Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.04.2017 21:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.06.2016 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 64
Geschlecht: nicht angegeben
Ein Juan Bosch-Film?????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.06.2016 14:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11539
Geschlecht: männlich
unlautere Werbung :D

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.06.2016 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 64
Geschlecht: nicht angegeben
Das Master kommt mit tödlicher Sicherheit von der Wild East ... ist sehr gut!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 24.06.2016 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3669
Geschlecht: nicht angegeben
Das Label wirft immer mehr Fragen auf...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 18.07.2016 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2015
Beiträge: 64
Geschlecht: nicht angegeben
Hab mir das White-Pearl-Teil heute mal geschossen. Die ein paar Posts vorher stehenden Screenshots entsprechen tatsächlich der Bildqualität der DVD. Vermutlich handelt es sich um das Wild-East-Master, es kommt mir allerdings einen Touch weicher vor. Deutscher Ton geht in Ordnung, Extras: Originaltrailer und deutsche Titel, beide allerdings in mässiger Qualität. Jeder der diesen zum Weltkulturerbe zählenden Film gern auf deutscher DVD geniessen möchte macht hier nichts falsch soweit ich das aufs erste Reingucken beurteilen kann ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 18.08.2016 13:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3685
Geschlecht: männlich
Hatte neulich die deutsche DVD im Player - und ja, wo soll ich anfangen? Ich bin ja ein bisschen Fidani-Fan, von daher hatte der Film bei mir schonmal gute Karten. Doch auch ohne die Fan-Brille würde ich sagen, es handelt sich hierbei um einen der besseren Filme des Meisters. Interessant ist vor allem zu sehen, wie sehr hier die Italowestern-Zutaten auf das wesentliche reduziert wurden - und dennoch, oder gerade deswegen, sich Kurzweil und hin und wieder sogar ein bisschen Spannung breitmachen. Besonders die vielgescholtenen und - zugegeben - etwas inflationär eingesetzten Reitszenen machen zusammen mit der musikalischen Untermalung von Lallo Gori Spaß. Wer im Vorspann aufpasst, findet zudem noch einen interessanten Credit: Kamera Aristide Massaccesi.

Nuff said - support your local Müller!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.09.2016 22:59 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 102
Geschlecht: nicht angegeben
Hab vor kurzem auch den Film in der White Pearl Fassung gesehen. Für Fidani Verhältnisse hat er mir sehr gefallen und ist auch meiner Meinung nach der beste Film von ihm.

Was den Film besonders aufwertet ist die deutsche Kinosynchro, die mit bekannten Sprechern aufwartet.

Chet Davis
= Christian Brückner
(Stimme von Terry Jenkins aus "Bandidos"/ Standardstimme von Robert De Niro)

Hunt Powers
= Arnold Marquise
(Stimme von John Wayne, Kirk Douglas)

Ettore Manni
= Michael Cheavalier
(Stimme von Charles Bronson aus Spiel mir das Lied vom Tod)

Dennis Colt
= Christian Rhode
(Stimme von Thomas Hunter aus Eine Flut von Dollars)

Hier hat sich Fidani von der Inszenierung mehr Mühe gegeben. Ich konnte hier auch keine Schlampigkeiten erkennen.

Ich schließe mich da Chet an, hier kam sogar Spannung auf.

Den Score von Lallo Gori fand ich auch gut, da es sich nicht um den selben Score handelte den Fidani schon zig mal in seinen Filmen verheizt hatte.

In einer Szene am Anfang als Chet Davis durch die Städte und Landschaften reitet ertönt die Titelmelodie von Stinkende Dollar aka Django sein Colt singt sechs Strophen. Diese Melodie ertönt in der englischen Fassung nicht sondern nur in der deutschen. Durch diese Melodie wirkt die Reitszene auch nicht zu langweilig.

Hunt Powers hat allerdings eine unpassende deutsche Stimme bekommen. Obwohl ich Arnold Marquise sehr schätze, fand ich ihn auf Hunt Powers seeehr unpassend. Arnold Marquise klingt auf den jungen Hunt Powers einfach zu alt.

Die White Pearl Bildqualität ist zwar gut, aber mir ist aufgefallen das sobald die Kamera geschwenkt wird das Bild unscharf wird.

Ich frag mich allerdings woher die den deutschen Ton her haben. Warscheinlich haben die Leute von White Pearl die Kinorolle digitalisiert, denn soweit ich weiß wurde der Film nicht auf VHS in deutscher Sprache ausgewertet.

Ich fand den Film sehr unterhaltsam, mir hat er gefallen. Großes Plus gebürt der Kinosynchro.

Der Film bekommt von mir eine 7 / 10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.09.2016 23:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11539
Geschlecht: männlich
Gibt Ne VHS

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.09.2016 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1852
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Gibt Ne VHS

Jup.
Sogar mehrere Auflagen von VMP und ITT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 03.09.2016 23:41 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 102
Geschlecht: nicht angegeben
Gut wieder was gelernt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.09.2016 09:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11539
Geschlecht: männlich
Eine kinorolle abzutasten würde nicht zu ihnen passen, viel zu teuer.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.09.2016 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 707
Geschlecht: nicht angegeben
Warum werden hier Bootlegs besprochen und angepriesen?

Über die falsch geschriebenen Synchronsprecher-Namen sag ich nix, Legasthenie ist kein Anlass für Spott.

Aber nicht die legalen Videoveröffentlichungen kennen - das ist Expertentum at its best.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 04.09.2016 11:09 
Offline

Registriert: 07.2016
Beiträge: 102
Geschlecht: nicht angegeben
Der bärtige Unsympath macht seinem Namen alle Ehre, dass muss ich ihm lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE WERFEN KEINE SCHATTEN - Demofilo Fidani
BeitragVerfasst: 05.01.2017 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1852
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Habe mir auch mal die White Pearl Fassung angesehen.
Gemessen am sonstigen Qualitätsstandard des "Labels" geht die DVD technisch zumindest in Ordnung.
Man hat die Wild East Scheibe übernommen und den deutschen Ton angelegt. Das Master ist zwar wie immer viel zu weich und etwas matschig, aber dafür halten sich die Nachzieheffekte in Grenzen.
Nur bei schnellen Kameraschwenks fällt das übel auf.
Die nicht synchronisierten Passagen wurden sauber untertitelt. Ärgerlich jedoch, dass man auch Szenen untertitelt und im englischen Ton belassen hat, wofür eigentlich eine deutsche Synchro existiert.
Zum Beispiel bei der Gordon Mitchell Szene und der anschließenden "Stanley" Sequenz. Tja ja Stümper und Dilettanten halt :roll:

Hier gibt es übrigens einen schönen Vergleich, was wirklich in der deutschen Kinofassung gefehlt hat (Danke an Bluntwolf):
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

Die VHS Ausgaben aus dem Hause VMP bzw. ITT sind übrigens open matte. Durch Zoom auf dem 16:9 TV erhält man i.e. einen identischen Bildausschnitt zur DVD.
Die VHS Farben sind jedoch recht blass, aber dafür ist die Schärfe wesentlich besser als bei der DVD.

Wer den Film eh langweilig findet, sollte bei der deutschen Kinofassung bleiben. Die zusätzlichen Szenen runden den Film m.E. zwar gut ab, aber die schon vorhandenen Längen fühlen sich halt bei 13min mehr Laufzeit noch lääääänger an ;)
Aber Hunt Powers Charakter wirkt so noch unsympathischer, was dem Film insgesamt gut steht.

Im Großen und Ganzen handelt es sich jedoch wahrscheinlich um einen von Fidanis besten Genrebeiträgen. Trash kommt hier auch eigentlich nur auf, wenn der Kaktus ins Bild rückt :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker