Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 26.07.2017 02:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 160 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.04.2016 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2176
Geschlecht: männlich
Zum Gedenken an Pedro de Felipe (Verteidiger bei Real Madrid in den 60ern) wurde vorm Viertelfinalspiel ein Teil von Jills theme gespielt - Gänsehaut pur !

Nebenbei - den Pott holt nur einer und sonst keiner :lol:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5516
Geschlecht: nicht angegeben
Ist das schon bekannt?
Ich jedenfalls lese zum ersten Mal, dass Dario Argento wohl doch nicht am Drehbuch beteiligt sein soll...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1318
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Ist das schon bekannt?
Ich jedenfalls lese zum ersten Mal, dass Dario Argento wohl doch nicht am Drehbuch beteiligt sein soll...


Woher stammt denn dieser 'Brandbrief'? Argento hat m. W. nie behauptet am Drehbuch beteiligt gewesen zu sein.

"Bernardo and I studied many films over three or four months. The one with female leads, like Johnny Guitar, were important. But we were not working on a script: it was a treatment. It was very long, very free, full of ideas, dreams and descriptions. It was full of fantasies. And then Sergio and Sergio Donati turned our work into a screenplay."

Quelle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1536
Geschlecht: männlich
Ja,...es ist manchmal ein wenig verwirrend.
Habe selbst mal nach geschaut. Argento war wohl zusammen mit Bernardo der Ideengeber und lieferte
eine gewisse Vorlage. Am Drehbuch selbst war wohl nur Leone und Donati beteiligt. Argento wird u.a. aber
zumindest auch im Vorspann des Films genannt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1318
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Ja,...es ist manchmal ein wenig verwirrend.
Habe selbst mal nach geschaut. Argento war wohl zusammen mit Bernardo der Ideengeber und lieferte
eine gewisse Vorlage. Am Drehbuch selbst war wohl nur Leone und Donati beteiligt. Argento wird u.a. aber
zumindest auch im Vorspann des Films genannt.


In der ofdb wird Argento fälschlicherweise als Drehbuchautor angegeben; die imdb machts richtig.

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5516
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Woher stammt denn dieser 'Brandbrief'? Argento hat m. W. nie behauptet am Drehbuch beteiligt gewesen zu sein.

Kann ich dir auch nicht sagen.
Ich habe den Link im Thread zu dem Film auf gentedirispetto.com gefunden und weil ich das zuvor noch nie so gelesen habe, was da steht, habe ich mir gedacht, ich poste den Link hier auch einmal, vielleicht weiß jemand was.

Jimmy Stewart hat geschrieben:
"Bernardo and I studied many films over three or four months. The one with female leads, like Johnny Guitar, were important. But we were not working on a script: it was a treatment. It was very long, very free, full of ideas, dreams and descriptions. It was full of fantasies. And then Sergio and Sergio Donati turned our work into a screenplay."

Das habe ich auch noch nicht gelesen.
Ich habe eben nur gewusst, dass Argento im Vorspann genannt wird und hatte es auch so in Erinnerung, dass er bei den Drehbuchautoren dabei steht.
In der deutschen Wikipedia steht sein Name auch bei den Drehbuchautoren dabei, während in der italienischen (und auch so ziemlich allen anderen, wie ich gesehen habe) als Drehbuchautoren nur Leone und Donati genannt werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1318
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Woher stammt denn dieser 'Brandbrief'? Argento hat m. W. nie behauptet am Drehbuch beteiligt gewesen zu sein.

Kann ich dir auch nicht sagen.
Ich habe den Link im Thread zu dem Film auf gentedirispetto.com gefunden und weil ich das zuvor noch nie so gelesen habe, was da steht, habe ich mir gedacht, ich poste den Link hier auch einmal, vielleicht weiß jemand was.


Donati hatte wohl 'nen 'schlechten Tag' als er den Brief schrieb. Vielleicht hat Argento, seiner Meinung nach, nicht vehement genug widersprochen als die Fehlinfo die Runde machte?! :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 05.10.2016 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4413
Geschlecht: nicht angegeben
Die Geschichte ist doch schon älter. Das Drehbuch stammt wie in den Credits zu lesen von Donati und Leone.

Argento wird auch hier und da als Drehbuchautor von Friedhof ohne Kreuze genannt, aber da scheint überhaupt nichts dran zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 11.10.2016 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 915
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Jimmy Stewart hat geschrieben:
In der ofdb wird Argento fälschlicherweise als Drehbuchautor angegeben; die imdb machts richtig.

Ich habe es in der OFDb mal präzisiert. Der Punkt "Drehbuchautor(in)" ist grundsätzlich als Übersetzung von "Writer" der IMDb zu verstehen.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 11.10.2016 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1318
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
MMeXX hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
In der ofdb wird Argento fälschlicherweise als Drehbuchautor angegeben; die imdb machts richtig.

Ich habe es in der OFDb mal präzisiert. Der Punkt "Drehbuchautor(in)" ist grundsätzlich als Übersetzung von "Writer" der IMDb zu verstehen.


Du hast es, der IMDB - gleich, auf "From a Story by" präzisiert. :yes4:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 09.11.2016 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5516
Geschlecht: nicht angegeben
Warum, WARUM...
...hat hier noch niemand den deutschen Kinotrailer gepostet...:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


...aber, ganz ehrlich, der englische ist (fast) noch besser:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Beide für sich super geschnitten und musikalisch untermalt und in beiden Fällen sehr gute Sprecher.

Weiß zufällig jemand, wie der Sprecher im englischen Trailer heißt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 10.11.2016 03:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 151
Wohnort: Paderborn
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Warum, WARUM...
...hat hier noch niemand den deutschen Kinotrailer gepostet...

Beide für sich super geschnitten und musikalisch untermalt und in beiden Fällen sehr gute Sprecher.


Also ich finde den englischsprachigen Trailer inklusive Sprecher (trotz "Sörgioh Lionie") ziemlich gut, den deutschen hingegen erstaunlich schlecht, wenn man die überragende Qualität des Films bedenkt.

_________________
tenebrarum
Das Magazin zum italienischen Horrorfilm
www.tenebrarum.info


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 10.11.2016 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5516
Geschlecht: nicht angegeben
tenebrarum hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Warum, WARUM...
...hat hier noch niemand den deutschen Kinotrailer gepostet...

Beide für sich super geschnitten und musikalisch untermalt und in beiden Fällen sehr gute Sprecher.


Also ich finde den englischsprachigen Trailer inklusive Sprecher (trotz "Sörgioh Lionie") ziemlich gut, den deutschen hingegen erstaunlich schlecht, wenn man die überragende Qualität des Films bedenkt.

So im Direktvergleich muss ich dir doch recht geben!
Ich hasse es zwar, wenn englisch-Muttersprachler italienisch sprechen (und wenn es nur ein Name ist, den sie aussprechen), aber der Trailer an sich ist wirklich besser.
Die Epik der Geschichte wird einfach deutlicher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 10.11.2016 17:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11689
Geschlecht: männlich
Ist der deutsche nicht der Wideraufführungstrailer ?

Ich finde beide gut und stimmig, aber sie lassen nicht das Meisterwerk erahnen. Aber oft genug ist das ja andersrum :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5516
Geschlecht: nicht angegeben
Szenenanalyse Tavernen-Szene:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Zwar nur auf englisch, aber das sollte noch zu verstehen sein, wenn man halbwegs brauchbar englisch kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 489
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Ist der deutsche nicht der Wideraufführungstrailer ?

Ich finde beide gut und stimmig, aber sie lassen nicht das Meisterwerk erahnen. Aber oft genug ist das ja andersrum :lol:



Yo, der Film war ein unerwartet großer Erfolg in der BRD und bereits 1970 mussten Kopien & Werbematerial nachgeordert werden. U.a. auch ein neuer Trailer, da der Film konstant in deutschen Kinos lief.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1203
Geschlecht: nicht angegeben
Würde ich sehr sehr gerne mal von 35 mm sehen... :laie_60a:

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 489
Geschlecht: nicht angegeben
Ich hab' meinen mal vor 15 Jahren von der Leinwand abgefilmt.
Ich schau' mal, ob ich die Datei noch finde...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1536
Geschlecht: männlich
Ich hatte den Film damals in einer seiner Wiederaufführungen im Kino gesehen (sah ihn dort 3 mal) und er gehört zu den wenigen Filmen meinerseits, die maßgeblich dafür verantwortlich gewesen sind, mich intensiver mit Filmen zu beschäftigen, ein wenig Material usw. zu sammeln und ein Filmliebhaber zu werden :)

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Graf von Karnstein am 13.07.2017 22:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5516
Geschlecht: nicht angegeben
Canisius hat geschrieben:
Würde ich sehr sehr gerne mal von 35 mm sehen... :laie_60a:

Ich schätze, im September hättest du eine Chance, wenn dir Wien nicht zuweit entfernt ist.
Ab 30. August gibt's im Filmmuseum nämlich eine Henry-Fonda-Retrospektive und da sehe ich es fast als selbstverständlich an, dass der Film auch gezeigt wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1536
Geschlecht: männlich
Ich hatte den Film damals in einer seiner Wiederaufführungen im Kino gesehen (sah ihn dort 3 mal) und er gehört zu den wenigen Filmen meinerseits, die maßgeblich dafür verantwortlich gewesen sind, mich intensiver mit Filmen zu beschäftigen, ein wenig Material usw. zu sammeln und ein Filmliebhaber zu werden :)

Die DVD hatte ich mir damals bei erscheinen geholt. Allerdings hatte ich mir den Film erst vor ca. 3 1/2 Wochen widerum auf Bluray gekauft (ja, ich weiß, Spätzünder diesbezüglich) und ihn mir letztens mal wieder angesehen. Auf BD ist der Film ein Hochgenuß sondergleichen. Aber, wie auch schon vorher auf DVD, sah ich mir den Film auf BD im OmDU an. Im Gegensatz zum deutschen Monoton, der zwar gut und verständlich ist, ist hier sehr guter Stereoton vorhanden und erhöht vehement den Hörgenuß.

Bin den Thread hier nochmals durchgegangen und somit komme ich hier mal zu etwas, was hier noch nicht angesprochen worden ist:

Die deutsche Synchro kenne ich zur genüge, allerdings bekommen diverse Szenen die man im Original hört, dort eine ganz andere Bedeutung.

1. Beispiel:
Als Frank mit seinen Leuten den Farmer, seine Tochter und den ältesten Sohn erschossen haben, ist noch der kleine Junge übrig, der aus dem Haus gerannt kommt und den Mördern seiner Familie gegenübersteht.

Deutscher Dialog:
"Haben wir den richtigen erwischt, Frank?"
"Du sollst nicht meinen Namen nennen!"


Frank zieht den Revolver und erschießt den Jungen

Im Original:

"Und was machen wir mit dem, Frank?"
"Jetzt, wo Du meinen Namen genannt hast....."


Frank zieht den Revolver und erschießt den Jungen

Nach meinem Verständnis zum Originaldialog, hätte Frank vielliecht den Jungen nicht erschossen, wenn sein Gefährte seinen Namen nicht ausgesprochen hätte. Das kommt in deustch nicht so rüber. Gut, laut Drehbuch hätte Frank den Jungen eh erschossen. Nur scheint mir die Begründung dafür im Original viel plausibler zu sein, als im deutschen. Das Frank im Grunde ein gewissenloser Killer ist, steht auf einem anderen Blatt. Wollte das einfach mal erwähnt haben.

2. Beispiel:

Das letzte Zusammentreffen zwischen Harmonica und Frank, bevor sich beide zum Duell auf den Platz begeben. Frank kommt angeritten. Harmonica sieht ihn sitzend auf einem Holzgatter näherkommen.

Deutscher Dialog:

Harmonica: "Du hast also begriffen, das Du kein guter Geschäftsmann bist?"
Frank: "Aber ein Mann!"
Harmonica: Ja,... ein Mann."
...Leute, wie Morton gibts viele auf der Welt,... die sterben nicht aus!"


Im Original sind die ersten zwei Sätze fast ähnlich. Als Frank erwidert, das er immer noch ein Mann sei, antwortet

Harmonica: "Ein altes Geschlecht!"
Und dann meint Harmonica: "... das aussterben wird, weil viele Mortons kommen werden."

Auch hier im Original bekommt das ganze eine völlig andere Bedeutung. Morton verkörpert mit seinem vielen Geld und Korruption den rücksichtslosen Raubtierkapitalismus, der über Leichen geht. Leone übte damit in gewisser weise (verdeckte) Kritik. Männer, wie Harmonica, Cheyenne und auch Frank, die Dinge direkt austragen gehören einer aussterbenden Art an, die durch Leute, wie Morton ersetzt werden, der alles mit Geld auf eher hinterhältige Weise austrägt. So in etwa ist das im Original gemeint. Im deutschen kommt dies keineswegs so rüber, da die Dialoge anders sind.

Auch bei der ersten Begegnung zwischen Harmonica und Frank am und im Zug, findet ebenso ein anderer Dialog im Original statt. Harmonica fährt eher unfreiwillig auf dem Dach der Eisenbahn mit und wird von Frank entdeckt und gestellt.

Im Verlauf der Szenerien folgendes:

In Deutsch:

Harmonica: Es werden immer weniger, Frank. Erst die Drei am Bahnhof und jetzt nochmal Zwei."
Frank: Was weißt Du von der Sache am Bahnhof?"
Harmonica: Da ist wohl jemand nicht gekommen."

Im Original ist es so, das beide sich auf fast mystische Art und weise vorstellen:

Frank: "Du bist der, der die Treffen arrangiert."
Harmonica: "Und Du bist der, der nie erscheint."

Das klingt schon mal ganz anders und meiner Ansicht nach haben die Dialoge im Original echt was.
Ich wollte dies einfach hier auch mal erwähnt haben.

Der Film ist einer meiner haushohen Lieblingsfilme und wird es auch bleiben :)
Ein Meisterwerk!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4413
Geschlecht: nicht angegeben
Allerdings sollte man noch erwähnen daß das eigentliche Original trotz der vielen Amis die italienische Fassung ist. Jedoch denke ich daß die engl. da sehr originalgetreu ist, während sich die deutsche da schon ein paar Freiheiten nimmt, die teils eine Frechheit sind (incl. von Dialogen wo im Original nicht gesprochen wird), teils aber auch einen genialen Charme haben ("irgendwer wartet immer").


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 489
Geschlecht: nicht angegeben
Nicht zu vergessen die deutsche "Titel"-Dialogzeile "Spiel mir das Lied vom Tod." Nix sagt er im Original, die Harmonika sagt alles.

@Canisius: Du willst den Film auf 35 sehen? Ich dachte den Trailer :).

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 13.07.2017 23:01 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1850
Geschlecht: nicht angegeben
In der deutschen Fassung wird auch nie erklärt, wer der Mann auf den Schultern des jungen Mundharmonika ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.07.2017 09:16 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 113
Geschlecht: nicht angegeben
Ich dachte immer es wäre der Vater. Klar, dass wird im Film nicht erwähnt. Aber wenn ich mich mit anderen Fans unterhalten hatte, waren die auch immer der Meinung das es sich hierbei um den Vater handeln würde. Was meint ihr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.07.2017 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2130
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Es ist der Bruder. Wird im Originaldialog deutlich.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.07.2017 09:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11689
Geschlecht: männlich
Jo, hat mich auch gewundert. Der Altersunterschied sprach für mich eher für einen Vater


wäre ja auch dramatischer gewesen :D


Der Mann am Strick wird von dem Produktionsmanager Claudio Mancini gegeben lt. Booklet

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.07.2017 10:11 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1850
Geschlecht: nicht angegeben
Ich dachte auch immer, es sei der Vater. Bis ich den Satz "Keep your loving brother happy" gehört habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.07.2017 10:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11689
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Ab 30. August gibt's im Filmmuseum nämlich eine Henry-Fonda-Retrospektive und da sehe ich es fast als selbstverständlich an, dass der Film auch gezeigt wird.



In der Fonda-Doku auf der Ox-Bow Scheibe wird der Film nicht mal erwähnt.

Als würde man da Vincis Mona Lisa nicht im Museum aufhängen, weil er es nicht in Italien gemalt hat


:D

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD - Sergio Leone
BeitragVerfasst: 14.07.2017 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1956
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Allerdings sollte man noch erwähnen daß das eigentliche Original trotz der vielen Amis die italienische Fassung ist. Jedoch denke ich daß die engl. da sehr originalgetreu ist, während sich die deutsche da schon ein paar Freiheiten nimmt, die teils eine Frechheit sind (incl. von Dialogen wo im Original nicht gesprochen wird), teils aber auch einen genialen Charme haben ("irgendwer wartet immer").


Ja, die deutsche Synchro hat großen Kultcharakter. Ebenso der deutsche Titel.
Da ich damit "aufgewachsen bin", möchte ich auch eigentlich keine andere Sprachfassung hören ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 160 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker