Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 13.12.2019 04:20

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 06.11.2012 11:56 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1297
Gender: None specified
Der Sizilianer (Torino nera; ITA/FRA 1972)
R: Carlo Lizzani

Image

Der Bauarbeiter Rosario Rao wird wegen Mordes unschuldig zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Rund drei Jahre später verunglückt einer der damaligen Zeugen vom Prozess tödlich wobei man davon ausgeht dass es sich um ein Tötungsdelikt handelt. Als die beiden kleinen Söhne von Rosario dies in der Zeitung lesen keimt bei ihnen wieder Hoffnung auf ihren geliebten Vater aus dem Knast rauszubekommen. Sie wenden sich an den Anwalt Mancuso, der ein alter Freund von Rosario ist und suchen gemeinsam nach neuen Beweisen für dessen Unschuld. Dabei kommen sie einem fürchterlichen Komplott auf die Spur, das sie alle in große Gefahr bringt.

Der italienische Regisseur und Autor Carlo Lizzani entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem meiner absoluten Lieblingsregisseure und es ist schön zu sehen dass er auch schön langsam in unserem Forum an Beliebtheit hinzugewinnt. Lizzani, der zu den Pionieren des italienischen Neorealismus zählt, entwickelte sich in den 60’er und 70’er Jahren zu einem Regisseur der es wunderbar verstand politisches, gesellschaftskritisches und mit linker Ideologie vollgestopftes Kino mit den beliebten Genres des damaligen Unterhaltungskinos zu verbinden. So entstanden so fabelhafte Filme wie etwa Banditi a Milano (Die Banditen von Mailand), Requiescant (Mögen sie in Frieden ruhen), Barbagia (Der blauäugige Bandit) und Svegliati e uccidi (Feuertanz).

Image Image Image Image Image
Image Image Image Image Image

Mit Torino nera (Der Sizilianer oder alternativ auch Die Rache des Sizilianers) inszenierte Lizzani 1972 ebenfalls einen sozialkritischen Film, der in eine spannend Kriminalgeschichte eingebettet wurde. Zuerst sollte Antonio Leonviola die Regie übernehmen, mit dem die Produzenten allerdings nicht einverstanden waren und den Auftrag so Lizzani zukommen ließen. (1) Lizzani drehte den Film nach einem Drehbuch des Visconti-erfahrenen Nicolo Badalucco und Luciano Vincenzoni, ein politisch engagierter Drehbuchautor, der uns wohlbekannt ist durch seine Mitwirkung an so großartigen Werken wie Sergio Leones Il buono, il brutto, il cattivo (Zwei glorreiche Halunken) und Giù la testa (Todesmelodie) sowie Sergio Corbuccis Il Mercenario. Die Geschichte, die auf einem wahren Fall beruht, ist recht solide und auch durchaus spannend hat mich aber trotzdem nicht so ganz fesseln können. Die Qualität von diversen Storys wie man sie etwa aus Politfilmen von Damiani oder Rosi kennt erreicht sie leider nicht ganz. Dafür konzentriert er sich viel mehr auf die sozialen Verhältnisse in denen sich die Figuren befinden.

"Es ist keine gewöhnliche Pistole weil man zwei Tauben mit einem Schuss trifft."

Der auf dem DVD-Cover groß als Hauptdarsteller angekündigte Bud Spencer spielt nur eine größere Nebenrolle als Rosario Rao, um den sich allerdings die ganze Geschichte dreht. Der wurde nämlich unschuldig zu 15 Jahren Haft verurteilt. Rosario ist aus seiner Heimat Sizilien nach Turin ausgewandert um dort Arbeit zu finden und seine Familie somit über die Runden zu bekommen. Er hat bei einer Baufirma, die ebenfalls von Sizilianern geleitet wird, eine Arbeit gefunden. Diese nehmen es allerdings mit den Gesetzen nicht so genau und bescheißen dabei nicht nur ihre Arbeiter um deren wohlverdienten Lohn. Da Rosario aber Ungerechtigkeit nicht ab kann setzt er sich für die betrogenen Männer ein was ihn in ein ziemliches Schlammassel bringt. Mariano Fridda, der Chef der Firma, hat zwar schiss dass man ihn als Sizilianer gleich wieder als Mafioso abstempelt ("Man hält uns schnell für Verbrecher nur weil wir aus Sizilien sind, kapiert das endlich") was ihn aber auch nicht davon abhält zu betrügen und seine Angestellten unter Kontrolle zu halten, wenn nötig auch mit Gewalt ("Vor fünf Jahren war ich bloß ein Steinmetz und jetzt bin ich Bauunternehmer. Weißt du wieso? Weil ich respektiert werde"). Rosario kommt diese Gewalt zu spüren.

Image Image Image Image Image
Image Image Image Image Image

Einen großen Teil des Films nimmt das Zeigen der Lebensumstände der verarmten Arbeiterklasse in Turin ein, bei der es sich um einen großen Teil um Einwanderer aus Süditalien handelt, die im Norden auf ein besseres Leben hoffen (Mancuso: "Hier in Turin leben schon an die 600.000 von uns. Bald gibt es hier mehr Sizilianer als Turiner"). Vom Turin der Arbeiterklasse wird uns hier allerdings ein erschreckendes Bild vermittelt, man hat das Gefühl als bestünde die Stadt nur aus heruntergekommenen Wohnvierteln, Baustellen und überall lagert Müll, so dass sich ständig durch Müllberge hindurch gekämpft werden muss. Viel Zeit wird auch in der Wohnung der Raos verbracht und damit zuzuschauen wie die beiden Kinder so durchs Leben kommen, beispielsweise durch kleinere Gaunereien, als Lieferjunge oder Straßenverkäufen mit Zigaretten.

"Die normalen Arbeiter sind wie Schafe, sie ergreifen keine Initiative." (Fridda)

Der sizilianische Bauunternehmer Marino Fridda wird dargestellt vom Franzosen Marcel Bozzuffi, den man aus Filmen kennt wie Costa-Gavras Z, Francesco Rosis Cadaveri eccellenti oder auch aus Massimo Dallamanos Quelli della calibro 38 (Kaliber 38 - Genau zwischen die Augen). Bozzuffi spielt wie immer ausgezeichnet und ist mit seiner Glatze sofort erkennbar hat aber leider keine herausragenden Szenen spendiert bekommen. Den befreundeten Anwalt von Rosario, der die Kinder bei ihrer Detektivarbeit unterstützt spielt der italienische Sänger Nicola di Bari. Dafür dass er sicherlich kein begnadeter Schauspieler ist macht er seine Sache ganz ordentlich. Auf alle Fälle trägt er eine unglaublich Matte und eine riesen Brille auf seiner ebenso großen Nase. Di Bari ist glaub ich auch der sagenumwobene James Rogers aus Edoardo Mulargias schwächsten Western Rimase uno solo e fu la morte per tutti! (Dakota- nur der Colt war sein Gesetz), wobei ich mir aber auch nicht hundertprozentig sicher bin. Gewiss weiß ich nur dass nicht Jean Louis Tony Kendalls Freund spielt wie oftmals angegeben.

Image Image Image Image Image
Image Image Image Image Image

Die Französin Françoise Fabian ist als Rosarios Frau Lucia zusehen und Saro Urzi dürfte auch jedermann ein Begriff sein auch wenn man dessen Namen nicht kennt, das Gesicht hat man ganz bestimmt schon mal gesehen. Sonst noch mit dabei ist Teodoro Corrà, den man unter anderem aus diversen Western kennt. Unrühmlicherweise hatte er auch eine der Hauptrollen in Mario Maronis vollkommen misslungenen Il mio nome è Mallory... M come morte (Django – unerbittlich bis zum Tod), der nicht mal hartgesottene Trashfans wie mich zufrieden stellt. Corrà spielt einen Ex-Mitarbeiter von Fredda, der zu den Blumenzüchtern gegangen ist und dabei einen Haufen Kohlen verdient. Fragt sich nur welche Art von Blumen er dort pflanzt.

Mit visuellen Schmankerln verwöhnt uns Lizzani hier leider nicht gerade, Torino Nera ist ein eher ruhig erzähltes Sozialdrama welches aber immerhin mit zwei erstklassigen inszenierten und flotten Verfolgungsjagden aufwarten kann. Buddy darf auch einmal kräftig zulangen, ausnahmsweise aber vergeblich. Den Soundtrack fand ich teilweise schwach bis nervig, manchmal wähnt man sich in Mitten der 80’er und das mein ich nicht positiv. Die bisher erschienen DVDs sind eine ziemliche Zumutung und Qualitativ unterirdisch. Man sollte aber unbedingt zu der ungekürzten Neuauflage von Voulez Vous greifen da die Altauflage nur die deutsche Kinofassung enthält, bei der ca. 10 Minuten fehlen. Die Kürzungen der deutschen Fassung sind nicht unwesentlich um dem Verlauf der Geschichte adäquat folgen zu können. Da wirkt vieles abgehackt, unrund und man es entstehen einige Handlungssprünge.

Carlo Lizzanis Torino Nera ist ein Sozialdrama, der die Lebensverhältnisse der süditalienischen Einwanderer im reichen Norden näher beleuchtet und diese Sozialstudie in eine interessante und durchaus spannende Krimihandlung eingewebt wird. Einige werden sich vermutlich daran stören dass zwei Kinder die Hauptrollen besetzen, die beiden machen ihre Sache aber ganz ordentlich und man kann hier nicht wirklich meckern. Wer also auf Politfilme à la Damiani oder anderen Lizzani-Filmen steht, sich für die sozialen Verhältnisse Italiens in den 70’ern interessiert oder einfach nur Bud Spencer mal in einer ernsten und tragischen Rolle sehen wollen sollten Torino Nera ruhig mal eine Chance geben. Langweilen wird man sich, meiner Meinung nach, auf keinem Fall.

(1) *** The link is only visible for members, go to login. ***

Image

Links:
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Image

Vorspann:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 20.08.2013 13:37 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7653
Gender: None specified
Kommt zwar nicht an die Damiani oder gar Petri Filme ran, ist aber trotzdem ein sehr gutes Drama.
Bud Spencer kann man hier mal in einer für ihn ungewöhnlichen Rolle sehen, denn er wird hier auch mal ordentlich verprügelt.
Er spielt hier einen Mann der des Mordes an einem Mafioso angeklagt wird, nur weil er zur Tatzeit auch im Stadion war und zufällig auch eine Waffe bei sich hatte.
Er kommt ins Gefängnis und sein Sohn versucht unter mithilfe von Rechtsanwalt Mancuso und einer Nutte die Unschuld seines Vaters zu beweisen.
Das geht aber der Mafia gegen den Strich und so engagiert man einen Killer, der ihm auflauert und so brutal zusammenschlägt, dass er an den Folgen im Krankenhaus verstirbt.
Aber damit sind sie zu weit gegangen...

Fazit: Sehr gut gemachtes Drama mit einem ungewöhnlichen Bud Spencer.
8/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 20.08.2013 14:59 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Ich fand ihn leider ziemlich fade !

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 20.08.2013 17:20 
Offline
User avatar

Joined: 06.2013
Posts: 181
Gender: Male
Ich wiederrum fand ihn wirklich gut. Besonders das Ende hätte ich nicht so erwartet. mal wirklich was anderes als die üblichen Bud Spencer Filme.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 20.08.2013 17:37 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3670
Gender: None specified
Spenzer hatte ja Ende der 60er, Anfang der 70er mal so einen kurzen Faible für ernstere Sachen. Eben Der Sizilianer, oder auch Gott mit uns. Finde ich auch sehr gut.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 21.08.2013 15:28 
Offline
User avatar

Joined: 07.2010
Posts: 6047
Location: Im diafsdn Bayern
Gender: Male
Gott mit uns mag ich auch sehr, der wird aber allein von Nero getragen !

_________________
ImageImageImage

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 16.08.2014 15:31 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4311
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Image

Der Sizilianer / Die Rache des Sizilianers / Der Mann aus Sizilien (D)
Torino nera (IT)
La vengeance du Sicilien (F)
Turín negro (ES)
Black Turin (Int.)

IT 1972

R: Carlo Lizzani
D: Marcel Bozzuffi, Bud Spencer, Françoise Fabian, Nicola Di Bari, Guido Leontini u.a.

Score: Gianfranco & Gian Piero Reverberi
OFDb


Image

Sehr gutes it. Crime-Drama mit Marcel Bozzuffi (wie immer großartig) und Bud Spencer in einer sehr (ungewohnten) ernsten Rolle, die er aber mit Bravour erfüllt. Dieser mimt hier einen friedlichen Familienvater mit einem starken Gerechtigkeitssinn und zwischen die Mühlen der Mafia gerät. Diese lassen ihn im Rahmen eines geplanten Mordkomplotts letzt endlich als Täter dastehen, so dass Herr Spencer den Großteil des Films in seiner Gefängniszelle verbringt. In der Zwischenzeit versuchen seine beiden kleinen Söhne unter Mithilfe des Rechtsanwalts Mancuso Beweise gegen das inszenierte Komplott und gegen die Drahtzieher zu finden und begeben sich dabei mehrmals in Lebensgefahr.....
Letztendlich muss Bud Spencer dann doch noch als unbarmherziger Rache-Engel zur Tat schreiten.....



Dieses Machwerk Lizzanis ist durchwegs spannend inszeniert und von den Darstellern sehr gut besetzt. Der Film ist bitterernst und nicht zimperlich (Szene mit dem "vorbeifahrenden" Zug im Güterbahnhof) und wird lediglich durch das unbeschwerte Schauspiel der beiden Jungschauspieler aufgelockert, ohne dabei aber auch nur ansatzweise lächerlich zu wirken. Die dt. Synchronisation gehört hier mal wieder zum Kreis der Besten :good: und der Score von Gianfranco & Gian Piero Reverberi kann sich auch hören lassen :yes4:

Die Bildqualität ist bei allen dt. DVD VÖ's nicht gerade berauschend ausgefallen, aber dafür i.d. Regel auch für ein paar sehr wenige Euronen erhältlich (und anschaubar). Die DVD von Intergroove kommt als Einzige ungeschnitten daher (entspricht der um ca 10 min längeren it. Langfassung) und enthält neben der dt. noch die it. Tonspur. Aber leider fehlen hier durchgehende dt. UT's, so dass die it. Tonspur wenig Sinn ergibt (außer man versteht it.). UT's sind lediglich für die fehlenden Szenen in dt. Fassung verfügbar. Bei den geschnittenen Szenen handelt es sich ausschließlich um Handlungsszenen, die ich aber persönlich nicht missen möchte (in einer Szene der dt. Fasssung die der Schere zum Opfer fiel, bezahlt der eine Sohn an einem Kiosk die Tageszeitung, während der andere gleichzeitig ein Giallo-Heft absteckt... :D )


Fazit: Ein bitterernstes und sehr spannend inszeniertes Crime-Drama, eingebettet in einen sozial-kritischen Handlungsrahmen.
Prädikat: Äußerst Sehenswert!

Image

dt. Synchronsprecher

Schnittbericht: WGF / New KSM vs Intergroove

Starttermine - Kinopremieren:

28.09.1972: Italien
25.05.1973: Deutschland

Italienischer Vor- und Abspann in Bildern

Deutscher Vor- und Abspann in Bildern

Deutscher Vorspann in bewegten Bildern:

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Verlauf des eingefädelten Mordkomplotts mit anschließender Verhaftung:

ram Video format : ram

e-up-greek-nk-vhs_shortfilms


Score:

www.youtube.com Video from : www.youtube.com




Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 07.01.2015 11:14 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 2166
Gender: Male
Wie lang der schon auf dem Stapel lag,weiß ich nicht mehr genau.Aber gestern war es dann soweit und ich konnte Bud Spencer mal ganz anders sehn.Die Geschichte ist nicht lustig,die dt. Synchro ist ungewohnt und die Hauptrolle spielen die beiden Jungs,die ihrem Papa aus dem Knast helfen möchten.
Die beiden sorgen auch für die wenigen lustigen Szenen,z.B. wenn sie sich zusammen mit einem Anwalt der ihnen hilft,während einer Verfolgungsjagd in einen Militärkonvoi einklinken und so den Häschern entkommen.
Torino nera ist ein guter Streifen,auch mit vielen Bildern,welche die Tristesse der Arbeiterklasse in den frühen 70ern beschreiben.Bald leben in Turin mehr Sizilianer als Turiner,wird einmal prognostiziert und für die Arbeiter hat Rosario ein großes Herz,womit er sich natürlich Feinde auf der Gegenseite macht.Während eines Fußballspiels des AC Turin nimmt das Unglück seinen Lauf ...
Gutes Material mit Carlo (und von Carlo) 7/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 12.02.2015 14:04 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10557
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Älteres Review:

Der Sizilianer 9/10

Schönes milieu filmchen, das in Turin spielt. Vater kommt unschuldig in den Knast und seine beiden söhne versuchen seine Unschuld zu beweißen... Bud Spencer ist nur gutes beiwerk in diesem Film, getragen wird der Film von seinen grandios gespielten Söhnen! Toll wie die Beiden spielen... Hier kriegt man das italienische hinterhofmilieu einfacher Arbeiterfamilien gezeigt, eine Toilette pro stockwerk im freien von zwei seiten begehbar! Luxus Pur! Dort wohnen die Beiden und überstehen mit Hilfe eines Anwaltes etliche attacken von Mafia schergen... Ungewöhnliche rolle für Bud Spencer, aber 10 mal besser als seine ganzen Komödien finde ich!
Unbedingt anschauen! Lohnt!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 12.02.2015 17:13 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7653
Gender: None specified
reggie wrote:
Ungewöhnliche rolle für Bud Spencer, aber 10 mal besser als seine ganzen Komödien finde ich!


Meinst du, er spielt diese Rolle besser, als die Komödien-Rollen oder meinst du, dass der ganze Film besser wäre als seine Komödien?
Ich finde auch, dass er die Rolle sehr gut spielt, aber wenn du meinst, dass der ganze Film 10 mal besser wäre, als seine Komödien, dann kann ich das so überhaupt nicht nachvollziehen.
Erklär mir doch bitte mal, wie du das meinst.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 13.02.2015 11:33 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10557
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Nicht unbedingt das er hier besser spielt, er muss ja zumindest zu beginn etwas zurückhaltender Agieren.

Meine allgemein gefallen mir Dramen besser als Klamauck....

;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 13.02.2015 16:26 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7653
Gender: None specified
reggie wrote:
Meine allgemein gefallen mir Dramen besser als Klamauk....


Das ist natürlich Geschmacksache, aber gerade im Hinblick auf die Spencer bzw. Spencer/Hill-Komödien finde ich so eine Aussage doch sehr überraschend, zumal ja die Spencer/Hill-Komödien doch anders sind, als der übliche Klamauk.
Sind meines Erachtens überhaupt nur schwer vergleichbar, mit dem was es sonst so gibt an Klamauk-Zeug aus Italien.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 13.02.2015 22:45 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3670
Gender: None specified
reggie wrote:
Älteres Review:

Der Sizilianer 9/10

Schönes milieu filmchen, das in Turin spielt. Vater kommt unschuldig in den Knast und seine beiden söhne versuchen seine Unschuld zu beweißen... Bud Spencer ist nur gutes beiwerk in diesem Film, getragen wird der Film von seinen grandios gespielten Söhnen! Toll wie die Beiden spielen... Hier kriegt man das italienische hinterhofmilieu einfacher Arbeiterfamilien gezeigt, eine Toilette pro stockwerk im freien von zwei seiten begehbar! Luxus Pur! Dort wohnen die Beiden und überstehen mit Hilfe eines Anwaltes etliche attacken von Mafia schergen... Ungewöhnliche rolle für Bud Spencer, aber 10 mal besser als seine ganzen Komödien finde ich!
Unbedingt anschauen! Lohnt!

Ich finde, dass Spencer zwischen Gott vergibt... Django nie und seinen Filmen ab ca. 69 schauspielerisch einen wahnsinnigen Sprung macht. Anfangs wirkt er noch etwas künstlich, später ist er einfach seine Rolle. Eine wahnsinnige Entwicklung für jemanden, der sich selbst nicht als Schauspieler betrachtet.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 14.02.2015 12:17 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10557
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Mir ging es nicht um spencers schauspielerische Quallitäten, da magst du recht haben.
In erster linie darum das ich ernste Filme lieber sehe als Komödien die richtung Klamauck schielen.
Der Film hier gefällt mir jetzt nicht besser weil Spencer besser spielen würde. Macht er ja nicht, da ihm seine rolle das auch nicht abverlangt...
Er muss unschuldig in den Knast, da darf er nur leicht bedrückt dreinschauen und als Rächer später ist er auch nicht als Dampframme angelegt..

Du musst auch sagen später hat er einfach seine rolle die ihm massgeschneidert wurde runtergespielt. In früheren Filmen musst er ja anders spielen, ernster...
Überleg Mal hätte Spencer während seiner Komödienzeit in den 80igern ne Ernste Rolle spielen sollen, ob das so gut Funktioniert hätte???

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER SIZILIANER - Carlo Lizzani
PostPosted: 15.02.2015 18:29 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3670
Gender: None specified
Ja als Schauspieler hatte er etwa zwischen 1969 und 1975 seine Hochphase.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker