Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 09.12.2016 20:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 01.10.2010 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
:servus: miteinander,
Was haltet ihr von diesem Film ?
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Aasgeier - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 01.10.2010 17:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bei dem Film machste nichts verkehrt! Damon und Ireland sind ein tolles gespann!
Sancho als dämlicher Bandenboss ist wieder mal ne wucht!
Bei seiner übereifrigen Goldrückholaktion kann man sich nur an den Kopf fassen!
Dazu hat der Film auch noch einen guten Score!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Aasgeier - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 01.10.2010 18:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Kenn ich leider noch nicht. :(
Mag Damon schon sehr gerne, auch Ireland ist großartig. Und Lenzis 100 Särge fand ich auch sehr gut. Hoffe mal auf eine DVD.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Aasgeier - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 30.11.2010 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Hat jemand von dem Film ein gutes, (SCHÖNES !!) Poster, was man für ein DVD Cover verwenden könnte ?
Hab mir die VHS gekauft, und möchte sie mir, sobald sie da ist, den auf DVD überspielen lassen.
Danke.

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zwei Aasgeier - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 01.12.2010 18:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Der Trailer dazu ist ja auch mal geil!

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 07.01.2011 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
So, den Film gard gesehen, und was bleibt sofort im Gedächtnis ? Dieser unglaubliche Score von Luis Enríquez Bacalov und Marcello Giombini. (Genau weiß ich es ned. Hab in der SWDB nachgesehen.) Mir schwirt er jetzt noch die ganze Zeit im Kopf rum, und ich finds schön. Die Musik der Films ist Genial. Saubere Arbeit.
Dass ist aber noch nicht alles. Er sticht auch durch seine sehr schön eingefangenen Bilder herrvor. z.B reiten Ireland, Damon und ein paar andere in eine Geisterstadt in der Dämmerung. Sieht schon klasse aus, wenn man da nur die schwarzen umrisse sieht, und von hinten die Sonne, die auf sie scheint.
John Ireland spielt seine Rolle als Gufo o.Ä. extrem cool. Schon FAST (!!), dass er Damon die Schau spielt, was er aber nicht ganz schafft. Den der gute Mark spielt seine Rolle perfekt. Toll. Und der Fernando Sancho...Hier wider in Höchstform. Würd sogar sagen einer seiner schönsten Rollen, obwohl er fast immer das selbe macht. den Dummen Bandechef geben :lol: Klasse der Mann.
Die Story ist zwar nicht besonders originell, in jedem 5 IW suchen sie nach Gold, aber diese hier ist anders. Irgendwie weiß maqn nie recht, wer das Gold nun hat und so kommt keine Langeweile auf.
Zwei Aasgier ist wirklich ein sehr unterhaltsamen und kurzweiliges Filmchen. Wäre schön, wenn der mal auf ner schön restaurierten DVD kommen würde.
Von mir gibts 7,9 von 10 Punkten
Die Bavaria VHS Fassung läuft bei mir 83:58 Minuten. Sind aber noch ein paar Logos dabei. Ohen Logos vielleicht 30 Sekunden kürzer. Ob die Fassung ungeschnitten ist weiß ich ned. Denke aber schon. Die VHS hat übrigens ein sehr gutes Bild. Es ist scharf und strotzt vor Farbe. Nur hin und wieder bei Nachtszenen vielleicht etwas dunkel. Kann aber auch an meiner Augenlinse liegen. Hat sogar das richtige Bildformat. Musste zwar mein TV Gerät per Hand auf 16:9 umstellen, da das Bild etwas gestaucht ist, aber dann hta man zumindest fast das richtige Format. Zumindets fehlt nimmer viel auf 2,35:1 .
Bild
Bild
Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 11.01.2011 22:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
aaah welch ein Genuß, typischer Buddywestern, Gold das 20mal den Besitzer wechselt, brutale Mexenbande mit Sancho an der Spitze, schöne Musik, super Kamera, großartige Besetzung bis in die Nebenrollen (Torres, Induni, Fajardo, Conversi, Calvo etc.), niemals langweilig.

Colt für 100 Särge fand ich doch noch etwas stärker, aber auch hier zeigt Lenzi dass er doch mehr konnte.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 20.03.2011 20:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1753
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Dieser unglaubliche Score von Luis Enríquez Bacalov und Marcello Giombini. (Genau weiß ich es ned. Hab in der SWDB nachgesehen.)


Ich wüsste nicht, was da von Bacalov sein sollte. Es klingt extrem nach Giombini. Gibt es zum Bacalov-Credit Hintergrundinfos?

Habe den Film nun gestern auch gesehen. In der Tat ein unterhaltsamer Vertreter. Ich bin kein großer Freund von Damon, hier passt er aber gut. Ireland und Sancho sind wie immer klasse. Leider wird Fajardo ein wenig verschenkt, wie ich überhaupt finde, dass sich Lenzi teilweise etwas unter Wert verkauft. Der hätte richtig klasse werden können, ein paar Schlampereien sorgen jedoch dafür, dass es "nur" für oberstes Mittelfeld reicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 20.03.2011 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 192
Geschlecht: nicht angegeben
Bacalov wäre mir auch neu: Laut Film-Credits - ich habe die SK-Fassung - und Bruckner war's Giombini.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 21.03.2011 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4182
Geschlecht: nicht angegeben
War das nicht der Film wo es 2 verschiedene Vorspänne gibt? Einen der Bacalov nennt, und einen der Giombini nennt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 21.03.2011 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
War das nicht der Film wo es 2 verschiedene Vorspänne gibt? Einen der Bacalov nennt, und einen der Giombini nennt?

Ich galub da meinst du "An den Galgen, Bastardo"
Mit zwei verschiedenen Komponisten wird zumindest im SWBD Forum zum Film gesprochen.

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 13.04.2011 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1325
Geschlecht: nicht angegeben
Nicht nur zwei, sondern gleich ein ganzer Haufen Aasgeier sind auf der Suche nach einem Batzen Gold. Nachdem sie mit Hilfe des Indianers Copper Face das Gold gefunden haben beginnt unter ihnen ein erbitterter Kampf, denn Überraschung: plötzlich will keiner mehr teilen sondern jeder will alles für sich allein.

Gome: "Mein armer Paco, du wusstest nicht, dass die Welt in zwei Lager geteilt ist. Die, die das Gold anbeten und die, die sich‘s nehmen."

Tutto per tutto ist ein äußerst unterhaltsamer Western mit einem guten Buddyteam. Auch wenn die Geschichte nicht gerade vor Einfallsreichtum sprüht, so kommt zumindest keine Langeweile auf. Mark Damon und John Ireland gebe ein nettes Team, dessen Beziehung natürlich nicht immer so ganz harmonisch verläuft. Auch der Rest der Besetzung ist erstklassig. Das zweite, mexikanische, Buddyteam besteht aus Eduardo Fajardo und Armando Calvo, die aber weniger erfolgreich sind als ihr amerikanisches Pendant. Fajardos Rolle ist leider wieder einmal etwas kleiner ausgefallen und wird meiner Meinung nach hier ein wenig verschenkt. Den Indianer Copper Face spielt der immer gern gesehene José Torres, der ne hammer Matte auf dem Kopf trägt. Copper Face war auch einer der deutschen Titel, warum auch immer, denn ein allzu langes Leben ist ihm hier nicht beschieden. Der etwas dämliche und unter der Fuchtel seiner Geliebten stehende Banditenboss Carrancha wird dargestellt von dem wie immer großartigen Fernando Sancho, der mit seiner Präsenz wie üblich den anderen mal wieder die Show stiehlt. Seine Geliebte Monica Randall (sabber) ist zudem ein wahrer Blickfang. Raf Baldassare ist Carranchas einäugige rechte Hand. Dann gibt’s da noch Francisco Brana, Luis Induni, Joquín Parra und Spartaco Conversi, den ich allerdings nicht entdecken konnte, zu sehen.

Umberto Lenzis Inszenierung ist doch etwas zurückhaltend und eher unauffällig ausgefallen ohne uns irgendwelche Besonderheiten oder gar etwas Ausgefallenes zu bieten. Ich finde Tutto per tutto allerdings doch besser als seinen anderen Western Una pistola per cento bare (Ein Colt für Hundert Särge), der einen Großteil der selben Besetzung aufweist. Noch zu erwähnen ist die tolle Musik von Marcello Giombini, die ich aber irgendwo schon mal gehört habe, weiß aber nicht mehr genau wo.

Wie gesagt ist Tutto per tutto eine äußerst amüsante Angelegenheit ohne zu hohe Ansprüche zu stellen. Wer sich mal nach leichter Unterhaltung umsieht ist hier genau richtig. Man bekommt alles was man sich wünscht. Jede Menge Action, eine tolle Besetzung, Missgunst und Verrat, fiese Typen, eine tolle Musik und eine wunderschöne Frau als Traufgabe. Also, was will man mehr.


Zuletzt geändert von nerofranco am 14.04.2011 11:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 13.04.2011 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
nerofranco hat geschrieben:
Noch zu erwähnen ist die tolle Musik von Marcello Giombini, die ich aber irgendwo schon mal gehört habe, weiß aber nicht mehr genau wo.

Die Titelmelodie wurde später nochmal in "Zwei ausgekochte Halunken" aka La caza del Oro oder auch Too much Gold for one Gringo verwendet.
Zudem ist die dt Bavaria VHS sehr gut. Nur das das Bild gestreckt ist. Hat sogar das Originalformat, wenn man das TV Gerät auf 16:9 umstellt !!!

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 23.05.2011 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Von dem Film gibt es eine brasilianische DVD:

Bild

Laufzeit ca. 90 Minuten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 24.05.2011 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Von dem Film gibt es eine brasilianische DVD:

Bild

Laufzeit ca. 90 Minuten.


Gibts dazu irgendwo genauere Infos ? Bildformat, Sprache(n),NTSC/PAL...
Wäre ja gute 6 Minuten länger als die dt. VHS !!

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 25.05.2011 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:
Von dem Film gibt es eine brasilianische DVD:

Bild

Laufzeit ca. 90 Minuten.


Gibts dazu irgendwo genauere Infos ? Bildformat, Sprache(n),NTSC/PAL...
Wäre ja gute 6 Minuten länger als die dt. VHS !!


Hat englischen Ton mit portugiesischen Untertiteln.
Bildqualität ist wohl nicht so dolle.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 25.05.2011 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
El Puro hat geschrieben:
Von dem Film gibt es eine brasilianische DVD:

Bild

Laufzeit ca. 90 Minuten.


Gibts dazu irgendwo genauere Infos ? Bildformat, Sprache(n),NTSC/PAL...
Wäre ja gute 6 Minuten länger als die dt. VHS !!


Hat englischen Ton mit portugiesischen Untertiteln.
Bildqualität ist wohl nicht so dolle.


Dann ist schonmal nix...
Kannst du was übers Bildformat sagen ?

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 25.12.2012 16:08 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 710
Geschlecht: nicht angegeben
Hab den mir heute zum zweiten Mal angesehen. Unwahrscheinlich sympathisches Filmchen mit einer traumhaften Besetzung bis in die Nebenrollen. Einer von den Filmen, die ich mir früher gern im Zeltkino auf dem Campingplatz angesehen hätte. Unverständlich, daß Bruckner ihn nicht zu den 100 besten Italowestern zählt. Abwechslungsreiche Story, gute Darsteller, tolle Musik und Top-Synchro (Holger Hagen auf Ireland war eine Offenbarung) - ich fand mich toll unterhalten und Blaps vielzitierter Knuffigkeitsfaktor stellte sich von der ersten Minute an ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 25.12.2012 16:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Lenzis Western sind super

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 15.08.2014 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 184
Geschlecht: nicht angegeben
Screens der Bavaria VHS ! Darf trotz des guten Bildes gerne auf DVD kommen :D
Nebenbei, lief vor einigen Jahren auch mal auf Kabel1...

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 23.10.2014 07:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Von Eulen und Aasgeiern (eine Kurzkritik)

Bei dem Namen Umberto Lenzi fallen dem Kenner des Italokinos direkt sicherlich mehrere Genres ein denen der gute Mann einige Klassiker beschert hat. Der Bereich Italowestern dürfte bei der Nennung jedoch im hinteren Bereich anzusiedeln sein...

Im Jahr 1968 drehte Lenzi seine einzigen Werke die unserem Lieblingsgenre ;) zuzuordnen sind. „Ein Colt für 100 Särge“ (Una pistola la cento bare) und „Zwei Aasgeier“ (Tutto per tutto).

Während es der heutzutage durch zahlreiche Video und DVD Veröffentlichungen bekanntere „Ein Colt für 100 Särge“ nicht in die deutschen Kinosäle geschafft hatte, wurde „Zwei Aasgeier“ mit einiger Verspätung am 6.8.1971 erstaufgeführt.
Zu einem Zeitpunkt wo bereits Trinity und Co das Italowesterngenre in komödiantische Bahnen gelenkt hatten.
So ganz unpassend war die Nachbarschaft zu den „neuen“ Italowestern meines Erachtens damals aber gar nicht, denn auch „Zwei Aasgeier“ strotzt vor komödiantischen Elementen, bzw. parodistischen Zügen.
Das Ganze geschieht jedoch vor einer Ernst angelegten Story um (wieder einmal) Gold, ohne Klamauk und auch ohne deutsche Kalauersynchro.

Inhalt
Aus unterschiedlichen Motiven schießen und balgen sich zwei Pistoleros, zwei Gauner und ein Indio untereinander und mit einer Banditenbande um vier Kisten geraubten Goldes. Italienischer Serienwestern mit vielen Schießereien, aber auch einem Zug ins Humoristische. (Alternativtitel: Zwei Aasgeier", "Das Gold der gnadenlosen Drei", "Zwei Aasgeier auf dem Weg zur Hölle")"
(Quelle Zweitausendeins Filmlexikon)

Kritik
Also Protagonisten agieren Mark Damon und John Ireland. Damon als der junge Draufgänger und Kartenspieler Johnny West (oder je nach Fassung Johnny Sweet), Ireland als der eher ruhige und schon etwas betagtere Gufo (italienisch für Eule).
In der deutschen Synchro wird Gufo übrigens von Damon meist liebevoll mit „Opa“ angesprochen.
Die beiden bilden ein wunderbares Buddygespann, mit wechselhafter Beziehung zueinander. Bereits in der ersten Szene lernen die beiden sich in der Wüste kennen, als dem gutgläubigen Gufo von Johnny dessen Pferd stibitzt wird.
Diese Szene wird während des Films übrigens noch öfter variiert. :)
Auf diese Szene folgt ein schön animierter Vorspann mit klasse Score.
Die Beziehung der beiden Protagonisten wird dabei in besonderer Weise aufgezeigt:
Es erscheinen immer wieder die Gesichter Damons und Irelands, der eine wird mit Spielkarten, der andere mit einer Eule assoziiert.

Während auf John Ireland in jedweder Rolle immer Verlass ist, wirkt Damons Schauspiel bisweilen überheblich und unsympathisch.
In einem Buddygespann blüht Damon jedoch richtig auf. Wie mit Anthony Steffen in „Der letzte Zug nach Durango“ und „An den Galgen Bastardo“, oder wie hier an der Seite John Irelands.

...ohne jetzt zu viel zu verraten… natürlich gehört auch die letzte Filmszene wieder den beiden Protagonisten. ;)

In fast allen Nebenrollen gesellen sich gerne gesehene Gesichter wie Eduardo Fajardo, Fernando Sancho, Josè Torres, Armando Calvo und viele mehr.
Torres interpretiert dabei den für manche Fassungen Titelgebenden Indianer „Copper Face“, der den Schlüssel zur Auffindung des Goldes bildet. Allerdings hat er auch auf Grund seines recht schnellen Ablebens wenig Screentime. Die Beschaffung des Goldes ist in „Zwei Aasgeier“ auch eher sekundär zu betrachten, es geht in erster Linie um den Besitzerwechsel und die daraus entstehenden Situationen.

Lenzis Regie ist durchweg sehr solide und der Film bietet viele schöne Bilder die unweigerlich im Gedächtnis verharren.
Warum man für Irelands Charakter den Namen Gufo (Eule) gewählt hat, erschließt sich mir nicht zu 100%.
In der Literatur, bzw. in den verschiedenen Kulturen werden der Eule ja mehrere Eigenschaften zugeschrieben, bzw. in das Erscheinen interpretiert.
Für einen Pistolero passt wahrscheinlich die Variante „Todesbote“ am besten, laut Wikipedia sagt ein italienischer Aberglaube wohl auch, dass „der Eulenblick tötet“.
Nun denn, wahrscheinlich wollten Lenzi und/oder die Drehbuchschreiber gar nicht so viel in den Namen oder den Film reininterpretieren, sondern einfach nur einen geradlinigen Actionwestern mit humorvollen Untertönen realisieren und dabei einen einprägsamen Charakternamen definieren.

Fassungen

Bisher hat „Zwei Aasgeier“ meines Wissens noch nicht wirklich den Sprung in das digitale Zeitalter geschafft, die oben genannte dvd aus Brasilien mal abgesehen.
Daher muss man sich mit TV und/oder Videoveröffentlichungen zufrieden geben.

Auf Deutschland bezogen liegen aber recht brauchbare Fassungen vor:
Im TV lief der Film wohl auf Vox und Kabel1 mit einer Länge von rund 83min, mir selber liegen „nur“ die beiden VHS Fassungen aus dem Hause Bavaria/Euro Video und SK vor.
Die Bavaria Veröffentlichung (Verleihvideo) datiert auf etwa 1982.
Basis bildete ein deutsches 35mm Master mit recht guten Farben/Kontrasten.
Als Titel wird „Copper Face“ in die deutschsprachigen Credits eingeblendet.
Die Laufzeit beträgt 84:09min.
Die Uncut/Cut Frage ist schwer zu beantworten. Manchmal fehlt ja schon ein wenig auf Grund des defekten 35mm Ausgangsmaterials, aber schwerwiegende Schnitte sind mir so nicht aufgefallen.
Was das Videotape für uns im Zeitalter von Breitbild TV`s interessant macht, ist der Umstand, dass man damals beim Transfer wohl etwas geschlampt hat.
Das Bild mit einem „Ausgangsformat“ von ca. 1,78:1 ist nämlich merklich in die Höhe gezogen. Korrigiert man dies am 16:9 TV mittels Ausnutzung der vollen Breite stellt man die Bildkomposition wieder annähernd her und erhält ein Format von ca. 2,20:1, was gar nicht so weit vom Originalformat (2,35:1) entfernt ist.
(IWF hat dies weiter oben ja schon angemerkt, Danke für den Hinweis, Amigo).

Zu Beginn der 1990er Jahre erfolgte eine Zweitauswertung als Verkaufstape der Fa. SK (Sauerland Kunststoffe). Das Backcover gibt leider schon den entscheidenden Hinweis :arrow: gekürzte Fassung.
Es wurden ca. 5:30min an Handlung, Dialogen und Gewalt entfernt, wahrscheinlich um eine FSK 16 Freigabe zu erhalten. Um den Film mal zu sehen ist diese Fassung sicherlich noch ausreichend, da der Rhythmus nicht zerstört wird, aber prinzipiell rate ich eher zur längeren Bavaria Fassung. Lediglich bei der Covergestaltung kann das SK Video punkten, da auf ein Originalplakat zurückgegriffen wurde.
Das Bildformat beträgt „wirkliche“ 1,85:1 und der Titel in den Credits lautet hier tatsächlich „Zwei Aasgeier“.

Interessant ist übrigens, dass u.a. die Detailaufnahme der Tötung einer Schlange durch Copper Face entfernt wurde. (im Zuge der FSK16 Freigabe)
Diese zum Selbstzweck dienende Szene kann als Vorläufer der von Lenzi später eingeschlagenen Richtung gedeutet werden und ist sicherlich für einen 1968er Italowestern sehr ungewöhnlich.

Heutzutage wäre wahrscheinlich eine 16er Freigabe für die längere Version ohne weiteres möglich.

Summa summarum 7.5/10 Punkten für einen kleinen, unbekannten Italowestern den ich nicht nur IW oder Lenzi Komplettisten ans Herz legen möchte.

Deutsche VHS Ausgaben:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 24.10.2014 04:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Die Firma Sauerland Kunststoffe gibt es ja immer noch, fiel mir letztens an der Kasse auf, ich glaub es war ein USB-Stick...

Haben wohl 1979 angefangen, Video-Kassetten herzustellen und sind dann selber ein Label geworden. Leider auch mit der Todsünde (Film kürzen damit er auf Kassette passt...), da merkt man, dass da wohl Geschäftsleute ohne Filmleidenschaft dahinter waren. :lol:


Trotzdem eine interessante Firmenhistorie. Andererseits werden heute ja sogar Filmdatenbanken erst Shops, dann Labels. :)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 24.10.2014 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3646
Geschlecht: nicht angegeben
Ich mag Lenzis Western. Sie sind kurzweilig und haben immer ein paar solide Actionszenen. Ist von dem hier mal eine VÖ geplant?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 24.10.2014 17:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10796
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Sehr geil Grinder ;) Schöne Würdigung dieses Kleinods, ich mag den Film ganz gerne ;)

Sollte wirklich endlich mal auf DVD....

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 25.10.2014 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2151
Geschlecht: männlich
reggie hat geschrieben:
Sollte wirklich endlich mal auf DVD....

Hätte auch garnichts dagegen ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 26.10.2014 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2225
Geschlecht: nicht angegeben
Grinder hat geschrieben:
Im TV lief der Film wohl auf Vox und Kabel1 mit einer Länge von rund 83min, mir selber liegen „nur“ die beiden VHS Fassungen aus dem Hause Bavaria/Euro Video und SK vor.


Die TV-Ausstrahlung scheint allerdings bessere Qualität zu haben:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 28.10.2014 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1695
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
Die Firma Sauerland Kunststoffe gibt es ja immer noch, fiel mir letztens an der Kasse auf, ich glaub es war ein USB-Stick...

Haben wohl 1979 angefangen, Video-Kassetten herzustellen und sind dann selber ein Label geworden. Leider auch mit der Todsünde (Film kürzen damit er auf Kassette passt...), da merkt man, dass da wohl Geschäftsleute ohne Filmleidenschaft dahinter waren. :lol:


Trotzdem eine interessante Firmenhistorie. Andererseits werden heute ja sogar Filmdatenbanken erst Shops, dann Labels. :)


Ich finde die SK Pappboxen eigentlich ganz hübsch. Ansprechendes Design mit einem hohen Wiedererkennungswert. ;)
Komisch ist, dass die VHS alle ohne Bestellnummer, Barcode, etc. veröffentlich worden sind.
Gott sei Dank sind ja nicht alle Veröffentlichungen des Labels gekürzt. Im Italowesternbereich neben "Zwei Aasgeiern" noch "Der Colt aus Gringos Hand".
Ansonsten hat man ja zumindest auf die Kinofassungen zurück gegriffen und dabei einige rare Filme veröffentlicht. Kann man ja im VHS thread schön nachlesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 08.11.2014 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6113
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:
Im TV lief der Film wohl auf Vox und Kabel1 mit einer Länge von rund 83min, mir selber liegen „nur“ die beiden VHS Fassungen aus dem Hause Bavaria/Euro Video und SK vor.


Die TV-Ausstrahlung scheint allerdings bessere Qualität zu haben:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Bessere Farben, aber ansonsten unschärfer und das schlechtere Format
In diesem Sinne ;)
Bild

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 08.11.2014 17:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11218
Geschlecht: männlich
Il grande Ritorno :) :)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZWEI AASGEIER - Umberto Lenzi
BeitragVerfasst: 30.12.2014 13:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11658
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild Bild


Alternativer Titel: Copper Face
Produktionsland: Italien, Spanien
Produktion: Maria Rosaria Grimaldi
Erscheinungsjahr: 1968
Regie: Umberto Lenzi
Drehbuch: Eduardo M. Brochero, Nino Stresa
Kamera: Alejandro Ulloa junior
Schnitt: Eugenio Alabiso
Spezialeffekte: -
Budget: ca. -
Musik: Marcello Giombini
Länge: ca. 85 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller:

John Ireland: Owl
Mark Damon: Johnny Sweet
Fernando Sancho: Carranza
Mónica Randall: María
José Torres: Copper Face
Eduardo Fajardo: Paco Nunez
Armando Calvo: Gomez
Raf Baldassarre: Miguel Comaco
Calisto Calisti: Sheriff
Fortunato Arena: Mexikaner
Lisa Halvorsen: Belle Smith
Luis Induni: Morton
Franco Gulà: Padre




Bild Bild



Johnny West und Goofo werden von zwei mexikanischen Pferdedieben „eingeladen“, vier Kisten Gold zu erbeuten. Dem Quartett schließen sich der Indianer Copper Face und dessen Frau Maria an. Als sie das Gold in ihren Besitz gebracht haben, bekommen sie Ärger mit Carranza und seiner Bande…

„Zwei Aasgeier“ ist ein erneuter Beweis dafür, dass der „Polizeifilmgott“ Umberto Lenzi auch gute Western inszenieren kann. Der Film entstand vor „Ein Colt für hundert Särge“ und schlägt etwas andere Wege, als „Una Pistola per cento bare“ ein.

„Zwei Aasgeier“ bzw. „Copper Face“ hält sich von stark ausgespielten IW-Brutalitäten überwiegend fern. Die Macht die „Copper Face“ besitzt und ausspielt, ist der Wortwitz sowie der damit verbundene Sarkasmus. Die deutsche Bearbeitung kann dieses hervorragend vermitteln. In erster Linie weiß Klaus Kindler als Johnny West zu glänzen und wird dabei von Holger Hagen als Goofo, wortkräftig unterstützt. Das Zusammenspiel der beiden Protagonisten, Mark Damon und John Ireland passt allerdings auch - abgesehen von der guten deutschen Synchronisation – bestens zusammen. Dazu kommt ein großmäuliger und diesmal: extrem dämlicher Fernando Sancho in der Rolle von Deperado-Oberhaupt Carranza. Was Fernando hier abzieht ist einfach nur köstlich.

Was die Kamerabilder anbelangt, so werden dem Auge sehr schöne Landschaften geboten. Auch die Kulissen wurden gut ausgewählt. Hier sei auf einen Ruinen-Schauplatz hingewiesen, der mich stark an den von Rafael Romero Marchents verwendeten Drehort innerhalb „An den Galgen, Bastardo!“ erinnert.

Auch wenn die Story eher minimal daherkommt, so ist die Vorgehensweise des Films sehr kurzweilig angelegt. Die „Zwei Aasgeier“ setzen auf die jeweiligen (Zwangs)Situationen und die daraus resultierenden (IW-typisch en)Wendungen. Das Finale ordnet sich den Gegebenheiten des Films unter. Ein brutales Inferno wäre eh unpassend…

Zur musikalischen Untermalung sei gesagt, dass diese einen guten Soundtrack von Luis Bacalov und Marcello Giombini zu bieten hat.

Fazit: Ein guter, von Wortwitz gezeichneter und von allem sehr kurzweiliger Italo-Western. Genre-Fans sollten auf jeden Fall mal rein schauen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker