Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.11.2017 23:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 17.09.2011 16:41 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10444
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Italien 1973

Darsteller: Gian Maria Volonte, Vincent Gardenia, Silverio Blasi, Magda Konopka, Rod Steiger u.a.
Score: Piero Piccioni

Lucky Luciano, Gangster nr.1 in Amerika wird endlich verhaftet und ins Kittchen gesteckt. Aber nicht lange wird er begandigt und nach Italien abgeschoben. Ein fataler Fehler wie sich herrausstellt! Den Luciano baut eines der grössten Drogennetzwerke auf, das auch Amerika beliefert. Eine einberufenen Drogenkommision soll das Treiben stoppen, doch dies ist unmöglich, denn Luciano hat mehr als eine weisse weste. Nichts ist ihm zu beweisen...

Volonte gibt diesmal Lucky Luciano, einen kühlen, ruhigen Denker, dem nichts zu beweissen ist. In anderen Filmen ist Luciano viel aufgeweckter, ich erinnere mich an einen Film wo ihn Andy Garcia gegeben hat zb. Garcia war sehr geschwätzig, Volonte hier bringt kaum ein wort über die Lippen, wenn er nicht gerade etwas gefragt wird.
Der Film ist in verschieden zeitdekaden eingeteilt, anfänglich in Amerika wo sich Luciano an die Macht kämpft. Hierbei werden einige Mafia grössen in besonders Visuellen Bildern hingerichtet. Wow ein Mord schöner als der Andere.
Danach der gross angelegte Abschied von Luciano aus Amerika, mit big Feier auf nem Luxusliner.
Während einer Sitzung der Anti-Drogenkommision, wird auch ein anderer grosser Mafiosi angerissen! "Vito Genovese" alias Vito Corleone?, dem schon Coppola mit seinem Paten tribut zollte.
So bekommt man die Befreiung Italiens durch die Amerikaner während des zweiten Weltkrieges zu sehen und Genoveses kontakte mit dem Befehlshaber der Amerikaner, durch dessen er unbehelligt schmuggeln kann! Sehr aufwendig das Ganze, viele Statisten und hunderte Armeefahrzeuge. Vor der Armybasis warten Italienische Frauen und Fragen nach Kugummi oder Zigaretten. Genovese beschimpft diese als Huren...
Es gibt einen Ball zu sehen, wo die Italienerinnen mit belegten Sandwich vollgestopft werden, dieses gibts kostenlos. Und egal bei welcher Tätigkeit hat eine so ein Sandwitch in den Händen :lol:
Ect...
Ein sehr gross angelegtes Epos um Luciano, dessen geschichte in den US Filmen glaub ich etwas anders dargestellt wurde, vornehmlich halt mehr in Amerika. Hier hat man halt mehr schöne bilder Italiens!
Macht echt viel spass, der Regieseur hat Talent bewiesen. Die Darsteller waren gut ausgesucht! Volonte ist wie immer eine sichere Bank!
Der Score ist nichts besonderes aber zweckdienlich!
8/10

Hier die Biografie Lucianos:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Vito Genovese:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

BildBildBild
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 17.09.2011 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Lucky Luciano ist einer von sehr vielen tollen Werken von Rosi, zählt für mich aber trotzdem zu den etwas schwächeren seiner Filme, wenn man das überhaupt so sagen sollte. Die letzte Sichtung ist allerdings schon länger her, müsste ich unbedingt einmal wieder ansehen. Die Piccioni Soundtracks für Rosi fand ich bisher (zb Hände über der Stadt) erstklassig. Das, etwas mechanisch anmutende, Titellied von Lucky Luciano find ich schon sehr schön und etwas außergewöhnlich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 17.09.2011 17:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11653
Geschlecht: männlich
Fand ihn wahnsinnig langweilig :(

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 18.09.2011 16:22 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1796
Geschlecht: nicht angegeben
Finde ihn auch den schwächsten der Rosis, die ich kenne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 20.09.2011 20:42 
Offline

Registriert: 12.2010
Beiträge: 17
Geschlecht: nicht angegeben
Mich würde interessieren, obs da ne qualitativ vernünftige DVD gibt im richtigen Bildformat mit dem italienischen Originalton und mindestens ner englischen UT-Spur. Da solls mal ne Skandinavien-DVD gegeben haben mit genau diesen Specs, hat die eventuell jemand oder weiß jemand, wo ich die herkriege?

Da UK-DVD ist jedenfalls nicht so prall, Vollbild und nur englische Tonspur.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 20.09.2011 20:56 
Offline

Registriert: 12.2010
Beiträge: 17
Geschlecht: nicht angegeben
Hab nen Link gefunden mit dem cover, soll wohl eine dänische VÖ sein:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 20.02.2015 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5640
Geschlecht: nicht angegeben
Von den Rosis, die ich bisher gesehen habe, ist LUCKY LUCIANO zwar zugegebenermaßen einer der schwächeren, aber dadurch noch kein schwacher Film.
Dass teilweise auch Bilder in Amerika zu sehen sind, hat mir in dem Fall sehr gut gefallen, besser als bspw. bei VON CORLEONE NACH BROOKLYN.
Weiters wären hervorzuheben, die stellenweise eingefügten kurzen Archivaufnahmen, womit der Film irgendwie realitätsnäher wirkt.
Auch die Erzählweise mit den Sprüngen zwischen den verschiedenen Zeitebenen, finde ich sehr ansprechend.
Desweiteren wäre hierzu zu sagen, dass dieser Film in gewisser Weise schon fast ein Dokumentarfilm ist, da auch ein Erzähler im Off zu hören ist (in der dt. Fassung Klaus Kindler).
Die paar Actionszenen fand ich auch recht gut inszeniert, vor allem die Morde in der Rückblende zu Beginn, die sehr stylisch gemacht wurden und klarerweise sind die Morde auch wieder extra blutig ausgefallen.
Sehr passend, wegen des amerikanischen Touchs, fand ich auch den Score von Piero Piccioni, der teilweise mit Jazz-Klängen aufwartet, wie man sie in Amerika in den 20er und 30er Jahren gespielt hat.
Einmal wird sogar kurz Glenn Miller's "In the Mood" angestimmt.
Trotz der vielen positiven Sachen fand ich den Film nicht so besonders, auch im Hinblick auf Gian Maria Volonte.
Volonte ist zwar einer der besten Schauspieler Italiens gewesen, doch erschien er mir hier nicht so überragend, wie sonst.

Fazit: LUCKY LUCIANO ist in vielerlei Hinsicht ein sehr interessantes Werk, jedoch innerhalb der Filmografie von Francesco Rosi nicht eines seiner besten.
8/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCKY LUCIANO - Francesco Rosi
BeitragVerfasst: 23.02.2015 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3540
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde den Film richtig gut und hoffe, dass er mal eine anständige VÖ bekommt und ich meinen WDR Mitschnitt wegschmeißen kann...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker