Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 06.12.2016 20:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 25.11.2009 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2705
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Bild

Originaltitel: Se Sei Vivo Spara
Dt.Alternativtitel: Django - Leck Staub von meinem Colt
Darsteller: Tomas Milian, Ray Lovelock, Piero Lulli, Milo Quesada, Roberto Camardiel
Erscheinungsjahr: 1967; Italien/Spanien

Inhalt:
Zusammen mit einigen Banditen führt Django einen lukrativen Überfall aus. Doch die Anführer der Bande entpuppen sich als miese Betrüger und töten rücksichtslos alle ihrer Helfer. Django überlebt schwerverletzt. Unterdessen werden die Banditen ihrerseits in einer nahegelegenen Stadt umgebracht und ausgeraubt. Als dann auch Django in die Stadt kommt, ist Ärger vorprogrammiert, denn dort will jeder das Gold...

Quelle: ofdb.de

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Endlich ein Thread zu meinem Italo-Western überhaupt !
Geniale Musik, Kameraführung und natürlich ein überlässiger Tomas Milian.
Meiner Meinung nach das Beste in IW-Genre was Questi geschaffen hat !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 12:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2705
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Hat für mich auch einen festen Platz in der Top 10 meiner Italo-Western Lieblingen! Questi hatte ja, so sagt man, gar kein Lust auf den Western-Zug aufzuspringen.. Vielleicht ist der Film genau deshalb so gelungen und unterscheidet sich doch recht deutlich von seinen vielen anderen Genre-Kollegen.

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Meine etwas differenziertere Meinung zu diesem Film habe ich ja im alten Forum schon geäußert und verteidigt ;) . Trotzdem hier nochmal mein Review als Link:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***öte-Django

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
chakunah_2072 hat geschrieben:
Hat für mich auch einen festen Platz in der Top 10 meiner Italo-Western Lieblingen! Questi hatte ja, so sagt man, gar kein Lust auf den Western-Zug aufzuspringen.. Vielleicht ist der Film genau deshalb so gelungen und unterscheidet sich doch recht deutlich von seinen vielen anderen Genre-Kollegen.


Das unterschreib ich mal, denke so wird das gewesen sein !
Milian selbst spricht ja auch so über Questi in einem Interview, und das der Dreh mit dem Kerl nicht immer einfach war.
Questi selbst steht dem Film heute noch negativ gegenüber...zufrieden ist der damit nicht...die IW-Fangemeinde aber ohl schon :mrgreen:
Is mein Platz 1 im IW-Genre, und hier bin ich verdammt wählerisch, kannste den GrossOut mal fragen !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2705
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Thomas Morus hat geschrieben:
Meine etwas differenziertere Meinung zu diesem Film habe ich ja im alten Forum schon geäußert und verteidigt ;) . Trotzdem hier nochmal mein Review als Link:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***öte-Django


Fände es super wenn du deine Argumentation hier nochmal etwas erläutern könntest, ist nämlich sehr spannend!
Ich plane den Film "demnächst" (d.h. es kann dauern!) einer erneuten Sichtung zu unterziehen! Dann können wir die Diskussion nochmals anfangen? :o Am besten man fängt sofort damit an, ich steige dann später ein, jetzt fehlen mir noch Details für einen differenzierten Meinungsaustausch!

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Hat ja von mir auch eine relativ gute Bewertung bekommen. Ich finde einfach nur die häufig in Fan-Reviews anzutreffende Beschreibung als ernstzunehmenden Film (von wegen religiöse Verweise und so) ein bisschen übertrieben. Dafür gucke ich einfach zu gerne Antonioni, Truffaut etc., um jetzt dieses Ding in die A-Klasse durchwinken zu können. Die ganzen vermeintlichen Tiefenstrukturen führen nämlich alle ins Nichts, die sind bloße Effekte ohne tiefere Stringenz. Finde ich ja ÜBERHAUPT NICHT SCHLIMM, ist ja auch ein schöner Film. Nur halt eben ein B-Film... Das wollte ich ausdrücken mit meinem Review.

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2705
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Wir werden sehen ;)

Jetzt erstmal einen Bildvergleich zwischen der deu. X-Rated (links) und der US-DVD von Blue Underground (rechts)

BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild


Die deu. ist scheinbar nur eine NTSC-Normwandlung der BU. Dadurch haben wir einen Schärfeverlust und extremes Ghosting in Bewegungen. Wer also nicht auf deu. Ton angewiesen ist sollte lieber zur Auslands-VÖ greifen. (Die deu. scheint sowieso OOP zu sein?)

_________________
-> <-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1311
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
Finde den Film toll, da er sich von anderen Western durch seine originellen Figuren und skurrilen Wendungen deutlich abhebt. Und Milian hat seine Sache ganz prächtig gemacht.
Allerdings ist er mir im Gegensatz zu einigen anderen meiner wirklichen Western-Favouriten etwas zu komödienhaft bzw. zu exploitativ. Kann die von euch angeführten Argumente deshalb gut nachvollziehen und stimme absolut zu.
Die Gefahr, dass Dinge überinterpretiert werden, besteht immer. Manche Regisseure haben sich selbst schon gewundert, was alles in ihren Werken gesehen bzw. hineininterpretiert wurde.
Es liegt wohl in der Natur der Menschen nach tieferen Sinnzusammenhängen zu suchen - ich hingegen habe kein Problem, den Film schlicht und einfach als "unterhaltsam" zu bezeichnen :D

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 26.11.2009 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 126
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: männlich
Zitat:
Meine etwas differenziertere Meinung zu diesem Film habe ich ja im alten Forum schon geäußert und verteidigt


Hast du nicht die Anspielungen auf die biblische Heilsgeschichte hervorgehoben? Milians Händewaschen, um sich vom Schmutz zu reinigen, seine Auferstehung, nachdem er für tot gehalten worden war etc....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 27.11.2009 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 168
Wohnort: auf der Burg
Geschlecht: männlich
Thomas Morus hat geschrieben:
Hat ja von mir auch eine relativ gute Bewertung bekommen. Ich finde einfach nur die häufig in Fan-Reviews anzutreffende Beschreibung als ernstzunehmenden Film (von wegen religiöse Verweise und so) ein bisschen übertrieben. Dafür gucke ich einfach zu gerne Antonioni, Truffaut etc., um jetzt dieses Ding in die A-Klasse durchwinken zu können. Die ganzen vermeintlichen Tiefenstrukturen führen nämlich alle ins Nichts, die sind bloße Effekte ohne tiefere Stringenz. Finde ich ja ÜBERHAUPT NICHT SCHLIMM, ist ja auch ein schöner Film. Nur halt eben ein B-Film... Das wollte ich ausdrücken mit meinem Review.


Interessante Sichtweise, ich finde gerade Antonionis Werke (explizit: Blow up, Identifikation einer Frau, Beruf: Reporter) als extrem ins nichts führende Filme. Am Ende frage ich mich immer was das jetzt eigentlich sollte. ;)
Questis Film hat die klare Botschaft, daß der Mensch sich durch Raffgier, Neid und Mitleidlosigkeit seine eigene Hölle auf Erden schafft. Und der Erlöser ist der Sensenmann. Die religiösen Anspielungen sind da der Wink mit dem Zaunpfahl, aber für das mediterane Zielpublikum wohl unerlässlich. Questi wollte eigentlich einen politischen Film drehen, der Zeitgeist und die Produzenten zwangen ihn es im Gewand eines Westerns zu realisieren. Für mich ganz klar ein A-Film und in meiner Top irgendwas sicher enthalten. 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 27.11.2009 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
Ringo aka Angelface hat geschrieben:
Interessante Sichtweise, ich finde gerade Antonionis Werke (explizit: Blow up, Identifikation einer Frau, Beruf: Reporter) als extrem ins nichts führende Filme. Am Ende frage ich mich immer was das jetzt eigentlich sollte. ;)


Das wird jetzt ein bisschen "off-topic", aber genau DAS ist es ja bei Antonioni. Das Versagen von Kommunikation (auch mit dem Zuschauer), das Hinterfragen und Bloßstellen vermeintlich feststehender Sinnstrukturen usw. usw.
Das ist eben die Methode der Dekonstruktion, der er sich bedient. Also: Dass sich Sinn konsequent entzieht, ist das, was dem Film Sinn verleiht, der sich allerdings wieder entziehen will ...blablabla, aber genau so interpretiere ich vieles bei Antonioni.

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 01.12.2009 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 753
Wohnort: Kölle am Rhing
Geschlecht: männlich
würde gerne nochmal ausführlich drauf eingehe. leider habe ich mir bei einem kegel-unfall den finger gebrochen und kann schlecht tippen... wär ich doch bloß zuhause bei meinen filmen geblieben...

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Das hat man nun davon, wenn man sich solchen Gefahren aussetzt! ;)
Wünsche Gute Besserung!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 01.12.2009 17:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Vorallem zuhause bei seinen Filmen zu bleiben ist immer die bessere Alternative!

;) :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 09.01.2010 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 359
Geschlecht: männlich
Also sollte man sich von dem Film die BU-Scheibe besorgen, oder? Mir fehlt der nämlich noch....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 09.01.2010 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
TOP Quali ! Sollte man auf jeden Fall haben - auch wieder ein sehr interessantes und informatives Interview mit Milian, Lovelock & Questi drauf !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 09.01.2010 19:39 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11109
Geschlecht: männlich
Santorro hat geschrieben:
TOP Quali ! Sollte man auf jeden Fall haben - auch wieder ein sehr interessantes und informatives Interview mit Milian, Lovelock & Questi drauf !




Und was ist mit den Nachtszenen?

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 09.01.2010 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Man erkennt alles, die X-Rated DVD is halt normgewandelter Mist - das sorgt für erheblich schlechtere Bildqualität !

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 16.10.2010 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hab den gestern abend zum ersten mal gesehen,und war total begeistert. Ist warscheinlich der brutalste IW den ich je gesehen hab.
Vorallem die Skalpierung des einen Indianers ist schon ziemlich......
Und das Ende, in dem der eine das flüssige Gold ins Gesicht bekommt. Mit sowas hät ich nicht gerechnet :)
Bin von der Musik,der Schauspielerischen Leistung unglaublich beeindruckt. Udn dann auch noch Piero Lulli als (wiedermal) fiesen Bandenboss zu bewundern. Was will am mehr .
Finde das ist der merkwürdigste Western (Meisterwerk) nach Matalo !!
Von mir 9 von 10

_________________
BildBildBild

Bild


Zuletzt geändert von Italo-West-Fan am 16.10.2010 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 16.10.2010 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn ein Film der dich total begeistert "nur" 8/10 bekommt, was löst denn dann ein 10/10 Film aus?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 16.10.2010 11:43 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3136
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Es freut mich zu hören, daß es wieder einen Fan mehr dieses grandiosen Films gibt! ;)
TÖTE DJANGO war der erste Italowestern, den ich damals nach den Leone- und Corbucci-Klassikern gesehen habe, und er hat bis heute einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Für mich einer der besten und ungewöhnlchsten Filme aus einem Genre, daß viel Durchschnittliches hervorgebracht hat.

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 16.10.2010 14:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
ich sehe, ich hab mich noch gar nicht geäußert..

Toller Western , auch einer meiner frühen. Neben der ungewöhnlichen Handlung, der schönen Musik und der wirklich tollen Besetzung (besonders der Hagerman-Darsteller Sanz, den man leider nicht wieder in einer längeren Rolle gesehen hat) muss man Questi auch für die formale Klasse loben, Kamera, Schnitt alles deutlich über Durchschnitt. Nur die Actionszenen liegen auch ihm nicht. :lol: Diese Dorfbewohner sind ja d :lol: die schlechtesten Schützen überhaupt. Denen wär Lulli sicher entkommen :lol: :lol:

Nach dem Film wollte ich dann unbedingt noch Questis Falle sehen.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 16.10.2010 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Wenn ein Film der dich total begeistert "nur" 8/10 bekommt, was löst denn dann ein 10/10 Film aus?


Freudenschreie, die mein ganzen kleines Dorf zusammentrommeln :D
Nein, ich wollt eigentlich 9/10 schreiben. Bin wohl auf die 8 gekommen !
Wird aber gelich geändert !!
Eine 10 von 10 ist bei mir ein Film, der IW Elemente enthält, aber gleichzeitig (im Vergleich zu Töte, Django) noch "normal" ist z.B. Der Tod ritt Dienstags..

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 17.10.2010 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Wie jetzt, das heißt wenn 2 Filme bei dir Begeisterung auslösen, und genau das ist ja der Sinn des Filme Schauens, dann würde dder Normalere eine bessere Bewertung bekommen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 17.10.2010 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Wie jetzt, das heißt wenn 2 Filme bei dir Begeisterung auslösen, und genau das ist ja der Sinn des Filme Schauens, dann würde dder Normalere eine bessere Bewertung bekommen?

Ja
Filme wie "der Tod..." find ich grandios

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:43 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 708
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film wurde zweimal synchronisiert. Wo kann man den Film in der zweiten Synchro bekommen ? Die X-Rated beinhaltet die Ur-Synchro und wurde in wenigen Szenen mit der Zweit-Synchro geflickt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 17.10.2010 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4177
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Wie jetzt, das heißt wenn 2 Filme bei dir Begeisterung auslösen, und genau das ist ja der Sinn des Filme Schauens, dann würde dder Normalere eine bessere Bewertung bekommen?

Ja


Aha ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 17.10.2010 14:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11206
Geschlecht: männlich
Mailman hat geschrieben:
Der Film wurde zweimal synchronisiert. Wo kann man den Film in der zweiten Synchro bekommen ? Die X-Rated beinhaltet die Ur-Synchro und wurde in wenigen Szenen mit der Zweit-Synchro geflickt.



Wer hat die Zweitsynchro eigentlich machen lassen ? VPS ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TÖTE, DJANGO! - Giulio Questi
BeitragVerfasst: 25.10.2010 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 168
Wohnort: auf der Burg
Geschlecht: männlich
Meines Wissens nach beinhaltet die X-Rated die alte VHS Synchro von VPS, gab mal vor Urzeiten einen Disput warum nicht die (angeblich bessere) Kinosynchro verwendet wurde.
Film ist top, die DVD von Blue Undergrund ist Bildtechnisch aber viel besser (man erkennt in den Nachtszenen was vor sich geht!!!!).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 150 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker