Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.08.2017 06:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER GROSSE BLONDE MIT DEM SCHWARZEN SCHUH - Yves Robert
BeitragVerfasst: 27.02.2017 21:15 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4875
Geschlecht: männlich
Bild

F 1972

OT: Le Grand Blond avec une chaussure noire

D: Pierre Richard, Bernard Blier, Jean Rochefort, Mireille Darc

Francois ist ein völlig zerstreuter, aber netter und charmanter Musiker, der keiner Fliege etwas zu Leide tut, sondern höchstens einmal seinen besten Freund mit dessen Frau betrügt. Dieses konfuse Unschuldslamm sucht sich der Geheimdienst-Chef Toulouse aus, um seinem Stellvertreter, dem allzu ehrgeizigen Milan, dessen Intrigen nachzuweisen. Er lässt ihm weismachen, Francois sei ein äußerst verdächtiger und gefährlicher Agent. Nun tut Milan Alles um Francois zur Strecke zu bringen. Das Leben des ahnungslosen Musikers wird in ein fürchterliches Chaos verwandelt und seine Verwirrung steigert sich ins Grenzenlose, als Milan die schöne Christine als Lockvogel auf ihn ansetzt … (Film-Blog.tv)


Irgendwie war er ja immer in meiner späteren Kindheit präsent, der Pierre Richard, und dennoch entfloh er dann der Erinnerung. Doch wie könnte man den großen Blonden mit dem schwarzen Schuh je wirklich vergessen? Mireille Darcs hochgeschlossenes Kleid? Den "Mach mir den Hengst"-Fahrradsturz?

Was mir in der Tat nicht mehr erinnerlich war (Kein Wunder, ist ja auch Jahrzehnte her), ist, dass der Film das Geheimdienst-Unwesen herrlich lächerlich macht. Francois verhält sich wie ein normaler Durchschnittsbürger? Klar, nur ein Top-Agent kann sich so gut tarnen. Und hinter jedem banalen Satz wird seitens Milan gleich ein Code vermutet.

Allerdings ist Milans Gegenspieler Toulouse letztlich nur seine eigene Position wichtig, der mit einem Fingerschnipp Francois' Leben auslöschen würde, wenn es ihm zum Vorteil gereicht. Und so ist es auch nicht wirklich verwunderlich, dass der interne Machtkampf in der Geheimdienstchefetage einige Agenten das Leben kosten wird (und Francois' "Freund" Maurice den Verstand).

Francois Perrin bleibt freilich der sympathisch-ungeschickte Durchschnittsfranzose von nebenan, der das Herz am rechten Fleck hat und gar Milans Mitarbeiterin Christine für sich gewinnen kann.

Vergnügliche Unterhaltung, die gut gealtert ist und auch nach 45 Jahren noch Spaß macht.

Ach ja:

Bild



PS: Ich habe wirklich ewig keine Komödie mit Pierre Richard gesehen und hätte eigentlich mehr Klamauk erwartet. Täuscht mich meine Erinnerung, oder wurde die Richard-Filme dann später slapstickmäßiger?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker