Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.12.2017 15:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 23.01.2013 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Cooler Film! Ist neben Keoma mein Lieblings Spat-Italo. Würde ihm locker eine 8/10 geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 23.01.2013 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Müder Film. 4/10


ja wirklich zum gähnen! von mir auch 4/10
das schönste an der NEW VÖ ist die Hartbox, die deswegen immernoch im Regal steht

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 23.01.2013 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Ist schon eine Weile her, dass ich den Film gesehen hab, damals sogar im Kino. Ich kann mich noch erinnern, dass ich den Anfang ganz stark fand und ab dem Zeitpunkt, als Gemma auf die Farm kommt wird die ganze Geschichte langweilig und unglaublich sentimental. Am Anfang hatte der Film eine wirklich sehr schöne, düstere Post-Bürgerkriegsatmosphäre, hat mir sehr gut gefallen. Wenn der Film nochmal eine gute VÖ spendiert bekommt, kriegt er aber noch eine neue Chance.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 24.01.2013 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
So klar ist das nicht, wir reden hier über einen Western. :mrgreen:
Das kommt alles auf die Liste und wird vorgelesen,wenns soweit ist (wie bei Tuco) und dann kannste mal hoffen,daß dir einer den Strick durchschießt ;)

nerofranco hat geschrieben:
ab dem Zeitpunkt, als Gemma auf die Farm kommt
Jo,da fällt das Ganze deutlich ab und diese starke,düstere Atmo,die du auch erwähnst,ist auf einmal dahin.
Aber allein mit dieser 'ersten Halbzeit' steckt der Streifen unzählige Vertreter des Genres in den Sack (und zwar mit Leichtigkeit)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 25.01.2013 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 214
Geschlecht: nicht angegeben
Neben MANNAJA, KEOMA, APACHE WOMAN und VERDAMMT ZU LEBEN (Weißer Apache gefällt mir auch sehr, wenngleich es hier nicht um den geht) einer der besten Spätwestern. Gemma mal nicht als strahlender, sondern eher gebrochener "Held". Und dann noch Raimund "Seewolf" Harmstorf als Fiesling. GENIAL und brutal. V.a. die Zeitlupenszenen haben es mir angetan. Erinnern doch sehr stark an KEOMA. TOP!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 25.05.2013 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 950
Geschlecht: männlich
Gestern Nacht hab ich mir California zum ersten Mal dank der neuen Koch-Box angesehen. Hatte mich bisher immer davor gesträubt mir die scheinbar miese NEW-DVD zu besorgen....
Jedenfalls handelt es sich hier wirklich um einen sehr starken Spätwestern mit einer sehr düsteren und ernsten Grundstimmung. Giuliano Gemma ist eigentlich ein Schauspieler den ich bisher nie wirklich mochte, irgendwie gefiel mir sein Erscheinungsbild überhaupt nicht. Aber bei California sah das schon ganz anders aus! Ich will jetz auch nich sagen, dass ich bisher dachte er wäre ein schlechter Schauspieler. Er hat wirklich einige Spitzenfilme gedreht, aber ich konnte ihn trotzdem nicht leiden ;) Jedenfalls passte er 100%ig in die Hauptrolle bei California! Das mag vllt auch daran liegen, dass er hier schon etwas älter war....
Wie dem auch sei, mich hat der Film wirklich gefesselt und begeistert. Vor allem weil ich mit der Einstellung den Film eingelegt habe, dass er mir wahrscheinlich sowieso nicht gefallen wird...
Hier haben wir es mit einem Film zu tun, bei dem die Story, das Erzähltempo, die Charaktere, die Kameraeinstellungen, die Locations und die Action einfach zueinander passen. Der Film ist zudem dreckig, düster, dramatisch und brutal, genau wie ein Italowestern sein soll. Dadurch, dass es sich hierbei um einen späten Vertreter des Genres handelt und somit (wie zB auch Keoma) eine ganz besondere Stellung innerhalb des Genres erhält, lohnt es sich den Film auf jeden Fall mal anzusehen, schon allein wegen der besonderen Atmosphäre!

Würde ihm locker eine 8/10 geben!

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 29.05.2013 22:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
Eigentlich ist es ja keine Zweitsichtung, denn bei der glorreichen Erstfassung hat man ja mehr gehört als gesehen... :roll:

Und auch hier: Er gefiel mir wesentlich besser als beim ersten Versuch. Zwar mag ich es sonst nicht so gerne, wenn Italowestern in die amerikanische Geschichte eintauchen, aber das ist eins der besseren Beispiele...und sicher auch streckenweise nah dran an der Realität der Nachkriegszeit...

Den Tod des jungen Willi fand ich zuerst extrem aufgesetzt, allerdings passieren solche Dinge in den Kriegswirren...wobei ich allerdings bleibe: Das Virginia mit dem Kopfgeldjäger gemeinsame Sache macht um sein Versteck zu finden, statt dem (Überwältigten) einfach die Flinte unter die Nase zu halten, fand ich dann einfach doof... :lol: :lol:

dennoch, hochstufung auf 7/10

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 13.08.2013 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Gar nicht schlecht!
Gemma und Harmstorf passen perfekt zusammen und es gibt hier wieder einige bekannte Gesichter zu sehen.
Wiliam Berger, Romano Puppo, Enzo Fiermonte, Claudio Undari, Franco Ressel, Cris Avram, Roberto Dell´Acqua und Nazareno Zamperla.
Harmstorf legt hier mit seiner Bande jeden Südstaatler um, der ihm über den Weg läuft, auch wenn am Steckbrief steht "lebendig".
Dann kidnappt er auch noch Willy´s Schwester, aber damit ist er zu weit gegangen.

Ich finde diesen Film genial.
Brutal, rücksichtslos und dreckig, also ein perfekter Western.
Die Zeitlupen erinnern schon sehr an Castellari, denn die sind bei Lupo nicht viel schlechter, wenn überhaupt.
Alles in allem ein grandioser Film!
10/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 25.10.2013 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Gerade mal wieder gesehen.
Ich wusste gar nicht mehr, wie schlecht die NEW ist, die ist noch ja schlimmer als jede noch so abgenudelte Videokassette.
Aber nun zum Film:
Der ist immernoch grandios und die Zeitlupen erinnern nicht nur an Castellari, sie sind genauso gut.
In manchen Einstellungen könnte man glauben, Castellari hätte diesen Film gemacht.
Aber nicht nur die Zeitlupen sind sensationell, sondern die Actionszenen generell, vor allem die Schlägereien finde ich sehr gut gemacht.
Die Schießereien sind auch nicht schlecht. (Ich denke da vor allem an die "Südstaatler-Exekutionen" am Anfang)
Die Musik von Gianni Ferrio ist, obwohl überhaupt nicht Westernmaßig, auch sehr gelungen.
Insgesamt bleibt ein Film, der immernoch die Höchstnote verdient.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 25.10.2013 21:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10873
Geschlecht: männlich
Ich habe damals über die üble Bildqualität der NEW oder EYECATCHER gemeckert aber die meisten waren zufrieden. ;)

Fakt ist, dass der Film das Sahnestück der Koch Italowestern Box 2 ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 25.10.2013 23:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11420
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:

Fakt ist, dass der Film das Sahnestück der Koch Italowestern Box 2 ist.


Nö, das Sahnestück ist "Die sich in Fetzen schießen".

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 25.10.2013 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2013
Beiträge: 92
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Find ich auch! Nichtsdestotrotz bin ich den Köchen für jede, wirklich jede Veröffentlichung dankbar ! :prost23:
Grad im Hinblick auf die vorhergehenden California Releases. :sauerlilac:

_________________
" Ich mag Kinder, ich könnte nur kein ganzes essen! " Gidde

" Werde ich träumen? "HAL 9000


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 26.10.2013 05:23 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10873
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
italo hat geschrieben:

Fakt ist, dass der Film das Sahnestück der Koch Italowestern Box 2 ist.


Nö, das Sahnestück ist "Die sich in Fetzen schießen".



Die Fetzen kommen gleich nach Virgina.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 26.10.2013 09:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11676
Geschlecht: männlich
war eine tolle Auswahl, alle Filme ungefähr auf gleichem (guten) Niveau. Es muss eine 3. Enzy geben.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 26.10.2013 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Die dritte Enzy kommt so sicher wie das Amen in der Kirche ! :)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 04.01.2015 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Heute Nacht hab ich mal die Koch eingelegt.
Gewohntes Koch-Niveau, sicher besser als die alte NEW. Könnte vielleicht mal jemand einen kleinen Screenshotvergleich zwischen NEW und Koch-Scheibe machen?
Der Film selber ist immer noch einer der besten Spät-IW.
Herrlich dreckig und düster, aber nicht so apokalyptisch wie MANNAJA.
Raimund Harmstorf bietet dazu einen schönen Kontrast, denn außer an den Stiefeln ist er nie schmutzig.
Seine Darstellung des miesen Killers, der eigentlich schon gar nicht mehr als Kopfgeldjäger durchgeht, weil es ihm scheißegal ist, wenn am Steckbrief steht LEBENDIG, ist grandios.
Giuliano Gemma hingegen gibt wiedermal einen seiner üblichen Sunnyboys.
Gianni Ferrio liefert eine eher poppig anmutende Musik ab, die aber auch sehr melancholisch wirkt, also als Abgesang auf den IW sehr passend ist.
Der einzige Kritikpunkt, der mir bei der heutigen Sichtung aufgefallen ist, ist das etwas überhastete Finale.
Ansonsten aber wirklich ein Spitzenfilm, der auch jetzt noch seine 10/10 verdient.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 04.01.2015 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 04.01.2015 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Zwischen New und Koch liegen Galaxien.
Seit der Sichtung der Koch DVD gefällt mir der Film immer besser. Aber sag mal wo ist den der Gemma hier ein Sunnyboy ? Sein Charakter ist doch eigentlich ziemlich fertig. Und das Ende fand ich auch klasse, gerade weil es so schnell ging

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 04.01.2015 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Aber sag mal wo ist den der Gemma hier ein Sunnyboy? Sein Charakter ist doch eigentlich ziemlich fertig.


Nun ja, er gibt zwar hier nicht ununterbrochen den Grinsekasper, aber ein Lächeln hat er doch immer wieder mal auf den Lippen und außerdem freundet er sich mit der Familie von Willy an und hilft ihnen so über den Tod von Willy hinwegzukommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 04.01.2015 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Wobei ich aber finde das sein Lachen nicht echt ist, im sinne von er will Willy einfach die Angst nehmen, vor Hunger, verfolgung ect...
Ein Lächeln ist oft besser und leichter als die grausame Wahrheit
Weiß grad nicht wie ich besser erklären kann, ihr wisst hoffentlich was ich meine

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 13:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10458
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Wobei ich aber finde das sein Lachen nicht echt ist, im sinne von er will Willy einfach die Angst nehmen, vor Hunger, verfolgung ect...
Ein Lächeln ist oft besser und leichter als die grausame Wahrheit
Weiß grad nicht wie ich besser erklären kann, ihr wisst hoffentlich was ich meine


Perfekt erklärt ! So ist es !

Er lacht oder grinst ja nicht aus Freude. Ist eher ein gezwungenes und zurückhaltendes Lächeln....

Sag mal spirro kann es sein das das ende nicht zu überhastet ist, sondern deine Sichtungen ?? ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4410
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde es auch überhastet. Gerade fängt der etwas öde Film mal an interessant zu werden, also als sich Harmstorf und Gemma in dieser Geisterstadt einander annähern, und schwupps wird das Ding ruckzuck zu Ende gebracht. Und das Ende ist für mich ein sehr, sehr schwaches.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 14:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5736
Geschlecht: nicht angegeben
Des Nächtens Müdigkeit hat wohl wieder zugeschlagen :)

Ich meine überhastet nicht im Sinne von "kommt zu schnell", sondern die Endschlägerei hätte man noch ein bisschen ausbauen können,
als gleich nach dem Abrollen den Nagel ins Herz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1386
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Ich finde, die Endschlägerei hat genau die richtige Länge. So voll blindem Hass wie der Gemma da zuschlägt, der hätte für eine längere Prügelei gar nicht die Kraft gehabt (und der andere nicht das Stehvermögen). Nein, das musste schnell gehen und damit auch die lodernde Wut in Gemmas Herz zeigen. Den ganzen Film über ist er ein nachdenklicher, ein bedachtsam vorgehender, umso mehr zeigt das schnelle Ende (der Schlägerei) seinen Gemütszustand bei Anblick seiner Liebsten. Eine 10-minütige einmal-quer-durch-die-Wüste-Prügelei hätte diesen Hass nur verwässert und wäre inhaltlich nicht richtig gewesen.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Sie wirkt etwas realistischer, als die meisten Genreschlägereien, deswegen ist sie wohl auch so kurz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
Darauf(realistisch zu sein)war das Hauptaugenmerk im IW schlechthin gerichtet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Ne, eigentlich nicht. Die Schlägereien waren immer übertrieben, wie die meiste Action.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
Nobody hat geschrieben:
Ne, eigentlich nicht. Die Schlägereien waren immer übertrieben, wie die meiste Action.

Is nicht wahr :shock: :lol: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, aber damit ist die nicht mehr realistisch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2135
Geschlecht: männlich
Das war ein Scherz,Nobody.
Der Italowestern hat zu 90 % auf Realität geschissen,da gings um den Stil,welcher sogar oft ins comichafte abdriftet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MANN AUS VIRGINIA - Michele Lupo
BeitragVerfasst: 05.01.2015 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3576
Geschlecht: nicht angegeben
So sehe ich das auch. Es heißt zwar, dass sie realistischer sind, als Schlägereien im US Western, aber selbst dort ging es ja bereits ordentlich zur Sache. Entweder waren Schlägereien dort schon brutal, oder parodistisch.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 74 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker