Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.04.2017 05:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 171
Geschlecht: männlich
Ich habe mir kürzlich mal den LAWMAN von Michael Winner gegeben, der mir sehr gut gefallen hat. Es gibt aus der Zeit mittlerweile ja einige amerikanische Western in HD. Ansonsten habe ich von Explosive noch HANNIE CAULDER und BANDOLERO.

Könnt ihr mal ein paar Empfehlungen in die Richtung abgeben? Ich habe aktuell noch auf dem Schirm:

- 100 Gewehre
- Valdez
- Monte Walsh

Ansonsten kenne ich aus dem Bereich nur die amerikanischen Eastwood- und Peckinpah-Streifen. Die empfohlenen Filme sollten auf Blu-Ray erhältlich sein.

Vielen Dank im Voraus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2014
Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
Ich würde Sam Raimis "Schneller als der Tod" auch dazu zählen, auch wenn der recht spät ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 15:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10923
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Lies dich mal hier durch:

post14087.html?hilit=Tears%20of%20the%20black%20tiger#p14087

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5085
Geschlecht: nicht angegeben
Falls dir LEICHEN PFLASTERN SEINEN WEG gefällt, solltest du dir unbedingt TAG DER GESETZLOSEN anschauen.
Das ist zwar kein "US-IW", aber man merkt schon, dass Corbucci sich den Film sehr genau angeschaut haben muss.
Lohnt sich auf jeden Fall (auch wenn es keine BD davon gibt)!

Aber ich hoffe doch, Film geht vor Medium.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 19:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11551
Geschlecht: männlich
CDexWard hat geschrieben:
Ich habe mir kürzlich mal den LAWMAN von Michael Winner gegeben, der mir sehr gut gefallen hat. Es gibt aus der Zeit mittlerweile ja einige amerikanische Western in HD. Ansonsten habe ich von Explosive noch HANNIE CAULDER und BANDOLERO.

Könnt ihr mal ein paar Empfehlungen in die Richtung abgeben? Ich habe aktuell noch auf dem Schirm:

- 100 Gewehre
- Valdez
- Monte Walsh

Ansonsten kenne ich aus dem Bereich nur die amerikanischen Eastwood- und Peckinpah-Streifen. Die empfohlenen Filme sollten auf Blu-Ray erhältlich sein.

Vielen Dank im Voraus!



Monte Walsh.. naja... :|

Valdez wird dir aber auf jeden Fall zusagen.

Vielleicht wirfst du noch einen Blick auf Kochs kurzlebige 70s Western-Reihe. Zwar nicht HD aber sehr gute DVD-Qualität

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5085
Geschlecht: nicht angegeben
Was mir gerade noch einfällt: DER EINSAME AUS DEM WESTEN.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2011
Beiträge: 197
Wohnort: .at
Geschlecht: männlich
Wenns neuer auch sein darf empfehle ich OPEN RANGE, FORSAKEN, BONE TOMAHAWK und LONESOME DOVE. Ob die jetzt italo-mässig genug sind kann ich nicht sagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 31.01.2017 23:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5085
Geschlecht: nicht angegeben
rage hat geschrieben:
Wenns neuer auch sein darf empfehle ich OPEN RANGE, FORSAKEN, BONE TOMAHAWK und LONESOME DOVE. Ob die jetzt italo-mässig genug sind kann ich nicht sagen.

Ich kenne von den aufgezählten Filmen nur OPEN RANGE, aber der ist, finde ich, kaum italo-mäßig.
Der ist gut, aber von Italo ist da nicht viel zu merken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 01.02.2017 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 171
Geschlecht: männlich
Danke für euren Input. Ich habe im Programm von Explosive noch FAHR ZUR HÖLLE, GRINGO von 1969 entdeckt, taugt der was?

Ansonsten gibt es von Spirit Media (von denen auch 100 GEWEHRE und LAWMAN kamen) noch folgende: DER GNADENLOSE RÄCHER, BARQUERO und in Bälde noch DOC. Gibt es dazu Meinungen?

Und da auch aktuelle Filme ins Spiel gebracht werden: Hat jemand IN A VALLEY OF VIOLENCE von 2015 gesehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 01.02.2017 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5085
Geschlecht: nicht angegeben
BARQUERO habe ich vor Ewigkeiten einmal gesehen (damals war Sky noch Premiere).
Ich rate ab!
Stinklangweiliger, nicht ein bisschen Italo-mäßiger US-Western.
Hauptsache in dem Film soweit ich mich erinnere: Lee Van Cleef fährt mit einer Fähre auf einem Fluss spazieren...
:boys_0111: :schild3:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 01.02.2017 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 711
Geschlecht: nicht angegeben
Unbedingt ansehen : "Leise weht der Wind des Todes".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 01.02.2017 00:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 171
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Hauptsache in dem Film soweit ich mich erinnere: Lee Van Cleef fährt mit einer Fähre auf einem Fluss spazieren...


Das hört sich doch solide an, zumindest wenn er dabei eindringlich dreinblickt.

Um hierauf zurückzukommen:

Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Aber ich hoffe doch, Film geht vor Medium.


Im Prinzip ja, da mein Budget als Student aber sehr limitiert ist, beschränke ich mich möglichst auf Blu-Rays, bevor ich von irgendwas eine DVD kaufe und der Film dann ein paar Monate später zum gleichen Preis in HD zu haben ist.

Und nochmal zu den neueren:

SCHNELLER ALS DER TOD: Habe ich vor etlichen Jahren mal im Fernsehen mitgenommen, gefiel mir auch ganz gut aber ist meiner Meinung (genau wie DEAD MAN WALKING) trotz Retroflair zu sehr in seiner eigenen Zeit verhaftet.

BONE TOMAHAWK: Ganz witzig zum einmaligen Anschauen, würde ich mir aber nicht nochmal ansehen. Bis auf den Kannibalenfaktor und ein paar erfreulich trockene Gags gibt es hier keine unterhaltende Substanz.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 01.02.2017 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4353
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
BARQUERO habe ich vor Ewigkeiten einmal gesehen (damals war Sky noch Premiere).
Ich rate ab!
Stinklangweiliger, nicht ein bisschen Italo-mäßiger US-Western.


Sonst findet den aber kaum einer langweilig.

Und witzigerweise ist das noch am ehesten ein US Western dem gerne mal IW Einfluß nachgesagt wird.

Aber generell war der US Western ja meiner Meinung nach wenig bis gar nicht vom IW beeinflusst. Außer Eastwood natürlich.

CDexWard, wenn es dir um IW spezifsiche Sachen geht, die wirst du im US Western kaum finden, aber wenn es um Dreck, Gewalt und Pessimismus geht, dann trifft das auf fast jeden US Western der späten 60er und 70er zu, jedenfalls auf den größeren Teil. Und auch auf viele die schon davor entstanden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 01.02.2017 23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2015
Beiträge: 171
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Wenn es um Dreck, Gewalt und Pessimismus geht, dann trifft das auf fast jeden US Western der späten 60er und 70er zu, jedenfalls auf den größeren Teil. Und auch auf viele die schon davor entstanden.


Ja, genau das meinte ich mit "italomäßig". Wenn dann noch eine Raquel Welch ihre Reize spielen lässt ist die Sache komplett. Auf der BD von LAWMAN war ein Trailer zu 100 GEWEHRE mit einer Szene, in der sie unter einem Wasserturm "duscht" und dann einen sprachlosen Soldaten kaltblütig erschießt. DAS ist genau das, was ich in einem Western sehen will. Tut mir Leid, wenn ich mich da falsch ausgedrückt habe. Hat in die Richtung noch jemand ein paar Empfehlungen zu Filmen parat, die in letzter Zeit veröffentlicht wurden?

Diese Ära des US-Western ist nämlich komplett an mir vorbeigegangen. Ich habe das wichtigste von Hawks und Ford gesehen und die meisten anderen großen Klassiker mit und ohne John Wayne. Aber bis auf THE SEARCHERS würde ich mir davon kaum was ins Regal stellen. Die genannten Filme scheinen mir schon stark vom Italowestern beeinflusst zu sein, deshalb sind sie für mich italomäßig. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 02.02.2017 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1180
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Zwar nicht besonders dreckig, aber sehr kunstvoll gefilmt, was ja u. a. auch den IW auszeichnet, ist SÜDWEST NACH SONORA von Sid Fury. Angeblich soll der Film den Enzo zur Bildsprache seines KEOMA inspiriert haben - habe ich irgendwo gelesen.

Für mich weist dieses '66er US-Westerndrama schon einige Parallelen zum IW auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 02.02.2017 02:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4353
Geschlecht: nicht angegeben
CDexWard hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Wenn es um Dreck, Gewalt und Pessimismus geht, dann trifft das auf fast jeden US Western der späten 60er und 70er zu, jedenfalls auf den größeren Teil. Und auch auf viele die schon davor entstanden.


Ja, genau das meinte ich mit "italomäßig". Wenn dann noch eine Raquel Welch ihre Reize spielen lässt ist die Sache komplett. Auf der BD von LAWMAN war ein Trailer zu 100 GEWEHRE mit einer Szene, in der sie unter einem Wasserturm "duscht" und dann einen sprachlosen Soldaten kaltblütig erschießt. DAS ist genau das, was ich in einem Western sehen will. Tut mir Leid, wenn ich mich da falsch ausgedrückt habe. Hat in die Richtung noch jemand ein paar Empfehlungen zu Filmen parat, die in letzter Zeit veröffentlicht wurden?

Die genannten Filme scheinen mir schon stark vom Italowestern beeinflusst zu sein, deshalb sind sie für mich italomäßig. :D


Das sind eher allgemeine Einflüsse, die typisch für das sich verändernde Kino der damaligen Zeit waren. Solche Sachen waren im US Western schon immer da, und die verstärkten sich dann in den 60ern, jedenfalls ich denke daß der US Western der 60er und 70er so gut wie derselbe gewesen wäre, auch wenn es den IW gar nicht gegeben hätte.
In der von Sam Peckinpah gestalteten TV Serie The Westerner (1960) findest du haufenweise der Elemente, von denen manche meinen der IW hätte sie erfunden, genau all diese Sachen die den US Western dann immer stärker bestimmten. Und das war nur eine TV Serie, die unter einer noch viel massiveren Zensur produziert wurde als die Filme damals.

Mit 100 Gewehre machst du nichts verkehrt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 02.02.2017 02:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4353
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Zwar nicht besonders dreckig, aber sehr kunstvoll gefilmt, was ja u. a. auch den IW auszeichnet, ist SÜDWEST NACH SONORA von Sid Fury. Angeblich soll der Film den Enzo zur Bildsprache seines KEOMA inspiriert haben - habe ich irgendwo gelesen.

Für mich weist dieses '66er US-Westerndrama schon einige Parallelen zum IW auf.


Sicher, aber er ist insgesamt doch sehr amerikanisch, und Furie hatte auch schon ein Jahr zuvor in The Ipcress File mit sehr manierierten Bildkompositionen gearbeitet. Der IW ist aber erst 1967 im englischsprachigen Raum etwas bekannter geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 02.02.2017 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 68
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

mich hat z. B. INFERNO AM FLUSS von Silvio Narizzano (1967) mit seiner Darstellung der mexikanischen Banditen und dem seelisch gebrochenen "Helden" (gespielt von Terence Stamp) an die zeitgenössische Italo-Western-Ikonographie erinnert; wie ja schon gesagt wurde, war die graphische Gewalt durchaus ein Zeitstil im damaligen Kino und eben nicht nur im Italowestern verwurzelt - wie aber die Gewalt dargestellt wird und besonders der Manierismus in der Bildkomposition (siehe auch der schon genannte Brando-Western) rücken INFERNO AM FLUSS meiner Meinung nach in die Nähe vom Westernstil all'ialiana...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 03.02.2017 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4353
Geschlecht: nicht angegeben
Howard Vernon hat geschrieben:
Hallo,

mich hat z. B. INFERNO AM FLUSS von Silvio Narizzano (1967) mit seiner Darstellung der mexikanischen Banditen und dem seelisch gebrochenen "Helden" (gespielt von Terence Stamp) an die zeitgenössische Italo-Western-Ikonographie erinnert; wie ja schon gesagt wurde, war die graphische Gewalt durchaus ein Zeitstil im damaligen Kino und eben nicht nur im Italowestern verwurzelt - wie aber die Gewalt dargestellt wird und besonders der Manierismus in der Bildkomposition (siehe auch der schon genannte Brando-Western) rücken INFERNO AM FLUSS meiner Meinung nach in die Nähe vom Westernstil all'ialiana...


Sicher, das sind Ähnlichkeiten, aber zum einen findest du solche extremeren Bildkompositionen auch schon mal in 50er Jahre Western, und dann war das eben etwas das allgemein damals häufiger gemacht wurde, was halt im Kommen war.

Aber soweit ich mich an diesen Film erinnere ist der ansonsten auch durchweg "amerikanisch" von seinen Themen und seinen Charakterzeichnungen her.

Gerade die Darstellung von Gewalt des IW (die ritualisierten Duelle) findest du im US Western praktisch gar nicht, gerade die Sachen die den IW besonders machen tauchen im US Western wenig bis gar nicht auf.

Und der gebrochene Held war eindeutig eher ein Zeichen des US Western, während der IW eher einen Helden bevorzugte der zwielichtig wirkte, aber in sich gefestigt war, also keine Zweifel an sich selber hatte.

Außerdem galt die Bildsprache des IW damals als schlampig und primitiv, und auf das ganze Subgenre wurde weitgehend mit Verachtung herabgesehen, auch auf Leone. Ich glaube kaum daß damals US Regisseure Lust hatten so was zu imitieren. Auch der IW war nach seiner etablierenden Anfangsphase nur noch wenig von zeitgenössischen US Western beeinflusst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 03.02.2017 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 768
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Zwar nicht besonders dreckig, aber sehr kunstvoll gefilmt, was ja u. a. auch den IW auszeichnet, ist SÜDWEST NACH SONORA von Sid Fury. Angeblich soll der Film den Enzo zur Bildsprache seines KEOMA inspiriert haben - habe ich irgendwo gelesen.

Für mich weist dieses '66er US-Westerndrama schon einige Parallelen zum IW auf.


Das ist ein Spitzenbeispiel, fiel mir auch gleich als erstes ein. Ein Meisterwerk und auch stilprägend für den Italowestern.

Ansonsten verstehe ich die Suchkriterien hier aber nicht ganz. "Dreckig" sind sehr viele US-Western der späten 60er und vor allem der 70er.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 03.02.2017 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1180
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Dr. Zombi hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Zwar nicht besonders dreckig, aber sehr kunstvoll gefilmt, was ja u. a. auch den IW auszeichnet, ist SÜDWEST NACH SONORA von Sid Fury. Angeblich soll der Film den Enzo zur Bildsprache seines KEOMA inspiriert haben - habe ich irgendwo gelesen.

Für mich weist dieses '66er US-Westerndrama schon einige Parallelen zum IW auf.


Das ist ein Spitzenbeispiel, fiel mir auch gleich als erstes ein. Ein Meisterwerk und auch stilprägend für den Italowestern.


Ich finde ihn auch ganz großartig! Furie kam ja frisch aus Europa, um diesen Film zu drehen - und warum soll er nicht einige Ideen aus der 'alten Welt' mitgebracht haben?!
Ich nehme an, dass er mit dem aufkommenden Italowestern sicher mehr vertraut war als viele andere Westernregisseure in Hollywood.
Man sieht SONORA dieses gewisse irritierende 'Europäische' an, finde ich. Ständig ist irgendwas im Bildvordergrund, was den Blick auf die Handlung 'verstellt'.

Der Filmdienst schrieb damals: „Ungewöhnlich schöne Aufnahmen, ausgezeichnete Darsteller und menschliche Werte machen dieses Western-Epos ab 14 empfehlenswert.“
Dem kann ich nur zustimmen! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 03.02.2017 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 68
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Howard Vernon hat geschrieben:
Hallo,

mich hat z. B. INFERNO AM FLUSS von Silvio Narizzano (1967) mit seiner Darstellung der mexikanischen Banditen und dem seelisch gebrochenen "Helden" (gespielt von Terence Stamp) an die zeitgenössische Italo-Western-Ikonographie erinnert; wie ja schon gesagt wurde, war die graphische Gewalt durchaus ein Zeitstil im damaligen Kino und eben nicht nur im Italowestern verwurzelt - wie aber die Gewalt dargestellt wird und besonders der Manierismus in der Bildkomposition (siehe auch der schon genannte Brando-Western) rücken INFERNO AM FLUSS meiner Meinung nach in die Nähe vom Westernstil all'ialiana...


Sicher, das sind Ähnlichkeiten, aber zum einen findest du solche extremeren Bildkompositionen auch schon mal in 50er Jahre Western, und dann war das eben etwas das allgemein damals häufiger gemacht wurde, was halt im Kommen war.

Aber soweit ich mich an diesen Film erinnere ist der ansonsten auch durchweg "amerikanisch" von seinen Themen und seinen Charakterzeichnungen her.

Gerade die Darstellung von Gewalt des IW (die ritualisierten Duelle) findest du im US Western praktisch gar nicht, gerade die Sachen die den IW besonders machen tauchen im US Western wenig bis gar nicht auf.

Und der gebrochene Held war eindeutig eher ein Zeichen des US Western, während der IW eher einen Helden bevorzugte der zwielichtig wirkte, aber in sich gefestigt war, also keine Zweifel an sich selber hatte.

Außerdem galt die Bildsprache des IW damals als schlampig und primitiv, und auf das ganze Subgenre wurde weitgehend mit Verachtung herabgesehen, auch auf Leone. Ich glaube kaum daß damals US Regisseure Lust hatten so was zu imitieren. Auch der IW war nach seiner etablierenden Anfangsphase nur noch wenig von zeitgenössischen US Western beeinflusst.


Volle Zustimmung, im Italo-Western gibt es - wegen den Leone-Vorbildern - wohl eher den pikaresken, als den seelisch gebrochenen Helden, den man z. B. in NACKTE GEWALT finden kann;
kannst Du mir ein paar Beispiel aus dem Bereich USA-Western nennen, wo man dieses große Maß an ästhetisch stilistischer Künstlichkeit finden kann? SÜDWEST NACH SONORA wäre da natürlich hervorzuheben, die Boetticher-Sachen sind wunderbar "ritualisiert" - denke an das kurze, aber prä-Leone-hafte Schlussduell in DER SIEBENTE IST DRAN, doch im Gesamtüberblick finde ich die 50er/60er-Jahre US-Western dann doch eher in ihrer Erzählweise und im Filmbild akademisch (also unsichtbarer Schnitt, keine/kaum mediale Selbstreferenz etc. etc. etc.)...

Was sagt Du zu PALE RIDER? Da wäre ja gerade das Schlussduell mit dem apokalyptischen Reiter / Rächer eher
im Stil der ritualisierten Italo-Western, während der Plot vor allem SHANE variiert, also einen klassischen US-Western...

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 03.02.2017 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 816
Geschlecht: männlich
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Dr. Zombi hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Zwar nicht besonders dreckig, aber sehr kunstvoll gefilmt, was ja u. a. auch den IW auszeichnet, ist SÜDWEST NACH SONORA von Sid Fury. Angeblich soll der Film den Enzo zur Bildsprache seines KEOMA inspiriert haben - habe ich irgendwo gelesen.

Für mich weist dieses '66er US-Westerndrama schon einige Parallelen zum IW auf.


Das ist ein Spitzenbeispiel, fiel mir auch gleich als erstes ein. Ein Meisterwerk und auch stilprägend für den Italowestern.


Ich finde ihn auch ganz großartig! Furie kam ja frisch aus Europa, um diesen Film zu drehen - und warum soll er nicht einige Ideen aus der 'alten Welt' mitgebracht haben?!
Ich nehme an, dass er mit dem aufkommenden Italowestern sicher mehr vertraut war als viele andere Westernregisseure in Hollywood.
Man sieht SONORA dieses gewisse irritierende 'Europäische' an, finde ich. Ständig ist irgendwas im Bildvordergrund, was den Blick auf die Handlung 'verstellt'.

Der Filmdienst schrieb damals: „Ungewöhnlich schöne Aufnahmen, ausgezeichnete Darsteller und menschliche Werte machen dieses Western-Epos ab 14 empfehlenswert.“
Dem kann ich nur zustimmen! :)


SÜDWEST NACH SONORA zu sehen, ihn auf sich wirken zu lassen, ist ein unglaubliches Erlebnis.

Hier gibt's übrigens einen beachtlichen Aufsatz über dieses Werk:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

M. E. der beste deutschsprachige Text zu dem Film weit und breit.

_________________
Suche:

MOTHER OF TEARS (Blu-ray!), DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (Fred Olen Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 04.02.2017 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4353
Geschlecht: nicht angegeben
Howard Vernon hat geschrieben:
Volle Zustimmung, im Italo-Western gibt es - wegen den Leone-Vorbildern - wohl eher den pikaresken, als den seelisch gebrochenen Helden, den man z. B. in NACKTE GEWALT finden kann;
kannst Du mir ein paar Beispiel aus dem Bereich USA-Western nennen, wo man dieses große Maß an ästhetisch stilistischer Künstlichkeit finden kann? SÜDWEST NACH SONORA wäre da natürlich hervorzuheben, die Boetticher-Sachen sind wunderbar "ritualisiert" - denke an das kurze, aber prä-Leone-hafte Schlussduell in DER SIEBENTE IST DRAN, doch im Gesamtüberblick finde ich die 50er/60er-Jahre US-Western dann doch eher in ihrer Erzählweise und im Filmbild akademisch (also unsichtbarer Schnitt, keine/kaum mediale Selbstreferenz etc. etc. etc.)...

Was sagt Du zu PALE RIDER? Da wäre ja gerade das Schlussduell mit dem apokalyptischen Reiter / Rächer eher
im Stil der ritualisierten Italo-Western, während der Plot vor allem SHANE variiert, also einen klassischen US-Western...

Gruß


Eastwood war natürlich sehr vom IW beeinflusst, trotzdem sind seine Filme keine direkten Kopien. 2 Mules for Sister Sara wäre sicherlich gar nicht IWnhaft geworden wenn nicht Eastwood die Hauptrolle gespielt hätte, aber die IW Momente dominieren ncith den kompletten Film. High Plains Drifter war dagegen eine kleine Abrechnung mit Leone, bzw eine wüste Verdrehung von Leone Motiven. Pale Rider zeigt ebenfalls den Einfluss Leones, aber eben nur in bestimmten Teilen.

Sicherlich sind die meisten Western der 50er noch sehr weit vom späteren IW entfernt (wie auch vom amerikanischen Spätwestern), aber es gibt doch genügend Beispiele die deutlich auf das hinweisen was später zu typischen Merkmalen des IW wurde. Die Motive waren schon da, sie wurden dann später weiterentwickelt und verstärkt.

40 Gewehre (Sam Fuller, 1958) ist ein ziemlich bizarrer und verrückter Western der sehr viel vom IW vorwegnimmt. Neben ungewöhnlichen Schnitten, Einstellungen und Kamerafahrten gibt es auch bereits die extremen Großaufnahmen der Augenpartien, die Leone eben nicht erfunden hat. Auch Run of the Arrow bietet einiges an IW Atmosphäre. The Last Wagon beginnt mit dem Helden der aus dem Hinterhalt heraus einen Reiter vom Pferd schießt (noch dazu ein Sheriff, wenn auch ein korrupter), und als dieser noch mal aufsteht, ihn dann endgültig tötet. Und auch seine anderen Verfolger mit rücksichtsloser Härte vernichtet. Überhaupt wurde öfters in den Rücken geschossen als viele denken. Der gerade von mir zum ersten mal gesehene Station West (1948) hat haufenweise clevere One Liner von einem Protagonisten der in seiner überlegenen Schlauheit mir wie ein Vorläufer von Sartana und Sabata vorkam.

Weitere stilistisch ungewöhnliche Filme sind The Left Handed Gun oder natürlich Johnny Guitar. Und generell gibt es neben sehr sauberen Filmen auch schon genügend eher dreckig aussehende Filme mit ungewaschenen und unrasierten Charakteren

Was Südwest nach Sonora angeht, den finde ich nicht so gelungen. Dünne Geschichte und wenig interessante Charaktere und ein Stil der nicht wirklich inspiriert wirkt. Ein etwas langweiliger Film, aber hübsch fotografiert. 5/10


Zuletzt geändert von Stanton am 04.02.2017 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 04.02.2017 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4353
Geschlecht: nicht angegeben
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Dr. Zombi hat geschrieben:
Jimmy Stewart hat geschrieben:
Zwar nicht besonders dreckig, aber sehr kunstvoll gefilmt, was ja u. a. auch den IW auszeichnet, ist SÜDWEST NACH SONORA von Sid Fury. Angeblich soll der Film den Enzo zur Bildsprache seines KEOMA inspiriert haben - habe ich irgendwo gelesen.

Für mich weist dieses '66er US-Westerndrama schon einige Parallelen zum IW auf.


Das ist ein Spitzenbeispiel, fiel mir auch gleich als erstes ein. Ein Meisterwerk und auch stilprägend für den Italowestern.


Ich finde ihn auch ganz großartig! Furie kam ja frisch aus Europa, um diesen Film zu drehen - und warum soll er nicht einige Ideen aus der 'alten Welt' mitgebracht haben?!


Kann sein, sicher, muß aber nicht sein. Er hat vorher in England gedreht, aber ich würde nicht davon ausgehen daß in der englischsprachigen Welt sich jemand vor Leone für den IW interessiert hat. Und dessen Film liefen erst ab 1967, mit teils vernichtenden Kritiken dort. Und dann waren Leones Filme zwar relativ erfolgreich, aber im Vergleich zu Hollywoods Erfolgswestern liefen die nur mit überschaubarem Erfolg in den USA (sofern die Zahlen Stimmen die ich habe).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 05.02.2017 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 68
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Howard Vernon hat geschrieben:
Volle Zustimmung, im Italo-Western gibt es - wegen den Leone-Vorbildern - wohl eher den pikaresken, als den seelisch gebrochenen Helden, den man z. B. in NACKTE GEWALT finden kann;
kannst Du mir ein paar Beispiel aus dem Bereich USA-Western nennen, wo man dieses große Maß an ästhetisch stilistischer Künstlichkeit finden kann? SÜDWEST NACH SONORA wäre da natürlich hervorzuheben, die Boetticher-Sachen sind wunderbar "ritualisiert" - denke an das kurze, aber prä-Leone-hafte Schlussduell in DER SIEBENTE IST DRAN, doch im Gesamtüberblick finde ich die 50er/60er-Jahre US-Western dann doch eher in ihrer Erzählweise und im Filmbild akademisch (also unsichtbarer Schnitt, keine/kaum mediale Selbstreferenz etc. etc. etc.)...

Was sagt Du zu PALE RIDER? Da wäre ja gerade das Schlussduell mit dem apokalyptischen Reiter / Rächer eher
im Stil der ritualisierten Italo-Western, während der Plot vor allem SHANE variiert, also einen klassischen US-Western...

Gruß


Eastwood war natürlich sehr vom IW beeinflusst, trotzdem sind seine Filme keine direkten Kopien. 2 Mules for Sister Sara wäre sicherlich gar nicht IWnhaft geworden wenn nicht Eastwood die Hauptrolle gespielt hätte, aber die IW Momente dominieren ncith den kompletten Film. High Plains Drifter war dagegen eine kleine Abrechnung mit Leone, bzw eine wüste Verdrehung von Leone Motiven. Pale Rider zeigt ebenfalls den Einfluss Leones, aber eben nur in bestimmten Teilen.

Sicherlich sind die meisten Western der 50er noch sehr weit vom späteren IW entfernt (wie auch vom amerikanischen Spätwestern), aber es gibt doch genügend Beispiele die deutlich auf das hinweisen was später zu typischen Merkmalen des IW wurde. Die Motive waren schon da, sie wurden dann später weiterentwickelt und verstärkt.

40 Gewehre (Sam Fuller, 1958) ist ein ziemlich bizarrer und verrückter Western der sehr viel vom IW vorwegnimmt. Neben ungewöhnlichen Schnitten, Einstellungen und Kamerafahrten gibt es auch bereits die extremen Großaufnahmen der Augenpartien, die Leone eben nicht erfunden hat. Auch Run of the Arrow bietet einiges an IW Atmosphäre. The Last Wagon beginnt mit dem Helden der aus dem Hinterhalt heraus einen Reiter vom Pferd schießt (noch dazu ein Sheriff, wenn auch ein korrupter), und als dieser noch mal aufsteht, ihn dann endgültig tötet. Und auch seine anderen Verfolger mit rücksichtsloser Härte vernichtet. Überhaupt wurde öfters in den Rücken geschossen als viele denken. Der gerade von mir zum ersten mal gesehene Station West (1948) hat haufenweise clevere One Liner von einem Protagonisten der in seiner überlegenen Schlauheit mir wie ein Vorläufer von Sartana und Sabata vorkam.

Weitere stilistisch ungewöhnliche Filme sind The Left Handed Gun oder natürlich Johnny Guitar. Und generell gibt es neben sehr sauberen Filmen auch schon genügend eher dreckig aussehende Filme mit ungewaschenen und unrasierten Charakteren

Was Südwest nach Sonora angeht, den finde ich nicht so gelungen. Dünne Geschichte und wenig interessante Charaktere und ein Stil der nicht wirklich inspiriert wirkt. Ein etwas langweiliger Film, aber hübsch fotografiert. 5/10


Danke für Deine Tipps... RUN OF THE ARROW habe ich leider nicht gesehen, der würde mich schon sehr interessieren; solche "auteurs" wie Fuller kamen ja in Europa und besonders in Frankreich gut an und haben sicher auch auf die italienischen Filmemacher mit ihrer neuartigen Filmsprache gewirkt - von Fuller gibt es ja den Noir NAKED KISS, der in den ersten Sekunden solch eine Gewalteruption zeigt, die durchaus Italo-Western-Niveau erreicht...

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 05.02.2017 16:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10923
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Was mir gerade noch einfällt: DER EINSAME AUS DEM WESTEN.


Bei dem ist es ja eher umgekehrt! US mäßiger Italowestern ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 05.02.2017 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5085
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Was mir gerade noch einfällt: DER EINSAME AUS DEM WESTEN.


Bei dem ist es ja eher umgekehrt! US mäßiger Italowestern ;)

Trotzdem bleibt's ein halber US-Western. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 05.02.2017 17:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10923
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
reggie hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Was mir gerade noch einfällt: DER EINSAME AUS DEM WESTEN.


Bei dem ist es ja eher umgekehrt! US mäßiger Italowestern ;)

Trotzdem bleibt's ein halber US-Western. ;)


Einer eher us Machart. Nicht typisch italo, bis vielleicht auf den score

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche Empfehlungen: Italomäßige US-Western
BeitragVerfasst: 05.02.2017 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 1180
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Weitere stilistisch ungewöhnliche Filme sind The Left Handed Gun oder natürlich Johnny Guitar.


Da du hier auf JOHNNY GUITAR hinweist, möchte ich noch STURM ÜBER TEXAS, mit ebenfalls dem von mir geschätzten Sterling Hayden erwähnen. Der ist zwar stilistisch vlt. nicht sonderlich 'ausartend', aber in der Figurenzeichnung doch recht ungewöhnlich. Und auch, dass der Held eine für einen Western wohl einzigartige Waffe benutzt, dürfte einige IW-Regisseure (rem. z. B. Lou Castel in MÖGEN SIE IN FRIEDEN RUHEN) beeinflußt haben, denke ich mal. :roll:

Zitat:
Was Südwest nach Sonora angeht, den finde ich nicht so gelungen. Dünne Geschichte und wenig interessante Charaktere . . .


Dünne Geschichte, vielleicht; wenig interessante Charaktere, finde ich nicht. Und selbst wenn, trifft das doch auf einen guten Teil italienischer Western ebenfalls zu! ;) :)

Zitat:
. . . und ein Stil der nicht wirklich inspiriert wirkt. Ein etwas langweiliger Film, aber hübsch fotografiert. 5/10


Dem ersten Teil deiner Aussage kann ich ja nun gar nicht zustimmen - hier wurde schon einiges 'versucht' -, dem Letzten, hinterm Komma, dafür vollendst.


Zuletzt geändert von Jimmy Stewart am 05.02.2017 17:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker