Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.03.2017 17:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 158 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 21.11.2010 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
:servus: miteinander,
Obwohl er hier nicht soo gut wegkommt, reizt mich der Film irgendwie.
Würde den wirklich gern mal sehen...
Den wünsch ich mir von Koch in der neuen Reihe. 8-)
Glaub es gibt ne spanische DVD vom Film...
Bild
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sein Steckbrief ist kein Heiligenbild - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 21.11.2010 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
:servus: miteinander,
Obwohl er hier nicht soo gut wegkommt, reizt mich der Film irgendwie.
Würde den wirklich gern mal sehen...
Den wünsch ich mir von Koch in der neuen Reihe. 8-)
Glaub es gibt ne spanische DVD vom Film...
Bild


Ich bin mir recht sicher, dass der nicht in der neuen Koch Reihe erscheint, da diese Reihe ja eher für bekanntere Filme vorbehalten wird. Und dieser hier entspricht diesem Anspruch sicher nicht, ein breiteres Publikum anzusprechen.

Die span. DVD ist gut. So gut, dass die Idioten von Cultcine, diese DVD als Basis für ihr "Remastered" Bootleg verwenden.
Für mich unverständlich, dass die weiter ihr Unwesen treiben. :evil: :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sein Steckbrief ist kein Heiligenbild - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 21.11.2010 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ja, diese Cultcine Ars...löcher !!
Leider kann man dehnen nie was nachweisen !
Wie werden Bootlegs eigentlich bestaft ? in Deutschland und USA ?
Warscheinlich nur so nel olle Geldstrafe !! :evil:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 12.12.2010 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hab das Cover der spanischen DVD entdeckt:
Bild
Kann jemand was genauers über die sagen ?
Laufzeit, Bild, Sprachoptionen,...
Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 12.12.2010 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe den Film auch nicht, bin aber gerade dabei mir da was zu organisieren.

Wenn du allerdings was zur Qualität der span. DVD wissen willst, hier ist ein Kurzvideo das auf der span. DVD basiert.
Die DVD ist von Divisa Red. Ich habe von denen die DVD von "Un hombre y un colt", dort ist die Qualität gut.
Und auch hier scheint die Quali fair zu sein. Laufzeit soll etwa 97 Minuten betragen.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Und oben hast du doch auch ein youtube Video von den Main Titles. Auch dieses Video basiert auf der span. DVD.

Aber andere Frage: Gibt es das Cover auch größer ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 12.12.2010 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Nein, tut mir leid.
Das Cover der spanischen DVD hab ich nich größer gefunden.

Bildquali kommt zwar nich an Koch ran, iat aber trotzdem nich schlecht.
Ist der dann mit 97 Minuten ungeschnitten ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.01.2011 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe gestern eine englischsprachige Version von diesem Film bekommen:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.01.2011 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hast du noch nicht gesehen, oder ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.01.2011 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Hast du noch nicht gesehen, oder ?


Nein und wahrscheinlich wird sich daran das nächste halbe Jahr nichts ändern.
Ich habe im Moment relativ wenig Zeit und meist schaue ich mir im Monat etwa 3 IW an.
Der wandert erst mal in meine Sammlung und irgendwann wird die Zeit kommen ..... ;)
Aber ich kann ihn zumindestens von meiner Suchliste streichen. 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 25.02.2011 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ein englischer Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 26.02.2011 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6114
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Aber andere Frage: Gibt es das Cover auch größer ?

Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 26.02.2011 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2159
Geschlecht: männlich
Ist schon ziemlich lange her,daß ich den gesehen hab,hatte mir aber richtig gefallen.
Das war mal ein Charakter der zum Kalle Hirenbach gepaßt hat und den er auch wirklich gut darstellte.Allerdings sollte man nicht den Vergleich zur 'wahren' Geschichte von Billy the kid bemühen,das wäre des Guten zuviel.
Ein kleiner IW,der entfernt an eine große Story angelehnt ist und bestens unterhält.
Leider läuft die engl. Fassung die ich sah nur knapp 85 Min.,aber 'Something weird video' das den Streifen herausbrachte,ist wirklich ganz schön verrückt :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 08.05.2011 03:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 649
Wohnort: Norimberga
Geschlecht: männlich
Gerade gesehen und sehr gemocht - mehr sogar als etwa Peckinpahs PAT GARRETT AND BILLY THE KID. Die letzten 15 Minuten sind Gänsehaut pur. 8/10.
Man spürt allerdings auch in der gekürzten englischen Fassung noch, dass Julio Buchs wohl lieber ein anspruchsvoll erzähltes, aufwändiges 2,5-Stunden-Epos über Billy the Kid gedreht hätte als einen regulären Italowestern vom Reißbrett. Trotzdem imponiert die konzentrierte Präzision der Inszenierung, die teilweise großartige Kameraarbeit und nicht zuletzt die überraschend manische Darbietung von Peter Lee Lawrence. Warum der hier immer so schlecht wegkommt, ist mir sowieso ein Rätsel. In den drei Filmen, in denen ich ihn bisher gesehen habe - diesem, GLUT DER SONNE und GARRINGO - war ich jedesmal sehr angetan von ihm und immer überrascht, wieviel Profil er trotz der Drehbuch-Stereotypisierungen diesem sehr anderen, "schwächlicheren" und unkontrollierteren Typus gegeben hat. Immerhin ein Figurentypus, der sonst im Italowestern eher selten im Focus steht.
Außerdem sieht er wirklich heiß aus und wenn dieses Argument Damen wie Rosalba Neri oder seiner Frau Cristina Galbo zugute gehalten werden darf, warum dann nicht auch ihm? :mrgreen:

Ich würde mich auch sehr über eine hochwertige deutsche DVD freuen und könnte mir den Film eigentlich sehr gut in der Koch-Reihe vorstellen - in der schließlich schon deutlich schwächere und nicht minder unbekannte Filme erschienen sind.
Der deutsche Titel geht allerdings gar nicht - billig hoch zehn und völlig am Ernst des Films vorbei. Die englische Synchro ist leider wieder einmal ziemlich klinisch und schwer zu ertragen - ein Grund mehr, warum ich den Film brennend sehr gerne beim nächsten Mal auf Spanisch / Italienisch mit Untertiteln oder eben auf Deutsch sehen würde.

_________________
"Wir haben zulange Menschen, denen Film als Kunstform nichts bedeutet, das Geschäft bestimmen lassen, und jetzt pissen sie ihm das letzte Fleisch von den Knochen."
- Tim Lucas (im Zusammenhang mit diesem Artikel)

Bild
Exzessraum des Cinelebens



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 08.05.2011 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2159
Geschlecht: männlich
Kann ich wirklich nur zustimmen.
Wenn man bei diesem Streifen kein Meisterwerk erwartet,sondern einfach einen guten IW,kommt man auch zu einer hohen Wertung.
Bei mir wären es (mit ein paar Sympathiepunkten für unseren Kalle) 7/10 ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 08.05.2011 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Mehr habe ich auch nicht erwartet, aber der Film bietet das nicht. Kein Vergleich mit Um sie war der Hauch des Todes.
Läppische und weinerliche IW Variante der Billy the Kid Story. 3/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.05.2011 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2159
Geschlecht: männlich
Finde da eher das Original zum Weinen,so wie die meisten Hohelieder oder Abgesänge,die dabei rauskamen wenn die Amis Leute aufs Pferd setzten und Western drehten.
Wie man überhaupt auf die Idee kommt den Streifen mit 'Um sie war ...' zu vergleichen,ist mir ein Rätsel,da die beiden soviel gemeinsam haben wie Schalke und Dortmund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.05.2011 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
GunmanStan hat geschrieben:
Finde da eher das Original zum Weinen,so wie die meisten Hohelieder oder Abgesänge,die dabei rauskamen wenn die Amis Leute aufs Pferd setzten und Western drehten.
Wie man überhaupt auf die Idee kommt den Streifen mit 'Um sie war ...' zu vergleichen,ist mir ein Rätsel,da die beiden soviel gemeinsam haben wie Schalke und Dortmund.


Nun, sie haben den selben Regisseur, ansonsten gibt es tatsächlich gar keine Berührungspunkte. Und Buchs 3. Western Mestizo ist wieder ganz anders.
Wäre er nicht von Buchs hätte ich ihn wahrscheinlich gar nicht erst versucht ihn zu bekommen.

Was für ein Original meinst du?
Es gibt haufenweise Billy the Kid Western, die die Geschichte auch immer wieder auf ganz verschiedene Weise interpretieren, bzw benutzen.

Darunter auch einige sehr originelle. Peckinpahs Pat Garrett und Billy the Kid (locker 10/10) ist für mich einer der 5 besten Western überhaupt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.05.2011 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2159
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
GunmanStan hat geschrieben:
Finde da eher das Original zum Weinen,so wie die meisten Hohelieder oder Abgesänge,die dabei rauskamen wenn die Amis Leute aufs Pferd setzten und Western drehten.
Wie man überhaupt auf die Idee kommt den Streifen mit 'Um sie war ...' zu vergleichen,ist mir ein Rätsel,da die beiden soviel gemeinsam haben wie Schalke und Dortmund.


Nun, sie haben den selben Regisseur, ansonsten gibt es tatsächlich gar keine Berührungspunkte. Und Buchs 3. Western Mestizo ist wieder ganz anders.
Wäre er nicht von Buchs hätte ich ihn wahrscheinlich gar nicht erst versucht ihn zu bekommen.

Was für ein Original meinst du?
Es gibt haufenweise Billy the Kid Western, die die Geschichte auch immer wieder auf ganz verschiedene Weise interpretieren, bzw benutzen.

Darunter auch einige sehr originelle. Peckinpahs Pat Garrett und Billy the Kid (locker 10/10) ist für mich einer der 5 besten Western überhaupt.


Siehste,die beiden Clubs kommen aus dem Ruhrpott und das wars dann ebenfalls mit den Gemeinsamkeiten.Der Vergleich war mal nicht schlecht :mrgreen:

Welches Original,hm
Bin da nicht ganz so sattelfest,glaub aber daß das Material in den 30er Jahren zum erstenmal verfilmt wurde (laß mich gern eines besseren belehren)
Ich will allerdings auch keine Streifen aus solch frühen Tagen aufs Korn nehmen,als der Film an sich noch in den Kinderschuhen steckte.

Nehmen wir doch einfach mal den aus den 70ern von Papa Peckinpah (der niemals 10/10 verdient)
Aber wenn dir der so gut gefällt und du diesen kleinen IW damit vergleichst und möglicherweise PLL obendrein nicht leiden kannst ;) dann kann dich der Streifen ja nur enttäuschen.

Klar,haben viele IW Regisseure versucht große Story's umzusetzen und meistens ists bei dem Versuch geblieben.Aber das Mittelmaß ist nunmal die treffende Bezeichnung der meisten IW und ich komm eigentlich gut damit klar.
Hab keine großen Erwartungen und such auch keinen tieferen Sinn in IW.Hauptsache sie sind so wenig amerikanisch wie möglich,trotz daß mal einer an Billy the kid kratzt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 09.05.2011 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Der 1. BtK Film ist tatsächlich erst 1931 entstanden unter der Regie von King Vidor. Ziemlich guter Film mit starken Schießereien, realistischer Atmosphäre und seltsamerweise einem Happy End.

Kinderschuhe oder nicht. Es gab auch schon zu Stummfilmzeiten großartige Filme (auch wenn das Fehlen des Tones schon ein Manko ist).

GunmanStan hat geschrieben:

Nehmen wir doch einfach mal den aus den 70ern von Papa Peckinpah (der niemals 10/10 verdient)
Aber wenn dir der so gut gefällt und du diesen kleinen IW damit vergleichst und möglicherweise PLL obendrein nicht leiden kannst ;) dann kann dich der Streifen ja nur enttäuschen.

Klar,haben viele IW Regisseure versucht große Story's umzusetzen und meistens ists bei dem Versuch geblieben.Aber das Mittelmaß ist nunmal die treffende Bezeichnung der meisten IW und ich komm eigentlich gut damit klar.
Hab keine großen Erwartungen und such auch keinen tieferen Sinn in IW.Hauptsache sie sind so wenig amerikanisch wie möglich,trotz daß mal einer an Billy the kid kratzt.


Ich glaube du missverstehst mich.

10/10 ist genauso Geschmackssache wie 3/10 für den Buchs. Klein oder groß, billig oder teuer, das hat für mich wenig mit Qualität zu tun. Und genausowenig mit Vergnügen oder fehlendem Vergnügen (= Langweile). Einen tieferen Sinn suche ich auch nicht, auch wenn ich ihn ab und an finde.
Mittelmaß ist allerdings meist eher langweilig, und somit etwas was ich versuche zu vermeiden, aber ich halte IW auch nicht für mittelmäßig. Klar, es gibt etliche mittelmäßige und auch einige richtig schlechte IW, aber schlechtes gibt es in jedem Genre, und in jeder Kunstform. Ein Film der mich unterhält kann für mich niemals mittelmäßig sein, er ist automatisch gut.
Was zählt ist aber dass es genügend gute und einige herausragende IW gibt. Wir beurteilen ja Literatur auch nicht aufgrund von Pilcher und Konsalik.

Du solltest deinen eigenen Geschmack nicht schlechtmachen, indem du Filme die du magst als mittelmäßig bezeichnest.

Der Buchs bekommt 3/10 weil er öfters langweilig war, der Peckinpah bekommt 10/10 weil er zunächst einmal unterhaltsam war, darüber hinaus aber auch noch wunderschön und extrem faszinierend ist. Für mich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 13.05.2011 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2159
Geschlecht: männlich
Ich weiß nicht,was es da groß zu verstehen oder nicht zu verstehen gibt.

Alles Geschmacksache,das hat schon der Affe gesagt und da liegst du auch genau richtig.
Mir gefällt der Billy mit PLL und dir der von Peckinpah.
Es gibt ca. 20 klasse IW,ca. 100 gute und 250 mittelmäßige,dann kommen langsam die Schlechten.
Von den mittelmäßigen sind für mich die meisten noch guter Durchschnitt und ich seh mir
die auch gern an.Bei den Zahlen hat bestimmt jeder seine eigene Meinung und folgliche Abweichungen.

Der Billy mit PLL bekommt von mir 7/10 weil er mir gefällt und auch nur deshalb.
Das meinte ich damit,daß ich keinen tieferen Sinn in einem IW suche.
Literatur interessiert mich nicht die Bohne und Ami Western hab ich als Kind geguckt.
Wayne,Stewart und die ganzen Helden hoch zu Roß - Ach,wie schön.
Aber heute nicht mehr,für mich.
Wenn du den Billy von Peckinpah mit 11/10 bewertest,hab ich auch kein Problem damit.
Und wenn man nicht alles komplizierter macht als nötig,dann gibts auch keine Missverständnisse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 13.05.2011 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Mittelmaß ist für mich halt ein negativer Begriff.
Wenn ein Film mich unterhält (und das ist mein Mindestanspruch an jedem Film), dann ist er zumindest nicht mittelmäßig.

Vielleicht unterschätzt du die US Western. So heroisch sind die meisten guten auch nicht. Schon gar nicht die aus den 60ger und 70ger Jahren.
Aber anders als IW sind sie schon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 14.05.2011 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
GunmanStan hat geschrieben:
Ami Western hab ich als Kind geguckt.
Wayne,Stewart und die ganzen Helden hoch zu Roß - Ach,wie schön.
Aber heute nicht mehr,für mich.


Das haste du mal schon beschrieben.... sehe ich genauso. ;)
Der John Wayne zu Pferde und im Altenheim von Hintertupfingen fallen den Bewohnern vor Begeisterung die "Dritten Beißerchen" aus dem Munde.

Den Film von Buch habe ich immer noch nicht gesehen.
Muss zugeben, dass mich Filme mit PL Lawrence eher wenig begeistern.

McKenzie hat geschrieben:
Der deutsche Titel geht allerdings gar nicht - billig hoch zehn und völlig am Ernst des Films vorbei.


Volle Zustimmung !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 23.02.2012 17:25 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10908
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Gestern gabs ein IW Doublfeature, der hier war der Bessere Film, verstehe nicht weshalb der schlecht wegkommen soll?
Ich fand ihn echt super!
Peter Lee als Billy the Kid :lol: Spitze...
Der Score ist super, gehört zu den besseren!
Ein richtiger Italowestern wie ich ihn mir vorstelle, das er mehr von Spanischer seite gemacht wurde merkt man zu keiner sekunde!
Ich fand zb. die Ballerei in der Stadt überaus gelungen, nach dem PLL´s Chef umgebracht wurde fällt er mit den weiteren Männern der Ranch in die Stadt ein. Ansonsten sind es ja höchsten zwei , meistens der Pistolero alleine der alle fertig macht...
Blöde fand ich das Traurige ende, musste das so ausgehen.... Gut wegen der Anfangssequenz konnte man es sich denken aber an die dachte ich am schluss gar nimmer :cry:
Nochn paar Pluspunkte sind die vielen Ritte untermalt vom Grandiosen Score auf sowas stehe ich total, deswegen mag ich den IW so gerne. Dann viele coole Kammeraeinstellungen, tolle Ballereien, zb. wie PPL die drei am Fluss niedermacht! Cool!
Eine Typische PPL rolle, er wird vom Bubi zum Bösewicht, wobei seine laufbahn nicht so arg wie in "Garringo° wird....
7,5-8/10 Locker!

Ich mag ja den Pekinpah film auch und hab den vielleicht sogar höher bewertet irgendwann mal, dennoch ziehe ich ihm diesen Film hier vor! Diese art hier gefällt mir einfach besser als dieser eher Statisch gedrehte US western ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 23.02.2012 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 729
Geschlecht: nicht angegeben
Hab´ihn leider noch nicht gesehen, aber nach reggies Beschreibung würde er mir mit Sicherheit gefallen.
In Spanien war er mit 2,2 Mio Besucher hinter "Der Gehetzte der Sierra Madre" in der Saison 1966/67 der zweiterfolgreichste IW. Auch in Italien waren die Zuschauerzahlen ganz ordentlich. Muß also schon was dran sein an dem Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 24.02.2012 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:

Ich mag ja den Pekinpah film auch und hab den vielleicht sogar höher bewertet irgendwann mal, dennoch ziehe ich ihm diesen Film hier vor! Diese art hier gefällt mir einfach besser als dieser eher Statisch gedrehte US western ;)

Statisch ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 25.02.2012 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2159
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:

Ich mag ja den Pekinpah film auch und hab den vielleicht sogar höher bewertet irgendwann mal, dennoch ziehe ich ihm diesen Film hier vor! Diese art hier gefällt mir einfach besser als dieser eher Statisch gedrehte US western ;)

Statisch ?

Ich grins mir schon mal eins ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 25.02.2012 16:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10908
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
:lol: :lol: :lol:

Sag wir mal so er ist mir zu perfekt... Alles ist so wie es sein soll wie man es verlangt, etwas ausergewöhnliches findet man hier nicht! Er ist zweifelsohne super gemacht, hat schöne ballereien, eine gute Story und perfekte darsteller..
Aber es läuft halt so hinaus wie es sein soll, mir schaut das halt alles zu steif aus. Auch die Dialoge!!! Mögen sie vielleicht mehr sinn ergeben vielleicht auch nicht, sind sie mir zu gelackt geraten!
Mann bin da kein so ein Erklärbär, der das jetzt genauestens genau erklären kann ist einfach so ;)

Der Heiligenbild hat schonmal einen aussergewöhnlichen score, nicht dieses typische Westerngedudel das mehr beiwerk ist und nicht dem Film hilft wie beim IW. (Finde ich halt.) Dann Peter Lees Flugeinlagen während der ballerei finde ich auch gelungener...
Der Film kommt dreckiger rüber, bietet mal ne flapsigen spruch, die Outfits sind dreckiger. Die darstelller auch wenns es keine echten Amis sind gefallen mir besser...
So ein Figur wie unser Karl Hirenbach gegeben hat gefällt mir eben besser als Kris Kristofferson der manchmal echt viel zu lange und aufgesetzt daher schwafelt!

Pat Garett hat zwar ein gutes Breitbild mit dem Sinn dafür alles gut einzufangen, jeder steht so da das es gut rüberkommt, aber besonderes??? Ich erinnere nochmal an die Ballerei am Fluss von Peter Lee wo er drei, nein es waren sogar 5 oder mehr leute die er nieder macht, das war doch cool geschnitten :lol: War zwar nur kurz die szene, aber bei pat Garett, wäre von Hinten gefilmt worden und man hätte , über den rücken von Kid gesehen wie die Bösewichter umgeflogen wären! Oder etwa nicht???

;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 25.02.2012 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Reggie hast du den Peckinpah wirklich gesehen?

Du findest im Ernst das der Steckbrief dreckiger aussieht?
Und besser geschnitten?
Die Inszenierung und die Dialoge sind steif im Garrett?
Und in der Handlung kommt alles wie erwartet? Eigentlich gar nicht wenn man die Billy the Kid Legende nicht im Detail kennt. Während der Steckbrief Film doch fast komplett vorhersehbar ist. Für mich wenigstens.
Der Dylan Soundtrack ist typisches Westerngedudel? (Was immer das auch sein könnte)
Die Schießereien in Garrett sind doch ganz unterschiedlich gefilmt. Ist da überhaupt eine so wie von dir beschrieben? Und was wäre schlimm wenn man es von Hinten filmt?

Pat Garrett ist doch eigentlich einer der seltsamsten Western überhaupt. Es gibt keinen anderen der ihm wirklich ähnlich wäre, so eigenwillig ist er. Ganz anders auch als z.B. The Wild Bunch.

Reggie, du kannst den Garrett gerne Scheiße finden, aber deine Begründungen sind, nun ja, etwas eigenwillig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 25.02.2012 18:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10908
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich finde ihn nicht scheisse den Garret, wollte nur erklären weshalb ich den Heiligenbild lieber mag auch wenn er vl. nicht den Technischen Standart hat , dafür für mich einige liebenswerte innovationen die ich beim Garret vermisse!

Es geht beim Garret nicht um die vorhersehbarkeit der Story , sondern der ausführung wie der Film gedreht wurde! :mrgreen:
Insgesammt hat Garret freilich einen suberreren schnitt als der Heiligenbild, es ging da nur um die eine szene am Fluss!

Und der Dylan Soundtrack ist Westerngedudel ja, für mich total unpassend für einen Westernfilm ;)
Da ist der Heiligenbild meilenweit vorne in sachen score ;)


Es wäre freilich nicht schlimm von hinten eine Schiesserei zu Filmen, das ist ja klar, oder eben von vorne im rücken der Gangster. Aber das ist man halt gewohnt von jedem 0815 Film!

Seltsamm fand ich manchmal das tun und das Gerede vom Kristofferson. :P

Nochmal ich wollte den SP film nicht schlecht machen, sondern nur erörtern weshalb ich den Heiligenbld Sympatischer Fand!!!

Und ja ich habe den Film gesehen ;)

"das sie bald vor ihren Richter Stehen der ihre Verderbte Selee erben wird" was ein steifer Dialog :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEIN STECKBRIEF IST KEIN HEILIGENBILD - Julio Buchs
BeitragVerfasst: 25.02.2012 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Du kannst den gerne schlecht machen, also natürlich nur wenn du ihn auch schlecht findest. No problemo ...

Kristofferson redet tatsächlich sehr, sehr seltsam, erst recht in der deutschen Kino Syncro, aber das ist gerade so faszinierend für mich.

Von der Inszenierung her sehe ich das genau anders herum. Peckinpah ungewöhnlich, Steckbrief sehr gewöhnlich. Na ja, so unterscheiden sich die Meinungen ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 158 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker