Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.06.2017 12:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 18.02.2010 05:25 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2389
Geschlecht: männlich
Provinz ohne Gesetz aka Kommando Siku / Provincia violenta

Herstellungsland:Italien
Erscheinungsjahr: 1978
Regie: Mario Bianchi

Darsteller:
Calogero Caruana
Alicia Leoni
Al Cliver
Richard Harrison
Antonella Dogan
Spartaco Battisti
Simonetta Marini
Daniela Codini
John Benedy
Saverio Mosca
Nicola Monteaperto
Raffaele Ponziano

Review vom Terrorverlag :


. . . ist zwar ein besonders wertvolles Werk, aber dieser Streifen gleicht den kleinen Schönheitsfehler dadurch wieder aus, dass er überhaupt nichts gekostet hat. Den Kunstgriff Minimalismus sogar auf eine harte Probe stellt. Ein Film der heute zurecht bei der "seriösen" Kritik als unbegreiflich gilt.
1978 vom Bruder des RÜCKEHR DER ZOMBIES- Regisseurs Andrea Bianchi, Mario Bianchi, gedreht, wurde PROVINZ ungerechtfertigter Weise kein richtiger Kassenerfolg. Aber erst einmal zu seinem Hauptdarsteller und einem Schwergewicht von einem Mimen, Lino Caruana. Äußerlich habe ich eine gewisse Ähnlichkeit feststellen können die irgend wo zwischen Heinz Schubert und dem Undertaker liegt, aber sonst ein Bild von einem Mann. Was allerdings die Interpretation ihrer Rollen angeht, tendiert Caruanas Darstellung doch mehr in Richtung Undertaker. Denn Caruana schafft es ohne Anstrengung in über 80 Filmminuten mit einem einzigen Gesichtsausdruck, Gemütszustände wie Trauer und Freude, sowie Aggression und Gelassenheit auszudrücken. Um das noch einmal in aller Deutlichkeit zu zementieren, dieser Mann ist die pure Kapitulation des schöngeistigen Kunstkinos vor dem minimalistischen No Buget- Kommerz- Krimis! Caruana zusammen mit der wunderbaren Unterstützung der deutschen Synchro sind so gut, dass ich an meinem Lachen fast erstickt wäre. Eigentlich ist Calogero Caruana Stuntmen und als solchen kann man ihn auch in unzähligen Western bewundern. Dort ist er allerdings selten in einer richtigen Rolle zu sehen, meist fliegt er sehr effektiv über Tische und Bänke.
In einer Filmindustrie, die sich mit Haut und Haar dem Unterhaltungs- und Genre Kino verschrieben hatte, mit einem Filmauswurf von bis zu 250 Filmen im Jahr, passierten natürlich auch schon mal Schnellschüsse wie z. B. BLUT EINES BULLEN. Aus den Hinterhöfen und Rinnsteinen aber, gelangten auch noch solche Produkte -wahrscheinlich durch Versehen- an die Lichter der Kinoprojektoren (Gott sei dank). Um es frei heraus zu sagen, PROVINZ ist ein Werk, für das der Begriff Sleaze erfunden werden müsste, würde es ihn nicht schon geben. Die Machart dieses Lichtspiels reicht in seinem beflügelnden dilettantischen Niveau durchaus an die Klassiker eines Ed Wood heran, und man muss sich tatsächlich fragen ob sich das ganze nicht schon auf die Ebene des Surrealen begibt.
Es wurden aber auch alle Aspekte berücksichtigt, die einen guten Sleaze- Knaller ausmachen. Da hätten wir neben unserem unschlagbaren Hauptdarsteller, der im übrigen auch in dem Kinski Western BLACK KILLER als einer der Hauptakteure glänzte, eine Reihe semiprofessioneller Laien, deren Darstellungskunst jeder verbalen Beschreibung spottet. Kluger Weise wurde diesem Level die Ausstattung der Szenen angepasst. So sind die Sequenzen welche Commissario Sereni (Caruana) in seiner Wohnung zeigen nicht nur viel zu grell ausgeleuchtet, sondern auch das Inventar an sich gleicht dem einer Hausbesetzerkommune. Die größte Leistung dieses Streifens liegt jedoch in dem schauspielerischen Zusammenspiel der Akteure. Münder die sich bewegen ohne Laute von sich zu geben und umgekehrt. Gesichter in Großaufnahme, die sich betroffen und zugleich apathisch (hier funktioniert dass) ob des eben Vernommenen in die Kamera drehen, um dort sekundenlang mit starrem Blick zu verharren. Großartig!
In einer Zeit in der Filme wie "Stadtgespräch" als Komödien gefeiert werden und in einem Land das Filmemacher wie Wenders oder Von Trotta hervorgebracht hat, ist das Konsumieren solcher Streifen wie PROVINZ OHNE GESETZ für mich nicht nur zum absoluten und zum cineastisch einzigen Genuss geworden, sondern lassen mich auch solche Werke meinen Glauben an das Kino nicht verlieren.
Kommissar Franco Sereni hat sich durch seine rauen Methoden selbst ins berufliche Abseits geschossen, er wird für 6 Monate vom Dienst suspendiert. Nach einigen Tässchen Whisky, die er sich auch schon mal genießerisch aus dem Mundwinkel heraus über das Kinn laufen lässt, sowie Rückblenden auf seine ruppigen Vollstreckungen diverser Gangster, entschließt er sich zu dem was wir alle in einer solchen Situation machen würden, einem Urlaub. Aber einmal Bulle immer Bulle. Eine Freundin teilt sich ihm mit ("ich war schon immer eine Nutte") und klärt Sereni über die Machenschaften einer Organisation mit recht verbrecherischen Arbeitsweisen auf. Die Hotelbesitzerin Vlavia (Alicia Leoni) und der Geschäftsmann Augusto (Richard Harrison) sind die Macher dieser Organisation, deren vornehmliche Geschäfte sich aus Erpressung, Prostitution und Drogenhandel zusammen setzen. Al Cliver spielt uns einen -in erster Linie- mit einem Dolch mordenden Killer der Mafia. Und bei Clivers Darstellung muss ich von meinem voran gegangenen Urteil über Mimenqualität abweichen, denn er ist hier sogar glaubwürdig und als Bösewicht markant. Nun denn, wieder ein Werk welches mit einiger Sicherheit sofort die Herzen der Zuschauer erreichen wird. Eine gelungene Film- Kritik zeichnet sich meist dadurch aus, dass der zu beurteilende Rezensent ein gesundes Maß an Distanziertheit und Sachlichkeit erkennen lässt, in diesem Sinne würde ich PROVINZ als den besten Film aller Zeiten bezeichnen wollen.
In Deutschland bei Exquisit und Sunrise auf Video. Viel Erfolg!

Ein "Heil" diesem Film . Ich hatte ihn zwischenzeitlich 5 mal , und das nicht ohne Grund ... Sereni ist der beste "sie schossen wild um sich .... ich mußte sie erschießen" Kommissar aller Zeiten , seine Tanzschritte sind berüchtigt und seine Methoden sind über alle Zweifel erhaben ! Ein Film für alle Heroin-Süchtigen oder die , die es werden wollen ! Im Namen des Gesetzes , versteht sich ;)

Der Film ist DER Absturz !


Zuletzt geändert von Operazione Bianchi am 18.02.2010 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Provinz ohne Gesetz - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 18.02.2010 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 85
Geschlecht: männlich
nachdem ich damals die Review gelesen hatte, wusste ich dass ich diesen Film besitzen muss. und es hat sich gelohnt

www.dailymotion.com Video From : www.dailymotion.com

_________________
the member formerly known as Drifter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Provinz ohne Gesetz - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 18.02.2010 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 311
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
ich hab den als Kommando Siku, vollkommen drüber das teil und göttliche unterhaltung, weiss ja nicht wie der in italienisch kommt aber die synchro ist ein traum!!

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Provinz ohne Gesetz - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 18.02.2010 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Der ist auch ein Ruler ohne Ende! Die deutsche Syncro :shock: !

Schöne, vollkommen sinnfreie Unterhaltung!

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 19.02.2010 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2448
Wohnort: Aquae Mattiacorum
Geschlecht: männlich
Also ich fand den, trotz der Synchro und trotz Al Cliver, extrem beschissen! :lol:
...und wer mich kennt weiß, dass ich normalerweise allem irgendetwas abgewinnen kann!

_________________
Bild
Die Filme gehen vor, denn sie haben sich ihr Schicksal im 21. Jahrhundert nicht ausgesucht und wollen gesehen, genossen und geliebt werden, denn dafür sind sie da. - McKenzie
If you don't like it - don't buy it! But if you buy it anyway, stop bitchin' around! - TRAXX


Zuletzt geändert von andeh am 19.02.2010 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 19.02.2010 11:23 
Offline

Registriert: 01.2010
Beiträge: 167
Geschlecht: nicht angegeben
andeh hat geschrieben:
Also ich fand den, trotz der Synchro und trotz Al Cliver, extrem beschissen! :lol:


:jc_goodpost:

Es gibt kaum Filme, die den noch unterbieten können. Der ist wirklich grottenschlecht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 19.02.2010 14:44 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2389
Geschlecht: männlich
Freakland hat geschrieben:

Der ist wirklich grottenschlecht


Eben das sollte der Grund sein sich den Film anzusehen ... oder auch nicht ;)

Allerdings fällt mir da spontan ein Titel ein , der die Provinz noch locker unterbietet :"Tony aka Mafiakommando " :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 19.02.2010 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 311
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich
Operazione Bianchi hat geschrieben:
Freakland hat geschrieben:

Der ist wirklich grottenschlecht


Eben das sollte der Grund sein sich den Film anzusehen ... oder auch nicht ;)

Allerdings fällt mir da spontan ein Titel ein , der die Provinz noch locker unterbietet :"Tony aka Mafiakommando " :D

stimmt der tony kann da mithalten!!

_________________
CINEPLOIT RECORDS
ITALIAN CINEMA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 21.02.2010 22:52 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4820
Geschlecht: männlich
"Meine Methoden? Die schossen wie wild um sich, es blieb mir gar nichts anderes übrig, als sie zu erschießen!" :mrgreen:

Ansonsten hab ich den allerdings als reichlich schnarchig in Erinnerung (wobei die Sichtung meines Exquisit-Videos schon ewig zurückliegt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 02.03.2010 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1183
Geschlecht: nicht angegeben
Hammer Teil! Auch den Spitzensong, der im Tanzschuppen aufgeführt wird, kann ich wärmstens empfehlen:

Bild

:D

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 10.07.2010 18:40 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3705
Geschlecht: männlich
OT: Provincia violenta (1978)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Es geht um eine Organisation, die hohe Persönlichkeiten mit freizügigen Bildern, die sie vorher heimlich in einer schmierigen Absteige aufnehmen, erpresst und auch vor Mord nicht zurückschreckt. Doch ein knallharter, aufgrund seiner Methoden vom Dienst suspendierter Polizist heftet sich an ihre Fersen...

Ja, dieser Lino Caruana ist schon richtig liebenswert anzusehen, wie er da verzweifelt versucht, den harten Ermittler zu verkörpern. Ergänzt von einer schundigen Synchro, die in dem Fall perfekt ins Gesamtbild passt. Ein riesiges Trash- oder Sleaze-Feuerwerk sollte man nicht erwarten, dafür ist der Film doch etwas zu gemächlich und trist. Aber gerade diese akute Ereignislosigkeit und die kargen Kulissen entwickeln zusammen mit dem auf seltsame Weise dann doch charismatischen Hauptdarsteller einen ganz eigenen Charme. Und Mario Bianchi wäre nicht Mario Bianchi, wenn er hier vollkommen auf Sleaze verzichtet hätte: Da wird bei Nacktaufnahmen schon gerne mal etwas länger draufgehalten und einige der Morde sind auch recht derb. Al Cliver und Richard Harrison dürfen da natürlich ebenfalls nicht fehlen und die Cipriani-Musik sorgt sogar noch für ein Fünkchen Klasse.

Och ja, also ich würde mal sagen, als Italo-Fan mit Hang zum Außergewöhnlichen ist es fast unmöglich, diesem Film gar nichts abgewinnen zu können.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 18.08.2010 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1183
Geschlecht: nicht angegeben
2 meiner alten Tapes (hatte den Film bestimmt schon an die 10 mal...):

Bild

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 23.08.2010 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 696
Geschlecht: nicht angegeben
Muss wohl ein hartes Jahr für Richard Harrison gewesen sein...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 01.02.2011 21:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3137
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Gestern kam ich endlich in den (deutschsprachigen) Genuss dieser Granate. Die Synchro ist vollkommen unglaublich, die denkwürdigen Zitate würden das Forum auseinandersprengen.
Daher an dieser Stelle nur mein Liebling:

"Ich verkaufte mich also für Geld, aber es ist mir nicht besonders schwer gefallen, da ich im Grunde schon vorher eine Nutte gewesen bin." :lol:

Nochmals besten Dank an den edlen Spender!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 10.07.2011 09:57 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2389
Geschlecht: männlich
Eine blöde , aber wichtige Frage ... gibts den eigentlich auch als Exquisit Hartbox ????????

Ich habs echt vergessen ! :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 10.07.2011 13:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4820
Geschlecht: männlich
Operazione Bianchi hat geschrieben:
Eine blöde , aber wichtige Frage ... gibts den eigentlich auch als Exquisit Hartbox ????????



Ich glaube nicht.

Oder gibt's von dem auch wieder zwei unterschiedliche Exquisit-Versionen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 10.07.2011 14:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2389
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:

Ich glaube nicht.

Oder gibt's von dem auch wieder zwei unterschiedliche Exquisit-Versionen?


Danke Ugo ;)

Unterschiedliche Schnitt-Fassungen gabs wohl eher nicht ....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 10.07.2011 14:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 3118
Wohnort: Dywidag
Geschlecht: männlich
Ich hab den auf Börsen auch immer nur als Einleger gesehen und meistens noch beschnitten.

_________________
BildBild
"Berlin (EZ) | 10. Mai 2012 | Deutsche Fernsehzuschauer und Kinofans können aufatmen: Hamburger Studenten haben eine Software entwickelt, die Til Schweiger aus Filmen entfernt und damit eine erhebliche Qualitätssteigerung garantiert."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 10.07.2011 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8761
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Wie? Von dem gab's keine Hardbox?
Hat doch nichts mit unterschiedlichen Fassungen zu tun, oder? Vom ESFAHAN gibt's doch auch keine unterschiedlichen Schnittfassungen und den hatte ich mit ziemlicher Sicherheit als HB.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 13.07.2011 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2010
Beiträge: 123
Geschlecht: nicht angegeben
Hi,
für mich auch immer wieder ein Highlight, wenn von der Entführung des kleinen Berti geredet wird, im Rückblick aber klar eine kleine Berta zu sehen ist. Ich glaube auch, dass sich da während einer Fahrt mal das Auto vom Kommissar farblich ändert. Toller Film.

Gruß, Ingorilla


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 19.08.2011 18:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10953
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Dank der schöne Reviews hier hab ich mir den auch mal besorgt!
Danke für den Tipp, ein Knaller Film!
Der Name Bianchi steht ja eh für Trash und das was hier geboten wird ist übertrash :lol: Zu geil als erklärt wird was in diesem obskuren Hotel so vor sich geht und man zu dem Punkt Orgien kommt, wo schonmal jemand stirbt. Zusehen gibts nen Mann der ne Frau vielleicht für ne Sekunde Würgt und diese gleich totalst dämlich den Kopf zur seite dreht, also Stirbt :lol:
Auch der Tot einer anderen Dame ist ähnliche dilitantisch geraten :lol: Darsteller waren alle unterste Kanone, am besten gefallen hat mir noch Al Cliver! Der Hauptdarsteller dagegen ist ja voll ne Niete :lol: Was das ist der Hauptdarsteller dachte ich :mrgreen: In Maurizi Merli manier tötet er alle Gangster und wird deswegen beurlaubt, worauf er kündigt.... Jawohl der Film ist als Huldigung an Kommisar Eisen zu verstehen :)
Das beste ist Freilich die Syncro! Und die netten nackten Tatsachen die uns geboten werden!
Brutalitäten gibts auch einige, also was will man mehr!

7/10 +++++ tausend Knuffigkeitspunkte :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 26.03.2015 19:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12077
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
:arrow: Bild Bild


Alternativer Titel: Kommando Siku
Produktionsland: Italien
Erscheinungsjahr:
Regie: Mario Bianchi
Drehbuch: Mario Bianchi
Kamera: Umberto Galeassi
Schnitt: Maurizio Tedesco
Musik: Stelvio Cipriani
Länge: ca. 77 Min.
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Calogero Caruana, Alicia Leoni, Al Cliver, Richard Harrison, Antonella Dogan, Spartaco Battisti, Simonetta Marini, Daniela Codini





Sereni quittiert den Dienst bei der Polizei, da er sich nicht mehr für seine eigenwilligen Aktionen (bei denen es zu Toten kommt) rechtfertigen will. Also macht sich der berufsüberdrüssige Bulle daran, das Gesetz (ohne Polizeimarke) in die Hand zu nehmen. Dabei hat es Sereni auf eine Organisation, die sich ihr Geld mit Erpressung und Prostitution verdient, ein besonderes Auge geworfen. Doch seine Gegner nicht minder gewaltbereit…

PROVINZ OHNE GESETZ zeigt sich als durchschnittliche Polizeifilmkost. Schmuddelfilmer Mario Bianchi (SEXORGIEN IM SATANSSCHLOSS, SCHNEEFICKCHEN UND DIE SEX-ZIPFELZWERGE), hat auch hier einiges an Schmuddel untergebracht und lässt das Gesamtbild sowie den einen oder anderen Darsteller recht (angenehm) asozial wirken. Dazu bieten die männlichen Protagonisten, Schnauzbärte in unterschiedlichsten Ausführungen. Dazu kommen Beinkleider, welche mit einem - teils gigantischen Schlag ausgestattet sind. Ferner sei erwähnt, dass unser Ex-Bulle auch die ersten drei Knöpfe seines Hemds offen trägt, um den darunter befindlichen Pelz besser zur Schau tragen zu können.

Alles willkommene Utensilien des 70er Jahre Kinos.

Was ein wenig mehr Sorge bereiten könnte, ist die bescheidene Story. Von Spannung kann hier keine Rede sein, denn eigentlich ist nach 10 Minuten Spielzeit eh alles erklärt und gegessen bzw. wer, wen ihn prekäre Situationen bringt und wer die Gelder kassiert. Also sollte man sich einfach auf die eintretenden Situationen einlassen und auf weitere Kernassis hoffen.

Calogero Caruana macht als Sereni einen durchschnittlichen Eindruck. Er fackelt zwar nicht lang, allerdings nimmt man ihm die Rolle (auch wenn man nicht am Maß aller Comissarios: Merli, misst) nicht so recht ab. Wesentlich besser wirkt Al Cliver, als der schmierige und vollbärtige Roberto Mauri (ein Name den sich Sereni nicht merken kann, deshalb notiert er diesen auf einem Zettel). Richard Harrison hat als Organisationsoberhaupt Augusto, leider nur sehr wenig Spielzeit.

Der Titel „Hackfresse der Provinz“ geht an jenen Typ, der mit einer Brechstange auf Sereni losgeht. Keine Ahnung wie die Rakete heißt, aber der Typ ist grandios.

Der Actionanteil des Films setzt sich aus (den erwarteten) Verfolgungsjagden und recht brutalen Prügeleien zusammen.

Fazit: PROVINZ OHNE GESETZ hat innerhalb der Sperrspitze, sowie dem Bodensatz des Polizeifilmgenres nichts zu suchen. Der Film siedelt sich – wie eingangs erwähnt - irgendwo in der Mitte an.

Genrefans sollten mal rein schauen, Neueinsteiger eher nicht.

Das Bild der x-rated DVD hat mir sehr zugesagt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 06.04.2015 21:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10953
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Was ein blauäugiger film. So gut gefunzt wie beim letzten mal hat der nimmer. Das ganze handeln und die Dialoge sind schon billig. Da will er angerufen werden teilt der Frau aber seine Nummer nicht mit und derlei zeugs.
Die x DVD hat ne super Qualität, als extra der trailer zum schürer giallo.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 07.04.2015 07:52 
Offline

Registriert: 02.2013
Beiträge: 1557
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Was ein blauäugiger film. So gut gefunzt wie beim letzten mal hat der nimmer. Das ganze handeln und die Dialoge sind schon billig. Da will er angerufen werden teilt der Frau aber seine Nummer nicht mit und derlei zeugs.
Die x DVD hat ne super Qualität, als extra der trailer zum schürer giallo.

.. und den Audiokommentar ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 07.04.2015 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 202
Wohnort: .at
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Fazit: PROVINZ OHNE GESETZ hat innerhalb der Sperrspitze, sowie dem Bodensatz des Polizeifilmgenres nichts zu suchen ...


Sorry aber ... was ist (natürlich deiner Meinung nach) der Bodensatz des Genres wenn nicht dieser ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 07.04.2015 18:28 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
rage hat geschrieben:
sid.vicious hat geschrieben:
Fazit: PROVINZ OHNE GESETZ hat innerhalb der Sperrspitze, sowie dem Bodensatz des Polizeifilmgenres nichts zu suchen ...


Sorry aber ... was ist (natürlich deiner Meinung nach) der Bodensatz des Genres wenn nicht dieser ?


Frage ich mich auch, mehr Bodensatz geht nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 20.06.2015 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1447
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Provinz ohne Gesetz
Provincia violenta
Italien 1978
Regie: Mauro Bianchi
Calogero Caruana, Alicia Leoni, Al Cliver, Richard Harrison, Antonella Dogan, John Benedy, Spartaco Battisti, Simonetta Marini, Daniela Codini, Saverio Mosca


Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Commissario Franco Sereni (Calogero Caruana) tötet gerne kriminelles Gesindel. Dies mag zwar für das Opfer des Kriminellen im Nachhinein eine angenehme Genugtuung sein, Serenis Chef gefällt das aber gar nicht und er wird suspendiert. Ein normaler Mensch besäuft sich daraufhin oder bekommt Depressionen, Sereni hingegen legt sich mit einer Zigarette auf sein Bett und lässt genüsslich seine Erfolge gegen das organisierte Verbrechen als Rückblende an seinem inneren Auge vorbeiziehen. Nun ja, jeder hat so seine Hobbies …
Damit aber die Handlung vorangeht meldet sich eine alte Freundin bei ihm, die als Hure bei einem Erpresserring arbeitet und das, was bei ihrer Arbeit passiert, nicht mehr mit ansehen kann, die Arme. Sie treffen sich also in einem Hotel in der Provinz das als Zentrale des Verbrecherrings fungiert. (Und zwar in genau der Provinz, in der alle Autos mit römischen Kennzeichen herumfahren …) Sereni wird auch gleich einmal die Leiche einer toten Hure in den Kofferraum gelegt, aber noch bevor die Polizei anrückt wird die Leiche auch schon wieder entsorgt und Sereni steht vor dem korrupten Commissario Righi (Spartaco Battisti) als Depp da. Könnte allerdings auch an seiner Kleidung liegen (oder seinem gigantischem Schnäuzer), dies aber nur nebenbei …
Im weiteren Verlauf passieren dann mehr oder weniger nachvollziehbare Dinge (oft eher weniger nachvollziehbar), aber Sereni schafft es tatsächlich sich auf die Spur der Haderlumpen zu setzen. Die Organisation hat aber mit dem Killer Roberto (Al Cliver) eine recht effektive Mordmaschine und mit dem Kommissar Righi einen recht ineffektiven Hanswurst zur Verfügung. Wird Sereni es schaffen das Netz des Bösen zu zerreißen? Oder wird er sein Herz an die skrupellose Erpresserin Flavia (Antonella Dogan) verlieren? Oder wird er gar unter dem stahlharten Blick des Bandenchefs Augusto (Richard Harrison) sein Leben aushauchen. So richtig gespannt ist man da nicht …

Bild Bild

Manchmal sieht man einen Film, und es fällt einem dazu genau ein Adjektiv ein dass diesen Film dann komplett und zufriedenstellend beschreibt. Bei Francis Ford Coppolas DRACULA beispielsweise war dies das Wort “opulent“, bei PROVINZ OHNE GESETZ ist es das Wort “ungelenk“. Das “Spiel“ Calogero Caruanas ist ungelenk (stakst er doch durch die Gegend wie eine Art bandscheibenoperierter Hulk), die Dialoge sind ungelenk, der Schnitt ist ungelenk, … Da gab es zum Beispiel eine Szene in welcher Sereni seine Freundin gerade vor dem schwarzen Mann gerettet hat. Also laufen die beiden langsam aufeinander zu, stehen voreinander, sie schaut ihn an, legt ihm eine Hand an die Brust, nimmt sie wieder weg, während er ununterbrochen zur Seite guckt. Irgendwann dreht sie sich dann todtraurig um und geht, während in seinem Blick die schiere Verzweiflung über die sinnlose Szene zu ahnen ist. Dieser Moment ist so dermaßen hölzern und unbegreiflich, um nicht zu sagen ungelenk, dass ich lauthals und ausgiebig lachen musste. Ob das von Regisseur wirklich beabsichtigt war …?

Solche Szenen hat es öfters. Dass im Jahre 1978 Disco-Szenen zum Standard gehörten weiß ich, aber eine Stimmung wie in dieser Disco habe ich höchstens mal bei der letzten Kündigungswelle erlebt. Mag vielleicht auch daran liegen, dass das Lied von Simonetta Io zumindest für heutige Ohren etwas eigen klingt und nicht wirklich tanzbar ist. Drollig sind auch denkwürdige Momente wie der Gangster, der vor der Friedhofstür zurückschreckt wie ein Vampir vor dem Kreuz, oder das Ende der Prügelei in der Disco, das mit einem wüsten Zeitraffer wie im Slapstick inszeniert wird. Oder auch der Kampf Sereni gegen Killer, bei dem regelmäßig Schnitte in die Totale eingefügt werden, was die Dynamik des Kampfes genauso regelmäßig ausbremst. Ich meine, der Kampf kommt wie fast alle Actionszenen eigentlich recht hart und wuchtig rüber. Calogero Caluana hat seine Brötchen lange als Stuntman verdient, was man auch deutlich sieht. Hier ist er wirklich gut und macht eine ordentliche Figur, was man in den reichlich vorhandenen Dialogszenen eher nicht so sagen kann. Aber diese Aufnahmen in der Totalen haben ungefähr den gleichen Effekt wie eine Kaffeepause. Finde ich.

A propos Kaffeepause, der Film hat natürlich auch seine guten Seiten: Da wäre einmal Al Cliver als sadistischer Killer Roberto, der seine Präsenz hier konkurrenzlos zur Wirkung bringen kann. Dann Richard Harrison, der im Anzug genauso eine gute Figur macht wie immer, und ein Schwung nett anzusehender Damen die sich gelegentlich nackt vor der Kamera räkeln dürfen. Die Titelmusik von Stelvio Cipriani geht ebenso schmackig ins Ohr, wenngleich das Geblubber während des Films eher von Ciprianis Schwiegermutter kommen dürfte. Aber der jazzige Titeltrack macht wirklich Laune, zumal wenn er mit einer kostengünstig produzierten Verfolgungsjagd unterlegt ist (für Platzpatronen hat das Budget ausgereicht, für die Darstellung der auf- oder einschlagenden Kugeln allerdings nicht mehr). Weiter hat es jede Menge Actionszenen, die vielleicht nicht optimal inszeniert sind, aber durchaus abwechslungsreich daherkommen. Richtig langweilig wird es jedenfalls nicht so schnell: Ständig wird Sereni verprügelt oder prügelt selber jemanden, irgendwelche Mädchen werden ermordet, und irgendwie ist anscheinend halb Italien unterwegs um zu sterben oder sterben zu lassen.

Bild Bild

Zusammengefasst rockt dieser Film nicht wirklich, was sicher an der Kombination Mauro Bianchi/Calogero Caruana liegen dürfte. Ein durchschnittlich begabter Regisseur und ein überdurchschnittlich unbegabter Schauspieler, das kann nicht gut gehen. Nichtsdestrotrotz habe ich schon eine Menge Schlimmeres gesehen, und zumindest in Bezug auf modische Abscheulichkeiten hat der Film einige Schauwerte. PROVINZ OHNE GESETZ hat also als Resümee einen gewissen trashigen Charme, ein paar wenige nackte Damen, viel Action, eine gute Titelmusik und einen Hauptdarsteller der, sagen wir mal, etwas eigen ist. Um nicht zu sagen ungelenk … Es gibt sicher schlechtere Möglichkeiten 76 Minuten Lebenszeit totzuschlagen, aber ein paar bessere Ideen hätte ich da schon auch. Nichts für Polizeifilm-Neulinge, sondern nur für Hartgesottene mit Hang zum Trash.

P.S.: Angemerkt sei noch, dass die deutsche Synchro sehr gut sein soll. Sehr gut im Sinne von schräg, lustig, idiotisch. Allerdings habe ich den Film italienisch mit englischen Untertiteln gesehen, und ich bin definitiv nicht bereit mir das Teil in der nächsten Zeit noch mal zu geben. Aber nach Berichten anderer Zuschauer soll die Synchro ein guter Teil des Spaßes sein. Selber ausprobieren …

4/10

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 20.06.2015 08:56 
Offline

Registriert: 08.2013
Beiträge: 1656
Geschlecht: nicht angegeben
Schmutziger_Maulwurf hat geschrieben:
P.S.: Angemerkt sei noch, dass die deutsche Synchro sehr gut sein soll. Sehr gut im Sinne von schräg, lustig, idiotisch. Allerdings habe ich den Film italienisch mit englischen Untertiteln gesehen, und ich bin definitiv nicht bereit mir das Teil in der nächsten Zeit noch mal zu geben. Aber nach Berichten anderer Zuschauer soll die Synchro ein guter Teil des Spaßes sein. Selber ausprobieren …

4/10


1-2 Lacher sind dabei, aber die Synchro habe ich als genauso schmierig empfunden wie den ganzen Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 03.09.2015 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 568
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: männlich
Einige reviews hören sich ja verdammt gut an :mrgreen: werde ich mal auf der liste weit nach vorne setzen. Die beiden bianchi's mag ich bisher ja eh und je


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PROVINZ OHNE GESETZ - Mario Bianchi
BeitragVerfasst: 01.10.2015 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5372
Geschlecht: nicht angegeben
Lange hat's gedauert, aber jetzt bin ich auch zu einer Sichtung gekommen.
Natürlich zählt der Film bei weitem nicht zu den Spitzenwerken des Genres, aber als Bodensatz-Exemplar würde ich ihn auch nicht bezeichnen.
Er hat schon auch seine positiven Seiten, aber es ist alles quasi nur halbgar.
Es gibt gute Ansätze (sowohl in der Geschichte als auch im Drehbuch), aber es ist alles irgendwie unentschlossen.
Da haben wir in der Geschichte eine interessante Herangehensweise, nämlich dass der Kommissar mal ausnahmsweise derjenige ist, der (teilweise von den vermeintlich eigenen Leuten) in die Enge getrieben wird.
Auch in Richtung Sleaze gibt's ein paar nette Sachen, aber leider fällt auch die Mischung aus Gewalt und nackter Haut eher zurückhaltend aus bzw. sind diese beiden Komponenten gar nicht in dem Ausmaß vorhanden, wie ich geglaubt habe.
Das gleiche gilt für die Synchro, da habe ich mir auch um einiges mehr erwartet, denn letztendlich bleibt davon auch nicht wirklich ein Spruch im Gedächtnis hängen.
Der Score besteht größtenteils aus Melodien aus WILD DOGS und DAS SYNDIKAT, was zwar nicht unpassend ist, aber dennoch auch irgendwie den Eindruck erweckt, dass man sich mit dem Film nicht wirklich Mühe gegeben hat.
Wenn man nicht einmal eine eigene Musik für den Film komponieren lässt, sondern einfach bereits bestehende Musik verwendet...
Aber zumindest fühlte ich mich gut unterhalten und gar so schlecht, wie man aufgrund mancher Reviews glauben könnte, ist die PROVINZ OHNE GESETZ auch wieder nicht.
5/10

"Warte mal, ich verpass' dir noch eine, aber stell' dich erstmal gerade hin."


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 08.01.2016 00:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker