Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2016 09:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 18.03.2015 14:01 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 710
Geschlecht: nicht angegeben
Oh, danke Dir. Ich hatte keine Lust mir das Teil anzusehen, war nur überrascht über die lange Laufzeit, die ja fast mit Bruckners Angabe der Originallänge gepaßt hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 20.02.2016 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 712
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Heute zufällig geguckt. Was für ein grandioser Film! Hätte definitiv mal ne ordentliche Veröffentlichung verdient! Hab die passable Marketing DVD geguckt, musste aber die Helligkeit ganz schön aufdrehen. Das Bild ersäuft ja fast. Die deutsche Synchro ist leider nicht besonders, und nachdem ich immer wieder mal ins Italienische reingelauscht hatte, hab ich mich für die englische Synchronfassung entschieden. Auch nicht besonders, aber zumindest recht nah am italienischen Original - soweit ich das mit meinem gebrochenen Italienisch beurteilen konnte.

Tolle story (in welchem Western kriegt man schon einen kastrierten Protagonisten kredenzt?), toll inszeniert. Ganz große Oper, das Ganze. :mrgreen: Hätte ich Baldi gar nicht zugetraut. Leider wirkte der Film etwas gekürzt, vor allem am Anfang. Würde da gerne wissen, was fehlt. Vermutlich auch ein paar brutalere Szenen, wie ich unseren Baldi kenne.

Jedenfalls kommt der beim nächsten Update unter meine 25 favorisierten Italos. Definitiv ein neuer Lieblingsfilm, den ich mir noch öfter anschauen werde.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.02.2016 06:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2016
Beiträge: 27
Geschlecht: nicht angegeben
Auch mir hatte dieser Film bei meiner ersten Sichtung vor etwa fünf Jahren sehr gut gefallen. Aus dieser Zeit stammt auch mein nachfolgendes review. Seither ist viel Zeit vergangen und ich habe unzählige weitere IW gesehen, aber dieser hier bleibt auf meiner ewigen Bestenliste ganz weit oben:

Inhalt:

Wir schreiben das Jahr 1867; die mexikanischen Truppen unter General Carrasco (José Suarez) haben die französischen Truppen besiegt. Dieser kehrt auf seine heimische Hacienda zurück, zu seiner Frau Anna (Luciana Paluzzi) und seinen Kindern Isabella und Sebastian, um ein Leben in Frieden zu geniessen. Anna hat jedoch ganz andere Pläne und lässt ihren Mann von ihrem Liebhaber Tomas (Alberto de Mendoza) ermorden. Dabei ist es ihr egal dass eine ganze Festgesellschaft dran glauben muss, denn es muss ja aussehen, als wäre das Massaker von versprengten französischen Truppen begangen worden. Isabella wird Augenzeuge des Mordes, Sebastian wird von seiner Amme Maria gerettet und verschwindet spurlos. Raphael, der Sohn von Maria und Spielkamerad von Sebastian, entgeht ebenfalls dem Gemetzel. Jahre später treffen sich Raphael (Peter Martell) und Sebastian (Leonard Mann) in Texas wieder. Raphael hat die Wahrheit über den Tod von Genereal Carrasco von Isabella erfahren, in die er verliebt ist und welche von Anne an den Krämer Juanito (Luciano Rossi) zwangsverheiratet wurde. Er erzählt Sebastian die Geschichte und danach braucht es nicht mehr viele Ueberredungskünste, um ihn für den geplanten Rachefeldzug zu gewinnen……

Meine Meinung:

Dies ist meiner Meinung nach neben „Django und die Bande der Gehenkten“ der beste Western von Ferdinando Baldi. Er verarbeitet hier die griechische Tragödie „Orestie“ um Vatermord und Rache und platziert sie ins staubige Mexiko. Und dies ist ihm ausserordentlich gut gelungen. Der Film hat ein hohes Tempo und besticht durch eine schnörkellose Inszenierung. Das gut ausgefeilte Drehbuch ist bar jeglicher unnötiger Füllszenen. Alles Gezeigte hat seinen Sinn und steuert zielstrebig auf das grandiose Finale auf der Hacienda zu, welches an Dramatik und Tragik kaum mehr zu überbieten ist.

Die gut gelaunte Darstellerriege ist ein weiterer Pluspunkt. Peter Martell und Leonard Mann spielen ihre Parts sehr souverän. Und das wunderschöne Bond-Girl Luciana Paluzzi als machtbesessener, männerverschlingender Vamp liefert hier wohl eine ihrer besten Leistungen ab.

Der Score von Roberto Pregadio bietet ein sehr gelungenes Titelthema, welches je nach Situation mit gitarrenlastiger mexikanischer Volksmusik abwechselt.

Fazit: Grandioser Western, der bei uns zu Unrecht ein Mauerblümchen-Dasein fristet. Hart und rührend zugleich vereint er alles Gute, was dieses Genre so einzigartig und liebenswert macht. 8/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.02.2016 06:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2015
Beiträge: 240
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich
Den Film hier kenne ich leider noch nicht. Von Ferdinando Baldis Western liebe ich vor allem "Blindman, der Vollstrecker". Ein wirklich toller Streifen! :yes4:

_________________
I rely on fog machines, colored filters and objects of deformity (Mario Bava)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.02.2016 09:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11662
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Der BLINDMAN ist phänomenal. Dieser Film - eher weniger. Aber ich stehe mit der Meinung, hinsichtlich der "Todeslied-pfeifenden Kugeln", (ziemlich) allein da.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.02.2016 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 876
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Ich würde sogar soweit gehen und das Todeslied auf eine
Stufe mit "Blindman" stellen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SEINE KUGELN PFEIFEN DAS TODESLIED - Ferdinando Baldi
BeitragVerfasst: 21.02.2016 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
trainspotting hat geschrieben:
Ich würde sogar soweit gehen und das Todeslied auf eine
Stufe mit "Blindman" stellen

Da schubst es der Blindman aber wieder runter :lol:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker