Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.08.2017 02:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 24.11.2009 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1868
Wohnort: Milano/Roma
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel: Pronto Ad Uccidere
Darsteller: Ray Lovelock, Martin Balsam, Elke Sommer, Massimo Ciprari
Jahr: 1976

Inhalt:
Nachdem Massimo Torlanis (Ray Lovelock) Mutter nach einem Überfall von Banditen angeschossen wurde und seitdem im Rollstuhl sitzt, sinnt ihr Sohn Rache. Dies ist auch der Hauptgrund dafür, dass er für eine gefährliche Undercovermission der Polizei ausgewählt wurde, die ihn nach einem fingierten Überfall ins Gefängnis führt, wo er mit der Untergrundgröße Giulianelli Kontakt aufnehmen soll, damit er in dessen Vereinigung aufgenommen wird. Nach einigen kurzen Geplänkeln geschieht dies auch und Giulianelli bricht zusammen mit einem seiner Gehilfen und Massimo aus, der von diesem Zeitpunkt an immer tiefer in die dunklen Machenschaften mit hinein gezogen wird und selbst die Polizei ist sich nicht mehr sicher, auf welcher Seite er nun genau sei...

Quelle: ofdb.de

_________________
Bild
Chen Kuan-Tai | David Chiang | Ti Lung
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 26.01.2010 07:17 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 766
Wohnort: Heißes Pflaster
Geschlecht: männlich
SCHNITTBERICHT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 14.09.2010 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Habe bislang nur sehr gutes über diesen Film gehört. Kann das jemand bestätigen? Welche DVD-Versionen sind zu empfehlen? Wie ist die NEW-VÖ? Würde mich alles sehr interessieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 14.09.2010 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 11
Geschlecht: männlich
Der Film ist einfach nur großartig.Lovelocks Sprüche sind der Oberhammer.Greif zur New-Scheibe,obwohl die Bildqualität nur durchwachsen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 14.09.2010 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7795
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Ein älterer Kurzkommentar:


Tote pflastern seinen Weg

Um einen Drogenring zu sprengen und die vermeintlichen Bosse zu überführen, schleust man den jungen Polizisten Massimo Torlani (Ray Lovelock) in kriminelle Kreise ein. Der Plan funktioniert zunächst ohne grössere Schwierigkeiten. Torlani überfällt einen Juwelier, nimmt dabei eine Geisel und landet planmässig im Knast. Dort fädelt man geschickt die Kontaktaufnahme zu Giulianelli (Martin Balsam) ein, einem Gangsterboss der tief in den Drogenhandel verstrickt ist. Torlani kann das Vertrauen des Obergauners gewinnen, schliesslich flüchtet man gemeinsam aus dem Knast. Torlanis Vorgesetzter Sacchi (Riccardo Cucciolla) kann eigentlich zufrieden sein, jedoch überschreitet sein Schützling immer weiter die Grenzen der Legalität. Denn Massimo hat sich nicht aus purem Ehrgeiz für diesen harten Job zur Verfügung gestellt. Seine wahres Motiv ist eiskalte Rache, seine Mutter wurde vor seinen Augen von Verbrechern zum Krüppel geschossen. Massimo übt gnadenlos Selbstjustiz, die Reihen der schlimmen Jungs lichten sich erheblich. Im Laufe seiner Aufräumaktion lernt er die schöne, geheimnisvolle Sekretärin (Elke Sommer) eines Bosses kennen, der mit seinem Boss Giulianelli zusammenarbeitet. Doch auch aufkommende Sympathie kann Massimo nicht stoppen...

1976 inszenierte Franco Prosperi diesen gelungenen Polizeifilm. Ray Lovelock war inzwischen überzeugend in Rolle eines harten Burschen hineingewachsen, während er in früheren, ähnlich gelagerten Arbeiten (z.B. Umberto Lenzis Meisterwerk "Der Berserker), noch den ruhigeren, harmloseren Part lieferte. Überhaupt ist die Besetzung von "Pronto ad Uccidere" eine wahre Freude. Martin Balsam darf ohne Zweifel als Legende bezeichnet werden, natürlich spielt er auch diesmal absolut überzeugend. Riccardo Cucciolla ist mir aus Mario Bavas grandiosem Thriller "Wild Dogs" noch bestens in Erinnerung, nicht zu vergessen die bezaubernde Elke Sommer. Frau Sommer präsentierte sich auch 1976 durchaus noch gut begehbar, obschon nicht mehr ganz so umwerfend scharf, wie z.B. zehn Jahre zuvor in "Heiße Katzen" oder 1972 in Bavas "Baron Blood". Bei den genannten Werken würde ich dazu neigen, mit heraushängender Zunge danach zu lechzen die diversen Liebestunnel der Dame zu befahren. Wie gut passt es da, dass ich längst nicht mehr dazu in der Lage bin. So kann man diese filmischen Schätze wenigstens entspannt geniessen. Doch ich schweife ab...

Was bietet uns diese Perle noch? Der Held des Filmes, angetrieben von seiner unbändigen Gier nach Rache, übt derartig konsequent Selbstjustiz aus, dass sogar Harry Callahan vor Freude die Magnum im Holster anschwellen würde. Der Streifen ist sehr ansprechend gefilmt, den Titelsong trägt der gute Herr Lovelock selbst vor. Dies sogar durchaus überzeugend schröcklich.

8/10 Sehr gelungener Film! Mehr ist wegen der übermächtigen Konkurrenz die dieses Genre beherrscht nicht drin. Dicke Empfehlung für Italo-Maniacs!

***

Nachtrag:

Die DVD habe ich als solide in Erinnerung.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 14.09.2010 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 262
Geschlecht: nicht angegeben
Alles klar, habe verstanden. Der Film erhält bereits in "Der Terror führt Regie" Bestnoten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 07.01.2011 12:43 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 770
Geschlecht: nicht angegeben
Endlich auch mal gesehen und locker in die Top-10 gerutscht. Herrlich dreckige Locations, nostalgisches 70er-Flair, eine Besetzung in Bestform unterstützt von einer Top-Synchro. Wer auf harte Polizeifilme steht, darf diesen Knaller nicht verpassen. Ich hätte allerdings gern gewußt, wöfür sich der Held nun entscheidet...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 07.01.2011 13:16 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3140
Wohnort: Schrebergartenkolonie des Todes
Geschlecht: männlich
Ich hatte herbe Probleme mit der NEW-Scheibe. Der Film ist darauf in einer Vollbild- sowie einer 1,85:1-Fassung enthalten, zwischen denen man mit der "Angle"-Taste der Fernbedienung wählen kann. An meiner Fernbedienung befindet sich jedoch keine "Angle"-Taste! Ich konnte das Problem leider nicht lösen und hätte den Film in 4:3 schauen müssen - was ich dann unterließ, da mir Schaum vorm Mund stand. Weiß jemand Abhilfe?

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 07.01.2011 14:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1524
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Wenn Dein Player noch über ein beim Abspielvorgang aufrufbares zusätzliches On Screen Menü verfügt, in dem per Cursor/Enter Tasten diverse Einstellungen, wie Sprache, UT's etc. direkt änderbar sind, solltest Du da noch mal nach der entsprechenden Angle-Funktion suchen. Ansonsten wüsste ich jetzt auch keinen Rat.

Gruß, G.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 07.01.2011 19:35 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Ist das Bild der NEW wirklich soooooo schlecht wie man schon des öfteren gelesen hat :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 07.01.2011 19:50 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10974
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ja!!!!! Die 1.85:1 version sau schlechte qualli! Die Vollbildfassung ist besser aber eben vollbild!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 08.01.2011 17:00 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 705
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Vielen Dank, hilft mir sehr :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 12.03.2011 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 696
Geschlecht: nicht angegeben
Tote plastern seinen Weg

Inhalt:
Ray Lovelock spielt einen Polizisten der unerkannt für die Mafia arbeitet. Der Mafiaboss wird gespielt von Martin Balsam. Lovelock tut dies, weil er sich an den Verbrechern rächen möchte, die seine Mutter zum Krüppel gemacht haben. Der Film ist in seiner Art solide. Die Personen sind alle etwas eindimensional ausgestaltet. Aber gerade diese leicht dümmliche Art der Darbietung macht den Film reizvoll. Diese gradlinige stupide Art hält der Film bis zum bitteren Ende durch. Die Actionszenen sind durchgehend hart, die Musik erträglich und der Schnitt ist unsauber. Mir hat der Film gut gefallen und ich vergebe als Freund des Genres: 8/10 Punkten; Prädikat: sehenswert

Höhepunkte:
* Hooligans von AS Rom verkloppen Anhänger von Lazio Rom
* Elke Sommer als nymphomanische alternde Mafiabraut
* Martin Balsam in Bestform
* schöne Drehorte
* schöne harte Actionszenen
* (wie so häufig) schöne prollige deutsche Synchro :)

Kritik:
* leicht dümmlich angelegte Charaktere
* unsauberer Filmschnitt
* Format der DVD von NEW


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 12.03.2011 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 696
Geschlecht: nicht angegeben
Hier noch ein Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 19.11.2013 15:10 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 69
Wohnort: leipzig
Geschlecht: männlich
..kommt im januar via raro: :!:

MEET HIM AND DIE (Pronto ad Uccidere)
Director: Franco Prosperi
Writers: Peter Berling, Antonio Cucca,
Stars: Ray Lovelock, Martin Balsam, Elke Sommer
DVD & BR out January 2014 - digitally restored

_________________
we live and die with our opinions.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 25.11.2013 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5631
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe mir mehr erwartet.
So vielversprechend der Film beginnt, so enttäuschend endet er.
Die erste halbe Stunde ist eher langweilig, dann kommt endlich mal der Ausbruch und dann noch die Verfolgungsjagd.
Danach wird´s wieder zäh.
Das geht so den ganzen Film hindurch.
Also außer den Actionszenen konnte ich hier nicht viel unterhaltsames finden.
Auch der Gastauftritt von Dante Cleri hilft hier nicht viel.
Martin Balsam als Mafiaboss ist in Ordnung, aber Ray Lovelock nehme ich den harten Cop nicht ab.
Die Geschichte, dass man den Kommissar in die Mafia einschleust, klingt auch vielversprechend, ist sie aber m.E. nicht und das Blut sieht sehr billig aus, wie Ketchup.
Auch das Finale hat mir überhaupt nicht gefallen, es lässt den Zuschauer irgendwie in der Luft hängen.
Die Musik von Ubaldo Continiello gefällt mir sehr gut.

Fazit: Unterdurchschnittlicher Poliziottesco, der oft sehr amateurhaft wirkt.
4/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 05.02.2014 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2177
Geschlecht: männlich
Die NEW ist leider wirklich keine Offenbarung.Der Streifen hat mir allerdings verdammt gut gefallen.
War ein Glücksgriff diesen Torlani,nach einer gefühlten Ewigkeit,aus dem Stapel der Ungesehenen zu ziehen - 8/10
Für den Song müßte man eigentlich noch einen ganzen Punkt draufpacken 8-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 20.02.2014 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 205
Wohnort: .at
Geschlecht: männlich
Würde ich au gute 8 von 10 geben ... Action passt, inkl. paar überhaus waghalsigen Stunts. Lovelock sehe ich sowieso unheimlich gern. Freu mich da schon sehr auf die RARO BD (wurde ja auf März verschoben).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 27.04.2014 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1329
Wohnort: Il cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich
Hab den heute zum zweiten Mal gesehen, diesmal die amerikanische Blu Ray von Raro.
Ist ganz unterhaltsam, zählt aber eher zum qualitativen Mittelfeld des Genres. Ray ist natürlich wie immer schnuckelig, besonders in seinen engen Schlaghosen und auch der Typ aus "Wild Dogs" als Kommissar wirkt sympathisch. Außerdem mag ich Martin Balsam ganz gerne. Die Rolle des dekadenten Capo passt gut zu ihm.
"Tote pflastern..." ist relativ actionreich, es wird nahezu ständig geflucht (stronzo, porca merda, figlio di putana und so weiter) und die Verfolgungsszenen und Stunts können sich auch sehen lassen.
Außerdem freue ich mich immer über ein Wiedersehen mit Sanremo.
Elke Sommer hat in der Tat schon mal besser ausgesehen. Ihr hell geschminktes Gesicht passt außerdem nicht so gut zur Farbe ihres restlichen Körpers und ihre Frisur à la Paul Mc Cartney ist jetzt auch nicht unbedingt vorteilhaft.
Ray hat mit seinem zarten Stimmchen wieder mal einen herzigen Soundtrack-Beitrag geleistet.
Leider hat die Raro (wieder mal) nur Dub-Titles, aber für diese simplen Dialoge reicht mein Italienisch noch gut aus. :mrgreen:

_________________
SCHATTENLICHTER


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 29.10.2015 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5631
Geschlecht: nicht angegeben
Habe den jetzt nochmal versucht, die Erstsichtung ist ja immerhin schon fast 2 Jahre her.
Ich fühlte mich heute auf jeden Fall besser unterhalten von dem Film, aber insgesamt bleibt es eines der eher schwächeren Genreexemplare.
Natürlich hat der Film trotzdem seine positiven Dinge.
Da wäre z.B. die recht interessante Geschichte, die Besetzung, die Actionszenen und die Synchro.
Auch die Musik möchte ich als sehr gefällig bezeichnen.
Dagegen steht ein erstaunlich schwacher Ray Lovelock, der auf mich in der Rolle hier auch jetzt noch eher unglaubwürdig wirkt (hätte mir da eher Franco Gasparri gewünscht) und das Ende, das ich so als nicht zufriedenstellend empfinde.
Außerdem ist (wie auch schon beim ersten Review erwähnt) das Blut viel zu hell, sieht meistens danach aus, als hätte man auf dem Hemd/T-Shirt einfach eine Tomate zerquetscht.
Ich weiß schon, dass die Filme meistens billig produziert wurden, aber so extrem auffällig ist das selten.
Im Großen und Ganzen ist der Film aber aus heutiger Sicht bei weitem keine Enttäuschung mehr.
Ich vergebe nach erfolgter Neusichtung 7/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 29.12.2016 21:42 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 279
Geschlecht: nicht angegeben
Hatte heute mal wieder Lust diesen meiner Meinung nach sehr gelungenen Streifen erneut zu gucken. Die letzte Sichtung war allerdings kurz nach Erscheinen der NEW DVD (da besaß ich noch einen Röhren TV)... meine Güte sieht der auf einem 46" Zoll Scheiss aus (egal ob 4:3 oder Breitbild Fassung). So kann ich den echt nicht mehr angucken. Hab schon überlegt mir den aufs iPhone zu rippen, bei der geringen Display-Größe dürfte es noch halbwegs erträglich sein :mrgreen:

Hat jemand die Raro Blu aus den Staaten und kann etwas zur Bildqualität sagen? Die VÖs von Raro sind ja leider keine "Blindkauf"-Kandidaten.

_________________
Meine Filmsammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 29.12.2016 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1564
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
In dem Fall ist die Raro Top !!!

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 29.12.2016 23:21 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 279
Geschlecht: nicht angegeben
Trash hat geschrieben:
In dem Fall ist die Raro Top !!!


Danke. Dann werde ich die mal eintüten.

Ach ja, für Interessierte: Es kommt dann demnächst eine deutsche Blu-ray raus... zumindest war das in der Vergangenheit immer so, wenn ich einen Italo-Film in den Staaten oder im Vereinigten Königreich geordert hatte (und das waren nicht wenige). Kaum die Folie des Imports geöffnet und zack... in irgendeinem Forum eine entsprechende Ankündigung für ein deutsches Release :mrgreen:

_________________
Meine Filmsammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 30.12.2016 00:54 
Offline

Registriert: 10.2011
Beiträge: 693
Wohnort: Großherzogtum Baden
Geschlecht: männlich
fxsavini hat geschrieben:
Trash hat geschrieben:
In dem Fall ist die Raro Top !!!


Danke. Dann werde ich die mal eintüten.

Ach ja, für Interessierte: Es kommt dann demnächst eine deutsche Blu-ray raus... zumindest war das in der Vergangenheit immer so, wenn ich einen Italo-Film in den Staaten oder im Vereinigten Königreich geordert hatte (und das waren nicht wenige). Kaum die Folie des Imports geöffnet und zack... in irgendeinem Forum eine entsprechende Ankündigung für ein deutsches Release :mrgreen:


Dein Wort in Gottes Ohr!
Ne deutsche Bluray wäre fantastisch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 30.12.2016 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 816
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Wenn die Raro-Variante übernommen wird, kann man auch verzichten. Die krankt an so einigem.
Hier auch noch mal nachzulesen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 30.12.2016 12:49 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 279
Geschlecht: nicht angegeben
Bonpensiero hat geschrieben:
Wenn die Raro-Variante übernommen wird, kann man auch verzichten. Die krankt an so einigem.
Hier auch noch mal nachzulesen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Öhm... also wenn ich die Screenshots so vergleiche mit meinem gestrigen "Sehvergnügen" der deutschen DVD, liegen da trotzdem Welten dazwischen. Ich habe zur Gedächtnisauffrischung gerade mal ein paar Screenshots der deutschen DVD gemacht (4:3 und 16:9 Fassung).

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und jetzt stell dir diese Bilder noch auf einem TV > 40" vor. Immer noch verzichten?

_________________
Meine Filmsammlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: TOTE PFLASTERN SEINEN WEG - Franco Prosperi
BeitragVerfasst: 30.12.2016 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 816
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Nur weil ich Äpfel mit Birnen vergleiche werden die Äpfel dadurch nicht schmackhafter.
Und ja, die Matschepampe würde ich liegenlassen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker