Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 11.12.2016 08:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 15.08.2016 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: Frankreich, Italien 1965
Darsteller: Brigitte Bardot, Jeanne Moreau, Paulette Dubost, Claudio Brook, Carlos López Moctezuma, Poldo Bendandi, Gregor von Rezzori, George Hamilton
Drehbuch: Louis Malle & Jean-Claude Carrière
Produziert von: Óscar Dancigers
Musik: Georges Delerue

Maria I und Maria II tingeln mit einer Schaustellertruppe durch Mittelamerika. Wenn sie auf der Bühne ihren Striptease vollführen, gerät das männliche Publikum völlig aus dem Häuschen. Geradezu atemberaubend wird ihr Erfolg jedoch erst, als die beiden Schönen sich in einer Bananenrepublik an die Spitze einer revolutionären Bewegung setzen. Sie wollen die Bauern zum Sieg führen...
(Ofdb)

Das war wieder einmal eine echte Überraschung!
Sowohl in Wikipedia als auch in der Ofdb wird der Film als Westernkomödie bezeichnet, die erste Zeit (ca. die ersten 40 Minuten) ist man davon aber weit entfernt.
In der Zeit stehen die Shows der beiden Marias, also das musikalische Element, im Vordergrund.
Dann wandelt sich das Ganze aber doch noch in einen recht leichenreichen (Revolutions-)Western.
Das lässt auch den Eindruck eines Quasi-Vorgängers von PETROLEUM MIEZEN entstehen, der 6 Jahre später entstand, wo Brigitte Bardot wieder eine Hauptrolle hat.
Für sich genommen ist VIVA MARIA!, meiner Meinung nach, eine sehr unterhaltsame Musical/Western-Komödie.
Bardot/Moreau überzeugen als Protagonisten-Duo, Malle inszeniert das Ganze recht gut.
Klar, hervorragend ist nichts, aber angesichts des Entstehungszeitpunkts sowie der Tatsache, dass Frankreich sowieso nie ein richtiges "Westernland" war, ist das ganz in Ordnung.
Georges Delerue hat dazu in seiner Musik einen guten Übergang geschafft, wobei auch die Melodien im Westernteil durchaus sehr gut geworden sind.
Sofern man also nicht zuviel und vor allem keinen 100-prozentigen Western erwartet, könnte man daran seine Freude haben.
7,5/10

Trailer:
youtu.be Video From : youtu.be


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 15.08.2016 18:34 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Hatten wir davon nicht schon nen Thread ? Such mich grad dämlich finde aber nix...

Finde ihn auch sehr gut....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 15.08.2016 19:33 
Offline

Registriert: 04.2013
Beiträge: 130
Geschlecht: nicht angegeben
Hab den heut nachmittag auf Arte gesehen. Hatte eine schöne Bildqualität. Film hat mir auch sehr gefallen. Die holländische DVD hat zwar
ne deutsche Tonspur aber die Bildqualität soll nicht dolle sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 15.08.2016 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Hatten wir davon nicht schon nen Thread ? Such mich grad dämlich finde aber nix...

In dem und dem Thread wird der Film einmal erwähnt, aber mehr war nicht zu finden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 16.08.2016 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Für mich ganz klar kein Western. Spielt auch irgendwo in Südamerika oder so ähnlich (oder war es doch Mexiko?), hat jedenfalls kein Westernfeeling, und ist auch nicht wie ein Western inszeniert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 16.08.2016 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4437
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Spielt auch irgendwo in Südamerika oder so ähnlich (oder war es doch Mexiko?)

Wenn man danach geht, wäre aber z.B. VIVA CANGACAIRO auch kein Western.
Also so einfach ist das dann doch nicht.
VIVA MARIA! wird jedenfalls offiziell als Western gesehen und da es eine europäische Produktion ist, erscheint mir der IW-Bereich am passendsten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: VIVA MARIA! - Louis Malle
BeitragVerfasst: 16.08.2016 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Spielt auch irgendwo in Südamerika oder so ähnlich (oder war es doch Mexiko?)

Wenn man danach geht, wäre aber z.B. VIVA CANGACAIRO auch kein Western.


Ist er eigentlich auch nicht. Ich zähle ihn dazu weil er im Umfeld des IW entstanden ist, von IW Leuten gemacht wurde, und sich auf die Revolutionswestern auch direkt bezieht.

Auch US Filme wie Viva Villa (1934) oder Viva Zapata (1951) habe ich nie als Western empfunden. Gleiches gilt auch für Hosseins herausragendem Le gout de la violence.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker