Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.05.2018 10:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 04.09.2012 20:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10526
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Italien 1977

Darsteller: Ray Lovelock, Mel Ferrer, Lilli Carati, John Steiner, Gabriele Tinti
Score: Ubaldo Continiello

Ray Lovelock betreibt hier mit seinem Partner eine Privatdetektei , abwechselnd übernimmt mal einer den Fall.
Gleich zu Anfang wird ein Geldtransporter überfallen, Lovelocks Partner war als Bewachung dabei.
Nun kreuzt die Mafia auf, deren Geld es war und Ray solls zurückbringen, da er ja auch inhaber der Detektei ist die den Auftrag hatte das Geld zu bewachen.
Er kanns nicht auftreiben, aber zumindest herrausfinden wer warscheinlich für den Raub zuständig war. Eine verfeindete Mafiagang...
Ray soll an diese Gang ein paar heisse Bilder verkaufen und wir von deren Boss für einen Eier :!: Transport angeheuert :shock:
Ziemlich undurchsichtig und verwirrend das Ganze :lol:
Jedenfalls war dieser Transport absichtlich getürkt und Ray muss in den Knast, dort soll er beseitigt werden. Was aber nicht hinhaut, er kommt bald wieder frei und kann den Bilderdeal abschliesen. Doch da wird ihm das Geld geraubt....
Seine Freundin hat mittlerweile die Polizei eingeschalten...

Sehr unterhaltsammer Gangsterfilm, mit einem gut aufgelegtem Lovelock. Mel Ferrer gibt einen der Mafiabosse.
Die rechte Hand es Bosses ist der "Gabrielle Tinti".
Eine Superduper Specialauftritt als glatzköpfiger Profikiller hat der "John Steiner".
Ray Lovelocks Freundin gibt die hübsche Lilli Carati :P
Verfolgungsjagten mit Autoschrott, viele Ballereien und Schlägereien. Teilweise auch recht blutig die Ballereien.
Hat mir ganz gut gefallen!
Am ende gibt die konfuse Story doch noch etwas sinn! 7/10

Ps. gefiel mir besser als "Tote Pflastern seinen Weg", ist ja die Selbe Combi... Lovelock -> Marras

BildBildBild

Bild

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 05.09.2012 09:07 
Offline

Registriert: 04.2012
Beiträge: 1125
Geschlecht: nicht angegeben
Hört sich klasse an! Da mir Tote Pflastern seinen Weg extremst gefallen hat (8,5/10) sollte ich mir den bei Zeiten unbedingt einverleiben.
Leider scheint es keine Dvd zu geben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 07.09.2012 00:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4639
Geschlecht: männlich
Wurde der nicht aus mehreren Filmen zusammengestoppelt?

Ansonsten keine Erinnerung mehr...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 24.09.2012 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2011
Beiträge: 81
Wohnort: Erbach
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Wurde der nicht aus mehreren Filmen zusammengestoppelt?

Ansonsten keine Erinnerung mehr...



Den Eindruck hatte ich bei Sichtung auch. Wirkte alles irgendwie abgehackt und ziehmlich zusammenhangslos konfus. Also mein Fall war der weniger...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 12.05.2018 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3342
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild

Keine Ahnung, ob ausschließlich der damalige deutsche Filmverleiher für dieses unfassbare Schnittmassaker verantwortlich war, oder ob das eingekaufte englischsprachige VHS-Master bereits dementsprechend angeliefert wurde, fest steht zumindest, dass die italienische Originalfassung des Films nicht nur eine völlig andere Geschichte erzählt, sondern eigentlich auch eine völlig andere (jazzlastige) Filmmusik besitzt, die in der deutschen Synchronfassung völlig eliminiert und durch einzelne Kompositionen des Micalizzi-Soundtracks von Umberto Lenzis DIE GEWALT BIN ICH (#1 -- #2) ersetzt wurde.


Am spannendsten fand ich dabei die Frage, wie es dem verantwortlichen Cutter gelang, einen eigentlich 89 minütigen Film auf 85 Minuten herunterzukürzen, der dann aber zugleich auch noch ca. 30 Minuten Fremdmaterial aus anderen Filmen beinhaltet. (?)


Bild vs. Bild


Die entsprechende Antwort überraschte mich dann umso mehr, denn es wurden einfach sämtliche Einzelszenen kürzer geschnitten, indem beispielsweise Dialogverläufe oder unspektakuläre Handlungsverläufe (die hauptsächlich dazu dienten, die jeweiligen Rollencharaktere zu vertiefen) herausgekürzt wurden. Hier mal 10 sek., da mal 30 sek. und kurz darauf schon wieder 1:20 min.; dieses Muster zeigt sich dann die gesamte Laufzeit der it. Originalfassung über. Dabei fiel in dt. Fassung nicht nur der Kurzauftritt Fulvio Mingozzis der Schere zum Opfer, sondern auch einige handgreifliche Auseinandersetzungen, bei denen Ray ordentlich einstecken muss, dauern entweder kürzer an, oder wurden gleich komplett eliminiert. Am unglaublichsten finde ich aber die Tatsache, dass man mit dieser minimalistischen Schnitttechnik letztendlich knapp 30 freigewordene Filmminuten gewann, die dann wiederum in der dt. VHS-Fassung mit Fremdmaterial aus zwei anderen Filmen ausgefüllt wurden, wobei es sich bei einem der beiden wiederum um Franco Prosperis (der II.) TOTE PFLASTERN SEINEN WEG handelt. Weiß zufällig jemand, wie der andere Filmtitel heißt? Dabei handelt es sich um die ca. 9 minütige Quasi-Eröffnungsszene, in der der Überfall des 'ersten' LKWs gezeigt wird?

Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild

(Irgendwie kam mir ständig Alfio Caltabianos DIE HÖLLE VOR DEM TOD in den Sinn, aber leider habe ich diesen gerade nicht griffbereit, um den angefragten Sachverhalt selbst überprüfen zu können. Müsste mir diesen Film unbedingt mal wieder zu Gemüte führen...)


Die größte Frechheit des verantwortlichen Cutters bestand aber nicht nur darin, den Film mit einigen (mehr oder minder gelungenen) Actionszenen aus anderen Filmen anzureichern, sondern in Verbindung mit der entsprechenden Synchro auch noch die eigentliche Geschichte völlig zu verfremden, denn weder der Überfall auf den ersten LKW in Casablanca, die Auslöschung der verfeindeten Gangmitglieder (mit anschließender Verfolgungsjagd), noch Ray Lovelocks Gefängnisaufenthalt sind storytechnisch in der Originalfassung enthalten. Somit werden in der deutschen Sprachfassung zahlreiche Sachverhalte thematisiert (beispielsweise der Überfall auf Rays LKW in Casablanca, die getürkte Zollkontrolle, die anschließende Einkerkerung oder auch der weitere Überfall auf den aus TOTE PFLASTERN SEINEN WEG stammenden LKW), die es in der ursprünglichen Geschichte eigentlich gar nicht gibt. Hinzu kommen zahlreiche Änderungen bei der Szenenanordnung, in deren Folge die deutsche VHS gleich mit einer Dialogszene eröffnet wird (Bettgeflüster zwischen Lilli Carati und Ray Lovelock), die in der Originalfassung eigentlich erst zur Mitte des Films auftaucht.


Ansonsten entpuppt sich die italienische Originalfassung als ein recht gemächlich inszenierter Film, der zudem mit einer recht heftigen Jazz-Dudelei unterlegt ist. Aber auch die Ursprungsfassung stellt sich letztendlich nur als ein recht durchschnittlicher Genrevertreter heraus, der am ehesten noch aufgrund der beteiligten Darsteller punkten kann (Ray Lovelock, Lilli Carati, Mel Ferrer, John Steiner, Gabriele Tinti, Romano Puppo, Umberto Orsini, Fulvio Mingozzi, Orazio Orlando u.v.m.) Den Vogel schießt dabei mal wieder John Steiner ab, der in der Rolle eines glatzköpfigen Profikillers für ordentlich Unheil sorgt. :)

Bild


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Zuletzt geändert von Richie Pistilli am 19.05.2018 05:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 16.05.2018 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 92
Geschlecht: männlich
Das ist der letzten Polizeifilm, den ich unbedingt noch sehen muss. Hab nur ne Fassung mit italienischem Dub ohne UT. Beiß mir in den Hintern, meinen Videorecorder entsorgt zu haben... anders als VHS wird man den wohl nie mehr sehen können. :cry:

_________________
Top 250 Italian Euro Crime


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 17.05.2018 05:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3342
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Rolf hat geschrieben:
... anders als VHS wird man den wohl nie mehr sehen können. :cry:


Das befürchte ich auch :|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 18.05.2018 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1581
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Weiß zufällig jemand, wie der andere Filmtitel heißt? Dabei handelt es sich um die ca. 9 minütige Quasi-Eröffnungsszene, in der der Überfall des 'ersten' LKWs gezeigt wird?

Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild

(Irgendwie kam mir ständig Alfio Caltabianos DIE HÖLLE VOR DEM TOD in den Sinn, aber leider habe ich diesen gerade nicht griffbereit, um den angefragten Sachverhalt selbst überprüfen zu können. Müsste mir diesen Film unbedingt mal wieder zu Gemüte führen...)


Die Szenen stammen aus DER GROSSE COUP VON CASABLANCA von Jacques Deray mit dem jungen George Hamilton (Bild 2 & 12). ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: 19.05.2018 05:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3342
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Vielen Dank für die Auflösung, werter Herr Stewart :hutheben:

Somit wäre dann auch das letzte Mysterium dieser kuriosen Schnittfassung gelüftet....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GANGBUSTER - Alberto Marras
BeitragVerfasst: vor 47 Minuten 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3342
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Die Auflösung wurde übrigens auch von Michael Cholewa sehr ausführlich in DER TERROR FÜHRT REGIE (Buch) beschrieben, was mir aber erst gestern Abend auffiel.
Auf die Idee, zunächst im Buch nachzublättern, hätte ich auch früher kommen können.. :boys_0222:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker