Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.11.2017 23:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.08.2011 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
…sie kamen zu viert, um zu töten (...e vennero in quattro per uccidere Sartana!; ITA 1969)
R: Demofilo Fidani

Bild

Der Mormone, ein mysteriöser, schwarz gekleideter Fremder, terrorisiert mit ein paar Banditen die kleine Stadt Clayton City mitsamt ihrer Umgebung. Da sich die Bewohner nicht in der Lage sehen dem Treiben ein Ende zu setzen engagieren sie den Einzigen der die Bande aufhalten kann: Sartana

Tom: "I don’t know what the devil is going to happen to this country."
Trudy: "Isn’t there someone who can help us out?"
Tom: "Who?"

Nachdem Gianfranco Parolini und Gianni Garko mit Se incontri Sartana prega per la tua morte (Sartana – bete um deinen Tod) 1968 die äußerst erfolgreiche Sartana-Reihe starteten sprang nur kurze Zeit später auch Trashpapst Demofilo Fidani auf den Zug mit auf. Insgesamt ganze fünf seiner Streifen beinhalten die berühmt berüchtigte Figur des Sartana, und damit sogar mehr als die Originalserie. Eröffnet wird die Reihe 1969 mit dem episodenhaften Passa Sartana... è l'ombra della tua morte (Sartana – im Schatten des Todes) dicht gefolgt von ...e vennero in quattro per uccidere Sartana! (… sie kamen zu viert, um zu töten). Ein Jahr später folgten dann noch drei weitere Streifen mit Sartana in der Titelrolle, in denen er allerdings seinen Ruhm mit keinem geringerem als Django teilen musste.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

...e vennero in quattro per uccidere Sartana! ist nun vielleicht der interessanteste und reizvollste aber auch eigenartigste und ungewöhnlichste Beitrag zur Reihe. Meiner Meinung nach ist er auch klar der beste von den fünf Teilen. Die Geschichte ist zwar recht schlicht aber durchaus ansprechend erzählt. Eine Bande verbrecherischer Schakale terrorisiert die kleine Stadt Clayton City und deren Umgebung. Zu ihren Gräueltaten zählen unter anderem Morde, Brandschatzungen und vor allem Entführungen, um von den Angehörigen einen Haufen Geld zu erpressen. Auch Verbrecher arbeiten schließlich nicht umsonst. Als das Treiben der Gauner den Bewohnern zu weit geht engagieren sie den berühmten Revolverhelden Sartana, der überall für Gerechtigkeit sorgt wo es notwendig ist. Ein blondierter Jeff Cameron spielt den Titelhelden, der nicht nur aufgrund seiner Haare wie ein Engel wirkt. Darüber, dass seine Taten allesamt ehrenhaft und moralisch einwandfrei sind braucht man ja gar nicht erst zu diskutieren auch wenn er nicht ganz ohne fiese Tricks auskommt. Schon im Vorgängerfilm war Sartana der reinste von allen, ein Schutzengel der Armen und Schwachen wie er im Buche steht. Ihm gegenüber steht ein mysteriöser Fremder, der sich selbst den Mormonen nennt und der Kopf einer brutalen Bande ist. Die Identität des rätselhaften, vollkommen in schwarz gekleideten Herren bleibt bis zum Schluss im Dunklen. Mit seinem Erscheinungsbild könnte er auch direkt aus einem Horrorfilm entsprungen sein. Als der Mormone Wind davon kriegt, dass sich Sartana an seine Fersen geheftet hat, bekommt er mächtig Muffensausen und engagiert deshalb gleich vier Killer um den überaus gefährlichen Gegner aus dem Weg zu räumen. Zu seinen Leuten spricht er meist durch ein Gemälde einer jungen Frau hindurch, bei dem er nur durch die ausgeschnittenen Augen durch sehen kann.

Mormone: "Your men have a reputation for being efficient killers."
Von Krassel: "Dankeschön."
Mormone: "I want a man called Sartana killed. Just anyone of your men will not do, I must have the best."

Vier Teufel gegen einen Engel, vier Killer gegen einen Rächer, so lautet der ungleiche Kampf. Die vier Killer bestehen aus vier unterschiedlichen Typen, die mit verschiedenen Waffen operieren. Der von Roberto Danesi verkörperte Buffalo ist ein peitschenschwingender Unhold, der mit seiner Peitsche nicht nur so mancher Frau die Kleider vom Leib schnalzt. Pietro Torrisi ist ein unbesiegbarer, muskelbepackter Preisboxer vom Jahrmarkt namens Sullivan, der mit der Killerei ein kleines Nebengeschäft am Laufen hat ("Listen to me. I’m John L. Sullivan, the world’s most powerful boxer. No one has ever beaten me"). Tja, als Jahrmarktboxer macht man eben nicht den großen Reibach, da muss man sich auch anderweitig etwas dazu verdienen. Recht witzig ist eine Szene, in der sich Sullivan vor einem seiner Gegner wie ein Bär aufplustert und der sich dann mit vollen Hosen auf und davon macht. Die Nummer Drei im Bunde ist der Mexikaner Ramirez, gespielt vom Brasilianer Celso Faria, der mit dem Messer schneller ist als mit dem Colt ("I’m looking vor Ramirez. I pay 20.000 dollars for his knife").

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Der Letzte im Bunde ist Benito Pacifco als Kunstschütze Silky. Pacifico, gekleidet in eine geile Lederkluft, hat den mit Abstand besten Part der vier Mörder. Er steht im Dienste des deutschen Großgrundbesitzers Von Krassel, der zudem ein Verleihgeschäft für Berufsmörder betreibt (Mormone: "You are the famous Van Krassel?" – V K.: "Jawohl!"). Auf seiner Ranch darf Silky dem Mormonen seine nicht gerade bescheidenen Fähigkeiten als Schütze vorführen, während sich Von Krassel dabei blendend amüsiert. Immerhin sind seine mietbaren Killer aber nicht ganz frei von Grundsätzen ("They are trained for duels, face to face. My men never kill from behind"). Der aristokratische Von Krassel ist eine tolle Rolle für Umberto Raho, die er auch sichtlich genießt. Er spielt den steifen, musikliebhabenden Adeligen mit voller Souveränität und mit jeder Menge Spaß, den man ihn auch ansieht. Besonders abscheulich ist sein Umgang mit seinen mexikanischen Arbeitern, die er nach Belieben herum scheucht und die geradezu ins Laufen kommen wenn Von Krassel ihnen etwas befiehlt.

Als eines der Entführungsopfer muss wieder mal Simonette Vitelli herhalten, die ansonsten leider nicht allzu viel Screentime bekommen hat. Die arme Simonetta muss ein böses Mädchen gewesen sein, da sie ihr Vater in seinen Filmen regelmäßig entführen lässt. Eine späte Rache vielleicht für so manch ungezogenes Verhalten? Ihren Cousin, und frisch gewählten Bürgermeister, Frank Colonny spielt Franco Ricci, der ein tolles Gesicht mit großem Wiedererkennungswert besitzt. Leider hat er nur sehr wenige Filme gemacht, mehrere davon unter der Regie von Fidani. Paolo Figlia mimt als Donovan den etwas zwielichtigen Freund von Colonny. Ihm zur Seite steht der Bulle Amerigo Castrighella, der allerdings fast wortlos durch die Gegend stachst und mit einer Mistgabel im Bauch endet. Als Sheriff, der sich gegen die Verbrecher allein nicht mehr zu helfen weiß, kann man mit Paolo Magalotti noch einen weiteren Stuntman bewundern. Damit Sartana nicht allein auf dieser Welt ist hat er mit dem alten Tom auch einen Freund zur Seite gestellt bekommen, der von Gualtiero Rispoli verkörpert wird. Neben der Vitelli gibt es mit Grazia Giuvi und Mariella Palmich auch noch zwei weitere hübsche Mädchen zu begutachten. Bei der Schlemmerei zu Beginn des Films kann man auch noch kurz den Meister himself bewundern. Nicht fehlen darf da dabei natürlich seine coole Sonnenbrille.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Was …e vennero quattro per uccidere Sartana! nun so interessant macht ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Sehr cool ist auf alle Fälle mal die Idee mit den vier unterschiedlichen Killern, die allesamt verschieden Mordwaffen bevorzugen: Peitsche, Fäuste, Messer, Colt. Die vier Killer werden ausführlich vorgestellt und ihr Können anschaulich demonstriert. Am interessantesten ist dabei sicherlich die Figur des Revolverschützen Silky, dessen, oben erwähnten, Credos ihn mehrmals daran hindern Sartana einfach über den Haufen zu schießen. Beeindruckt hat mich durchaus die Art und Weise wie Fidani die Geschichte erzählt. In der ersten Stunde taucht Sartana nur sporadisch auf. Erst nachdem Sartanas Freund Tom nach einer knappen Stunde daran glauben muss darf er so richtig loslegen. Der, zugegeben etwas schleppende, Aufbau der Story nimmt einen Großteil des Films in Anspruch während für die Liquidierung der Killer und die Aufdeckung der Chefbanditen nur der letzte Teil verwendet wird. Ähnlich wie in Edoardo Mulargias großartigem El Puro werden auch hier scheinbar belanglose oder auf die eigentlichen Höhepunkte hinarbeitenden Szenen genüsslich ausgewalzt während die eigentlichen Taten kurz und schmerzlos von Statten gehen. Die Qualität und Radikalität von El Puro erreicht ...e vennero in quattro per uccidere Sartana! dabei zwar nicht, man kann aber auch hiermit durchaus zufrieden sein.

Dass der Film nicht nur unterhaltsam ist sondern auch noch optisch recht ansprechend aussieht haben wir mit Sicherheit Kameramann Luciano Tovoli zu verdanken, der hier wirklich ein paar außerordentliche Szenen und Kamerafahrten abliefert. In einer anständigen Fassung würde das vermutlich noch um einiges besser zur Geltung kommen. Davon, dass Tovoli sein Handwerk versteht werden vor allem die Liebhaber von Dario Argento zu berichten wissen, bei dem er bei Suspiria und Tenebre die Kamera führte. Fidanis ...e vennero in quattro per uccidere Sartana! war eine seiner ersten Arbeiten. Bereits kurze Zeit später arbeitete er bereits mit einem der ganz großen Regisseure zusammen; Michelangelo Antonioni. Für den ausgezeichneten Soundtrack sorgte Italo Fischetti, dessen Musik sich wohlwollend von den Lallo Gori Sounds, die sonst meist bei Fidani Verwendung finden, abhebt. Die Musik wechselt von beschwingt bis hin zu Dramatik pur. Zudem spielt Von Krassel ein tolles Stück auf seiner Hausorgel ("The music, does it really pleas you?""Ja""And me, do as well?""Hm, Mhm"). Dass der Soundtrack oftmals völlig deplatziert eingesetzt wird ist hier alles andere als ein Nachteil sondern unterstützt zusätzlich den Eindruck, dass wir es hier mit einem Film zu tun haben, der irgendwie eine eigenartige, etwas bizarre Atmosphäre erzeugt. Einige Teile hab ich zwar schon in leicht abgewandelter Form in irgendeinem anderen Western gehört, kann aber jetzt nicht sagen in welchem genau.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Gelungen ist auch das Schlussduell mit einer sehr schönen Sterbeszene. Großartig wurde auch die Spannung eingefangen als Sartana und drei der vier Killer sich im Saloon belauern. Fidani hat diese Szene wunderbar bis zum Exzess ausgereizt, bis sich die Spannung dann in einem Knalleffekt schnell und kompromisslos entlädt. Sicherlich hat der Film auch so seine Schwächen aber über die kann man getrost hinwegsehen. Einige Unzulänglichkeiten bei der Inszenierung und ein paar logische Lücken dürfen bei einem echten Fidani Streifen sowieso nicht fehlen. Für ein wenig Humor sorgen auch noch die dänischen Untertitel, der mir vorliegenden Fassung. So wird da beispielsweise aus dem Namen Ramirez Ed Mireth oder aus John L. Sullivan Tom Sullivan. Bei der genannten Fassung fehlt auch einiges an den Seiten und bei den Nachtszenen ist kaum etwas zu erkennen. Der Film teilte sein Schicksal mit vielen anderen Fidani-Western und feierte seine deutsche Erstaufführung erst im TV und zwar 1986 auf RTLplus, in einer möglicherweise stark gekürzten Fassung. Allerdings ist die dänische Fassung mit ca. 87 Minuten vermutlich gleichlang. Ob da wirklich etwas fehlt weiß ich nicht, obwohl manche Szenen durchaus etwas abgehackt wirken. Einer deutschen DVD-Veröffentlichung würde also absolut nichts im Wege stehen.

Demofilo Fidanis ...e vennero in quattro per uccidere Sartana! ist ein außergewöhnlicher und sehr interessanter kleiner Film, dem es gelingt eine eigenartig bizarre und befremdliche Stimmung zu erzeugen. Diese Tatsache tut dem Film aber äußerst gut, da sie ihn von den vielen Durchschnittsfilmen deutlich abhebt. Hinzu kommen eine recht ordentliche Besetzung, ein toller Soundtrack und eine durchaus interessante Erzählweise. Auch wenn der Film einige Schwächen aufzuweisen hat kann man diesen Streifen als überaus gelungen bezeichnen bei dem man sich äußerst gut unterhalten kann. Als Fazit kann man sagen, dass ...e vennero in quattro per uccidere Sartana! eine echte Überraschung darstellt, mit der ich wirklich nicht gerechnet habe. Zusammen mit dem trashigen Era Sam Wallash... lo chiamavano 'Così Sia' für mich der beste Fidani, aber vor allem der interessanteste.


Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***!

Bild

Bild

Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.08.2011 19:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hab ihn mir auch angesehen, und kann dir nur zustimmen, einer der besten Fidanis, auch wenn ich sagen muss, das mir die erste Hälfte etwas zu lahm war. Aber nach den ertsen 40 Minuten hat mir der Film mehr und mehr gefallen.
Wie du schon sagtest ist die Idee mit den 4 verschienen Killern sehr Originell, was ich von Fidani gar nicht erwartet hätte. Am besten fand ich den Typ mit der Peitsche. Als er 'vorgestellt' wird und er mit der Peitsche einer Dame das Kleid auszieht. Leider hebte die gute Frau in der 37. Minute die Arme und man sah ihre sehr wucherne Achselbeharrung :lol: Ich würd da sagne typisch Fidani.
Fidani selbst hat doch auch eine kleine Rolle, oder ? Der Typ mit der Runden Brille in der ersten Hälfte des Film. Glaub zumindest das er's war. :?
Die Musik ist auch ganz gut, leider aber wieder geklaut und zwar von Lanky Fellow.
Also mir hat der Film spaß gemacht. Neben Era Sam Wallach mit Sicherheit Fidanis bester Western, würd sogar sagen der beste Western von Fidani. Wenn jemand die RTL Fassung hat bitte PN an mich. :D

Und übrigens sehr schöne Review, nerofranco !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.08.2011 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Sehr schön :D

Nerofranco aka Fidani Gott ;)

Ach ja: Zum Thema RTL Fassung schließe ich mich Italo-West-Fan an. :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 05.08.2011 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 195
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:

Ach ja: Zum Thema RTL Fassung schließe ich mich Italo-West-Fan an. :?:


Ich mich auch! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 05.08.2011 01:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11659
Geschlecht: männlich
vllt. schreibt einer an RTL :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 06.08.2011 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Wenn jemand die RTL Fassung hat bitte PN an mich. :D



An mich bitte nicht ! ;)

Anti-Hero hat geschrieben:
vllt. schreibt einer an RTL :lol:


Mach ich !
Sie mögen das Teil dort belassen wo es hingehört. Und ich hoffe da scheint nie die Sonne hin.


Gruß
El Puro
"Vorsitzender des internationalen Vereins gegen Überflutung mit Fidani Trash" :D ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 06.08.2011 16:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10447
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Wollte denen gerade mal ne Mail schreiben, bringt aber leider nix...
Lest selbst:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Schade, hätte da noch einige andere Filme gebraucht, wenn die überhaupt noch was da haben aus RTL Plus zeiten....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 06.08.2011 17:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11659
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Mach ich !
Sie mögen das Teil dort belassen wo es hingehört. Und ich hoffe da scheint nie die Sonne hin.


Warum ? So ein bisschen pralle Sonne tut der Kopie bestimmt gut :twisted:



Ihr könnt ja dann fragen ob sie ihn ins Programm nehmen. So Samstag 20:15. Statt Frauenknast oder tausch. Die ganzen Unterschicht-Mongos werden sich bedanken :lol: :lol:


Wundert mich echt dass ZDF sowas angeboten hat. Es ist ja eigentlich eine Steilvorlage für Bootlegger. Was würde für eine deutsche DVD für den tödlichen Kreis o.Ä. bei eBay geboten werden ? 50 Euro ? 100 ?
Natürlich ist es aber schade, es gibt ja weitaus bessere Titel als den Fidani, die ebenfalls bis zum Ende aller Dinge im Archiv liegen bleiben. :|

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 13.11.2011 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 14.11.2011 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film hat wirklich einen sehr schönen und durchaus spartanisch gehaltenen Vorspann. Die Musik erinnert mich an den einige Jahre später erschienen W Django (Ein Fressen für Django) von Edoardo Mulargia. Die Fassung ist wohl genauso dunkel, wie die englische Sprachige Fassung die mir vorliegt. Da sieht man bei den Nachtszenen teilweise fast überhaupt nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 14.11.2011 16:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Im SWDB Forum wurde vor ein paar Tagen erst ein Theard zu dem eröffnet, und da hat einer (ich glaub eine italienische) Widescreen Fassung von dem mit sehr schönem Bild !!

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 14.11.2011 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Im SWDB Forum wurde vor ein paar Tagen erst ein Theard zu dem eröffnet, und da hat einer (ich glaub eine italienische) Widescreen Fassung von dem mit sehr schönem Bild !!


Oh ja, hab ich mir gerade angeschaut. Die Fassung sieht wirklich sehr, sehr gut aus. Vielleicht kommt da zumindest mal ne italienische DVD raus, das würde mich sehr freuen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 14.11.2011 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Wenn gutes Material vorhanden ist, wäre eine italienische DVD nicht auszuschließen !
Aber die RTL Fassung wär mir vorerst trotzdem lieber :D
Ob der Autor des ofdb Eintrages die noch hat 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 14.11.2011 22:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 137
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film lief letzten Freitag im It.TV in einer kleinen Fidani Nacht zusammen mit Sartana - Im Schatten des Todes
Hab leider auch keine dt.Fassungen zum Vergleich
Sie kamen zu viert, um zu töten lief 84 Minuten.Angeblich soll die original Fassung 97 Minuten (Kinolaufzeit) gehen.Glaube ich aber nicht
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 14.11.2011 23:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11659
Geschlecht: männlich
Ne Fidani-Nacht ?

Das ist wohl Berlusconis letzte Rache an seinem Volk. :lol: :lol: :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 15.11.2011 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2008
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Ob der Autor des ofdb Eintrages die noch hat 8-)


Bist du etwa schon was für uns am arrangieren :?: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 15.11.2011 11:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 137
Geschlecht: nicht angegeben
Und ob ich die noch hab.Sogar beide Filme


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 15.11.2011 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Ob der Autor des ofdb Eintrages die noch hat 8-)


Bist du etwa schon was für uns am arrangieren :?: ;)


Ehrlich gesagt, nö ! :? Aber man kann ja mal nachfragen ! :)

Japango hat geschrieben:
Und ob ich die noch hab.Sogar beide Filme


War das Bild der Ausstrahlung gut ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 15.11.2011 14:38 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 137
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, war sehr gut.Nachteil, 3 mal Werbeunterbrechung, hab die mit dem DVD Recorder rausgefiltert, ein weiterer Nachteil, das Sendelogo über dem Balken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 15.11.2011 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Japango hat geschrieben:
Ja, war sehr gut.Nachteil, 3 mal Werbeunterbrechung, hab die mit dem DVD Recorder rausgefiltert, ein weiterer Nachteil, das Sendelogo über dem Balken


Naja, solang das Bild gut ist währ mir das sendelogo eigentlich egal !
Jetzt wenn man noch die deutsche Synchro hätte 8-) ...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 08.01.2013 17:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10447
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Ob der Autor des ofdb Eintrages die noch hat 8-)


Bist du etwa schon was für uns am arrangieren :?: ;)


Ehrlich gesagt, nö ! :? Aber man kann ja mal nachfragen ! :)

Japango hat geschrieben:
Und ob ich die noch hab.Sogar beide Filme


War das Bild der Ausstrahlung gut ?


Hast du eigentlich nun mal nachgefragt ??

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 09.01.2013 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ja, hab aber nie ne antwort bekommen ! :(

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 21.07.2013 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Part 2 der Wette mit dem IW-Fan.
Ürsprünglich wollte ich mir Fidani's "And now..." ansehen, aber die Kopie lief nur bis zur 8 Minute und blieb dann stehen. :shock: (Wenn das mal kein Schicksal war, um mich vor etwas Schlimmerem zu bewahren :D ).
Also kam dieser hier in den Player. In den ersten Minuten hatte ich böse Vorahnungen. Fidani typischer Trash, eine Hochzeitsfeier, die von Langeweile und Einfallslosigkeit kaum zu überbieten war. Auch die nächsten 10 - 15 Minuten liefen so vor sich hin.... Cameron, mit seiner blondierten Mähne, von Peinlichkeit kaum zu überbieten. Cameron ist sowieso ein Schauspieler, den ich in diesem Genre nicht wirklich vermisst hätte. Doch dann trat zum ersten Mal dieser Momone auf den Plan. Und wie nerofranco schon erwähnte, hätte diese Figur eher in einen Horrorfilm gepasst. Aber es sind gerade solche Einfälle, bizarr und nicht erwartet, die ich in vielen IW schätze. Darduch nimmt der Film etwas Fahrt auf und lässt das Interresse des Zushauers zumindestens nicht völlig wegbrechen. Auch schön, dass man nur immer die Umrisse (schwarzer Mantel, unnatürliche überlange Perücke) dieses Charakter sieht. Insgesamt ist die übliche Handschrift von Fidani nur geringfügig zu sehen, er beschränt sich auf die Geschichte. Die Kameraarbeit ist ansprechend, der Score geklaut und einige Male nicht wirklich passend gewählt, hat man aber bei Fidani auch schon schlechter gesehen. Die Idee mit den 4 Killern, die alle eine eigene Art von Talent besitzen, ist auch schon umgesetzt, auch wenn die Szenerie in dem Saloon mir zu bedeutungslos umgesetzt wurde. Auch die Identifizierung des Mormonen ist schlußendlich zu schnell abgehandelt, um dann am Ende wieder in einem schönen Schussduelle mit Benito Pacifico, der mich sehr an Raf Baldassarre erinnert hat, einen echten Höhepunkt beiten kann.
Für mich auch von Vorteil, dass die Version, die ich gesehen habe, englischsprachiger Natur war und so die deutschte Synchro Ihre Kalauer außen vor lassen musste.
Übrigens, zum Budget. Die Ranch von Von Krassel. Unglaublich, da werden in die Pampa zwei Holzpfosten geschlagen, mit roter Farbe wird "Von Kassel" geschrieben und schon hat man eine gut bewachte "Zufahrt", mit Schranke :D .
Machen wir es kurz mit einer Bewertung. Dank dem Mormonen Bonus gebe ich dem Film tatsächlich 3 Punkte (ich fasse es selbst nicht), wobei ich gerne mal eine restaurierte Fassung mit deutschen UT sehen würde, um mir ein abschließendes Urteil zu bilden.
Aber mit dieser Bewertung ist die Wette zugunsten des IW-Fan entschieden. Ich gratuliere und muss zugeben, dass ich nicht gerechnet hatte, einen Fidani mit mehr als 2 Punkten auszustatten.
Meine Meinung hat sich über Fidani allerdings auch mit diesem Film übrigens nicht geändert. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 21.07.2013 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
:biggrinn:
Jawoll, du bekommst demnächst Post von mir, und denk dran zu den beiden Filmen will ich ne schön lange Review ! :) Da wirst du bald jeden Fidani zu schätzen wissen ! :lol:
Den "And now..." bekommst du von mir auch nochmal, musst ihn dir meinetwegen nie ansehen, aber falls doch könnt ich mir vorstellen, dass er dir ähnlich gut gefällt !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 21.07.2013 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:

Jawoll, du bekommst demnächst Post von mir, und denk dran zu den beiden Filmen will ich ne schön lange Review ! :) Da wirst du bald jeden Fidani zu schätzen wissen ! :lol:


Hui, welche Freude. :D :oops: :cry:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 22.07.2013 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Keine Ursache ! ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 25.08.2013 13:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10447
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Banditenbande Terrorisiert Örtchen, nimmt Geiseln und erpresst Lösegeld. Der Sheriff und seine Leute können die nicht dingfest machen, also wird Sartana gerufen.
Obwohl der erstmal nicht viel tut wird er den Banditen gefährlich, wird überwältigt kann aber entkommen.
Darum organisiert der Banditenboss vier bezahlte Killer um Sartana zu töten.

Fidani hat hier einen echt Okayen Film abgeliefert. Solide gedreht in allen belangen, besonder Kameraeinstellungen ect. darf man nicht erwarten. Der score ganz gelungen, meine ich abgewandelt schon mal in einem anderen Film gehört zu haben.
Die idee mit den vier Killern, die alle auf eine andere weiße Morden, Messer, Peitsche, Pistole, Muskelkraft, war echt nicht schlecht.
Am besten war die Einführung des Pistoleros, bei diesem deutschen "Van Krassel" . Sein Englisch mit deutsch durchzogen war schon kultig.
Die schießeinlagen des Pistoleros um sein können zu zeigen waren auch gelungen.
Lustig die Szene als Krassel seine vier Schützen vorstellt und die ersten drei überhaupt nicht nach Pistolero ausgeschaut haben, nur der Letzte der etwas an "Robert Woods" erinnerte, sah wie ein richtiger aus. Und klar das dieser gewählt wurde.
Der Film brauchte aber etwas um in fahrt zu kommen, der Anfang legte zwar gut los, aber dann war erstmal ein kleiner durchhänger.
Sartana wird angeheuert und tut eigentlich gar nichts wie bei seinem Freund oder im Saloon rumzulungern. Erst als sein Freund ermordet wird greift er so langsam ein.
Und eine richtige Gefahr war er zu diesem Zeitpunkt für die Banditen eigentlich auch noch nicht, so war es etwas unverständlich das der Bandenboss so viel Angst vor Sartana hatte.
Das Finale Duell, endlich mal wieder ein richtiges IW duell "Face to Face", die Revolver im Anschlag , das war schon gelungen.
Jeff Cameron mit Blonder Mähne war auch nett anzuschauen...
Fidani selbst hatte hier auch eine größere rolle und seine Tochter natürlich auch...
5,5/10

Jetzt bin ich noch mehr heiss auf eine Deutsche Fassung! Ist die Mittlerweile aufgetaucht???

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 25.08.2013 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Jetzt bin ich noch mehr heiss auf eine Deutsche Fassung! Ist die Mittlerweile aufgetaucht???

Nein ! :(

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 25.08.2013 15:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11659
Geschlecht: männlich
macht euch doch nicht so heiß, ne 80er Privatsender-Synchro eines C-Produktes... die kann einfach nicht gut sein

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE KAMEN ZU VIERT, UM ZU TÖTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 25.08.2013 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Weiß mans ? ;)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker