Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 10.12.2016 15:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 09.12.2009 23:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Der amerikanische Westen kurz nach dem Bürgerkrieg.
Ein Soldat kehrt nach Hause zurück und findet die Körper seiner Frau und seines Sohnes, ermordet von rachedurstigen Konföderierten. In den Ruinen seines Hauses entdeckt er ein Spielzeug seines Sohnes. Ein kleiner aufziehbarer Mann mit einer Trommel. Er nimmt es mit auf seine Jagd nach den Männern, die für die Tat verantwortlich sind. Schon im voraus lässt er Särge machen. Jedem seiner Opfer setzt er zunächst das Spielzeug vor und lässt es aufziehen bevor er sie tötet

(ofdb)

Mit Ty Hardin, Craig Hill, Gordon Mitchell, Rosalba Neri

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 09.12.2009 23:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 710
Geschlecht: nicht angegeben
Den fand ich eigentlich ziemlich gut. Kam richtiges Wohlgefühl auf, bei der Masse gern gesehener Gesichter. Hat den schon mal jemand in der anderen Schnittfassung begutachten können als der, die auf der DVD ist ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 09.12.2009 23:35 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Jepp, der sieht ganz nach meinem Geschmack aus. Hab bisher aber immer noch gezögert, mir die dt. DVD zu kaufen. Sind die Schnitte sehr übel?

Gariazzos WEIHWASSER-JOE finde ich übrigens auch sehr unterhaltsam.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 09.12.2009 23:41 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 710
Geschlecht: nicht angegeben
Die DVD ist nicht gut. Mit anderer Schnittfassung meine ich, es soll eine Fassung geben, in der auf Rückblenden verzichtet wird. Die Story wird chronologisch erzählt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 08:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Ich quote mich aus dem spencerhill forum mal selbst 8-)


Zeig mir das Spielzeug des Todes

Beitragvon Grinder » Donnerstag 1. September 2005, 09:36
So, habe jetzt die Laser Paradise dvd des Filmes vorliegen:

Länge: 75:03(deutsche Kinoversion) cut
Bild: irgendwas zwischen 2,20:1 und 2:1 (nicht anamorph)
Ton:deutsch
Extras:Trailershow(keine Western)

Das Bild der dvd ist ungefähr auf dem Niveau von Best Entertainment und den (besseren) Starmedia. Der Ton ist allerdings eine Zumutung, da ab ca. der Hälfte des Films die Hintergrundmusik am leiern ist. Klingt wie 'ne Uraltcassette auf 'nem defekten Autoradio......
Verwendet wurden übrigens Morricone scores aus anderen Italowestern, wie z.B. "Die Grausamen" oder "Ein Einsamer kehrt zurück".

Vergleicht man die dvd mit der Mike Hunter vhs Version(Lauflänge 87:44),fallen mehrere Dinge auf. Anscheinend wurde für die alte deutsche Version die Schnittfolge verändert. Szenen aus der Mitte des Filmes wurden an den Anfang gestellt, etc.Den Sinn davon mag allerdings verstehen, wer will. Außerdem wurde für die Mike Hunter Version eine neue Synchro erstellt. Ty Hardin hat z.B. den Stammsprecher von Bruce Willis(falls mein Gehör mich nicht täuscht). Von der Qualität unterscheiden sich die Synchros aber nicht. Sie liegen von der Übersetzung her sehr dicht beieinander, und auf unpassende Kalauer, etc. wurde auch verzichtet.
Uncut ist das Mike Hunter tape übrigens auch nicht. Die Vergewaltigungsszene am Ende ist gegenüber der dvd um eine Sequenz gekürzt. Andere Schnitte sind mir nicht aufgefallen, habe allerdings auch nicht parallel geschaut (wegen der oben genannten , anderen Schnittfolge).

Fazit: Überflüssiger release aus dem Hause Laser Paradise. Lohnt nur zum Vergleich mit anderen Versionen. Konsequent wäre gewesen, eine dvd mit beiden deutschen Versionen zu veröffentlichen.

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
Die englischsprachige Fassung dauert auch nur 77 min.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Die englischsprachige Fassung dauert auch nur 77 min.


Die französische dvd müßte uncut sein, also i.e. mit der Lauflänge der Mike Hunter vhs.

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 211
Geschlecht: nicht angegeben
Ich fand den Film nicht sonderlich berrauschend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 12:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Ich fand ihn langweilig und schlampig gemacht.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 211
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Ich fand ihn langweilig und schlampig gemacht.


Ich kann Ty Hardin als Italowestern-Schauspieler überhaupt nicht leiden. Gordon Mitchell auch nicht viel mehr...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 16:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ty Hardin mag ich überhaupt nicht, hab die Dvd von Lp schon für 2 euro liegen sehen, hab mich aber nicht durchrinnen können :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 10.12.2009 20:14 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Tuco hat geschrieben:
Ich kann Ty Hardin als Italowestern-Schauspieler überhaupt nicht leiden. G


Ty Hardin als Mensch soll ja eher noch schlimmer sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 13:27 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild

Ein typischer Rachewestern in dem Ty Hardin seine Indianische Frau und Sohn rächt. Die damals von einer Bande vergewalltigt und getötet wurden. Seine Farm wurde abgefackelt, einzig das Spielzeug seines Sohnes, einen aufziehbaren Trommler konnte er aus den Flammen retten....

Zwar ein billiger nicht besonderer Film, doch kann ich den immer wieder ansehen! Es ist immer das selbe Spiel unser Held packt den Trommler aus und spricht "Wenn er auf hört bring ich dich um". Und das von der ersten Minute bis zum ende des Filmes, was nicht gerade sehr inovativ ist, die Idee mit dem Trommler schon. Doch ist es fast zu viel des guten...
Als Hilfssheriff ist Gordon Mitchell mit von der Partie und in der Mörderbande sind noch Craig Hill, Rick Boyd und Raf Baldassare zu finden..
Der Coole Trompetenscore ist von Ennio Morricone, doch ist der auch geklaut....
Aufjedenfall ist das ein Lupenreiner Italowestern, mit Rückblenden, einer Streckfolterszene mit coole Kamerasperspektiven von unte nach oben gen Sonne gefilmt und schmierigen Dialogen!

"So meine kleine Prärieblume jetzt werden wir dir mal an die Knospen gehen!"

Bei uns im Kino nur gekürzt gelaufen, diese version gibts von LP auf dvd, doch gibt es auch eine Fassung unter dem Namen "Tag der Vergelltung" die Uncut von Mike Hunter erschienen ist. Hat aber eine andere Syncro spendiert bekommen....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 15:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Den will ich auch schon länger mal sehen, das Fassungs-Wirrwar hat mich bisher aber immer davon abgehalten. Welche hast du denn gesehen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1829
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
BEITRÄGE ZUSAMMENGEFÜHRT - SUCHFUNKTION HILFT ;) ;)

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 16:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
hm anscheinend hab ich mich vertippt konnte mich aber auch nicht an diesen thread erinnern...
Hab die Lp gesehen, hab dir mir nun doch noch gegönnt für nen euro...
Werde demnächst mal nen vergleich machen zwischen beiden fassungen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 17:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11221
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Den will ich auch schon länger mal sehen,



Da gibts auch ganz viel grün zu bewundern ;)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 17:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Und hier der Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 13.06.2010 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Werde demnächst mal nen vergleich machen zwischen beiden fassungen...


Habe ich vor Jahren mal gemacht, quote mich mal von weiter oben:


Vergleicht man die dvd mit der Mike Hunter vhs Version(Lauflänge 87:44),fallen mehrere Dinge auf. Anscheinend wurde für die alte deutsche Version die Schnittfolge verändert. Szenen aus der Mitte des Filmes wurden an den Anfang gestellt, etc.Den Sinn davon mag allerdings verstehen, wer will. Außerdem wurde für die Mike Hunter Version eine neue Synchro erstellt. Ty Hardin hat z.B. den Stammsprecher von Bruce Willis(falls mein Gehör mich nicht täuscht). Von der Qualität unterscheiden sich die Synchros aber nicht. Sie liegen von der Übersetzung her sehr dicht beieinander, und auf unpassende Kalauer, etc. wurde auch verzichtet.
Uncut ist das Mike Hunter tape übrigens auch nicht. Die Vergewaltigungsszene am Ende ist gegenüber der dvd um eine Sequenz gekürzt. Andere Schnitte sind mir nicht aufgefallen, habe allerdings auch nicht parallel geschaut (wegen der oben genannten , anderen Schnittfolge).

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 14.06.2010 10:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Die englischsprachige Fassung dauert auch nur 77 min.


Grinder hat geschrieben:
Die französische dvd müßte uncut sein, also i.e. mit der Lauflänge der Mike Hunter vhs.


Es gibt auch noch ein engl. Fandub, welches die frz. DVD als Basis hat.
Alles wohl besser als eine gekürzte und falsch geschnittene deutsche DVD. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 18.06.2010 21:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Grinder hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Werde demnächst mal nen vergleich machen zwischen beiden fassungen...


Habe ich vor Jahren mal gemacht, quote mich mal von weiter oben:


Vergleicht man die dvd mit der Mike Hunter vhs Version(Lauflänge 87:44),fallen mehrere Dinge auf. Anscheinend wurde für die alte deutsche Version die Schnittfolge verändert. Szenen aus der Mitte des Filmes wurden an den Anfang gestellt, etc.Den Sinn davon mag allerdings verstehen, wer will. Außerdem wurde für die Mike Hunter Version eine neue Synchro erstellt. Ty Hardin hat z.B. den Stammsprecher von Bruce Willis(falls mein Gehör mich nicht täuscht). Von der Qualität unterscheiden sich die Synchros aber nicht. Sie liegen von der Übersetzung her sehr dicht beieinander, und auf unpassende Kalauer, etc. wurde auch verzichtet.
Uncut ist das Mike Hunter tape übrigens auch nicht. Die Vergewaltigungsszene am Ende ist gegenüber der dvd um eine Sequenz gekürzt. Andere Schnitte sind mir nicht aufgefallen, habe allerdings auch nicht parallel geschaut (wegen der oben genannten , anderen Schnittfolge).


Hab nun beide auch mal paralell geschaut und festgestellt das die dvd schneller läuft da das Tape immer bei allen szenen nen kleinigkeit länger ist, mal ein längerer ritt hier ein längeres umdrehen da, fällt fast gar nicht auf!
Beim Mondial Tape holt Ty am anfang den verkohlten Trommler aus dem Feuer während, bei der Dvd einer erhängt werden soll, den Ty befreit um ihn dann selbst zu richten! Das kommt beim Tape viel später erst!
Während beim Tape die Sargszene Läuft "Das Stück vier Dollar - Ich kaufe sie alle"...
Bei der Rache an den Pokerspielern ist wieder alles gleich 12:30
Es Folgt die Friedhofszene bei der die Schnittfolge wieder verändert wurde. 12:40
Beim Tape ist der Totengräber viel öfter eingeblendet wie er seine arbeit verrichtet...
Ab 14:04 Rache im Hotel ist wieder alles gleich!
Doch ab 15:30 ist die Dvd beschnitten, der Sheriff legt den Busen seiner angebeteten Frei cut, beim tape gibts den Freigelegten Busen etwas länger zu sehen...
ab16:40 ist dann wieder alles gleich... (sind alles nur ca. zeiten so genau hab ich da nicht drauf geachtet.)
18:10 Rache an drei Gangstern die vor Särgen stehen, hier wurde die Schnittfolge verändert, vorallem sind beim Tape die Augen vom Ty des öfteren reingeschnitten was bei der Dvd fehlt, geht viel länger!
Es folgt eine Sargmacher Szene indem der Sheriff den Auftraggeber herrausfinden will, ist bei beiden gleich.
Doch danach kommt beim Tape die Hängeszene vom anfang der Dvd!

Dann erstmal wieder alles gleich, das Tape geht leicht länger!

25:00 die zirkusszene beginnt, hier fehlt bei der Dvd ein dialog Zirkusdirektor - Sheriff über schlechte geschäfte...
Dann die Sperwurfszene geht auch etwas länger ist anders geschnitten, der Sargmacher wird öfter eingeblendet...

Erstmal wieder alles gleich! Später bei der Indianerin Folter geht das Tape leicht länger und ist anders geschnitten. Aber keine gewallt die ist gleich!
Danach wieder leicht längere anders geschnittene szenen.
Später fehlt mal in der Dvd ein dialog wo der Sheriff anweisungen gibt die Indianerin zu finden...

Dann als er Raf Baldassare und die anderen im Wagen verfolgt wirft der dem einen sein Messer in den Bauch, beim Tape ist noch für nen sekündchen sein kleiner Sohn eingeblendet bevor er wirft!

Als am Schluss der Sheriff die Vergewalltigung träumt ist mir kein gravierender unterschied aufgefallen nur das beim Tape die szene Pink ist und später in blau und grün übergeht.

Der schluss mit Rückblenden seiner Frau und Sohn ist anders geschnitten und viel länger beim Tape, wieder lila eingefärbt und außerdem ist ein Text der Zirkusindianerin drübergelegt.


Also so besonders fand ich die unterschiede nun gar nicht, auch die Syncros nehmen sich beide nicht viel! Mir hat die Tag der Vergeltung fassung nur etwas besser gefallen wegen den Farbigen rückblenden da das besser zu einem Italowestern passt!
Mit der Dvd macht man aber nicht viel verkehrt!


Eins weis ich, das war mein erster und letzter schnittbericht! Hat sich eh nicht gelohnt, der Grinder hatte ja schon alles gesagt...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 18.06.2010 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Eins weis ich, das war mein erster und letzter schnittbericht! Hat sich eh nicht gelohnt, der Grinder hatte ja schon alles gesagt...


Na ja, du hast dir zumindest die Mühe gemacht die Unterschiede klar darzustellen. Dazu ist mir damals schnell die Lust vergangen. Für einen Schnittbericht ist der Film aber wirklich schlecht geeignet.
Ähnlich erging es mir auch bei Tampeko, da habe ich auch schon nach wenigen Minuten aufgegeben......

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zeig mir das Spielzeug des Todes - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 18.06.2010 22:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Chet hat geschrieben:
Den will ich auch schon länger mal sehen,



Da gibts auch ganz viel grün zu bewundern ;)

Sehr fein, Italowestern made in italy! :mrgreen:

@Reggie: Danke für deine Mühe mit dem Schnittbericht, der hat mich jetzt auch dazu bewogen, mir doch mal die DVD zu bestellen. Scheint ja doch nicht so schlecht zu sein, wie teilweise behauptet wird.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 18.06.2010 22:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
gern geschehen, wars wenigstens nich umsonst :P

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 04.07.2010 18:53 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3669
Geschlecht: männlich
OT: Il giorno del giudizio (1971)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Ein Mann kehrt nach Hause zurück und findet seine Frau und seinen Sohn ermordet und sein Haus niedergebrannt vor. Einzig eine kleine Trommler-Figur findet er in den Trümmern und er macht sich auf den Weg, um die Schuldigen aufzuspüren...

Wie man an der Inhaltsangabe unschwer erkennen, handelt es sich hier einmal mehr um eine typische Rachegeschichte. Am Anfang knallt es da auch erstmal Schlag auf Schlag, ständig tauchen neue Särge auf, die darauf warten, gefüllt zu werden. Sehr simpel und straight-forward ist der Eindruck, den der Film macht, aber das muss ja kein Nachteil sein, denn insgesamt ist das ein Western, genau nach meinem Geschmack. Ich liebe diese Drehorte: die grünen Wiesen und herbstlichen Wälder sorgen für ein unverkennbar italienisches Flair, auch die berühmten Wasserfälle sind mal wieder zu sehen und dass diese früh-70er-Western oft einen trashigen Einschlag haben, macht die Sache nur noch unterhaltsamer. Ein paar interessante Aspekte gibt es abseits der Simpel-Geschichte dann doch noch, so machen z.B. die Rückblenden einen recht bizarren Eindruck und die Idee mit dem Aufzieh-Männchen, das immer zum Einsatz kommt, bevor jemand dran glauben muss, ist auch mal was Anderes (auch wenn man Ähnliches natürlich schon in anderen Western gesehen hat). Die Musik ist nicht besonders auffällig, passt aber ebenfalls. An dieser Stelle muss man aber erwähnen, dass hier teilweise Morricones Score aus DIE GRAUSAMEN recyled wurde, diese beschleunigte Version zu Beginn hört sich auch etwas merkwürdig an. An bekannten Gesichtern kann der Italo-Fan u.a. Gordon Mitchell, Bruno Corazzari und Giuseppe Castellano in Nebenrollen erblicken und Ty Hardin trägt seinen fetten Schnäuzer in der Hauptrolle zur Schau. Nur schade, dass Rosalba Neris Rolle sehr klein ausgefallen ist.

Wie reggie ja schon näher beschrieben hat, ist die dt. DVD-Version gekürzt, bis auf ein paar Ungereimtheiten und unsaubere Szenenübergänge ist die Fassung aber ansehbar. Das Bild geht auch in Ordnung und dürfte annähernd Originalformat haben.

Wer, wie ich, mit glattgebügelten Ami-Western-Klonen nicht viel anfangen kann und stattdessen eher die dreckigen und trashig angehauchten 70s-Western bevorzugt, der kann ruhig die paar Euro in die Laser-Paradise-DVD investieren.


BildBildBild
BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 08.08.2012 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Als ein Soldat der Nordstaaten vom Krieg heimkehrt findet er nicht nur seine Farm niedergebrannt wieder sondern erfährt auch noch dass seine Frau und sein Sohn brutal ermordet wurden. Nur eine Spielzeugfigur in Form eines Trommlers hat den Brand überlebt. Nach drei Jahren beschwerlicher Suche kennt er nun, mit Ausnahme des Drahtziehers, die Übeltäter und so begibt er sich gemeinsam mit dem Trommler auf einen unerbittlichen Rachefeldzug.

"Sobald er zu trommeln aufhört bring ich euch um!"

Nachdem Regisseur und Drehbuchautor Mario Gariazzo 1962 den Schwarzweißkrimi Lasciapassare per il morto inszenierte machte er sich einige Jahre später daran mit dem Western Dio perdoni la mia pistola (Django – Gott vergib seinem Colt) seine zweite alleinverantwortliche Regiearbeit zu bewerkstelligen. Daraus wurde allerdings nichts da der Produktionsfirma das Geld ausging und der Film erst einige Jahre später unter der Regie von Leopoldo Savona vollendet werden konnte. Einige Jahre später folgten aber mit Il giorno del giudizio (Zeig mir das Spielzeug des Todes) und Acquasanta Joe (Weihwasser Joe) doch noch zwei von Gariazzo allein inszenierten Western, die bereits mächtig vom Zeitgeist der 70’er beseelt waren. Acquasanta Joe ist der etwas kompaktere von beiden obwohl mir Il giorno del giudizio aufgrund seiner Verspieltheit etwas besser gefallen hat aber Spaß gemacht haben mir beide sehr.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Die Story von Il giorno del giudizio ist Gariazzo ein wenig konfus und nicht gerade frei von logischen Löchern geraten was zum Teil aber auch an den unterschiedlichen Schnittfassungen liegen könnte wie bereits weiter oben im Threat ausführlich erleutert wurde. Ein Nordstaatencaptain kehrt aus dem Krieg heim und findet seine Farm vollkommen niedergebrannt auf und erfährt zudem dass seine Familie ermordet wurde. Einzig ein unversehrter Trommler als Spielzeugfigur ist ihm geblieben mit dem er sich nun auf einen unerbittlichen Rachefeldzug begibt. Hier taucht aber schon das erste Problem der Geschichte auf denn woher weiß der Mann wer seine Familie ermordet hat. Im Verlauf der Geschichte wurde nur einmal erwähnt dass er drei Jahre benötigte um die Übeltäter auszuforschen. Wie er das gemacht hat wird aber komplett ausgespart. Es kommen aber mehrere Stellen im Film vor wo man sich fragt: Warum, wieso, weshalb, ja wie denn das? Aber irgendwann ist es einem dann doch egal und man genießt einfach das ganze verspielte treiben und freut sich über die ganzen bekannten Gesichter, die man hier zu Gesicht bekommt.

Sheriff: "Welches Grab schaufelst du denn da?"
Hardin als Totengräber: "Weiß ich nicht, wird sich schon noch jemand finden."

Den Nordstaatencapitano, der namentlich niemals genannt wird, mimt der Amerikaner Ty Hardin, der auch in Gariazzos anderem 70’er Western Acquasanta Joe neben Richard Harrison und Lincoln Tate eine der Hauptrollen spielte. Als eiskalter Rächer macht Hardin in diesem Film eine sehr ordentliche Figur, hat mir wirklich sehr gut gefallen. Hardin hat ja im Genre nicht unbedingt einen bleibenden Eindruck hinterlassen was aber nicht unbedingt nur an seiner, doch sehr amerikanischen, Person lag sondern auch weil die Filme, in denen er mitspielte nicht wirklich für Aufmerksamkeit gesorgt haben. Unter den restlichen Darstellern tummeln sich eine Unmenge von bekannten Stuntleuten, die man teilweise in Kleinstrollen untergebracht hat und die eigentlich alle daran glauben müssen. Der erste, der ins Gras beißen muss ist Giovanni Cianfriglia als Blackie, den Hardin zuerst vorm Galgen rettet bevor er ihn dann selber ins Jenseits pustet. Rosalba Neri ist leider nur kurz in den Rückblenden zu sehen, obwohl sie da bedauerlicherweise auch nicht wirklich erkennbar ist. Gordon Mitchell spielt einen Pflichtbewussten Hilfssheriff was ihm am Ende aber auch nichts nützt und Craig Hill hat einen kürzeren Auftritt als eine Art Zirkusdirektor, der sich unfreiwilligerweise und mit tragischem Ende mit den Banditen anlegen muss. Sheriff Rossano Brazzi würd ich mich nicht anvertrauen, der sieht nämlich von Anfang an ziemlich Verdächtig und nicht ganz koscher aus. Die Liste der restlichen bekannten Gesichter ist lang, zu sehen gibt es unter anderem Riccardo Pizzuti, Guido Lollobrigida, Federico Boido, Stelio Candelli, Bruno Corazzari, Umberto Raho und Raf Baldassarre.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Optisch ist diese dritte Regiearbeit von Gariazzo mehr als sehenswert, denn stilistisch hat er sich hier voll ausgetobt und ausprobiert. So arbeitet er mit Rückblenden, Zeitlupen, Freeze Frames und einigen interessanten Schnitten. Außerdem hat der Film einen schön dreckigen 70’er Jahre Look, der bei mir immer besonders gut ankommt. Was mir auch noch sehr gut gefallen hat waren die ganzen Nachtszenen vor allen Dingen jene im Wald, bei der Hardin mit Corazzari und Baldassarre abrechnet. Bei den Dreharbeiten gab es angeblich auch jede Menge Schwierigkeiten mit den lieben Kohlen, vor allem mit den bezahlen der Gehälter hat man sich ordentlich geziert (1). Da hat sich Gariazzo wohl zum wiederholten Mal mit den falschen Produzenten eingelassen. Beim Drehbuch hat sich Gariazzo wohl auch bei seinem anderen Western Dio perdoni la mia pistola bedient, in dem Wayde Preston in der zweiten Hälfte des Films mit der Zuhilfenahme von allen möglichen Verkleidungen die ganzen Gangster den Gar aus macht. Auch Hardin verkleidet sich hier gerne, aber ich glaube ausschließlich als Totengräber mit einer megacoolen Brille. Der Soundtrack ist ziemlich klasse fand aber bereits in anderen Filmen Verwendung fügt sich hier aber ganz gut ein.

Hardin als Totengräber: "Der Täter ist ein Geist nur deshalb konnte er ihnen entkommen. Er ist der Engel der Rache, ich schwörs ihnen und für alle Sünder dieser Stadt wird das Jüngste Gericht anbrechen."

Bei Mario Gariazzos Il giorno del giustizio handelt es sich um einen recht unterhaltsamen Vertreter seines Genres, der aber durch sein wenig durchdachtes und etwas chaotisches Drehbuch an Unterhaltungswert einbüßt. Das ist wohl auch der Grund warum der Film meist so schlecht wegkommt den optisch und stilistisch ist er durchaus interessant und wunderbar verspielt. Zudem gibt’s noch zahlreiche bekannte Gesichter bis in die kleinsten Nebenrollen zu begutachten sowie einen Ty Hardin in seiner vielleicht besten Italowesternrolle. Trotzdem haben wir es hier mit einem Film zu tun, der nicht nur jede Menge Stuntmänner sondern auch einen Haufen potenzial verheizt, da hätte durchaus ein noch wesentlich besserer Film herausschauen können, die Zutaten wären mit Sicherheit vorhanden gewesen. Ist aber auch möglich dass der Streifen in der richtigen und ungeschnittenen Fassung doch besser kommt mir liegt nämlich nur die Laser Paradise-DVD vor.


(1) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S. 214

Bild

Das Cover ist wirklich erste Sahne wie ich finde :D :
Bild

Hier mal die ersten fünf Minuten, die schon mal komplett anders und wesentlich stimmiger und besser aussehen als auf der Laser Paradise-DVD:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 27.08.2012 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hola, welch eine Überraschung ! :o Hab mich bislang immer vor dem Film gedrückt, bis ich mich dann gestern doch dazu entschloss ihn eindlich einzulegen, und wurde dann doch sehr überrascht welch ein toller Film das doch ist ! Gut, der Mittelteil hatte einige Längen, streit ich nicht ab aber ansosnten wurde ich super unterhalten, teilweise fand ich ihn sogar sher spannend und clever inszeniert ! Was mir außerordentlich gut gefallen hat, war als die 3 Verbrecher mitten in der Nacht da in dem Planwagen hockten, vor Angst schon in die Hose geschissen und auf alles feuerns was sich bewegt, könnte ja der Ty Hardin sein !!! Oder das tolle und offene Ende, war dann doch noch überrascht, wer der letzte ist, der dran glauben musste...
Gesehen hab ich die Mondial VHS Fassung, die VHS Synchro fand ich übrigens TOP, mit die beste Nicht-Kino-Synchronisation, die ich je gehört habe ! Wünsche mir eine ordentliche und ungeschnittene DVD von dem, mit der VHS Synchro...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 27.08.2012 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, ein absolut cooler Streifen. Ich hoffe da mal auf eine vernünftige DVD-Auswertung, die den Film in der richtigen Reihenfolge zeigt. Die Laser Paradise ist da schon ein wenig verwirrend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 28.08.2012 07:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
besorg dir doch auch die VHS Version ! Die Kinofassung möchte ich garnicht kennen, und die Synchro der VHS ist wirklich spitze !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZEIG MIR DAS SPIELZEUG DES TODES - Mario Gariazzo
BeitragVerfasst: 11.12.2012 22:21 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4553
Geschlecht: männlich
Zur Story wurde ja bereits alles gesagt, gesehen hab ich das Hunter-Tape "Tag der Vergeltung"

Leider wirkt der Film recht konfus, manches passt nicht zusammen und so verliert man nach einer Stunde ziemlich das Interesse an den Vorgängen und wartet darauf, dass Schluss ist.

Und freut man sich, dass man Giuseppe Castellano in einem Western wiederfindet, so ist doch sehr bedauerlich, dass Rosalba Neri nur kurz in den Rückblenden reinschaut.

Kann man schauen, muss man aber nicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker