Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.12.2017 17:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 20.08.2016 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5738
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Alternativtitel: In den Fängen der Justiz
Produktionsland/Jahr: Italien 1971
Darsteller: Alberto Sordi, Elga Andersen, Andrea Aureli, Nazzareno Natale, Michele Gammino, Lino Banfi, Luca Sportelli, Tano Cimarosa, Silvio Spaccesi
Drehbuch: Sergio Amidei & Emilio Sanna
Produziert von: Gianni Hecht Lucari
Musik: Carlo Rustichelli

Ingenieur Giuseppe Di Noi (Alberto Sordi) ist mit seiner Familie vor Jahren nach Schweden ausgewandert.
Jetzt möchte er seiner Frau und seinen Kindern endlich einmal Italien zeigen und fährt mit ihnen auf Urlaub.
An der Grenze wird er nach der Passkontrolle gebeten, auszusteigen und mitzukommen, es handele sich um eine Routinesache.
Daraufhin wird er ohne Angabe von Gründen verhaftet und kommt nach Mailand in ein Gefängnis.
Nach drei Tagen sagt man ihm, es wäre wegen fahrlässiger Tötung.
Er beteuert immer wieder seine Unschuld und dass er von nichts wüsste, aber das glaubt ihm niemand.
Ist Di Noi also wirklich Opfer eines Justizirrtums oder spielt er nur das Unschuldslamm?

Bei dem Film hat man die seltene Gelegenheit, Alberto Sordi einmal nicht als Komiker zu erleben, sondern in einer dramatischen Rolle.
Es lassen sich einige Parallelen zum im gleichen Jahr entstandenen DAS VERFAHREN IST EINGESTELLT: VERGESSEN SIE'S von Damiano Damiani finden.
Allerdings inszeniert Loy seinen Film nicht so desillusionisierend - Di Noi lässt sich nie die Hoffnung nehmen, dass das Ganze doch noch ein gutes Ende nimmt.
Auch setzt Loy zwischendurch mehr auf Szenen außerhalb des Gefängnisses und die musikalische Untermalung von Carlo Rustichelli verbreitet mit Klavier und Streichern zumeist auch eine alles andere als deprimierende Stimmung.
Der ganze Film ist scheinbar optimistischer und dass der Charakter von Sordi mit Nachnamen Di Noi ("von uns") heißt, lässt vermuten, dass Loy einfach zeigen wollte, dass jeder ein Opfer der Justiz werden könnte.
Sordi ist übrigens nicht der einzige, der hier in einer für ihn ungewöhnlichen Rolle zu sehen ist.
Wer hätte schon gedacht, Lino Banfi in einem im Grunde doch ernsten Film zu sehen zu bekommen?
Er spielt zwar als Gefängnisdirektor nur eine kleine Rolle, aber immerhin.
Auf allzu emotionale, brutale oder blutige Szenen wird dabei fast komplett verzichtet.
Aber man hat auch nicht das Gefühl, dass derartige Szenen irgendwo fehlen würden.
So wie er ist, wirkt der Film stimmig und unterhält bestens, also was soll man daran groß kritisieren?
Die deutsche Synchro (wohl eine DDR-Synchro) geht auch in Ordnung, wirkt nie "steril".
8/10

Ausschnitte:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Score:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 22.08.2016 18:06 
Offline

Registriert: 06.2013
Beiträge: 135
Geschlecht: männlich
Solider Film mit einem intensiv agierenden Alberto Sordi. Wenn dir hier Sordi in einer ernsthaften Rollen gefallen hat, Sbirro, dann ist bestimmt auch DER ZEUGE von Jean-Pierre Mocky was für dich. Dort gerät er auch immer tiefer in die Mühlen der Justiz und wird zu unrecht eines Gewaltverbrechens beschuldigt...

Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Die deutsche Synchro (wohl eine DDR-Synchro) geht auch in Ordnung, wirkt nie "steril".

Die Synchro fand ich auch ganz gut. Ist aber keine DDR-Synchro, sondern eine Münchener Synchronisation, die erst 1986 für das ZDF erstellt wurde. Wirkt in sich trotz allem ziemlich stimmig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 22.08.2016 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5738
Geschlecht: nicht angegeben
Bernd hat geschrieben:
Solider Film mit einem intensiv agierenden Alberto Sordi. Wenn dir hier Sordi in einer ernsthaften Rollen gefallen hat, Sbirro, dann ist bestimmt auch DER ZEUGE von Jean-Pierre Mocky was für dich. Dort gerät er auch immer tiefer in die Mühlen der Justiz und wird zu unrecht eines Gewaltverbrechens beschuldigt...

Klingt interessant, scheint aber ein (zumindest auf deutsch) eher seltener Film zu sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 11.10.2016 21:44 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 79
Geschlecht: nicht angegeben
Von dem Film existieren 2 Synchros. Einmal die Anfang der 90er im Auftrag vom MDR erstellte: Titel hier: IN DEN FÄNGEN DER JUSTIZ.
Und die um Längen bessere ZDF Synchro die wie oben angesprochen 1986 im Auftrag des ZDF entstand und wo der Film unter dem Titel UNTERSUCHUNGSHAFT seine deutsche Erstaufführung hatte.
Keine Ahnung warum hier erneut ein paar Jahre später für eine Austrahlung bei einem anderen öffentlich rechtlichen Sender eine neue Synchro erstellt wurde, vermutlich ein Rechteproblem oder die Deppen vom MDR wussten nichts von der ZDF Synchro,besser ist wie so oft auf jeden Fall die erste vom ZDF erstellte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 11.10.2016 23:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3086
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Schade, denn ich kenne den Film dann lediglich mit der Zweitsynchro :|

Bild

Aber nichtsdestotrotz vielen Dank für die (leicht ernüchternde) Info :hutheben:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 12.10.2016 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5738
Geschlecht: nicht angegeben
Na ja, also wirklich schwach finde ich die Zweitsynchro aber auch nicht, da habe ich schon wesentlich schlimmeres gehört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 12.10.2016 12:48 
Offline

Registriert: 06.2013
Beiträge: 135
Geschlecht: männlich
Aha, interessante Infos. Dann habe ich den Film auch "nur" mit der zweiten Synchro gesehen. Ist aber wie Sbirro schon sagt keinesfalls eine schlechte Arbeit. Ungewöhnlich ist das ganze schon, da ja beide Fassungen in München entstanden. Sinn??? Aber vielleicht wussten die vom MDR tatsächlich nicht von der Existenz der anderen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 15.10.2016 10:51 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 79
Geschlecht: nicht angegeben
Toller erschütternder Film, den ich mir jetzt aufgrund dieses Threats nochmal in der mdr Fassung angeschaut habe.Nicht umsonst hat Alberto Sordi für seine tolle Leistung bei den Berliner Filmfestspielen 1972 den Preis als bester Hauptdarsteller für diese Rolle bekommen.
Der Film lief damals auf der 72er Berlinale als Eröffnungsfilm und hatte da sehr gute Kritiken bekommen. Um so verwunderlicher das er dann erst 1986 seine deutsche Erstaufführung hatte.
Die Synchro der MDR Fassung ist durchaus auch OK-ist definitiv wie Bernd schon schrieb auch in München entstanden-da hier wie auch in der ZDF Fassung viele bekannte Münchner Synchronstimmen zu hören sind also definitiv keine Ostsynchro, trotzdem ziehe ich die Erstsynchro vor, da hier irgendwie mehr 70er Jahre Feeling aufkommt.
Spoiler:
Interessanterweise fehlt in der zdf Fassung eine Szene am Ende. Als Alberto Sordi am Ende mit seiner Familie wieder ausreist und der Grenzbeamte auf das Auto zutritt hat Sordi in der mdr Fassung noch einen kurzen Alptraum in dem er wegrennt und dann erschossen wird. Diese AlptraumSzene fehlt in der zdf Version komplett-hier tritt der Grenzbeamte an das Auto und wünscht eine Gute Fahrt und das Auto fährt los und Ende-in der mdr Version kommt das erst nach dem Flashback.

Auf jeden Fall ein völlig unterschätzter Film mit einigen wirklich bedrückenden Szenen, der mehr in Richtung Drama als Komödie geht und toll fotografiert ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 15.10.2016 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5738
Geschlecht: nicht angegeben
shango hat geschrieben:
Spoiler:
Interessanterweise fehlt in der zdf Fassung eine Szene am Ende. Als Alberto Sordi am Ende mit seiner Familie wieder ausreist und der Grenzbeamte auf das Auto zutritt hat Sordi in der mdr Fassung noch einen kurzen Alptraum in dem er wegrennt und dann erschossen wird. Diese AlptraumSzene fehlt in der zdf Version komplett-hier tritt der Grenzbeamte an das Auto und wünscht eine Gute Fahrt und das Auto fährt los und Ende-in der mdr Version kommt das erst nach dem Flashback.


Wenn die Szene tatsächlich in der ZDF Fassung fehlen sollte, bin ich aber wieder froh, dass ich die MDR Fassung gesehen habe.
Zwar würde ich die Szene nicht als Flashback sehen, sondern eher als die Worst-Case-Vorstellung von Sordi, was jetzt gleich passieren könnte.
Aber soundso hat diese kurze Szene m.E. die Wirkung einer finalen Ohrfeige für den Zuschauer und so würde, glaube ich, ohne die Szene, das Ende, gegenüber dem Rest des Films, ein bisschen zu konventionell rüberkommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 15.10.2016 15:08 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 79
Geschlecht: nicht angegeben
Sehe ich auch so. Der Film wirkt mit diesem Ende ungleich pessimistischer. Vermutlich hat hier aber nicht das ZDF die Schere angesetzt sondern ich vermute mal spontan das es wie so oft 2 verschiedene Enden vom Film gibt, möglicherweise ist die ZDF Version eine Exportversion oder so-aber das ist reine Spekulation. Wäre natürlich interessant wie das Ende auf der IT DVD aussieht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: UNTERSUCHUNGSHAFT - Nanni Loy
BeitragVerfasst: 15.10.2016 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3086
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
shango hat geschrieben:
Wäre natürlich interessant wie das Ende auf der IT DVD aussieht.


Die italienische Fassung ("Detenuto in attesa di giudizio") kann man sich übrigens auf YT zum Vergleich anschauen ;)
Auf den ersten Blick scheint diese dann mit der Fassung vom MDR (= pessimistisches Ende) übereinzustimmen.
Vielen Dank für die Info :hutheben:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker