Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.09.2017 14:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 30.11.2014 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
Nein, das war nicht in Tjiuana sondern in Karlsruhe. Da kann man im Kino noch unbehelligt schlafen :D


In Tijuana gibt es doch gar kein Kino ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 01.12.2014 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Sicher, aber wenn er sich zieht dann hat er nicht die Höchstwertung verdient.


10 wäre ja Perfektion ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 01.12.2014 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5416
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Sicher, aber wenn er sich zieht dann hat er nicht die Höchstwertung verdient.


10 wäre ja Perfektion ;)


Zwei Glorreiche Halunken ist ja auch perfekt vom künstlerischen Standpunkt aus, daher die Höchstwertung.
Nur der Unterhaltungsgrad ist halt für mich nicht ganz so hoch wie bei den anderen Leones.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 01.12.2014 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Ja aber perfekt heißt eben, dass es nichts zu verbessern gibt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 02.12.2014 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Sicher, aber wenn er sich zieht dann hat er nicht die Höchstwertung verdient.


10 wäre ja Perfektion ;)


Wobei ich für C'era una volta il West als Über-Film ja auch gerne 12/10 gebe, ohne daß er 100 % perfekt sein muß. Il buono, il bruttp, il cattivo wäre dann 11/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 02.12.2014 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Sicher, aber wenn er sich zieht dann hat er nicht die Höchstwertung verdient.


10 wäre ja Perfektion ;)


Zwei Glorreiche Halunken ist ja auch perfekt vom künstlerischen Standpunkt aus, daher die Höchstwertung.
Nur der Unterhaltungsgrad ist halt für mich nicht ganz so hoch wie bei den anderen Leones.


Ein Film der sich zieht kann unmöglich künstlerisch perfekt sein. Da ist dann einiges faul.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Eben, dann wäre der Unterhaltungswert eingeschränkt und das ist ja der Sinn aller Filme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5416
Geschlecht: nicht angegeben
Rein künstlerisch ist der Film aber perfekt, denn sowohl inszenatorisch, als auch schauspielerisch gibt's nicht das Geringste zu kritisieren.
Von daher ist der Film schon erstklassig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
Ja ok, aber warum zieht er sich dann? Wenn er sich zieht dann hat er doch Sachen die dir nicht so gefallen, zum Beispiel er ist zu langsam erzählt, oder er enthält zuviel nebensächliches, oder die Charaktere sind nicht interessant genug, oder wasauchimmer.

Ein Film der sich zieht würde bei mir niemals mehr als 8/10 bekommen können, meist sehr viel weniger.

Damals als er rauskam haben die meisten Kritiker ihn nicht als perfekt angesehen, sondern eher als kommerziellen Schund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5416
Geschlecht: nicht angegeben
Ich muss dazusagen, ich habe den Film erst einmal komplett gesehen, das war vor 4 Jahren.
Damals war er erst am späten Abend im Fernsehen und da fand ich ihn eben ein wenig zäh, vielleicht aufgrund der Müdigkeit.
Bei einer Neusichtung könnte sich das durchaus ändern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
Sicher, das kann sich ändern.

Es geht hier aber mehr um deine aktuelle Einschätzung, und da würde ich einem Film halt nicht die Höchstwertung geben der mich nicht total fasziniert hat.

Im Übrigen kann man Leones Filme ja auch sehr schlecht finden. Es gibt da wirklich interessante Einschätzungen aus der damaligen Zeit. Da wurde Leone wirklich gnadenlos niedergemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 467
Geschlecht: nicht angegeben
Leones Filme waren auch nie für's Fernsehen gedacht. Das muss man in Betracht ziehen,
alles andere erachte ich als ungerecht.
Ich sah in zuletzt beim Ludwigsburger Open Air. Ca. 18 Meter Leinwand, 30 Grad und hunderte von Besuchern. Meine Freundin war dermaßen überwältigt... und sie ist nicht gerade ein Western-Fan.
Kommst Du dann heim und machst die Glotze an, schleicht nur ein mitleidiges Grinsen über Dein Gesicht.
Ich halte es, frei zitiert, mit Godard:

Im Kino ist alles größer als im Leben,
und man schaut nach oben.

Im Fernsehen ist alles kleiner
und man schaut nach unten.

Deshalb liebe ich das Kino,
denn man muss den Kopf oben halten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Ich muss dazusagen, ich habe den Film erst einmal komplett gesehen, das war vor 4 Jahren.
Damals war er erst am späten Abend im Fernsehen und da fand ich ihn eben ein wenig zäh, vielleicht aufgrund der Müdigkeit.
Bei einer Neusichtung könnte sich das durchaus ändern.

Hast du ihn den erst einmal gesehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4351
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:
Leones Filme waren auch nie für's Fernsehen gedacht. Das muss man in Betracht ziehen,
alles andere erachte ich als ungerecht.
Ich sah in zuletzt beim Ludwigsburger Open Air. Ca. 18 Meter Leinwand, 30 Grad und hunderte von Besuchern. Meine Freundin war dermaßen überwältigt... und sie ist nicht gerade ein Western-Fan.
Kommst Du dann heim und machst die Glotze an, schleicht nur ein mitleidiges Grinsen über Dein Gesicht.
Ich halte es, frei zitiert, mit Godard:

Im Kino ist alles größer als im Leben,
und man schaut nach oben.

Im Fernsehen ist alles kleiner
und man schaut nach unten.

Deshalb liebe ich das Kino,
denn man muss den Kopf oben halten.


Das habe ich nie so gesehen. Was gut ist, ist auch im TV gut. Selbst im falschen Format und in mieser Qualität

Und für heute gilt das sowieso nicht mehr.

Witzigerweise habe ich aber SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD zuerst im Kino gesehen und war enttäuscht, während mein Erstkontakt mit Il buono die Warner Vollbild Verleih VHS war, und ich war beeindruckt. (Ok, da lagen auch Jahre zwischen und als ich Il buono das 1. Mal sah, war SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD längst einer von meinen Lieblingsfilmen)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde die Aussage interessant, aber das würde bedeuten, dass es mir nie vergönnt sein wird all meine Lieblingsfilme "richtig" zu sehen, denn ich bin leider nur ein Kind des DVD Zeitalters.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5416
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Hast du ihn den erst einmal gesehen?

Ja, denn du musst bedenken: 1. Dauert der Film fast 3 Stunden und 2. Kommt ja monatlich neuer Stoff ins Haus + einige Filme im Stream und auf YT.
Ich schaue mir eben lieber Filme an, die ich noch nicht kenne, als einen den ich schon kenne, der noch dazu soviel Zeit erfordert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2132
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Ich sah in zuletzt beim Ludwigsburger Open Air. Ca. 18 Meter Leinwand, 30 Grad und hunderte von Besuchern. Meine Freundin war dermaßen überwältigt... und sie ist nicht gerade ein Western-Fan.

Guter Stoff !

mike siegel hat geschrieben:
Kommst Du dann heim und machst die Glotze an, schleicht nur ein mitleidiges Grinsen über Dein Gesicht.

:lol:
Wer da keinen Unterschied mitbekommt,dem kannste eh nicht mehr helfen.Damals wie heute.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 885
Geschlecht: männlich
Gerade die langen Filme sind oft die, die ich mir immer wieder anschauen kann, wie z.B. Apocalypse Now, Pate 1+2, Casino, 2 Glorreiche Halunken. Will gar nicht wissen wie oft ich die schon gesehen hab :D
Dafür opfer ich gern mal 3 oder 4 Stunden. Da weiß man was man hat ;)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
Hast du ihn den erst einmal gesehen?

Ja, denn du musst bedenken: 1. Dauert der Film fast 3 Stunden und 2. Kommt ja monatlich neuer Stoff ins Haus + einige Filme im Stream und auf YT.
Ich schaue mir eben lieber Filme an, die ich noch nicht kenne, als einen den ich schon kenne, der noch dazu soviel Zeit erfordert.



Dann solltest du ihn dringend nochmal sehen, weil zwar viel neuer Stoff kommt, aber wenig besserer.

Ich finde auch nicht, dass Leones Filme Längen haben. Zwar sind die Szenen bei ihm länger und ihre Anzahl ist bei 160 Minuten oftmals geringer, als bei anderen Filmen von 90 Minuten, aber bei ihm erzählt jedes Bild ein Stück der Gesamtgeschichte. Mir kamen schon etliche kürzere Filme länger (und langweilig) vor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 467
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Ich finde die Aussage interessant, aber das würde bedeuten, dass es mir nie vergönnt sein wird all meine Lieblingsfilme "richtig" zu sehen, denn ich bin leider nur ein Kind des DVD Zeitalters.


Na, ein gutes sind natürlich die Riesenfernseher unserer Zeit. Ich bin erst letztes Jahr auf Flachbild/Blu-ray umgestiegen und seitdem Blu-ray-süchtig. 'Hatte mit 11 mein erstes Super-8 Kino Ende 70er), dann VHS (80er), Laser-Disc (90er), dann DVD... aber dieses Qualitätsniveau hätte ich mir immer erträumt, hätte man 'sowas' vor 30 oder 35 Jahren erahnen können.
Ich seh' gerade dauernd Filme der 50er-80er zum allersten Mal und es ist einfach ein Riesenvergnügen (in manchen Arthauskinos sitze ich vor einem kleineren Bild, wenn die guten Plätze in der Mitte weg sind..). Und natürlich geht es auch andersrum: manche Filme gefallen mir jetzt in Top-Qualität und OV zuhause viel besser als alte verregnete, oft unvollständige DF 35mm Kopien.

Und: es gibt noch Kinos! Festivals, Filmclubs, Sondervorstellungen. Und auch in den 80ern/90ern musste man für das Kinovergnügen (spezieller Filme) recherchieren & reisen. Aber, für den wahren Filmfan ist kein Weg zu weit :). Erst neulich war ich wieder auf dem 70mm / TODD A0 Festival in Karlsruhe. Hab eh kaum Zeit und dann 140km Stauautobahn... Bin ich dann da, komme ich mir aber fast albern vor, sehe ich die 70mm 'Spinner' die aus Schottland, Schweden etc. für's gemeinsae KINOVERGNÜGEN anreisen :). (Highlight war ERDBEBEN in SENSOURROUND! Die Hosen haben geflattert. Wow-Effekt).
Genießt die Jugend und reist den Filmen hinterher :). Das macht's auch zu was besonderem. Ich habe in Italien zwei Peckinpah-Retrospektiven mitorganisiert und immer waren Leute aus Belgien, Spanien etc. da, ''nur'' um WILD BUNCH oder RIDE THE HIGH COUNTRY endlich mal auf 35mm im Kino zu sehen. Da entsteht ein Art spezieller Wertigkeit und auch Respekt untereinander (auch zu den Schauspielern etc., die es meist sehr zu würdigen wissen, was Filmfans da alles auf sich nehmen.).
Mein persönlicher Rekord war 1996, als IL GRANDE SILENZIO, einer meiner Top 15 Filme, in Stuttgart lief. Da bin ich von München mit meinem Spritschlucker Mustang (siehe PENDECHOS!) für eine Abendvorstellung ab in die alte Heimat, 440 km. Hab' es nicht bereut :). Jetzt habe ich ihn selber auf 35mm. Hey, wer macht nen Filmclub auf :).

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
In Dresden gibt es die Schauburg und ein zwei kleine Independent Kinos, wo man ab und zu mal Glück haben kann. Aber dafür, dass die Schauburg einen Sergio Leone Saal hat bringt sie einfach viel zu selten Italo-Kino...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1360
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
Ich finde die Aussage interessant, aber das würde bedeuten, dass es mir nie vergönnt sein wird all meine Lieblingsfilme "richtig" zu sehen, denn ich bin leider nur ein Kind des DVD Zeitalters.


Na, ein gutes sind natürlich die Riesenfernseher unserer Zeit. Ich bin erst letztes Jahr auf Flachbild/Blu-ray umgestiegen und seitdem Blu-ray-süchtig. 'Hatte mit 11 mein erstes Super-8 Kino Ende 70er), dann VHS (80er), Laser-Disc (90er), dann DVD... aber dieses Qualitätsniveau hätte ich mir immer erträumt, hätte man 'sowas' vor 30 oder 35 Jahren erahnen können.
Ich seh' gerade dauernd Filme der 50er-80er zum allersten Mal und es ist einfach ein Riesenvergnügen (in manchen Arthauskinos sitze ich vor einem kleineren Bild, wenn die guten Plätze in der Mitte weg sind..). Und natürlich geht es auch andersrum: manche Filme gefallen mir jetzt in Top-Qualität und OV zuhause viel besser als alte verregnete, oft unvollständige DF 35mm Kopien.

Und: es gibt noch Kinos! Festivals, Filmclubs, Sondervorstellungen. Und auch in den 80ern/90ern musste man für das Kinovergnügen (spezieller Filme) recherchieren & reisen. Aber, für den wahren Filmfan ist kein Weg zu weit :). Erst neulich war ich wieder auf dem 70mm / TODD A0 Festival in Karlsruhe. Hab eh kaum Zeit und dann 140km Stauautobahn... Bin ich dann da, komme ich mir aber fast albern vor, sehe ich die 70mm 'Spinner' die aus Schottland, Schweden etc. für's gemeinsae KINOVERGNÜGEN anreisen :). (Highlight war ERDBEBEN in SENSOURROUND! Die Hosen haben geflattert. Wow-Effekt).
Genießt die Jugend und reist den Filmen hinterher :). Das macht's auch zu was besonderem. Ich habe in Italien zwei Peckinpah-Retrospektiven mitorganisiert und immer waren Leute aus Belgien, Spanien etc. da, ''nur'' um WILD BUNCH oder RIDE THE HIGH COUNTRY endlich mal auf 35mm im Kino zu sehen. Da entsteht ein Art spezieller Wertigkeit und auch Respekt untereinander (auch zu den Schauspielern etc., die es meist sehr zu würdigen wissen, was Filmfans da alles auf sich nehmen.).
Mein persönlicher Rekord war 1996, als IL GRANDE SILENZIO, einer meiner Top 15 Filme, in Stuttgart lief. Da bin ich von München mit meinem Spritschlucker Mustang (siehe PENDECHOS!) für eine Abendvorstellung ab in die alte Heimat, 440 km. Hab' es nicht bereut :). Jetzt habe ich ihn selber auf 35mm. Hey, wer macht nen Filmclub auf :).

Bild

Das unterschreibe ich sofort. Ich bin vor ein paar Wochen 350 km gefahren um LOLITA AM SCHEIDEWEG und CANNIBAL HOLOCAUST zu sehen. Ersteren in der deutschen Kinoversion, und letzteren im Kino. Und das war, trotz Disco einen Stock tiefer und kaltem Luftzug rechts und ständiger Unruhe links einfach ein gigantisches Erlebnis. Große Fernseher hin oder her, Filme sind meistens fürs Kino gemacht und wirken da einfach ganz anders. Intensiver.
Vorletzten Monat habe ich BERLIN - DIE SINFONIE DER GROSSSTADT von 1927 im Kino gesehen, mit Livemusik. Nicht wirklich meine Art Film, aber es war ein riesiges Erlebnis das ich nicht missen möchte.

Fürs kommende Wochenende ist nun endlich NIGHTCRAWLER eingeplant, ich habe ein Kino mit OmU gefunden. Sind zwar ein paar Kilometer mehr, aber das ist es mir in dem Fall absolut wert. Oder anders ausgedrückt: Vor etwa 10 Jahren hätte ich die Gelegenheit gehabt SACCO UND VANZETTI im Kino zu sehen, und ich habe es nicht genutzt. Und bereue es seither bitterlich.
Leute, geht ins Kino!! Es lohnt sich wirklich!! Und ihr unterstützt damit den Einsatz der kleinen Kinos. Die Betreiber sehen dann dass es auch für Nicht-Hollywood-Filme ein Publikum gibt.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 467
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
In Dresden gibt es die Schauburg und ein zwei kleine Independent Kinos, wo man ab und zu mal Glück haben kann. Aber dafür, dass die Schauburg einen Sergio Leone Saal hat bringt sie einfach viel zu selten Italo-Kino...


DRESDEN. Fehlt mir noch, da war ich noch nie. Dann misch die doch mal auf und
wir machen ein nettes 35mm Festival mit meinen 35mm Kopien :).
Freitag Nacht EASY RIDER & STEINER- DAS EISERNE KREUZ
Samstag BULLITT; IL MERCENARIO & IL GRANDE SILENZIO
Sonntag Mittag CONVOY & PASSION & POETRY
Dazu noch Trailer-Rollen mit vielen Leckereien :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3489
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:
Nobody hat geschrieben:
In Dresden gibt es die Schauburg und ein zwei kleine Independent Kinos, wo man ab und zu mal Glück haben kann. Aber dafür, dass die Schauburg einen Sergio Leone Saal hat bringt sie einfach viel zu selten Italo-Kino...


DRESDEN. Fehlt mir noch, da war ich noch nie. Dann misch die doch mal auf und
wir machen ein nettes 35mm Festival mit meinen 35mm Kopien :).
Freitag Nacht EASY RIDER & STEINER- DAS EISERNE KREUZ
Samstag BULLITT; IL MERCENARIO & IL GRANDE SILENZIO
Sonntag Mittag CONVOY & PASSION & POETRY
Dazu noch Trailer-Rollen mit vielen Leckereien :)



Wäre eine coole Idee. Man könnte das mal anleiern...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Habe SmdLvT nur einmal im Kino sehen können: Open Air am Kölner Rheinufer.
Ein unvergessliches Erlebnis.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1958
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:

DRESDEN. Fehlt mir noch, da war ich noch nie. Dann misch die doch mal auf und
wir machen ein nettes 35mm Festival mit meinen 35mm Kopien :).
Freitag Nacht EASY RIDER & STEINER- DAS EISERNE KREUZ
Samstag BULLITT; IL MERCENARIO & IL GRANDE SILENZIO
Sonntag Mittag CONVOY & PASSION & POETRY
Dazu noch Trailer-Rollen mit vielen Leckereien :)


Wir haben im Dirty Pictures Archiv ja auch mittlerweile mehr als 10 Italowestern auf 35mm.
Zwar keine Klassiker wie Il Grande Silenzio, aber dafür viele (noch) Raritäten.
Wenn also wirklich mal irgendwann, irgendwo was gestartet werden sollte, können wir immer und gerne was beisteuern ;)

Wer übrigens noch nie die "alten Schinken" im Kino gesehen hat, sollte nach Nürnberg zum Forentreffen kommen.
Komm Kino :jc_you_rock:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 23:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11590
Geschlecht: männlich
Dresden wäre was. Barock und Italowestern, die beiden höchsten menschlichen Kunstformen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 03.12.2014 23:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10396
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Dresden wäre was. Barock und Italowestern, die beiden höchsten menschlichen Kunstformen.


:jc_goodpost: du hast es erfasst ;) :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.12.2014 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 210
Geschlecht: nicht angegeben
Grinder hat geschrieben:
Habe SmdLvT nur einmal im Kino sehen können: Open Air am Kölner Rheinufer.
Ein unvergessliches Erlebnis.


Vor ein paar Wochen lief der im Kino 813 in Köln. Das Kino lohnt sich immer wieder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.12.2014 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 176
Geschlecht: männlich
Ich muss sagen, dass ich den Film erst spät zu schätzen gelernt habe.
Als jugendlicher war der Film mir immer zu lang, zu gestreckt und zu actionarm.

Mittlerweile genieße ich jede Sekunde von diesem Film.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker