Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 14.11.2019 02:30

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 9 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 07.09.2013 17:57 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 1758
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
Zwei wie Pech und Schwefel
Altrimenti ci arrabbiamo
Italien/Spanien 1974
Regie: Marcello Fondato
Terence Hill, Bud Spencer, Donald Pleasance, John Sharp, Patty Shepard, Manuel de Blas, Rafael Albaicín, Luis Barbero





Image

Hab ich irgendwas übersehen, oder gibt es für diesen Film wirklich noch keinen Thread? Na aber höchste Eisenbahn ...

Eine Gruppe Gangster verwüstet einen Vergnügungspark und zerstört dabei einen roten Buggy, um den sich Ben (Bud Spencer) und Kid (Terence Hill) gerade gestritten haben. Nun wollen sie von den Gangstern ihren Buggy wieder haben, er muss rot sei und ein gelb Häubchen haben, die Gangster aber wollen nicht so recht. Also brauchen sie schlagkräftige Nachhilfe …

Ich war so etwa 10 Jahre alt, da schenkten meine Eltern mir den ersten eigenen Schallplattenspieler, zusammen mit einem Sampler von K-Tel. Die älteren werden sich noch erinnern, auf diesen Samplern waren 20 Hits der zumeist letzten Monate oder Jahre drauf. Auf meinem, den ich übrigens auch noch habe, war auch ein Lied „Dune Buggy“ von einem Interpreten namens Oliver Onions. Mein Vater erklärte mir, dass Onion Zwiebel bedeutet und dass das lustig ist wenn sich jemand Oliver Zwiebel nennt.
Heute, gute 37 Jahre später, gab es das erste Mal den Film zum Lied. Dieses Lied habe ich, so furchtbar ich es immer fand, nie aus dem Kopf verloren – bei dem Wort Buggy hatte ich immer sofort diese schreckliche Melodei im Kopf. Und auch heute hat sie mich entsprechend häufig genervt, da sie im Film recht inflationär eingesetzt wird. Aber gottseidank hilft der Rest vom Film, über diese Ohrenfolter hinwegzusehen.

Im Ernst, ich hab mich wirklich amüsiert. Einige Sprüche war absolute Überflieger, beispielsweise diese herrliche Szene vor der Tür des Gangsterclubs:

„Was liegt an?“
„Tür aufmachen liegt an.“
„Muss das sein? Werdet ihr sonst ungemütlich“
„Wir werden sogar sehr ungemütlich!“
„Dann passt ihr aber gar nicht zu uns. Hier ist es nämlich grade sehr gemütlich.“

Auch die Chorprobe wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Das schöne Lied, die zarten Romanzen, die Probleme des Killers … Ehrlich gesagt bin ich gar nicht mehr aus dem Lachen rausgekommen.

Die Schlägereien sind z.T. herrlich choreografiert, und Bud Spencer ist in der Szene, in der er ein fahrendes Motorrad erst festhält und dann plötzlich loslässt, dabei aber vollkommen desinteressiert in eine ganz andere Richtung schaut, so nah an Oliver Hardy wie selten. Auch ein wenig Slapstick ist dabei (der Motorradfahrer in der Lore ist eine klare Reminiszenz an den Stummfilm), und insgesamt passt der komödiantische Teil in Bezug auf die beiden Hauptdarsteller ganz hervorragend.
Was leider nicht so recht passt ist der Bösewicht (John Sharp), der immer seinen Psychiater im Schlepptau hat, weil er ja selber erst richtig böse werden will.

„Aber Du weißt doch am Besten wie fies ich bin, Doktor. Ich bin sehr fies. Ich bin so unglaublich fies, dass ich sogar manchmal von mir selbst träume, und dabei zu Tode erschrecke.
„Ach, solange Du vor Dir erschrickst sind wir noch keinen Schritt weiter. Du darfst Dich nicht mehr vor Dir fürchten.“
„Du hast gut reden. Du siehst mich, aber ich muss Dich den ganzen Tag angucken.“

Der Psychiater ist eine völlig verschenkte Rolle für Donald Pleasance, und der Schurke selber nervt irgendwann mit seiner trotteligen Art, da hätte ein wenig mehr Biss gut getan. Und auch die Geschichte selber hätte mehr Biss brauchen können, vor allem zu Beginn plätschert das alles schon sehr dahin. Wer Autos aus den 70ern mag kann noch einige Zeit zuschauen, aber irgendwann ist auch das Thema durch. Na ja, und dann war da noch die Sache mit der Musik … Kaum vorstellbar, dass die de Angelis-Brüder ein Jahr später den starken Keoma-Soundtrack komponiert haben. 2 vollkommen unterschiedliche Welten, inhaltlich wie auch qualitativ …

Kurz, Hauptdarsteller topp, Komik ebenfalls topp, die Geschichte etwas dünn, der Bösewicht eher mau, und die Musik ist ein glatter Fehlgriff. Aber an einem Spätsommertag wie diesem ist so ein Film genau das richtige zum Relaxen und Spaß haben.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 08.09.2013 15:27 
Offline
User avatar

Joined: 06.2013
Posts: 181
Gender: Male
Einer meiner liebsten Spencer und Hill filmen.
Wirklich ein Knaller

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 08.09.2013 16:06 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Der Film macht immer wieder Spaß !
Ich liebe jede einzelne Szene !

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 20.10.2013 18:16 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7646
Gender: None specified
Zählt zwar nicht zu meinen Lieblingsfilmen der beiden, aber amüsant ist er trotzdem, so wie alle Spencer/Hill-Filme.
Auszusetzen habe ich nichts daran, aber z.B. HIMMELHUNDE oder ZWEI AUßER RAND UND BAND gefällt mir um einiges besser.
Was mir hier sehr gut gefällt ist das Autorennen am Anfang, die Chor-Szene, der Paganini-Verschnitt, die Nummer mit der Motorrad-Gang, "Bierchen und Würstchen" und das Ende ("Umgestaltung" des Saales)
Und natürlich die Schlägereien (Turnhalle, Endschlägerei).
Die Musik von Guido & Maurizio De Angelis passt perfekt dazu und gefällt mir sehr gut.
10/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 04.11.2013 06:12 
Offline

Joined: 11.2013
Posts: 1
Gender: None specified
Zwei wie Pech und schwefel, da spielt eine Altherrenrunde ihren Mitmenschen muntere Streiche, indem sie etwa Zugpassagiere ohrfeigen oder Riesenhaufen in Kindertoiletten legen.

_________________
leather jackets bomber jacket
leather jackets e leather jackets
E20-554 exam questions E20-554 exam questions
sat prep classes sat prep classes


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 04.11.2013 17:18 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Schmutziger_Maulwurf wrote:
Im Ernst, ich hab mich wirklich amüsiert. Einige Sprüche war absolute Überflieger, beispielsweise diese herrliche Szene vor der Tür des Gangsterclubs:

„Muss das sein? Werdet ihr sonst ungemütlich“
„Wir werden sogar sehr ungemütlich!“



Oh, Filme meiner Kindheit. Damals klasse, und immer noch. Bis auf den Piratenfilm und
MISSIONARE sind alle bis 1978 (Pari e Dispari) einfach stimmig und gelungen. Selbst dieser hier
wurde in den 70ern (Humor der Zeit, auch als Inspiration für neuen Streetjargon) auch von Erwachsenen
sehr gemocht, ab 1979 wurden sie dann doch leider etwas zu kindisch.

Obige Dialogzeile ist dann treffenderweise auch der italienische Originaltitel:
ALTRIMENTI CI ARRABIAMO (...sonst werden wir böse!)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 27.12.2014 00:43 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4743
Gender: Male
Wahrlich kein Meisterwerk, aber mit dem Charme früher Spencer/Hill-Filme. Und so einen Buggy würde ich auch gerne mein eigen nennen. :(

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 27.12.2014 19:04 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3667
Gender: None specified
Der Film hat bei mir immer mehr gewonnen. Mir gefällt der ruhige, noch nicht übertrieben slapstickhafte Humor des Films.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL - Marcello Fondato
PostPosted: 27.12.2014 19:14 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Die Komik hier ist wirklich köstlich :P

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 9 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker