Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 26.07.2017 12:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 05.06.2012 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7790
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Bild

Britische Auflage. Die DVD ist mit der deutschen Ausgabe identisch.


Cherry 2000 (USA 1986, Originaltitel: Cherry 2000)

Puppenpopper

Wir schreiben das Jahr 2017. Längst ist die Endzeit angebrochen, Arbeitslosigkeit, Rohstoffmangel und Elend bestimmen den Alltag, ausserhalb der Städte erstreckt sich endloses Ödland, beherrscht von kriminellen Subjekten. In dieser tristen Welt hat sich Sam Treadwell (David Andrews) seine kleine Wohlfühlnische geschaffen, er hat einen Job und eine gepflegte Wohnung, stets wartet die hübsche Cherry sehnsüchtig auf ihren Liebsten. Für Sam ist seine Cherry die perfekte Frau, jederzeit willig und eine Granate im Bett. Doch der schöne Schein trügt, denn Cherry ist keine Frau aus Fleisch und Blut, Cherry ist ein Liebesroboter! Beim Räppelchen erleidet die Lustorgel einen heftigen Wassereinbruch, anschliessender Kurzschluss und Kabelbrand fügen Cherry irreparabele Schäden zu. Immerhin ist ihr Gedächtnischip noch brauchbar, Sam benötigt daher "nur ein neues Gehäuse". Leichter gedacht als beschafft, die Cherry-Baureihe wird seit längerer Zeit nicht mehr produziert, Restbestände sollen in der berüchtigten und verbotenen Zone 7 lagern. Unglücklicherweise befindet sich dieses Gebeit weit, weit draussen in der Wüste, auf eigene Faust hat Sam keinerlei Chance auf eine neue Gespielin. Der junge Mann engagiert Edith Johnson (Melanie Griffith), eine erfahrene und wehrhafte Jägerin mit besten Kenntnissen und Fähigkeiten. Dummerweise betrachtet sich ein gewisser Lester (Tim Thomerson) als Herrscher über das Territorium, eine Hatz auf Leben und Tod nimmt ihren Lauf...

Schon der Blick auf die Opening credits könnte kaum eindeutiger sein, "Cherry 2000" ist durch und durch ein Kind der achtziger Jahre. Stimmungsvolle Endzeit-Optik und die gute gewählte Besetzung machen Laune, jedoch kann sich der Streifen nicht für eine konsequente Marschrichtung entscheiden. Humor trifft auf Action und kleine Fiesheiten, zum Erscheinungsbild der Achtziger gesellen sich Rückblicke auf den dystopischen Film der siebziger Jahre. Ein Kessel unter Dampf, letztlich reduziert auf eine vorhersehbare Liebesgesichte, ohne Mut ausklingend. Wollten die Macher den Weichspüler? Musste man sich unter die Knute der Massentauglichkeit begeben? Sicher, unterhaltsam ist das Treiben in der tristen (und manchmal schrillen) Welt von Morgen. Aber mit ein wenig mehr Feuer im Hintern und Boshaftigkeit im Hirn, hätte "Cherry 2000" eine echte Prachtsuhle für Endzeit-Fanatiker werden können. Uff, damit könnte ich meinen Kurzkommentar bereits beschliessen und 6,5/10 auspacken. Zu früh gefreut, ganz ohne weitere Würdigung soll das Ensemble nicht zurück ins DVD-Regal wandern.

David Andrews ist durch zahlreiche Auftritte in amerikanischen TV-Produktionen bekannt. Der ein wenig schmächtig und unscheinbar anmutende Schauspieler steht im Schatten der herrlich aufspielenden Melanie Griffith, macht seinen Job allerdings nicht schlecht. Frau Griffith sieht mit ihrem knallroten Kopfputz nicht nur knuffig aus, hart und herzlich lässt sie sich nicht unterkriegen, schreckt vor keiner Gefahr zurück. Warum sich diese Powerfrau mit Herz in einen Lappen wie Andrews verguckt? Na, da sind wir wieder beim Thema Mutlosigkeit der Verantwortlichen. An dieser Stelle wird ein Lob für die solide deutsche Synchronisation fällig, nach Möglichkeit sollte der Zuschauer Melanie trotzdem im englischen Originalton geniessen, verdammt sexy! Tim Thomerson sorgt in der Rolle des psychotischen Bösewichts für erhebliche Steigerung des Unterhaltungswertes, neben Melanie Griffith ist er die grösste Zierde der Sause. Thomerson zeichnet für groteske Auswüchse verantwortlich, seinem Lester möchte man nur mit dem Gewehr im Anschlag über den Weg laufen, vorzugsweise überhaupt nicht. Ben Johnson sehen wir als väterliches Helferlein der flotten Melanie, Pamela Gidley leiht der Saftpresse Cherry ihr Gesicht. In kleinen Nebenrollen erfreuen uns alte Bekannte, wie z. B. der damals häufig anzutreffende Brion James, Laurence Fishburne schaut ebenfalls kurz rein.

"Cherry 2000" hat im Laufe der Jahre nichts von seinen Qualitäten eingebüßt, gleiches gilt indessen für die Schwächen. Zum Henker, das Teil hat Potential zum Vorschlaghammer und Freudenspender der Oberklasse, ärgerlicherweise verläuft vieles buchstäblich im Wüstensand. Schade!

Die DVD kämpft eine Spur zu heftig mit der Kompression, die Bildqualität geht als brauchbar durch, Boni werden nicht geboten. Übrigens ist die britsche Auflage (deutscher Ton an Bord) meist deutlich günstiger zu haben, der Import sollte sich lohnen. Trotz diverser Kritikpunkte möchte ich "Cherry 2000" nicht in meiner Sammlung missen. Endzeit geht sowieso immer, obschon die Handbremse hier zu häufig angezogen wurde.

6,5/10 (oberste Mittelklasse)

Lieblingszitat:

"Ja, ich bin eben keine verfluchte Maschine!"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 06.06.2012 19:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10968
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jo die Dvd hab ich auch hier. Stimmt die Handbremse wurde zu oft angezogen.
Ewig nimmer gesehen, so aus der Erinnerung 6/10.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 07.06.2012 06:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Die DVD habe ich glaube ich auch für 2 Euro mal wo mitgenommen, aber noch gar nicht getestet. Der O-Ton wäre da mal interessant. Ansonsten läuft der ja auf Deutsch auch öfter im Fernsehen und ist imho unterhaltsamer als mancher Italo-Endzeitler.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 07.06.2012 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7790
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
1. Der O-Ton wäre da mal interessant.
2. ...und ist imho unterhaltsamer als mancher Italo-Endzeitler.


Moin!

1. Auf jeden Fall, Mel kommt im O-Ton wirklich sexy!

2. Nö, dazu ist mir der Streifen dann doch eine Spur zu brav ausgefallen.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 08.06.2012 06:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ich sekundiere, daß Cherry hätte ungezogener sein dürfen, aber der Film ist stringenter als ein Schrottplatzhappening, bei dem sich ehemalige Westernfilmer drum kloppen, wer als nächstes den Dance of Death machen darf oder in die Sandkiste muß. Mit Verlaub, das ist mir an diesen Italodingern dann echt zu stupide.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 08.06.2012 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7790
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Schlüssigkeit ist maßlos überbewertet! :mrgreen:

Übrigens bleibt längst nicht jeder Italo-Endzeitler in der Kiesgrube stecken (obschon ich damit kein Problem habe/hätte).

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 09.06.2012 06:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Ne, das ist Klischee. Trotzdem müsste man Teile aus 5 Italoendzeitlern zusammenschneiden, um insgesamt einen wirklich unterhaltsamen Film zu erhalten. So in etwa.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 09.06.2012 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7790
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
Trotzdem müsste man Teile aus 5 Italoendzeitlern zusammenschneiden, um insgesamt einen wirklich unterhaltsamen Film zu erhalten. So in etwa.


Das ist nun wirklich Klischee! :mrgreen:

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 09.06.2012 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 1376
Wohnort: Ro-Man
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:
Intergalactic Ape-Man hat geschrieben:
Trotzdem müsste man Teile aus 5 Italoendzeitlern zusammenschneiden, um insgesamt einen wirklich unterhaltsamen Film zu erhalten. So in etwa.


Das ist nun wirklich Klischee! :mrgreen:


Aber meine ehrliche Empfindung. Ich guck mir den Kram ja auch trotzdem an, weil es immer bestimmte Sachen gibt, die mich total begeistern. Aber so wirklich gut in der Endsumme ist es halt selten. Da ist Cherry im Vergleich schon, wenngleich mit anderen Defiziten vielleicht, eine rundere Geschichte.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 10.06.2012 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7790
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Defizite, dennoch runder... Mhmm... Ja, gut "runder" nicht "rund". ...nur machen die unrunden Momente die Italos besonders liebenswert, Cherry leidet darunter. Wohl wegen der unterschiedlichen Natur, unrund ist nicht unrund. :mrgreen:

Was solls. Letztlich mag ich Cherry, irgendwie ist Mel schon recht süss. Also damals. Quasi.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 22.02.2016 13:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 12106
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
CHERRY 2000

Produktionsland: USA
Produktion: Caldecot Chubb, Edward R. Pressman
Erscheinungsjahr: 1987
Regie: Steve De Jarnatt
Drehbuch: Michael Almereyda, Lloyd Fonvielle
Kamera: Jacques Haitkin
Schnitt: Edward M. Abroms, Duwayne Dunham
Musik: Basil Poledouris
Länge: ca.95 Min.
Freigabe: FSK 12
Darsteller: David Andrews, Melanie Griffith, Pamela Gidley, Jennifer Balgobin, Marshall Bell, Harry Carey Jr., Laurence Fishburne, Michael C. Gwynne, Brion James, Ben Johnson, Jeff Levine, Jennifer Mayo


Bild Bild Bild

Da es im Jahr 2017 nur wenige weibliche Wesen gibt, hat die Forschung eine Roboterfrau entwickelt. Ein liebes, naives und putziges Modell das, dem jeweiligen Mann (Besitzer), jeden Wunsch von den Lippen ablesen kann. Sam Treadwell ist in ein solches Modell, namens Cherry 2000, verliebt. Als die Roboter-Lady – auf Grund eines Kurzschluss – den Geist aufgibt, muss Treadwell Ersatz finden. Leichter gesagt als getan, der Cherry 2000 ist ein altes Modell welches einzig in der Zone 7 zu finden ist. Diese Wüstenzone wird von Outlaws beherrscht. Folglich bittet Treadwell die Jägerin E. Johnson um Hilfe. Die gefährliche Suche nach dem Roboter (der Vergangenheit) kann beginnen…

Neben DIE NACH DER ENTSCHEIDUNG ist CHERRY 2000, Steve De Jarnatts bekanntester Film. Kein Wunder, da er – eh - nur zwei Kinofilme inszeniert hat. Umso erfreulicher - ist die Tatsache - dass es sich bei CHERRY 2000 um einen sehr gelungenen Streifen handelt.

Die Story ist an den Klassikern WESTWORLD und FUTUREWORLD angelehnt. Dazu kommt eine große Portion Endzeitfilm. MAD MAX 2, FIREFLASH, RUSH und Co. lassen grüßen. Der Clou an der Sache: die Desperados der Wüste sind nicht in Nietenbesetztes Leder gehüllt, sondern in ein Urlauberoutfit. Geschmacklose (kurze) Hosen und noch geschmacklosere Hemden. Ein Outfit wie man es von einem thailändischen Sextouristen erwartet, aber nicht von den „Endzeit-Brutalos“. Natürlich haben die Jungs allesamt einen an der Birne. Besonders auffallend ist Tim Thomerson als Anführer Lester. Ein amüsanter, kleiner Psycho der für diverse Lacher sorgen kann.

Die Story ist okay. Man nutzt den Spielraum aus - um für einige unterhaltsame Situationen zu sorgen. Die Actionmomente sind relativ rar, allerdings ordentlich inszeniert. Ferner gibt es ein paar tolle Explosionen zu bewundern.

Fazit: Zwischen Endzeit-Hommage- wie auch Persiflage angesiedelter US-Film aus den späten 80ern. Kann man sich gut anschauen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 22.02.2016 17:27 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4841
Geschlecht: männlich
Das Ende,
dass unser Held nun endlich wieder seine Cherry-Robotrix sein Eigen nennt, dann aber doch feststellt, dass er lieber eine echte Frau hätte, und Cherry deshalb eine Cola holen schickt, fand ich einerseits geil, andererseits blöd. Ich hätte dann ja beide genommen. Ein bißchen Auswahl kann ja nicht verkehrt sein...
:mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CHERRY 2000 - Steve De Jarnatt
BeitragVerfasst: 20.03.2017 20:26 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4841
Geschlecht: männlich
Blap hat geschrieben:

Wir schreiben das Jahr 2017.



Zitat:
In San Diego programmiert ein Entwickler nun auch die erste, mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Sex-Puppe. Kann sie zu einer Art Lebensgefährtin werden? Noch dieses Jahr soll das Modell auf den Markt kommen. Die App, mit der die Puppe konfiguriert werden kann, erscheint am 14. April.


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

:shock:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker