Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 23:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 04.01.2011 18:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3053
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
KILLER STERBEN EINSAM

Originaltitel: Gabbiani volano basso, I
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1978
Regie: George Werner=Giorgio Cristallini

Darsteller:Maurizio Merli,Nathalie Delon,Mel Ferrer,Dagmar Lassander
und Franco Garofalo

Inhalt:
Ein großer,auffallend blonder Mann kommt in die kleine Stadt am Mittelmeer.Sein Gepäck:ein schwerer Revolver.Sein Auftrag:Mr. Martini zu erscheißen,einen Mann,den er nie gesehen hat...
Der Auftaggeber Michele (Ferrer),hat den blonden Killer (Merli) mit einem Brief erpreßt,auch eine nicht unbedeutende Geldsumme spielt eine Rolle,sie soll ihm nach Erledigung seines Auftrags übergeben werden.
Doch nun beginnen die Schwierigkeiten erst richtig:der Killer wird von zwei finsteren Typen beschattet,die jeden seiner Schritte beobachten.Im Netz düsterer Machenschaften ist auch er nur eine Marionette,die hilflos an den Fäden des großen "Unbekannten" hängt.
(Text:Bavaria VHS)

Wieder ein Gangsterfilm aus Italien.Diesesmal jedoch mit einem Maurizio Merli wie man ihn so noch nicht kennen lernen durfte.Im Laufe des Films vollzieht er eine Wandlung,er wird vom Jäger zum Gejagten.Er ändert sogar sein Aussehen,um untertauchen zu können.Merli lernt,als er sich auf der Flucht in einem Modegeschäft versteckt, die hübsche Isabelle (Nathalie Delon) kennen,in die er sich auch verliebt.Doch trotz des mittlerweile abrasierten Pornobalkens wird er von zwei Auftragskillern aufgespürt.Einer davon:Franco Garofalo (der Verrückte aus Matteis HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN).Auftraggeber Mel Ferrer weilt mittlerweile auch schon im Jenseits und das nicht weil er "lebendig gefressen" wurde, sondern weil Garofalo nen sehr nervösen Zeigefinger hat.Merli muss sich nun sogar seinen neuen gefälschten Reisepass hart erkämpfen,da es zu einer Meinungsverschiedenheit bei der ausgemachten Bezahlung kommt.Ja,der Merli hat echt nix zu lachen in diesem Film.Während er in den Lenzifilmen mehr am Austeilen ist und keine Gefangenen macht,bekommt er hier überwiegend selbst die Schläge,die er normalerweise verteilt.Es kommt soweit,dass er einen schweren Entschluss fasst.Er merkt,dass es keinen Ausweg mehr zu geben scheint und stellt sich seinem traurigen Schicksal.Und genau hier trifft der dt. Verleihtitel den Nagel auf den Kopf:
KILLER STERBEN EINSAM.

Ich empfehle die tolle DVD während mich der Sarkasmus schon wieder packt.Wer tief mit den Möven mitfliegen möchte,muss Ausschau halten nach der dt. Fassung von Bavaria bzw Euro Video.

Bavaria VHS,Bildformat 1:1,78
Bild
Bild

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 04.01.2011 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7094
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Der hat mir beim ersten Mal gucken nicht so gefallen, da Merli doch in einer recht ungewohnten Rolle zu sehen ist. Ich hab halt eine typische Dampfwalzenperformance, wie sonst, erwartet. Der Film war aber recht solide inszeniert.

Der war aber einer der ersten Poliziesci die ich gesehen hab (gleich nach CAMORRA und KILLERMEUTE), deshalb die Enttäuschung vielleicht. Seitdem schaute ich den Film nicht mehr. Bin gespannt, wie er heute auf mich wirkt. Mal Zeit den Film mal wieder zu sichten...

Die abgebildete VHS befindet sich auch in meinem Besitz! :D

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 01.07.2011 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 113
Geschlecht: männlich
Mich hat der auch nicht umgehauen, im Gegenteil - fand ihn teilweise ziemlich ätzend. Merli's Performance passt zu dem Streifen -> einfach nur blass. Das Ende passt wiederum dann auch genau zum Film und reiht sich in die Bedeutungslosigkeit mit ein.

Für mich leider ein Rohrkrepierer...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 16.08.2011 19:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10444
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Der Film ist leider etwas lahm , wenig Action, ballereien und co. Merli ist stehts auf der Flucht, so kommt es wenigstens zu keinem Stillstand und man wird immer gut unterhalten. Klar dialoge mit seiner Helferin und grossen liebe gibts genügend... Merli benimmt sich ziemlich dämlich in dem Film, wäre er lieber wieder gleich zurück in die USA geflogen...
Am kultigsten ist noch der Anfang als Merli in Italien ankommt, da denkt man "Chuck Norris"! Jawohl Braddock himself würde aus dem Flugzeug aussteigen! Merli mit längeren Haaren, Sonnenbrille , Schnautzer und Vollbart und dazu eine alte Vietnam Jacke! :lol:

6/10, gerade noch so, es gibt reichlich bessere Gangsterfilme aus Italien ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 22.05.2014 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3051
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bild

Killer sterben einsam (D) VHS
Möwen fliegen tief (DDR) TV
I Gabbiani volano basso (IT)
Seagulls Fly Low (US)

IT 1978

R: Giorgio Cristallini
D: Maurizio Merli, Nathalie Delon, Mel Ferrer, Franco Garofalo, Dagmar Lassander u.a.

OFDb


"Der Bursche scheint ganz schön abgebrüht zu sein"

Um ihren lästigen Kompagnon für immer los zu werden, heuern die beiden anderen Teilhaber Giorgio Calvi (Andrea Esterhazy) und Roberto Micheli (Mel Ferrer) den Amerikaner Jeff Jacobson (Maurizio Merli) als Auftragskiller zur Beseitigung ihres Problems an. Der Plan sieht folgendermaßen aus: Auf schnellsten Wege ins Land einreisen; den Auftrag in einer Blitzaktion erledigen und auf dem schleunigsten Weg das Land wieder verlassen und zurück in die Staaten.
Als Jacobson nach erfolgreicher Durchführung seines Auftrags und Erhalt der Belohnung das Land mit dem Flugzeug wieder verlassen möchte, kommt es aufgrund eines Todesfalls in der Maschine zu einer Startverzögerung. Angespannt sitzt er nun auf ungewisse Zeit in der Wartehalle des Flughafens fest und Paranoia breitet sich so langsam aus, doch noch geschnappt zu werden....

"Der Pass ist absolute Spitze... gefälscht, aber fast perfekt"

Panisch verlässt Jeff Jacobson das Flughafengebäude und macht auf direkten Weg zurück zu seinem Auftraggeber Michele, um mit dessen Hilfe an neue Ausweisapiere zu gelangen um dann in einem 2. Versuch dass Land zu endgültig verlassen. Mittlerweile ist er auch schon längst der ermittelten Polizei als Täter bekannt und muss daher dringend sein Äußeres verändern (wilde Frise wird verbannt und der typische Merli Schnäuzer muss hier ein weiteres mal weichen...) und als kurze Zeit später ein 2. Mord geschieht, wird auch hier wiederum Jacobson als Täter vermutet. Ab diesem Zeitpunkt lautet sein Name "Albert Morgan" und er ist alleine und Verlassen im fremden und unbekannten Land ganz auf sich gestellt und wird dabei erbarmungslos von der Polizei und den beiden Killern gejagt (einer wird hiebei von Franco Garofalo dar gestellt, der aber wohl aufgrund des vorgegeben Rahmens der Filmrolle, weit hinter seinen schauspielerischen Möglichkeiten bleibt).

"In meiner Schulzeit damals in Denver hab' ich was Scheußliches gemacht. Ich habe Käfer in eine Schachtel gesperrt, sie hin und her gehetzt indem ich versucht habe, sie mit Tinte zu bespritzen und sie rannten, rannten wie verrückt und versuchten Wegzufliegen, zu fliehen. Heute werde ich hin und her gehetzt und bin gefangen wie diese Käfer. Ich suche einen Ausweg und finde keinen, überall Wände, die Falle ist zugeschnappt" :mrgreen:

Gemeinsam mit der Modenladenbesitzerin (Isabelle Michereau), in deren Laden sich Albert Morgan vor seinen Verfolgern flüchtete und die ihm dabei Unterschlupf gewährte, wird die ab dato "amou­röse" Flucht gemeinsam (und mit einem "passend" knuffigen Schoßhündchen) fortgesetzt.... ;)

Der Film beginnt trocken und es dauert 6,5 Minuten bis es zum ersten Wortwechsel kommt. Die bis dato verstrichene Zeit wurde aber nicht sinnlos vertan, sondern spannend und mit schönen Bildern in Szene gesetzt und mit einem großartigen Soundtrack von Roberto Pregadio unterlegt.
Der Film an sich ist recht spannend in Szene gesetzt, aber enthält auch einige ruhige und für Merli Verhältnisse ungewohnte Passagen.
Maurizio Merli zeigt sich zu Anfang des Films in gewohnter Art und Weise, aber spätestens nach dem Paranioa-Anfall im Flughafen verändert sich nicht nur sein Äußeres, auch seine Rollenpersönlichkeit nimmt plötzlich ungewohnte Züge an. Der Mund aus dem normalerweise die markigsten Sprüche entfleuchen, lässt auf einmal Phrasen im fast schon weinerlichen Tonfall wie "ich bin so alleine" oder "das werde ich doch nie schaffen" auf die Menschheit los.
Die Dialoge bei der romantischen Flucht sind dann auch noch mit total überzogenen Liebesschwüren und gegenseitigen Beweihräucherungssalven dermaßen durchsetzt , dass man oftmals denkt "Haben die das jetzt tatsächlich gerade gesagt?" :shock: :mrgreen:

Höhepunkt ist dann ein unglaubliches Filmende bei dem sich Merli dann endgültig hinsichtlich seiner bisherigen (stereo-typischen) Rollen selbst demontiert.... aus Kommissar Eisen wird Kommissar Wattebällchen..... :mrgreen: In diesem Film hat er 2 mal eine grundsätzliche Entscheidung zu treffen und setzt diese beide Male total in den Sand :)

Das Ganze soll jetzt aber bestimmt keine Kritik dar stellen, im Gegenteil, dieser Film enthält einen recht hohen Unterhaltungswert und ist recht gut und spannend inszeniert. Es ist eigentlich ein Hochgenuß den Herrn Eisen mal in einer solch ungewohnten "Softi" Rolle zu sehen und der Film kann somit auf jeden Fall empfohlen werden :jc_doubleup: ... und nach Highway Racer der 2. "schnäuzerlose" Merli :mrgreen: Hier gibt es einen "Vorher / Nachher" Bildvergleich


7,5 Pkt / 10 Pkt


11.01.1978 - Italien Kinopremiere - I gabbiani volano basso
02.06.1979 - Deutschland - TV-Premiere - Möwen fliegen tief (DDR - DFF 1)
Februar 1982 - Deutschland - VHS Premiere - Killer sterben einsam

Synchronsprecherkartei

Die dt. VHS Fassung (Bavaria) scheint im Vergleich zur it. Originalfassung um einige Szenen erleichtert zu sein....


Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 23.05.2014 14:41 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 03.12.2015 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 23.05.2014 17:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3051
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Ging mir nach der ersten Betrachtung genau so und der Film wurde auch durch die erneute Sichtung nicht viel besser, lediglich die Blickperspektive auf den Film hat sich scheinbar geändert.
Wurde selbst erst vor knapp 4 Jahren vom Italo-Film-Fieber heimgesucht (Spätzünder) und schaue mich seitdem durch den Dschungel der endlosen Filmperlen. Gerade bei einem Großteil der Filme aus den ersten beiden Jahren ist mir bei den erneuten Betrachtungen zu einem späteren Zeitpunkt aufgefallen, dass vieles einfach nicht mehr meinen Erinnerungen entsprochen hat (in positiver als auch in negativer Richtung) und aktuell werden die Filme halt gleich von vorne herein aus einer anderen Perspektive betrachtet, da man mittlerweile über die (paar) Jahre (trotzdem) so einiges an Filmhintergrundwissen angehäuft hat (hoffe ich zumindest) ;)

Daher konnte ich mich auch bei der letzten Betrachtung viel mehr über diese absolut Merli-untypische Rolle amüsieren, da der Bezug zu seinen weiteren "schablonenhaften" Filmrollen mittlerweile intensiver geworden ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 23.05.2014 23:54 
---Edit---


Zuletzt geändert von Mater Videorum am 03.12.2015 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 25.05.2014 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3051
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Bin dann auch mal auf Deine Rückmeldung nach der erneuten Betrachtung gespannt... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 18.11.2014 19:33 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11384
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: Möwen fliegen tief
Produktionsland: Italien
Produktion: Teodoro Corrà
Erscheinungsjahr: 1978
Regie: Giorgio Cristallini
Drehbuch: Giorgio Cristallini
Kamera: Gino Santini
Schnitt: Carlo Reali
Musik: Carlo Cristallini, Paola Cristallini, Roberto Pregadio
Länge: ca. 87 Min.
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Maurizio Merli, Nathalie Delon, Mel Ferrer, Dagmar Lassander, Orlando Urdaneta, Andrea Esterhazy





Albert Morgan wird auf Grund seiner unrühmlichen Vergangenheit, von dem Industriellen Roberto Micheli erpresst. Nun soll Morgan, Michelis Kompagnon töten. Morgan praktiziert den Mord. Fortan sind dem unfreiwilligen Killer, die Polizei und ein Killerkommando auf den Fersen.

Giorgio Cristallinis „Killer sterben einsam“ ist eine der italienischen Produktionen die schnell zu erkennen geben, dass sie vom französischen Kino beeinflusst sind. Somit muss auf einige typische Elemente des italienischen Polizeifilm verzichtet werden. In erster Linie sei hier auf die kruden Umgangsformen hingewiesen, welche sich nicht in „Killer sterben einsam“ finden lassen. Der Film zeigt sich als ein ruhiges Unterfangen und geht auf seinen Hauptakteur wesentlich näher ein, als andere Genreproduktionen. Hierbei zeichnet Cristallini das Bild eines einsamen Killers, der weder ein, noch aus weiß. Eine Rolle, die nicht typisch ist für einen Draufgänger, wie Maurizio Merli.

Einsame Seelen suchen meist vergeblich nach Zweisamkeit. Somit hat Albert Morgan (oder wie auch immer sein richtiger Name ist) das Glück, Isabelle Michereau zu treffen, die ihn in seiner aussichtslosen Lage unterstützt. Gespielt wird der Charakter Michereau von der ehemaligen Delon-Ehefrau, Nathalie. Weitere bekannte Darsteller sind Mel Ferrer, Glatzenkönig Andrea Esterhazy, Dagmar Lassander und „Mister Hölle der lebenden Toten“ Franco Garofalo.

Im Bereich: Action, hält sich „Killer sterben einsam“ sehr zurück. Es gibt eine Verfolgungsjagd und das war es auch schon. But who cares? Der Film ist vollkommen anders ambitioniert und sucht seine Inspirationen (wie bereits erwähnt) beim französischen Kino. Die Story ist dafür bestens aufgebaut und konzentriert sich auf das Verlorensein eines Killers in einem - ihm fremden Land.

Weiterhin erwähnenswert: Merli tritt zu Beginn mit Armeejacke und Sonnenbrille in Erscheinung. Doch die Umstände verlangen es, dass er sein Äußeres ändert und die göttliche Rotzbremse muss sich dem Rasierer geschlagen geben.

Fazit: Fans des italienischen wie auch des französischen Kinos, kommen an diesem Film nicht vorbei. Ob die DVD-Labels daran vorbei kommen? Wer weiß das schon?

7,5/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KILLER STERBEN EINSAM - Giorgio Crisallini
BeitragVerfasst: 21.11.2014 08:10 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 588
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Trotz der etwas verhaltenen Kritiken hier, würde ich dem Teil gerne eine Chance geben.

Bin halt Merlin-Fan und daher würde ich gerne alle Lücken schliessen.

Vielleicht ergibt sich ja doch mal die Möglichkeit einer Veröffentlichung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker