Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.08.2017 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 16.01.2012 12:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10974
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Italien 1976

Darsteller: Franco Gasparri, John Saxon, John Steiner, Marcella Michelangeli, Malisa Longo
Score: Stelvio Cipriani

Also der kleine Polizist Mark, der eigentlich dazu abgestellt ist Undercover Handtaschendiebe dingfest zu machen, will immer hochinaus, auch wenn ihm das von seinem Chef verboten ist und er sich nur um seine Diebe kümmern soll.
Wie es der zufall will wird er von einer Terroristischen Organisation angeheuert um ihnen zu helfen, da ihm sein Chef weiteres verbietet, wendet er sich an Interpol für die er vortan arbeitet...
Ein Mann und eine Frau sind seine Kontaktleute die ihn Quer durch die Welt Reisen lassen ohne das er auch nur einen Funken davon versteht was los ist...
Sie verüben Attentate auf hohe Persöhnlichkeiten um den Weltfrieden zu stören, doch auch Mark entkommt öfters nur knapp einem Anschlag, scheinbar will jemand die Interpol Agenten los werden..
Als die Frau bei einem missglückten Anschlag von der Polizei verhaftet wird, besetzt man einen Zug und nimmt geiseln. Im gegenzug soll die Frau freigelassen werden und ein Flugzeug bereit stehen....
Mark spielt bei allem Geduldig mit auch wenn manchmal die Situatin zu eskalieren droht, er will an die Hintermänner kommen...

Guter etwas Actionreicher Poliziesco, der mir einen ticken besser gefällt als der vorgänger....
Er ist ja teil einer Trilogie, wobei der erste bei uns nicht erschienen ist, der zweite von Anolis auf Dvd erschienen ist und der hier bissher nur auf Video von Zenith.
Der Hauptdarsteller ist toll, schade das er ausser dieser Triologie nichts mehr gedreht hat, für mich irgndwie so ein Tomas Milian Light finde ich...
John Steiner ist wie immer ne wucht und passt in die Rolle des Terroristen, der schonmal leicht nervös werden kann...
Der rest der Darsteller ist auch gut gewählt worden...
Saxon rolle ist ihm auch wie auf dem leib geschrieben...
Mit dem roten Lebnessaft wurde hier auch nicht gegeizt..
Nackte haut gibts auch, aber eher weniger hier, ne Tittenszene darf in einem Italo natürlich nicht fehlen ;)
Der Score ist auch ok, natürlich viel besser als jeder andere US Score ;)
7/10

Achja eine Frage an die Ältere Generation hier, war es wirklich üblich das früher im TV gezeigt wurde wenn ein Verbrecher dingfest gemacht wurde, das der Verhaftende Polizist im TV gezeigt wurde????

BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 16.01.2012 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7471
Wohnort: Passau/Bayern
Geschlecht: männlich
Der "Hippie"-Cop kann schon was. Den hab ich auch noch in guter Erinnerung, obwohl ich mich an die Handlung nicht mehr 100%ig erinnern kann. Er ist aber ganz klar besser als DAS ULTIMATUM läuft ab, da etwas straighter und rasanter.

_________________
Bild

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 07.02.2014 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5637
Geschlecht: nicht angegeben
Für mich gleichauf mit dem zweiten Teil. (Den ersten Teil habe ich noch nicht gesehen.)
Auch hier haben wir, wie auch bei DIE ZUHÄLTERIN, Wien dabei und schon alleine das hebt den Film sehr weit hinauf ins obere Genredrittel.
Die Geschichte, den Kommissar in eine Verbrecherbande einzuschleusen ist auch gut.
Viel Action hat der Film nicht nötig, aber wenn mal geschossen wird, dann ist das gut gemacht. (Massaker im Büro)
Die Zugentführung mit anschließender Verfolgungsjagd hat mir auch gut gefallen.
Schauspielerisch sollte man besonders John Steiner hervorheben, der wiedermal einen seiner herrlichen Fieslinge gibt.
Das Finale ist allerdings sehr kurz, das hätte man noch ein bisschen ausbauen können.
Die Musik hat sehr gut gefallen.

Fazit: Wien + Gasparri + Massi + Cipriani = hervorragend.
9/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 17.10.2014 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3680
Geschlecht: nicht angegeben
Hat irgendein Label den auf dem Schirm? Ich finde Massis frühe Werke besser, als viele seiner Ende der Siebziger gedrehten Filme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 17.10.2014 11:41 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 693
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
Wäre wünschenswert, daß der Film endlich eine offizielle Auswertung erhält.
Beim ersten Teil der Reihe gibt es aber glaube ich keine deutsche Tonspur. Gerne natürlich diesen auch in O. m. U. :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 06.12.2014 16:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 918
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Ja, meine Kurz-Beiträge lesen sich fast alle gleich: Ist für 2015 von "Cinestrange Extreme" angekündigt.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 06.12.2014 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5637
Geschlecht: nicht angegeben
Da die Ankündigung ja alle vom gleichen Label sind, reicht ja wenn ich die Frage einmal stelle:

Ist das Label ein deutsches oder anders ausgedrückt: Darf man mit einer deutschen DVD rechnen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 06.12.2014 17:32 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4879
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Da die Ankündigung ja alle vom gleichen Label sind, reicht ja wenn ich die Frage einmal stelle:

Ist das Label ein deutsches oder anders ausgedrückt: Darf man mit einer deutschen DVD rechnen?


Ösireicher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 06.12.2014 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5637
Geschlecht: nicht angegeben
Wie sieht's denn qualitativ bei dem Label aus?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 06.12.2014 18:18 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4879
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Wie sieht's denn qualitativ bei dem Label aus?


Der bisherige Output war nichts für mich, daher keine Ahnung.


Da stecken aber Freunde des abseitigeren Italo-Films dahinter, und man hat sich wohl auch noch ein paar weitere Sleazer gesichert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 30.05.2017 22:46 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 771
Geschlecht: nicht angegeben
Ein Film, der bei mir einige Fragen hinterlässt. War John Saxon nun ein Guter oder ein Böser ? Wieso wird Gasparris Identität im TV enthüllt, während er noch verdeckt bei Steiner ermittelt ? Lässt man schwerwiegende Verbrechen duldsam geschehen, um an Hintermänner zu gelangen ? Ist der Fahrer, der die zwei Terroristen aus dem Zug erschießt, Stelvio Massi ? Irgendwie macht es mir der Film nicht einfach - hat er mir nun gefallen oder nicht ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 21.06.2017 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3168
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Mailman hat geschrieben:
Ein Film, der bei mir einige Fragen hinterlässt.


Da mir anhand Deiner hinterlassenen Fragen aufgefallen war, dass ich mich so gut wie gar nicht mehr an die Geschichte des Films erinnern konnte, folgte am Wochenende eine entsprechende Auffrischung, welche mich letztlich aber auch etwas ratlos zurück ließ :?

Die ersten beiden Drittel des Films fand ich sowohl sehr solide inszeniert als auch vom Storyverlauf recht gut nachvollziehbar, aber die Aussage des letzten Drittels (der sogenannte 'Alleingang' Mark Pattis) kann ich schlussendlich auch nur vermuten, da dieses entweder viel zu dürftig und unüberlegt inszeniert wurde oder auch einfach nur zu hoch für mich ist..... :jc_hmmm:



Zumindest lässt sich Deine erste Frage recht eindeutig beantworten:

Zitat:
War John Saxon nun ein Guter oder ein Böser ?


John Saxon spielt in diesem Fall eindeutig einen 'bösen' Gesellen, der meinem Verständnis nach gemeinsam mit den entsprechenden Teilen des Geheimdienstes und einem Zusammenschluss aus korrupten Staatsbediensteten und Vertretern des organisierten Verbrechens doch gerade die schwer (be)greifbare 'Schaltzentrale' des Terrorismus verkörpert, welchen sie sich wiederum zur Erreichung ihrer schändlichen Ziele zu Eigen machen. John Steiner beschreibt dabei auch voller Stolz das verheerende Konzept namens 'Strategie der Angst', auf welches er dann zur Erreichung seiner -aus objektiver Sicht- utopischen und wirklichkeitsfremden Ziele schwört. In Wirklichkeit ist aber auch er nur ein Teil des perfiden Gesamtkonzepts, welches letztlich von der sogenannten 'Schaltzentrale' nicht nur initiiert, sondern auch stets gesteuert wird. Die skrupellose 'Schaltzentrale' hat somit nicht nur den Terrorismus für ihre Zwecke instrumentalisiert, sondern auch zugleich einen Sündenbock für ihre verwerflichen Taten gefunden.

Und nachdem ihnen Franco Gasparri im Rahmen seiner Ermittlungen immer näher auf die Pelle rückt, versucht Saxon diesen dreimal -erfolglos- aus dem Weg räumen zu lassen:

1) Nach der Meinungsverschiedenheit im Wiener Prater erhält Gasparri von John Saxon den unmissverständlichen 'Befehl' zur 'direkten' Rückkehr ins Hotel. Und nur aufgrund des sowohl unvorhergesehenen als auch zeitintensiven Zwischenstopps seiner zufällig aufgetanen Mitfahrgelegenheit entgeht er schlussendlich dem eigentlich ihm geltenden Attentat im Hotel.

2) Auch für den zweiten Liquidierungsversuch erhält Gasparri von John Saxon den Befehl, sich für ein Treffen mit ihm an dem entsprechenden Ort einzufinden. Und dieses mal rettet ihm seine ansonsten recht kostspielige Falschparkerei das Leben

3) Der dritte Versuch wird dann bekanntlich nicht Gasparri, sondern Saxon selbst zum Verhängnis....


Zitat:
Lässt man schwerwiegende Verbrechen duldsam geschehen, um an Hintermänner zu gelangen ?

Kommt halt letztlich darauf an, aus welcher Perspektive Du die Frage stellst:
Saxon sieht dem schändlichen Treiben nicht nur geduldsam zu, sondern steuert dieses auch noch zur Erreichung 'seiner' Ziele (beispielsweise die gewollte Duldung des Mordes an dem ungeliebten Politiker 'Messner')

Gasparri seinerseits versucht sich gegen die Schandtaten zu sträuben, was dann aber wiederum aufgrund seiner geheimen Zivilermittlerrolle als aussichtslos erscheint. Dieser Zwiespalt wird aber auch in anderen Polizei- und Gangsterfilmen zum Thema gemacht (auf die Schnelle fällt mir hierzu Claudio Casinellis Undercoverjob in 'Der Bulle und das Schlitzohr' ein)




Zitat:
Wieso wird Gasparris Identität im TV enthüllt, während er noch verdeckt bei Steiner ermittelt ?

Da diese Szene im letzten Drittel des Films von Statten geht, kann ich die Antwort auch nur vermuten. Hierzu hätte ich drei Theorien parat:

1) Ein unüberlegter und zugleich grober Inszenierungsfehler seitens Stelvio Massis

2) Eine unüberlegte und zugleich voreilige Weitergabe des Ereignisses von Seiten der Polizei an die Presse

3) Da Gasparri im letzten Drittel die Aufdeckung der Hintermänner anstrebt, könnte die voreilige Weitergabe des Vorfalls an die Presse auch in diesem Fall von der 'Schaltzentrale' initiiert worden sein, um ihn somit endgültig mundtot zu bekommen.

Trotz der uneindeutigen Aussage des letzten Drittels vermute ich hierbei die Variante Nr. 3



Zitat:
Ist der Fahrer, der die zwei Terroristen aus dem Zug erschießt, Stelvio Massi ?

Eine gute Frage, die ich Dir leider nicht beantworten kann....


Bild Bild

Zitat:
Irgendwie macht es mir der Film nicht einfach - hat er mir nun gefallen oder nicht ?

Wenn auch das letzte Drittel zahlreiche Fragezeichen zurück lässt, hat mir der Film im Großen und Ganzen doch recht gut gefallen.....

Trailer #1:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Trailer #2

Score:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Auf Italo-Cinema.de steht übrigens auch eine kurze Rezension von Herrn Kuklinski zur Verfügung, worin er dann auch auf das Bestehen zweier Schnittfassungen hinweist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: THE 44 SPECIALIST - Stelvio Massi
BeitragVerfasst: 21.06.2017 19:16 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 771
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für Deine ausführlichen Gedankengänge. Bei Massi = Fahrer tendiere ich nach Deinem Vergleichsfoto allmählich zu einem Ja.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker