Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 29.03.2017 01:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 10.07.2015 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Belmondo hat geschrieben:
Stanton hat geschrieben:
Na ja, ich sag mal 1/10 wären drin. Der Trailer bestätigt zumindest meine Erinnerung. Es war schon heroisch den zu Ende zu schauen, da bin ich dann doch ein wenig stolz drauf, aber ich musste kämpfen.


Echt? So schlecht fandest du den ?


Ja, very langweilig

Zitat:
Naja, Geschmäcker sind ja verschieden.
Objektiv gesehen ist der Film natürlich kein Meilenstein. Aber ich fand den klasse.


Ja, die teils extrem unterschiedlichen Geschmäcker bei Filmen finde ich auch immer faszinierend. Auch bei Leuten die sonst oftmals ähnliches mögen.

Ansonsten mache ich keinen Unterschied zwischen Objektivität und Subjektivität. Es gilt nur das eigene Vergnügen (oder Mißvergnügen) an einem Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 10.07.2015 14:02 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11480
Geschlecht: männlich
Irgendwie kann ich Euch beide verstehen. Einerseits fand ich den Film nicht langweilig aber andererseits fehlt etwas, was die deutschtümeligen Western ausmacht.

_________________
Suche "Maigret und sein gößter Fall" Regie: Alfred Wiedenmann. DVD von 3L


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 10.07.2015 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 193
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Ansonsten mache ich keinen Unterschied zwischen Objektivität und Subjektivität. Es gilt nur das eigene Vergnügen (oder Mißvergnügen) an einem Film.


Das ist bei mir eigentlich genauso.
Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich verstehen kann das man den Film schlecht findet, weil der ja offensichtliche schwächen hat, die mir aber nix ausmachen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 10.07.2015 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4326
Geschlecht: nicht angegeben
Ich weiß was du meinst (aber nicht was du letzten Sommer getan hast)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 17.07.2015 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1816
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Mir ist der Film auch irgendwie sympathisch.

Daher auch gleich drei mal in der Sammlung 8-) ;)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 19.03.2017 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3036
Geschlecht: männlich
Ich fand "Sie nannten ihn Gringo" vor allem der Darsteller wegen ganz unterhaltsam, wenngleich das Ganze natürlich viel zu konservativ, im Sinne internationaler Konkurrenzfähigkeit meinetwegen zu deutsch aufgezogen wurde. Da der Geschichte der nötige Schwung fehlt und die Inszenierung phasenweise nicht gerade ambitioniert wirkt, reißt es Götz George heraus, den ich immer gerne sehe und ihm dementsprechend auch alles verzeihe. Das soll vom Klang her aber gar nicht so negativ stehen bleiben, denn George bringt Grundvoraussetzungen mit, die nicht immer unbedingt zu finden waren: Agilität sowie einen überaus spontan und flexibel wirkenden Darbietungsstil. Alexandra Stewart ist wie üblich eine Augenweide und Helmut Schmid merkt man an, dass er sich vollkommen in seinem Element befindet. Die restlichen Interpreten werten den Verlauf zusätzlich auf, doch im Endeffekt lässt es sich nicht leugnen, dass Rowlands Film einfach kein Überflieger geworden ist, der sich selbst in der Riege der deutschen Western-Beiträge nicht merklich hervorheben kann. Langweilig wurde es jedoch zum Glück nie, also geht der solide Unterhaltungswert auf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: SIE NANNTEN IHN GRINGO - Roy Rowland
BeitragVerfasst: 20.03.2017 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3036
Geschlecht: männlich
Übrigens gibt es diesen Thread doppelt, der Film bereichert auch die Deutschtümelei. :D
Kann also gerne zusammengeflickt werden.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker