Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.06.2018 14:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 18.10.2010 20:45 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4639
Geschlecht: männlich
Operazione Bianchi hat geschrieben:
Santorro hat geschrieben:
:shock:
OMG, wer zahlt denn bitteschön SOLCHE Preise....


Ich finde der Preis geht absolut in Ordnung ... der Film wird ja bestenfalls alle 2-3 Jahre angeboten !


Haha, just Sonnabend hab ich mich noch mit jemandem über den Film unterhalten und über die Preise, die wir damals für das Sunset-Tape gezahlt haben.

Er löhnte 83 €, ich ersteigerte ihn 2002 auf ebay für 101 € :o


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 19.10.2010 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 390
Geschlecht: nicht angegeben
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Eine Frage an die Profis.

Wieviel Bilder hatte der komplette deutsche Aushangsatz vorzuweisen? Unser vorliegender besteht aus 16 Fotos, jedoch sind uns schon öfters 19 genannt wurden. Die 3 Texttafeln sind bei unserem enthalten, wohlbemerkt.


2x A1 (versch. Motive)
1x A0
16x AF + 4x TEXTTAFEL
1x KLEINPLAKAT

gruß,

mondomedia


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 19.10.2010 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1314
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Many thx buddy.

A0 gab es also auch :shock:

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 20.10.2010 00:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 432
Wohnort: Callbach
Geschlecht: männlich
Das A0-Plakat gibt's bei Ebay für 29,99 €.
Auch AF und Werberatschläge.

Der Typ hat fast alles, was hier in deutschen Kinos lief!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 20.10.2010 00:59 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2372
Geschlecht: männlich
AL NORTHON hat geschrieben:
http://cgi.ebay.de/VPS-Pappe-Zinksarge-Goldjungen-no-glasbox-/130443660420?pt=DE_DVDs&hash=item1e5f0c4c84


Und zum Sofortkauf mitgenommen ! Gratualtion dem Unbekannten ... eine gute Wahl 8-)

Derjenige scheißt auf die DVD :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 20.10.2010 01:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1314
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Danke für den Hinweis. Aber da es dieses Motiv auch als A1 gab, liegt es uns ja vor. Wunderhübsch

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 22.10.2010 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 757
Geschlecht: nicht angegeben
Es geht voran!
Wir haben nun die definitive Zusage der "ITALIENISCHEN FASSUNG" bekommen und können diese nun für die geplante Special Edition bestätigen.

Enthalten sind somit sicher die DEUTSCHE, sowie die ITAL.FASSUNG.
Ferner dürft ihr euch auf ein umfangreiches Booklet zum Film freuen, mehr dazu bald.

Wir hoffen stark euch mit dieser Info das Wochenende versüßt zu haben, neue Infos sollten bald folgen!

_________________
www.facebook.com/filmArt.homeentertainment
www.filmart-homeentertainment.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 22.10.2010 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 312
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
filmArt hat geschrieben:
Es geht voran!
Wir haben nun die definitive Zusage der "ITALIENISCHEN FASSUNG" bekommen und können diese nun für die geplante Special Edition bestätigen.

Enthalten sind somit sicher die DEUTSCHE, sowie die ITAL.FASSUNG.
Ferner dürft ihr euch auf ein umfangreiches Booklet zum Film freuen, mehr dazu bald.

Wir hoffen stark euch mit dieser Info das Wochenende versüßt zu haben, neue Infos sollten bald folgen!


Sauber. Auch euch ein schönes Wochenende. :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 23.10.2010 15:26 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10531
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jo das nenne ich gute Neuigkeiten ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 24.10.2010 05:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1293
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Perfekt! :a75-1:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 24.10.2010 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1314
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Geduld zahlt sich eben manchmal aus ;)

Sobald auch die letzten wichtigen Antworten eintrudeln, können auch die ersten Extras bekanntgegeben werden.

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 14.04.2012 00:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Bild
#1 aus der "EDITION DEUTSCHE VITA" von FilmArt


Zinksärge für die Goldjungen (Deutschland, Italien 1973, Originaltitel: Zinksärge für die Goldjungen)

Bis zur bitteren Neige?

In Hamburg regieren Otto Westermann (Herbert Fleischmann) und seine "Kegelbrüder" über die Unterwelt. Die Geschäfte gehen gut, wer nicht nach Westermanns Pfeife tanzt bekommt Probleme. Otto hat die Stadt im Griff, doch aus den USA naht Unheil! Gangsterboss Luca Messina (Henry Silva) läuft an Bord der Queen Mary im Hamburger Hafen ein, er will die Stadt unter seine Knute zwingen, aus seiner Sicht sind die Tage Westermanns gezählt. Es kommt zu ersten Zwischenfällen, zunächst können die Italo-Amerikaner die alteingesessenen Gauner regelrecht überrumpeln. Freilich denkt Otto Westermann gar nicht daran seine Machtposition aufzugeben, flugs schüttelt er einen cleveren Plan zum Gegenschlag aus Ärmel. Abseits der Befindlichkeiten ihrer Väter lernen sich Silvia Messina (Patrizia Gori) und Erik Westermann (Horst Janson) kennen und lieben, deren Romanze von den Kampfhähnen zunächst unbemerkt bleibt. Schliesslich ist der Tag der Abrechnung gekommen, Otto Westermann und seine Mitarbeiter fallen in Luca Messinas Anwesen ein. Tatsächlich erwischen sie ihren Gegenspieler gewissermaßen schutzlos, Messina sorgt sich um seine lebensbedrohlich erkrankte Mutter (Ermelinda De Felice). Otto ist kein skrupelloser Killer, er lässt einen Arzt rufen, sieht zunächst von der Maßregelung seines Widersachers ab. Die Lage scheint sich zu entspannen, plötzlich flammt kurzzeitig fast so etwas wie gegenseitige Sympathie zwischen Otto Westermann und Luca Messina auf. Von diesem Gefühl beseelt ruft Luca seine Schläger zurück, die Burschen sollten Westermanns anderen Sohn Carl (Wolfgang Kuhlmann) ins Jenseits befördern. Tragischerweise haben die pflichtbewussten Herren den blutigen Job bereits erledigt...

Regisseur Jürgen Roland wurde vor allem durch die Edgar-Wallace-Filme "Der rote Kreis" (1960) und "Der grüne Bogenschütze" (1961) bekannt. In der späten Phase seiner Karriere Inszenierte er zahlreiche Fernsehproduktionen (z. B. "Tatort"), sein Name ist untrennbar mit der erfolgreichen Serie "Großstadtrevier" verbunden. In Form des großartigen "Zinksärge für die Goldjungen" schenkte uns Roland einen äusserst kurzweiligen und liebenswerten Gangsterstreifen, bekannte und geschätze Charakerköpfe liefern sich ein gnadenloses Duell. Auf der einen Seite der zwischen gemütlich und cholerisch pendelnde Otto Westermann, auf der anderen Seite der eiskalte und berechnende Italo-Amerikaner Luca Messina. In kleineren und grösseren Nebebrollen tummeln sich jede Menge -mehr oder weniger- bekannte Gesichter, im temporeichen Finale liefert der Hamburger Hafen die Bühne für eine atemlose Verfolgungsjagd auf Leben und Tod. Zwar sind die Einflüsse des italienischen Genrekinos klar erkennbar, doch Rolands prägnante Inszenierung und die stimmungsvollen Schauplätze, lassen den Film nie zu einem zweitklassigen Abklatsch des Gangsterfilms aus dem Stiefelland werden. Für meinen Geschmack ist die Nähe zum italienischen Genrekino sowieso die bestmögliche Art internationales Flair in eine vorwiegend deutsche Produktion zu bringen, zusätzlich ist Hamburg der ideale Schauplatz, die Saat geht ganz vortrefflich auf. Interessanterweise baut die Sause nicht auf das Klischee St. Pauli, ohne diesen Bereich völlig auszuklammern, sondern verlagert die Handlung vor allem in die Behausungen der Gangsterbosse und (wie bereits erwähnt) den Hamburger Hafen. Bevor es im Hafen zum endgültigen Zweikampf der Giganten kommt, wird rasant und wild ballernd per PKW durch Hamburg gehämmert, ist Jürgen Roland etwa mit Umberto Lenzi verwandt?

Ohne Hänger, ohne Leerlauf poltern die Goldjungen rund 83 Minuten durch Deutschlands einzige Weltstadt, darin eingebettet eine Liebesgeschichte mit Romeo-und-Julia-Schlagseite (die in eine andere Richtung als das "Original" kippt, lasst euch überraschen). Eine Romanze in einem kernigen Gaunerknüller, funktioniert das denn? Und wie das funktioniert! Dabei bietet die Geschichte von Silvia und Erik ganz sicher keine echte Tiefe, ohne Umschweife wird sich verliebt, egal welche Meinung die Alten zu diesem Thema haben. Das junge Paar wirkt trotzdem nicht wie ein Fremdkörper, denn die Darbietung von Patrizia Gori und Horst Janson ist äusserst putzig, man muss die Verliebten einfach mögen, sie sind hochgradig ansteckend! Darüber hinaus zeigen die Jungen den Alten einen besseren Weg auf, doch die Betonschädel lassen sich nicht erweichen. Stets verpasst einer der Bosse die rettende Ausfahrt, getrieben durch Mißverständnisse und Fehleinschätzungen rennt die ältere Generation in ihr sicheres Verderben!? Kernig und direkt die Dialoge, ich gebe nicht der Versuchung nach etliche Zitate einzubauen, möchte zum Entdecken auf eigene Faust ermutigen, mehr als das übliche Lieblingszitat gibt es auch diesmal nicht.

Gönnen wir uns einen Blick auf das Ensemble. Herbert Fleischmann geniesst bei mir immer Kredit, ich sehe den leider viel zu früh verstorbenen Schauspieler sehr gern. Fleischmann kommt als Otto Westermann auf den ersten Blick wie ein gutbürgerlicher Durchschnittstyp daher, Halbglatze und Bierbauch inklusive. Hinter der biederen Fassade lauert ein Raubtier, aber auch ein Mann mit gefestigten Prinzipien und Moralvorstellungen, ein Mann der bei Bedarf mit aller Härte zulangen kann. Fleischmanns Antagonist Silva bildet schon von der Erscheinung her einen harschen Kontrast, statt bierseliger Rundungen gibt es einen gelackten Eckschädel zu sehen, nur vor "Mama" hat der kantige Gangster Respekt. Zwei Welten prallen mit voller Wucht aufeinander, bei aller vordergründungen Unterschiedlichkeit sind die Herren letztlich auf der gleichen Schiene unterwegs, gefangen und geeint im brüllenden Wahn aus engstirniger Prinzipienreiterei, blutrünstigen Rachegelüsten und bedingungsloser Machtgier. Zwei Lieblinge in einem Film, die Konstellation Fleischmann vs. Silva ist ein rauschhafter Freundenspender! Bevor meine Schwämerei völlig ausser Kontrolle gerät, reisse ich das Steuer in Richtung der übrigen Mannschaft herum. Naja, Anlass zur Sachlichkeit sehe ich trotzdem nicht, doch ich will versuchen mich zu beherrschen. Horst Janson gibt den hübschen Sympathieträger, die ihm zur Seite gestellte Patrizia Gori ergänzt Janson passend, ein schönes und knuffiges Paar. Statt sich den Vorträgen ihrer Väter zu beugen ziehen sie ihr Ding durch, mahnen ihre Erzeuger zur Vernunft (das Liebespaar wurde sehr geschickt und spannend in einen Teil des langen Finales eingebunden, grandios!). Véronique Vendell spielt die Frau an Luca Messinas Seite, kein leichter Job ein Liebchen des Bosses zu sein, vor allem wenn dessen Frau Mutter sich wenig erbaut zeigt. Vendell hatte Auftritte in international erfolgreichen Produktionen, sie wirkte in "Barbarella" (1968) und "Cross of Iron" (Steiner - Das Eiserne Kreuz, 1977) mit. Selbstverständlich hat auch Otto Westermann ein "Betthäschen" am Start, Sonja Jeannine wurde dieser Part übertragen, sie darf ihre Auslage vorzeigen und dem Chef bei Bedarf die Zeit vertreiben. Ein gestresster Macher braucht ab und zu ein wenig Zerstreuung, nach Möglichkeit unverbindlich, eine weitere Parallele zwischen Westermann und Messina. Ermelinda De Felice verkörpert das Klischee der italienischen Mama perfekt, ihre Darbietung sorgt für manchen zusätzlichen Schenkelklopfer. Ich werde nun nicht alle Mitwirkenden aufzählen, lediglich ein paar Worte zu den einprägsamsten Gestalten seien mir noch gestattet. Raf Baldassarre war eine gefragte Charakterfratze in etlichen Italowestern, er ist als verräterischer Fiesling unterwegs, Dan van Husen gehört ebenfalls zur Riege des Herrn Silva, extrem kultig (an dieser Stelle passt das oft mißbrauchte Wort) ist der Auftritt von Denes Törzs. Später als Sprecher und Moderator des NDR jedem Norddeutschen bekannt, zieht der gelernte Schauspieler hier richtig feist vom Leder!

Wenn ich einen Blick auf die heutige Filmlandschaft Deutschlands werfe... Ja, dann schiessen mir fast Tränen des Mitleids in die Augen, unterschwellig macht sich ein flaues Gefühl samt Brechreiz in meinem Magen breit. Hat den keiner mehr die Eier in der Hose um mit einen flotten Genrefilm aus der Kiste zu kommen? Es muss doch mehr geben als kalauernde Komödien und verquaste Grütze? Klar, da meckert er wieder rum, der alte Isegrim. "Zinksärge für Goldjungen" ist ein rasanter Ritt durch die Metropole Norddeutschlands, voller Lust (und mit ein bißchen Wehmut) stürze ich mich in dieses Abenteuer, aale mich mit allem was ich habe im schönsten, wildesten und mutigsten Jahrzehnt der Filmgeschichte. Verklärte Spinnerei? Bekanntlich wollte man damals mit Genrefilmen vor allem Geld verdienen, blick den Tatsachen ins Auge, du Ochse. Na und? Wenn ein Film mich so packt, begeistert und in Jubelstimmung versetzt, dann negiere ich die Motive der Macher sehr gern. Liebe Skeptiker, rutscht mir bitte den fetten Buckel herunter! Hamburg brennt! Mein Herz auch!

Mit der #1 aus der Reihe "Editon Deutsche Vita" landet FilmArt einen Volltreffer! Neben der deutschen Kinofassung darf man die Version für den italienischen Markt bestaunen. Diese wurde gekürzt, die Handlung dadurch gestrafft (obwohl bereits die deutsche Fassung sehr temporeich inzeniert und geschnitten über den Bildschirm saust), geänderte Dialoge rücken die Charaktere teils in ein etwas anderes Licht. Mir gefällt die deutsche Version eindeutig besser, davon unbenommen ist die alternative Fassung eine sehr willkommende Ergänzung. Zusätzlich gibt es ein Interview mit Horst Janson, Auszüge aus einem Interview mit Henry Silva, ein längeres Audiointerview mit Jürgen Roland, den deutschen Kinotrailer und eine Bildergalerie, weitere Kleinigkeiten (u. a. einen Beitrag über den Hamburger Hafen). Das Material wurde auf zwei DVDs verteilt, die Scheiben sind in einem schicken Digipak samt Schuber untergebracht, obendrein liegt ein lesenswertes Booklet bei. Fazit: Diese Veröffentlichung ist ein Traum! Vielen Dank dafür!

Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen will (was sehr schade wäre), kann zur karg ausgestattenen "Kaufhausauflage" greifen. Ledigliche eine DVD im Amaray, keine Boni:

Bild

Meine Empfehlung könnte nicht eindeutiger ausfallen, kauft euch die besser ausgestattete und ansprechender aufgemachte Ausgabe! Es lohnt sich! Gern würde ich noch auf weitere Aspekte bezüglich "Zinksärge für die Goldjungen" eingehen. Doch dann müsste ich noch viele Stunden vor dem Rechner verbringen, ein Unding, ich will Filme schauen. Obwohl... Habe ich bereits den tollen Titeltrack erwähnt, der das wüste Treiben immer wieder stilsicher untermauert? Genug...

Sehr dicke 8,5/10 (sehr gut bis überragend!)

Lieblingszitat:

"Alles hat seinen Preis und wir alle müssen ihn bezahlen!"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV - Nr.1: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN (1973; J.Roland
BeitragVerfasst: 28.06.2012 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1177
Geschlecht: männlich
Zinksärge für die Goldjungen (Jürgen Roland) Deutschland/Italien 1973
Großartiger Actionkrimi von Hamburg-Spezialist Jürgen Roland, der es sich nicht nehmen lässt, im wirklich dynamischen Verfolgungsjagd-Finale Hafen und Speicherstadt mit einzubeziehen. Kiezgröße Otto Westermann (Herbert Fleischmann), der - trotz recht biederer Erscheinung samt Gang-Treffen in einem wenig mondänen Kegelclub - skrupellos und brutal seine Geschäfte kontrolliert, wird hier mit dem italoamerikanischen Gangster Luca Messina (Henry Silva) konfrontiert, der seinen Kiez gerne übernehmen will. Das führt zu reichlich Schlägereien, Geballer und Explosionen. Aber auch zu einer Romeo-und-Julia-Liebesgeschichte, deren männlichen Part kein Geringerer als Horst Janson innehat. Mit Klischees (bei Luca zu Hause gibt es natürlich Spaghetti und er liebt niemanden so wie seine Mamma) wird nicht gespart, auf der anderen Seite werden - weil es eben gerade in war - auch mal unvorhersehbar zwei Kung-Fu-Kämpfer eingebaut. Für Fans von 70er-Genrefilmen einfach ein Muss, sei es wegen der einmaligen Verbindung von biederer Vorgartenkultur und brutaler Action (das Ende setzt hier noch mal einen besonderen zynischen Akzent) oder wegen der wie immer hohen charismatischen Präsenz eines Henry Silva. 9/10

_________________
Bild
Higurashi no Naku Koro ni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 25.07.2012 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 360
Wohnort: Sin City
Geschlecht: männlich
Irgend jemand wollte dran erinnert werden:

Am Samstag läuft um 15 Uhr im Kölner Odeon BARBARELLA, dt. Fassung. Im Saal 2, der fast so groß wie Saal 1 ist, ebenso die Leinwand. Sogar noch richtig schön mit Vorhang! Das wird dann Barbarella-Widescreen in des Wortes wahrer Bedeutung, das Bild ist ja schätzungsweise 4,5mal so lang wie hoch. Eine Sondervorstellung von uns, dem Filmclub Akasava, wir haben den Ort des Geschehens mal wieder gemietet.

Veronique ist zwar nicht oft im Bild, aber da sind ja auch noch Jane Fonda, noch jung und knusprig, und die Pallenberg.
Something Weird hat den Film 2011 in Köln gezeigt, also wer ihn damals versäumte, kann es jetzt nachholen.

_________________
FILM MÄG, Print-Fanzine im 11. Jahrgang

"Danach kam ja nur noch der subventionierte Staatsfilm."
(Herbert Fux. Er meinte die Zeit ab Mitte der 70er.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 13.11.2012 20:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11636
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
Bild Bild


Alternativer Titel: Zinksärge für die Goldjungen
Produktionsland: Deutschland, Italien
Produktion: Wolf C. Hartwig
Erscheinungsjahr: 1973
Regie: Jürgen Roland
Drehbuch: Werner Jörg Lüddecke, August Rieger
Kamera: Klaus Werner
Schnitt: Herbert Taschner, Lucia Ludovici
Musik: Coriolano Gori
Länge: ca. 84 Min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Herbert Fleischmann, Henry Silva, Patrizia Gori, Horst Janson, Véronique Vendell, Raf Baldassarre


Bild Bild


Bild Bild



Zwei Gangster-Gruppen kämpfen in Hamburg um die Macht innerhalb der Unterwelt. Dabei ist Luca Messina und Otto Westermann, den Oberhäuptern der rivalisierenden Ganoven jedes Mittel recht.

Mit einer bekannten und sehr sympathischen Stimme wird dem Zuschauer die Lage in der Hansestadt Hamburg geschildert. Otto Westermanns Häscher schrecken vor Nichts zurück wenn es darum geht den Profit zu steigern und die armen Prostituierten und Nachtclubbesitzer haben einiges an Prügel einzustecken. Doch Otto täuscht sich wenn er denkt er sei der alleinige Herrscher, denn Henry Silva steht ihm als ebenbürtiger Ganove in der Rolle von Luca Messina gegenüber. Silva und Herbert Fleischmann? Geht das überhaupt innerhalb eines Films? …und wie das geht, denn die Goldjungen geben allesamt Vollgas und der Schaffner Jürgen Roland bremst sie zur Freude des Zuschauers auch nicht aus.

„…alles nette Herren, die reinsten Goldjungs!“

so die treffenden Worte des Ansagers, welche ausklingen und in eine durch den Bass getrieben Saxophonmusik, sprich der Titelmusik mündet. Elegante Töne für ein noch „eleganteres Unterfangen“, denn unsere Helden sind natürlich- bis auf zwei Ausnahmen- dem Verbrechen hoffnungslos verfallen.

Die Story die der Film zu bieten hat lebt von seinen Darstellern und den netten Wendungen die Jürgen Roland in das Gesamtwerk gestreut hat. Das innerhalb einer solch vorbildlichen Belegschaft von Goldjungen die Dialoge zum Allerbesten gegeben werden, ist natürlich zu erwarten. Man hört einfach gern hin, wenn sich Henry und Herbert über die Macht in Hamburg auseinandersetzen. Neben den zahlreichen netten Herrschaften innerhalb der Besetzung fällt einer besonders auf: Dan van Husen. Der gebürtige Gummersbacher ist einfach der personifizierte Bösewicht und typische Schläger. Auf Grund dieses optischen Eindrucks den Dan vermittelt war es ihm mit Sicherheit auch gegönnt in Tessaris „Bastard“ einen der Schläger verkörpern zu dürfen. Dan hat in seiner Karriere zwar meist nur die Rolle des Nebendarstellers inne gehabt, aber sein Gesicht vergisst man nie.

Aber nicht nur die schrägen Typen bestimmen bei Jürgen Roland die Szene, denn mit Horst Janson gesellt sich Schwiegermutters Liebling, (kurz der Bastian) zum Darstellerset. Sein Interesse gilt der ebenfalls braven Sylvia, gespielt von Patrizia Gori. Zwei eher undankbare Rollen, aus denen die beiden allerdings das Beste rausholen. Als ein weiteres Highlight sei angemerkt dass Johanna König (einigen doch bestimmt noch als DIE Ariel Klementine bekannt) einen kurzen Auftritt hat.

„Vielleicht gibt es Leute die über so etwas lachen können, ich gehöre nicht dazu!“ (Luca Messina)

Actionbezogen geht es bei den Goldjungen gut zur Sache. Die Prügeleien wirken sehr gut. Nichts erscheint gekünzelt oder peinlich, alles wirkt so als ob man es an der Basis miterlebt. Die Verfolgungsjagd zum Ende des Films hat ebenfalls einiges an Rasanz zu bieten, Explosionen und reichlich Blechschäden.

Fazit: Ein guter deutscher Film, der als eine Persiflage auf das Gangsterwesen in den 70er Jahren gesehen werden kann. Dabei wird die Unterhaltung sehr groß geschrieben, denn die Goldjungen sind wahrlich keine Kinder von Traurigkeit.

8/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 13.11.2012 23:10 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4639
Geschlecht: männlich
Die italienische Version ist komplett anders geschnitten, was dazu führt, dass schon über den toten Karl gesprochen wird, bevor er überhaupt sein Lebenslicht ausgeblasen bekommt. Otto Westermann mutiert zu Hans Werner, Kate zu Betty und Guy zu Clive

Bild

Johanna König als Ärztin fehlt völlig.

Ich bleibe lieber bei der DF. Liebe Italiener, liebes "Beleid", ihr dürft euch auch "revangieren"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 13.07.2014 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3387
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Habe es gestern nun endlich mal geschafft, die italienische Schnittfassung anzusehen und muss sagen: sehr interessante Schnittsetzung :)

Zusätzliche Gewaltszenen konnte ich hierbei bis auf die im unten angegebenen Schnittbericht keine ausmachen, aber der Film wurde - wie bereits zuvor schon mehrmals berichtet - in großen Teilen total umgeschnitten und durch die it. Synchronisation inhaltlich etwas abgewandelt.

Die in der dt. Fassung über den gesamten Film verteilten Übergriffe der jeweiligen Bandenlagern wurden in der it. Fassung konzentriert in einen Filmblock zusammen geschnitten und dieser an den Filmbeginn gesetzt. Dies verleiht zwar der Rolle des Herrn Silvas einen etwas höheren Skrupellosigkeits- bzw. Härtegrad, lässt aber den restlichen Film recht abgehackt, holprig und stellenweise sehr unprofessionell wirken (erinnerte mich häufig an Schnittsetzungen bei Super-8 Fassungen ;) ).
Wie im Interview zu erfahren ist, scheint wohl niemand etwas von dieser verstümmelten Fassung durch unsere geliebten it. Filmfreunde gewusst zu haben und vlt. auch besser so... Jürgen Roland würde sich dabei bestimmt im Grab umdrehen wenn man mal bedenkt, welche negative Außenwirkung die it. Schnittfassung auf deren Zuschauer wohl gehabt hatte: Die mussten doch denken, dass die Krauts noch nicht einmal in der Lage sind, einfache Actionfilme mit einem entsprechenden Filmfluss zu produzieren ;) Kann mir auch nicht vorstellen, dass diese Filmperle in der it. Fassung erfolgreich bzw. ein Kassenschlager wurde... :unknown:

Bin gerade auch noch über folgenden Film-Blog mit einer kurze Zusammenfassung zu den Unterschieden der beiden Schnittfassungen gestolpert
(2. Berichtshälfte)


Ein weiterer kl. inhaltlicher Unterschied:

In der it. Fassung betreibt Horst Westermann Janson ein "sauberes" Gebrauchtwagengewerbe; in dt. dt. Fassung wird mit gestohlenen PKW's gehandelt ;)


Und trotzdem ein (weiteres) dickes "Danke schön" an die beiden Labels für diese sehr schöne VÖ mit der obskuren it. Schnittfassung :good:


ps: Da ich bei der Blitzdurchsicht dieser Threadseiten keinen Trailer entdecken konnte, zur Ergänzung:

dt. Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 22.10.2016 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3387
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
ugo-piazza hat geschrieben:
Die italienische Version ist komplett anders geschnitten, was dazu führt, dass schon über den toten Karl gesprochen wird, bevor er überhaupt sein Lebenslicht ausgeblasen bekommt. Otto Westermann mutiert zu Hans Werner, Kate zu Betty und Guy zu Clive

Johanna König als Ärztin fehlt völlig.


Auf SB steht mittlerweile auch ein ausführlicher Fassungsvergleich zur Verfügung:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Zitat:
70 Unterschiede, bestehend aus
- 22 geschnittene Szenen (darunter zahlreiche Umschnitte)
- 11 zusätzliche Szenen (darunter zahlreiche Umschnitte)
- 30 erweiterte Szenen
- 2 erweiterte Szenen in der IF
- 4 Szenen mit alternativem Bildmaterial
- 1 fehlendem Logo
- Differenz: 435,88 Sekunden bzw. 7 Minuten 15,88 Sekunden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ZINKSÄRGE FÜR DIE GOLDJUNGEN - Jürgen Roland
BeitragVerfasst: 02.02.2017 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 176
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Bei Subkultur im Shop gibt es keine Exemplare mehr, darf man irgendwann noch auf ein Blu Ray-Upgrade hoffen, oder ist der Markt hier schon zu gesättigt? Die EDV gibt es ja noch bei Amazon, OFDB und Co, von den Billig-VÖ ganz zu schweigen.
Bei "Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn" und "Fluchtweg St. Pauli" kann ich mit den DVDs wunderbar leben, aber wenn ich an die Möglichkeit denke, Westermann und Messina in der Bildqualität der "Die Engel der St. Pauli"-EDV zu erleben... :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker