Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 02.12.2016 19:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Il tredicesimo è sempre Giuda - 1971 - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 16.01.2011 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
Il tredicesimo è sempre Giuda (Italien 1971 / Giuseppe Vari)

Schauspieler: Donald O'Brien, Maurice Poli, Dino Strano, Maily Doria, Fortunato Arena, Giuseppe Bellucci, Adriana Giuffre, Attilio Dottesio, Franco Pesce, Giuseppe Bellucci, Gianni Bernini, Emy della Betta, Mimmo Maggio, Enrico Marciani, Alessandro Perella, Luca Sportelli, Gabriele Villa, John Ely
Story: Adriano Bolzoni
Kamera: Angelo Lotti [Technicolor, Techniscope 2,35:1]
Musik: Carlo Savina

-------------------------------------------------------------------------

Die Gäste einer Hochzeitsfeier warten ungeduldig auf die Ankunft der Braut. Allerdings steht die Feier unter einem bösen Vorzeichen: Der Tisch ist für 13 Personen gedeckt. Eine ominöse Zahl. Und die Befürchtungen werden war: Die Postkutsche mit der Braut wurde überfallen und alle Reisenden wurden getötet. Nun beginnt die Suche nach dem oder den Mördern, die sich unter den Hochzeitsgästen befinden.

------------------------------------------------------------------------

* Der wohl unbekannteste IW von Giuseppe Varri
* In Deutschland nie erschienen
* Verbindet Elemente von IW und Thriller mit einer Rachegeschichte
* Vorletzter IW von Vari (rund ein halbes Jahr später folgte nur noch "Mörder des Klans")

-------------------------------------------------------------------------

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


--------------------------------------------------------------------------

Bild
Surf Video DVD (Italien)

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Il tredicesimo è sempre Giuda - 1971 - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 16.01.2011 20:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1752
Geschlecht: nicht angegeben
Kenne ich nicht, sieht aber eher nach Chets Beuteschema aus als nach meinem. Wenn ich schon Dino Strano mit seiner 70er Heckschürze sehe, ist bei mir der Zug eigentlich abgefahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Il tredicesimo è sempre Giuda - 1971 - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 16.01.2011 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4174
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist auch ein etwas schwächerer Film von Vari. Visuell sein unattraktivster (kenne aber auch nur eine schwache Vollbildversion), mit einer Geschichte die für IW ohnehin nicht so geeignet ist.

Mehr als 4/10 konnte ich ihm nicht geben.

Puro, wie lang läuft denn die DVD?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Il tredicesimo è sempre Giuda - 1971 - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 16.01.2011 21:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11202
Geschlecht: männlich
ephedrino hat geschrieben:
Wenn ich schon Dino Strano mit seiner 70er Heckschürze sehe, ist bei mir der Zug eigentlich abgefahren.


Volle Zustimmung. :|

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Il tredicesimo è sempre Giuda - 1971 - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 17.01.2011 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Puro, wie lang läuft denn die DVD?


85 Minuten.
Und mit einer Bildqualität auf Koch Media Niveau.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Il tredicesimo è sempre Giuda - 1971 - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 17.01.2011 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4174
Geschlecht: nicht angegeben
Nanü, da läuft die Englische ja 2 - 3 min länger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: THIRTEENTH IS A JUDAS - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 04.08.2011 12:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Italien 1971
OT: 13º è sempre Giuda, Il

Score : Carlo Savina
Darsteller: Donald O'Brien, Maurice Poli, Dino Strano, Maily Doria u. a.


Ned Carter (Donald O´Brain), ex Captian der Nordstaaten Armee läd zur Hochzeit. Dreizehn raubeinige gesellen sind geladen und man wartet auf die Braut Marybelle (Maily Doria ) eine reiche Minenbesitzerin. Unter den Hochzeitsgästen sind unter anderem , Maurice Poli, Dean Stradtfort, Giuseppe Castellano , Fortuna Arenato und weitere bekannte Italogesichter.
Jedenfalls ist es soweit der Mexicanerjunge der Wirtsfamilie kündigt die Postkutsche an....
Doch dann herrscht nur entsetzen in den Gesichtern der Gäste, die Kutscher und die Braut wurden ermordet...
Nun beginnen einige zu ermitteln, wie sich herrausstellt haben die drei Brüder Ross die Ermordung begangen, diese werden aber mit Dynamite ins Himmelreich befördert... Geraubtes Mexicanergold wurde von der Armee in der Mine versteckt und nun jagen verschiedene Parteien hinterher. Poli "TIM" und Stradtfort haben sich zusammengetan waren ja seit jeher Freunde. Sowie ein Mexicanermädel das einen Priester tötet der eine Karte besitzt und dann eine Mexicanerbande auf das Gold loslässt. Diese Bande lässt sich aber vom Mädel nicht herreinlegen, das am liebsten das Gold für sich alleine hätte.... usw.
Wie der engliche Titel schon sagt, der 13. ist ein Judas , wer dieser ist wird nicht verraten.

Bild

Der Anfang ist wenig Actionreich, nach der geplatzten Hochzeit wird erstmal viel gelabbert und nachgeforscht. Bis mal die erste ballerei beginnt. Am ende gibts dann nochmal ne grosse ballerei das war es dann und natürlich die Auflösung, was man sich aber denken konnte. Nicht unbedingt grossartig aber sehr solide. Locations gabs keine besonderen, wurde glaub ich komplett in Italien gedreht, es grühnt so grün, es schimmert der dreck. :lol: Der Score von Carlo Savina ging gut ins Ohr. Das gespann Poli und Strano harmonierte auch sehr gut zusammen. Einen gastauftritt von Franco Pesce gab es auch zu sehen, als Photograph in einer Rückblende :lol:
"Tödlicher Ritt nach Sacramento" kann er hier locker toppen! An "Mörder des Klans" reicht er nicht ganz herran. An Rocco eh nicht....

6/10

Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THIRTEENTH IS A JUDAS - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 04.08.2011 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Von dem gibts doch schon was ;) :
italowestern-f7/tredicesimo-sempre-giuda-1971-giuseppe-vari-t2041.html?hilit=Giuda

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THIRTEENTH IS A JUDAS - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 04.08.2011 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Mir gefallen eigentlich alle Western von Vari ganz gut, vor allem Mörder des Klans find ich wirklich hervorragend. Die Bildqualität sieht ja wirklich fantastisch aus, den werd ich mir wohl mal holen müssen. Und Dino Strano in einer Hauptrolle muss ich einfach sehn, ich liebe den Kerl, ich weiß auch nicht warum.

Kommt die Musik des Trailers eigentlich auch im Film selber vor? Ich glaube die stammt ursprünglich aus Alfonso Brescias erstem Western La ley del colt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THIRTEENTH IS A JUDAS - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 22.08.2012 08:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Ned Carter befindet sich gemeinsam mit 12 Freunden und Kollegen in einer Poststation und wartet dort auf die Ankunft seiner Braut Marybelle. Als die Postkutsche ankommt erwartet sie allerdings der blanke Schrecken denn alle Reisenden sind tot, ermordet. Aber von wem und weswegen? Um dem auf den Grund zu gehen und die Mörder ausfindig zu machen begeben sich die 13, in Grüppchen aufgeteilt, auf die Suche nach den Schuldigen.

Anfang der 1970’er Jahre hat Giuseppe Vari zwei letzte Western zu seinem Oeuvre hinzugefügt. Beide Filme sind dabei äußerst unterhaltsam ausgefallen wobei Prega il morto e ammazza il vivo (Mörder des Klans) aufgrund seiner beklemmenden, kammerspielartigen Inszenierung und natürlich einem großartigen Klaus Kinski der eindeutig bessere von beiden ist. Il tredicesimo è sempre Giuda kann da aufgrund einer nicht gerade fesselnden Geschichte nicht ganz mithalten ist aber trotzdem recht ordentlich ausgefallen und um Welten besser als die meisten Western, die zu der Zeit entstanden sind. Im Gegensatz zu Prega il morto e ammazza il vivo, der ja glücklicherweise vom deutschen Fernsehen aufgegriffen wurde, hat Il tredicesimo è sempre Giuda bedauerlicherweise bis jetzt noch nicht den Weg in den deutschsprachigen Raum gefunden. Trotz der sehr guten italienischen DVD hoffe ich dass sich das noch ändert.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Die Geschichte von Il tredicesimo è sempre Giuda dreht sich wie so häufig im Genre um Gold, weswegen sich alle Beteiligten gegenseitig die Lichter ausblasen. Den Versuch das Ganze in eine spannende Krimihandlung einzubetten ist nur streckenweise geglückt. Ned Carter, ein ehemaliger Captain der Südstaaten, hat sich einen ganz perfiden Plan ausgedacht. Um an eine Miene zu gelangen, in der sich eine Menge Gold versteckt sein soll will er die Tochter des Minenbesitzers heiraten. Als die allerdings noch vor der Hochzeit ermordet wird muss er seine Pläne ändern und erstmals die Mörder suchen um dann sicher an das Gold zu gelangen. Der verhinderte Bräutigam wird dargestellt vom Iren Donald O‘Brien, der von Anfang an nicht ganz koscher zu sein scheint. Wenn man O’Brien hier ins Gesicht schaut und ihm dann immer noch vertraut ist man nun wirklich selber schuld. Er schafft es doch tatsächlich einen Gesichtsausdruck aufzulegen, der ihn dermaßen wenig vertrauenswürdig erscheinen lässt dass es dem Film eine wirklich überraschende Wendung geben würde wenn Carter hier der Gute wäre. Als sie die Leiche seiner toten Braut finden scheint ihn das nicht besonders zu schockieren, muss er sich halt einen neuen Plan ausdenken.

Seine schärfsten Widersacher sind Tim und Bill, in Gestalt von Maurice Poli und Dino Strano, die sich gemeinsam auf die Suche nach den Mördern machen. Poli schaut meist ziemlich bedeutungsschwanger in der Gegend rum macht seine Sache aber ganz gut. Er besitzt auch ein tolles, strukturiertes Gesicht mit hohem wiedererkennungswert, gefällt mir sehr gut. Der Franzose Poli war unter dem grandiosen Pseudonym Monty Greenwood ja ein paar Jahre zuvor bereits in Roberto Bianchi Monteros hervorragendem Western Le due facce del dollaro (Stinkende Dollars) in einer der Hauptrollen zu sehen, in Deutschland sogar als Django. Dino Strano spielt hier zur Abwechslung mal einen „Guten“, muss dafür er aber kräftig was einstecken. Alessandro Perella spielt den jüngsten der Ross-Brüder, die allesamt in die Luft gejagt werden. Ansonsten kann man noch Fortunato Arena als Richter und Giuseppe Castellano als Slim bewundern. Einen Kurzauftritt als Südstaatengeneral hat noch Attilio Dottesio, der im Genre auf Kurzauftritt dieser Art spezialisiert war. Mit Mimmo Maggio, Franco Pesce, John Ely und Enrico Marciani gibt es auch sonst noch ein paar bekannte Gesichter zu sehen. Pesce hat in einer Rückblende einen netten Auftritt als putziger Fotograph.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Dass Giuseppe Vari weiß wie man einen billigen Film gut aussehen lassen kann dürfte ja allgemein bekannt sein. Dies trifft auch auf Il tredicesimo è sempre Giuda zu, der optisch sehr gut ausschaut und handwerklich überaus solide inszeniert wurde. Außerdem zeigt Vari hier was man aus italienischen Kiesgruben so alles herausholen kann. Wie bereits mehrfach erwähnt ist der Film durch und durch solide aber leider ohne wirklich herausragende Szenen. Erwähnenswert ist am ehesten noch die Ankunft der leichenbeladenen Kutsche, die aber bei Nacht auch besser gekommen wäre. Was ich aber noch gerne wissen würde wäre wer die heiße intrigante Mexikanerin spielt, die sich an die Männer ran macht um selber ein Stück vom goldigen Kuchen abzubekommen. Der Soundtrack von Carlo Savina ist zwar ausgezeichnet bietet aber leider nichts Neues stammt er doch aus anderen Filmen. Die Kriminalhandlung ist sicherlich keine Schwäche des Films, mir hat sie durchaus gut gefallen, allerdings fehlt es ihr ein wenig an Spannung und Innovationen.

Il tredicesimo è sempre Giuda ist ein kurzweiliger, durchaus unterhaltsamer letzter Genrebeitrag vom äußerst zuverlässigem Giuseppe Vari. Optisch kann der Film durchaus überzeugen, auch die Darsteller sind ausgezeichnet nur leider hält sich die Spannung, die für einen Krimi nicht gerade bedeutungslos ist, in Grenzen. Für einen vergnüglichen Krimiabend reichts aber allemal und irgendwie erschleicht mich das Gefühl dass es sich bei Il tredicesimo è sempre Giuda um einen Film handeln könnte der mir bei wiederholter Betrachtung immer besser gefällt. Naja, mal sehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THIRTEENTH IS A JUDAS - Giuseppe Vari
BeitragVerfasst: 15.06.2015 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
Der Streifen hinterläßt bei mir einen besseren Eindruck als so manches,was Anfang der 70er im Genre unterwegs war.Vari schafft es einmal mehr,eine interessante Geschichte mit recht geringem Aufwand zu erzählen.Die Darsteller und Drehorte verursachen keine Begeisterungsstürme,aber O'Brien und Strano machen ihre Sache wirklich gut und bei Poli hab ich mich eh gefreut,ihn seit Django - sein Colt singt sechs Strophen mal wieder in einem IW zu sehn.
Da die 13,von denen einer ein Judas ist,hierzulande nicht veröffentlicht wurden,ist eine schöne 2.35er Fassung mit engl. Ton,die beste Möglichkeit,sich das Ganze anzuschauen - 5/10

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker