Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 28.05.2017 05:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1867 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 26.02.2017 22:58 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Murder on the Wedding Night (Ziieagle)
Nicht langweiliger Shaw Brothers Genremix (vor allem Krimistory). 6/10

Lucky Diamnond (HK LD)
Amüsante HK Action-Komödie (Humor ist auf Michael und Sam Hui Niveau). 7/10

Tiger Love (HK VCD)
Trash! 6/10

Buio Omega (UK Blu)
Seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen! Hat mir aber noch gefallen, wusste nicht mehr sonderlich viel. Morbide Stimmung, paar schöneklige Szenen, cooles Ende und Soundtrack von Goblin fand ich stark (erinnerte ein wenig an den Dawn Of The Dead Score). 7/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 27.02.2017 00:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 517
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
"Die letzten beißen die Hunde" von Michael Cimino - sehr gut, mit Eastwood, wie er dem alternativen US-Kino der 70er am nächsten kam. Im Grunde eine schöne (und traurige) Liebesgeschichte.
Danach drehte Eastwood in Eigenregie den viel schwächeren, trotz der guten Bergszenen, "Im Auftrag des Drachen" - ein herber Kontrast.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 27.02.2017 01:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4388
Geschlecht: nicht angegeben
The Shawshank Redemption - Frank Darabont, 1997

Tja, ich wollte ihn nie wirklich schauen, und jetzt war er insgesamt so wie erwartet, der Film der laut IMDB der Beste sein soll. Wie traurig.

Es ist tatsächlich nichts weiter als ein netter, sentimentaler Unterhaltungsfilm, der gepflegt inszeniert seine letztendlich anrührende Geschichte erzählt. Und dem man jederzeit anmerkt daß er auf einem Buch basiert. Hier muß sich keiner überfordert fühlen, und was die Dialoge nicht schon ausführlich erklärt haben, das besorgt dann noch der Off-Kommentar, und es ist ganz sicher jederzeit alles zu erkennen. 6/10

Aber es gibt großartige CGI, denn die Schauspieler altern in 20 Handlungsjahren nicht einen Tag, und ich habe wirklich keine Ahnung wie sie das so glaubhaft geschafft haben, es sieht absolut echt aus.

Das große Rätsel warum dieser Film nun so beliebt ist konnte ich leider nicht lösen, denn etwas auffallend Besonderes hat er nicht. Vielleicht ist es seine harmlose Nettigkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 27.02.2017 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5243
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
The Shawshank Redemption - Frank Darabont, 1997

es gibt großartige CGI, denn die Schauspieler altern in 20 Handlungsjahren nicht einen Tag, und ich habe wirklich keine Ahnung wie sie das so glaubhaft geschafft haben, es sieht absolut echt aus.

Und das soll gut sein?
Schauspieler die, wenn im Film 20 Jahre vergehen, nicht einen Tag älter ausschauen... das passt ja überhaupt nicht zusammen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 27.02.2017 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 584
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
BIRDCAGE...eifnach nur lustig

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 27.02.2017 22:44 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Snowpiercer (Dt. DVD)
Hat mir sehr gut gefallen! Toller Endzeitfilm! Die 2 Stunden vergehen wie im Flug! 8/10

Im Rausch der Sinne (Dt. Blu Ray)
Fantastisch was X-Rated qualitativ veröffentlicht hat (wie bei ihrer Giallo A Venezia Vö)! Zum Film: ist gut wenn man so gut wie nichts zur Story weiss, damit die Überraschung ca. Mitte des Filmes gut wirkt! Für mich kein Meisterwerk, hier und da hätte es etwas mehr "Action" geben dürfen, aber es ist kein schlechter und uninteressanter Film. Besonders der Twist und die daraus resultierenden Szenen sind ganz gut (Leistungen der Figuren, Soundtrack, das Ende). 6.5/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 27.02.2017 23:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12024
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
RIFFS 2. Ich glaube mittlerweile zum 15ten mal.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 28.02.2017 15:23 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Phantasm Ravager (US DVD)
Paar gute Szenen, aber im Grossen und Ganzen eher enttäuschend. Wenig Stimmung, gegen Ende immer mehr billige CGI und das Ende selbst fand ich auch nicht toll. Schwacher Abschluss und dann im Abspann nicht Mal eine RIP Widmung für den Tall Man:-( Schlechtester Teil der Reihe. 5/10

Popcorn (US Blu)
Film selbst fand mir nicht so gut gefallen. Innovativ ist der Film inhaltlich, aber teilweise nerven die Figuren, Film ist zu zahm. Eher das Rundherum gefällt als der wirkliche Plot. Was jedoch Synapse aus dieser Art Film gezaubert hat ist schon der Wahnsinn (Booklet, Making Of über 1h, 7.1 und 2.0 Stereo, eng. Subs, Audiokommentar, Steelbook, erstklassige Bildqualität) - aber sie hätten die Mühe und Aufwand lieber in einen anderen Film gesteckt. 4/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 28.02.2017 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich
CHRISTOPH KOLUMBUS ODER DIE ENTDECKUNG AMERIKAS (D|1969)

Diese Komödie nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Kurt Tucholsky und Walter Hasenclever wurde von Helmut Käutner inszeniert und kann besondere Akzente im Bereich der Darstellerriege setzen. Mit Karl Michael Vogler, Hans Clarin, Klaus Schwarzkopf, Maria Sebaldt, Margot Trooger, Theo Lingen oder Hannelore Elsner ist dieses TV-Stück besonders prominent besetzt, im Bereich der Ausstattung walten jedoch überaus spartanische Eindrücke. Trotz des einigermaßen passenden Humors und der ambitionierten Leistungen vor und hinter der Kamera, gibt es mit dieser sperrigen Fernsehproduktion keine Offenbarungen, außer dass man die Gelegenheit bekommt, Hannelore Elsners tadellose Konstitution kennenzulernen. Insgesamt leider mit etlichen Längen und einem Humor versehen, der oft über das Ziel hinausschießt, zumindest unter den Bedingungen der Bearbeitung durch Käutner.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 00:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12024
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
DERRICK - Episode: ANGST

Uschi Glas musste ich (dank der Mords) nicht lang ertragen. Heidelinde Weiss spielt die Rolle der Mörder-Ehefrau sehr gut. Stephan bekommt einen Gefühlausbruch und Harry muss ihn bremsen. Eine teilweise depressiv angelegte Krimiunterhaltung, die von den guten Leistungen seiner Protagonisten (und weniger von Spannung) lebt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 186
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
The Shawshank Redemption - Frank Darabont, 1997

es gibt großartige CGI, denn die Schauspieler altern in 20 Handlungsjahren nicht einen Tag, und ich habe wirklich keine Ahnung wie sie das so glaubhaft geschafft haben, es sieht absolut echt aus.

Und das soll gut sein?
Schauspieler die, wenn im Film 20 Jahre vergehen, nicht einen Tag älter ausschauen... das passt ja überhaupt nicht zusammen.

Sarkasmus... Der Film funktioniert ja auch auf ner anderen Ebene. Auch wenn die Maske unbestreitbar kein Höhepunkt ist

Wenn man mal genauer hinschaut funktionieren Dramen, die längere Zeiten überspannen von der Optik her sowieso nur selten. Von den ganzen Actionfilmen, deren Protagonisten nach zwei Stunden Action aussehen, wie wenn sie frisch aus dem Spa kommen, mal abgesehen.


Zuletzt geändert von Ennio Tesoro am 01.03.2017 13:18, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 517
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Ennio Tesoro hat geschrieben:
Der Film funktioniert ja auch auf ner anderen Ebene. Auch wenn die Maske unbestreitbar kein Höhepunkt ist


Ging mir auch so und hat mich nicht gestört - ein berührender guter Film.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 517
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
PRESSURE von Ron Scalpello (wäre ein guter Name für einen Horrorregisseur): Vier Tiefseetaucher im Indischen Ozean bleiben mit ihrer Taucherglocke auf dem Meeresboden liegen - was tun?

Spannend gemacht, gute Unterwasserszenen, nur manchmal etwas bemühte Psychologie-Backstory. Bei uns bisher meines Wissens nicht gelaufen, DVD aus England.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 186
Geschlecht: männlich
nyby hat geschrieben:
Ennio Tesoro hat geschrieben:
Der Film funktioniert ja auch auf ner anderen Ebene. Auch wenn die Maske unbestreitbar kein Höhepunkt ist


Ging mir auch so und hat mich nicht gestört - ein berührender guter Film.

Für mich persönlich ein wichtiger und guter Film. Während meiner Zeit in den Staaten hab ich den Drehort, das Ohio State Reformatory in Mansfield, Ohio besucht. Beeindruckender und bedrückende Ort, auch wenn man für die Dramaturgie die Zellen-Szenen nicht dort, sondern im Studio gedreht hat. Fand es auch interessant, dass die Teile mit dem Prochnow in "Air Force One" dort gedreht wurden.
Wer mal im mittleren Westen sein sollte - tolle Besichtigung (mit Blick auf den neuen Knast).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 18:12 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Night Has A Thousand Desires (US Blu)
Psychedelischer und surrealistischer Jess Franco Streifen! 8/10

Daughter Of Dracula (US DVD)
Vampirstory mit viel Sex und Erotik von Jess Franco, der selbst eine grosse Rolle spielt. 7.5/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5243
Geschlecht: nicht angegeben
Ennio Tesoro hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
The Shawshank Redemption - Frank Darabont, 1997

es gibt großartige CGI, denn die Schauspieler altern in 20 Handlungsjahren nicht einen Tag, und ich habe wirklich keine Ahnung wie sie das so glaubhaft geschafft haben, es sieht absolut echt aus.

Und das soll gut sein?
Schauspieler die, wenn im Film 20 Jahre vergehen, nicht einen Tag älter ausschauen... das passt ja überhaupt nicht zusammen.

Sarkasmus... Der Film funktioniert ja auch auf ner anderen Ebene. Auch wenn die Maske unbestreitbar kein Höhepunkt ist

Wenn man mal genauer hinschaut funktionieren Dramen, die längere Zeiten überspannen von der Optik her sowieso nur selten. Von den ganzen Actionfilmen, deren Protagonisten nach zwei Stunden Action aussehen, wie wenn sie frisch aus dem Spa kommen, mal abgesehen.

Den Film um den es da jetzt geht, kenne ich nicht.
Prinzipiell ist das ja immer so eine Sache bei Filmen, die Geschichten erzählen, die über mehrere Jahre gehen.
Die offensichtliche Alterung einer Figur passt, was ich bisher gesehen habe, selten mit den im Film vergangenen Jahren zusammen.
CINEMA PARADISO fällt mir da ein: Da gibt's Leute ( z.B. Tano Cimarosa, Enzo Cannavale) die schauen am Schluss beim Begräbnis vielleicht 10-15 Jahre älter aus als vorher.
Als Totó noch ein Kind war, waren die sicher schon 50-60 Jahre (in Wahrheit sogar noch älter).
Am Schluss beim Begräbnis ist Totó geschätzte 40-45.
Das heißt es müssen da schon mindestens 30 Jahre vergangen sein und die meisten Leute von damals müssten demnach schon mindestens um die 80 sein.
Vom Aussehen her sind aber am Schluss alle erst so ca. 65-75.
Das kann also nicht ganz zusammenpassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 01.03.2017 21:02 
Offline

Registriert: 04.2016
Beiträge: 57
Geschlecht: männlich
Ich habe zuletzt die BD v. "Mortuary" (1983, R: Howard Avedis) nach 30 Minuten abgebrochen und werde den Film nun aus meinem Gedächtnis streichen, hoffentlich mit Erfolg.

Heute Abend werde ich mir mal die Japan-BD von "Yukinojô henge" (Yukinojos Rache - Von Dämonen verzauberte Schneemacht, Japan 1963) ansehen. Die Bildqualität sieht schon mal sehr schön aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.03.2017 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5243
Geschlecht: nicht angegeben
ANDREAS HOFER - DIE FREIHEIT DES ADLERS - Xaver Schwarzenberger (2002)

Die Lebensgeschichte von Andreas Hofer als Fernsehfilm.
Eine gewisse "Fernsehfilmoptik" ist dem Film anzusehen, aber Schwarzenberger hat sich mit einer oft aufwändigen Inszenierung Mühe gegeben, dass er möglichst nicht so wirkt und nicht gleich auf den ersten Blick nach einer TV-Produktion ausschaut.
Ausnahmslos perfekt besetzte Schauspieler, gelungene Kostüme und schöne Sets und Locations machen den Film zu einem einzigen Vergnügen.
Als Andreas Hofer sehen wir Tobias Moretti und ich könnte mir wirklich niemand passenderen für die Rolle vorstellen.
Inwieweit sich der Film an historische Fakten hält, kann ich nicht genau sagen, aber auch so ist das einfach ein hervorragender Film.
Man könnte glatt meinen, er wäre doch für die große Leinwand gemacht.
Wer sich auch nur ein bisschen für österreichische Geschichte interessiert, kann hier auf jeden Fall einen Blick riskieren!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.03.2017 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1455
Geschlecht: männlich
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
ANDREAS HOFER - DIE FREIHEIT DES ADLERS - Xaver Schwarzenberger (2002)

Inwieweit sich der Film an historische Fakten hält, kann ich nicht genau sagen, aber auch so ist das einfach ein hervorragender Film.
Man könnte glatt meinen, er wäre doch für die große Leinwand gemacht.
Wer sich auch nur ein bisschen für österreichische Geschichte interessiert, kann hier auf jeden Fall einen Blick riskieren!

Es ist einige Jahre her, seit ich den Film ebefalls sah. Meiner Erinnerung zufolge, hielt er sich soweit an historische Begebenheiten. Ferner kam der Film überraschend wenig zimperlich daher, was diverse Kampf- und Gewaltszenen anbelangt.

Wie findest Du diesen miesen Priester? Der tat nämlich alles, um die Leute weiterhin zum Kampf anzustacheln, tötete hinterhältig selber, wenn er auf geringe gegenwehr stieß und kam am Ende auch noch ungeschoren davon :o Den hätte ich gerne am Galgen baumeln sehen oder selber erschossen! So ein verlogener Pfaffe.
Da vergess ich doch schon mal meine adeligen Manieren :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 05.03.2017 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 100
Geschlecht: nicht angegeben
Der Doctor Schnabel von Rom hat geschrieben:
Night Has A Thousand Desires (US Blu)
Psychedelischer und surrealistischer Jess Franco Streifen! 8/10

Daughter Of Dracula (US DVD)
Vampirstory mit viel Sex und Erotik von Jess Franco, der selbst eine grosse Rolle spielt. 7.5/10


Es bleibt zu hoffen, dass sich hinsichtlich der Veröffentlichungen aus der Golden-Films-Periode Francos noch mehr in der Zukunft ereignen wird; NIGHT HAS A... ist ein schönes Beispiel aus dem damaligen Francokosmos, das die normierte Filmerfahrung ziemlich herausfordert... klasse Film; DAUGHTER OF DRACULA ist da leider etwas schwächer, will aber auch eher eine Hommage auf die Universalmonsterfilme der 30er Jahre sein, wobei Franco auch sein eigenes Werk (wie ja immer) selbst zitiert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 05.03.2017 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5243
Geschlecht: nicht angegeben
Graf von Karnstein hat geschrieben:
Wie findest Du diesen miesen Priester?

Der Pater war eben ein religiöser Fundamentalist und ein Fanatiker, der um jeden Preis erreichen wollte, dass Tirol wieder zu Österreich kommt.
Als Figur gut gezeichnet, hervorragend gespielt von Franz Xaver Kroetz.

Graf von Karnstein hat geschrieben:
Der tat nämlich alles, um die Leute weiterhin zum Kampf anzustacheln, tötete hinterhältig selber, wenn er auf geringe gegenwehr stieß und kam am Ende auch noch ungeschoren davon :o Den hätte ich gerne am Galgen baumeln sehen oder selber erschossen! So ein verlogener Pfaffe.
Da vergess ich doch schon mal meine adeligen Manieren :mrgreen:

Damit wäre man von der Realität abgewichen (das weiß ich zufälligerweise auch so, ohne die entsprechende Einblendung am Ende).
Von daher: Passt schon so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 05.03.2017 20:55 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3697
Geschlecht: männlich
Sinnliche Nächte in Florenz (Alessandro Perella, 1995)

Ist in Deutschland sowohl als HC- als auch als SC-Version erschienen. Diesmal war die HC dran (Titel: IM SCHLOSS DER NASSEN FOTZEN) - was soll ich sagen... - ein handelsüblicher Porno von der Stange, nicht mehr und nicht weniger. Die SC-Version hab ich dann nur nochmal im Schnelldurchlauf durchgezappt und dabei festgestellt, dass diese Sexszenen enthält, die in der HC gefehlt haben, und generell ist die Szenenreihenfolge eine andere.


Der Tod zählt keine Dollar (Riccardo Freda, 1967)

IW, der irgendwie nicht so recht nach meinem Geschmack war. Maximal ansehbarer Durchschnitt.


Fans - Fans - Fans - Runter mit den Pants (Paul Glickler, 1973)

Sex-Komödie mit komplett unerotischen Sex-Szenen und ziemlich misslungenem Humor. Aufgrund einiger schräger Einfälle und der kurzen Laufzeit bleibt jedoch ein gewisser Unterhaltungswert.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 06.03.2017 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2015
Beiträge: 105
Wohnort: Interzone
Geschlecht: männlich
LEAVING LAS VEGAS (USA 1995) – (2. Sichtung) Ich hatte den Streifen zwar als stärker und berührender in Erinnerung (man stumpft eben mit den Jahren ab ;) ), dennoch gefiel er mir erneut ziemlich gut. Nur wenige andere „Beziehungsdramen“ reflektieren so schön über den Thanatos (außer vielleicht "Breaking the waves").
Absolut überzeugend und zu Recht mit einem Oskar prämiert ist Nick Cages Darstellung des lebensmüden Alkoholkranken; man spürt eine lodernde Spielfreude, die Cage in seinen jüngeren Darbietungen nicht mehr aufbringt.
Genervt hat mich allerdings der Filmscore, der auf die Dauer von 105 Minuten eintönig und redundant wirkt (gefühlte zwei Jazzstücke) und auch das Genöhle vom Police- Stink traf mich mehrmals wie ein Stachel ins Ohr.

Zudem hatte ich am Wochenende etwas Zeit, einige aktuelle Veröffentlichungen älterer Filme aufzuholen:
Eine meiner Lieblings- Hammer- Produktionen hat bei NSM eine schöne und dem Film würdige Veröffentlichung auf BD erfahren:
DER HUND VON BASKERVILLE (GB 1959) – (die x.- te Sichtung)
Es gibt zig Gründe, diesen Film zu lieben, von denen ich lediglich folgende aufführe:
1. Eine Hammer Produktion – per se die Noblesse des Gruselfilms
2. Eine recht werkgetreue Adaption einer klassischen Sherlock Holmes Geschichte, die zudem
3. einen übernatürlichen Aspekt aufweist.
4. Die Atmosphäre des Films ist unglaublich dicht.
5. Die Sets und Kostüme zeugen von höchster Detailverliebtheit in der Darstellung Englands zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
6. Terence Fisher führt Regie.
7. Peter Cushing, Christopher Lee & Andre Morell (großartig als Dr. Watson) geben sich die Ehre (bereits wunderbar, wie sich Cushing in seiner Auftaktszene im Sessel fläzt).

DER DÄMON UND DIE JUNGFRAU (FR / IT 1963): (2. Sichtung) Als ich den Film vor ein paar Jahren erstmalig sah, gefiel er mir wegen seines relativ schwachen Plots zunächst nicht sonderlich und ist mir kaum im Gedächtnis geblieben. Die Wicked Vision Veröffentlichung auf BD hat mir jedoch die Augen geöffnet. Es gelang mir diesmal, in die Farbpallette und Bildkompositionen dieses wunderschön fotografierten Gothic- Films abzutauchen und das inhaltliche Manko zu vernachlässigen. Psychedelic!

IN DEN KRALLEN DES HEXENJÄGERS (GB 1971) – (Erstsichtung) Kein totaler Ausfall, aber auch nicht das Gelbe vom Ei, anzusiedeln auf einem Level mit schwächeren Hammer- Produktionen. Das ländliche Setting des Filmes wirkt mir persönlich zu „blass“, durch die recht lichtfreudige Inszenierung kommt zudem keine schaurige Atmosphäre auf, es sei denn, man versteht die relativ naturgetreue Darstellung von Wäldern und Wiesen als solche. Nicht nur dem Film selbst, sondern auch dem Bild der NSM- BD schien mir zum Ende des Filmes hin etwas die Puste auszugehen.
Die Darstellung des Teufels dürfte mutmaßlich zu den „worst of“- Momenten der filmischen Maskenbildnerei gehören.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 07.03.2017 11:04 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Romanzo criminale (Ital. DVD)
Für Fans der Serie (auch wenn es den Film vorher gab und ich die Serie jedoch besser finde) zu empfehlen! 6.5/10

Schulmädchen-Report, 7. Teil – Doch das Herz muss dabei sein (Dt. DVD)
Besser als der schwache 6. Teil aber kommt nicht an die Teile 1-5 heran! 6/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.03.2017 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3169
Geschlecht: männlich
DER ZWEITE SCHUSS (D|1969)

Es gibt noch sehr viele deutsche TV-Kriminalstücke zu entdecken und dieser Beitrag von Erich Neureuther darf sicherlich zu ihnen gezählt werden. Zwar ist das erste Drittel des Films ziemlich zäh, aber gleichsam darum bemüht, falsche Fährten zu setzen und die Hauptpersonen ausgiebig vorzustellen. Mit Hans Caninenberg, Christine Wodetzky und Werner Kreindl zeigen sich patente und vor allem glaubhafte Interpreten am vor der Kamera, die den Verlauf in Wechselspielen dominieren werden. Die räumliche Begrenzung macht diesem Krimi weniger zu schaffen als seine hohe Dialoglastigkeit, das Ganze wirkt in der Ausstattung und der Bearbeitung schon recht konservativ. Alle Augen sind schließlich auf eine im Endeffekt immer interessanter werdende Geschichte gerichtet, die sich zum Finale hin zuspitzt und für mehrere Überraschungen in Form spektakulärer Wendungen sorgen kann. Vor allem Hans Caninenberg brilliert mit seinem ausgefeiltem Repertoire und die wunderbare Christine Wodetzky mit ihrer Art, stets Zweifel an ihrer Person schüren zu können. Unterm Strich ein langsam in die Gänge kommender, aber unterhaltsamer Sonntagnachmittags-Krimi, der sein vorhandenes Potential klassisch ausgespielt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.03.2017 16:42 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Edge Of Darkness (HK VCD)
Toller Actionthriller/Drama! Gibt zwar hauptsächlich nur zu Beginn und am Ende Action, die rockt aber! 7.5/10

The Funeral (US LD)
Schlechtester Abel Ferrara und einer der langweiligsten Filme welchen ich dieses Jahr gesehen habe! Hat mich zudem an Die Pate Filme erinnert, welche ich auch nicht mochte. 3/10

Of Cooks And Kung Fu (HK LD)
Für Old School Kung Fu Fans klare Kaufempfehlung! Ca. 80% des Filmes sind nur Kampf- und/oder Trainingsszenen! Hat mir sehr gut gefallen. 8/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 08.03.2017 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 243
Geschlecht: nicht angegeben
Joshua Tree - Das Gesetz der Rache (1993)
Schöner Actionfilm der alten Schule. Kristian Alfonso sieht hinreißend aus und ist neben der schönen Landschaft,
der formidablen Lagerhallen-Schießerei, wohl der Höhepunkt des Films.

Vampyres - Lust auf Blut (2015)
Ganz schwaches Machwerk. Wenn sich knapp 80 Minuten wie 8 Stunden anfühlen, dann weiß man, dass man einen absoluten Fehlgriff getätigt hat.
Die "Geschichte" ist ein Witz, die Schauspieler grottig und die deutsche Synchronisation trägt auch alles andere als positiv zum miserablen Gesamteindruck bei.
Da können auch paar schöne, nackte Frauenkörper nichts mehr retten.

Die Weiße Mafia (1973)
Interessante Kritik am (italienischen) Gesundheitssystem.

Puerto Ricans in Paris (2015)
Hat super viel Spaß gemacht...Buddycop-Komödie halt.
Luis Guzmán sehe ich sowieso immer gern und Edgar Garcia wirkt als sein Compagnon so liebenswert, dass man ihn am liebsten knuddeln würde.

The Hunter - Ein erbarmungsloser Jäger (1988)
Richtiger Endzeit-Schund, aber macht extrem gute Laune und Sandahl Bergman ist alleine schon genug ein Grund, den Film anzusehen.

Quäle nie ein Kind zum Scherz (1972)
Bärenstarker Thriller von Fulci, der tolle Schauspieler und eine bombastische Atmosphäre hat.

Society (1989)
Ganz nette sozialkritische 80er-Horrorkomödie.
Die Effekte waren super ekelhaft, wie sie es nur mit gut gemachter Handarbeit sein können.
Ein Slasher- in Tradition der Klassiker aus den 80gern- hätte mir ehrlich gesagt trotzdem besser gefallen.

_________________
Meine Verkäufe:
tauschborse-f44/dvds-blu-rays-musik-filmbucher-playstation-t4692.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 09.03.2017 05:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2016
Beiträge: 9
Wohnort: Kassel
Geschlecht: männlich
In dieser Woche gesehen:

" Lebendig begraben" (1962)

Ich liebe die Roger Corman Filme einfach. Nicht jeder ist ein Meisterwerk. Aber selbst die Schlechteren haben noch immer richtig Atmosphäre. Hier stimmt einfach alles. Von der Story, in der es um den reichen Guy Carrell geht, der befürchtet, er könne, wie einst sein Vater, aus Versehen lebendig begraben werden. Über die filmische Umsetzung dieser Poe Geschichte. Bis hin zum großartig spielenden Ray Milland, der eher für seine Rollen als Herzensbrecher bekannt ist. Auf die Idee sich seine eigene eigene Gruft mit "Fluchtmöglichkeiten" zu bauen, muss man erstmal kommen. Inkl. Schnapsbar. Wenn schon Scheintot, dann wenigstens was zu schlucken parat. :lol:
Unfassbar gut gemacht auch die Traumsequenz, die mich stark an Mario Bavas Schaffen erinnert. . Muss das ein Aufwand gewesen sein, all die verschiedenen Filter und Linsen so zu nutzen, dass diese Rauschartigen Bilder entstehen konnten.

"Das Pendel des Todes" (1961)

Der wohl mit Beste und berühmteste aus der Corman Reihe. Vincent Price in Bestform. Ich bekomme einfach nie genug von dem Film hier. Die Story ist klasse. Die Schauspieler allesamt sensationell gut. Das Ganze wirkt wirklich wie ein Theaterstück mit nur wenigen Protagonisten. Manche unterstellen Vincent Price ja, es in dem Film hier etwas übertrieben zu haben mit der Charakterdarstellung des Don Medina. Ich liebe es, wenn er sich immer mehr im Wahnsinn verfängt und das in allen Facetten seines Könnens darstellt. Leider hat Barbara Steele hier nur nen recht kurzen Auftritt. Aber der ist umso eindrucksvoller.
Mir gefällt diese Version hier besser, als die mit Boris Karloff, Da der Aufbau einfach langsamer ist und man so auch den Nebenrollen mehr Raum zur Entfalrung gibt.

"Der Tod sagt Amen" (1970)

Italo Western mit Anthony Steffen gehen bei mir immer. Die stoische Ruhe die er transportiert, die gleichzeit immer sowas wie ne tickende Zeitbombe transportiert, geil. Zu der Zeit war der Kuchen an großen Italo Western (bis auf wenige Ausnahmen) schon gegessen. Da ging es ja schon los, das es mehr hin zu Western Komödien ging. "Der Tod sagt Amen" verbindet für mein Dafür zwei Elemente perfekt. Zum einen eine gesunde Portion Härte. Zum anderen großartige humoristische Elemente, für die Arizona Colt´s Sidekick Double Whiskey zuständig ist. Mir gefallenn beide Versionen des Films sehr gut. Wobei die mit G.Gemma einen anderen Ansatz verfolgt und aufgebaut ist. Schade, dass Sergio Martino mit dem ebenfalls sehr coolen "Mannaja" nur noch einen Western gedreht hat. Ist schon sehr lustig mit den Sergios. Corbucci, Leone, Sollima...., alle samt haben sie großartige Italo Western gedreht. und auf die Idee mit der Waage muss man auch erstmal kommen. Für solche Szenen brenne ich !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 09.03.2017 23:50 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 173
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
The Windmill Massacre (UK DVD)
Okay. 6/10

Team 731 Horrifying Women Experiment II (HK VCD)
Wirkt teilweise wie eine Soap Opera im "731 Setting". Billig. Aber kann man sich Mal ansehen wobei selbstzweckhaft. 6/10

Picking Up The Pieces (Jap. VHS)
Film erst das 2x. gesehen nach der I-On New Media DVD. Fand den Film noch amüsant und an Blood Feast und/oder Blood Diner erinnernd. Paar skurrile Szenen und Figuren, wobei die rauchende Ehefrau genervt hat. Interessant zur Jap. VHS: diese ist nicht in drei Szenen länger als alle Fassungen weltweit, sondern nahezu Uncut (nur beim ersten Mord fehlt auch hier etwas)! Die Schnitte für die R Freigabe sind lächerlich, da der Film bis auf 1-2 Szenen auch sonst relativ blutarm ist und viele Morde im off passieren. Trotzdem: die R-Rated kommt mir sicher nicht ins Haus! 6.5/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 16.03.2017 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 5243
Geschlecht: nicht angegeben
Des Nächtens wieder einmal TRANCE eingelegt.
Für mich zählt TRANCE zu jenen Filmen, die mit jeder Sichtung besser werden.
Ich finde, hiermit ist Danny Boyle einer der schönsten Filme der letzten Jahre gelungen.
Ich verwende bewusst das Wort "schön" und nicht "großartig", genial und dergleichen, auch wenn einzelne Szenen bestimmt nicht schön in dem Sinn sind.
Mit TRANCE schafft es Boyle, mir ein Gefühl zu geben, das mir nur sehr wenige Filme geben können.
Schwer zu beschreiben, jedenfalls ist es nicht das klassische "Der Film macht einfach verdammt viel Spaß"-Gefühl.
Das ist so ein Gefühl von "Die nächsten 1 3/4 Stunden ist mir alles um mich scheißegal, ich will mich voll und ganz auf den Film konzentrieren."
Man nennt das dann wohl die pure, die totale Faszination.
Dieses Gefühl konnten mir bisher nur Leone, Fellini, Tornatore, Tarantino geben (ja, richtig gelesen, nicht einmal Welles oder Peckinpah haben das geschafft).
Der Film ist, finde ich, von der Idee her schon hervorragend, ist großartig inszeniert, visuell oft überragend und wirkt aber gleichzeitig (so blöd es auch klingen mag) auch irgendwie beruhigend auf mich.
Das liegt höchstwahrscheinlich an der Rolle der Hyponosetherapeutin Elisabeth, die grandios gespielt ist von Rosario Dawson und, ich glaube, einen nicht unerheblichen Anteil an der Wirkung hat auch die Synchro.
Wie schon viele Male zuvor, wird Rosario Dawson auch hier von Claudia Urbschat-Mingues gesprochen und ihre Stimme ist einfach außergewöhnlich, wirkt auf mich in der Rolle tatsächlich entspannend und beruhigend.
So ist der Film letztendlich ein wahrlich nicht alltägliches cineastisches Erlebnis und würde ich für ganz besondere Filme über 10/10 gehen (was ich normalerweise nicht tue), wäre TRANCE eines der ganz wenigen Exemplare die 12/10 bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1867 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker