Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 10.12.2016 15:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 24.12.2009 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 142
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Darsteller:
Tomas Milian
John Steiner
Orson Welles
Luciano Casamonica
Ángel Ortiz

Bongo hat geschrieben:
direkt danach am 27.12. ab 2:15 Uhr zeigt Tele 5 (schon) wieder "TEPEPA"


Und leider nur die 91 Minuten Fassung.Da geht sogar die Premiere/Sky Fassung 2 Minuten länger
Ein genialer Film und zählt zu den besten Revolutionswestern. Holt euch die It.DVD! Die geht 127 Minuten dazu gibts noch als Bonus den Soundtrack
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TV-Termine
BeitragVerfasst: 24.12.2009 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 688
Geschlecht: nicht angegeben
hat man den gekürzt weil es zu wenig action gab???

also heute nacht kommt ab 00:15 uhr auf Tele 5 Jonathan mit den Bären :mrgreen:
und am 26.12 ab 09:55 uhr beim NDR "Wolfsblut" ebenfalls mit Fränklein Nero!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TV-Termine
BeitragVerfasst: 25.12.2009 10:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Also die VHS wurde auf jedenfall wegen zu wenig Action gekürzt, denke das wird bei der Tv version auch so sein! Kann mir nich vorstellen das es Actionszenen sind die getilgt wurden...
Ob die Identisch sind??
Bei der Italienischen ist es blöde das kein Ut mit drauf sind, so macht das für mich keinen sinn!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TV-Termine
BeitragVerfasst: 25.12.2009 12:57 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 109
Geschlecht: nicht angegeben
Japango hat geschrieben:
Bongo hat geschrieben:
direkt danach am 27.12. ab 2:15 Uhr zeigt Tele 5 (schon) wieder "TEPEPA"


Und leider nur die 91 Minuten Fassung.Da geht sogar die Premiere/Sky Fassung 2 Minuten länger
Ein genialer Film und zählt zu den besten Revolutionswestern. Holt euch die It.DVD! Die geht 127 Minuten dazu gibts noch als Bonus den Soundtrack
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

stimmt die info bzgl. der nur sporadisch vorhandenen englischen tonspur? dvd wäre für die meisten somit nicht wirklich brauchbar :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TV-Termine
BeitragVerfasst: 25.12.2009 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 85
Geschlecht: männlich
Blaubart hat geschrieben:
stimmt die info bzgl. der nur sporadisch vorhandenen englischen tonspur?

ja

_________________
the member formerly known as Drifter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TV-Termine
BeitragVerfasst: 25.12.2009 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 168
Wohnort: auf der Burg
Geschlecht: männlich
Sporadisch ist übertrieben :o Den Großteil des Filmes gibt es die englische Synchro, nur wo nicht ist leider Stummfilm angesagt!!! Die Deppen haben es nicht geschafft den ital. O-Ton auf die fehlenden Stellen zu klatschen :roll: Dennoch ist die VÖ aufgrund der tollen Bildquali, der Laufzeit (uncut!) und des begelegten Soundtracks (extrem genial!!!) sowie des günstigen Preises unbedingt zu empfehlen!!!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Sehr schöner Revolutionswestern (gefallen mir sowieso meistens) mit einem sehr guten Tomas Milian (ist er das nicht immer). Orson Wells kommt auch drin vor, aber wirkt irgendwie deplatziert, bzw. auf Zwang "reingeschrireben".
Story und Charaktere gefallen mir außerordentlich.
Empfehlenswerter Film! (als wenn das hier nicht schon eh alle wüssten ;-D ).

Habe die italienische DVD (mit ital. Ton) gesehen und bin mit der DVD vollends zufrieden gewesen.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 171
Geschlecht: nicht angegeben
Dann bist du wohl des Italienischen mächtig. Für die, die kein italienisch können ist die DVD leider nicht ausreichend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5041
Geschlecht: männlich
kalle hat geschrieben:
Dann bist du wohl des Italienischen mächtig. Für die, die kein italienisch können ist die DVD leider nicht ausreichend.


Tja, so wie die Probleme da mit dem englischen Ton sind, scheint die DVD wirklich unbrauchbar zu sein... Eine Alternative gibt es wohl nicht. Und die TV-Aufnahme ist mir einfach zu sehr gekürzt, als dass es noch Spass machen würde. Man hat dann immer den Hintergedanken...

Weiß jemand, ob dieser Film auch zu denen zählt, bei denen die Italiener einfach zu hohe Summen für die Rechte verlangen, oder ob sich einfach kein Label dazu berufen sieht diese "Bildungslücke" zu schließen? Ich würde den ja (wie jeden Italo-Western= Koch Media empfehlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 820
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, stimmt verstehe das meiste (wenn auch leider nicht alles, daher sind mir Filme mit ital. Ton und ital. Untertiteln am liebsten, sozusagen als Übung...).
Der Film an sich bleibt aber trotzdem gut :-)

PS

Soll auch engl Ton haben. Glaube aber, hier gelesen zu haben, dass der leider nicht in allen Szenen vorhanden ist :-/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5041
Geschlecht: männlich
Hat zufällig jemand ein hochauflösenden Scan oder so was von diesem Artwork?

Bild

Ich finde das Bild nämlich ziemlich genial und würde damit gerne mal etwas grafisch "rumspielen".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Logan5514 hat geschrieben:
kalle hat geschrieben:
Dann bist du wohl des Italienischen mächtig. Für die, die kein italienisch können ist die DVD leider nicht ausreichend.


Tja, so wie die Probleme da mit dem englischen Ton sind, scheint die DVD wirklich unbrauchbar zu sein... Eine Alternative gibt es wohl nicht. Und die TV-Aufnahme ist mir einfach zu sehr gekürzt, als dass es noch Spass machen würde. Man hat dann immer den Hintergedanken...


Doch gibt es. Es gibt eine Fassung mit engl. UTs. Da hat sich ein freundlicher Mensch die Mühe gemacht die fehlenden Szenen zu untertiteln.
In der kurzen Fassung ist das nur ein mittelmäßiger film.



Zitat:
Weiß jemand, ob dieser Film auch zu denen zählt, bei denen die Italiener einfach zu hohe Summen für die Rechte verlangen, oder ob sich einfach kein Label dazu berufen sieht diese "Bildungslücke" zu schließen? Ich würde den ja (wie jeden Italo-Western= Koch Media empfehlen.


Koch hatte den Film vor ein paar Jahren schon einmal im Visier gehabt. Genauso wie Matalo!. Ist aber nichts daraus geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 03.01.2010 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 171
Geschlecht: nicht angegeben
Marco hat geschrieben:
Ja, stimmt verstehe das meiste (wenn auch leider nicht alles, daher sind mir Filme mit ital. Ton und ital. Untertiteln am liebsten, sozusagen als Übung...).
Der Film an sich bleibt aber trotzdem gut :-)

Ja, der Film ist ein Meisterwerk. Toll ist auch der Soundtrack, welcher ja bei der italienischen DVD mit an Bord ist.
Marco hat geschrieben:
Soll auch engl Ton haben. Glaube aber, hier gelesen zu haben, dass der leider nicht in allen Szenen vorhanden ist :-/

So ist es. Ich habe die DVD auch. Wenn die englische Tonspur wenigstens an den Stellen wo kein englischer Ton vorhanden war, auf italienisch weitergehen würde, wäre das noch verschmerzbar. An diesen Stellen ist aber leider gar kein Ton vorhanden!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 04.01.2010 00:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Tepepa wäre doch was für Koch. Neben "Der Tod ritt Dienstags", einer der wenigen Italowestern die noch auf ihre Veröffentlichung warten. Wäre absolut genialm, wenn Koch dieses kleine Meisterwerk veröffentlichen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 04.01.2010 07:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Wahrlich ein guter Film. Besonders das Ende gefällt mir.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 23.01.2012 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 428
Geschlecht: männlich
kalle hat geschrieben:
So ist es. Ich habe die DVD auch. Wenn die englische Tonspur wenigstens an den Stellen wo kein englischer Ton vorhanden war, auf italienisch weitergehen würde, wäre das noch verschmerzbar. An diesen Stellen ist aber leider gar kein Ton vorhanden!

Könnte ein Mastering-Fehler sein, dass der Ton da nicht rüberspringt, denn sowas habe ich eigentlich noch nie erlebt. Ist bei mir auch so.
Ich hab für die DVD zwar in Rom nur 5 Euro gelöhnt, aber ist trotzdem schade drum, zumal ja eine Soundtrack-CD dabei ist und Top-Bild geliefert wird. Da geht die DVD im Endeffekt wegen diesem Bug wirklich unter Wert vom Platz.

Trotzdm frage ich mich, warum ausgerechnet dieser Film bisher bei uns noch nicht auf DVD raus ist. Mehr cut als "Der Gehetzte der Sierra Madre" ist der auf Deutsch ja nun auch nicht.

Der Score ist auch wirklich Bombe. Komisch nur, dass der furiose Track, der läuft, als Tepepa mit seinem Gefolge in dem Tal angreift, nicht auf der CD enthalten ist. Weiß jemand, wie der heißt? Für mich eine der genialsten Italowestern-Melodien.
Ich hab den Film schon länger nicht mehr gesehen, aber ich glaube, das war die Szene, wo die die Kutsche mit Welles angreifen und die Leute im Tal von allen Seiten ins Kreuzfeuer nehmen. Tepepa reitet dann auch runter und es setzt ein ziemliches Gemetzel ein.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tepepa - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 23.01.2012 22:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Detective Lloyd hat geschrieben:
Mehr cut als "Der Gehetzte der Sierra Madre" ist der auf Deutsch ja nun auch nicht.



Das ist sicher auch nicht der Grund warum der Film noch nicht veröffentlicht wurde.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 24.01.2012 13:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Gestern noch mal die Tele 5-Fassung gesehen. (Im Zuge gesteigerter Wells-Interesse)

Guter Film, aber jetzt interessiert mich auch die Langfassung, weil die 90er Fassung nicht besonders ist. (Sollte Stanton mit seinem Rhytmus mal rechtbehalten ?)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 24.01.2012 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Stimmt der Rhythmus nicht ist der Film zur Hälfte ruiniert.

Für die Kurzfassung hatte ich nur 5/10 übrig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 24.01.2012 16:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Mittlerweile kenn ich ja auch die Uncutversion und ja so gefällt der Film viel besser!
Wichtige Aussagen wurden getilgt, der rythmus wirkt viel runder wie ja schon erwähnt wurde!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 09.06.2012 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2012
Beiträge: 67
Geschlecht: männlich
Ist das mit der italenischen DVD eigentlich wirklich so schrecklich?
Also wenn ich das richtig verstanden habe sind manche Szenen mit der englischen Tonspur komplett stumm?
Über wie viele Minuten reden wir da eigentlich? Ich meine mal was von 17 gehört zu haben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 10.06.2012 07:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ich selbst habe die italienische DVD nicht, aber Japango hat in der ofdb schön beschrieben, an welchen Stellen der englische Ton fehlt:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 31.07.2012 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 198
Wohnort: Point Dune
Geschlecht: männlich
Tepepa (Italien/Spanien 1968, Regie: Giulio Petroni)

Gut besetzter, solide inszenierter Revolutionswestern, der erstaunliche Parallelen zu Damiano Damianis "Töte Amigo" aufweist (-kein Wunder, ist derselbe Drehbuchautor).
Auch hier wird das Thema recht ernsthaft behandelt. Das gesellschaftliche Dillemma wird deutlich und die Mechanismen der Politik entlarvt. Mir war der Film jedoch etwas zu politisch und trocken.
Auch konnte ich mich mit keiner der Figuren so richtig identifizieren. Geht mir jedoch mit den meisten Western dieser Art so.

Die Tele 5-Fassung weist ein recht gutes (Scope-)Bild auf, allerdings fehlen wohl einige Minuten an Handlung. Anscheinend ist sie aber die beste verfügbare Fassung in deutsch.

6/10

Sergio Leones später entstandener "Todesmelodie" konnte dem Revolutionswestern zwar nichts Neues mehr hinzufügen, dennoch gefällt er mir wesentlich besser in seiner Machart
(-schon alleine die Anfangssequenz ist Gold).

_________________
Bild

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 31.07.2012 12:06 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Guilala hat geschrieben:

Die Tele 5-Fassung weist ein recht gutes (Scope-)Bild auf, allerdings fehlen wohl einige Minuten an Handlung.
.



35 Minuten, die den Film sehr verbessern wenn man Koryphäe Stanton glauben will.

Ich hab den Film zuerst in der Eliminator-Fassung gesehen, dagegen war die Tele 5-Version schon eine kochische Offenbarung.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 31.07.2012 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Uncut gibt es dann aber noch mehr politisches Bla bla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 31.07.2012 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 168
Wohnort: auf der Burg
Geschlecht: männlich
... und ein sehr pathetisches, ergreifendes Finale :o
Es fehlt quasi das Ende komplett - zu politisch für die Reaktionären 60er.

Milian spielt den aufsässigen Peones mit viel Herzblut und Welles gibt den Colonello arrogant und verschlagen, minimalistisch gemein. Steiner als gepeinigter Europäer im Zweifel ist gut aber fällt gegen die beiden Hauptakteure ab. Die Musik von Morricone ist einfach genial!

Der Film stellt die Frage nach Moral und Gerechtigkeit in einer sehr unangenehmen Konstellation - was ist Richtig in einer Zeit des Terrors und der Unterdrückung? Er gibt keine Einfach Antwort und damit erhebt er sich für mich in eine Liga mit den großen Revolutionswestern a la Töte Amigo, Todesmelodie, Mercenario und Requiscant.

Die italienische DVD ist von der Bildqualität sehr gut und hat die Soundtrack CD als Extra dabei. Leider ist der englisch Ton nicht durchgängig vorhanden, längere Passagen sind stumm. Mit ein bisschen Italienischkenntnissen sind die Untertitel aber gut verständlich - ich bin zufrieden.

9/10 von mir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 31.07.2012 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1345
Geschlecht: männlich
Ringo aka Angelface hat geschrieben:
Er gibt keine Einfach Antwort und damit erhebt er sich für mich in eine Liga mit den großen Revolutionswestern a la Töte Amigo, Todesmelodie, Mercenario und Requiscant.

Dann könnten wir ja fast eine Box machen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 31.07.2012 23:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Michael hat geschrieben:
Ringo aka Angelface hat geschrieben:
Er gibt keine Einfach Antwort und damit erhebt er sich für mich in eine Liga mit den großen Revolutionswestern a la Töte Amigo, Todesmelodie, Mercenario und Requiscant.

Dann könnten wir ja fast eine Box machen ;)


Den schuldet ihr uns eh noch :mrgreen:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 25.08.2012 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Nach der ungekürzten Widescreen Fassung muß ich zugeben,daß der Streifen doch besser ist,als ich ihn in Erinnerung hatte.
Wo es beim Gehetzten der Sierra Madre fast 28 Min.(Greenwood) sind,um welche dieser verstümmelt wurde,sind es hier fast 36 Min.(Tele5),die diese Geschichte doch sehr verändern.
Allein das Finale (mit diesem schönen Lied von Christy) in dem der Junge die Reiter anführt und Tepepa's Gesicht dazugeblendet wird,möchte (habs so verstanden) rüberbringen,daß der Geist des großen alten Revoluzzer's Tepepa im neuen weiterlebt und die Revolution niemals stirbt.

Im ganzen betrachtet ist jedoch alles zu stark auf die Figur Tepepa bezogen und läßt es für mich deshalb streckenweise auch eintönig erscheinen.
Steiner und Welles sind daher eine willkommene Abwechslung und liefern sehr gute Arbeit ab.
Der Offizier,den Welles spielt,kommt mit seiner Gleichgültigkeit den grausamen Geschehnissen gegenüber,sehr glaubhaft an,selbst dann noch,als er besiegt und ohne Koppel den Fußmarsch zu den Peones antreten muß.
Daß er,im Automobil sitzend,mit einer autom. Waffe Tepepa nicht trifft,als dieser um ihn herumreitet,ist eher nicht glaubhaft.Muß man auch nicht unbedingt,könnte eine höhere Fügung sein ... ja,ja der Geist der Revolution ;)
Der engl. Arzt,von Steiner gespielt,ist für mich der Glanzpunkt des Streifens.Nein,er liebt Mexiko nicht und bringt den Fremdkörper,welcher er in diesem Land sein soll,ausgezeichnet rüber.Steif,wie man sich die Engländer oft vorstellt und unausweichlich auf sein Ziel zusteuernd,klasse.

Nach wie vor gefallen mir alle großen Rev. IW besser und Tepepa bleibt doch ein Stück weit hinter ihnen zurück.Eine von verschiedenen Ursachen dafür ist,daß sie alle wesentlich abwechslungsreicher (dadurch für mich unterhaltsamer und spannender) sind,wobei dieser (ein glasklarer Rev. IW natürlich) zu ausgeprägt auf die Person des Tepepa zugeschnitten ist.

In der 91 Min. Fassung schaffte es der Streifen knapp über den Durchschnitt - 6/10
Nach den kompletten 127 Min. (Danke Companero für die schöne Fassung ;) ) sinds dann doch 7/10 im oberen Bereich.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TEPEPA - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 25.08.2012 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Da muss doch mindestens eine 8/10 drin sein, Stan ! :mrgreen:
Na immerhin hat er dir besser gefallen ! Freut mich... :)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker