Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 126
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: männlich
Muss nach längerer Abstinenz mal fragen, ob's schon ein Thema oder Antworten zu "Tote brauchen keine Dollar" gibt? Hat den Film schon jemand, kann was dazu sagen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 16:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

86.000 Dollar , den Erlös aus einem Viehtrieb von Mexiko nach Texas, übergibt der alte Rancher Morgan in seinen letzten Atemzügen dem schwarzen Vorarbeiter Pike (Jim Brown), damit dieser das Geld zurück nach Sonora bringt. Schnell macht die Nachricht des einsamen Cowboys, der ein Vermögen bei sich hat, die runde. Und so jagen ein alternder Kopfgeldjäger (Lee van Cleef), ein windiger Falschspieler (Fred Williamson) eine verbitterte Prostituierte (Catherine Spaak) und einige habgierige Gunman den Dollars hinterher....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 16:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Wieviel Italo-Western ist noch da drin ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 17:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Das ist eigentlich nicht so wichtig, die Mischung von Italowestern & Blaxploitation finde ich recht reizvoll - falls es wirklich sowas ist. Ich hab den Film schon seit einiger Zeit hier rumliegen, aber war noch nicht in der passenden Stimmung.
Hast du ihn schon gesichtet, Reggie?

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 17:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
ja kannte den Film schon ewig und die Dvd hab ich auch schon gesehen...

Die hat ne superqualli, wie gewohnt!

Ist mehr ein Actionwestern mit sehr wenig IW style.... Einzig die Syncro drückts vl. etwas in die Richtung.... Da gibts eine Coole szene als beide über nen Berg laufen und beide labern was das zeug hält.... "Mann gibts hier große gurken, au - jetzt hat sie mich schon gestochen" :lol: oder so ähnlich ist einer der Sätze die da fallen...
Meist reitet man mit dem Pferd durch die karge Felsenlandschaft, verfolgt von Kopfgeldjägern und anderem gesocks.... Lee van Cleef bleibt hier etwas blass, er hat wieder seine langen Haare und mit dieser Frisur gefällt er mir meistens nicht so ganz...
Am ende macht man dann die Mexicanerbande mit ner menge Dynamit nieder das man so zufällig findet...
Irgendwelche ausgefallenen szenen oder Kameraeinstellungen gibts nicht zu bewundern, der score ist auch US 70iger like, aber doch sehr gelungen!
Die schwarzen Darsteller bringen schon ne menge Blaxplotation Feeling in den Film ;)
Gefallen hat mir der film aber dennoch recht gut!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 17:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Danke, ich werd ihn mir beizeiten mal geben. Fred Williamson und Lee van Cleef im selben Film - das ist schon knorke! :D

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.07.2010 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1431
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Macht auf jeden Fall Spaß

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 20.07.2010 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich halte den Film wirklich für eine echte Gurke.
Kaum IW-Feeling. Dazu diese typische US-Musik. Schrecklich ! :o

Eine große Enttäuschung für mich. Den Film werde ich mir die nächsten 2 - 3 Jahre kein zweites Mal geben.

Wundert mich das der so gut ankommt. Aber so verschieden sind nun mal die Meinungen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 20.07.2010 11:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Wäre er in den RB-Collection erschienen hätte ich ihn vermutlich schon längst, aber so werd ich warten bis der wieder im TV läuft. Da ist die Liste einfach zu lang.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 13.11.2010 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 10.03.2011 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1345
Geschlecht: männlich
Hat vielleicht jemand das alte VHS-Cover in Highres für mich (Front reicht)?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 14.03.2011 22:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1345
Geschlecht: männlich
Keiner? Oooch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tote Brauchen keine Dollars - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 14.03.2011 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1105
Geschlecht: nicht angegeben
Michael hat geschrieben:
Hat vielleicht jemand das alte VHS-Cover in Highres für mich (Front reicht)?


Ja, kann ich machen aber was heißt Highres? Mein Scanner ist 10 Jahre alt, schafft der das? :)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 25.09.2011 23:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Fand ich doch mäßig. Beginnt gut, kann es aber nicht halten. Die Musik und die Hauptakteure sind amerikanischer als der Hintern von John Wayne. Aber auch einige Szenen zeigen es auf: die tapfere Dirne wird zwar erschossen, ihre Leiche allerdings nicht gezeigt. Der tapfere kleine Chico sieht einem neuen Zuhause entgegen, anstatt eine Kugel in den Rücken zu bekommen. Das Geld wird nicht veruntreut, sondern in ein Paradies für alle guten Menschen gesteckt. :lol: Und das von einem, der mit SATAN DER RACHE und FÜNF BLUTIGE STRICKE zwei der typischten Italowestern gedreht hatte. Das Ende des Filmes ist äußerst schwach, anstatt in Dynamitstangen hätte man vllt. in etwas Kunstblut investieren sollen. Manche Filme retten sich ja durch sowas noch.

5/10

naja...

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 26.09.2011 08:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
:lol:

Hab's doch immer gewußt,daß ich den nicht brauche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 26.09.2011 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 688
Geschlecht: nicht angegeben
ja ok das ende ist nicht das beste am film, aber ich find ihn trotzdem hammergeil. hatte selten soviel spaß hier gibts vieles was laune macht!
die synchro ist super, die landschaften sind tolle hingucker genau wie die verschiedenen actionszenen. geile dvd von koch mit tollem bild
hab mich riesig gefreut und wurde bestens unterhalten :laie_60a:

9/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 26.09.2011 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Da schließe ich mich Anti Hero an (soll ja auch mal vorkommen, und da freuen wir uns): 5/10

Halbwegs unterhaltsam aber echt nur mäßig inspiriert. Immerhin sind die Actionszenen schwungvoll gemacht. Und Catherine Spaak hat ein tolles Gesicht. Warum haben die Idioten nicht irgendeinen der Männer umgelegt. Egal wen, aber doch nicht das Mädchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 27.09.2011 07:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Also ich sitze da so etwas zwischen den Stühlen ;)

Auf der Habenseite eine tolle Besetzung (OK, Van Cleef hat mit Sicherheit schon bessere Rollen gehabt) und tolle Landschaften/Locations.

Die Story ist etwas dünn, das Ende na ja.

Habe mich trotzdem gut unterhalten gefühlt und keine Sekunde gelangweilt.

So 6,5 bis 7 von 10 würde ich locker vergeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 27.09.2011 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Ich glaube unter einer tollen Besetzung verstehe ich etwas anderes.

Ich musste jetzt tatsächlich erst noch einmal nachschauen wer eigentlich die Hauptrollen spielte. Stimmt, das waren Jim und Fred.
Was noch? Ein müder, ausgelaugter LvC und 2 genauso ausgemergelte Hollywoodschauspieler die hier austauschbar in Nebenrollen ihren besseren Tagen hinterhertrauern, die schon etwa 2 Jahrzehnte zurückliegen.

Jim und Fred und Catherine waren ok, der Rest macht mich eher traurig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 28.09.2011 07:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Ich glaube unter einer tollen Besetzung verstehe ich etwas anderes.

Ich musste jetzt tatsächlich erst noch einmal nachschauen wer eigentlich die Hauptrollen spielte. Stimmt, das waren Jim und Fred.
Was noch? Ein müder, ausgelaugter LvC und 2 genauso ausgemergelte Hollywoodschauspieler die hier austauschbar in Nebenrollen ihren besseren Tagen hinterhertrauern, die schon etwa 2 Jahrzehnte zurückliegen.

Jim und Fred und Catherine waren ok, der Rest macht mich eher traurig.


Wo wir wieder beim alten Thema "Geschmacksache" wären ;)
Wer hätte bei dem Drehbuch bzw. der Wahl von teils schwarzen Darstellern die Rollen denn besser ausfüllen sollen als Brown, Williamson, Kelly und Van Cleef?
Catherine Spaak geht auch OK, wie du ja schon erwähntest.
Das Lee Van Cleef schon bessere Tage gesehen hat, darüber sind wir uns ja bestimmt alle einig. Seine Rolle/Performance hier ist doch für Mitte 70er Verhältnisse OK. Wenn ich mir Ihn in "Tödliche Rache" oder "Der Colt Gottes" anschaue, stimmt mich das schon eher traurig.
Ob in den Nebenrollen noch "ausgemergelte" Hollywoodschauspieler auftauchen, finde ich jetzt weder positiv oder negativ.
Gut, man hätte insgesamt wesentlich mehr aus dem Streifen rausholen können, mir gefällt er trotzdem so wie er ist und ich bleibe bei meiner Bewertung :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 28.09.2011 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Grinder hat geschrieben:
mir gefällt er trotzdem so wie er ist und ich bleibe bei meiner Bewertung :mrgreen:


Na, das will ich doch hoffen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 28.09.2011 17:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja hier ist Van Cleef sehr schwach, der Film käme auch ganz gut ohne ihn aus....

Beim Colt Gottes ist ja der ganze film überaus schwach, was will da Van Cleef schon reissen!
Und beim Tödliche Rache hat Cleef so eine beschissene deutsche Syncronstimme bekommen, das kann auch nichts werden....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 28.09.2011 17:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Ich finde van Cleef okay. Hat auch , glaube ich, sogar den selben Sprecher wie in GBU.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 19.05.2015 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand den Film richtig gut. Es handelt sich tatsächlich eher um einen US Spät-/ Blaxploitation Western. Aber die Optik ist sehr, sehr gut. Kostüme, Sets und Landschaften gehören zu den besten, die man im IW, gerade in den Siebzigern, zu sehen bekommt. Mich hat der Film desöfteren (wegen des Looks) an Peckinpah erinnert.
Auch der Cast ist ziemlich gut, wobei Van Cleef einen etwas müden Eindruck macht (mit seiner Wuschelmähne). Auch Harry Carey macht seine Sache gut. Die Actionszenen sind sehr solide inszeniert, allerdings gerade im Mittelteil des Films etwas lang, da hätte etwas mehr Handlung gut getan.
Trotzdem fühlte ich mich von dem Film sehr gut unterhalten.
8/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 15.10.2015 19:45 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir den Film nur deswegen besorgt, weil er ja angeblich eine Mischung aus IW und Blaxploitation sein soll - von beidem konnte ich leider nur wenig finden.
Was Blaxploitation-Elemente betrifft, so konnte ich diesbezüglich außer Williamson und Brown nichts und niemanden finden, der das Blaxploitation-Feeling fördern würde.
Genauso wenig ist der Film ein IW.
Wie viele Italiener waren denn daran beteiligt außer Margheriti als Regisseur und Pallotini an der Kamera?
Ich würde sagen, niemand.
Am Drehbuch hat kein Italiener mitgearbeitet, bezüglich Kameraarbeit gibt's auch nichts Besonderes zu sehen und was die Regie betrifft, da möchte ich doch bezweifeln, dass Margheriti hier wirklich viel zu sagen hatte.
Auch wenn Hal Needham nur Regisseur des zweiten Stabes war, glaube ich, dass er allgemein bei der Inszenierung seine Finger im Spiel hatte.
Denn so wie der Film inszeniert ist, sieht das nie nach IW aus.
Sogar die Action finde ich eher schwach, obwohl das ja eigentlich (wie mancher meint) eine Stärke von Margheriti gewesen sein soll; sieht auch eher nach US-Western aus.
Das gleiche gilt für die Musik, die ebenso nicht im Geringsten einen IW erahnen lässt.
Positiv ist also an diesem Film für mich eigentlich fast nur die Tatsache, dass ich den Film trotz allem als kurzweilig empfand.
Auch die Schauspieler-Riege macht noch etwas gut, wenn ich auch zustimmen muss, dass Lee Van Cleef wirklich schon besser war.
Außerdem waren die Locations recht ansprechend, aber ansonsten konnte ich nichts wirklich gutes finden.

Fazit: An sich ein ganz brauchbarer Film, aber sicher keiner, der zum Jubilieren anreizt.
6/10

Ob man den Film nicht doch besser in den US-Western-Bereich verschieben sollte...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 16.10.2015 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Totaler Unsinn. Mal wieder eine deiner Stereotypenbehauptungen. Williamson und Brown bestätigen beide, dass der Film von Margheriti ist. Das er etwas anders ausieht, mag an den anderen Locations liegen, der Stil ist durchaus italienisch. Aber was sind bitte Blaxploitation-Elemente? Blaxploitation ist kein Genre, sondern bezeichnet eigentlich nur B-Filme der Siebziger, in denen Schwarze die Hauptrollen besetzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 16.10.2015 21:32 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Williamson und Brown bestätigen beide, dass der Film von Margheriti ist.

Achso, ok. Dann ist es wohl so, aber das:

Nobody hat geschrieben:
Das er etwas anders aussieht, mag an den anderen Locations liegen, der Stil ist durchaus italienisch.

...kann ich so gar nicht bestätigen.
Für mich sieht der Film stilistisch nicht sehr italienisch aus.
Das fällt mir am meisten bei den Schießereien auf oder besser gesagt daran, wie steif das alles gemacht ist.
Die, die umgelegt werden, fallen um wie ein Stück Holz oder fliegen manchmal meterweit nach hinten, wie bei Fidani.
Da gibt's nur die zwei Extreme total steif oder viel zu übertrieben.
Also das hat mir gar nicht gefallen.
Die Italiener sind da anders; ich weiß jetzt nicht, wie ich dir das erklären soll, aber bei den Italienern sieht das normalerweise anders aus als bei dem Film.

Ganz abgesehen davon; zur Frage US-Western oder nicht:
Der Film hat m.W. einen englischen Originaltitel, also müsste es doch eine mehrheitlich amerikanische Produktion sein.
Der Produzent war ja auch ein Amerikaner...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 18.10.2015 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Liest du dir den Müll überhaupt durch, den du schreibst? WIE BEI FIDANI... Der war wohl kein Italiener. Du ziehst dich immer an Nichtigkeiten hoch..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 18.10.2015 11:53 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Liest du dir den Müll überhaupt durch, den du schreibst? WIE BEI FIDANI... Der war wohl kein Italiener. Du ziehst dich immer an Nichtigkeiten hoch..


Naja, er ist ja auch erst 17, das musst Du verstehen. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE BRAUCHEN KEINE DOLLARS - Antonio Margheriti
BeitragVerfasst: 18.10.2015 16:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4433
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Liest du dir den Müll überhaupt durch, den du schreibst? WIE BEI FIDANI... Der war wohl kein Italiener. Du ziehst dich immer an Nichtigkeiten hoch..

Denkst du manchmal nach, wie ich das meinen könnte, was ich schreibe?
Der "Vergleich" mit Fidani, war rein auf die Inszenierung bezogen.
Ich wollte damit verdeutlichen, dass sich die Inszenierung von Margheriti m.E. auf dem Niveau eines Fidani befindet.
Und sonst nichts.
Fidani war ja eher schon ein drittklassiger Regisseur und genauso sieht die Inszenierung von Margheriti hier m.E. aus.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker