Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 08.08.2020 12:01

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: ASSO - Franco Castellano & Giuseppe Moccia
PostPosted: 16.08.2013 17:23 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7772
Gender: None specified
Image

Produktionsland/Jahr: Italien 1981
Cast: Adriano Celentano, Edwige Fenech, Renato Salvatori, Sylva Koscina, Pippo Santonastaso, Gianni Magni, Raffaele di Sipio, Elisabetta Viviani, Sandro Ghiani
Drehbuch & Regie: Franco Castellano & Giuseppe Moccia
Produziert von: Mario & Vittorio Cecchi Gori
Musik: Detto Mariano

Der gewiefte Zocker Asso (Adriano Celentano) vernachlässigt seine schöne Frau zugunsten des Kartenspiels. Eines schönen Morgens jedoch legt ihn ein Mietkiller nach durchspielter Nacht um.
Doch Asso verweilt als Geist auf Erden, denn da er seine Frau liebt, will er vor seinem Abgang in Richtung Petrus noch mithelfen, seinen Nachfolger zu finden. So ist seine Frau auch die Einzige, die ihn sehen kann. Bald schon hat er den scheinbar Richtigen gefunden, doch der findet keinen rechten Anklang bei seiner Gattin. Doch dann gibt ihm der (ebenfalls verstorbene) Killer einen Tipp, der ihn zu seinem Mörder führt...
(Quelle:Ofdb.de)

Einer meiner Lieblings-Celentanos.
Kann man sich 1000 mal ansehen, nicht nur wegen Edwige Fenech.
10/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ASSO - Franco Castellano & Giuseppe Moccia
PostPosted: 14.09.2014 14:10 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7772
Gender: None specified
Meines Erachtens einer besten Celentanos!
Schon alleine die Geschichte ist genial, Celentano als Geist auftreten zu lassen.
Natürlich trägt auch Edwige Fenech einen wesentlichen Teil zur Unterhaltung bei, da sie nicht nur das männliche Auge erfreut, sondern auch schauspielerisch eine gute Leistung abliefert.
Dazu noch haufenweise geniale Szenen, wie z.B. das Pokerspiel mit Marseille, die Sequenz im Tanzschuppen, der Kampf zwischen Morgan und Hosenträger u.v.m.
Es gibt auch eine Parodie auf DAS VERFLIXTE 7. JAHR: In der Szene als sich Morgan zum ersten Mal mit Silvia trifft, schaltet Asso, als Morgan in sein Büro kommt, die Ventilation hinter Silvia ein, woraufhin ihr Kleid hochgewirbelt wird.
Vom schauspielerischen her, bewegt man sich im Allgemeinen auf einem sehr hohen Niveau.
Auch die Nebenrollen sind mit Renato Salvatori (Bretella, der Wirt; genannt "Hosenträger"), Pippo Santonastaso (Luigi Morgan), Gianni Magni (Killer) und Raffaele di Sipio (Bühnenchoreograph) bestens besetzt.
Detto Mariano liefert eine sehr gute Musik ab und Adriano singt das Titellied "I adore you".
Die Synchro kommt herrlich kalauernd daher, wie man es von den Celentano-Filmen gewohnt ist.
Das einzige, was man kritisieren MUSS bei dem Film, ist die Kürzung von 5 Minuten.
Normalerweise macht mir das ja nichts aus, aber bei dem Film muss eine Uncut-DVD erscheinen.

Fazit: Zweifellos ein Meisterwerk, das sich auch diejenigen ansehen sollten, die normalerweise nichts mit Celentano anfangen können.
10/10


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker