Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2016 03:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 04.02.2012 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Apollo13 hat geschrieben:
Jau, hab ich, hab eben exakt 94 Minuten und 57 Sekunden gemessen, Filmanfang bis zum ausblenden des "Ende" auf rotem Hintergrund. Wird wohl identisch mit der ITT Auflage sein.

Genau,bei mir sinds 95'01 Min. (gerade nochmal geprüft) und da wird das 'Ende' 4 Sek. länger dastehen.
Der Film endet bei 94'54 Min.,der Score und Schriftzug 7 Sek. später.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 04.02.2012 15:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Kultiges Lied, das zwar nicht direkt was mit dem Film zutun hat:
[BBvideo]http://video.web.de/watch/5995365[/BBvideo]
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
:lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 04.02.2012 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Zum Glück haben sie das damals nicht als Titellied für die dt. Fassung genommen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 05.02.2012 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 152
Wohnort: LA
Geschlecht: männlich
Danke noch mal fürs nachsehen Stan, dann muss ich mir das Tape wohl demnächst mal ansehen. Irgendwie hat sich mein Geschmack doch recht stark zum Westerngenre geändert, mittlerweile sehe ich mir gerne Italos und Co an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 06.02.2012 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Schau ruhig mal wieder rein,machste nichts verkehrt ;)
Schöner,unterhaltsamer IW aus der Blütezeit des Genres.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 07.12.2012 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Nach jahrelangen harten und verlustreichen Kämpfen ist der Bürgerkrieg nun endlich zu Ende gegangen. Das müssen auch Leutnant Gary Tampeko und seine Männer akzeptieren als sie ihre Waffen niederlegen und von einer Kompanie Nordstaatler in einem Fort gefangen gehalten werden. Dort warten sie nun schlecht versorgt auf ihre Hinrichtung. Unverhofft erhält Tampeko aber eine Chance sein Leben und das seiner Männer zu retten. Er soll gemeinsam mit Captain Lefevre und Sergeant Pitt eine Botschaft nach Fort Yuma bringen und damit ein Blutvergießen verhindern. Tampeko kennt den Weg dorthin wie seine Westentasche, kommt er doch aus der Gegend. So begeben sich die drei Männer auf eine beschwerliche und ungeheuer gefährliche Reise nach Colorado um das Leben vieler tapferer Soldaten zu retten.

"Baut euch in zwei Gliedern auf ihr Bastarde von Südstaatlern, wenn ihr euren Schlangenfraß wollt."

Per pochi dollari ancora (Tampeko – Ein Dollar hat zwei Seiten) war bereits die zweite von drei Zusammenarbeiten, allesamt Western, von Regisseur Giorgio Ferroni und Hauptdarsteller Giuliano Gemma. Ihr erster gemeinsamer Film war der ein Jahr zuvor entstandene Un dollaro bucato (Ein Loch im Dollar), in dem ebenfalls der Amerikanische Bürgerkrieg als Hintergrund fungierte. Abschließend folgte ein Jahr später noch Wanted (Wanted – Für drei lumpige Dollar), in dem Gemma des Mordes bezichtigt wird und aufgrund dessen seine Unschuld beweisen muss. Gemma trägt interessanterweise in allen drei Filmen den Vornamen Gary, der Nachnahme variiert allerdings. Nello Pazzafini und Benito Stefanelli waren ebenfalls in allen drei Streifen mit von der Partie. Ferroni drehte mit Il pistolero segnata da Dio noch einen weiteren Western, allerdings ohne Gemma dafür mit Anthony Steffen und Richard Wyler in den Hauptrollen. Pazzafini und Stefanelli waren wiederum mit an Bord.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Die Hauptrolle des desillusionierten Südstaaten-Leutnant Gary Tampeko (im Original Gary Hammond) übernimmt Engelsgesicht Giuliano Gemma. Wie die Autoren der deutschen Synchronisation auf Tampeko kommen würde mich auch mal interessieren, ich glaube kaum dass der Name in der italienischen Fassung fällt, hab diese allerdings nicht gesehen. Wenn man sich das Werbematerial des Films ansieht lief Per pochi dollari ancora im deutschsprachigen Raum vermutlich unter den Titeln Tampeko - Ein Dollar hat zwei Seiten, Ein Dollar hat zwei Seiten (ohne Tampeko) und Blutige Dollar (1). Als der Krieg sein Ende findet ergeben sich Gary Tampeko und seine Männer den Nordstaaten und werden daraufhin in einem Fort eingesperrt. Da Gary aber ein ziemlicher Heißsporn ist kommt er dort häufiger in Schwierigkeiten, vor allem das Schwein von Korporal Wilson, gespielt von Riccardo Pizzuti, hat es ihm angetan (Wilson: "Hol dir deinen Fraß aber ein bisschen schnell." – Gary: "Wasch dir mit der Brühe die Füße, du Mistvieh"). Gemma ist als Hauptdarsteller hervorragend wie immer, sein Charakter Gary ist heißspornig, charmant, schnell mit der Waffe, schlagkräftig und erfolgreich bei Frauen. Ein echter Held also. Interessanterweise verwendete Gemma seinen echten Namen für den Film und setzte sein Pseudonym Montgomery Wood in Klammern dazu. (2) Da war man sich trotz des Erfolgs von Una pistola per Ringo (Eine Pistole für Ringo) der Zugkraft des Namens Giuliano Gemma wohl noch nicht so ganz sicher. Dies sollte sich allerdings recht bald ändern.

Neben Gemma als Protagonisten kann sich aber auch die restliche Besetzung mehr als sehen lassen, ist sie doch geradezu vorzüglich. Der bullige aber ungemein gutmütige Sergeant Pitt wird dargestellt von Nello Pazzafini, der zuvor bereits in dem Giorgio Stegani/Gemma-Western Adios Gringo den Gegenspieler von Gemma mimte. Diesmal haben Gemma und Pazzafini aber einen guten Draht zueinander und freunden sich sehr schnell an (Gary: "Und Sie, Pitt? Trauen Sie mir?" – Pitt: "Ich halt Sie für einen feinen Kerl aber trotzdem bleiben Sie ein Südstattler, und zwar einer der gefährlichsten mit einem heißen Kopf und einer lockeren Hand, ha, ha"). Gemeinsam mit den beiden auf der Reise nach Fort Yuma befindet sich Ángel del Pozo, dessen Captain Lefevre eine elegante aber undurchsichtige Person ist. Damit es den dreien bei ihrer Reise nicht langweilig wird heftet sich der Bandit Nelson Riggs an ihre Fersen, der aus einem zunächst unerfindlichen Grund verhindern möchte, dass die Nachricht ihr Bestimmungsziel erreicht. Verkörpert wird Riggs vom imposanten Amerikaner Dan Vadis, der kurz zuvor in Giuseppe Varis Degueyo eine besonders tolle und fiese Rolle hatte. Hier wird er leider ein wenig verschenkt. Der arme Vadis verstarb mit 49 Jahren ziemlich jung. Er wurde mitten in der Wüste mit einer Überdosis in seinem Auto gefunden. (3) Zu Riggs Leuten gehören unter anderem Guglielmo Spoletini, der immer schön seinen männlichen Oberkörper präsentieren darf, und der wunderbare Benito Stefanelli als Riggs rechte Hand Yuko. Pepe Calvo darf den schwer verletzten Tampeko aus dem Fluss fischen um ihm danach bei dessen Mission unterstützen zu müssen. Für einen echten Amerikaner ist das aber natürlich eine Frage der Ehre auch wenn vielleicht der Heldentot auf ihn warten könnte.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Auch in kleinen Nebenrollen bekommt man noch bekannte und beliebte Gesichter zu sehen. Andrea Bosic spielt einen General oder sowas, der Tampeko den wichtigen Auftrag erteilt seine beiden Soldaten durch das gefährliche Colorado zu weisen. Furio Meniconi mischt als Newman auf der Seite des Bösen auch noch irgendwie mit. In noch kleineren Rollen kann man dann außerdem Jacques Herlin, Paolo Magalotti, Lorenzo Robledo und Mimmo Poli bewundern. Für den weiblichen Part sorgt die hübsche Blondine Sophie Daumier, die als Tänzerin Conny Breastfull nicht nur dem netten Tampeko den Kopf verdreht sondern auch dem fiesen und schmierigen Riggs. Der bietet Conny sogar an ihr den Saloon zu kaufen wenn sie ihn heiratet aber das lässt die gute Conny sowas von kalt. Ist ja auch kein Wunder wenn ein Giuliano Gemma um einen wirbt.

An der eigentlich recht dünnen und ebenso durchsichtigen Geschichte hatten immerhin stolze sechs Autoren ihre Finger an der Schreibmaschine. (4) Orientiert haben sie sich dabei an Jules Vernes Romanklassiker Michel Strogoff (Der Kurier des Zaren). (5) Da die Telegraphenleitung unterbrochen wurde erhält der Offizier Michel Strogoff darin vom Zaren den Auftrag eine wichtige Botschaft nach Irkutsk zu bringen. (6) Zu den Autoren zählt unter anderem Augusto Finocchi, der später noch zweimal mit Ferroni zusammenarbeiten sollte, nämlich bei Wanted und Il pistolero segnato da Dio, beides ebenfalls Western. Außerdem schrieb er noch einige Drehbücher für Alfonso Brescia, Enzo G. Castellari, Jess Franco und Fernando di Leo. Man merkt der Inszenierung Ferronis auch an dass es sich bei Per pochi dollari ancora um einen doch noch früheren Vertreter des Genres handelt, obwohl alle seine Western nicht so ganz Italo-typisch daherkommen: etwas glatter und klassischer und dafür weniger dreckig und verspielt. Ordentlich inszenierte Action bietet uns Ferroni aber zu Hauf wobei überhaupt die ganze Inszenierung recht schwungvoll und flott daherkommt. Ein paar Brutalitäten gibt’s auch zu bestaunen, so beispielsweise die Szene in der Wüste als Tampeko an Pflöcken am Boden festgebunden und dadurch geblendet wird. Eine ähnliche Szene kennt man ja bereits aus Un dollaro bucato, in dem Ida Galli ähnliches widerfährt. Besonders toll fand ich als Tampeko gleich anschließend als angeblich Blinder durch das Versteck der Banditen stolpert und einen nach dem anderen die Lichter auspustet, und das auf ziemlich brutale Art und Weise.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Die Musik von Gianni Ferrio leistet ebenfalls seinen Beitrag zum Gelingen des Films, hier kann vor allem das von Ennio Morricone komponierte, trompetenlastige Titelthema überzeugen (7). Kann aber auch sein dass Morricone nur aufgrund seines bekannten Namens angeführt wurde und mit dem Soundtrack nichts zu schaffen hatte. (8) Regieassistent war unter anderem Enzo G. Castellari, der aber gleichzeitig in gleicher Funktion an Alberto de Martinos Django spara per primo (Django – Nur der Colt war sein Freund) arbeitete und zwischen den Sets hin und her wechselte. (9) Castellari war wie immer hauptsächlich für die Actionszenen verantwortlich. (10) Die Außenaufnahmen entstanden Großteils in der wunderschönen, wüstenartigen Felsenlandschaft Rund um Madrid (11), die man auch aus zahlreichen anderen Western kennt.

Im Gegensatz zum Film ist die DVD aus dem Hause UAP jetzt nicht gerade empfehlenswert, handelt es sich doch höchstens um solide VHS-Qualität, bei der an allen Seiten etwas fehlt. Was aber noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache dass die DVD um etwa 10 Minuten gekürzt wurde und somit identisch mit der Tele 5-Fassung sein dürfte. Näheres erfährt man hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** Die DVD von VZ ist übrigens identisch mit der Scheibe von UAP. Eine Neuauflage wäre hier also mal mehr als angebracht. Eine vollständige Synchro dürfte auch vorhanden sein da der Streifen im Kino wohl ungeschnitten lief. (12) Vielleicht tut sich ja noch was in der Koch-Unchained-Reihe, da ja sämtliche Giorgio Ferroni-Western zu Tarantinos Lieblingen zählen. Eine Alternative wäre noch die DVD von Wild East, die ungekürzt und im Originalbildformat vorliegt allerdings von bescheidener Qualität zu sein scheint. (13) Wenn man heute auf der UAP-Homepage nach den beiden Western sucht, die von ihnen veröffentlicht wurden, der zweite war Enzo G. Castellaris Vado… l'ammazzo e torno (Leg ihn um, Django), sind die auf mysteriöse Weise verschwunden. Ist aber auch kein Wunder, da man heute hauptsächlich auf Filme über die Eisenbahn und Dokumentationen über die Schönheit Deutschlands setzt. (14)

Mit Per pochi dollari ancora ist Routinier Giorgio Ferroni ein erstklassiger, klassischer Italowestern gelungen, der unterhaltsamer kaum sein könnte. Dank einer soliden Geschichte, einer fabelhaften Besetzung und einer schwungvollen Inszenierung haben wir es hier mit einem unterhaltsamen Genrevertreter zu tun, der normalerweise jeden Genrefan glücklich machen müsste. Auch denjenigen, denen diese etwas klassischeren Western nicht so zusagen dürften ihre Freude an dem Film haben. Einfach mal probieren, mit Tampeko kann man nichts falsch machen.


(1) Bruckner, Ulrich P. (2002): Für ein paar Leichen mehr. Der Italo-Western von seinen Anfängen bis heute. Berlin. Schwarzkopf und Schwarzkopf. S.81
(2) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(3) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(4) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(5) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(6) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(7) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(8) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.349
(9) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.347
(10) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.348
(11) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(12) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
(13) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)
(14) *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bild

Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Italienischer Vorspann, mit einer leicht anderen Musikversion:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 08.12.2012 10:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Super! Nerofrancos Reviews sind immer Toll und sehr Informativ geschrieben!
Da möchte man glatt mal eine Auftragsarbeit für ein Review einreichen :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 08.12.2012 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Nerofrancos Reviews sind immer Toll und sehr Informativ geschrieben!


Das kann ich nur unterstreichen! Da hat alles Hand und Fuß.
Kleine Anmerkung zum Filmtitel:
Bei der deutschen Erstaufführung (1967) durch den Gloria-Verleih hieß der Film einfach nur "Tampeko".

"Blutige Dollar" ist meines Wissens der Alternativ-Titel von Klimovskys "Quinto, töte nicht".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 08.12.2012 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Hier mal ein deutsches Filmplakat:
Bild
Besonders kreativ war man hier nicht. Und die Proportionen scheinen
auch nicht ganz zu stimmen. Oder kommt mir das nur so vor?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 09.12.2012 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Da möchte man glatt mal eine Auftragsarbeit für ein Review einreichen :lol:

Aufträge nehm ich natürlich gern entgegen ;) , aber dafür verlang ich mehr wie eine Handvoll Dollar ;) :D

Pistolero hat geschrieben:
"Blutige Dollar" ist meines Wissens der Alternativ-Titel von Klimovskys "Quinto, töte nicht".


Im Bruckner Buch befindet sich ein Werbefoto des Films mit dem Titel Blutiger Dollar. Bei dem Bild handelt es sich ganz klar um Per pochi dollari ancora.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 10.12.2012 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
nerofranco hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Da möchte man glatt mal eine Auftragsarbeit für ein Review einreichen :lol:

Aufträge nehm ich natürlich gern entgegen ;) , aber dafür verlang ich mehr wie eine Handvoll Dollar ;) :D



Schreib ein Review von "Schweinehunde beten nicht" und mach den Italo-West-Fan glücklich.
Schreib ein Review von "Starblack" und mach den Anti-Hero glücklich.

Junge .... es ist Weihnachten. Geschenkezeit. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 10.12.2012 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Das waer'n ding, nerofranco ! :P ne review zu den schweinehunden....
Mal ehrlich nerofranco, schreib ein IW Buch, den deine reviews sind der Wahnsinn !!!

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 12.12.2012 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Schreib ein Review von "Schweinehunde beten nicht" und mach den Italo-West-Fan glücklich.
Schreib ein Review von "Starblack" und mach den Anti-Hero glücklich.

Junge .... es ist Weihnachten. Geschenkezeit. ;)

Genau,Weihnachten ist und ich geh auch hin.
Schreib einen Scheck mit sieben Stellen und mach mich glücklich ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 12.12.2012 22:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
nerofranco hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Da möchte man glatt mal eine Auftragsarbeit für ein Review einreichen :lol:

Aufträge nehm ich natürlich gern entgegen ;) , aber dafür verlang ich mehr wie eine Handvoll Dollar ;) :D



Schreib ein Review von "Schweinehunde beten nicht" und mach den Italo-West-Fan glücklich.
Schreib ein Review von "Starblack" und mach den Anti-Hero glücklich.

Junge .... es ist Weihnachten. Geschenkezeit. ;)


Genau

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 12.12.2012 23:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Pistolero hat geschrieben:
Hier mal ein deutsches Filmplakat:
Bild
Besonders kreativ war man hier nicht. Und die Proportionen scheinen
auch nicht ganz zu stimmen. Oder kommt mir das nur so vor?



Bild


das ist schon besser

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.12.2012 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 723
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:


Bild


das ist schon besser

Das sieht wirklich nicht schlecht aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.12.2012 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
GunmanStan hat geschrieben:
Schreib einen Scheck mit sieben Stellen und mach mich glücklich ;)


Ich dachte, du hättest mein Geburtstagsgeschenk schon bekommen. Immer diese Post.... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.12.2012 22:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
GunmanStan hat geschrieben:
Schreib einen Scheck mit sieben Stellen und mach mich glücklich ;)


Ich dachte, du hättest mein Geburtstagsgeschenk schon bekommen. Immer diese Post.... ;)



Das ist wohl eher ein 7-seitiger Aufsatz über DVD-Marketing und Betriebspsychologie :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 14.12.2012 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Ich dachte, du hättest mein Geburtstagsgeschenk schon bekommen. Immer diese Post.... ;)
Sag doch sowas nicht :arrow:
Nachdem nix im Briefkasten war,hab ich eine ganze Postfiliale ausgelöscht.
Von meinen Nachbarn lebt keiner mehr ... hab ihn immer noch nicht ... :shock: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 19.08.2013 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Hat zwar auch nen leichten US-Touch, hat mir aber um einiges besser gefallen als ADIOS GRINGO.
Vor allen Dingen deswegen, weil dieser hier nicht ganz so amerikanisch wirkt.
Hier gibt´s auch die Folterungen, wie man es von den Gemma-Western gewöhnt ist und zwei kurze, aber unterhaltsame Schlägereien.
Das sind so Sachen die mir in ADIOS GRINGO gefehlt haben.
Erwähnenswert ist auch der Gastauftritt von Riccardo Pizzuti.
Auch der Score gefällt mir und somit:
7/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 19.11.2013 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Mal wieder die TripleX angeschaut,diesmal überwiegend mit der thail. Synchro :)
Kann jedem,der das Teil hat,nur empfehlen sich ein paar Szenen (besonders welche mit Gemma und Daumier) mit dieser Tonspur anzusehen :lol:
Mit Gemma auf Thai sind Lacher garantiert und wer meint das wäre nicht zu toppen,wird staunen wenn Jose Calvo erst loslegt :D

Danach noch 10 - 15 mal den wunderschönen Score laufen lassen - Wahnsinn,wenn die Melodie der Mundharmonika in einen Trompetenscore übergeht.Wen wunderts,daß hier der Meister persönlich seine Finger im Spiel hatte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 19.11.2013 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Da muss ich heut abend mal kurz reinsehen ! :)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 19.11.2013 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Wirst es nicht bereuen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 21.11.2013 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ja, hat was ! :lol:

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.01.2015 18:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Seit langem gestern mal wieder geschaut und so schlecht ist er gar nicht wie ich ihn in Erinnerung hatte. Klar der Morricone Score ist eher unauffällig.
Das gespann Gemma - Pazzafini gefällt. Beide waren ja auch privat Dicke wie man aus verschiedenen interviews weiß und das sieht man den beiden an, die hatten sichtlich spass bei der Sache ;)
"Peppe" Calvo gefällt auch ungemein, wie war sein Name "Sam Gulden" :lol: Fand ich irgendwie lustig...
Gemma als Frauenheld, der der Frau "Breastfull" hinterher ist und viele andere dinge dieses vielschichtigen Western gefallen. Auch die schurken waren gut gewählt!
Gemma schauspielert auch gut, mal der übliche Sonnyboy, dann der Harte, gar Blind ist er mal nach einer Folter....
7/10
Die VZ Dvd ist leider von der Bildquallität nicht so optimal und auch unscharf an den Seiten...
Der Trailer auf der DVD ist aber ein selbstgebastelter oder?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.01.2015 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Klar der Morricone Score ist eher unauffällig.


Bist du dir sicher, dass der Score von Morricone ist? Es steht nämlich sowohl in Wikipedia als auch im Vorspann des Films Gianni Ferrio als Komponist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.01.2015 18:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Gianni Ferrio war ja sein Stammkomponist, hier hat aber der Morricone mit gewerkelt soweit ich das in Erinnerung habe ;) Er hat das Hauptthema Komponiert....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.01.2015 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Gianni Ferrio war ja sein Stammkomponist, hier hat aber der Morricone mit gewerkelt soweit ich das in Erinnerung habe ;) Er hat das Hauptthema Komponiert....


Aha, von der Morricone-Mitarbeit hab ich noch nie was gehört. Naja, wieder was gelernt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.01.2015 18:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ah hier stehts:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TAMPEKO- EIN DOLLAR HAT ZWEI SEITEN - Giorgio Ferroni
BeitragVerfasst: 13.01.2015 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
So wie das für mich aussieht, hat Morricone hier also nur das Titellied komponiert und sonst nichts, für den Rest war also Ferrio verantwortlich, richtig?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker