer mit eiserner Hand im Zaum zu halten. Allerdings akzeptieren die seine uneingeschränkte Führung im Laufe der Zeit immer weniger. Vor allem sein Nebenbuhler Tom macht ihm seine Position, und Frau, streitig. Auch Logan merkt die Schwäche von Carranza und weiß diese zum Schluss auch geschickt auszunutzen.
Die Darsteller (Carlo Gaddi, Rubén Rojo, Aldo Sambrell, Fernando Sancho) sind allesamt wirklich herausragend. Aber nicht nur die bösen Buben sind äußerst interessant sondern auch der eiskalte Rächer Ross Logan, dessen Vergangenheit auch vollkommen im Dunklen bleibt. Logan ist wohl ein Großgrundbesitzer, der sich für Astronomie interessiert, was er bei seinem Rachefeldzug auch zu seinem Vorteil zu nutzen weiß. Zudem ist er nicht gerade ein besonders redseliger Typ. Lang Jeffries englische Synchronstimme (oder ist das seine echte?) find ich absolut großartig. Schade dass der Kerl nicht bei mehr Italos mit von der Partie war.

Requiem per un gringo ist ein wirklich hervorragendes kleines Filmchen, das es schafft eine düstere, teils sogar gespenstische Atmosphäre zu erzeugen. Die Idee mit der Sonnenfinsternis ist mal wirklich toll und innovativ. Hervorheben muss ich auch nochmal die wunderbare Musik von Lavagnino, die diese Weltuntergangsstimmung wunderbar unterstreicht und die in der englischen Fassung noch etwas besser zur Geltung kommt. Auch der Rest kann eigentlich ausnahmslos überzeugen; Inszenierung, Locations und Kamera, alles gut gelungen. Über ein paar logische Löcher kann man ohne weiteres hinwegsehen. Ein Film, den man wirklich gesehen haben sollte, wenn möglich aber nicht in der gekürzten und verstümmelten deutschen Fassung.

PS:
In Kürze folgt noch ein Vergleich der deutschen und englischen Fassung sowie ein kleiner Schnittbericht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: REQUIEM FÜR DJANGO - J.L. Merino
BeitragVerfasst: 10.08.2011 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Szenenfolge

Die von mir verglichenen Fassungen waren das deutsche VPS Video und eine englischsprachige Fassung unbekannter Herkunft (es handelt sich glaube ich um ein Fandub).


Deutsche Fassung:

1.
Bild
Vorspann
0m00sec – 1m55sec

2.
Bild
Carranza befindet sich mit seinen Männern in der Prärie, er lässt sie in Gruppen aufteilen und reitet mit ein paar seiner Männer zur Ramirez-Ranch
1m55sec – 4m02sec

3.
Bild
Logans Bruder Dan reitet zur Ramirez-Ranch. Die Szene geht bis zu seiner Ermordung durch Ted.
ca 4m13sec - ca 21m41sec

4.
Bild
Logan reitet durch die Wüste und kommt zu Hause an. Dort tauchen ein paar von Carranzas Männern auf, die Logan ins Jenseits schickt. Er erfährt von einem von ihnen wer ihr Chef ist und wo der sich aufhält.
21m41sec – 28m16sec

5.
Bild
Logan entdeckt seinen toten Bruder, der an einem Eingangstor baumelt.
28min17sec – 29m07sec

6.
Bild
Logan kommt in Samuels Hotel; Szene im Hotel; Logan erschießt wieder ein paar Männer von Carranza
29min07sec – 37min59sec

7.
Bild
Szene auf der Ramirez-Ranch (Fest, Tom vergnügt sich mit Alma, auf Pferde gebundene, tote Männer kommen bei der Ranch an…)
37min59sec – 41min39sec

8.
Bild
Nina kommt zur Ranch wo ihr Ted bereits auflauert, der verfolgt sie und bedroht sie in ihrer Unterkunft
41min40sec – 42min40sec

9.
Bild
Charlie reitet zu Logan in das Hotel + Szene im Hotel
42min40sec – 46min20sec

10.
Bild
Logan rechnet mit Charlie ab
46min20sec – 49min15sec

11.
Bild
Totenmesse und Einladung von Logan für Ted
49min16sec – 50min32sec

12.
Bild
Szene im Hotel; Tom trifft sich mit Alma; Logan ruiniert das Treffen
50min33sec – 52min13sec

13.
Bild
Todesmarsch mit von Carranza ermordeten Peones durch die Wüste; ein paar von der Carranzabande schießen auf die Trauergemeinschaft; Tom taucht auf; Logan erschießt Tom
52min14sec – 53min54sec

14.
Bild
Szene im Hotelzimmer; Logan trifft auf Alma
53min54sec – 54min22sec

15.
Kurze Szene mit Logan und Nina; Logan reitet weg (diese nur ein paar Sekunden lange Szene in der Nina Logan nachschaut kommt normalerweise ganz ab Ende des Films)
54min22sec – 54min35sec

16.
Bild
Logan rechnet mit Ted ab
54min36sec – 59min20sec

17.
Bild
Logan reitet zur Ramirez-Ranch
59min21sec – 59min47sec

18.
Bild
Logan befindet sich auf der Ramirez-Ranch; Abrechnung mit Carranza und seinen Leuten
59min47sec – 78min40sec

Gesamtlänge: 78min52sec



Englische Fassung:

1.
Vorspann
0min00sec – 01min53sec

2.
Carranza befindet sich mit seinen Männern in der Prärie, er lässt sie in Gruppen aufteilen und reitet mit ein paar seiner Männer zur Ramirez-Ranch
01min54sec – 03min57sec

3.
Logan reitet durch die Wüste und kommt zu Hause an. Dort erschießt er ein paar von Carranzas Männern und erfährt wo sich Carranza momentan aufhält.
03min58sec – 10min34sec

4.
Logans Bruder Dan reitet zur Ranch von Ramirez. Die Szene dauert bis zum Tod von Dan.
10min35sec – 32min39sec

5.
Logan entdeckt seinen toten Bruder
32min40sec – 33min37sec

6.
Szene im Hotel mit Logan, Nina. Logan erschießt einige Männer von Ramirez.
33min37sec – 42min32sec

7.
Szene auf der Ramirez-Ranch (Fest, Tom vergnügt sich mit Alma, Tote auf Pferde kommen ein…)
42min33sec -49min47sec

8.
Nina kommt zur Ranch wo ihr Ted bereits auflauert
49min48sec – 53min38sec

9.
Tom, Ted und Charlie „begrüßen“ irgendwo in der Prärie ein paar befeindete Kollegen
53min38sec – 55min28sec

10.
Charlie reitet zu Logan in Samuels Hotel + Szene im Hotel
53min28sec – 59min10sec

11.
Totenmesse und Einladung von Logan für Ted
59min10sec – 60min46sec

12.
Szene im Hotel; Tom trifft sich mit Alma; Logan ruiniert das Treffen und schickt Tom eine Einladung
60min47sec – 62min27sec

13.
Todesmarsch durch die Wüste; ein paar von der Carranzabande schießen auf die Leute; Tom taucht auf
62min27sec – 63min21sec

14.
Szene im Hotelzimmer; Logan trifft auf Alma
63min21sec – 64min00sec

15.
Logan reitet zur Ramirez-Ranch
64min01sec – 64min27sec

16.
Logan ist auf der Ramirez-Ranch; Szene auf der Ramirez-Ranch; Logan rechnet mit Carranza ab und erzählt wie er die drei Revolverhelden erledigt hat + Sonnenfinsternis + Abrechnung + Ende
64min28sec – 94min22sec

Gesamtlänge: 94min23sec


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 315 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker