Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.03.2017 19:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1811 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.11.2016 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 504
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
THE IMITATION GAME - interessante Geschichte, sehr konventionell erzählt, aber Cumberbatch ist eine sichere Bank.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.11.2016 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4942
Geschlecht: nicht angegeben
Djabartana hat geschrieben:
Little Nicky ist einfach nur peinlich und unlustig. Einer der beschissensten Filme die ich mir versucht habe anzuschauen. Ich gucke Filme mit 99%iger Wahrscheinlichkeit zu Ende, aber hier war auch für mich mal die Grenze erreicht. Das nur mal am Rande...

Ach komm...
Du kannst mir nicht erzählen, dass die Tarantino-Szenen auch so schlecht sind...


Djabartana hat geschrieben:
"Amityville 2 - Der Besessene"
Für den 2ten Teil kann ich eine dicke Empfehlung aussprechen. Der wird vielen von euch gefallen vermutlich. Besticht durch eine gute Gruselatmosphäre, schöne Kamerafahrten, starke Schauspieler und ein paar Gänsehautmomenten die teilweise wirklich zum Gruseln sind. 7,5/10

Ist das der von Damiani?
Wenn ja, dann ist das der einzige Damiani, der mich nie wirklich interessiert hat.
Habe mich da immer nur gefragt, warum man für den Film gerade Damiani verpflichtet hat, weil das, was er hier zu machen hatte, ja überhaupt nicht sein Metier ist.
Daher stehe ich dem Film sehr skeptisch gegenüber.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.11.2016 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 837
Geschlecht: männlich
Ist ein ganz interessanter Gastauftritt von Tarantino aber das hilft bei dem Film auch nicht. Aber jeder hat ja einen anderen Sinn für Humor. Ich mag ja auch ein paar Adam Sandler Filme...

Ja genau der ist von Damiani! Da hab ich mich auch echt gewundert. Also wenn man nix mit Haunted House Filmen anfangen kann dann lohnt es sich nicht den anzutesten denk ich. Aber ist dir überlassen :)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.11.2016 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4942
Geschlecht: nicht angegeben
VICKY CRISTINA BARCELONA - Woody Allen (2008)

War mein erster Film von Allen oder zumindest der erste, den ich bewusst als solchen gesehen habe.
Kristen Stewart hat in einem Zeitungsinterview über ihn gesagt: "Er ist ein manischer Perfektionist".
Das wollte ich selber einmal überprüfen und weil eben gerade zufällig VICKY CRISTINA BARCELONA vor ein paar Tagen im Fernsehen war, habe ich mir den gleich angeschaut.
Eines schon einmal vorweg: Von Perfektionismus ist der Film für mich weit entfernt.
Perfektionisten sind Regisseure wie Leone, Peckinpah oder Welles, meiner Meinung nach und vielleicht auch noch Tarantino, aber bei Allen schaut mir da nichts nach dem Streben nach Perfektionismus aus.
Für mich ist das, was ich da gesehen habe, eine ganz gewöhnliche Menage-a-trois-Geschichte, die m.E. jeder genau so inszenieren könnte, wenn er wollte.
Das Ganze kommt irgendwie als Tragikomödie daher, funktioniert aber sowohl als Komödie als auch als Drama nicht wirklich.
Einzig Penélope Cruz ist da ein kleiner Lichtblick.
Das Problem dabei: Sie hat ihren ersten Auftritt erst nach ca. einer Dreiviertelstunde und das bei einer Gesamtlaufzeit von nicht einmal ganz 1 1/2 Stunden.
So fällt ihre Rolle m.E. ein bisschen gar klein aus und sie kann, gesamt gesehen, auch nicht mehr allzu viel gutmachen.
Daher nur 6/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 11.11.2016 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4942
Geschlecht: nicht angegeben
Eine Dokumentation war es diesmal wieder:

ENNIO MORRICONE - MUSIK ZUM SEHEN UND FÜHLEN

Zuerst habe ich mir gedacht: "Cool, eine Doku über Morricone, die ich noch nicht kenne".
Ungefähr 10 Minuten hat's gedauert, dann habe ich gemerkt, die habe ich doch schon einmal gesehen.
Morricone wird hier von etwas anderen Seite beleuchtet, also nicht nur als Filmkomponist, sondern vielmehr das davor und drumherum.
War alles ganz interessant, aber eine vollkommen zufriedenstellende Doku über Morricone in nur 40 Minuten, das kann nicht gehen.
Zumindest sieht man aber noch Interviews mit Leuten, die heute gar nicht mehr leben (Goffredo Petrassi, Gillo Pontecorvo,...).
Damit soll es das aber von meiner Seite gewesen sein, schaut sie auch lieber selbst an:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die ersten 1 1/2 Minuten sind anders, als das, was ich gesehen habe, aber ansonsten müsste es genau die sein, die ich gesehen habe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 30.11.2016 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
• Die Jagd (Schweden, Dänemark 2012) - Lucas (Mads Mikkelsen) hat seinen Job als Lehrer verloren, arbeitet nun im örtlichen Kindergarten. Schuldlos gerät er unter Verdacht sich an Kindern vergangen zu haben. Nach und nach wird die Situation zum Albtraum, grenzt die Gemeinde den vermeintlichen Kinderschänder aus ...

Ein packender und gleichzeitig erschreckender Film. Bis in die Nebenrollen großartig besetzt und ohne plumpen Krawall in Szene gesetzt, am Ende bleibt ein ungutes Gefühl zurück. Sehr empfohlen!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.12.2016 10:46 
Offline

Registriert: 11.2010
Beiträge: 654
Wohnort: Im schönen Frankenland / Bayern
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
• Die Jagd (Schweden, Dänemark 2012) - Lucas (Mads Mikkelsen) hat seinen Job als Lehrer verloren, arbeitet nun im örtlichen Kindergarten. Schuldlos gerät er unter Verdacht sich an Kindern vergangen zu haben. Nach und nach wird die Situation zum Albtraum, grenzt die Gemeinde den vermeintlichen Kinderschänder aus ...

Ein packender und gleichzeitig erschreckender Film. Bis in die Nebenrollen großartig besetzt und ohne plumpen Krawall in Szene gesetzt, am Ende bleibt ein ungutes Gefühl zurück. Sehr empfohlen!


Hab den vor zwei Jahren mal ausgeliehen und dann später nochmals im TV gesehen.
Sehr beeindruckend und aufregend. Hab da auch noch nach einer Woche darüber gegrübelt..........so müssen Filme funktionieren !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 05.12.2016 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
• Braindead (Neuseeland 1992) - Alle Jahre wieder kommt der Rasenmäher ... Nun ist fast ein Vierteljahrhundert seit dem Kinobesuch vergangen, die DVD steht seit weit über einer Dekade im Regal. "Braindead" hat in all der Zeit nichts von seinem Charme eingebüßt, herrlich schrullige Charaktere, unfassbar knuffig-kreatives Gesplatter, ein hysterisches Finale allerbester Sorte!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.12.2016 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
• The Hateful Eight (USA 2015)

Tarantino bescherte mir stets prächtige Unterhaltung, nur mit "Django Unchained" konnte ich nicht allzu viel anfangen. Sein letztes Werk kommt herrlich winterlich daher, stetiges Schneetreiben sorgte für Wohlgefühl unter der dicken Kuscheldecke. Gut. Anschauen.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.12.2016 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5074
Geschlecht: männlich
GHOSTBUSTERS (2016)

Oh mein Gott :shock:
Ich dachte, ich gebe dem Film mal ne Chance. Ich fand die Trailer ganz interessant und optisch versprach das Ganze nett zu werden, aber bitte: Was zu Hölle soll dieser Film?

Neben sehr wenigen, kurzen, lustigen Szenen, nervt der Film eigentlich nur.
Es gibt so viele dumme, überdrehte Szenen. Das Quartett nervt irgendwann nur noch. Und gerade Kate McKinnon will man nach den ersten 10 Minuten schon nicht mehr sehen. Overacting at it's "best". :|

Die Effekte sind gut. Optisch gibt es auch ab und an mal schöne Bilder.
Aber leider nervt der Film. Die Charakter, die Vorgehensweise, der Böse und leider auch die Cameos (Ozzy Osbourne - WTF?!? / Bill Murray tut mir irgendwie Leid...). Obendrein ist der Soundtrack Mist - wer bitte hattest die "tolle" Idee Fallout Boy und Missy Eliott den bekannten Titelsong neu auflegen zu lassen? - da schüttelt es einen nur.

Rundum bin ich arg enttäuscht von dem Film.
Ich dachte, "so schlimm kann es nicht sein", aber... Nun ja... Ist es doch!


P.S.: Kalkofes Synchronbuch und seine Stimme auf Murray bringt das Ganze auch nicht nach vorne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.12.2016 02:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8609
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Ach, halt doch die Fresse, Logan! Du willst doch auch nur n bisschen haten & shitstormen, du alte Kackbratze! :mrgreen: :P ;)

Nee, ich fand den echt geil! Fast sogar noch witziger als das Original. Blasphemie! :shock:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.12.2016 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 853
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
Ah, Danke für den Hinweis. Den wollt ich auch sehen. Muss mir die DVD besorgen. Mag die Melissa McCarthy sehr.

Ich war gerade in Mitte der Welt. /Deutschland 2016 - Regie: Jakob Erwa

Hatte damals in den frühen 2000ern das gleichnamige Buch von Andreas Steinhöfel gelesen und sehr gemocht. Als Teenager geht das ja, schwule coming-off Bücher lesen und *ooh denken.
Gleich in den ersten zwei Minuten habe ich eingesehen, dass ich 30 bin und keine 14.
Der Plot: Schwuler junger Mann, mürrische Zwillingsschwester, *unkonventionelle* Mutter, Haus, Lebensprobleme dann Lebensglück.
Dazu dann Sigur Ros artige Musik, ein "Sturm" und viel Wehleidigkeit. Es ist ja auch alles völlig egal.

Wir leben im Internet, meine Kritikpunkte wie folgt:
Bild

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.12.2016 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5074
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Ach, halt doch die Fresse, Logan! Du willst doch auch nur n bisschen haten & shitstormen, du alte Kackbratze! :mrgreen: :P ;)

Nee, ich fand den echt geil! Fast sogar noch witziger als das Original. Blasphemie! :shock:


Oh Bitte... Wenn hier einer auf die Kacke hauen will, dann ja scheinbar du, du alter Schaumschläger... :mrgreen:

Ganz ehrlich: Ich hatte keine Probleme mit dem Film. Den ganzen Hate wegen der Damen-Truppe fand ich lächerlich. Ich fand sogar "Taffe Mädels" vom selben Team ziemlich cool. Und wie gesagt, fand ich es spannend, dass der Film jetzt mal mit ordentlichen Effekten neu aufgelegt wird. Trailer waren gut - Warum also nicht?
Aber GANZ EHRLICH: Ich habe kein einziges Mal gelacht, das war mir alles zu dumm zu lasch und auch wirklich nervig. Ständig hat man sich fremdbeschämt (allerdings nicht wegen irgendwelcher Zoten) und fand irgendwas lächerlich. Die Stimmungsmache bei Kinostart gegen Leslie Jones finde ich im Nachhinein noch am merkwürdigsten - Kate McKinnon war hier doch der absolute Nerffaktor.

Aber was sollst: Scheinbar geht der Mist für irgendwen auf - Für mich war es vertane Lebenszeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.12.2016 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 758
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Star Trek VI. Nicht ganz so gut wie Star Trek V, aber immerhin spaßig und kurzweilig. Nicholas Meyer ist halt keine besonders guter Regisseur, da war William Shatner schon wesentlich kreativer. Jetzt kommen aber erstmal die langersehnten Wiedersehen mit der TNG-Crew. Bin gespannt! :D

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 09.12.2016 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1393
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
DIE LETZTE NACHT (Eugen York, 1949)

Als der Resistancekämpfer André (Carl-Heinz Schroth) 1944 während des Rückzugs der Deutschen verletzt wird, übernimmt seine Schwester Reneé (Sybille Schmitz) die Aufgabe einen Staudamm zu sprengen. Die Aktion glückt, sie wird aber verhaftet und zum Tode verurteilt – Morgen früh um 4 Uhr wird sie erschossen. Der Offizier Buchner (Karl John), der selber für den kommenden Tag ein Himmelfahrtskommando bekommen hat, verliebt sich in sie. Gemeinsam verbringen sie die für beide letzte Nacht.

DIE LETZTE NACHT könnte ein so schönes, dunkles und berührendes Drama sein, wenn der Film sich nicht immer selber im Weg stehen würde. Eugen York hat wohl der reinen Vermittlung völkerverbindender und humanistischer Gedanken nicht so recht getraut, und unterbricht die düstere Stimmung immer wieder mit völlig unpassenden Varietéauftritten einer Frontunterhaltungstruppe, oder mit Einblicken in das lustige Soldatenleben während des Rückzugs (das wohl in erster Linie aus Saufen und Feiern bestand). Als Soldatendrama hat der Film so zuviel zivile Szenen, und als Antikriegsfilm leider zu viel Soldatenherrlichkeit. Sybille Schmitz und Karl John retten mit grandiosen Auftritten, und nach dem ersten Selbstmordversuch und der Aussicht auf das Ende ihrer Karriere ist Sybille Schmitz hier (vielleicht deswegen?) so schön und ätherisch wie selten. Trotzdem, nicht richtig Fisch und nicht richtig Fleisch …

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 12.12.2016 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
• Death Sentence (USA 2007)

Ein Mann sieht rot, Teil 6463432387. Was solls, ich mag dieses Zeug gern.

Kevin Schinkenspeck mutiert vom braven Bürger zu einer Art Paul Kersey im Travis Bickle Outfit. Irgendwie auch nicht, denn hört die Message, Rache bringt es letztlich nicht ...

Pseudo-Anspruch in teils angenehm räudiger Verpackung.

Ja, ich mag dieses Zeug gern. Was solls.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 12.12.2016 21:14 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 484
Geschlecht: nicht angegeben
Muss dir nicht leid tun. Death Sentence ist ein wundervoller Film, der einfach funktioniert.
Wer würde nicht die Schergen massakrieren wollen, die das eigene Kind zum Spaß ausgelöscht haben?
Fand den in Teilen viel zu harmlos und zu "angepasst".
Und auch das Ende ist etwas flach, den bösen Buben hätte Kevin ruhig noch fester in die Eier treten dürfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 12.12.2016 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Steven Ogg hat geschrieben:
Fand den in Teilen viel zu harmlos und zu "angepasst".
Und auch das Ende ist etwas flach, den bösen Buben hätte Kevin ruhig noch fester in die Eier treten dürfen.


Er hat sicher nicht die Fiesheit, Kernigkeit oder Atmosphäre im Gepäck, die diverse Klassiker aus dieser Ecke in die Waagschale werfen. Dennoch, für einen Film aus der heutigen Zeit, finde ich das Ergebnis sehr gelungen.

Zu brav mag das Ende der Familie gewesen sein, während ich die Stimmung des Finales sehr schätze. Ok, noch mehr Krawall würde ich nicht ablehnen ... ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 13.12.2016 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5074
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Steven Ogg hat geschrieben:
Death Sentence


Ich fand Film, Schauspiel und Soundtrack ziemlich gut. Gerade John Goodman gefiel mir sehr!
Zum Ende: Dann solltet ihr die Unrated-Fassung sehen. Hier ist das Ende etwas grimmiger: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 13.12.2016 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Zum Ende: Dann solltet ihr die Unrated-Fassung sehen. Hier ist das Ende etwas grimmiger: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Hm, aus meiner Sicht ist das Ende der Unrated-Fassung eher etwas weichgespült,
da der Tod in diesem Fall eine Erlösung ist. Das offene Ende gefällt mir besser.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 17.12.2016 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1393
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
DIE SIEGER (Dominik Graf, 1994)

Bei einem Einsatz erkennt der SEK-Mann Karl seinen früheren Freund und Kollegen Heinz wieder, der aber angeblich vor 4 Jahren Selbstmord begangen hat. Zwar soll das Gespenst angeblich ein V-Mann des LKA sein, aber kurz darauf wird der zuständige LKA-Beamte ermordet, und Karl vermutet dass Heinz mittlerweile die Seiten gewechselt hat. Die Suche nach Heinz führt Karl und sein Kommando in die Kreise von Politikern, die sich mit dem organisierten Verbrechen arrangiert haben. Und in das Visier von Heinz, der sein eigenes Süppchen kocht, und nicht bereit ist seine Pläne aufzugeben. Um keinen Preis …

DIE SIEGER zerfällt in zwei unterschiedliche Teile. Die erste Stunde baut die Geschichte auf, zugegebenermaßen recht gründlich, und alle Personen werden sauber und fundiert charakterisiert. Was aber leider dazu führt, dass sich diese erste Stunde des Öfteren mal etwas zieht. Die zweite Stunde hingegen ist spannungsgeladenes Thrillerkino, das auch vor dem (gelungenen) Einsatz ernsthafter Pyrotechnik nicht zurückschreckt. Genrekino Made in Germany? Wenn es so aussieht gerne, aber die erste Stunde hätte wie gesagt gerne ein klein wenig straffer sein können. Auch dachte ich, dass die gegenüber Musik und Geräuschen viel zu leise Sprache an einer mangelhaft editierten DVD läge. Mitnichten, handelt es sich doch tatsächlich um den Kunstgriff, eine Welt der Schatten und des Geflüsters darzustellen. Eine Welt, in der Kommunikation nur hinter vorgehaltener Hand stattfindet oder eben über Gewalt, und in der offenes und deutliches Vorgehen eher kontraproduktiv ist. Eine Welt hinter derjenigen der Normalbürger. Sowas wie das Darknet, nur analog …
Touché Hr. Graf, mit so etwas kriegen sie mich rum, und ich möchte gerne mehr Ihrer Filme sehen. Was, DIE SIEGER ist ein zusammengestöpseltes und der Finanznot und dem angeblichen Publikumsgeschmack geschuldetes Konglomerat, mit dem Sie nichts zu tun haben möchten? Hui, dann interessieren mich die „richtigen“ Graf’schen Produkte erst um so mehr. Ich bin schon gespannt …

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 19.12.2016 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Am Wochenende gab es "Cold Prey" & "Cold Prey 2" (Norwegen 2006/8) auf die entzündeten Augen, irgendwie schaue ich mit dem Blutbiest überwiegend Horrorsausen. :lol:

Norwegen, Schnee, Mettgut. Das reicht mir. So will ich es. So bekomme ich es.

Ich mag den zweiten Teil fast ein wenig lieber, dort macht sich eine "Halloween 2 Wohlfühlatmosphäre" breit, der ich mich nicht entziehen kann. Sehr angenehm. Das Blu-ray Set steht seit ein paar Jahren in der Sammlung. Nur Teil 3 fehlt noch, falls jemand den Streifen günstig abzugeben hat ...

---

"The Breed" (USA, Südafrika, Deutschland 2006) diente als willige Vorspeise. Fiese Hundeköter fallen über eine Gruppe junger Leute her. Michelle Rodriguez hier erstaunlich weiblich, die Felltyrannen -nein, nicht Michelle- gut dressiert. Wirkt alles -auf liebenswerte Art- ein wenig altmodisch. Bei genauer Betrachtung muten die Hündchen fast niedlich an, aber was solls, irgendwer muss den Bösewicht geben. Gut! DVD geht ebenfalls in Ordnung.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 19.12.2016 22:08 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11892
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
"Cold Prey 1 und 2" sowie "The Breed" fand ich sehr unterhaltsam.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 19.12.2016 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7774
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
"Cold Prey 1 und 2" sowie "The Breed" fand ich sehr unterhaltsam.


Spricht für deinen erlesenen Geschmack! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 22.12.2016 00:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 243
Geschlecht: nicht angegeben
Mike and Dave Need Wedding Dates (2016)
Wieder so eine Kömodie, die alles aber nicht wirklich gut ist, aber zumindest unterhält.
Geeignet zum einmal ankucken und dann wieder vergessen. Fast Food-Film sozusagen.

High-Rise (2015)
Ganz gutes Klassengesellschaftsdrama!

Der Nachtmahr (2015)
Starker Film mit wirklich toller Musik. Ein, zwei Darsteller wirkten bisschen hölzern.
Ansonsten einwandfrei. Hat anscheinend nur 100 000 Euo gekostet.
Da sieht man dann wirklich, was oftmals für erbärmliche Dilettanten am Werk sind,
die mit deutlich höherem Budget nicht mal nen Kino-Look zustande bekommen.
Von dem her sollte man dem Regisseur Achim Bornhak ne Menge Asche in die Hand geben
und sich austoben lassen. Bei einem solchen Könner würde sicher etwas Großartiges rauskommen.

Skiptrace (2016)
Nach 20 Minuten ausgemacht. Das soll der erfolgreichste Jackie Chan-Film sein? Gute Nacht!

Mr. Right (2015)
Hat während der Laufzeit unterhalten. Danach vergisst man den Streifen dann auch.

31 (2016)
Bemüht auf Tabubruch gebürstet. Dadurch irgendwie ermüdend und auch nervig.
Könnte beim zweiten Sehen besser sein...falls es je zu einer zweiten Sichtung kommen sollte.
Bock darauf hält sich stark in Grenzen.

Der schwarze Leib der Tarantel (1971)
Toller Giallo, der in der deutschen Synchonisation noch zusätzlich gewinnt.

The Mechanic 2: Resurrection (2016)
Statham ist gut, Alba ist noch besser. Der Film ist ganz ok, mehr leider nicht.
Kann man machen, muss man nicht.

Forsaken (2015)
Mittelmäßiger Western. Wie gute Neo-Western aussehen, haben Filme wie Bone Tomahawk (2015),
Slow West (2015) oder The Salvation – Spur der Vergeltung (2014) zur Genüge gezeigt.

Hell or High Water (2016)
Wahnsinnig guter Film, der sicherlich auch eine Menge Western-Fans ansprechen dürfte.
Muss man gesehen haben! Wird für Einige sicherlich zu den Höhepunkten in 2017 zählen.

Mörderischer Trieb (1989)
Schöner Thriller, der Buddy-Film-Ansätze hat. Da werde zumindest ich immer schwach.

Everybody Wants Some!! (2016)
Gute Laune 80er-Komödie. Macht Laune, ohne dass wirklich viel passiert...auch eine Kunst!

_________________
Meine Verkäufe:
tauschborse-f44/dvds-blu-rays-musik-filmbucher-playstation-t4692.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 22.12.2016 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2952
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Porco Mondo (1978) R: Sergio Bergonzelli

Ein weiterer filmischer Irrwitz des einzigartigen Regiekünstlers Segio Bergonzelli, bei dem nur zwielichtige Charaktere mitwirken und etwaige Sympathieträger umsonst zu suchen sind. Eine Truppe von enthemmten Jugendlichen erpresst einen lüsternen Senator mit verfänglichen Bildern seiner sexuellen Vorlieben, wodurch die gesamte Situation nach und nach zu eskalieren beginnt. Ein sehr obskurer Blackmail-Thriller mit einem hoch-elektrisierten Swimming-Pool, einer tödlichen Black & Decker Bohrmaschine und wild herum fliegenden Blumentöpfen. Eine weitere beeindruckende Obskurität aus dem Schaffen Bergonzellis

www.youtube.com Video From : www.youtube.com




Die Dobermann Bande (1976) R: Byron Chudnow

Ein recht unterhaltsamer Hunde-Thriller, bei dem eine ganze Armada an Dobermännern zu perfekten Verbrechern herangezogen wird. Ziel des Ganzen ist ein ausgeklügelter Banküberfall, der schließlich im Alleingang von den abgerichteten Hunden durchgeführt wird. Zwar schleppt sich der Film zunächst etwas vor sich hin, schafft es dann aber zumindest zum Ende den bis dahin eher unscheinbaren Spannungsbogen in den Vordergrund treten zu lassen. Prädikat: Ganz nett

www.youtube.com Video From : www.youtube.com




Die Bestie mit dem Skalpell (1968) R: Robert Hartford-Davis

Gelungener Brit Horror-Streifen mit Peter Cushing, der von seiner Story ein wenig an den grandiosen "Augen ohne Gesicht" erinnert. Die Mordszenen sind hierbei recht delikat in Szene gesetzt und wirken darüber hinaus prototypenhaft für das spätere Slasher-Genre. Der Ort des grausamen Geschehens ist dieses mal das swinging London Ende der 60er. Ein sehenswerter Vorläufer späterer Terror-Filme

www.youtube.com Video From : www.youtube.com




Black Cobra (1987) R: Stelvio Massi

Ein italienisches Rip-Off der stallonehaften Cobra, welches in den letzten Zügen des Niedergangs des italienischen Kinos entstand. Fred Williamson mimt dabei einen rastlosen Cop, der sich andauernd mit kaltblütigen Rockern einer New Yorker Motorradgang herum schlagen muss. Insgesamt recht lahm inszeniert, was ein ausgelassenes Filmvergnügen in diesem Fall erschwert. Muss man nicht unbedingt gesehen haben

www.youtube.com Video From : www.youtube.com




Die Nacht des Hexenjägers / Der Tanz der Hexen (1981) R: Bert I. Gordon

Ein etwas sonderbar wirkender Hexenjäger Film, dessen Geschichte sich sowohl im Jahre 1692 als auch in einem 300 Jahre späteren Paralleluniversum abspielt. Der Ort des Geschehens ist damals wie heute die kultige Hexengemeinde Salem, wo dann auch sogleich zahlreich zu unrecht verurteilte Menschen dem Scheiterhaufen zugeführt werden. Drahtzieher dieser unmenschlichen Hetzjagd ist dieses mal ein perfider Priester, der sogar noch nicht einmal mehr vor einem 12 jährigen Mädchen halt macht... Die Idee dieser Inszenierung entpuppt sich zwar als recht interessant, die Umsetzung hingegen als eher durchwachsen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.01.2017 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4942
Geschlecht: nicht angegeben
EIN GLÜCKLICHES JAHR - Claude Lelouch (1973)

Eine Mischung aus Krimi und Liebeskomödie.
Anfangs ist die Inszenierung von Lelouch ja noch ganz interessant, aber mit der Zeit wiederholen sich gewisse Szenen einfach und ich habe mehr und mehr das Interesse verloren.
Irgendwann rutscht das Ganze in allen Bereichen in den Durchschnitt ab und wird vorhersehbar - und das ist nicht der erste Film von Lelouch bei dem es mir so gegangen ist.
Lino Ventura, Françoise Fabian und Charles Gérard können noch so gut sein, niemand kann verhindern, dass der Film in die Durchschnittlichkeit und in die Zähheit abgleitet.
Aber gar so schwach ist ja doch nicht alles, daher gibt's von mir wohlwollende 6/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.01.2017 14:00 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4712
Geschlecht: männlich
Hitchcock-Kriegszeitklassiker-DoubleFeature auf 3SAT

Im Schatten des Zweifels (1943)

Die junge Charlie bekommt Besuch von ihrem gleichnamigen Lieblingsonkel, den sie beinahe abgöttisch verehrt. Doch je länger Onkel Charlie bleibt, desto eigenartiger erscheint sein Verhalten, und die Polizei steht auch bald vor der Tür. Ist der geliebte Onkel etwa der gesuchte Witwenmörder? Young Charlie geht den Spuren nach (und verliebt sich nebenbei in einen der Detectives), was Onkel Charlie so überhaupt nicht gefällt...


Saboteure (1942)

In einem Flugzeugwerk ist es zu einem Sabotageanschlag mit tödlichem Ausgang gekommen. Der Ingenieur Barry Kane, dessen bester Freund bei dem Attentat starb, wird für die Tat verantwortlich gemacht. Es gelingt ihm zu fliehen, um dann in guter Hitch-Tradition selbst zu ermitteln, um seine Unschuld zu beweisen. Die Spuren führen in wohlhabende Kreise...


Ich bin 3SAT wirklich dankbar, dass sie diese beiden Klassiker mal wieder gezeigt haben, und dass sogar prime-time. Wenn man nun auch noch wieder "The 39 steps", "The lady vanishes" oder "Blackmail" ausgraben würde...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 10.01.2017 01:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 4942
Geschlecht: nicht angegeben
SANTA LUCIA - Peter Patzak (1978)

Ein Fernsehfilm des bewährten Duos Zenker/Patzak.
Mir war schon klar, dass das etwas völlig anderes werden würde als bspw. KOTTAN, aber die Namen Zenker und Patzak stehen seither sowieso für hohe Qualität.
Dass mit Maria Englstorfer und Louise Martini zwei von drei Hauptrollen mit Kottan-erprobten (und dort mich sehr überzeugenden) Schauspielerinnen besetzt sind, war mir ein weiterer Anreiz zur Sichtung.
Hanno Pöschl, der ebenso wie Maria Englstorfer in zwei Kottan-Folgen zu sehen war, gibt's in einer größeren Nebenrolle zu sehen, aber die größte Überraschung sind sicherlich die Gastrollen von Gordon Mitchell (!) und William Berger (da würde mich nur interessieren, ob er sich vielleicht gar selbst gesprochen hat).
Was hier aber am meisten zählt, das sind die Figuren.
Denn, nein, der Film ist eben nicht so überdreht, ist nicht voll von Komik.
Es ist eigentlich eine Charakterstudie: Da hätten wir die verwitwete Hausmeisterin Lucie (Maria Englstorfer), die Gasthaus-Besitzerin Hilde (Louise Martini) und die vom Ehemann vernachlässigte Hausfrau Lisa (Eva Pilz).
Lisa gewinnt eine Venedig-Reise für zwei Personen und da der Ehemann geschäftlich verhindert ist, lädt sie Hilde ein, mitzukommen.
Lucie ist erst ein wenig gekränkt, nicht dabei sein zu können, wo doch für sie die Hochzeitsreise 1928 nach Venedig ging.
Also bleibt ihr nur noch eines: Ihre Ersparnisse!
Das geht sich gerade noch aus und so können die drei doch gemeinsam die Reise antreten...

Es ist dann in weiterer Folge auch ein recht ruhiger Film.
Gedreht in Wien und Venedig schon von daher immer recht schön anzuschauen, dazu die erstklassige Darstellerriege, das alleine macht schon viel aus.
Durchzogen von feinem, manchmal bissigem Humor und mit bestens ausgewählter Musik (u.a. Azzurro) untermalt, macht es schon Freude, hier zuzuschauen.
Auch ein bisschen Tragik gegen Ende stört nicht, passt sogar perfekt, wenn man bedenkt, warum eine der drei Damen unbedingt nach Venedig wollte.

Meines Erachtens ein sehr schöner Film, den ich nur empfehlen kann, der allerdings anscheinend auch eher selten ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 10.01.2017 21:08 
Online

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4712
Geschlecht: männlich
ARTE-Double-Feature


Das Testament des Dr. Mabuse (1933)

Grandios!


Die Entführer lassen grüßen

Herrliche Farce von Claude Lelouch aus dem Jahr 1971. Eine Gruppe Krimineller (u.a. Lino Ventura, Jacques Brel und Charles Denner) sieht sich vor Probleme gestellt: Banküberfälle bringen nichts mehr ein und die Huren sind im Generalstreik, um soziale Absicherung erkämpfen. Also wird Johnny Hallyday entführt, der ihnen prompt selbst einen Scheck ausstellt - so eine Publicity ist schließlich unbezahlbar. Im Auftrag südamerikanischer Revoluzzer wird dann ein Schweizer Botschafter gekidnappt, weitere Aufträge lassen nicht lange auf sich warten. Irgendwann wartet freilich dann doch die Justiz auf die Fünf, doch nachdem der Prozesssaal als politische Bühne genutzt wurde, entschließt sich die Staatsführung, die Fünf lieber nach Afrika flüchten zu lassen, wo dann der Papst entführt wird mit der Forderung, dass jeder Katholik einen Franc für die Freilassung zahlen müssen.
Klingt die Inhaltsangabe noch normal, lässt sich der teilweise absurde Humor hier nur unzureichend wiedergeben. Empfehlenswert!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1811 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker