Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.03.2017 19:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 10.12.2016 01:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 877
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Nach diversen Diskussionen und Nennungen in unterschiedlichen Threads dachte ich wir könnten mal Filme die dem "Neuen Deutschen Genrefilm" zugeordnet werden sammeln,bevor es am ende wieder irgendwo versandet.
Würde es der Vollständigkeit halber auf Filme aus dem Deutschsprachigen Raum ausweiten.In der Zeitspanne dachte ich ab den ~2000er Jahren.
Frage die noch eventuell offen bleibt ist wie man ihn als Film solchen genau definiert.

Werde die genannten dann im Anfangspost nach und nach auch auflisten.

Als Regisseure wären da Dominik Graf & Lars Becker zu nennen.Der Großteil derer Filme (meist jedoch nur TV-Produktionen ) sind wohl dem Genrefilm zuzurechnen.

1998
Sieben Monde - Peter Fratzscher

1999
Schrei - denn ich werde Dich töten! - Robert Sigl
Straight Shooter - Thomas Bohn

2000
Anatomie - Stefan Ruzowitzky
Das Phantom - Dennis Gansel
Flashback - Mörderische Ferien - Michael Karen

2001
Das Mädcheninternat - Robert Sigl
Das Weiße Rauschen - Hans Weingartner

2002
Tattoo - Robert Schwentke

2003
Anatomie 2 - Stefan Ruzowitzky

2004
Antikörper - Christian Alvart
Die Fetten Jahre sind vorbei - Hans Weingartner
Die Nacht der lebenden Loser - Mathias Dinter
Hotel - Jessica Hausner
Tears of Kali - Andreas Marschall

2006
Requiem - Hans-Christian Schmid
In 3 Tagen bist du tot Andreas Prochaska
Schwarze Schafe - Oliver Rihs

2007
Bukarest Fleisch - Andy Fetscher

2008
Chiko - Özgür Yildirim
In 3 Tagen bist du tot 2 Andreas Prochaska


2009
Cargo - Da draußen bist du allein - Ivan Engler
Die Tür - Anno Saul

2010:
Der Räuber - Benjamin Heisenberg
Die kommenden Tage - Lars Kraume
Sennentuntschi Michael Steiner
Wir sind die Nacht - Dennis Gansel

2011:
Am Ende des Tages - Peter Payer
Atmen - Karl Markovics
Das unsichtbare Mädchen - Dominik Graf
Dr. Ketel - Linus de Paoli
Hell - Tim Fehlbaum
Masks - Andreas Marshall

2012:
Reality XL - Tom Bohn


2013:
Blutgletscher - Marvin Kren
Das Finstere Tal - Andreas Prochaska
Die Frau hinter der Wand - Grzegorz Muskala
Gold - Thomas Arslan
Tore tanzt - Katrin Gebbe

2014:
Der Samurai - Till Kleinert
German Angst - Jörg Buttgereit, Michal Kosakowski, Andreas Marschall
Harms- Nikolai Müllerschön
Stereo - Maximilian Erlenwein
Who Am I – Kein System ist sicher - Baran bo Odar
Wir waren Könige- Philipp Leinemann




2015
Der Bunker - Nikias Chryssos
Die Präsenz - Daniele Grieco
Ich Seh,Ich Seh - Veronika Franz
Sibylle - Michael Krummenacher
Blochin - Matthias Glasner
Verfluchte Liebe deutscher Film Dokumentation
Victoria - Sebastian Schipper


2016:
Angriff der Lederhosenzombies - Dominik Hartl
Auf einmal - Asli Özge
Auf kurze Distanz - Philipp Kadelbach
Das kalte Herz - Johannes Naber
Der Nachtmahr - Akiz
Heimatland - Lisa Blatter
Mein Fleisch und Blut - Michael Ramsauer
Wild - Nicolette Krebitz
Wir sind die Flut - Sebastian Hilger



2017
Die Hölle- Stefan Ruzowitzky
Nur Gott kann mich richten - Özgür Yildirim | Starttermin (momentan): 07.09.2017
Stille Reserven - Valentin Hitz | Starttermin (momentan): 20.04.2017
Volt - Tarek Ehlail


Zuletzt geändert von Minos am 06.02.2017 23:49, insgesamt 12-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 10.12.2016 02:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
Ich mach dann mal weiter was mir so einfällt

2016 - Wild - Nicolette Krebitz
2016 - Auf kurze Distanz - Philipp Kadelbach
2016 - Wir sind die Flut - Sebastian Hilger
2015 - Der Bunker - Nikias Chryssos
2014 - Der Samurai- Till Kleinert
2013 - Die Frau hinter der Wand - Grzegorz Muskala
2013 - Gold - Thomas Arslan
2011 - Das unsichtbare Mädchen - Dominik Graf
2011 - Hell - Tim Fehlbaum
2011 - Dr. Ketel - Linus de Paoli
2010 - Der Räuber - Benjamin Heisenberg
2010 - Die kommenden Tage - Lars Kraume
2010 - Sennentuntschi - Michael Steiner

'in Anführungszeichen da keine Filme'

2010 - Im Angesicht des Verbrechens - Dominik Graf
2014 - Tatort - Im Schmerz geboren - Florian Schwarz
2013 - Unsere Mütter, unsere Väter (zählt Krieg auch?)

*edit*
gerade die ersten beiden folgen von Tempel geschaut. Macht auch nen guten Eindruck. Alle 6 Folgen befinden sich momentan in der ZDFneo-Mediathek

die krussiven Filme habe ich nicht gesehen und kann dazu keine Qualitätsangabe machen.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 10.12.2016 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 806
Geschlecht: männlich
Am meisten begeistert haben mich die folgenden - auch bereits genannten - Werke:

01. DER BUNKER
02. DER SAMURAI
03. DER NACHTMAHR
04. DAS FINSTERE TAL
05. ICH SEH, ICH SEH
06. BLUTGLETSCHER

- Ebenfalls geradezu meisterlich sind die TATORTE mit Ulrich Tukur als Felix Murot. Herausragend ist sicher IM SCHMERZ GEBOREN. Höchst sehenswert ist aber auch DAS DORF.

Völlig überrascht hat mich - und nun kommen wir zu einem Werk, welches noch nicht genannt wurde - Philipp Leinemanns WIR WAREN KÖNIGE (2014), bei dem es sich um einen düsteren und grimmigen Polizeifilm handelt, der in seiner pessimistischen Grundhaltung an die herausragenden Vertreter des Polizeifilms der Siebzigerjahre erinnert.
Der Film ist ein kleiner, großer Wurf, unbedingt empfehlenswert und war meine Überraschung des Jahres als ich mehr oder minder zufällig über ihn stieß. Achja, Hauptdarsteller Ronald Zehrfeld ist ein - im wahrsten Sinne des Wortes - schauspielerisches Kraftpaket.

Als ziemlich sehenswert würde ich überdies auch den TV-Film DER FALL BARSCHEL einstufen, der seinen Plot in Tradition der klassisch amerikanischen Politthriller erzählt. Kompetent gefilmt, durchweg spannend und engagiert gespielt. Für Liebhaber von Werken wie DIE UNBESTECHLICHEN oder JFK ist DER FALL BARSCHEL auf jeden Fall einen Blick wert, da derart solides Genrekino - noch dazu mit ordentlichem Budget inszeniert - bekanntermaßen eine Seltenheit ist.


Folgende Werke fallen mir noch ein. Gesehen habe ich sie aber nicht:

- WIR SIND DIE NACHT
- TATTOO
- ANATOMIE
- IN 3 TAGEN BIST DU TOT
- STEREO
- REALITY XL
- STRAIGHT SHOOTER
- DER CLOWN
- KAMPFANSAGE I-III
- CARGO - DA DRAUßEN BIST DU ALLEIN


Nicht zu vergessen:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Dystopisches aus der Schweiz:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (Fred Olen Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung)

DER LETZTE DINOSAURIER, IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 11.12.2016 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1135
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Vielleicht passt's hierher?

Heute war der sympathische Christian Schwochow in der 'Hörbar Rust' auf radioens zu Gast und erzählte, neben viel interessantem Biografischem, auch einiges zu den Bedingungen unter denen der "ND(F)F" 'zu entstehen hat'.

Der Podcast dürfte morgen online sein.

radioeins


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 11.12.2016 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
Don Ricuzzo hat geschrieben:
Am meisten begeistert haben mich die folgenden - auch bereits genannten - Werke:

Völlig überrascht hat mich - und nun kommen wir zu einem Werk, welches noch nicht genannt wurde - Philipp Leinemanns WIR WAREN KÖNIGE (2014), bei dem es sich um einen düsteren und grimmigen Polizeifilm handelt, der in seiner pessimistischen Grundhaltung an die herausragenden Vertreter des Polizeifilms der Siebzigerjahre erinnert.
Der Film ist ein kleiner, großer Wurf, unbedingt empfehlenswert und war meine Überraschung des Jahres als ich mehr oder minder zufällig über ihn stieß. Achja, Hauptdarsteller Ronald Zehrfeld ist ein - im wahrsten Sinne des Wortes - schauspielerisches Kraftpaket.

Als ziemlich sehenswert würde ich überdies auch den TV-Film DER FALL BARSCHEL einstufen, der seinen Plot in Tradition der klassisch amerikanischen Politthriller erzählt. Kompetent gefilmt, durchweg spannend und engagiert gespielt. Für Liebhaber von Werken wie DIE UNBESTECHLICHEN oder JFK ist DER FALL BARSCHEL auf jeden Fall einen Blick wert, da derart solides Genrekino - noch dazu mit ordentlichem Budget inszeniert - bekanntermaßen eine Seltenheit ist.


Folgende Werke fallen mir noch ein. Gesehen habe ich sie aber nicht:

- WIR SIND DIE NACHT
- TATTOO
- ANATOMIE
- IN 3 TAGEN BIST DU TOT
- STEREO
- REALITY XL
- STRAIGHT SHOOTER
- DER CLOWN
- KAMPFANSAGE I-III
- CARGO - DA DRAUßEN BIST DU ALLEIN



WIR WAREN KÖNIGE klingt echt interessant. Werde ich möglichst bald betrachten.

WIR SIND DIE NACHT und STEREO fand ich beide unterhaltsam. WIR SIND DIE NACHT ist für mich aber der bessere Film von beiden.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4327
Geschlecht: nicht angegeben
Lonestarr102 hat geschrieben:

'in Anführungszeichen da keine Filme'

2010 - Im Angesicht des Verbrechens - Dominik Graf
2014 - Tatort - Im Schmerz geboren - Florian Schwarz
2013 - Unsere Mütter, unsere Väter (zählt Krieg auch?)
[/i]


Warum sind das keine Filme?

Gut, 2 davon sind Serien, aber in beiden Fällen abgeschlossene Serien, also eigentlich lange Filme. Während Im Schmerz geboren sich doch wohl nicht von Das unsichtbare Mädchen unterscheidet, oder?


Wenn ich die fürs TV gedrehten Filme hinzuzähle, dann würde das aber eine sehr, sehr lange Liste von Filmen die zumeist intelligenter sind als das Meiste was im Kino läuft. Und genau so gut inszeniert und gespielt, nur natürlich ohne die teuren großen Actioneinlagen der Hollywood Filme, die aber in vielen Kinofilmen gar nicht zur Geschichte passen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 302
Geschlecht: nicht angegeben
"Who am I" fand ich ganz nett. Ein Thriller zum Thema Hacken.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


:|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1396
Geschlecht: männlich
Lonestarr102 hat geschrieben:
Don Ricuzzo hat geschrieben:
Folgende Werke fallen mir noch ein. Gesehen habe ich sie aber nicht:

- WIR SIND DIE NACHT
- TATTOO
- ANATOMIE
- IN 3 TAGEN BIST DU TOT
- STEREO
- REALITY XL
- STRAIGHT SHOOTER
- DER CLOWN
- KAMPFANSAGE I-III
- CARGO - DA DRAUßEN BIST DU ALLEIN


WIR SIND DIE NACHT und STEREO fand ich beide unterhaltsam. WIR SIND DIE NACHT ist für mich aber der bessere Film von beiden.

Wir sind die Nacht ist auch für mich der bessere Film und für einen deutschen Genre-Vampirfilm ist der sehr gut gelungen. Das gleiche gilt für Anatomie und dessen Nachzügler Anatomie 2, der zwar nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten kann, aber als Fortsetzung gut anschaubar ist. Ganz vorzüglich ist auch das Drama Der freie Wille, wo Jürgen Vogel einen sexuellen Trieb- und Gewalttäter/Vergewaltiger darstellt, der versucht sich zu ändern, nachdem er aus der Haft entlassen wurde. Ein zugegebener maßen, eher krasses und düsteres Drama, das in seiner Intensität nicht alltäglich im deutschen Film ist. Das dürfte auch für die drei Vergewaltigungsszenerien gelten, die für deutsche Filmverhältnisse eher sonst nicht so dargeboten werden. Der Film eckte damals bei der Berlinale 2006 an und sorgte für heissen Diskusionsstoff. Regisseur Matthias Glasner und Jürgen Vogel hatten dies ganz bewußt so haben wollen, da sich beide vorher ausgiebig mit dieser Thematik 3 Jahre lang beschäftigt hatten. Der Film geht ca. 160 min und macht keine Gefangenen. Nur zu empfehlen :)

An WHO AM I hab ich mich noch nicht heran getraut, weil da u.a. auch zusätzlich mit der Musik geworben wird und meinen Erinnerungen zufolge, auch schon hier im Forum diese erwähnt wurde. Ich befürchte, das es sich dabei um irgendwelche Krawall-Musik handeln könnte, die mir eh nicht gefällt und mir der Film dadurch vermiest wird. Kam schon vor, das ich einen Film abbrach, weil die Musik absolut nervte. Kann jemand was zur Musik sagen :?:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5074
Geschlecht: männlich
Vielleicht sollte man die Titel oben im ersten Posting mal zusammentragen und nach Jahren sortieren und kurz ein Genre dahinter schreiben. Sonst verliert man den Überblick.


Selber nicht gesehen, aber GEFÄLLT MIR könnte auch ganz gut sein:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und SCHROTTEN fällt mir auch noch ein:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Wenn Serien auch erwünscht sind, dann halte ich natürlich DER TATORTREINIGER und SNOBS für sehr nennenswert:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Und ab wann ist es ein deutscher Genre-Film? Zählt PANDORUM von Christian Albart auch? Sind ja auch einige dt. Schauspieler drin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
kann für die Serie Tempel die gerade in der ZDF.mediathek rumgeistert nur eine Empfehlung aussprechen.

Schrotten klingt doch ganz nett. Auf jedenfall besser als dieser komische neue Wolfgang Peterson Film.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5074
Geschlecht: männlich
Lonestarr102 hat geschrieben:
Schrotten klingt doch ganz nett. Auf jedenfall besser als dieser komische neue Wolfgang Peterson Film.


Dagegen klingt alles besser ;)

Das Schlimme ist - Der Film VIER GEGEN DIE BANK ist wieder einer der Filme, den ich mit meiner Frau sehen MUSS.
Scheinbar gibt es da so ein unbeschriebenes Gesetz - Sobald Schweiger, Schweighöfer oder M'Barek im Trailer zu sehen sind, heißt es "...den müssen wir sehen...".
Muss so eine Veranlagung sein - Vielleicht sogar eine Volkskrankheit?

:lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
Logan5514 hat geschrieben:
Lonestarr102 hat geschrieben:
Schrotten klingt doch ganz nett. Auf jedenfall besser als dieser komische neue Wolfgang Peterson Film.


Dagegen klingt alles besser ;)

Das Schlimme ist - Der Film VIER GEGEN DIE BANK ist wieder einer der Filme, den ich mit meiner Frau sehen MUSS.
Scheinbar gibt es da so ein unbeschriebenes Gesetz - Sobald Schweiger, Schweighöfer oder M'Barek im Trailer zu sehen sind, heißt es "...den müssen wir sehen...".
Muss so eine Veranlagung sein - Vielleicht sogar eine Volkskrankheit?

:lol:


Hatte ja eigentlich erwartet das Peterson was interessantes macht, nach dem er seiner Rückkehr in sein Heimatland angekündigt hat. Naja falsch gehofft. Die frühen deutschsprachigen Petersons waren ja eigentlich ganz brauchbar.

Meine Freundin geht momentan alleine in die Filme auf die ich nicht soooooo Lust habe. Das liegt aber daran, dass wir uns nicht soo heufig sehen und deswegen dann eher in ein Film gehen den wir beide sehen wollen. Allerdings steht meine gar nicht auf deutsche Komödien, die will dann lieber in irgend ein Horror, Comic oder Fantasy-Film.

Minos hat geschrieben:
PS: Wenn jemand sich der Arbeit animmt kann er die Threadidee auch gerne übernehmen bzw. neu machen.Dachte ich nehme mal das Heft in die Hand bevor es sonst keiner tut :D


Würde ich wohl machen, dann müsste ich nur irgenwie den ersten Thread bekommen.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 877
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Wenn ich die fürs TV gedrehten Filme hinzuzähle, dann würde das aber eine sehr, sehr lange Liste . .


Das frage ich mich auch ob da alle passen.Daher schrieb ich auch das man es womöglich erst mal genauer definieren muss.So wurden bereits vereinzelte Filme auf der Tatort Reihe genannt,die dort auch von der Art herausstechen,doch wird die Reihe mittlerweile nicht oftmals eher für Experimente genutzt ? Wenn man sich die vereinzelten Tatortfälle aus der letzten Zeit anschaut sind da shcon viele unterschiedliche Ideen und handhaben zu erkennen.
Im Tv laufen doch gefühlt jede Woche mindestens 2 neue "Krimis" sind das nun alles Genrefilme ? Dann hätte man wirklich eine sehr lange und unübersichtliche Liste mit sehr viel Ausschussware.



Logan5514 hat geschrieben:
Vielleicht sollte man die Titel oben im ersten Posting mal zusammentragen und nach Jahren sortieren und kurz ein Genre dahinter schreiben. Sonst verliert man den Überblick.

Und ab wann ist es ein deutscher Genre-Film? Zählt PANDORUM von Christian Albart auch? Sind ja auch einige dt. Schauspieler drin.


Kommt noch keine Angst bin leider etwas eingespannt ;)

Mit Pandorum ist natürlich eine interessante Frage.Sehe den eher als eineArt Mainstream und nicht als Genrefilme an,aber von mir aus können wir den dazu nehmen.Den immerhin ist das größtenteils schon eine Deutsche Produktion und eine unübliche.

Lonestarr102 hat geschrieben:
Minos hat geschrieben:
PS: Wenn jemand sich der Arbeit animmt kann er die Threadidee auch gerne übernehmen bzw. neu machen.Dachte ich nehme mal das Heft in die Hand bevor es sonst keiner tut :D


Würde ich wohl machen, dann müsste ich nur irgenwie den ersten Thread bekommen.


Kannst du natürlich gerne machen.
Da könnte man sicher irgendwie etwas neu erstellen und verschieben ?


Möglicherweise könnte man auch bestimmte Regisseure nennen.Neben dem hier erwähnten Dominik Graf,dessen großteil der Filme wohl dazu zählt würde ich dann noch Lars Becker (Nachtschicht) ´nehmen.Dessen Krimi/Thriller fallen immer aus dem normalen Tv-Filmraster (heute um 20.15 übrigens einer seiner Filme auf ARTE )
Edit: Habe mal angefangen.Es genauer aufzulisten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 14.12.2016 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2952
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
War persönlich eher in den 90ern mit dem deutschen Kino verhaftet und kenne mich daher auch folglich viel besser mit den Filmproduktionen dieser Zeit aus. Zum Milleniumswechsel stagnierte dann aber mein Filminteresse auf ganzer Linie, bis ich plötzlich vor einigen Jahren meine Faszination an altgedienten Genrefilme entdeckte. Daher habe ich hinsichtlich deutscher Filmproduktionen -die nach dem Jahr 2000 entstanden- immer noch einen immensen Nachholbedarf und kann somit auch leider nicht so viel zu diesem Thread beitragen. Bin aber schon schwer auf weitere Titelnennungen gespannt :)

Was mir aber bei der momentanen Auflistung direkt auffiel, sind die fehlenden Werke von Andreas Marschall:


Tears of Kali (2004)

Masks (2011) #2

German Angst (2015)




Interview mit Herrn Marschall (DP)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 15.12.2016 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
Minos hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Wenn ich die fürs TV gedrehten Filme hinzuzähle, dann würde das aber eine sehr, sehr lange Liste . .


Das frage ich mich auch ob da alle passen.Daher schrieb ich auch das man es womöglich erst mal genauer definieren muss.So wurden bereits vereinzelte Filme auf der Tatort Reihe genannt,die dort auch von der Art herausstechen,doch wird die Reihe mittlerweile nicht oftmals eher für Experimente genutzt ? Wenn man sich die vereinzelten Tatortfälle aus der letzten Zeit anschaut sind da shcon viele unterschiedliche Ideen und handhaben zu erkennen.
Im Tv laufen doch gefühlt jede Woche mindestens 2 neue "Krimis" sind das nun alles Genrefilme ? Dann hätte man wirklich eine sehr lange und unübersichtliche Liste mit sehr viel Ausschussware.

Möglicherweise könnte man auch bestimmte Regisseure nennen.Neben dem hier erwähnten Dominik Graf, dessen Großteil der Filme wohl dazu zählt würde ich dann noch Lars Becker (Nachtschicht) ´nehmen.Dessen Krimi/Thriller fallen immer aus dem normalen Tv-Filmraster (heute um 20.15 übrigens einer seiner Filme auf ARTE )
Edit: Habe mal angefangen.Es genauer aufzulisten


Da es ja hier hauptsächlich um den gemiedenen und vernachlässigten Teil des deutschen Genrefilm gehen soll, würde ich klassische Krimis mal außen vor lassen. Da gibts zwar wirklich einiges bemerkenswertes aber bestimmt kein Mangel. Würde mich da eher auf die Genre SF, Western, Thriller, Horror, Krieg? und Sonderliches (was vergessen?) beschränken. Und würde auch wie der Titel nennen die deutschsprachig gedreht worden sind. Das würde zum Beispiel den genannten von mir sehr geschätzten Pandorum ausließen.

Wenn man schon rumlistet kann man natürlich auch zusätzlich eine Pflegen mit bemerkenswerten Regietalenten. Finde aber auch hier sollte man maßregeln um nicht hinter eine Liste mit Leuten zu bekommen die einen guten Thriller gedreht haben und sich dann den Komödien zugewandt haben. Vielleicht sagt man dann einfach irgendwas wie mindesten drei bemerkenswerte Filme auf dem Buckel.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 15.12.2016 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4327
Geschlecht: nicht angegeben
Minos hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Wenn ich die fürs TV gedrehten Filme hinzuzähle, dann würde das aber eine sehr, sehr lange Liste . .


Das frage ich mich auch ob da alle passen.Daher schrieb ich auch das man es womöglich erst mal genauer definieren muss.So wurden bereits vereinzelte Filme auf der Tatort Reihe genannt,die dort auch von der Art herausstechen,doch wird die Reihe mittlerweile nicht oftmals eher für Experimente genutzt ? Wenn man sich die vereinzelten Tatortfälle aus der letzten Zeit anschaut sind da shcon viele unterschiedliche Ideen und handhaben zu erkennen.
Im Tv laufen doch gefühlt jede Woche mindestens 2 neue "Krimis" sind das nun alles Genrefilme ? Dann hätte man wirklich eine sehr lange und unübersichtliche Liste mit sehr viel Ausschussware.


Natürlich sind das alles Genrefilme, und natürlich nicht alle aufführen, sondern nur die Gelungenen.

Wie bei jeder Genreware kommt da natürlich auch immer viel Konventionelles und auch Schlechtes zusammen. Das was du Ausschussware nennt.

Heute Abend kommt auf Arte z.B. ein cooler Polizeifilm von Lars Becker. Unter Feinden handelt von Polizisten die selber ein Problem sind, und Becker macht daraus hochspannendes intensives Kino (das aber nur im TV läuft) mit einem komplexen Personengeflecht und sauguten Darstellern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 15.12.2016 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
gerade noch eingefallen

Das Phantom von Denis Gansel aus dem Jahr 2000.
Absolut fantastischer Thriller....

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2952
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Lonestarr102 hat geschrieben:
gerade noch eingefallen

Das Phantom von Denis Gansel aus dem Jahr 2000.
Absolut fantastischer Thriller....


Volle Zustimmung Lonestarr102 :yes4:

Das Phantom (2000)

Trailer

Den wollte ich auch gerade noch posten, da ein genauerer Blick in mein Filmregal doch noch so einige Vertreter des neuen dt. Genrefilms (nach 2000) zu Tage förderte:





Schwarze Schafe (2006) R: Oliver Rihs

Trailer -- Filmausschnitt

Hierbei handelt es sich um fünf satirische Kurzgeschichten, die allesamt im schwarz-weißen Berlin spielen und neben dubiosen Satanisten, trunkenen Dichtern, überfleißigen Umzugshelfern und sexgeilen Jugendlichen auch noch einen Hochstapler mit Büroklammer bereit hält.

Schwarzer Humor Deluxe! :dh:




Das weiße Rauschen (2001) R: Hans Weingartner

Filmausschnitt

Ein sehr beeindruckendes Drogendrama, bei dem ein noch sehr junger Daniel Brühl auf einem nimmer enden wollenden LSD Trip hängenbleibt. Regisseur Hans Weingartner ist es hierbei perfekt gelungen, eine beeindruckende Inszenierung einer drogeninduzierten Psychose auf die Beine zu stellen, bei der es mir dann stellenweise kalt den Rücken herunterlief (Stichwort: Die Stimmen im Kopf)






Die fetten Jahre sind vorbei (2004) R: Hans Weingartner

Trailer






Free Rainer - Dein Fernseher lügt (2007) R: Hans Weingartner

Trailer -- Filmausschnitt ("Anger, hostility towards the opposition") :P






Ein Freund von mir (2006) R: Sebastian Schipper

Trailer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8609
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Free Rainer - Dein Fernseher lügt (2007) R: Hans Weingartner

Trailer -- Filmausschnitt ("Anger, hostility towards the opposition") :P

Bild

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2952
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Oh, wünsche Dir gute Besserung :shock:

Findest Du den Film tatsächlich so speiübel? :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8609
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Richie Pistilli hat geschrieben:
Oh, wünsche Dir gute Besserung :shock:

Findest Du den Film tatsächlich so speiübel? :?

Absolut! Der ist dermaßen schlecht, ich weiß gar nicht wo ich ansetzen soll.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2952
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Der Film ist jetzt wahrlich keine Glanzleistung, aber gut unterhalten konnte er mich dennoch.... :passtscho:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 21:27 
Offline

Registriert: 10.2013
Beiträge: 484
Geschlecht: nicht angegeben
Auch wenn spürbar das Fernsehen die Finger im Spiel hatte und das Entstehungsjahr im alten Jahrhundert war,
könnte auch 14 Tage Lebenslänglich eine Empfehlung wert sein.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

In gewisser Weise schon etwas Genre und durchaus sehenswert.

Auf keinen Fall vergessen werden darf der formidable Götz George in dem noch formidableren Meisterwerk Der Totmacher!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Großartiger Film!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 2952
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Steven Ogg hat geschrieben:
Auch wenn spürbar das Fernsehen die Finger im Spiel hatte und das Entstehungsjahr im alten Jahrhundert war,
könnte auch 14 Tage Lebenslänglich eine Empfehlung wert sein.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

In gewisser Weise schon etwas Genre und durchaus sehenswert.


Den fand ich auch richtig pralle, habe ihn aber aufgrund seines Produktionsjahres hier nicht gepostet....

Trailer


Zuletzt geändert von Richie Pistilli am 16.12.2016 21:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 16.12.2016 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1396
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Heute Abend kommt auf Arte z.B. ein cooler Polizeifilm von Lars Becker. Unter Feinden handelt von Polizisten die selber ein Problem sind, und Becker macht daraus hochspannendes intensives Kino (das aber nur im TV läuft) mit einem komplexen Personengeflecht und sauguten Darstellern.

UNTER FEINDEN habe ich mir gestern aufgrund des Tips angesehen.
Kannte ich nicht und der war/ist echt gut und hat mir gefallen. Nicht nur die beiden Polizisten sind zweifelhafte Charaktere (vor allen Dingen der drogensüchtige Polizeibeamte), sondern auch die, gegen die ermittelt wird, wie z.B. gegen diesen Araber, der seine Identität fälschte und sich zwei Landsleute wegen Folter an diesem rächen wollen. Vergeltung (Rache an einen Folterer aus Libyen), Vertuschung (weil ein Jugendlicher von Polizisten überfahren wurde) und Drogenhandel und Drogenkonsum/Sucht sind hier die Motivationen/Triebfedern und ein Fall gerät zunehmend in den anderen hinein. Das ganze war spannend und überraschend wendungsreich mit guten Darstellern inszeniert. Empfehlenswert!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 17.12.2016 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4327
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Heute Abend kommt auf Arte z.B. ein cooler Polizeifilm von Lars Becker. Unter Feinden handelt von Polizisten die selber ein Problem sind, und Becker macht daraus hochspannendes intensives Kino (das aber nur im TV läuft) mit einem komplexen Personengeflecht und sauguten Darstellern.

UNTER FEINDEN habe ich mir gestern aufgrund des Tips angesehen.
Kannte ich nicht und der war/ist echt gut und hat mir gefallen. Nicht nur die beiden Polizisten sind zweifelhafte Charaktere (vor allen Dingen der drogensüchtige Polizeibeamte), sondern auch die, gegen die ermittelt wird, wie z.B. gegen diesen Araber, der seine Identität fälschte und sich zwei Landsleute wegen Folter an diesem rächen wollen. Vergeltung (Rache an einen Folterer aus Libyen), Vertuschung (weil ein Jugendlicher von Polizisten überfahren wurde) und Drogenhandel und Drogenkonsum/Sucht sind hier die Motivationen/Triebfedern und ein Fall gerät zunehmend in den anderen hinein. Das ganze war spannend und überraschend wendungsreich mit guten Darstellern inszeniert. Empfehlenswert!


Es gibt witzigerweise noch ein später gedrehtes Prequel, daß aber von Arte bereits in der Vorwoche ausgestrahlt wurde. Der heißt Zum Sterben zu früh.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Vielleicht gibt es noch eine Wiederholung, aus der Mediathek scheint er raus zu sein.

Ich fand vor allem Nicholas Ofczarek sensationell gut, aber die Schauspieler waren alle sehr gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 19.12.2016 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Heute Abend kommt auf Arte z.B. ein cooler Polizeifilm von Lars Becker. Unter Feinden handelt von Polizisten die selber ein Problem sind, und Becker macht daraus hochspannendes intensives Kino (das aber nur im TV läuft) mit einem komplexen Personengeflecht und sauguten Darstellern.

UNTER FEINDEN habe ich mir gestern aufgrund des Tips angesehen.
Kannte ich nicht und der war/ist echt gut und hat mir gefallen. Nicht nur die beiden Polizisten sind zweifelhafte Charaktere (vor allen Dingen der drogensüchtige Polizeibeamte), sondern auch die, gegen die ermittelt wird, wie z.B. gegen diesen Araber, der seine Identität fälschte und sich zwei Landsleute wegen Folter an diesem rächen wollen. Vergeltung (Rache an einen Folterer aus Libyen), Vertuschung (weil ein Jugendlicher von Polizisten überfahren wurde) und Drogenhandel und Drogenkonsum/Sucht sind hier die Motivationen/Triebfedern und ein Fall gerät zunehmend in den anderen hinein. Das ganze war spannend und überraschend wendungsreich mit guten Darstellern inszeniert. Empfehlenswert!



Mal aus der Mediathek mitgenommen. Hebt sich definitiv aus dem Krimieinerlei heraus. Hätte mir zwar ein wenig ungerechteres Ende gewünscht aber ansonsten kann ich auch nur eine absolute Empfehlung aussprechen.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 19.12.2016 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.2016
Beiträge: 180
Geschlecht: männlich
Jetzt fangen die großen Streamingseite auch an deutschsprachige Serien und Filme zu produzieren. Vielleicht bringt das ja frischen Wind.

Gerade durch eine Empfehlung der Generale drauf gestoßen

Von Sky: Babylon Berlin - R: Tom Tykwer Budget 40 Mio. € ! Serie mit 16 Folgen a 45min
Die Serie spielt im Berlin der Goldenen 20er Jahre, den Zwischenkriegsjahren der Weimarer Republik. Protagonist ist der ermittelnde Kommissar Gereon Rath, der um seine Fälle klären zu können, sich in die Stadt der Drogen, Politik, Mord, Kunst, Emanzipation und Extremismus begeben muss.

von Netlix: Dark R: Baran bo Odar Serie mit 10 Folgen a 60min
Die Geschichten von vier Familien in einer deutschen Kleinstadt. Deren vermeintlich heile Welt wird erschüttert, als plötzlich zwei Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden. Die Ermittlungen offenbaren immer mehr dunkle Geheimnisse aller Beteiligten und führen bis zurück ins Jahr 1986, wo die Schicksale der vier Familien auf tragische Weise verknüpft wurden

von Amazon: You Are Wanted R: ??? Serie mit 6 Folgen
Ein verheerender Hacker-Angriff stellt das Leben des Projektmanagers Lukas Franke (Matthias Schweighöfer) auf den Kopf und droht, seine Karriere und sein Privatleben zu zerstören. Um das Leben seiner Frau (Alexandra Maria Lara) und seines Sohnes zu retten, begibt er sich selbst in größte Gefahr.

_________________
Letterboxd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 19.12.2016 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1396
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Es gibt witzigerweise noch ein später gedrehtes Prequel, daß aber von Arte bereits in der Vorwoche ausgestrahlt wurde. Der heißt Zum Sterben zu früh.

Vielleicht gibt es noch eine Wiederholung, aus der Mediathek scheint er raus zu sein.

Schade,... DAS hätte ich vorher müssen wissen, dann würde ich jetzt auch das Prequel kennen.
Scheint aber derzeit keine Wiederholung angesetzt zu sein. Denke aber, das es eine Frage der Zeit ist.

Lonestarr102 hat geschrieben:
Graf von Karnstein hat geschrieben:
UNTER FEINDEN habe ich mir gestern aufgrund des Tips angesehen.
Kannte ich nicht und der war/ist echt gut und hat mir gefallen. Nicht nur die beiden Polizisten sind zweifelhafte Charaktere (vor allen Dingen der drogensüchtige Polizeibeamte), sondern auch die, gegen die ermittelt wird, wie z.B. gegen diesen Araber, der seine Identität fälschte und sich zwei Landsleute wegen Folter an diesem rächen wollen. Vergeltung (Rache an einen Folterer aus Libyen), Vertuschung (weil ein Jugendlicher von Polizisten überfahren wurde) und Drogenhandel und Drogenkonsum/Sucht sind hier die Motivationen/Triebfedern und ein Fall gerät zunehmend in den anderen hinein. Das ganze war spannend und überraschend wendungsreich mit guten Darstellern inszeniert. Empfehlenswert!


Mal aus der Mediathek mitgenommen. Hebt sich definitiv aus dem Krimieinerlei heraus. Hätte mir zwar ein wenig ungerechteres Ende gewünscht aber ansonsten kann ich auch nur eine absolute Empfehlung aussprechen.

Der drogensüchtige Polizist hatte gerade durch sein Suchtverhalten so einiges mitverschuldet. Das zog dann Kreise und am Ende..................! Schön, das der Dir auch gefallen hat. Werde mir noch den Film Das Programm holen, den ich vor Monaten im TV sah. Der läuft ca. 180 min, aber ich fand den auch sehr gut :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der Neue Deutsche (-sprachige) Genrefilm
BeitragVerfasst: 19.12.2016 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 904
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Bei 2016 kann noch Das Kalte Herz - Johannes Naber hinzu. Der hat zwar auch einige Schwächen, war aber ein sehenswerter Kinofilm.

Die Hölle - Inferno könnte angesichts des Januar-Starts vielleicht zu 2017 verschoben werden.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker