Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 20:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 17.02.2010 23:50 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11125
Geschlecht: männlich
Bild
Deutschland/Frankreich/Italien 1966

Mit: Gianni Garko, Klaus Kinski, William Berger, Fernando Sancho

Inhalt:
Zwei betrügerische Bankiers einer kleinen Stadt des Wilden Westens organisieren einen ausgeklügelten Plan, um sich des Goldes einer Postkutsche zu bemächtigen. Aber das Projekt erfordert den Einsatz zahlreicher Häscher. Das Gold nämlich tötet jeden, der seiner zu bemächtigen versucht. Die Aufgabe, jeden Angreifer zur Strecke zu bringen, hat ein ebenso unerbittlicher wie mysteriöser Pistolenschütze: Sartana, der Mann mit dem rätselhaften Ausdruck. Ist er ein “Guter“ oder ein “Böser“? Sartana tötet Banditen, steht aber nicht im Dienst der Gerichtsbarkeit.
_____________________________________________________________________________

Wie ist denn die neue DVD von dem Film?

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 18.02.2010 11:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Die selbe scheisse wie die Alte! :evil:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 18.02.2010 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Auch hier, uncut oder gar nicht. Die TV Fassung ist viel zu kurz. Geniessen geht momentan nur über die WildEast DVD.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 18.02.2010 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Auch hier, uncut oder gar nicht. Die TV Fassung ist viel zu kurz. Geniessen geht momentan nur über die WildEast DVD.


Oder, auf deutsch -mit Abstrichen- die UFA vhs Kassette. Ist zwar nicht uncut, wird dem Film aber eher gerecht wie die dvd. Hat übrigens jemand mal einen Schnittvergleich (UFA vhs und Wild East dvd) gemacht?
Ich weiß nur ,dass bei der UFA der Anfang fehlt, weitere Schnitte sind mir soweit nicht bekannt.....

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 18.02.2010 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Der Unterschied zwischen der deutschen DVD (bzw der TV Fassung) und der WE DVD beträdt 11 min. Das lag für mich dann auch der Unterschied zwischen einem OK Film und einem guten Film.

Die VHS mag länger sein, und hat wohl auch eine andere Syncro. Laut Bruckner ist die westdeutsche Fassung genau so lang wie das Original.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 18.02.2010 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Der Unterschied zwischen der deutschen DVD (bzw der TV Fassung) und der WE DVD beträdt 11 min. Das lag für mich dann auch der Unterschied zwischen einem OK Film und einem guten Film.

Die VHS mag länger sein, und hat wohl auch eine andere Syncro. Laut Bruckner ist die westdeutsche Fassung genau so lang wie das Original.


Die Synchro ist gleich.
Die vhs läuft ca. 5 min länger wie die dvd (müsste ich mal genau nachschauen). Ein Teil der Handlung läuft z.B. während der credits ab, die bei der dvd oder mdr Version fehlen/geändert wurden.

Meine Frage zielte eher darauf ab: Der Beginn ist auf vhs/dvd gleich (Kameraschwenk auf Kinski), jedoch fehlt wohl der eigentliche Anfang, der vielleicht auf vhs bezüglich des schlechten Ausgangsmaterials nicht verwendet wurde.
Wenn man die Länge der fehlenden Szene an Hand der Wild East dvd ermitteln könnte, hätte man Aufschluss, was an weiteren Szenen evtl. noch fehlt, oder ob die Version sonst komplett ist.
Anscheinend gibt es auch noch keinen Schnittbericht im Netz....

Ich kann auch gerne einen vhs rip der UFA Version zur Verfügung stellen...

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 28.08.2010 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Den wünsch ich mir auch schon lange uncut auf DVD !! Die beiden DVD Vö. sind beide nur noch traurig :cry: Im Kino lief der doch auch mit 97 Minuten. Da müsste man doch auch rankommen ? oder ?
Hat die Vhs eigentlich den gleichen selbstgemachten Vorspann wie die DVD ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 28.08.2010 17:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Der läuft übermorgen auf ANIXE HD. Hat den dort schon mal jemand gesehen? Haben die tatsächlich ein HD Master?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 28.08.2010 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
ephedrino hat geschrieben:
Der läuft übermorgen auf ANIXE HD. Hat den dort schon mal jemand gesehen? Haben die tatsächlich ein HD Master?


Die Qualität ist für die Tone: Bildsprünge ohne Ende, der Ton kommt einige Male durcheinander etc.
Da waren die Ausstrahlungen in den öffentlich-rechtlichen Programmen aber bedeutend besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 01.09.2010 17:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Hab mir mal diese Anixe "SD" ausstrahlung besorgt und gestern angesehen! Wahrlich nichts besonderes wie der Puro schon schrieb! Der Vorspann fehlt, es kommt noch "Myfa zeigt" (osä) und dann sprung ist man beim Postkutschen überfall... Ist das auf der Dvd genauso?
Wurde in der deutschen Fassung eigentlich auch etwas am Score gedreht? Kommt mir verdächtig untypisch und zu ruhig für einen Sartana daher...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 01.09.2010 19:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Weiß nicht, ob sie verändert oder ursprünglich ist, aber ich möchte mal erwähnen, dass ich sie für ziemlich mieserabel halte. Die anderen vier Teile haben ja tolle Musik-durch die Bank. Hier ist es der Schwachpunkt eines richtig guten Filmes.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 01.09.2010 19:47 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Piccioni konnte halt keine Western. Oder zumindest wollte er sie nicht so, wie man sie liebt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 01.09.2010 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Hab mir mal diese Anixe "SD" ausstrahlung besorgt und gestern angesehen! Wahrlich nichts besonderes wie der Puro schon schrieb! Der Vorspann fehlt, es kommt noch "Myfa zeigt" (osä) und dann sprung ist man beim Postkutschen überfall... Ist das auf der Dvd genauso?
Wurde in der deutschen Fassung eigentlich auch etwas am Score gedreht? Kommt mir verdächtig untypisch und zu ruhig für einen Sartana daher...



Liegt vielleicht daran, dass Parolini auch andere Komponisten bevorzugte, als Carnimeo später.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2010 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hier der Score von PIERO PICCIONI
Für alle die mal hören wollen :mrgreen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2010 17:48 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Hier der Score von PIERO PICCIONI
Für alle die mal hören wollen :mrgreen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und jetzt im Vergleich dazu mal Nicolai: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** 8-)

Was haltet ihr eigentlich vom Film?

Keine Frage, die Besetzung ist grandios und die fast schon Bava-mäßig ausgeleuchteten Szenen in der Höhle des Sargbauers (?) wirken schön surreal, aber insgesamt fehlt irgendwie was. Ist aber lange her, dass ich den gesehen habe, vielleicht kriegt er nochmal ne Chance.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2010 17:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Hier der Score von PIERO PICCIONI
Für alle die mal hören wollen :mrgreen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und jetzt im Vergleich dazu mal Nicolai: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** 8-)

Was haltet ihr eigentlich vom Film?

Keine Frage, die Besetzung ist grandios und die fast schon Bava-mäßig ausgeleuchteten Szenen in der Höhle des Sargbauers (?) wirken schön surreal, aber insgesamt fehlt irgendwie was. Ist aber lange her, dass ich den gesehen habe, vielleicht kriegt er nochmal ne Chance.



Wie erwähnt, richtig gut, wesentlich besser als "Brot". Ansonsten ist mir der schnauzbärtige Sartana lieber.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 02.09.2010 21:31 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Ist eigentlich mein liebster Garko Sartana. Ich bin ja Frevler und schätze den Hilton Sartana am meisten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 03.09.2010 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
ephedrino hat geschrieben:
Ist eigentlich mein liebster Garko Sartana. Ich bin ja Frevler und schätze den Hilton Sartana am meisten.


Da sind wir einer Meinung, ich halte den Hilton Sartana (C'è Sartana... vendi la pistola e comprati la bara) auch für den besten der Serie.

SARTANA - BETE UM DEINEN TOD und SARTANA KOMMT sind dann für mich die besten Sartana Streifen mit Garko.
Was mich bei "Sartana - Bete um deinen Tod" ein wenig stört ist dieses, in einigen Szenen üble Keisgrubenfeeling. OK, dass haben andere Sartana-Streifen auch, aber Parolini hatte nicht diese Fähigkeiten diesen Look zu "überdecken". Generell finde ich, dass Carnimeo der viel fähigere Mann, im Vergleich zu Parolini war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 03.09.2010 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 467
Wohnort: Wien (Österreich)
Geschlecht: männlich
Ich konnte am meisten mit den beiden letzten Carnimeo-Garko-Sartanas etwas anfangen, "Noch warm und schon Sand drauf" und "Sartana kommt". Bei ersterem ist die Geschichte nicht so sehr mit Twists übersäht und "Sartana kommt" hat ein einmaliges Finale. Die Musik find ich bei beiden Streifen großartig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 03.09.2010 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Von den Carnimeos ist "Sand drauf" der Beste, vielleicht sogar besser als das Parolini Original.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 03.09.2010 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Sehe ich auch so, zumindest was den Charakter betifft, da Sartana hier sehr mystisch daher kommt.
Ingesamt, als Actionfilme, gefällt mir sogar Brot am besten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 03.09.2010 22:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Ich finde der spanische Sartana ist nicht zu toppen. ;)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.09.2010 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Von den Carnimeos ist "Sand drauf" der Beste, vielleicht sogar besser als das Parolini Original.


Grundsätzlich finde ich die Sartana-Filme sehr interessant, aber sie sind auch meilenweit von der Genrespitze entfernt. Dafür sind die Story's einfach zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Darüber hinaus leben diese Filme, vielleicht mehr noch als andere aus diesem Genre, von der Musik und der guten Kameraarbeit. Und natürlich von der eigentlichen Figur des Sartana. Und aufgrund der hohen Ausdruckskraft dieses Sartana-Mythos, ist es recht schwierig einen Gegenpart zu bilden. Daher sind hier die Bösewichte ein entscheidender Faktor und ein Kinski und Berger können diesen Gegenpool bilden. Wobei auch zu sagen ist, dass sie auch nur gemeinsam, dieses Kontrapunkt setzen können. Bei "Sand drauf" gibt es diesen Gegenpool meiner Meinung nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 04.09.2010 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Finde ich schon. George Wang ist eine hübsch geheimnisvolle Figur, für die ich ausnahmsweise sogar Interesse aufbringen konnte. Und Daniela Giordano bringt dann auch noch ein willkommenes erotisches Element herein.
Klar, Parolini und Carnimeo sind keine großartigen Regisseure, aber ihr "alles geht" Zugang macht mir mittlerweile Spaß. Und sie haben dann doch ein gutes Auge für Bildkomposition, was z. B. Valerii vollkommen abgeht.
Sand drauf ist auch etwas vernünftiger aufgebaut, der Plot ist durchdachter, die Wendungen sind weniger abstrus. Und er ist auch inszenatorisch der beste der Carnimeos. Um genau zu sein, es ist zusammen mit Man nennt mich Halleluja sein stilvollster IW.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 05.09.2010 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Sehr geehrter Stanton, werter El Puro,

zunächst möchte ich betonen, dass ich Eure Beiträge schätze, da sie über das übliche "find ich geil!" oder "find ich kacke!" hinausgehen.

Trotzdem muss ich bei manchen Aussagen schon schmunzeln und auch zuweilen die Stirn runzeln!
Ihr habt nämlich beide die Angewohnheit von oben herab zu urteilen und seid für mein Empfinden zu schnell mit einer scheinbar allgemeingültigen "IW-Doktrin" bei der Hand (die es aber gar nicht gibt!). Bedenkt beim Posten bitte stets, dass Ihr hier lediglich Eure persönlich gefärbte Sichtweise kund tun könnt.
Der belehrende Zeigefinger, der über vielen Eurer Wortmeldungen schwebt, gehört nicht in ein Fanforum wie dieses.

Dazu fällt mir ein wunderbares Zitat ein:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


"Das ist nur ihre Meinung!" :lol:

Aus diesem Grund plädiere ich dafür, dass Ihr Eure Nicknames ändert: wie wäre es mit IW-Oberlehrer (für Stanton) und IW-Klassenstreber (für El Puro)...?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Canisius

p.s.

es ist nicht böse gemeint...aber ein bisschen Spaß muss sein, nicht wahr? ;)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 05.09.2010 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Na komm, das ist schon ein bisschen böse gemeint, jedenfalls ist es nicht sehr nett formuliert. Was mich komischerweise gar nicht stört.

Tut mir leid wenn dir das missfällt was ich schreibe. Es mag die von oben herab vorkommen, aber es ist nicht so gedacht.

Ich für meinen Teil formuliere hier lediglich meine Meinungen, und es können auch gar nichts weiter sein als eigene Meinungen, da es in der Kunst, im Film, aber auch im ganzen sonstigen Leben keine Objektivität gibt. Klar könnte ich jedesmal ein "imo" oder ein "nach meiner Meinung" oder etwas ähnliches anfügen (und wahrscheinlich habe ich das auch hier und dann getan), aber da es ohnehin immer nur meine subjektive Meinung sein kann ist das eigentlich nicht wirklich nötig. Letztendlich respektiere ich auch alle anderen Meinungen, auch wenn es mir dann und wann Spaß macht ein wenig über dies und das zu diskutieren.
Belehren? Wen denn? Jemanden in einer Diskussion von seiner Meinung zu überzeugen mag mal vorkommen, aber in Wahrheit bringt man normalerweise niemanden von seiner Meinung ab. allenfalls jemanden der ohnehin schon am Zweifeln war.
Ich schreibe hier mehr zum Spaß.

Aber was möchtest du nun eigentlich erreichen?
Daß ich meinen Namen ändere? Daß ich mich abmelde? Daß ich meine Klappe halte? Daß ich Fidani Fan werde? Daß ich mich verstelle um zu gefallen?

Knifflig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 05.09.2010 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Canisius hat geschrieben:
Sehr geehrter Stanton, werter El Puro,

zunächst möchte ich betonen, dass ich Eure Beiträge schätze, da sie über das übliche "find ich geil!" oder "find ich kacke!" hinausgehen.

Trotzdem muss ich bei manchen Aussagen schon schmunzeln und auch zuweilen die Stirn runzeln!
Ihr habt nämlich beide die Angewohnheit von oben herab zu urteilen und seid für mein Empfinden zu schnell mit einer scheinbar allgemeingültigen "IW-Doktrin" bei der Hand (die es aber gar nicht gibt!). Bedenkt beim Posten bitte stets, dass Ihr hier lediglich Eure persönlich gefärbte Sichtweise kund tun könnt.
Der belehrende Zeigefinger, der über vielen Eurer Wortmeldungen schwebt, gehört nicht in ein Fanforum wie dieses.

Dazu fällt mir ein wunderbares Zitat ein:

"Das ist nur ihre Meinung!" :lol:

Aus diesem Grund plädiere ich dafür, dass Ihr Eure Nicknames ändert: wie wäre es mit IW-Oberlehrer (für Stanton) und IW-Klassenstreber (für El Puro)...?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Canisius

p.s.

es ist nicht böse gemeint...aber ein bisschen Spaß muss sein, nicht wahr? ;)


Also als Erstes: Sehr unterhaltsam geschrieben, ich habe mich blendend amüsiert (und das ist nicht sarkastisch gemeint).

Dann zu der Kritik: Eine Meinung ist immer als subjektiv zu definieren. Wobei man bei dem Wort subjektiv wieder die Herleitung des eigentlichen Wortes von Subjektivität herbeiziehen könnte, was lat. ist und soviel bedeutet wie Unterworfenheit. Also so etwas wie Unterworfenheit durch eine eigene Wahrnehmung. Von daher kann eine persönliche Meinung nur selten als objektiv betrachtet werden, schon gar nicht wenn es um individuelle Bewusstseinsempfindungen geht.

Daher sollte meine Meinung nie in irgendeiner Weise die subjetkive Wahrnehmung anderer Forumsmitglieder beinflussen. Und wie du auch so schön geschrieben hast, gibt es keine allgemeingültige "IW-Doktrin.

Ebenso sind keine Meinungen die hier geäußert werden, von wem sie auch stammen, als Belehrungen oder sonstiges zu verstehen. Sondern verkörpern das eigene Empfinden über den Film oder die Situation.

Darüber hinaus habe ich immer versucht meine Ansichtsweise mit Argumenten auszustatten. Diese Argumente, können aber selbstverständlich mit Gegenargumenten anders interpretiert werden. Sprich es bleibt eine subjektive Wahrnehmung, die in keinster Art und Weise als belehrend oder kritisierend aufgefasst werden darf. Und ich denke ein Forum ist dazu da, über die verschiedenen Meinungen zu diskutieren.

Kritik gehört zum Leben dazu und ohne Kritik gibt es auch keine Veränderung. Nur ich finde es etwas merkwürdig, wenn man jeden Satz mit den Wörtern "Meiner Meinung nach" anfängt. Ich denke es versteht sich von selbst, dass jedes Posting diese Subjektivität wiederspiegelt. Und so soll jedes Posting auch verstanden sein. Nicht als gemeingültige Aussage, sondern als subjektive Wiedergabe des indiviuellen Empfindens.


Übrigens mit dem Umbenennen der Nickenames, so bleib ich lieber bei El Puro. Ein Klassenstreber war ich noch nie, dafür ging ich zu ungerne in die Schule.
Und keine Angst, ich habe deine Aussagen nicht als beleidigend oder böse angesehen. Und du hast recht, ohne Spass ist das Leben recht langweilig.
Und ich werde mir deine Kritik mal zu Herzen nehmen (wie jede Kritik). Aber wie gesagt, ich kann nicht jedes Posting beginnen mit den Worten: "Meiner Meinung nach". ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 05.09.2010 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Na komm, das ist schon ein bisschen böse gemeint, jedenfalls ist es nicht sehr nett formuliert. Was mich komischerweise gar nicht stört.

Tut mir leid wenn dir das missfällt was ich schreibe. Es mag die von oben herab vorkommen, aber es ist nicht so gedacht.

Ich für meinen Teil formuliere hier lediglich meine Meinungen, und es können auch gar nichts weiter sein als eigene Meinungen, da es in der Kunst, im Film, aber auch im ganzen sonstigen Leben keine Objektivität gibt. Klar könnte ich jedesmal ein "imo" oder ein "nach meiner Meinung" oder etwas ähnliches anfügen (und wahrscheinlich habe ich das auch hier und dann getan), aber da es ohnehin immer nur meine subjektive Meinung sein kann ist das eigentlich nicht wirklich nötig. Letztendlich respektiere ich auch alle anderen Meinungen, auch wenn es mir dann und wann Spaß macht ein wenig über dies und das zu diskutieren.
Belehren? Wen denn? Jemanden in einer Diskussion von seiner Meinung zu überzeugen mag mal vorkommen, aber in Wahrheit bringt man normalerweise niemanden von seiner Meinung ab. allenfalls jemanden der ohnehin schon am Zweifeln war.
Ich schreibe hier mehr zum Spaß.

Aber was möchtest du nun eigentlich erreichen?
Daß ich meinen Namen ändere? Daß ich mich abmelde? Daß ich meine Klappe halte? Daß ich Fidani Fan werde? Daß ich mich verstelle um zu gefallen?

Knifflig


Gut, einigen wir uns auf ein bisschen böse. Und bitte, natürlich sollst du deine wie auch immer geartete Meinung auf dieser Plattform äußern, nur lese ich da öfter eine gewisse Besserwisserei/Klugscheißerei/Bevormundung heraus...wie war das noch, "Tonino Valerii hat kein Gespür für Bildkomposition" oder so ähnlich...bei derartigen Holzhammerurteilen rollen sich mir echt die Fußnägel hoch. Hinter solchen Kommentaren fehlt eigentlich nur noch ein lapidares "So ist es (und nicht anders)"...ich glaube dir zwar sogar, dass du das so meinst, wie du schreibst und du kannst Valerii kritisieren, wie es dir beliebt...aber das klingt mir einfach eine Spur zu großkotzig.

Was ich aber wohl nie verstehen werde, ist deine nach wie vor (wir hatten das schon mal diskutiert) perfektionistische Erwartungshaltung...woher kommt das? Leone oder Corbucci gibt es eben nur einmal...das Prädikat Weltklasse ist in jedem Bereich des Lebens (egal ob Kunst, Wissenschaft oder Sport) nur einer sehr begrenzten Anzahl von Leuten vorbehalten. Und zwischen Weltklasse (kann alles) und Kreisklasse (kann gar nichts) gibt es ja auch noch geschätzte 50000 Zwischenstufen...oder willst du jedem Bundesligaspieler vorwerfen: "Hm, Ronaldo, Messi, Maradona (...) hätte das besser gemacht, dir geht ja jede Form von Ballgefühl völlig ab oder?"

So, was wollte ich eigentlich aussagen...evtl. dass mich Pauschalurteile über und übertriebene Erwartungshaltungen bzgl. Italowestern stören? 8-)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Zuletzt geändert von Canisius am 05.09.2010 19:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 05.09.2010 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
El Puro hat geschrieben:
Canisius hat geschrieben:
Sehr geehrter Stanton, werter El Puro,

zunächst möchte ich betonen, dass ich Eure Beiträge schätze, da sie über das übliche "find ich geil!" oder "find ich kacke!" hinausgehen.

Trotzdem muss ich bei manchen Aussagen schon schmunzeln und auch zuweilen die Stirn runzeln!
Ihr habt nämlich beide die Angewohnheit von oben herab zu urteilen und seid für mein Empfinden zu schnell mit einer scheinbar allgemeingültigen "IW-Doktrin" bei der Hand (die es aber gar nicht gibt!). Bedenkt beim Posten bitte stets, dass Ihr hier lediglich Eure persönlich gefärbte Sichtweise kund tun könnt.
Der belehrende Zeigefinger, der über vielen Eurer Wortmeldungen schwebt, gehört nicht in ein Fanforum wie dieses.

Dazu fällt mir ein wunderbares Zitat ein:

"Das ist nur ihre Meinung!" :lol:

Aus diesem Grund plädiere ich dafür, dass Ihr Eure Nicknames ändert: wie wäre es mit IW-Oberlehrer (für Stanton) und IW-Klassenstreber (für El Puro)...?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Canisius

p.s.

es ist nicht böse gemeint...aber ein bisschen Spaß muss sein, nicht wahr? ;)


Also als Erstes: Sehr unterhaltsam geschrieben, ich habe mich blendend amüsiert (und das ist nicht sarkastisch gemeint).

Dann zu der Kritik: Eine Meinung ist immer als subjektiv zu definieren. Wobei man bei dem Wort subjektiv wieder die Herleitung des eigentlichen Wortes von Subjektivität herbeiziehen könnte, was lat. ist und soviel bedeutet wie Unterworfenheit. Also so etwas wie Unterworfenheit durch eine eigene Wahrnehmung. Von daher kann eine persönliche Meinung nur selten als objektiv betrachtet werden, schon gar nicht wenn es um individuelle Bewusstseinsempfindungen geht.

Daher sollte meine Meinung nie in irgendeiner Weise die subjetkive Wahrnehmung anderer Forumsmitglieder beinflussen. Und wie du auch so schön geschrieben hast, gibt es keine allgemeingültige "IW-Doktrin.

Ebenso sind keine Meinungen die hier geäußert werden, von wem sie auch stammen, als Belehrungen oder sonstiges zu verstehen. Sondern verkörpern das eigene Empfinden über den Film oder die Situation.

Darüber hinaus habe ich immer versucht meine Ansichtsweise mit Argumenten auszustatten. Diese Argumente, können aber selbstverständlich mit Gegenargumenten anders interpretiert werden. Sprich es bleibt eine subjektive Wahrnehmung, die in keinster Art und Weise als belehrend oder kritisierend aufgefasst werden darf. Und ich denke ein Forum ist dazu da, über die verschiedenen Meinungen zu diskutieren.

Kritik gehört zum Leben dazu und ohne Kritik gibt es auch keine Veränderung. Nur ich finde es etwas merkwürdig, wenn man jeden Satz mit den Wörtern "Meiner Meinung nach" anfängt. Ich denke es versteht sich von selbst, dass jedes Posting diese Subjektivität wiederspiegelt. Und so soll jedes Posting auch verstanden sein. Nicht als gemeingültige Aussage, sondern als subjektive Wiedergabe des indiviuellen Empfindens.


Übrigens mit dem Umbenennen der Nickenames, so bleib ich lieber bei El Puro. Ein Klassenstreber war ich noch nie, dafür ging ich zu ungerne in die Schule.
Und keine Angst, ich habe deine Aussagen nicht als beleidigend oder böse angesehen. Und du hast recht, ohne Spass ist das Leben recht langweilig.
Und ich werde mir deine Kritik mal zu Herzen nehmen (wie jede Kritik). Aber wie gesagt, ich kann nicht jedes Posting beginnen mit den Worten: "Meiner Meinung nach". ;)


Um ehrlich zu sein, habe ich dich in erster Linie miteinbezogen, weil ein Zwiegespräch zwischen dir und Stanton vorausging. Und darüber hinaus habe ich dich als 2ten Perfektionisten (nach Stanton) ausgemacht, dem scheinbar kaum etwas recht zu machen ist (auf Italowestern bezogen). Wie ihr euch dem Spaghetti Western (größtenteils 40 jahre alte B - Z (Unterhaltungs!)-Filme) nähert, ist mir ne Spur zu kritisch und zu distanziert, wo bleibt da der Spaß und die Leidenschaft?

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SARTANA - BETE UM DEINEN TOD - Gianfranco Parolini
BeitragVerfasst: 05.09.2010 19:24 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 710
Geschlecht: nicht angegeben
Canisius hat geschrieben:
Sehr geehrter Stanton, werter El Puro,

zunächst möchte ich betonen, dass ich Eure Beiträge schätze, da sie über das übliche "find ich geil!" oder "find ich kacke!" hinausgehen.

Trotzdem muss ich bei manchen Aussagen schon schmunzeln und auch zuweilen die Stirn runzeln!
Ihr habt nämlich beide die Angewohnheit von oben herab zu urteilen und seid für mein Empfinden zu schnell mit einer scheinbar allgemeingültigen "IW-Doktrin" bei der Hand (die es aber gar nicht gibt!). Bedenkt beim Posten bitte stets, dass Ihr hier lediglich Eure persönlich gefärbte Sichtweise kund tun könnt.
Der belehrende Zeigefinger, der über vielen Eurer Wortmeldungen schwebt, gehört nicht in ein Fanforum wie dieses.

Dazu fällt mir ein wunderbares Zitat ein:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


"Das ist nur ihre Meinung!" :lol:

Aus diesem Grund plädiere ich dafür, dass Ihr Eure Nicknames ändert: wie wäre es mit IW-Oberlehrer (für Stanton) und IW-Klassenstreber (für El Puro)...?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Canisius

p.s.

es ist nicht böse gemeint...aber ein bisschen Spaß muss sein, nicht wahr? ;)

Ich wollte ein ähnliches Posting schon vor ein paar Tagen mal verfassen, da ich auch bei Stanton das Gefühl hatte, er sei der Einzig-Wissende und die anderen Meinungen sowieso irrelevant. Bei El Puro ist es mir nicht so aufgefalllen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker